Grüner, roter oder blauer Zuckerguss - aber ohne Chemie.

Zuckerguss grün, rot oder blau färben ohne Chemie

Jetzt bewerten:
3,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Schön grün und ungiftig: Zuckerguss aus Eischnee, Zitrone und Puderzucker kann man sehr grün färben mit Pulver von grünem Tee, rot färben mit Granatapfelsaft oder Roter Bete, blau mit Holunderbeersaft bzw. blaulila.

Jetzt kommt die Plätzchenzeit, so kann man ohne Chemie die fertigen Plätzchen dekorieren.

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


1
#1 Icki
19.11.10, 09:50
Also mit roter Beete haben wir das vor ein paar Jahren gemacht und fanden doch, dass man das im Zuckerguss für die Plätzchen, auch noch getrocknet, durchgeschmeckt hat:-( Aber die Idee mit dem Granatapfelsaft gefällt mir, selbst wenn man das durchschmeckt, kann ich mir das sehr lecker vorstellen.
#2
19.11.10, 11:27
Ich würde den Rote-Bete-Saft etwas zuckern, damit er nicht erdig schmeckt. Granatapfel ist sehr fruchtig-säuerlich.
1
#3 Die_Nachtelfe
19.11.10, 16:49
hey, besonders das grün gefällt mir - der geschmack passt sicher gut zu den Keksen.
#4 engelmetatron
19.11.10, 17:00
Tolle Sache!!!


Danke! Daumen hoch....:)
-1
#5 alsterperle
19.11.10, 17:32
Warum müssen Kekse bunt werden? Zuckerschrift in weiß, aus Puderzucker und Zitronensaft oder eben noch mit Eischnee reicht doch aus. Sonst eben die Eigelb mit Hagelzucker oder Mandel Variante. Reicht doch auch :)
#6
19.11.10, 20:39
Ich bin kein Fan von Zuckerguß und Streußel. Ich dekoriere meine Kekse zwar auch, weil meine Männer voll drauf stehen. Mir persönlich ist Schokoladendekor lieber.
Die Idee an sich finde ich gut, wer sich den Aufwand machen will - warum nicht ?.
#7 Icki
22.11.10, 18:07
Alsterperle, natürlich MÜSSEN Kekse nicht bunt werden:-) Aber ich liebe es auch sehr:-) Bin zum Glück keine Allergikerin und habe bisher einfach immer die bösen E-Farben genommen.
#8
1.9.11, 15:06
Daumen hoch ;-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen