Zwiebel Dip

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Ideal zum Grillen oder auch einfach zum Dippen.

Angaben für ca. 4 Personen.

Zutaten

  • 2 Becher Schmand
  • 1 Tüte Zwiebelsuppe (Knorr/Maggi oder ähnliches)
  • Etwas Sahne, Kaffeesahne oder Mineralwasser

Zubereitung

  1. Die Tütensuppe mit den 2 Bechern Schmand verrühren.
  2. Über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  3. Vor dem Verzehr noch mit Sahne oder kalorienärmer mit Mineralwasser cremig rühren.
  4. Schmeckt einfach klasse. Für mehr Personen einfach die Menge erhöhen.
Von
Eingestellt am

13 Kommentare


#1
8.9.05, 13:47
Kenne ich und ich muss sagen, der Dip ist einfach super lecker.
#2 Yvimausi
14.9.05, 16:08
Ich kenne es etws sipmler, aber auch Hamma-Lekka. Nur trockene Zwiebelsuppe aus der Tüte mit 2 oder 3 Schmand verrühren. Dann über Nach ziehen lassen - fertig. Wer nicht so lange warten kann, kann die Zwiebelsuppe auch in einer Tasse mit etwas kochendem Wasser begießen, aber nur soviel, dass die getrockneten Zwiebeln etwas vom Wasser abbekommen und weich werden können. Dann die ganze "Sauce" mit dem Schmand vermengen und fertig!!!
#3 Peter
16.9.05, 16:40
Hab´s selbst ausprobiert,schmeckt echt toll und vor dem grillen eine super vorspeisse
#4 veranen
2.1.06, 20:04
mmmmmmmmmmh, mit fladenbrot der oberhammer!!!!!!!!!!! und kostet fast nix!!!
#5 Marcy
16.5.06, 20:54
Ist wirklich SUPERLECKER -- aber man kann auch 1Becher Schmand und 1Pkg. Quark nehmen (spart ja doch ein paar Kalorien und schmeckt trotzdem).
#6 Nicole
12.8.06, 11:40
Dieser Dip kam am Geburtstag meiner Freundin super an, am Schluss haben die Leute sogar die Schüssel mit Brot "gesäubert", super Rezept und total einfach.
#7
20.6.08, 16:42
schmeckt wirklich wahnsinnig toll auch zu hänchenbrust
1
#8
6.7.09, 13:19
was das alles noch geiler macht ist wenn man die creme in "fertig-" blätterteig geben. den aufrollen und in ringe schneiden. dann kurz in backofen und fertig ist ein echt leckerer snack
#9
8.11.09, 22:08
Schon wieder n Tütensuppen-Tip. Entschuldigt, aber ich bin zu blöd, so ne Tüte aufzureißen. Da nehm ich Butterschmalz. Das geb ich inne Pfanne. Dann schneid ich Zwiebeln in feine Ringe und schwitz die im Butterschmalz glasig. Da würz ich fein. Salz, Pfeffer, eventuell Chillies. Da werf ich ne gaaaanz fein geraspelte Gurke rein und Knoblauch. Und dann, ja, erst dann, kommt Schmand rein. Dann noch mit Kräutern abschmecken, abkühlen lassen und erst dann als Dip verwenden. Ergebnis: Kein Glutamat drin. Keine Konservierungsstoffe. Keine Chemie. Und wir könnens ausprobieren. Meins und deins. Ich brauch mehr Zeit. Na und? Der Geschmack entscheidet.
#10
5.5.10, 09:35
Geschmacksverstärker sind kaum noch in den Tütenprodukten drin.Und wenn schon,mir schmeckts!Ich nehm immer 2 Becher Schmand und einen Becher Sahne,sonst wirds mir zu fest,da die Zwiebelsuppe ja noch nachdickt.
#11
5.5.10, 18:28
Ob nun Natriummonoglutamat oder Hefeextrakt - das ist schließlich fast dasselbe. Wer so heilig der Werbung vertraut, weiß, was er isst.......
#12
6.5.10, 09:11
Man ißt ja nun nicht ständig irgendwelche Instantprodukte-sollte man auch nicht.Aber man darf doch ab und zu mal darauf zurückgreifen.Davon ist wohl noch niemand gestorben.
Diese ewigen Gesundheitsdebatten hier nerven langsam echt.Es ist doch keiner gezwungen,die Tipps nachzumachen.
1
#13
18.8.11, 10:05
Normalerweise bin ich auch für frisch und selber machen, aber dieser Dip schmeckt einfach, täglich zieh ich mir ihn auch nicht rein, darum wird man dieses bisschen Glutamat/ Hefeextrakt echt verkraften können.
Manchmal will man einfach schnell und einfach lecker essen und niemand wird dazu gewungen, die bösen, bösen Tüten zu nutzen, wenn er nicht will.

Mir schmeckts, 1A!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen