Winter-Kabeljau mit Meerrettich-Sahne-Soße

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Jetzt gibt es wieder den Winter-Kabeljau, Skrei genannt, und damit kann man ein sehr leckeres Fischgericht zaubern, vielleicht sogar noch zum Aschermittwoch! Aber der Kabeljau schmeckt auch an "normalen" Wintertagen sehr sehr lecker! Probiert es einfach mal aus!

Für 4 Personen braucht man pro Person etwa:

  • 1 kg Winter-Kabeljau (Skrei), (am besten filetiert, dann entfällt die Gräten-Pulerei)

Fischsud:

  • 1 1/2 L Wasser
  • 1/2 L Weißwein trocken
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 Piment-Körner
  • 1 EL Pfefferkörner
  • 1 TL Salz

Soße:

  • 2 Becher süße Sahne
  • 2 Becher Creme Fraiche
  • 1 Bund frischer Dill, (2 Zweige zur Dekoration weglegen)
  • 1 kl. Glas Sahne-Meerrettich oder 1 kleiner frischer Meerrettich
  • Salz und Pfeffer zum nachwürzen

Zubereitung:

  1. Zuerst den Fischsud zubereiten und einmal aufkochen und desweiteren bei kleiner Hitze gut warmhalten.
  2. Den Fisch in Portionen aufteilen und sodann in den heißen Fischsud legen und langsam garziehen lassen! Das dauert so etwa 15 - 20 Minuten. Den Fisch aber auf keinen Fall kochen lassen!
  3. In der Zwischenzeit (oder auch bevor der Fisch in den Sud kommt), die Sahne in einen geben und zusammen mit der Creme Fraiche unter ständigem Rühren zum Kochen bringen und gut einkochen lassen.
  4. Ist die Sahne-Creme-Fraiche-Mischung gut reduziert, wird sie mit löffelweise zuzugebenem Fischsud auf eine sämige Konsistenz gebracht.
  5. Sodann den Dill hacken und diesen sowie das Glas Sahnemeerrettich oder den frisch geriebenen Meerrettich zufügen.
  6. Beim frisch Geriebenen vorsichtig mit der Zugabe vorgehen, lieber zuerst etwas weniger und probieren, wie scharf man die Soße gern möchte.
  7. Zum Schluss falls nötig, mit frisch gemahlenem Pfeffer und Salz nachwürzen.

Die fertigen Kabeljaustücke auf eine vorgewärmte Platte legen, mit einem Teil der Soße begießen und den Dillzweigen dekorieren. Restliche Soße in einer Souciere getrennt reichen.

Zum Fisch passen wunderbar frische Petersilien-Salzkartoffeln oder auch die kleinen, "Drillinge" genannten Minikartöffelchen, die ohne weiteres auch - natürlich gut gereinigt - mit Schale gegessen werden können.

Ein frischer grüner Salat, Feld- oder Endiviensalat macht das Fischessen perfekt.


Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,6 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

13 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter