Wirksamkeit der Haarspülung erhöhen

Wirksamkeit der Haarspülung erhöhen, in dem man die Spülung nicht ins feuchte sondern ins trockene Haar gibt.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass meine Haarspülung wesentlich wirksamer ist, wenn ich sie in die trockenen Haare einmassiere, anstatt sie in die noch feuchten Haare zu geben.
Vermutlich sind dann die Haare nicht schon mit Wasser vollgesogen und nehmen so die Pflege besser auf.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Blondierte Haare mit Gelbstich wieder blond
Nächster Tipp
Nie wieder Haarspülung
Tipp erstellt am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

3,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Weidenrindentee gegen Pickel
7 1
Was tun bei Leichtgläubigkeit oder Altersstarrsinn?
Was tun bei Leichtgläubigkeit oder Altersstarrsinn?
20 38
Haarspülung bis zum letzten Tropfen ausnutzen
Haarspülung bis zum letzten Tropfen ausnutzen
35 8
Nie wieder Haarspülung
Nie wieder Haarspülung
27 25
Haarspülung: Rosmarintee lässt dunkle Haare strahlen
Haarspülung: Rosmarintee lässt dunkle Haare strahlen
6 3
22 Kommentare
1
Wie darf man sich das vorstellen? Haar waschen, trocknen, Spülung einmassieren, wieder auswaschen (evtl. wieder trocknen um die Wirksamkeit einer Kur zu erhöhen etc pp)?
Ein Mensch mit langem Haar ist ja dann nen ganzen Tag beschäftigt!
6.8.06, 15:27 Uhr
Gqbi
2
@15.27: Ne, ne: Vor dem Waschen die Spülung rein, möglichst über Nacht und morgens dann waschen. Oder: Nach dem Waschen und Trocknen Spülung z.B. in die Haarspitzen einmassieren, ansonsten einen kleinen Klecks mit den Händen verreiben und dann über die Haare fahren und diese leicht kneten. Kann man übrigens auch ganz gut mit Bodylotion oder Allzweckcreme machen. Es muss also nicht unbedingt die teure Haarspülung sein.
Dies gilt aber eher für trockene, widerspenstige Haare, sonst ist Vorsicht geboten.
6.8.06, 18:18 Uhr
Olive
3
Habe die Erfahrung gemacht, dass die Spühlung oder auch Haarkur besser wirkt, wenn man die Haare nach dem auftragen mit einem grobzinkigen Kamm durchkämmt. Das Zeug verteilt sich dann opimal in den Haaren.
6.8.06, 20:47 Uhr
Mienchen
4
Übernacht würde ich das nicht umbedingt machen, habe ich sonst auch gemacht, aber mein Frisör meint eine ganze Nacht ist schon zu lang..quasi zu viel Pflege...Eine Stunde tut's auch. der muss es ja wissen ; )
6.8.06, 21:08 Uhr
5
es reicht auch wenn man sich ein warmgemachtes handtuch (mikrowelle) um die haare schlingt das erhöt auch die wirksamkeit von kur und spülungen obwohl eine spülung keine besonderen pflege eigenschaften hat eine spülund soll "nur" die kämmbarkeit der haare verbessern!!!
aber was weiss ich schon........?!
Die Beste
7.8.06, 08:59 Uhr
Monja
6
Ich hab mich von einer Frisörin beraten lassen, die grad ne aktuelle Schulung hinter sich hat. Also folgendes: Spülungen sind wirklich nur für bessere Kämmbarkeit. Die Pflege sind die Kuren. Und die wirken am besten wenn man nach dem Haare waschen die Haare kurz vorsichtig in einem Handtuch ausdrückt und dann die Kur mit einem grobzinkigen Kamm einkämmen.
7.8.06, 21:00 Uhr
7
Kuren sind "Nahrung" für die Haare, Spülungen glätten nur die obere Zellschicht der Haare, die durch das Waschen aufgerauht wurde. Dadurch werden sie gut kämmbar und glänzend, den gleichen Effekt hat Apfelessig oder Zitronenwasser im letzten "Spülwasser".
7.8.06, 23:06 Uhr
Andrea
8
Nachdem mein Tip nun doch einige Fragen aufgeworfen hat, beschreibe ich mal genauer, wie ich es mache:
Da ich längere und sehr trockene Haare habe, möchte ich sie nicht jeden Tage mit Shampoo waschen.
An den "shampoofreien" Tagen bietet es sich dann an, die Haare mit der Kur/Spülung quasi zu "waschen". Vor dem Duschen wird also die Pflege ins trockene Haar geschmiert, gewartet und dann ausgespült.
Alles andere (waschen-fönen-kur-waschen-fönen o.ä.) wäre vermutlich auch eher eine Belastung für die Haare.
Ob mein System sinnvoll ist, kann ich nicht sagen. Ich habe nur das Gefühl, dass meine Haare so mehr von der Kur/Spülung haben.
8.8.06, 11:41 Uhr
9
wie stellst du dir das vor? es gibt menschen die haben lange haare und keine kurzen!!!
außerdem kann ich sie doch nicht waschen, trocknen lassen und dann spülung und wieder trocknen lassen???
30.8.06, 14:49 Uhr
Lissa
10
Damit sind die Haare aber nicht "frisch gewaschen", was ja eigentlich der Zweck sein sollte... Sie lassen sich nach dem Trocknen dann zwar besser durchbürsten, sind aber nicht sauber!
30.8.06, 20:54 Uhr
Andrea
11
@14:49: Ich habe lange Haare und wie ich mir das vorstelle, habe ich bereits geschrieben.

@Lissa: Wie du meinem Eintrag (und dem Titel des Tipps) entnehmen kannst, geht es mir auch nicht um das tägliche Waschen, sondern um die Pflege meiner Haare.
31.8.06, 20:18 Uhr
Isabelle T.
12
das stimmt echt trocknet euer haar nach dem ihr das shampoo ausgespült habt dennn dann braucht man nur halb soviel spülung
8.9.06, 22:36 Uhr
13
Also ich weiß nur soviel, man sollte die Kur sicher nicht über Nacht einwirken lassen, da werden die Haare sozusagen "überpflegt" . Ne Stunde ist eigentlich schon das höchste der Gefühle. Also ich denke 15 Minuten reichen für jegliche Haarkur aus. Denn sonst tritt oben genannter Effekt ein und die Haare hängen schlaff und ohne Volumen herunter weil sie zu viel gepflegt wurden. Stimmt wirklich. Also Kur alle 1-2 Wochen 15 Minuten mit nem Handtuch drüber in die Haare. Danach ausspülen. Schickt wirklich und die Haare sehen gut aus.
9.10.06, 21:57 Uhr
Ulla G.
14
Tja, das könnte stimmen, es gibt ja auch extra Spülungen die man nur ins trockene Haar gibt!
15.10.06, 11:50 Uhr
Marie
15
Das war ein guter Tipp.
7.11.06, 20:01 Uhr
16
Also dass 15 Minuten und maximal eine Stunde Einwirkzeit bei ner Haarkur lang genug sind, stimmt so pauschal auf keinen Fall. Bei SEHR trockenen Haaren kann man gar nicht viel / lang genug pflegen. Ich sprech da aus Erfahrung...
22.12.06, 23:16 Uhr
17
hi ich bin friseurin also das stimmt nicht das dir haare im trockenen zustand die pflege bessser aufnehmen das ist nur oberflächlich. das wasser lässt das haar aufquellen so könne die pflegestoffe ins haar dirkt eindringen . eine kur ist wie medikamente sie funktionert nicht sofort es kommt darauf an wie strak das haar geschädigt ist dw , blondieren etc. man sollte daauf achhten das die kur auch für dein problem mit dem haar geeignet ist zb feuchtigkeitskur ist gar nicht gut bei fettigen haaar und kopfhaut dadurch würde es schlimmer werden
18.12.07, 11:46 Uhr
martha
18
wenn man nur mit ner spülung wäscht werden die haare auch sauber, da auch in spülungen tenside sind. bei mir (ich hab ziemlich krisselige locken) werden die haare dann aber arg fluffig. bei glatten, dickeren haare stell ichs mir aber machbar vor!
spülungen haben glaub ich einfach nen anderen (basischeren) pH-Wert, weshalb ich mir nicht vorstellen kann, dass das über längere zeit eingewirkt so gesund ist.
dafür gibts dann spezielle kuren/'haarmasken'. oder selbstgemachte ölkuren etc, glaub ich.
11.1.08, 17:35 Uhr
19
spülungen sind saurer, daher besser für die haare. (shampoo is sehr basisch, is ja ne seife. der mensch ist aber ein wenig sauer, daher z.b. auch der tipp mit zitronensaft-gemisch nach dem haarewaschen)
12.5.08, 00:19 Uhr
tamy
20
SPÜLUNG IST KEINE PFLEGE!!
SPÜLUNG IST EINFACH NUR EIN WEICHMACHER, ABER KEINE PFLEGE FÜRS HAAR!!!
KUREN UND PACKUNGEN VERWENDEN!
25.9.08, 17:22 Uhr
elke
21
ja das ist echt super es stimmt
28.11.08, 23:28 Uhr
pennianne
22
@#7: Mag ja sein, dass es bei einigen Leuten gute Ergebnisse bringt, aber bei trockenem Haar ist Vorsicht geboten. Spreche aus eigener Erfahrung und von den Köpfen meiner Töchter. Lasse mich aber gerne belehren, wenn ein "Trockenkopf" andere Erfahrungen gemacht hat. Für ein paar Anwendungen mag es ja angehen, aber auf Dauer ist das nix: das ist meine Meinung dazu, Freue mich über Berichte anderer Mitdiskussierer.
pennianne
4.8.10, 19:39 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen