Wespen fangen

Jetzt bewerten:
2,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Mein Tipp kommt sogar rechtzeitig zur Winterszeit. Naja, können sich die Bastler ja schon mal vormerken.

Man nehme

  • 1 altes Einmachglas
  • etwas Pergamentpapier
  • Tesafilm
  • eine reiche Mischung verschiedener Stoffe, die Wespen, Bienen und das ganze Gesocks anzieht. Was da am besten wirkt, kann ich nur andeuten, vielleicht wird dies ja noch in den Kommentaren ausdiskutiert. Gut ist Honig, Fruchtnektar und so, alles in kleinen Mengen, aber gut verrühren und schön warm, damits duftet.

Und so gehts

Die Super-Insektenlockmasse in das Einmachglas geben. Das Pergamentpapier zu einem Kegel drehen und fixieren, Achtung, an der Spitze muss ein kleines Loch, etwa 5mm breit bleiben. Der untere Durchmesser muss etwas größer sein als die Öffnung vom Einmachglas. Und nun stülpt man die Tüte einfach kopfüber ins Einmachglas, wenn's windig ist, macht man sie noch mit etwas Tesa fest. Auf den Tisch stellen und beobachten, wie die Wespen hineinkrabbeln und nicht wieder hinauskommen. 

Manche Leute werden es bestimmt lustig finden, dass die Tierchen noch leben, wenn man sie hat und sie somit optimale Versuchsobjekte für halluzinative Betäubungsmittel darstellen.

Von
Eingestellt am
Themen: Wespen

29 Kommentare


#1 SCHNAUF
14.11.04, 21:19
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man mit solch einer "Lockmethode" das Problem Wespeninvasion eher verschlimmert als löst. Denn nun sind, angelockt vom leckeren Duft, auf einmal alle Biester der Umgebung da, auch die, die vorher woanders ihr "Unwesen" trieben.
Wenn keine kleinen Kinder da sind, die durch Unachtsamkeit Schaden nehmen können, sollte man ganz einfach die Sache lassen, wie sie ist. Ein bißchen Obacht und bspw. ein Bierdeckel auf dem Glas und ruhiges Verhalten (nicht "ausschlagen") bringen oft mehr als jede chemische Keule oder Duftfallen.
#2 NoDoubt
14.11.04, 22:00
Bisher von mir noch nicht ausprobiert - aber wesentlich technisch - martialischer ist der Tipp mit dem Staubsauger neben dem Tisch ... ;)
#3
15.11.04, 00:27
Tierquällerei, ansonsten schließe ich mich meinungsmäßig SCHNAUF an.
#4 werdort
15.11.04, 13:47
Am Besten und einfachsten hilft ein Badmintonschläger
#5 uNw|cHtIg
15.11.04, 14:28
Badminton ? *G* darf nur niemand in der "Flugbahn" stehen :p
Find ich zwar witzig aber obs das Ultimo ist ?
Zum Thmea Duft stimme ich Schnauf zu ! Mann kann es höchstens machen wenn man ein Nest hat und man direkt am ausgang des Nestes welche abgreifen will, denn noch mehr werden es dort wohl nicht ;-)
#6 Dernichtaufwespenstichessteht
15.11.04, 15:17
Ein NEST? Na dann sollte man aber wohl doch eher die Feuerwehr rufen, anstatt da selbst rumzuhantieren, oder?
#7
16.11.04, 19:55
Hab's so ähnlich (aber ohne Papier-Verhüterli) schon versucht.... halluzinative Expereimente mit Insekten stehen allerdings noch aus...:-)
#8 Mamaalex
21.1.05, 11:13
Hab das auch schon ausprobiert, mit einer Plastikflasche in die ich kleine löcher geschnitten habe. Da kommen sie auch so schnell nicht wieder raus. Wenn sie doch mal in die Wohnung kommen hilft zuverlässig die TV-Spielfilm... Mein mann hat das perfektioniert!!!
2
#9 21.04.05
22.4.05, 20:27
1. Bienen und Wespen sind kein Gesocks !
2. Du bist Pervers und findest es lustig zu -zuschauen wie diese natürlichen Blüten -
Bestäuber und Honig-Sammler qualvoll ertrinken müssen.
Es gibt viele andere Tricks Maja und ihre anderen Freunde zu vertreiben!
#10 Der Wespennator
3.5.05, 09:12
Den Tip finde ich sehr gut,weil es sehr interesant ist!!
#11 Terminator
22.6.05, 21:27
Gey wer da ich nehm immer ne Snier oder ne Bazuka hilft total...! *gg* MFG STEFAN
#12 schotterfuerst
13.7.05, 18:31
Eine andere Methode, sauber, sicher und human ist die einer elektrischen Fliegenklatsche. Einfach, wie bei einem Tennisspiel abfangen und schon haftet sie unter elektrischem Strom dran. Bei Insekten wie Wespen ist es sinnvoll etwas länger den Elektroknopf zu drücken damit der Strom seine volle Wirkung enfalten kann. Grundsätzlich, wenn nicht zu aufwendig, sind jedoch Lebendfangund befreimethoden immer noch das beste.
#13
24.7.05, 10:35
tja mutti hätte wohl besser aufgepasst damals. bescheuerte seite
-1
#14 Westantine
26.7.05, 14:32
Ich habe bei mir im Balkon einen kleinen Schrank stehen. Kaum mach ich die Schublade kommen mir Wespen entgegen geflogen. Die haben sich im meiner Schublade eingenistet. Das war ein richtiger Nest. Ich hab gleich Insektenspray geholt (auf der Verpackung ist die Wespe nicht abgebildet hat aber trotzdem genützt) und rumgesprüht bis alle Wespen tot waren. Dann habe ich das Teil (mir fällt grad das Wort nicht ein, wo die Wespen halt schlüpfen) genommen und aus dem Balkon geworfen. Das war ein Abenteuer sag ich euch.
#15
14.8.05, 00:09
Habe de Tipp nicht ausprobiert. Habe Nachts das ganze Wespennest samst Baumast in eine Plastischüssel getan. Ins AUto und in den nächsten Wald gefahren. Raus mit dem Nest und fertig. Wespen sint keine Versuchskaninchen sondern nützliche Insekten.
#16 FK
25.9.06, 00:36
Ich nehme dafuer einen Handstaubsauger. Falls nicht zur Hand tut's sein grosser Bruder auch.
1
#17
17.2.07, 22:13
He,du wirfst Wespen und Bienen in einen Topf!!! Bienen sind sehr nützlich,ohne Bienen keine Bestäubung unserer Obstbäume und Blumen.Also,erst überlegen und dann handeln.
2
#18 Sofia
18.2.07, 20:42
Hey Zyuam,
hast du nicht in der Schule gelernt, für was "Wespen, Bienen und das ganze Gesocks" gut sind?
-2
#19 Insektenhasser
4.5.07, 08:03
Also ich finde das nicht schlecht, nur etwas gefährlich wenn die Viecher nicht tot sind. Ich hasse Insekten da ich eine Phobie habe und wenn man die da drin hat dann werden sicher nicht weniger Obstbäume befruchtet, dafür gibts zu viele dieser gemeinen ekeligen Teile. Draufhauen und gut ist. Hauptsache es summt und fliegt nicht mehr! Pfui teufel.
2
#20 Sofia
4.5.07, 15:54
- Insektenhasser
du kannst dich an die psychosoziale Beratungsstelle deiner Gemeinde (im Rathaus fragen) wenden, dort wird man dir helfen können.
1
#21 Alex
7.9.07, 12:10
Zum letzten Absatz:

Manchen Leuten wurde aber auch derbe ins Hirn geschissen!!
1
#22 Senner
7.9.07, 17:43
Wenn man eine Phobie hat, kann man sich auch an den Hausarzt oder an eine Uniklinik wenden. Allerdings sollte man dem Hausarzt nicht die Behandlung überlassen, sondern sich an eine kompetentere Stelle (Psychologe, psychologische Abteilung) überweisen lassen.
Phobien sind ernstzunehmen, und sie lassen sich mit sehr guten Erfolgsaussichten behandeln.
1
#23 Raggyharald
20.5.08, 08:25
Also ich fand den net so gut =(
#24 Krolli
20.7.08, 18:23
weche stofe baucht mann dazu
-1
#25 Wespe
7.8.08, 13:58
Mhh,
entweder man lockt die Wespen in eine Spühlmaschine, welche man einschaltet wenn genug Wespen drin sind, oder eben das Gleiche mit einer Mikrowelle, Waschmaschine, Backautomat, Auspuffanlage, Magnetresonanztomograph ?, Popcornmaschine, Backofen, Sonne (wird sehr heiss).
Es hilft meist.
#26 Sarina696
15.4.09, 15:39
Hallo Leute habe letztens in einem Restaurant, der draußen sitzplätze hatten geseehn, das er Gläßer mit kleinen Löcher hatte, die Löcher führen in das innere des Glases und werden immer kleiner, der Besitzer hat ein tropfen Honig in das Glas gemacht gehabt, die Bienen sind reingeflogen kamen aber nicht mehr raus, der Besitzer meinte fast jeden zweiten Tag, wechsele ich die Gläser und öffne sie, damit die Bienen rausfliegen können, ich finde das ich ne geniale idee, weiss aber leider nicht wie man diese Gläser bezeichnet, habe schon im internet gesucht auch in Ebay. leider nicht gefunden, weiss jemand es zufällig.
Gruß
#27 Sassi
16.4.09, 19:55
@sarina: die Dinger gibt´s in Haushaltwarengeschäften oder Baumärkten. Manchmal auch als Aktionsware bei Aldi und Co. Werden einfach nur als Wespenfallen bezeichnet. Gibt´s auch in schönen ansprechenden Ausführungen.
#28 hackernup
20.9.09, 10:48
find ich gut werde ich ausprobieren
4
#29
21.8.15, 15:03
Wer Bienen, Wespen usw. als Gesocks bezeichnet, gehört meiner Meinung nach zu den Menschen, die bei der Vergabe des Verstandes mal wieder abwesend waren.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen