Wirsing umsonst

Jetzt bewerten:
1,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

In vielen Supermärkten werden von den Käufern die äußeren Wirsingblätter abgemacht und in die Tonne gesteckt. Daraus lässt sich noch ein leckerer Wirsingeintopf zubereiten.

Wenn man fragt, bekommt man die Blätter umsonst, und spart Geld.

Von
Eingestellt am

16 Kommentare


1
#1 Sonja B.-T.
17.2.09, 17:21
Als wir noch Zwerghasen hatten, habe ich auch mal Kohlrabiblätter mitgenommen.
Aber für den Eigenzweck habe ich das noch nicht getan.
Im TV sieht man immer Mülltonnenwühler, die aus Not nach Lebensmittel suchen (müssen). Dazu gehöre ich aber gottseidank (noch) nicht.
Deshalb kaufe ich mir einen Kopf Wirsing. So teuer ist der zu der Jahreszeit auch wieder nicht. Und die gammeligen Aussenblätter möchte ich auch nicht mehr essen. Soooo nötig habe ich es noch nicht.

Machst du das aus Not oder aus Überzeugung ?. Wenn es aus Not ist, kann ich das ja verstehen, ich bedaure Menschen zutiefst, den viele schämen sich dafür.
#2
17.2.09, 17:57
Die haben dann aber schon im Müll gelegen oder? oO
#3 Tafelhelferin
17.2.09, 18:11
Sorry, das würden wir für die "Tafel" nicht annehmen. Ich sage zwar auch "Brot von gestern ist nicht hart, kein Brot, das sit hart" , aber Mülltonnensucherei hat kein Hartzi nötig (so er nicht die Kohle für Zigs und Alk und Spiel braucht)

Nichts gegen in ländlichen Gegenden "nachernten", ein paar kleine Kartöffelchen oder Gemüse vom abgeernteten Acker mitnehmen, aber im Supermarkt von andern Kunden entsorgte Randblätter rauswühlen... (wen fragst Du da eigentlich, den Kunden oder die Verkäuferin? Und was kaufst Du eigentlich in dem Supermarkt?)

Nö, nich' mein Ding.
#4 chicken
17.2.09, 20:01
Vor einiger Zeit hatte ich mal Hühner und war für jedes Grünfutter dankbar, dass ich aus dem Supermarkt bekam. Abfall für die Tiere o.k. - aber ich möchte das nicht essen.
#5 schönheitvonhusum
17.2.09, 20:17
Holst Du Dir die Blätter aus der Tonne wieder Raus?
2
#6
17.2.09, 23:38
find ich uebertrieben. So nen Wirsingkopf ist ja nun wirklich nichts teures. Kann verstehen, wenn sich Leute nach Ladenschluss noch nen paar Bananen mitnehmen bevor sie entsorgt werden, aber aus dem Muell muss man sich ja nun nichts mitnehmen, oder?!
1
#7 Tiffanita
18.2.09, 00:53
Sonja B-T 17:21
das hat bei mir mit Not nichts zu tun. Wenn eine Lieferung Wirsing komt, steht immer eine frische (kleine) Tonne daneben, wo dann die Leute die äußeren Blätter des Wirsing reinschmeißen. Sie sind weder vermüllt noch zerfleddert. Und mir tuts in der Seele weh. Ich nehme die Blätter immer zusätzlich zum gekauften Wirsing, sie eignen sich hervorragend für Wirsingrolladen. Müll mag ich selber auch nicht. Aber ich fände es Verschwendung. Und wie andere darüber denken, ist mir so ziemlich egal.
#8 ElRa
18.2.09, 09:35
Nun ja ich mach das auch nur für unsere Zwergkaninchen und nicht für den Eigenbedarf, aber die Blätter, die hier im Supermarkt in der "Tonne" liegen, liegen da nur gemeinsam mit anderen abgezupften Blättern und nicht wirklich im "Müll". Nur weil es jemand dort hinein geschmissen hat, ist es nicht gleich ungenießbar. Es liegt da genauso sauber (oder eben auch nicht), als läge es im Regal neben dem Gemüse. Allein der Weg in die Tonne macht nichts ungenießbar. Allerdings habe ich hier noch nie (für eine Mahlzeit u.U. benutzbare) Kohlblätter in den Grünabfällen gesehen, nur Möhren- und Kohlrabigrün und dass essen wir normalerweise nicht.

Ich gebe euch recht, dass es sehr traurig ist, wenn Menschen es wirklich nötig haben, sich so zu ernähren, auf der anderen Seite kann ich es verstehen, dass mancher es ggf. als Verschwendung empfindet, etwas Essbares im Müll zu sehen.
#9
18.2.09, 11:45
Die äusseren Wirsingblätter bekommen bei uns die Hasen ,schmecken doch bitter so als Eintopf (die Blätter).
1
#10 Realo
18.2.09, 12:12
Letztens war im ORF ein Bericht über das zigtausendtonnenfache Wegschmeißen von einwandfreiem Obst und Gemüse in Großmärkten und Kaufhallen. Ein Skandal!
Aus Containern an Supermärkten holte man saubere, folienverpackte Obst- und Gemüseschalen ("Foodtainer" - ein schrecklicher Ausdruck übrigens) heraus. Nur weil man einen Behälter als Abfallcontainer deklariert, muss er ja nicht randvoll mit ekeleregenden Stoffen angefüllt sein. Hoffentlich werden solche Berichte nicht in Hungergebieten gezeigt!
#11 Sonja
18.2.09, 19:24
@Realo: natürlich finde ich solche Berichte auch schrecklich. Da wird ja nicht nur gutes Obst und Gemüse, sondern Joghurt und Milch kurz vor dem Verfallsdatum weggeschmissen. Manche Supermärkte reduzieren dann solche Sachen. Das ist eine Schande sowas wegzuwerfen.
Warum machen nicht mehr Märkte bei Tafelprojekten mit ?.
1
#12 J.aus Berlin
9.3.09, 14:35
Also ich bin Stellbvertretende Filialleiterin u bei uns bekommt kein Kunde so etwas, ausser eben Kohlrabiblätter oder Bundmöhrenkraut.
Alles andere muss bezahlt werden u zu recht, wir als Geschäft müssen unseren Händler immerhin auch bezahlen.
2
#13 addi
24.3.09, 22:13
menschen containern doch nicht nur aus not. es kann auch darum gehen, kritik am konsum zu üben... wenn man das nicht sieht, bitte.
#14
2.9.10, 20:02
die meisten supermärkte geben mittlerweile kein abfälle aus der gemüseabteilung mehr raus, auch nicht für haustiere. angeblich (kann ich nicht beurteilen) um sich rechtlich abzusichern.
#15
17.11.11, 13:10
Oder auf dem Markt mal fragen bevor zuende ist
1
#16
21.11.14, 16:55
Die äußeren Blätter macht man (oder mache ich ?) doch nur ab, weil sie nicht mehr schön sind... Jedem das seine, aber daraus würde ich nichts mehr machen...

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen