Wildlederjacke, besonders den Kragen, mit Speisestärke reinigen.

Wildleder mit Speisestärke reinigen (besonders Kragen)

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Man muss ja nicht immer gleich die ganze Jacke waschen, meist sind ja nur die Stellen unansehlich, die mit der Haut in Berührung kommen. Also Kragen und Ärmel. Mein Tipp: Einfach mit Speisestäre einstäuben und wieder ausbürsten. Die Stärke löst das Fett, hab es grad eben selbst ausprobiert hat super geklappt.

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


#1
13.5.09, 20:26
Wenn das klappt, knutsch ich dich :)
#2
11.6.09, 14:48
Ich noch mal: Nix mit knutschen, hier hat das überhaupt nicht geholfen :(
#3 Libelle
8.9.10, 18:31
Fühl dich geknutscht! Der Kragen meiner hellen Wildlederjacke war wirklich super unansehnlich. Ich habe es vorher mit Spülmittel und der Nagelbürste unter fließendem Wasser versucht - kein Erfolg. Vorhin habe ich den trockenen Kragen mit Speisestärke eingerieben (richtig schön weiß mit den Fingern einmassiert, schlimmer gings nimmer) und anschließend mit der trockenen Nagelbürste zuerst eingearbeitet und dann abgebürstet. Wahnsinn, es ist kein Fettrand mehr zu sehen!
#4
23.10.12, 14:16
oh hat leider nicht geklappt. Mit Spüli oder gar Essig traue ich mich nicht ran.
#5
1.1.13, 19:59
Bei meinen apricot farbenen Wildleder Schuhen hat es leider nicht funktioniert!
#6
15.1.15, 05:05
Danke! Hat gut funktioniert: braune Wildlederjacke mit fast schwarzem Kragen: eingestäubt, mit Wildlederbürste abgebürstet, wurde schon wesentlich besser. Dann nochmal eingearbeitet, abgewartet, abgebürstet - nach dem 3.Mal: kaum noch etwas zu sehen!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen