Zartes Hähnchen aus der Wassermelone

Zartes Hähnchen aus der Wassermelone
10
Fertig in 

Diese außergewöhnliche Zubereitungsart für ein fruchtiges zartes Hähnchen habe ich durch Zufall im Internet gefunden und da eine Melone seit 2 Tagen auf meiner Arbeitsplatte herum kugelte und mich das Rezept faszinierte, habe ich es sofort ausprobiert:

Ihr habt keinen , keine Lust zum Spülen nach dem Kochen und wollt aber einen saftigen Braten oder ein Hähnchen mit viel Soße: Kauft eine Wassermelone ;o))

Spaß beiseite: Ich bin begeistert von diesem butterweichen Hähnchen, das man natürlich auch in einem Bratschlauch zubereiten könnte oder... oder... oder... aber hier gibt es jetzt die Melonenvariante.

Zutaten

  • 1 mittelgroße Wassermelone
  • 1 ganzes frisches Hähnchen
  • 1 Zitrone

Für die Marinade und spätere Soße:

  • 2-3 EL Sojasoße und/oder Ketjap Manis (süße dicke asiatische Soße)
  • Die Marinade kann nach eigenem Geschmack angerührt werden. Zu Sojasoße passt auch Honig sehr gut oder auch eine schärfere Chilisoße
  • 2 TL 5-Gewürze-Pulver oder Chinesisches Gewürz oder - wie in meinem Fall - eine selbst gemischte Currywürze bestehend aus Fenchel, Curry, Knoblauch, Ingwer, Koriander, Kurkuma, Chili und Senfkörnern

Zubereitung

Schritte 1-4:

1. Die Haut wird vom Hähnchen gelöst (wer mag, kann sie später im Ofen mitbacken) und das sichtbare Fett, Sehnen sowie die Silberhaut wird entfernt (Parieren).

2. Das Hähnchen mit der Marinade gut einstreichen und einige Zeit ruhen lassen. Die Zitrone schälen (Biozitronen kann man natürlich mit Schale verwenden, sie sollten dann allerdings mehrfach eingestochen werden) und in das Hähnchen stecken.

3. Von der Melone an einem Ende eine kleine Scheibe zur Standfestigkeit abschneiden, oberhalb einen Deckel abschneiden.

4. Mit einem großen Löffel die Wassermelone komplett aushöhlen, das Fruchtfleisch zur Seite stellen und das marinierte Hähnchen in die ausgehöhlte Melone geben, den Deckel aufsetzen.

Die Haut wird vom Hähnchen gelöst (wer mag, kann sie später im Ofen mitbacken) und das sichtbare Fett, Sehnen sowie die Silberhaut wird entfernt (Parieren).Das Hähnchen wird mit der Marinade gut einstrichen und muss einige Zeit ruhen, damit diese gut einziehen kann.Von der Melone an einem Ende eine kleine Scheibe zur Standfestigkeit abschneiden, oberhalb einen Deckel abschneiden.Das marinierte Hähnchen wird nun in die ausgehöhlte Melone gegeben und der Deckel aufgesetzt.

 Schritte 5-8:

5. In eine Auflaufform stellen und bei 200 Grad ca. 1 Stunde plus (1,5 Stunden) garen.

6. Aus dem Ofen nehmen (Vorsicht: Heiß!) und die Zitrone entfernen.

7. Seitlich ein Loch in die Melonenschale stechen und den auslaufenden Bratensaft auffangen.

8. Restliches geschmortes/gegrilltes Fruchtfleisch aus Melone und Deckel schaben und zusammen mit dem Bratensaft mit einem Stabmixer pürieren.

Die Melone mit Hähnchen in eine Auflaufform stellen und bei 200 Grad ca. 1 Stunde plus (1,5 Stunden) garen.Die Auflaufform mit Melone und Hähnchen aus dem Ofen nehmen (Vorsicht: Heiß!) und die Zitrone entfernen. Seitlich ein Loch in die Melonenschale stechen und den auslaufenden Bratensaft auffangen.Restliches geschmortes/gegrilltes Fruchtfleisch aus Melone und Deckel schaben und zusammen mit dem Bratensaft mit einem Stabmixer pürieren.

Auf dem Tisch steht ein herrlich saftiges butterweiches Hähnchen mit fruchtigem Geschmack und pikanter leichter Soße.

Auf dem Tisch steht ein herrlich saftiges butterweiches Hähnchen mit fruchtigem Geschmack und pikanter leichter Soße.

Ich hätte nicht gedacht, dass es so gut schmecken wird und meine Befürchtungen, dass die Melone platzt und mir meinen Ofen (hier Mikrowelle) zerstört, haben sich auch in Luft aufgelöst. Dazu kommt noch, dass die Zubereitung richtig Spaß gemacht hat.

 Wer es ausprobieren möchte: Auf den anhängenden der 10 Fotos habe ich versucht, die einzelnen Schritte so gut wie möglich darzustellen.

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Geschmorte Entenkeule mit Gnocchi und Buttermaisrädchen
Nächstes Rezept
Hähnchenbrust mit gehackten Tomaten
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
31 Kommentare

Das hört sich sehr interessant an. Bei Gelegenheit wird das mal ausprobiert. Danke für das tolle Rezept.
Mal was Neues und eine Zubereitungsart , die neugierig macht ?.
Sehr schön illustriert , aber das kennt man ja nicht anders von dir ??.
Was für eine interessante Zubereitungsart! Raffiniert!

Ich finde es auch schön, dass FM sich hier in diesem Fall etwas Mühe gibt, die vielen schönen Fotos, die ja einen „Schritt für Schritt-Zubereitungsprozess“ zeigen, in leicht anzuschauender Form zu präsentieren, ohne dass man sich durch nervige Fotostrecken durchklicken muss. Vielleicht kann man da für die Zukunft generell noch etwas nachbessern. Mich hat das bei meinen Tipps immer sehr gestört, dass Fotos hier so schwierig darzustellen sind und es auch keine für Mobilgeräte optimierte FM-Version gibt, wie sie doch mittlerweile längst üblich ist. Viele wollen heute keine ellenlangen Textwände mehr sehen, geschweige denn lesen. Die wenigen Tippgeber, die sich wie XLdeluxe so viel Mühe mit der Fotodokumentation geben, sollten dann auch eine entsprechende Würdigung in Sachen Darstellung ihrer Tipps erfahren. Wenn sie nicht wären, gäbe es hier bald nur noch irgendwelche lieblos und mit minimalem Aufwand nachgestellten Tipps, die man schon hundertfach woanders gelesen hat.

Rezept online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!