Die 116 117 gibt es ja noch nicht so lange, diese Nummer ist die des Bereitschaftsdienstes.

Wichtige Notrufnummern immer parat

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Jeder sollte sich einen Notfallzettel mit den wichtigsten Nummern in der Nähe des Telefons aufhängen. Man weiß nie, wenn es mal zu solch einem Fall kommt, hat man alles parat und muss nur noch wählen und nicht hektisch suchen.

Denn in den meisten Fällen vergisst man vor lauter Panik, Sorge und Adrenalin sogar nie einfachsten Nummern. Auf diese Weise erreicht man viel schneller die so notwendige Hilfe. 

Gewisse Nummern sind zu Bundesland verschieden, diese sollte man sich bei google suchen oder bei Apotheken nachfragen, die haben alle aktuellen Nummern der jeweiligen Stadt aufgelistet. Dennoch gibt es viele wichtige Nummern, die für ganz Deutschland gelten, die 112 z. B. funktioniert in ganz Europa.

  • Polizei = 110
  • Feuerwehr und Notruf = 112
  • Ärztlicher Bereitschaftsdienst = 116 117 
  • Telefonseelsorge = 0800 111 0 111
  • Schwangerenhilfe in Not = 0800 40 40 020
  • Kinder und Jugendtelefon = 0800 111 0 333
  • Speernotruf zum Sperren gestohlener und verlorener Karten = 116 116
  • Giftnotruf (Bundesland abhängig) 
  • Sperrnotruf der Sim-Karte (Anbieter abhängig)
  • Deutscher Rechtsanwalt Zentralruf = 0800 500 90 10
  • Pannendienst (z. B. ADAC, falls das Auto mal nicht anspringt)
  • Versicherungsnummer der eigenen Versicherung
  • Tierheim (falls einem ein Tier zugelaufen ist)

Die 116 117 gibt es ja noch nicht so lange, diese Nummer ist die des Bereitschaftsdienstes. Wer Auskunft über Bereitschaftsärzte und Apotheken in der Umgebung sucht, kann sich dort informieren z. B. am Wochenende, wenn mal der Zahn wehtut oder andere Beschwerden auftreten, die keinen Krankenhausbesuch benötigen. Es ist immer gut alles parat zu haben. Einfach mal hinsetzen und überlegen, was alles auf den Zettel geschrieben werden muss, auch wichtige Handynummern der Familie und Freunden, die man meist nicht im Kopf hat.

Von
Eingestellt am

13 Kommentare


2
#1
17.5.16, 20:17
Ja so hab ich es auch  gemacht ,alles wichtige und notwendige Telefonnummern auf einem großen Zettel bei uns zu Hause an der Pinnwand ,schön übersichtlich und ich finde das auch sehr wichtig .Ich mußte kürzlich (Ostersamstag) den Notdienst anrufen ,ich hab selber mit dem Notdienst telefoniert ,weil mein Mann dann Panik bekommt,wenn die Telefonnummern vom Krankenhaus oder Notdienst nicht gleich griffbereit sind und da ist es schon hilfreich wenn du die Telefonnummern vom Notdienst oder Feuerwehr auf einem Zettel aufgeschrieben hast und im Rettungswagen hat mir dann die Rettungsasistentin von dem häuslichen Bereitschaftsdienst erzählt der auch zu einem ins Haus kommt am Wochenende .Aber sie hat auch gleich dabei gesagt,das es so ähnlich wie bei einem Arztbesuch ist und man vielleicht lange warten muß bis er( bei dem anderen Patienten wo er gerade war),fertig ist.Klasse Idee und sehr hilfreich!👍
3
#2
18.5.16, 08:42
Sehr gute Idee,das sollte ich auch machen,denn wenn was passiert ist man eh durcheinander,das man alles vergisst.👍
3
#3
18.5.16, 10:37
Habe es mir zu Herzen genommen und heute Morgen gleich eine Liste angelegt und ausgedruckt😋
1
#4
18.5.16, 11:13
Gute Idee, wird gleich umgesetzt :)
2
#5 comandchero
18.5.16, 18:24
Die wichtigsten Rufnummern habe ich in meinem Telefon gespeichert. Ansonsten habe ich noch ein Telefonbüchlein von A-Z mit allen wichtigen Nummern und sowas wie Notruf steht ganz vorne Innenseite Deckel.
#6
20.5.16, 08:31
Ein guter Tipp für Leute, die Infos gern auf einem Zettel haben möchten. Ich hab ihn neben der Telefonablage an der Wand kleben. Was die Versicherungsnummer betrifft: Du meinst bestimmt die Nr. von der gesetzlichen Krankenkasse, die wichtig ist bei medizinischer Versorgung. Da sollte die eigene Nr. und auch die vom Partner eingetragen werden, wer weiß wem was passiert.
#7
21.5.16, 00:13
@gudula: ja da hast du recht mit der Telefonnummer von seinem Partner sollte man auch auf dem Zettel stehen haben und die von dir selber auch und dann sollte man den Zettel endweder an die Pinnwand heften oder besser bereit halten,wo man den Zettel mit den wichtigsten Notfallnummern anheftet oder  man sollte sich ein Plätzchen neben dem Telefon aussuchen wo man den Zettel anklebt .Auch eine kleine Notiz von den Medikamenten ,auf die man allergisch ist sollte man immer bei sich haben.👍
#8
21.5.16, 19:52
Warum nicht einfach ins Telefon einspeichern?
Außerdem befinden sich alle wichtigen Nummern auch im "Das Örtliche".
2
#9
21.5.16, 22:48
wenn wirklich ein Notfall passiert ist man evtl viel zu aufgeregt, die Nummer aus dem Telefonspeicher oder sogar aus dem Telefonbuch zu suchen ... ein kleiner Zettel im Blick ist da enorm hilfreich
1
#10
22.5.16, 07:51
Bei einem Notfall wählt man 110 oder 112, das sollte man sich wohl merken können. Alles andere kann man nachschlagen oder im Handyspeicher finden.
#11
22.5.16, 07:55
Ich habe meine Notfallnummern zum einen in meinen Outlookkontakten, im Handy und die meisten Nummern auch im Telefon gespeichert. Daneben habe ich sämtliche Krankenhäuser in Outlook gespeichert (was in Bonn nicht so viele sind).
1
#12
22.5.16, 17:59
Feuerwehr und Rettungsdienst (112) kenne ich auswendig. In bedrohlichen Situationen ist es auch sinnvoller gleich die, als die Notarztzentrale anzurufen. Im Notfall ist es auch gut gleich den letzten Arztbrief, aktuelle Medikamentenliste bereitliegen zu haben. Wie die stabile Seitenlage oder Schocklage durchzuführen ist sollt man auch immer wieder mal auffrischen - wie Erste Hilfe allgemein. Ich hatte im vergangenen Jahr öfter schon die 112 wählen müssen und diesen Monat auch schon zwei mal. Beispielsweise sind die Anzeichen einen Schlaganfalls nicht immer "typisch" und bei Demenz durch deren Symptome verdeckt.

Die "110" ist auch ein Notruf und nicht die Polizei allgemein. Sollte kein Notfall vorliegen, ist es besser die Nummer des Polizeirevieres bereitliegen zu haben oder das zuständige Polizeipräsidium anzurufen.
1
#13
23.5.16, 09:33
Ich denke, eine zweite Liste mit diesen wichtigen Nummern sollte man auch in der Handtasche haben, denn auch unterwegs kann es plötzlich nötig sein, Hilfe zu holen oder jemanden zu informieren.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen