Zitronen-Paprika-Huhn

Jetzt bewerten:
3,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hier ein einfaches Rezept das man für den Ofen oder beim Grillen anwenden kann:

Man braucht:

- 1 Huhn
- 2 Zitronen
- Paprika
- Öl
- Salz
- Pfeffer
- Tabasko, grünes, rotes, blaues (welches einem halt am besten schmeckt)
- Knoblauch
- Kräuter der Provence

Mische die Gewürze mit dem Zitronensaft der ausgepressten Zitronen und einem großzügigen Schluck Öl in einem dicht verschließbarem Gefäß, groß genug um das Huhn zu "beherbergen". Variiere die Gewürze bis es schmeckt. Lege das Huhn rein, verschließe das Gefäß und drehe es langsam in alle mögliche Richtungen, damit der Vogel auch schön mit Marinade bedeckt ist. Stelle dann alles zum Einwirken in den Kühlschrank, ca. 3 Stunden. Man kann es auch nen ganzen Tag im Kühlschrank lassen (eigendlich so lange bis das Vieh schlecht wird)

Danach ab in den Ofen bis es knusprig braun ist oder ab aufs Feuer bei nem Braai (so wird Grillen im südlichen Afrika genannt). Dazu einen leckeren Salat, Reis oder Brot und ein Gläschen Wein.

Von
Eingestellt am
Themen: Huhn kochen

4 Kommentare


#1
21.6.11, 18:37
Hört sich so nicht schlecht an, aber verbrennen da die Kräuter nicht?
#2
23.6.11, 13:15
@Puuh: meinst du beim Grillen?
#3
23.6.11, 14:11
Sorry ich vergaß... ja ich meine beim grillen
#4
23.6.11, 16:12
@Puuh: musst warten bis das Feuer runtergebrannt ist und nur noch Gluht liegt. Huhn nicht zu dicht ueber der Gluht braten, sonst ist es nachher aussen schwarz und innen noch roh. So verbrennen die Gewuerze auch nicht.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen