Beim Entkalken der Kaffeemaschine gleich andere zu entkalkende Gegenstände aus dem Haushalt mit entkalken.

Zwei "Kalke" mit einer Klappe

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn beim Entkalken der Kaffeemaschine alle Perlatoren des Haushalts - oder was sonst noch verkalkt ist - in die Glaskanne gelegt werden, erspart man sich einen Arbeitsgang und Entkalker. Im Härtefall einfach eine Weile drin liegen lassen - notfalls für das Aufrechterhalten der Temperatur die Maschine nicht sofort abschalten.

Übrigens: besser als Essig oder Essigessenz ist beim Entkalken Zitronensäure:

1. Sie ist billiger
2. sie stinkt nicht
3. sie ist wirksamer, da sie in flüssiger Form 50%-ig im Handel ist. Essig ist nur 5%-ig und Essenz nur 20%-ig und viel viel teurer.

Von
Eingestellt am

2 Kommentare


#1 student
24.8.07, 15:57
Ich weiß nicht nicht, welche kleinteile man entkalken könnte, die in eine kaffeemaschine oder wasserkocher passen, aber gut am Tipp ist die Zitronensäure. Die gibts auch als Pulver zum selber dosieren, erstklassiges zeug zum entkalken!
#2 Doedel
24.8.07, 17:33
student
z.B. Saxofon-und Trompetenmundstück, Gebißprothese, Teile vom Wasserhahn usw usf. Da findet schon jeder seine Möglichkeiten.
Übrigens: nicht jede Kaffm. verträgt Essigsäure. Gebrauchsanleitung fragen!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen