Getrocknetes Zinnkraut
3

Zinnkraut für gesunde Pflanzen und schimmelfreie Erde

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zinnkraut/Ackerschachtelhalm ist jedermann bekannt, manchem nur als ärgerliches Dauer- (Un) kraut. Dabei kann es aber auch sehr nützlich sein. Um seine Pflanzen vor allerlei Schädlingen zu bewahren und die Erde schimmelfrei zu halten kann man einen Aufguss oder Tee aus Zinnkraut zubereiten.

Dazu gibt man das Kraut in einen Kochtopf und gießt Wasser auf, das Kraut wird 15-20 Minuten ausgekocht und abgefiltert. Dann lässt man die Zubereitung abkühlen und gibt sie dem Gießwasser zu.

Die in der Flüssigkeit gelösten Wirkstoffe des Zinnkrautes (insbesondere die Kieselsäure) kräftigen die Zellen der Pflanzen und macht sie widerstandsfähiger, die Pflanze kann sich regenerieren, außerdem wirkt der Tee fungizid und verhindert ein Schimmeln der Erde oder tötet bereits vorhandenen Schimmel ab.

Der Aufguss wird auch zum Spritzen gegen Mehltau verwendet.

Für den Garten lohnt es sich eine Jauche aus Zinnkraut herzustellen, dabei wird ein Eimer oder ein größeres Gefäß mit Zinnkraut gefüllt und etwa 2 Wochen vergoren.

Wer keine Gelegenheit hat Zinnkraut zu sammeln, der kann es sich für wenig Geld getrocknet in der Apotheke kaufen.

Von
Eingestellt am

17 Kommentare


2
#1
12.11.10, 11:23
den Tipp muß ich speichern. Hab schon öfters Schimmel auf Blumentopferde gehabt und nie gewusst was man dagegen machen kann.
Danke
#2
28.2.15, 08:42
Bringt es auch auf Seramis was?
3
#3
28.2.15, 08:42
sehr nützlicher Tipp!!!
4
#4
28.2.15, 08:44
guten morgen, also wenn das hinhaut, bekommst du von mir 10 punkte. ärgere mich oft über die schimmlige erde bei meinen zimmerpflanzen. danke für diesen tipp - lg sabine
3
#5 Upsi
28.2.15, 09:06
Ackerschachtelhalm sammele ich seit Jahren und trockne es. Ich habe es als Tee getrunken weil e so viele gute Wirkstoffe hat.
Das man es auch für Pflanzen verwenden kann, ist super, das wusste ich nicht. Habe noch eine große Kiste voll davon und werde das probieren. Danke
8
#6
28.2.15, 09:32
Zinnkraut dem Badewasser zugefügt macht eine wunderschöne zarte Haut und heilt alle Ekzeme und sonstige Unebenheiten ab. Das ist ein Tipp meiner Großmutter, die 1888 geboren wurde.
2
#7
28.2.15, 10:44
Sehr guter Tipp. Werde ich sofort umsetzen. Danke
4
#8
28.2.15, 12:11
Ich möchte mich den oben angeführten Anmerkungen anschließen. Zinnkraut ist wirklich super. Ob nun in Form von Gießwasser und Jauche. ( Die stinkt natürlich und muss verdünnt angewendet werden.) Aber auch als Tee, im Badewasser oder als Sitzbad (Blasen- Nierenbeschwerden) hervorragend geeignet.
Den Tee gab es bei uns zu Hause auch mal einfach so zum Abendessen.
Als mein Vater bettlägrig und pflegebedürftig war hatte er öfter mal Wassereinlagerungen die schon durch eine Tasse Tee ausgeschieden wurden. Die Pflegeschwestern die gelegentlich da waren, waren total erstaunt.
Also aus meiner Sicht ein gute Pflanze. Bloß "unkaputtbar", wenn sie einmal im Garten gelandet ist dann breitet sie sich in irgendwelchen Untiefen aus und man bekommt sie nur schwerlich los.
#9
28.2.15, 13:04
Ein super Tipp! Lieben Dank! :-))
#10
28.2.15, 13:06
Boomer: stimmt, das Kraut wurzelt metertief. Bloß nicht im Garten ansiedeln, man kriegt es nie wieder weg, außer mit nem Bagger (und selbst da wäre ich nicht so sicher)!
Aber als Hilfskraut für alles mögliche wirklich klasse, wude alles schön beschrieben.
Pflanzenjauchen verdünnt man 1:10 (1 Liter Jauche auf 10 Liter Wasser) zum Gießen, zum Spritzen gegen Mehltau darf es bis zu 1:5 sein.
1
#11
28.2.15, 13:26
Danke für diese prima Tips! Bei uns wächst der Ackerschachtelhalm -als sehr ungeliebtes Kraut mit Wuzeln quer durch den Erdball- im Garten. Aber leider jetzt noch nicht... Wenn ich mich wieder über ihn ärgern kann, werde ich mich an eure tollen Anregungen erinnern.
#12
28.2.15, 13:26
Danke für diese prima Tips! Bei uns wächst der Ackerschachtelhalm -als sehr ungeliebtes Kraut mit Wuzeln quer durch den Erdball- im Garten. Aber leider jetzt noch nicht... Wenn ich mich wieder über ihn ärgern kann, werde ich mich an eure tollen Anregungen erinnern.
2
#13
28.2.15, 14:03
Ich werde den Tipp auch auf jeden Fall ausprobieren - und ihn weitergeben an all die Leute, die wie ich mit Schimmelpilzallergie zu kämpfen haben. Danke :)
2
#14
28.2.15, 16:39
Das mit den Pflanzen und der schimmelden Erde wusste ich bis jetzt auch noch nicht. Wir trinken Zinnkrauttee hauptsaechlich bei Magen- und Darmbeschwerden oder wie erwaehnt bei Nieren - und Blasenproblemen. Also vielen Dank fuer den Tipp und Daumen hoch von mir.
#15
28.2.15, 21:18
Schon gespeichert, das mit der Blumenerde wäre eine tolle Hilfe.Egal welche Erde ich kaufe, es passiert bei fast allen Töpfen und auch als Tee,das klingt total gut, Danke!
#16
28.2.15, 22:31
Klingt gut , da ich offen für alles bin , versuch ich es auch mal ** Danke **
#17
1.3.15, 07:52
Oh, danke für den Tipp!
Ich ärgere mich jedes Jahr wieder, wenn meine Zucchinipflanzen auf dem Balkon von Mehltau befallen werden. Zinnkraut sprühen werde ich auf jeden Fall diesmal ausprobieren.

In welchem Verhältnis wird denn Wasser und Kraut aufgekocht?
Kann man den Tee unverdünnt spritzen?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen