Wolle abwiegen beim Socken-Stricken mit Restwolle - auf diese Weise kann ich auch kleinere Wollreste sinnvoll mit verarbeiten, ohne Angst haben zu müssen, dass die Restwolle vielleicht nicht reicht.

Wolle abwiegen beim Socken-Stricken mit Restwolle

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn ich aus Restwolle noch ein Paar kleinere Socken stricke, z.B. für ein Kind, oder daraus die Ferse und Spitze für neue Socken stricken möchte, wiege ich die Wolle vorher mit der Küchenwaage ab.

Wenn ich dann einen Teil beim ersten Strumpf verstrickt habe, wiege ich die Wolle zwischendurch erneut ab. So weiß ich rechtzeitig, wie weit ich damit komme und kann gegebenenfalls bei den kleinen Socken Ferse und Spitze andersfarbig oder bei den großen Socken die Spitze anders stricken.

Auf diese Weise kann ich auch kleinere Wollreste sinnvoll mit verarbeiten ohne Angst haben zu müssen, dass die Restwolle vieleicht nicht reicht.

Von
Eingestellt am

7 Kommentare


#1 Pumukel77
30.12.10, 20:49
Mach ich auch so und bei Resten unter 10 gr. abwickeln doppelt nehmen und zu zwei Knäulen wieder aufwickeln, dann kann man bis zur Neige stricken.Ganz kleine Reste stricke ich auch als Streifen ins Bündchen.
Zum wiegen hab ich so eine kleine Briefwage, mechanisch,bis 50gr., die man oben hält und unten ist eine Klammer, die immer in meinem Strickkorb (der oft mit auf Reisen ist) liegt.
#2
30.12.10, 23:57
Habe gerade selbstgestrickte Woll-Socken an, die eine andersfarbige Ferse haben - leider habe ich sie nicht selbst gestrickt - hab mich noch nie ans Strümpfe-Stricken getraut...
#3
3.1.11, 16:44
Aber die Wolle ist doch unterschiedlich dick und wiegt dann unterschiedlich viel. Woher weißt du dann anhand der Gramm wie lange die noch reicht?
#4 Angelina
3.1.11, 17:05
Bei einem Knäul Wolle kann ich ungefähr die Hälfte für die erste Socke verstricken.
Manchmal hilft es auch bereits fertige Socken in der gleichen Größe abzuwiegen. Wolle hat immer eine Lauflänge für eine bestimmte Grammzahl.
#5
10.1.11, 11:06
DArum kaufe ich für Socken am Liebsten 2 x 50 gr und stricke aus jedem Knäuel eine Socke. Dann sind die Reste ja gleich.
Mit dem Wiegen habe ich trotz elektronischer Waage schon mal Probleme und mache es wie Pumukel ; allerdings auch bei mehr als 10 gr! Dann wandere ich schon mal durchs Zimmer - wie vorhin - und habe dann aber 2 ganz genau gleich große Knäuelchen. Dauert etwas, aber ich nehme diese Mühe dann halt auf mich. Weil ich mich dann sicherer fühle. Und für andersfarbige Fersen und Spitzen habe ich eigentlich immer einfarbiges GArn in Vorrat in verschiedenen FArben.
#6
3.2.11, 12:30
Das sind wirklich sehr gute Ideen.Habe auch immer viele Reste und kann sie durch Eure Tipps verarbeiten.
1
#7
7.4.11, 17:23
Ich teile den Wollknäuel in zwei Hälfte dann stricke ich den Bund und fange mit der nächsten Socke an und stricke auch den Bund. So stricke ich ein paar reihen mit der ersten Socke ,dann wechsle ich und stricke mit der anderen Socke so sehe ich immer wie weit ich mit der Socken wolle komme.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen