Zeitungen im Zeitungsladen kaufen

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Im Supermarkt ist schnell mal eine Zeitung in den Einkaufswagen gelegt. Kauft die Dinger doch im Zigaretten / Lotto Geschäft. Dort kosten sie genau so viel. Discounter, Supermärkte, Drogerien etc. graben diesen kleinen Läden mit dem Verkauf das Wasser ab.

Und den kleinen Umweg kann man wohl machen. Wenn ihr zuerst ins Lottogeschäft geht und dann in den Supermarkt, lasst euch einen Stempel des Geschäftes auf die Zeitung machen, dann kommt es nicht zu Verwechslungen / Unterstellungen. Die kleinen Geschäfte machen das gern und werden es euch danken.


Eingestellt am


43 Kommentare


1
#1
5.10.05, 23:36
Ist doch Ehrensache! Das mache ich schon immer so bei allen Artikeln, die überall den gleichen Preis haben (Zeitungen, Zigaretten).Und nach Ladenschluß wird auf der Tanke eingekauft. Die Pächter gehören auch unterstützt.
1
#2 hansi
5.10.05, 23:46
find ich gut... müssen ja auch überleben...
1
#3
6.10.05, 08:18
hach... Ihr Guten!
-1
#4
6.10.05, 08:59
Supermaerkte graben also das Wasser fuer Zeitschriftenlaeden ab, die sich im Supermarkt, aber ausserhalb der Kassen befinden, also selbstaendig sind? Interessant.
1
#5
6.10.05, 09:05
Da hast Du aber was mißverstanden. Der Gute da oben meint Supermärkte mit Zeitschriftenabteilungen. Brille Fielmann ;-). In Norddeutschland gibt es z. B. Budnikowski, das ist ein Discounter wie Rossmann. Die verkaufen "neuerdings" Bild und Mopo, teilweise auch das Abendblatt und auf der anderen Straßenseite ist ein kleines Toto-Geschäft. Nu klarß ;-)
2
#6 Bernd
6.10.05, 09:40
Ich kauf meine Praline IMMER am Kiosk. Und nen Jägermeister gibts noch dazu!
1
#7 Girl
6.10.05, 09:56
Ich kauf mir meine Girls of Penthouse und sonstige schmutzige Zeitungen immer am Kiosk bzw. unter der ladentheke an der Tanke.
-1
#8
6.10.05, 11:44
Es ist völlig schnuppe, wo ihr eure Zeitungen und Tittenzeitschriften kauft, da nicht verkaufte Exemplare grundsätzlich an den Verlag zurückgegeben werden können!!!
Die "armen kleinen" bleiben also nicht auf ihren Kosten sitzen...
1
#9
6.10.05, 12:45
Interessant: Du glaubst also wirklich, daß die kleinen Läden Gewinn machen, unabhängig davon, ob sie die Zeitschriften verkaufen oder zurück schicken? Von wo genau aus der DDR kommst Du???
1
#10 Umsatzbremse
6.10.05, 14:56
Aha, der Zeitungshändler lebt also von der Rückgabe nicht verkaufter Zeitungen. Ich glaub ich mach nen Kiosk auf....
1
#11 ulf uebach
6.10.05, 15:57
ich habe ein kiosk und bedanke mich !!!
1
#12 Ra
6.10.05, 16:29
wofür soll man sich nen stempel holn *lol* und warum sollte es zu unterstellungen/verwechselungen komemN?
1
#13
6.10.05, 18:02
Na, wenn Du nach dem Kauf in einen Supermarkt gehst, wo es diese Zeitung gibt, behaupten die vielleicht, die ist von dort und du hättest sie gemopst. Wie willst Du das sonst beweisen?

Ägyptischer Gott - o - gott
1
#14
6.10.05, 23:24
Fakt ist doch,daß die Handelsketten versuchen, alles zu verkaufen, was halbwegs massenhaft gekauft wird. Ziel ist es doch immer, daß der Kunde möglichst alles in ein und dem selben Laden erhält und dort auch kauft.Jegliche Mitbewerber links und rechts des Weges, und seien sie auch noch so winzig,sollen gefälligst die Segel streichen und sich gepflegt "vom Acker machen". Soll heißen: alles, aber auch wirklich alles soll bei den Großen in die Kasse kommen. Wer also noch ein klein wenig für die Vielfalt auf dem Markt sorgen möchte, sollte die sogen. Kleinen unterstützen, wo es nur geht. Auch wenn diese die Niedrigpreise der Handelsriesen nicht mitgehen können, so gibt es doch eine Vielzahl von Waren und Dienstleistungen die einen einheitlichen Preis haben (Zeitschriften, Lotto, Tabakwaren, Fahrkarten für den ÖPNV, usw.). Gerade die Dörfler hier im Forum werden wissen, was es bedeutet, wenn die einzige Drogerie, der letzte Bäcker, Tante-Emma-Laden oder Schuster sich der Übermacht der Konzerne ergeben mußten. Und alle treffen sich dann im Kaufland auf der Grünen Wiese wieder. Wie spannend!
1
#15
7.10.05, 09:31
Ja genau !
Das ist es nämlich, was mich hier auf dem Land krank macht. Alle kleinen schönen, netten und persönliche Lädchen sind futsch
und ich muß immer zum großen Marktkauf
in 10 km Entfernung fahren.
Ach, und die kleinen Elektroläden auf dem
Lande können oft sehr gut mithalten, mit den
Preisen von Media und CO ;-)
Ruhig mal fragen, bevor man zum Riesen
fährt ... ;-)))
#16
7.10.05, 15:24
um zum kern zurückzukommen: guter aufruf!
#17 Christoph
13.10.05, 21:51
Nicht nur das; ich habe es jetzt fast jedes Mal gesehen, dass insbesondere Zeitungen zerknickeln, weil beim Ende des Transportbands, die Zeitungen in der Rille sich desöfteren einknicken. Okay, ich les' die Zeitung ja nur um diese später in den Müll zu werfen, nur ich will ja zumindest keinen Müll schon vorher kaufen. Deswegen kaufe ich nur im Notfall im Supermarkt Zeitungen bzw. Zeitschriften - der späteren Optik wegen !
#18
18.10.05, 21:28
Ich finde, das ist ein super Vorschlag! Gedacht hab ich das schon oft, aber meistens ist man zu faul, wenn man schon alles hat und es fehlt nur noch ne Zeitung, dann nochmal schnell wo anders hin zu gehen, Parkplatz suchen und so... aber es ist nicht mehr wie richtig!
#19
28.10.05, 18:11
Das ist kein Tip sondern eine politische Meinung!
#20 daniel @ cafe-le.de
29.10.05, 08:49
Ein Tip?

Es geht doch einfach nur um Marktwirtschaft und das sollten doch nun alle verstanden haben; Konkurenzt belebt das Geschäft.

Ein Händler muss ebend was (an)bieten was andere nicht haben.

Beispiel: Tabakladen vs. Supermarkt.

Der Tabakladen bietet viele Zigarettenmarken und Zigarren an die der Supermarkt nie anbieten kann.
Ausserdem ist die Auswahl an Zeitschriften viel grösser, oder habt Ihr im Kaufmarkt schonmal das Linuxmagazin oder die IX gekauft ?

Ich hasse Discounter :D

Grüsse aus Leipzig
#21 Ralf
30.10.05, 12:35
völlig richtig und guter Tip!
#22
31.10.05, 11:34
der sprit is teuer genug da fahr ich doch nit noch extra durch de gegend um meinem lotto mann nen schönen abend zu wünschen wenn ich in einem laden alles bekomme? also sooo sozial bin ich nu auch wieder nit ^^
#23 Lulabelle
18.12.05, 23:14
Ist nur zu praktizieren, wenn Supermarkt und Zeitschriftenhandlung auf einem Weg liegen. Oder haben hier alle so massenweise Zeit?
#24 irgendjemand
3.1.06, 14:55
wo liegt das problem ???? wenn ich kein lotto spiele , gehe ich auch nicht extra in so ein geschäft , also wozu der umweg ? da eignet sich doch der supermarkt bestens !
#25 Schuemi
23.1.06, 17:04
Hallo,

ich habe nichts gegen den kleinen Tante-Emma-Laden, aber das ist halt Marktwirtschaft. Wenn jemand überleben will, muss er etwas Besonderes bieten, nur weil der Besitzer des kleinen Ladens ja ach so arm ist gehe ich dort bestimmt nicht zu überhöhten Preisen einkaufen.

Es gibt viele kleinen Läden die wirklich Sinn machen, wie z.B. der Tabakladen, der ein breites Sortiment aufzuweisen hat. Aber ich würde nun nicht einen Umweg zu einem Kiosk machen, der nur die Ware hat, die ich auch günstiger im Discount bekommen kann, ganz im Gegenteil. Da sollte sich der Kioskbesitzer mal fragen, wie er mit einer Vertiefung seines Sortimentes Käufer anlocken kann und in vielen Fällen funktioniert das ja auch. Wenn ein kleines Geschäft dicht machen muss hat der Besitzer etwas falsch gemacht, nicht die Discounter und erstrecht nicht die Konsumenten.

Gruß
#26 MS
29.3.06, 13:01
Völlig richtig!!!
Da sich bei mir alles in der Nähe befindet, handhabe ich das auch so. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ich das auch durchziehen würde, wenn ich dazu extra einen Umweg machen müßte (ja ja, die Faulheit)
#27 kaufmann06
30.5.06, 12:59
versuch doch mal bein Supermarkt eine Zeitung zu bestellen die nicht da ist! Was dann? oder versuch doch mal jemanden etwas über Fachzeitschriften zu Fragen. Das gild natürlich nicht für die Bild Leser unter Euch.
#28 Warsteiner
4.9.06, 03:31
Ich gebe meinen Lottoschein aber auch im Discounter ab...
Zeit ist Geld.
#29 so-wie-so
7.9.06, 03:40
ich kauf meine zeitschriften immer im Bahnhof (da gibts auch alle ausländischen zeitungen). aber ich kauf so was nur selten, hab ja mein internet ^_^ ach ja, und ne programmzeitschrift kauf ich auch nicht mehr, weil die bei uns so was alle 3 tage in die post schmeissen, so'n fitzel halt für die laufende woche. brauch ich aber auch nich so, guck nie fern (hab ja das internet .. und wenn ich fern gucke, dann gibts ja zb. klack.de als programmübersicht..und dann guck ich über dvbt an meinem laptop--> riesending , internet und pc, da spart sich was zusammen, reicht dann irgendwann mal fürn laptop XD
#30
13.12.06, 15:03
ganz deiner meinung wir sollten das unterstützen
#31 karin
17.12.06, 17:10
im prinzip schon ok. nur wegen der Zeitung in ein anderes geschäft- nein danke. Zuviel zeitaufwand für mich. wenn der zeitungsladen es sich nicht mehr leisten kann- dann schließen !!!!!!!
#32 susa
21.1.07, 23:46
Glaubst im Ernst: Es ist mir sowas von schnuppe, wo ich meine Zeitungen kaufe.. da geht kein Laden von Pleite..

Ein Tip, der Kategorie: Ein Tip, den die Menschheit nicht braucht.
#33 neunmalklug
28.4.07, 14:36
Sich darüber zu streiten oder zu diskutieren finde ich persönlich schon total überflüssig. Ob mann nu in nen Zeitungsladen geht oder in den Supermarkt ist doch jedem seine Entscheidung. Für Dumme: "Es zwingt euch niemand seine Zeitung im Kiosk zu kaufen". Mann sollte es doch eigentlich nett finden wenn hier jemand versucht die Leser auf den vielleicht richtigen Weg zu bringen um anderen Mitmenschen zu helfen (hängt nicht von einer Zeitung ab, "weiß ich auch"). Also meiner Meinung nach haben die Meckerpötte hier entweder, Zuhause nichts zu Melden, zuviel Langeweile, oder sind einfach zu blöd oben erwähntes zu verstehen. P.S.: Über mögliche Rechtschreibfehler in diesem Text muss sich keiner beschweren, da euch eh keiner dafür dankt und mich es auch nicht interessiert. Danke
#34
7.8.07, 14:14
Netter Tip, um die kleinen Läden zu retten, aber wieso soll das eine Sparmöglichkeit sein?
#35 Denke dran Joost
23.9.07, 23:01
Das sollte man generell viel mehr machen (auch Bücher)! >sonst gibts bald nurnoch Discounter und alles wird wieder teurer!
#36 Herzblut
24.9.07, 09:06
Da hast du eigentlich völlig recht!! *Daumen hoch*
Ich habe jetzt auch einen kleinen Kiosk an meiner Hausecke und der soll wenn mögl auch noch nen Weilchen da bleiben, also muss man sowas auch unterstützen!
#37 123
19.12.07, 05:47
Ich halte das schon seit Jahren so. Einmal gibt es nicht alle Zeitschriften im Supermarkt und bei den Abo´s hatte ich auch nie viel Freude. ( Der Postbote hat die Zeitungen, beim einwurf, ordentlich maltretiert sofern diese >= Din A4 waren)
Außerdem verpasse ich nichts mehr, da mein Kioskverkäufer meine Lesegwohnheiten kennt und mir xyz resviert und mir bescheid gibt sofern was neues da ist.
#38 derweihnachtsmann
27.12.07, 11:42
LOL, was ein Schmarrn!
#39 pff
9.6.08, 01:08
Dieser Tip hat inzwischen allgemein Gültigkeit. Geht nicht zu Kaffeeketten, wenn ihr Kuchen kauft geht nicht in den Discounter, wenn ihr Brot kauft sucht einen Bäcker mit echter Backstube, eure Umgebung wird es euch danken. Ein gespendeter EUR mehr kann ne Menge verändern. Discounter und Ketten lügen euch nämlich mit der Billix Lüge (Plsu 35 cent 1kg Spagetthi nach billix 50+, 250g Packungen kosten jetzt 35cent....) an und bauen immer mehr Arbeitsplätze ab. Der Strick hängt bereits am Baum. Macht endlich die Augen auf. Schmeißt den läden die Molkereiprodukte um die Ohren. Stellt den Einkauf auf den Boden wenn ihr mehr als 3 Minuten an einer Kasse in einem Shop warten müßt, in dem die Kassierer gleichzeitig einräumen, kassieren und dergleichen machen müssen....
1
#40 mr_schurli
3.10.09, 20:57
Ich mach das eigentlich fast immer. Ich kaufe meist keine großen Mengen ein und fahre zum Discounter. Wenn ich Brot brauche, gehe ich zum Bäcker, wenn ich Fleisch brauche zum Fleischer und wenn ich eine Zeitung haben will, dann geh ich in die Trafik (Tabakladen, damits die Deutschen vertehen) usw....

Aber ich geh da noch einen Schritt weiter: Egal in welchem Laden ich etwas kaufe, so sehe ich oft wo es produziert wurde und ich ziehe Prudukte, die in der Europäischen Union produziert werden vor gegenüber den asiatischen, da es unsere Wirtschaft stärkt und schließlich wollen wir hier arbeiten und leben und nicht immer mehr Wohlstand nach China outsourcen.
#41 pupsi
8.6.10, 14:21
ich auch
#42 localdealer
18.6.10, 22:31
Natürlich ist es lobenswert, das lokale kleinere Gewerbe unterstützen zu wollen.
Aber (so kenne ich es aus meiner Umgebung): Im Zeitschriftenladen arbeiten 400-Euro-Kräfte, im Discounter Vollzeit- und Teilzeitkräfte mit Festanstellung. Das nur mal dazu ... anderswo mag das vielleicht anders aussehen. Ist eben nicht alles pauschal so oder so. Von daher sollte man auch bei solchen "Tipps" differenzieren.
#43
28.10.13, 00:13
Wo ist da der Spartipp geblieben ?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen