Wohnung lüften bei Windstille

Bei windstille kann die Wohnung wie folgt gelüftet werden: Alle Fenster öffnen, Dunstabzugshaube auf höchster Stufe aktivieren, Fenster schließen und Luft abziehen lassen.

Manchmal ist es schwierig, die Luft in der Wohnung auszutauschen, wenn gerade völlige Windstille herrscht, z. B. im Winter bei Hochdruckwetter. Dann möchte man aber auch die Fenster wegen der Kälte nicht eine halbe Stunde offen stehen lassen.

Ich bin dazu übergegangen, in diesem Fall alle Fenster weit zu öffnen und in der Küche die Dunstabzugshaube volle Kanne aufzudrehen. Nach ein oder zwei Minuten mache ich das Küchenfenster zu, lasse die Küchentüre auf, sodass die Luft aus den restlichen Zimmern angesaugt wird.

Wenn man dann noch ein innenliegendes Bad mit Zwangsbelüftung hat, dort kurz Licht an, nur so lange bis die Lüftung anspringt und die Türen sperrangelweit auf.

Nach spätestens 5 Minuten ist die Luft in der Wohnung komplett ausgetauscht.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Schnee einfacher schieben
Nächster Tipp
Gummidichtungen mit Leinöl präparieren
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

2,7 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Akupunktur gegen Heuschnupfen
Akupunktur gegen Heuschnupfen
6 5
Badezimmersünden
Badezimmersünden
12 12
Bügeleisen von Plastikfolien befreien
5 7
Mit dem Wäschetrockner sparen
Mit dem Wäschetrockner sparen
16 9
1 Kommentar

Tipp online aufrufen