zahnputztipps

Zahnputztipps - mit elektrischer Zahnbürste

Jetzt bewerten:
2,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

1. Regel

Die Zahnputzzeit bestimmt niemand! Jeder hat sein eigenes Tempo.

2. Regel

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Achte also etwa 2 Wochen beim Zähne putzen nur auf die Zahnputztechnik, um das Programm im Kopf umzuschreiben.

3. Regel

Besiege den inneren Schweinehund. Lass dir deine Zeit, auch wenn du ungeduldig wirst. Putze immer gleich, um keinen Zahn zu vergessen.

Bei welchem du beginnst und bei welchem du endest, sei dir überlassen.

Aber hier im Beispiel beginnen wir oben links und enden unten links.

  1. Drücke dir einen guten Zahnpastakleks auf den Zahnputzkopf. Stecke ihn dir oben links beim letzten Zahn in den Mund. Nun halte den Kopf an die hintere Seite des Zahnes.
  2. Stelle die Bürste schräg (etwa 45 Grad) zum Zahnfleisch und drücke sie an den Zahn und schalte die Bürste ein.
  3. Bewege sie langsam vom hinteren Ende des Zahnes, über die mittlere Außenfläche nach vorn, zur vorderen Seite des Zahnes und langsam wieder zurück.
  4. Etwa 3x dann zum nächsten Zahn... und so weiter. Wirklich jeden Zahn einzeln, auch wenn man denkt, das muss nicht sein, unten in der Front.
  5. Wenn man dann unten links angekommen ist, geht man an die Innenseite, Richtung Rachen und putzt auch innen auf diese Weise.
  6. Ist man damit fertig, muss man nur noch die Kauflächen putzen. Dort einfach nur mit dem Bürstenkopf mit leichtem Druck arbeiten.
  7. Nach dem Putzen 1x ausspülen. Voilá! Gutes Gefühl oder? Und das nun immer so.

Am Anfang braucht man vielleicht 10 Minuten, aber mit der Routine wird das besser. Aber bei vollständiger Bezahnung sollte es trotzdem etwa 5 Minuten dauern, sonst ist man zu schnell/ungründlich.

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


7
#1
20.11.13, 21:12
Ich "brauche" noch mehr Tipps zum Zähneputzen ...
5
#2 Icki
20.11.13, 22:04
Ich musste auch kurz schmunzeln, aber das ist, was ich an Frag-Mutti als Nachschlagewerk liebe... hier erklären sie dir alles, auch das Zähne Putzen:-)

Konstruktiv möchte ich noch beisteuern: Seit ich beim Zähne putzen durch die Wohnung laufe, putze ich länger und gewissenhafter. Dabei guck ich sie mir einfach an, räume (aber nur mit der freien Hand!) vielleicht noch was weg, mir fallen noch Dinge ein, die ich erledigen muss... hat sich schon zu einem Abendritual entwickelt.
4
#3
21.11.13, 04:34
@icki
Na sowas, das tropft doch! (?) (Also bei mir tropft's, ich muss schon am Waschbecken bleiben ;-) )
2
#4 Icki
21.11.13, 09:48
@schwarzetaste: Mmh, bei mir nicht... ich putze aber auch mit wenig Schaum. Aber unter den Umständen lässt man das rumgerenne natürlich lieber;-)
2
#5
21.11.13, 09:59
Bin gespannt, welche "Alltagshandlung" demnächst beschrieben bzw reingestellt wird, mein Gott!

Letztens war ja (ohne Witz) ein Tip drin, wie man sich auf der Toilette m. Hämoroiden verhält, bzw "sich löst" u. danach richtig abwischt - hätte spucken können.
Oder wie man das Toilettenpapier faltet o. knüllt. Nach "getaner Arbeit" gründlich die Hände m. Seife wäscht, u. den genauen Drehwinkel der Hände dabei...

Also echt, fehtl nur noch ein Tip, wie man EIN - UND AUSATMET, damit man nicht erstickt - Kopf schüttel!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen