Wenn der Hund losrennt, um andere Hunde zu begrüßen, nicht stehen bleiben, nicht hinterherrennen, nicht hysterisch durch die Gegend schreien.

Wie Hunde lernen können besser auf den Besitzer zu hören

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich habe vor kurzem beim Laufen am Damm mit meinem Hund, folgendes beobachtet:

Ein junges Mädchen, (15 oder so) ist mit ihrem übergroßen Doggenmischling spazieren gegangen und hatte ziemliche Probleme das halbe Kalb an der Leine zu halten. Auf meine Frage, warum sie den Hund nicht frei laufen lässt, meinte sie: "Erst läuft er mit mir mit, aber wenn er andere Hunde auch nur von weitem sieht, rennt er auf sie zu und hört nicht mehr und dann kann ich ihn auch nicht mehr einfangen."

Ich sehe öfter wie Herrchen/Frauchen - lauthals fluchend - hinter ihren Hunden herrennen und sie nicht mehr "einfangen" können.

Hier mein Tipp

Wenn der Hund losrennt, um andere Hunde zu begrüßen, nicht stehen bleiben, nicht hinterherrennen, nicht hysterisch durch die Gegend schreien. Normal weiterlaufen. Wenn man am Hund vorbei läuft, einmal in ruhiger und tiefer Stimme den Hund rufen und weiter laufen. Am besten mit einem kleinen Leckerli im laufen belohnen, wenn er wieder in Reichweite ist.

Wenn Herrchen/Frauchen hinter Fiffie herrennt, denkt dieser, das jetzt fangen gespielt wird, und rennt weg.

Da der Hund in vielen Fällen fitter ist als der Besitzer, kann das Einfangen so sehr anstrengend sein...

Von
Eingestellt am

12 Kommentare


4
#1 Cally
21.6.11, 05:01
Funktioniert das auch mit Männern, die weglaufen, wenn sie andere Frauen sehen?

:o))

(Ich hatte bisher zwei, die waren sehr gut erzogen und haben auf mich gehört. Also Hunde.)
#2
21.6.11, 08:39
@ Cally
Wenn er gut Domestiziert ist, sollte das kein Problem sein. lol
#3
21.6.11, 09:09
Super Tip.
2
#4
21.6.11, 18:41
@Cally: Solange sie noch nicht perfekt hören, müssen sie halt an die Leine ;)
1
#5
21.6.11, 23:20
Gute Idee. Aber greift das auch bei Hunden die (aufgrund schlechter Erfahrungen) bissig auf andere Hunde reagieren???
4
#6
22.6.11, 09:30
Ich finde der Tipp greift zu kurz und wäre im geschilderten Fall auch ein unkalkulierbares Risiko, zu dem man zumindest nicht als "schnellsystem" raten sollte.

Die Methode funktioniert bei bereits recht gut erzogenen Hunden, die den Leinenführer akzeptieren oder denen zumindest sehr daran gelegen ist, mit diesem Frauchen/Herrchen weiterzulaufen. Beim Spielen mit anderen sind Hunde oft so "dabei", dass sie sich voll auf das Spiel konzentrieren. Es erfordert dann schon vorheriges Training, damit der Hund den Leinenführer akzeptiert und seinen Kommandos auch in für ihn hochinteressanten Situationen Aufmerksamkeit schenkt.

Nachdem was das Mädel berichtet hat, scheint dieser Hund diesen Teenager ja eben (noch) nicht als Kommandogeber zu akzeptieren. Dann finde ich es ehrlich gesagt sicherer, der Hund bleibt an der Leine - sonst kann das Mädel die Verantwortung für ihn nicht übernehmen.
2
#7
23.6.11, 13:08
@Cally: es soll bei Maennern auch helfen nicht hinterher zu rennen und einfach so zu tun als ob es einen kalt laesst... ;-)
2
#8
17.4.13, 17:18
hier fällt mir nur zu ein , wenn der hund nicht hört warum leine ab?????
laut gesetzt darf man nur einen hund führen wenn man das doppelte des gewicht des hundes hast. sprich dein hund wiegt 30 kilo du muss also mindestens 60 kilo wiegen. bekam das mal als begleit zettel da ein tut nix hund meinen hund gebissen hat und der zettel war beim fragebogen wie es passiert ist mit bei.

sehe hier tag täglich leute die trotz leinenzwang ihre hunde abgeleint haben *kopfschüttel*
oder der hund auf einen angeleinten hund zu stürmt der nun keine anderen hunde mag * ja auch solche hunde gibt es *
oder leute wo der hund wie ein blöder an der leine zieht und direkt im feld abgeleint wird * toller lern efekt fürn hund ich ziehe wie blöde und herrchen macht mich ab *

und wenn mein hund abhaut ( kam erst 1 mal vor wo er noch recht neu war und das halsband gerissen ist ) habe ich ihn einmal gerufen , er kam nicht hab ich mich umgedreht und bin zurück gegangen , siehe da hund kam wieder.
1
#9 Meckerziege
17.4.13, 17:59
Der Tipp ist vielleicht in Ansatz gut.Reicht aber niemals um ein Rang niedriges Tier zu kontrollieren.Wo hat das Tier auf den Rudelführer gehört? In dem geschildertem Fall wohl überhaupt nicht.Das muss erstmal sichergestellt sein.Dann klappt auch der Tipp mit den leckerlies .Also bitte erstmal Hundeschule und die Eckdaten Hundehaltung lernen ehe man den Hund abgeleint laufen lassen kann.
1
#10
22.9.13, 11:05
Wenn meine Hündin früher nicht gehorchte und anderen Hunden nachlief habe ich mich sofort umgedreht, einmal gerufen und bin zurück gelaufen. So hat er meinen Rücken gesehen und hatte Angst mich zu verlieren und kam zu mir zurück.
1
#11 marasu
22.9.13, 11:23
Das mag für einen Welpen gelten, oder für einen Hund, dessen Bindung zu seinem Menschen gut ist, aber wenn's an der Bindung fehlt, nützt das gar nix.

Da muss erst mal intensiv an der Bindung gearbeitet werden (Hundeschule ist empfehlenswert), bevor der Hund wieder mal von der Leine darf.
#12
22.9.13, 13:54
@evrulo
sehr guter Tipp, hab ich auch bei unserer Rottweilerin gemacht ...

da stimmt die Beziehung von Hund zum Frauchen, nicht lange reden oder rufen, sondern es konsequent tun, das weiß der Hund .. ;-)))

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen