Wollreste für Altenheime

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wer viel strickt und häkelt, hat nach einigen Jahren viele Wollreste. Hier ist eine einfache Möglichkeit, damit anderen Freude zu machen.

Manchmal hat man sich an einigen Wollresten "sattgesehen" und findet einfach keine Verwendung mehr dafür. Sind die Reste noch von guter Qualität, kann man sie an Altenheime weitergeben.

Dort gibt es für die alten Damen Handarbeitskreise und die freuen sich sehr über eine Spende. (Zumal Menschen, die die Reste nicht jahrelang im Schrank liegen hatten, oft ganz neue Ideen haben, was sie damit machen könnten).

Man selbst hat mal wieder etwas Luft in den Schränken gemacht.

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


1
#1
4.11.13, 20:16
Oh daran hab ich ja noch gar nicht gedacht ! Danke für den tip
1
#2
4.11.13, 20:38
prima Idee, hatte ich gar nicht auf'm Schirm!
5
#3
4.11.13, 21:29
Tolle Idee! Aber nicht nur Altersheime freuen sich. Über Woll- oder Stoffreste freuen sich auch Schulen. Einfach mal anfragen!
2
#4
4.11.13, 21:31
"Alte" Bücher werden auch gerne von Seniorenheimen angenommen, denn dort werden wöchentlich Lesekreise veranstaltet. Ansonsten freut sich dort jeder Einzelne über ein gutes Buch!
Tolle Idee...toller Tipp!
1
#5
5.11.13, 07:07
Danke für den Tipp...mein Mann arbeitet im Seniorenheim
4
#6
5.11.13, 07:24
der kindergarten freut sich bestimt auch über wollreste oder stoffreste.:)
1
#7
5.11.13, 15:21
Aber bitte vorher fragen, ob solche Spenden willkommen sind.


Es kann sein, daß auch Kirchengemeinden sich freuen.
1
#8
30.3.14, 15:06
aber nicht nur altenheime und handarbeitskreise freuen sich,
auch ich freue mich immer riesig wenn ich etwas restwolle geschenkt bekomme dann bastel und häkel ich für meine kids

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen