Es wissen nicht viele Leute wo die Fruchtfliegen überhaupt herkommen. Plötzlich sind sie da und wollen nicht verschwinden.

Wo kommen eigentlich die Fruchtfliegen her? Hier die Antwort

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Es wissen nicht viele Leute wo diese Tierchen überhaupt herkommen. Plötzlich sind sie da und wollen nicht verschwinden.

Habt ihr frische Kräuter mit Wurzelballen in der Küche oder liegt frisches Gemüse, insbesondere Lauch offen in einem Korb?

Die winzigen Eier und Maden befinden sich an den Kräutern, in den Wurzelballen und zwischen den Blättern. Unsichtbar für das menschliche Auge, aber genauso ist es.

Wir alle werden also von den Fruchtfliegen als Taxi benutzt. Wir tragen sie also selbst in die Wohnung. Außerdem habt ihr noch einen Eimer mit Gemüse- und Kräuterresten in der Küche stehen?

Da darf man sich nicht wundern. Ein gut vorbereitetes Fliegenparadies.

Der einzig wahre Tipp lautet also:

Gemüse- und Kräuterreste, eine kleine Biotonne oder ähnliches haben in der Wohnung nichts verloren. Am besten alles direkt entsorgen. Ein Deckel auf der Biotonne nützt überhaupt nichts, denn die kleinen Maden der Fruchtfliege arbeiten sich selbst durch das Gummi von Einweckgläsern, bevorzugt süß-sauer Eingelegtes.

Schön fies nicht war? Aber ihr wisst ja jetzt was zu tun ist.

Von
Eingestellt am

26 Kommentare


#1
21.11.10, 09:40
Wir kriegen die immer durch unser ganzes Obst im Sommer. Da heisst es dann: Obstreste in eine Extratüte, zuknoten und ab in den Müll...
#2 knuffelzacht
21.11.10, 11:02
Seit ich drauf achte, daß ich immer den Deckel vom Biomülli geschlossen halte und Obst und Gemüse im Kühlschrank lagere, hat sich das Fruchtfliegenproblem nahezu erledigt. Ich hatte vereinzelt mal eine rumfliegen, mehr aber nicht.
Ich für mein Teil renne nicht wegen jedem Apfelhünkel die 55 Stufen runter und einmal ums Haus, bis ich bei der Biotonne bin. Einmal täglich reicht aus.
#3
21.11.10, 11:02
Man kann ja nicht alles Obst vor den Fruchtfliegen "verstecken". Ich habe gute Erfahrungen mit Gewürznelken gemacht. In die Schale mit den Äpfel, Pflaumen, Birnen oder sonstigem Obst werden einfach 5-6 Nelken getan und schon verringern sich die Fruchtfliegen. Die Reste von verarbeiteten Obst sollten natürlich niemals offen in der Küche stehen bleiben, da passt der Tip von DieManu super.
#4
21.11.10, 11:06
Danke für den Kommentar. Nach meinem Beitrag sieht man das Waschen von Obst, Gemüse und Kräutern mit ganz anderen Augen.

So, und schnappt sich der Fischmopp erstmal einen Wischmopp.
#5 Fischdrea
21.11.10, 11:51
Ich hatte vor kurzem auch jede Menge von diesen kleinen Fliegen. Leider wußte ich auch nicht, wie ich sie los werde.
Dann hatte ich zufällig mal einen kleinen Behälter mit Essig in der Küche stehen (eigentlich aus einem anderen Grund) und plötzlich sah ich, daß in dem Essigwasser alles schwarze Punkte schwammen. Und die Fliegen war ich alle los. Wenn ich Obst und Gemüse offen liegen habe, stelle ich nun immer einen kleinen Behälter mit Essig hin. Das hilft
#6
21.11.10, 12:48
Diese Fliegen heissen Obst- oder Essigfliegen weil sie genau dem Duft nicht widerstehen können.

Ein super Tip um sie stressfrei loszuwerden:

In ein Glas füllt ihr ca 2cm hoch Apfelsaft, dazu ein Schuss Essig. Darüber spannt ihr Frischaltefolie ind die ihr mit einer Messerspitze ein paar Löcher pikst. Dieses Glas stellt ihr neben die Obstschale und ihr könnt zusehen wie die kleinen Viecher ersaufen. Die Fruchtfliegen fliegen durch die Löcher rein, finden aber nicht wieder raus.
Wenn ein paar drin rumschwirren schwenke ich einfach ein bißchen das Glas und kann so auch noch gleichzeitig meine sadistische Ader ausleben (ja, ich weiß das ist gemein...) ;-)
Funktioniert super. Probiert es mal aus und postet hier eure Erfahrungen.
#7
21.11.10, 15:17
Uns schon wurde Bertas Tipp umgesetzt: Mein Schnittlauch-Topf hat Gesellschaft auf der Fensterbank: Der Apfelsaft-Essig-Topf steht direkt daneben ... nun bin ich ja mal gespannt. Ich berichte wieder ...
#8
21.11.10, 15:25
Kommen die Obst- und Gemüsefliegen auch wenn ich das Obst und Gemüse im Kühlschrank habe?
#9 Angelina
21.11.10, 15:32
Die Eier der Obstfliegen sind bereits im Supermarkt in fast allen Gemüsen und Obstsorten.
Was denkt ihr, was im Supermarkt alles gemacht wird, damit die dort nicht umherfliegen;-)
#10
21.11.10, 16:24
Wieso kommt man eigentlich nie auf solche simplen Ideen, wie mit dem Essig selber.
Klasse Idee, wird im Hirn eingespeichert und funktioniert hoffentlich.

Danke
#11
21.11.10, 17:43
ich hatte früher so eine eigene Mini Tonne für den Biomüll in der Küche stehen. Diese füllte sich leider nur ca. alle 3 Wochen und ich war vorher zu faul zum raustragen bin (muss ja jedesmal gründlich gereinigt werden wegen Geruch usw., außerdem klebt das zeug immer so am Boden, also einfach lästig alles), Hatte deshalb immer wieder, gerade im Sommer, den Fall, dass mir beim öffnen des Deckels die Fliegen entgegenschwirrten und maden an den Wänden der Tonne entlangkrochen. Ekelhaft.
Das Problem hat sich ganz einfach erledigt: Ich benutze die Tonne seit kurzem als Restmülltonne und trenne den Biomüll nicht mehr vom normalen Restmüll(meinen sonstigen Müll wie Papier usw. trenne ich natürlich schon noch!) So füllt sich die Tonne viel schneller, man kann einen normalen Plastiksack reintun (ergo kein Kleben der Bioreste an den Wänden mehr), Schimmelgefahr ist geringer, da nicht ausschließlich Bioreste drin sind, es stinkt auch nicht so, und vor allem: Das Madenproblem ist seither nicht mehr aufgetreten!

@knuffelzacht: 1x täglich??? Na gut, wenn du nur die Haustür aufmachen musst, ok. Bei mir sinds 3 Stockwerke ohne Aufzug, und ich arbeite Vollzeit! Früher musste ich sogar noch 200m vom Haus aus laufen, weil die Mülltonnen der Wohnanlage soweit weg waren. Da erledigt sich die Frage, ich renne doch nicht wegen nem Apfel und ner Gurkenschale jeden Tag extra runter!
#12
21.11.10, 21:30
Wenn es im Herbst noch mal warm ist, kommen die Fliegen auch durch die Fenster rein. Durch Fallobst in den umliegenden Gärten schwirrt dann manchmal richtig die Luft. Seit ich Fliegengaze an allen Fenstern und Türen habe, werden wir nur noch ganz minimal heimgesucht. Und wir haben immer viel Obst zu Hause. Wenn ich wirklich mal Essigfliegen habe, dann mache ich das auch mit Apfelsaft/Essigwasser. Speisereste möchte ich nicht tagelang in meinem Haus haben. So was kann man auch in einer Plastiktüte sammeln und täglich mit runter nehmen. Habe früher auch mal in der 9. Etage gewohnt. Jeden Früh mit genommen, auf dem Weg zur Arbeit entsorgt. Irgendwo findet sich immer eine Tonne. Maden kommen schon nach ein paar Tagen. Ich möchte nicht jeden Tag die Maden anschauen und Angst haben müssen, dass sie rauskommen. Denn so leicht wie sie da rein kommen, können die wieder raus.
#13
22.11.10, 11:07
also den tipp mit dem apfelsaft und essig habe ich gleich mal ausprobiert, ich bin es auch leid, ständig diese fliegen am obst oder im getränk zu haben........neulich sind sie sogar fast in den mund meines sohnes geflogen, da der gerade einen apfel kaute igitt igitt, muss nicht sein oder?

hoffe, dass ich nun ganz viele fliegen mit der methode fange und sie dann los werde, der behälter steht neben meinem obstkorb, bin nun gespannt! danke für den tipp
#14
22.11.10, 23:13
ich hab die nur im sommer - sowie es kühler wird, sind die weg.
nelken ud essig helfen. das beste ist, kein obst und gemüse offen liegen lassen.
#15 knuffelzacht
22.11.10, 23:18
@Meerkatze: Irgendwann im laufe eines tages muss ich immer mal runter. Dann nehme ich den Müll einfach mit. Ich wohne im 4. Stock ohne aufzug, bis zur Haustür sinds 55 Stufen. Nur für den müll laufe ich bestimmt nicht. Aber wenn ich sowieso unterwegs bin, ist es kein Umstand, gleich den Müll wegzubringen. 3Wochen den biomüll in der wohnung zu lagern, käme für mich nicht in frage. Übrigens arbeite ich auch. Und schon habe ich einen weg am tag, bei dem ich Müll mitnehmen kann. Nach 3 Wochen ist es klar, daß das auswaschen der tonne eklig ist. Bei täglicher Leerung wischt man kurz durch und gut ist. Selbst mir als absoluter Haushaltsniete macht das nichts aus.
#16 Rumpumpel
23.11.10, 10:18
Da wir immer in der Küche unser Obst offen in einem Korb und ausserdem einen Basilikumtopf auf der Fensterbank haben, bin ich sehr dankbar für diese Tipps hier!

Für die kleinen Öko-Mülleimer im Hause gibt es übrigens extra Mülltüten, man kann aber auch immer ein altes Zeitungsblatt unten hineinlegen, um schlimmste Verschmutzung zu vermeiden. Einzelne Zeitungsblätter dürfen übrigens auch mit in die Ökotonne, Papier verwest recht schnell in einer solchen Umgebung. Ein täglicher Gang zur Mülltonne und ein gelegentliches Auswischen oder waschen ist trotzdem zu empfehlen.
#17
23.11.10, 10:38
@Meerkatze: Wenn jetzt Deine Mini-Tonne schneller voll ist, hast Du nun mehrere, damit Du drei Wochen warten kannst bis Du Lust hast den Müll rauszubringen? ;>))
#18 kreativesMaidle
13.9.11, 21:25
Eine Lösung ist auch den Biomüll in (ausgelesene) Zeitungen zu wickeln. Schöne Päckchen machen....
Dann ist die Biotonne nicht so versifft, weil die Feuchtigkeit aufgenommen wird und das Ungeziefer (Maden) bleibt im Päckchen drin.
und gespart ist auch... die Papierbeutel oder die zersetzbaren Beutel taugen nicht wenn man einige Tage braucht um sie zu füllen...
#19 Pumukel77
13.9.11, 22:02
@kreativesMaidle: Anmerkung: nur das Papier von Tageszeitungen (also dieses dünne gräuliche) verwenden. Aber sonst hast du völlig Recht, bei uns wird das sogar von der Gemeinde immer so empfohlen.
#20
30.3.13, 20:38
hi zusammen...ist alles schön und gut das meiste davon kenne ich ..aber wir haben kl fliegen im haus und zwar immer nu7r dann wenn es kalt wird und sobald die sonnen rauskommt werden sie weniger...kann mir vieleicht jemand weiterhelfen es ist nicht mehr schön
vld im vorraus
#21
19.8.14, 21:40
Hallo,
keine Angst. Die Obst- oder auch Essig-Fliege ist total unschädlich.
Diese winzigen Maden und deren Imago sind recht reinliche Viecher.
Haben viel Proteine und kein Fett. Sind geradezu gesund, gegenüber unserer anderen fleischlichen Kost.
Die Schädlingsbekämpfungsmittel in der Produktion und im Handel sind dagegen viel gefählicher.
Wie sonst hätten unsere Vorfahren die letzten drei Eiszeiten überleben können?
Da wird selbst ein Vegetarier seine Nahrung , mitsamt den kleinen Plagegeistern, gewissenlos(!?) verspeisen können. :-)

L.G.
Hans
#22
8.8.15, 19:33
Ich werde schier wahnsinnig, habe diese Biester im Badezimmer. Mir ist unerklärlich wie sie da hin kommen! Glas mit Essig,Wasser u. Spüli hilft aber es kommen immer wieder welche nach!!! Und ich habe im Bad NICHTS an Pflanzen oder fruchtiges?!??! Hat jemand Hilfe...danke schon mal vorab
#23
8.8.15, 20:58
MonaLisa55: die kommen sicher durchs Fenster. Hast du im Bad ein Dachfenster? Ich habe eins und wenn die Sonne unterm Fenster auf das Dach scheint, kann man die kleinen schwarzen Biester schwirren sehen. Sonst wüsste ich auch nicht wie sie hereinkommen. Durch Abflüsse sicher nicht.
#24 mellie_V8
8.8.15, 21:15
Sie sitzen im Überlauf am Waschbecken.
#25
5.12.15, 20:52
Ich vernichte die Viecher mit Spiritus per Sprühflasche
#26
16.7.16, 14:05
@Angelina:
In dem Supermarkt, wo ich als Schüler mal gearbeitet habe, war die Gemüsefrau immer dann, wenn keine Kunden in der Nähe ware mit der Paralddose unterwegs...

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen