Zwiebelkuchen

Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

125g Quark mit 1 Ei, 1 Prise Salz, 4 EL Öl und 4 EL Milch verquirlen. Anschließend mit 300g Mehl verkneten. Fertig ist der Quark-Öl-Teig. Den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech ausrollen.

150g geräucherten, durchwachsenen Speck würfeln und glasig braten. 1 kg geschnittene Zwiebeln (ich lasse immer TK-Zwiebeln auftauen) dazugeben und dünsten.

3 Eier, 250g saure Sahne, Salz+Pfeffer verquirlen und mit der abgekühlten Zwiebelmasse verrühren.

Anschließend die Masse auf den ausgerollten Teig geben und ab in den vorgeheizten Backofen...

Bei 200°C ca. 20-25 min backen.

Superlecker, auch kalt zu servieren!

Von
Eingestellt am

3 Kommentare


-1
#1
17.1.07, 16:08
Ich hasse Kümmel zwar, aber ein bissl muss rein, am besten gemahlen, sonst schmeckt der Zwiebelkuchen nicht wie Zwiebelkuchen.
#2
12.7.08, 20:13
hammer lecker aber der Teig reicht nicht ganz für Blech....bei mir zumindest nicht
#3 chefkoch79
14.11.09, 16:43
habe für ein normales Blech die doppelte Menge gebraucht,aber dann wars fein!!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen