Rezept: Geschmortes Kaninchen mit einer Sauce aus Weißwein, Oliven und Kapern

Kaninchen ist ein leckerer, preiswerter Braten. Sehr leicht zuzubereiten, nach 1 1/2 Stunden Schmorzeit ist es butterzart und fällt fast vom Knochen.

Für dieses Rezept braucht man für 4 Personen: 2 Kaninchen, jedes wiegt etwa 3 Pfund. Man kauft es am besten am Geflügel- oder Wildstand auf dem Wochenmarkt. Der Händler wird euch sicher die Kaninchen in Portionsstücke teilen.

Man braucht eine große ofenfeste Schmorpfanne, wo die Fleischteile nebeneinander schmoren können. Und eine Pfanne zum Anbraten auf dem Herd.

Man braucht außerdem:

3 EL Mehl
Pfeffer und Salz
3 EL Senf

Olivenöl

je 300 g Möhren in Stücken und Zwiebeln, gewürfelt

2 Lorbeerblätter,
1 TL getrockneter Thymian
1 EL Tomatenmark
2 Knoblauchzehen, zerdrückt
1/2 L Weißwein
1/2 L Gemüsebrühwürfel

250 g entsteinte schwarze Oliven
100 g Kapern
1 Bund Petersilie, glattblättrig, nur die Blätter, gehackt

So wird es zubereitet:

Die Kaninchenteile werden gesalzen, gepfeffert und mit Senf bestrichen, dann leicht bemehlt. In Olivenöl in der Pfanne werden die Fleischstücke von allen Seiten hellbraun gebraten, rausgenommen und in die Schmorpfanne gelegt. Wenn alle Teile gebraten sind, kommen Möhren und Zwiebeln in die Pfanne, etwa 3 Minuten braten, dann rausnehmen zu den Kaninchen.

Der Pfanneninhalt wird mit dem Weißwein abgelöscht, die Gewürze kommen dazu sowie das Tomatenmark. Alles 5 Minuten köcheln lassen, gut rühren. Dies wird jetzt über die Fleischteile gegossen und ab in den Backofen. Evtl. abdecken mit Deckel oder Alufolie - falls man den Eindruck hat, es wird zu braun. Anderthalb Stunden etwa bei 180 Grad schmoren, evtl. ab und zu Gemüsebrühe nachgießen.

Nach dieser Zeit sollte das Fleisch ganz weich sein - falls nicht, noch 15 Minuten länger in den Herd. Das Fleisch kommt jetzt auf eine Platte, die Sauce wird durch ein Sieb gedrückt und mit den Oliven und Kapern vermischt. Man kann auch nur das Gemüse herausnehmen und die Sauce auf dem Herd weiter einkochen lassen. Evtl. noch etwas kalte Butter dazu zum binden. Ganz zum Schluss kommt die gehackte Petersilie darüber.

Das Kaninchen schmeckt sehr gut zu Salzkartoffeln! Und dazu ein Tomatensalat mit viel Olivenöl.

Von Ellaberta  
 
Eingestellt am 21.1.2012, 18:38 Uhr
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von 4 Stimmen

Kommentar schreiben

Anzeigen
Kommentare (2):
#1 minnoa

Liest sich sehr lecker!! Ich liebe Kaninchenbraten, Das ist jetzt meine 7. Variante.

23.3.2013, 20:08
JUKA
#2 JUKA

Den nächsten Kanninchenbraten werden ich auf diese Art und Weise machen.
Ich kaufe die Kanninchen immer frisch am Tag der Schlachtung von Bekannten, Gemüse und Kräuter sind im Garten. Das wird lecker.

24.3.2013, 01:29


Bitte einloggen oder kostenlos registrieren,
um einen Kommentar zu schreiben!

Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.