Wie erkennt man die perfekte Wassermelone?

Die perfekte Wassermelone muss saftig, frisch und süß sein! Ihren Reifegrad kannst du an einigen optischen Merkmalen erkennen.
5
Lesezeit ca. 2 Minuten

An heißen Sommertagen gibt es doch nichts besseres als eine kühle, saftige und süße Wassermelone. Umso größer ist die Enttäuschung, wenn die gekaufte Melone nicht den Erwartungen entspricht und noch unreif ist.

Damit dir das nicht mehr passiert, habe ich hier 5 Tipps für dich, mit denen du garantiert die perfekte Wassermelone findest – und zwar ohne beim Einkaufen an sämtlichen Melonen klopfen zu müssen. Anscheinend hört man so, ob die Melone hohl klingt und somit unreif ist. Mag sein, dass das stimmt, aber ich stelle mir die Klopferei ziemlich mühselig vor – da sind meine Tipps doch sehr viel einfacher zu befolgen:

Wann ist eine Wassermelone reif?

1. Achte auf den gelben FleckDer gelbe Fleck zeigt an, wo die Melone lag, als sie gewachsen ist. Je größer und dunkler der Fleck ist, desto reifer ist die Wassermelone.

Der gelbe Fleck auf der Schale zeigt an, wo die Melone während ihres Wachstums auf dem Boden lag. Je größer und dunkler der Fleck ist, desto mehr Zeit hatte die Melone zum Reifen. Eine Melone mit einem weißlichen Fleck hat dementsprechend viel weniger Geschmack.

2. Das Gewicht

Zugegeben: Für diesen Tipp müsstest du wieder mehrere Melonen in die Hand nehmen, doch einfacher als das Klopfen ist es allemal: Je mehr die Melone wiegt, desto reifer und saftiger ist sie. Leichtere Melonen sind eher trocken. Nimm also zwei etwa gleichgroße Wassermelonen in die Hand und teste, welche schwerer ist.

3. Größe & FormKleine und runde Wassermelonen sind süßer und enthalten weniger Kerne als große ovale Exemplare.

Auch Größe und Form der Melone geben Rückschluss auf ihren Geschmack. Kleine runde Melonen schmecken süßer und haben weniger Kerne, während große längliche Melonen wässriger sind.

4. Die braune Verwebung

Wenn du auf der Schale der Melone ein braunes Netzmuster findest, dann weißt dies darauf hin, dass die Blüte der Frucht öfter als andere von Bienen besucht und somit bestäubt wurde. Diese Früchte sind besonders süß.

5. Der Stiel: Grün oder braun?Die Wassermelone ist reif, wenn ihr Stiel nicht mehr grün, sondern braun und trocken ist.

Der vierte Hinweis, der auf den Reifegrad der Sommerfrucht schließt, ist der Stil, welcher die Melone mit ihrer Mutterpflanze verbunden hat. Ist er noch grün, dann wurde die Wassermelone zu früh geerntet. Ist er hingegen schon braun und trocken, konnte sie in Ruhe reifen.

Welche Vitamine und Nährstoffe sind in einer Wassermelone?

Wassermelonen sind nicht nur ein leckerer, sondern auch ein sehr gesunder Snack! Die Südfrüchte bestehen bis zu 95 Prozent aus Wasser und sind demnach äußerst kalorienarm. Gerade im Sommer, wenn es wichtig ist besonders viel zu trinken, hilft die Melone dabei, dem Körper Wasser zuzuführen. Darüber hinaus ist sie trotz ihres süßen Geschmacks zucker- und fettarm. In ihrem Fruchtfleisch stecken reichlich Vitamin A und Kalium. Vitamin A sorgt für eine schöne Haut und gesunde Augen, während Kalium für die Energieproduktion benötigt wird und die Funktion unserer Zellen aufrecht erhält.

Die Wassermelone gehört zu den Kürbisgewächsen und besitzt viel Vitamin A und Kalium. Sie besteht bis zu 95 % aus Wasser und ist sowohl kalorien- als auch zuckerarm.

Voriger TippNächster Tipp
Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

4 Kommentare

Kostenloser Newsletter