Beim Schuhkauf dies nicht glauben: "Die geben doch noch nach!"

Aus leidvoller Erfahrung kann ich sagen: Schuhe, die beim Kauf zu eng sind, werden nie bequem. Egal, was der Verkäufer sagt. Jahrelang habe ich auch geglaubt, wenn man mir versicherte: "der Schuh ist aus Leder, nach einer Woche trägt er sich wie ein Hausschuh!" Nein, tut er nicht. Auch nicht, wenn man ihn mit dicken Socken erst mal zu Hause trägt. Kleinere Druckstellen geben sich, wenn man - wie ich schon mal schrieb - Melissengeist in die Schuhe kippt und damit rumläuft. Aber grundsätzlich kann ich nur empfehlen, nur noch Schuhe zu kaufen, die von Anfang an bequem sind. Das spart viel Geld und Nerven!

 
Eingestellt am 12.8.2011, 15:33 Uhr
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von 28 Stimmen

Kommentar schreiben

Kommentare (26):
#1 felschi
13.8.11, 09:19 Uhr

Also ich habe mal Schuhverkäuferin gelernt und kann dir sagen das es mit dem nachgeben stimmt,aber nur wenn es Leder ist.Wenn es Kunstsoff ist gibt es nicht nach und kann sehr schmerzvoll werden.Aber Leder ist ja ein Naturprodukt und noch schneller geht es wenn man mit einem dünnen feuchten Strumpf eine Zeitlang in der Wohnung in dem Schuh trägt. Versuch es mal,Klappt aber wirklich nur bei Leder. Lg

+3
#2 Ellaberta
13.8.11, 10:14 Uhr

Hallo felschi --- ich habe festgestellt, dass sich kein Schuh - und ich trage nur Leder - so dehnt, dass er von unbequem auf bequem kommt.

Das wollte ich ja damit sagen. Leder hin oder her , wenn er im Geschäft unbequem ist, nicht kaufen !

+4
#3 marxnukid
13.8.11, 10:30 Uhr

Auch Lederschuhe geben nur ein wenig in der Breite nach. In der Länge geht da (wegen den Verstärkungen im Zehen und Fersenbereich) GAR nichts.

+4
#4 werschaf
13.8.11, 11:30 Uhr

Ich stimme dir zu. Ich verstehe nicht, wie Leute allen ernstes unbequeme Schuhe kaufen.

+1
#5 felschi
13.8.11, 11:42 Uhr

Naja Schuh die zu Kurz(eine Nr.größer) sind meine ich nicht sondern nur in der breite. Ich hab so etwas schon gehabt und die sind heute noch super bequem.


#6 Schnuff
13.8.11, 11:53 Uhr

Ich stimme Euch allen zu . Unbequeme Schuhe bleiben unbequem . Mein Trick beim Schuhe kaufen : zieht keine neuen Strümpfe beim Schuhkauf an ! Warum das so ist , weiß ich leider auch nicht . Bei mir hat es funktioniert . Habe sowieso immer Probleme , passende Schuhe zu finden , da ich einen Hallux habe .


Deltoidea
#7 Deltoidea
13.8.11, 11:58 Uhr

Bin auch jahrelang dem Irrglauben aufgesessen, dass Schuhe irgendwann passen und nicht mehr drücken.
Selbst teure Lederslipper von Bugatti wollen einfach nicht meine Fussform (schmal und lang) annehmen. Bis heute (trotz tapferen tragens) ziehe ich diese tollen, teuren Schuhe nur zu Events an, wo ich viel Stehe oder sitze...tanzen geht gar nicht! Tages-shopping-touren sind gänzlich Gift.
Naja, da ich beruflich (unter anderem) mit deformierten/mit druckstellen übersähten Füssen zu tun habe (Physiotherapie), bin ich der Ansicht, dass Schuhe wirklich schon im Laden druckfrei/schlabberfrei sitzen müssen...ansonsten lasse ich schweren Herzens die Finger davon. Auch zu weit sitzende Schuhe (grad im Sommer) sind ein Horror. Naja, da erzähle ich Euch ja nichts Neues, man weiss es ja!

+1
#8 alsterperle
13.8.11, 18:15 Uhr

So richtig als Tipp kann ich den Rat, keine zu engen Schuhe zu kaufen, nicht sehen.

Ich glaube auch nicht, wenn die Hose zu kurz ist, dass sie noch länger wird;) Und wenn sie zu lang ist, wird sie durch das Gehen nicht kürzer.

Nicht bös`gemeint:)

+2
#9 Oma_Duck
13.8.11, 19:58 Uhr

Wie der böhmische Schuhmacher immer sagte.
Waren die Schuhe zu eng: "Läääder däääähnt sich!"
Waren sie zu weit: "Läddr ziggt sich zsamm!"

+5
#10 Thouy
14.8.11, 05:28 Uhr

Hmm, wer unbequeme Schuhe kauft ist selbst schuld. Wer Kunststoffschuhe kauft ebenso.
Schuhe müssen perfekt sitzen, sollten nur aus Leder und Naturmaterialien sein, denn schließlich tragen unsere Füße täglich umgerechnet Tonnen durch die Weltgeschichte, nämlich uns. Ergo sollte man sie pflegen und mit gutem Schuhwerk bestücken. Lieber 2 Paar weniger im Schrank und dafür gut.

+1
#11 Klassekassel
14.8.11, 16:09 Uhr

Ich kaufe auch nur Schuhe die perfekt passen, aber trotzdem versuchen manchmal einfalsreiche Verkäufer/innen mich dazu zu bewegen nicht richtig sitzende Schuhe zu kaufen.

Hier meine Top 5 der Sprüche, die ich schon hören musste:
1) Müssen sie wirklich orthopädische Einlagen tragen? Ohne würde der Schuh bestimmt passen.
2) Vielleicht sollten sie ein andermal die Schuhe noch einmal anprobieren. Heute scheinen ihre Füße ungewöhnlich/unnormal viel geschwollen zu sein.
3) Sie müssen einfach die Schnürsenkel etwas lockerer bzw. fester binden, dann passen die Schuhe.
4) Wenn sie die Schuhe etwas biegen, sind sie nicht mehr so hart und passen dann.
5) Da reibt nichts vom Schuh unangenehm an ihren Füßen, dass liegt an ihren Socken. Die Schuhe passen optimal.

+6
#12 wermaus
14.8.11, 18:42 Uhr

Jetzt weiß ich erst richtig zu schätzen, dass ich die 'Hilfe' von Verkäufern generell und grundsätzlich ablehne, ob beim Schuhekaufen oder anderswo.... habe noch nie so einen Schwachsinn hören müssen und käme nie auch nur im Entferntesten auf die Idee, Schuhe zu kaufen, die nicht hundertprozentig passen.
Ich hatte auch für selbstverständlich gehalten, dass andere das so machen, und war recht erstaunt über diesen Tipp.


#13 Marilse
15.8.11, 13:17 Uhr

@felschi: Das kommt darauf an, welches Leder verarbeitet wird. Ich trage nur Schuhe aus Hirschleder. Die geben nach. Alle anderen Schuhe aus anderem Leder haben bei mir noch nie nachgegeben. Nach kurzer Zeit habe ich die jedesmal in den Altkleidercontainer gegeben.


#14 Marilse
15.8.11, 13:22 Uhr

@Klassekassel: Das mag ja bei manchen Menschen stimmen, was Du schreibst. Aber bedenke, dass viele Menschen eine empfindliche Haut bezw. Füsse haben. Da nützen Deine Ratschläge wenig aber man kann sie ja mal ausprobieren. Ich kenne meine Füsse und komme nur mit Vitaformschuhe aus Hirschleder zurecht.


#15 Klassekassel
15.8.11, 15:00 Uhr

@Marilse: Hallo, du hast mich total falsch verstanden! Das sind die 5 lustigsten und absutrdesten Sprüche, die ich bisher hören musste um doch noch zum Kauf von nicht passenden Schuhen gedrängt zu werden. Es sollten keine Tipps sein!!! Sie sollten verdeutlichen mit welchem verbalen Geschick manche (nicht alle) Verkäufer versuchen ihre Kunden zu übereden doch noch schmerzende, nicht passende und falsch sitzende Schuhe zu kaufen.

ACHTUNG!!! Bei den genannten Sprüchen bloß nicht auf die Verkäufer hören, wenn ihr nicht selber vom Schuh und seinem guten Passen überzeugt seit!!!!!

+2
#16 Claude
15.8.11, 16:27 Uhr

Ich habe mal gehört, dass der beste Zeitpunkt zum Schuhe kaufen gegen 16 Uhr sein soll.


#17 Schnuff
15.8.11, 18:25 Uhr

@Klassekassel: Da kann man mal sehen , wie einfallsreich manche Verkäufer doch sind , um die Ladenhüter doch noch an den Mann / Frau zu bringen ! Denen ist es egal , ob die Schuhe dann passen . Was weg ist , ist weg .


#18 Schnuff
15.8.11, 18:27 Uhr

@Claude: Weil dann die Füße dick sind , wenn man viel gelaufen ist .


#19 Marilse
15.8.11, 23:20 Uhr

@Klassekassel: Ich habe dich sicher falschverstanden. Sorry. Aber was ich sonst dazu geschrieben habe, ist mit Sicherheit für alle wichtig. Man muss auf seine Füße hören und nicht auf die Sprüche mancher Verkäufer/innen. Ich frage mich nur, warum so die Kunden beinflusst werden. Lernen die das in ihrer Ausbildung, wird das von den Geschäftsinhabern verlangt oder glaubt das Verkaufspersonal, dass sie mit solchen Ratschlägen mehr Schuhe verkaufen und ist deshalb die Höhe des Gehaltes abhängig von den verkauften Schuhen.
Vor einigen Jahren war ich in einer rheuma- und orthopädischen Spezialklink. 2/3 der Patienten waren dort wegen Fußproblemen. Das schlimste aber war, dass ein Großteil der Patienten trotz großer Schmerzen und unannehmlichkeiten nach der OP immer noch ihre Füße in nicht passenden Schuhen zwängen wollten. Einige haben in der Klinik noch Spezialschuhe angefertigt bekommen. Als sie entlassen wurden, haben die sich in eigene Schuhe gezwängt, die nach einer OP natürlich noch schlechter passten. solche unvernünftigen Menschen sollten die OP-Kosten und den Krankenhausaufenthalt in voller Höhe selber tragen und nichts von den Kassen ersetzt bekommen. Schließlich müssen alle anderen Kassenmitglieder, die nicht krank sind mit ihren immer höheren Beiträgen für diese Unvernunft mit bezahlen. Damals habe ich insgeheim gewünscht, man möge solchen Leuten die Füße abhacken und nicht mal eine Fußprothese verordnen. Außerdem sollte es gesetzlich den Schuhherstellern verboten werden, Schuhe herzustellen, die verkrüppelte Füße verursachen.
Sicher werden hier viele Leser meinen Beitrag hier schlecht bewerten. Aber das ist mir egal.

+5
#20 Schnuff
16.8.11, 00:16 Uhr

@Marilse: Ich würde mir wünschen , dass die Schuh Hersteller größere Größen und vor allem bequeme Schuhe für uns Frauen herstellen würden .
Bei den meisten Modellen , die wirklich passen würden , ist bei 40 /41 Schluss . Habe 42/43 .

+1
#21 Marilse
16.8.11, 00:43 Uhr

@Schnuff: Das geht mir genau so. Vitaform Schuhe gibt es bis Größe 43.
Manchmal gibt es auch ARA-Schuhe in Größe 43.
Die sind aber immer schnell ausverkauft. Am besten schaust Du mal auf der Seite QVC bei Schuhe und Accessoires nach. Dort findest Du beide Firmen. Vielleicht ist da was für Dich dabei. Die Schuhe sind etwas teurer und um einiges billiger sind sie, wenn man die im Tagesangebot kaufen kann. Es gibt dort einen Kalender dort findest Du das Datum für alle Firmen, wann ihre Ware im Tagesangebot verkauft werden.

+1
#22 Schnuff
16.8.11, 00:55 Uhr

@Marilse: Danke für den Tipp schon so früh , nur muss ich leider die Schuhe anprobieren , wegen dem Hallux . (Ballen rechts)


#23 Marilse
16.8.11, 04:05 Uhr

@Schnuff: Die Vitaform Schuhe gehen auch bei Hallux. Du bestellst die Schuhe, probierst sie an wenn die nach ca. 3 Tagen kommen. Wenn sie Dir nicht zusagen oder nicht passen, kannst Du die sofort oder innerhalb von 30 Tagen wieder zurückschicken. Erst die Schuhe bezahlen, wenn Du die behalten möchtest. Dafür hast Du dann 14 Tage Zeit. Das geht alles ohne Probleme. Solch einen Kundendienst wie bei QVC gibt es nirgend wo. Nicht mal in den örtlichen Schuhgeschäften. Wenn Du Schuhe bestellst, dann in Deiner Größe, die Du jetzt auch trägst. Du kannst sie auch in eine andere Größe umtauschen. Steht alles auf der Rechnung bzw. auf dem Rücksendeschein. Wenn Du Schuhe bestellst, fange mal erst mit Leder Stretchmaterial an. Die sind so bequem, dass Du die auch mit Hallux nicht am Fuß bemerkst. Schau Dir auch im TV die Sendungen an, bevor Du welche bestellst. Da werden die besser aussehen als auf den Bildern im Internet. Am Donnerstag den 25.08. um 7 Uhr, 9 Uhr, 16 Uhr und 23 Uhr werden im TV die Schuhe angeboten. Ich habe inzwischen 53 Paar Vitaformschuhe und Trage keine anderen mehr. Die gibt es für alle Gelegenheiten, elegant, sportlich, Sandalen, Stiefel, Hausschuhe und was Du willst. Auch die passenden Handtaschen kann man bei vielen Schuhen dazu kaufen. Du bestellst über die eingeblendete Telefonnummer. Die ist kostenlos. Ich drücke Dir die Daumen, dass Du schöne Schuhe bekommst.

+1
#24 immerherdamit
13.5.14, 13:27 Uhr

Passiert das eigentlich nicht erst recht bei Onlineshops? Ich meine, im Laden kann man doch wenigstens mal probehalber einen Schuh anziehen. Aber im Internet hat man ja nur das Bild und gibt seine Größe an. Gibt es da überhaupt eine Garantie darauf, dass man die Schuhe in der richtigen Größe kriegt?


#25 ADIABATE
13.10.14, 20:12 Uhr

Ich hab mal alte Springerstiefel geschenkt bekommen.
Hab sie das erste Mal bei einer Wandertour getragen.
Hab mir übelst Blasen gelaufen.
Hab sie irgendwann wieder ausgegraben und angezogen.
Seither nie wieder Blasen. Sind die bequemsten Schuhe, die ich hab.


#26 Babsie
16.11.14, 14:17 Uhr

ich kaufe grundsätzlich meine Schuhe nach dem Motto rein schlüpfen - wohlfühlen..........auch wenn sie noch so schön ausschauen, Schuhe die im Laden schon drücken, die lass ich dort stehen.Ich hab gut Erfahrung mit Waldläuferschuhen.



Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.

Dieser Tipp hat noch kein Bild: Lade ein passendes Bild hier hoch und gewinne einen 10€-Amazon-Gutschein!
Wir haben 111 Produkttester ausgesucht, die über 600 Henkel-Produkte auf Alltagstauglichkeit testen!