Zitronensaft aus Zitronensaftkonzentrat in kleinen Portionen einfrieren.

Zitronensaft in kleinen Portionen einfrieren

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zum Backen, Kochen, im Mineralwasser etc. benötigt man oft nur kleine Mengen Zitronensaft. 

Da ich gerade dann, wenn ich sie benötige, keine frische Zitrone vorrätig habe und die gelben Plastikzitronen-Flaschen nicht gerne nehme, kaufe ich die relativ günstige 750 ml Flasche "Zitronensaft aus Zitronensaftkonzentrat" (z. B. von Edeka).

Laut Angabe soll der Inhalt "alsbaldig" verbraucht werden, was bei dieser Menge aber schwierig ist. Deshalb fülle ich mehrere Mini-Gläschen / Fläschchen oder Eiswürfelbehälter mit dem Saft ab und friere sie ein. Das Auftauen geht schnell und somit habe ich immer Zitronensaft vorrätig.

Von
Eingestellt am
Themen: Zitronensaft

12 Kommentare


2
#1
27.9.16, 00:06
Diesen Tipp gibt's schon seit dem 17.05.2014 für frischen Zitronensaft:
https://www.frag-mutti.de/zitronensaft-einfrieren-a41799/
1
#2
27.9.16, 01:06
Ich war auch einmal sehr erstaunt, dass der Inhalt meiner Flasche Zitronensaft "pelzig" wurde. Das hätte ich nicht erwartet und bewahre sie seitdem im Kühlschrank auf. Natürlich ist die Idee, den Saft direkt portionsweise einzufrieren, auch sehr gut.
1
#3
27.9.16, 01:49
Das ist mal ein Tipp 😮 Dankeschööön.

Auf diese Idee bin ich noch nicht gekommen

@backfee  2014 ist schon ein paar Jährchen her und ich bin froh den jetzt gerade entdeckt zu haben, gesucht hätte ich nicht nach Zitronensaft einfrieren, außer ich stoße zufällig auf den Tipp von 2014. 
1
#4
27.9.16, 08:01
@backfee44: 
Du hast recht. Den Tipp mit dem Eiswürfelbehälter, Pralinentrenner u.a., die sich als Portionierer gut eignen für alles Flüssige, das man in kleinen Mengen einfrieren möchte, gab es schon vor 2 Jahren. 
Ich persönlich bevorzuge (außer bei Eiswürfeln) das Abfüllen in sehr kleinen Schraubgläschen oder Fläschchen, bei denen ich die Füllung nicht herausschlagen muss.

Mich stört es nicht, wenn es einen Tipp -evtl. variiert- schon mal gab, den ich oder neu hinzugekommene fm-Leser aber nicht kannten. 
Wie  #3 schreibt, findet man alte Tipps nur per Zufall oder wenn man gezielt etwas zu einem bestimmten Thema sucht.
Die vielen guten anderen Tipps 'verschwinden' leider.
1
#5
27.9.16, 08:20
prima Tipp. Ich werde Eiswürfelbeutel zum einfrieren nehmen. 👍
#6
27.9.16, 08:32
@rudolf: 
Ja natürlich, an diese Möglichkeit habe ich gar nicht gedacht! Ein prima Zusatztipp!
Nur einmal einfüllen und man hat jede Menge Zitronensaftportionen.
1
#7
27.9.16, 14:13
Also warum man Zitronensaft aus ner Plastikflasche statt aus ner echten Zitrone nimmt,werde ich wohl nie verstehen..... Aber der Tipp mit dem Einfrieren ist Topf, mach ich schon lange so. Wenn im Eiswürfelbehälter fest, einfach schwups in Tüte oder Tupper umfüllen und fertig.
#8
27.9.16, 14:58
@anemone:
Wie kriegst Du aber den gefrorenen Saft aus den Schraubgläschen oder Fläschchen heraus? Den musst Du doch erst auftauen lassen, während man einen Zitronenwürfel sofort in ein Glas Mineralwasser oder Tee geben kann. Wieso sollte man denn dabei etwas herausschlagen müssen?
1
#9
27.9.16, 18:15
@backfee44: 
1. Aus meinen Gläschen kann ich in der Tat keinen gefrorenen Saft herausbekommen, was ich aber auch gar nicht will, denn zum Backen, Nachtisch, Salat etc. soll er ja flüssig sein.  
Entweder nehme ich ein bereits angebrochenes Gläschen aus dem Kühlschrank oder eins aus dem Gefrierschrank. Wenn ich nicht rechtzeitig ans Herausnehmen gedacht habe, geht das Auftauen schnell, indem man es noch zugeschraubt in kaltes Wasser legt und beschwert. Nach kurzer Zeit ist der Inhalt flüssig. 
2. Zu deiner letzten Frage: Mit 'Herausschlagen' meinte ich das Herausklopfen aus dem Eiswürfelbehälter, wobei bei mir immer mehr Stücke herausfallen als ich möchte.
Will man gefrorenen Saft verwenden, so muss man ihn in Eiswürfelformen oder -beuteln einfrieren. 
#10
13.11.16, 17:06
Ich bin für alles offen aber ich stimm dir zu warum so ein Zamper wenn ich Zitronensaft kaufen kann
1
#11
13.11.16, 19:11
@#10: weil man vielleicht angebrochene Zitronensaftfläschchen nicht wegwerfen will, weil man nicht direkt alles braucht? Nicht alle gehören zur Wegwerfgesellschaft...
#12
13.11.16, 19:20
Ich habe den Inhalt einer dieser 49-Cent-Zitronensaftflaschen nach dem Öffnen jetzt mal in eine kleine leere Glasflasche umgefüllt, um zu sehen, ob sich Schimmel bildet. Allerdings auf jeden Fall im Kühlschrank aufbewahren!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen