Wespen fangen

Mein Tipp kommt sogar rechtzeitig zur Winterszeit. Naja, können sich die Bastler ja schon mal vormerken.

Man nehme:

  • 1 altes Einmachglas
  • etwas Pergamentpapier
  • Tesafilm
  • eine reiche Mischung verschiedener Stoffe, die Wespen, Bienen und das ganze Gesocks anzieht. Was da am besten wirkt, kann ich nur andeuten, vielleicht wird dies ja noch in den Kommentaren ausdiskutiert. Gut ist Honig, Fruchtnektar und so, alles in kleinen Mengen, aber gut verrühren und schön warm, damits duftet.

Und so gehts:

Die Super-Insektenlockmasse in das Einmachglas geben. Das Pergamentpapier zu einem Kegel drehen und fixieren, Achtung, an der Spitze muss ein kleines Loch, etwa 5mm breit bleiben. Der untere Durchmesser muss etwas größer sein als die Öffnung vom Einmachglas. Und nun stülpt man die Tüte einfach kopfüber ins Einmachglas, wenn's windig ist, macht man sie noch mit etwas Tesa fest. Auf den Tisch stellen und beobachten, wie die Wespen hineinkrabbeln und nicht wieder hinauskommen. 

Manche Leute werden es bestimmt lustig finden, dass die Tierchen noch leben, wenn man sie hat und sie somit optimale Versuchsobjekte für halluzinative Betäubungsmittel darstellen.

Voriger TippNächster Tipp
Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

2,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

29 Kommentare

Kostenloser Newsletter