Zu krosse und harte Aufbackbrötchen

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Manchmal backe ich ganz gerne diese Aufbackbrötchen (Fertigbrötchen) auf, die man in jedem Supermarkt bekommt, egal ob jetzt aus dem Regal oder der Tiefkühltruhe. Und da ist es mir leider schon häufiger passiert, dass sie einfach zu kross wurden und mir beim Aufschneiden oder reinbeißen auseinander gebrochen sind. Vor allem sehr ärgerlich, wenn man sie für unterwegs mitnehmen möchte. Ich schmeiße mein Brötchen nun nach dem Backen einfach kurz in eine Butterbrottüte oder ähnliches, ihr wisst schon, diese aus Plastik. 1-2 Minuten reichen aus. Durch den heißen Dampf, der sich in der Tüte sammelt, wird das Brötchen ganz schnell etwas weniger kross und lässt sich so wunderbar aufschneiden und natürlich auch essen.

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


2
#1
20.11.12, 23:15
Ich habe mal so eine plastebrotdose beim euroladen gekauft und tu die heissen dinger gleich rein und bleiben auch kalt ganz weich!
1
#2
21.11.12, 07:12
Das ist natürlich die umweltfreundlichere Lösung. Danke. werde ich gleich ausprobieren.
2
#3
21.11.12, 08:15
Ich befeuchte die Brötchen davor. Einfach die Hände nass machen und darüberstreichen vorm Backen. Aber mit der Plastiktüte ist auch ne gute Idee.
6
#4
21.11.12, 11:34
Gute Idee! Ich mach die Aufbackbrötchen gerne mal am Sonntag, bin aber kurz nach dem Aufstehen (egal um welche Uhrzeit) nicht gerade in Bestform, also werden mir die Brötchen auch gerne mal zu hart.
Danke für den Tipp! :o))
#5
28.7.13, 21:02
Man kann es auch gut vermeiden indem man die Brötchen etwas früher rausnimmt aus den Ofen...

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen