Winterliche Kirschsuppe

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Für die winterliche Kirschsuppe benötigt man:

Zutaten

  • 2 Gläser Schattenmorellen (Kirschen)
  • 2 Päckchen rote Grütze mit Sago
  • 1 Päckchen Vanille Pudding
  • 1 Ei
  • 1 TL Zimt
  • Zucker nach Bedarf
  • ca. 1/2 L Wasser

Zubereitung

Die Kirschen mit dem Zimt aufkochen lassen. Das Ei trennen. Eiweiß in einem anderen Behälter mit etwas Wasser steif schlagen. Eigelb in dem Behälter mit dem 1/2 Liter Wasser aufschlagen. Puddingpulver und die rote Grütze dazu geben.

Am besten mit einer Gabel umrühren und zu den Kirschen geben. Nach Bedarf mit Zucker nachsüßen und mit Wasser auffüllen um eine sämige Suppe zu erreichen. Vorsichtig kurz aufkochen lassen und dann runter schalten. Solange köcheln lassen bis die weißen Sagokörner glasig werden. Immer mal wieder umrühren, damit die Suppe nicht anbrennt. Zum Schluss den Eischnee unter rühren, bis sich kleine Wölkchen bilden.

Tipp: für Erwachsene kann man auch einen guten Schuss Rotwein dazu geben!

Von
Eingestellt am

15 Kommentare


2
#1
5.12.12, 07:40
Hallo, Tschuldige, aber was ist Sago? Das habe ich noch nie gehört. Wenn Du´s mir erklären könntest, wäre das sehr nett. Ansonsten, ich liebe Kirschen, wird bestimmt ausprobiert.
LG und einen schönen Advent
2
#2
5.12.12, 07:51
Moin Misses Dine,

Sago ist perlierte Stärke und dient somit zum Andicken der Suppe.
Du kannst auch Maisstärke oder Kartoffelmehl nehmen.
Ich hoffe ich konnte Dir helfen.

Viele Grüße
Daggi01

PS. Die Suppe werde ich heute ausprobieren.
Vielen dank für das Rezept
2
#3
5.12.12, 08:25
@Dagi01: Natürlich geht auch Kartoffelstärke, aber die Sagokügelchen erzeugen ein anderes Mundgefühl und haben einen ganz besonderen optischen Effekt.

Danke für das Rezept, es weckt Kindheitserinnerungen. Wir haben früher immer "Froschaugensuppe" dazu gesagt. ;-)
1
#4
5.12.12, 12:38
Rote Grütze-Pulver gibt es mit Sago oder Griess - nur anrühren, wie oben beschrieben.
Tolle Suppe - koch ich demnächst
1
#5
5.12.12, 12:40
@Jeannie: So nenne ich sie noch heute :-)
1
#6
5.12.12, 12:44
@Hellinate: Rote Grütze mit Griess hab ich hier noch nicht gesehen. Kenne es nur mit - oder ohne Sago. Ach ja in verschiedenen Geschmacksrichtungen hab ich sie auch schon mal gesehen Kirsch oder Himbeere
2
#7 minnoa
5.12.12, 16:23
Wir nannten Sago immer "POGGENSCHNÖTT".
2
#8
5.12.12, 17:40
hört sich toll an, ich denke, das geht auch mit Grütze OHNE Sago, dies mag ich nämlich nicht
1
#9
5.12.12, 19:20
@Misses_Dine: Auf den Packungen steht meistens "Perlsago"-wenn man Rote Grütze selbst machen möchte, braucht man es. Es sei denn, man möchte glatte Grütze haben (was sich widerspricht, weil Grütze ja die kleinen Gnubbeldinger meint).
1
#10
5.12.12, 19:53
Mit Ei/Eischneee kenne ich das nicht, Grießklößchen gehören bei uns hinein, aber Kirschsuppe könnte ich auch mal wieder machen. :)

Drei Beutel zum Andicken erscheint mir etwas viel, ich benutze das Equivalent von einem und es reicht aus.
Trübt das Eigelb nicht die Suppe und dickt noch zusätzlich an?
Bei mir landet das Ei in den Grießklößchen. ;)
Man kann auch Stangenzimt verwenden (2-4 cm) und noch Nelken (ca. 5) mitkochen. Gibt ein nettes Aroma.

Insgesamt eine schöne Idee. :)
1
#11
5.12.12, 20:14
@minnoa: Grins... wir sagen bis heute "Froscheier", ich kenne diese Art Suppe, gab es auch immer bei Oma, geht auch wunderbar mit Pflaumen aus dem Glas. Ich koche auch ab und an Milchsuppe mit Sago, 1 Liter Milch aufkochen, 125 Gramm Perlsago reinschütten, und ca. eine Viertelstunde kochen, Herd ausstellen und ausquellen lassen. Auch ein Oma-Rezept, und wenn wir mal was Leichtes essen wollen, weil am Abend noch eine Feier mit warmen Essen ansteht, kann man gut so ein Süppchen vertragen...
1
#12
5.12.12, 20:22
@Leomama: Ja mit der hausgemachten Grütze - verschiedene Beerensorten und Kirschen einköcheln und etwas andicken - hat es eigentlich nichts zu tun.
#13
5.12.12, 20:28
2 Beutel Glühfix (Glühweingewürz, steht im Nährmittelregal)dazu und es wird winter-weihnachtlich, so lecker wenn man durchgefroren ist.
#14
5.12.12, 21:38
klingt sehr lecker. werd ich gleich mal die tage ausprobieren.
-1
#15
6.12.12, 14:49
Leckere Idee - ich liebe Sago!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen