Hartnäckiger Kalk in Toilette weg - in 5 Minuten

Wer kennt das nicht. Kalkränder (und evtl. sonstige Rückstände) in der Toilette und man bekommt sie, außer vielleicht mit einer Holzraspel, nicht mehr weg. Gerade da, wo das Wasser immer steht oder im Abflussbereich.

Vergesst alle Softy-Hausmittelchen.

Was wirklich effektiv hilft, schnell geht und ohne große Anstrengung funktioniert:

Einfach (je nach Verschmutzungsgrad) eine halbe bis ganze Flasche Essig-Essenz (im Supermarkt für knapp 2 Euro) in einen Topf geben und stark erhitzen.

Das heiße Zeug vorsichtig in die WC-Schüssel gießen. Der Kalk wird förmlich zerfressen. An schwierigen Stellen einfach einen Lappen damit tränken und einwirken lassen.

Wirkt garantiert kompromisslos! (Riecht nur ein bisschen streng nach Essig eben)




Von Andychef
 
Eingestellt am 25.9.2004, 15:20 Uhr
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von 92 Stimmen

Kommentar schreiben

Kommentare (122):
#1
26.9.04, 11:42 Uhr

Und vor allem riskiert man starke Verätzungen, wenn man mit heisser Essig-Essenz (sprich Essigsäure) rumhantiert.
Dieser Tipp ist hirnrissig und extrem gefährlich.
Man kann die Essigessenz auch kalt benutzen und einfach länger einwirken lassen. Das ist praktisch gefahrlos.

+1
#2
26.9.04, 17:08 Uhr

... mit Essigessenz kann man sich nicht verätzen, egal ob heiss oder kalt. Auf der Flasche steht immer drauf 5% Säure, Herzi. Solltest du vielleicht mal lesen bevor du was über Verätzungen schreibst !!!!!!!!!


#3 Annette
26.9.04, 17:17 Uhr

Mein Vorredner hat leider unrecht..
Essigessenz hat 25% Säure! Normaler Essig hat 5%. Vielleicht mal richtig lesen, Herzi...

+2
#4
26.9.04, 17:28 Uhr

jups , hast Recht, Annette, die 2 hab ich vergessen. Dennoch --> man kann sich mit Essenz nicht verätzen, egal ob heiss oder kalt, denn die Säurekonzentration ist, wäre, wenn höher auch nicht als Lebensmitel zugelassen, Herzi

+1
#5 Herzi
26.9.04, 20:03 Uhr

Jo!


#6
26.9.04, 21:48 Uhr

Naja,
Schutzbrille wäre vielleicht nicht schlecht...

+1
#7 Jan
28.9.04, 14:05 Uhr

Genauso wirksam, aber ohne Geruch - 50-prozentige Zitronensäure.

+1
#8
28.9.04, 17:11 Uhr

@ Jan: das sieht bestimmt lustig aus, wenn du beim hausputz ne stiege zitronen in den Klo ausdrückst :-D hast du fotos ?


#9 Jan
28.9.04, 18:51 Uhr

löl
Zitronensäure ungleich Zitronensaft ;)
Außerdem wären die doch viel zu schade und zu teuer dafür.
1 Liter 50-proz. Zitronensäure kostet vielleicht 2 Euro.

+2
#10 Blacky
30.9.04, 12:32 Uhr

Am besten und einfachsten geht es immer noch mit Kukident...

+1
#11 Otto
5.10.04, 16:10 Uhr

Wirklich Achtung: Essigsäure verdampft vor dem Wasser und ist genauso giftig/ätzend wie Salzsäure... beim Erhitzen destilliert ihr also zuerst die reine(!) Essigsäure in die Luft und verätzt eure Lungen!!! Also bitte Essig(essenz) NIE erhitzen bzw. kochen, also auch nicht zum Entkalken der Kaffeemaschine verwenden, ok?! (Gelöste Zitronensäure verdampft dagegen nicht)

+4
#12 Rudi, der Küchenfuchs
6.10.04, 10:50 Uhr

Vorschlag ausprobiert, haut 100% hin (Schutzmaßname: kalten Essig-Essenz ins Scheißhaus kippen- Tauchsieder rein- Klappe zu- 20 Minuten kochen lassen- Klappe au- Tauchsieder raus- Klappe zu- spühlen)- und das Wunder betrachten!!!!!

+1
#13
13.10.04, 13:40 Uhr

@Rudi:Und danach erstmal n Tee kochen--mit dem Tauchsieder.Lecker.

+1
#14 Sabine
20.10.04, 16:14 Uhr

Hallo ,ich kenne den Tip auch aber nicht mit heißem Wasser sonderen kalten Wasser .Das klappt wunderbar.Man sollte natürlich Handschuhe tragen.


#15 Maja
1.11.04, 14:24 Uhr

Hab ich von der Mutter meines Freundes auch gehört: Lappen mit Essifessenz tränken und mit der Klobrste über Nacht an den Rand pressen, soll weggehen, hab´s aber -ähem - noch nicht selbst probiert,muss ich aber bald mal machen


#16 Nobby
9.11.04, 18:38 Uhr

was genausogut wirkt, wie euer Säuregepansche ist das Zeug für die Dritten Zähne. Kostet auch net grad viel und hat vorallem keine Verätzungsgefahr.
Beim Rest, besonders der gekochten Essigessenz, besteht starke Verätzungsgefahr (vorallem bei den Augen), auch wenn das hier keiner glaubt. Also Vorsicht, auch Dämpfe können ätzen.

Gruß
Nobby

+2
#17 Biene
23.11.04, 22:39 Uhr

Man kann auch einfach, nachdem man den Wasserkocher entkalkt hat, das Wasser/Entkalker gemisch heiss ins Klo schütten.

+5
#18 doppelherzi*g
18.12.04, 09:32 Uhr

ich hatte gerade sehr viel spass beim lesen....ab sofort werde ich meine dritten abwechselnd in zitronensäure, essig und kukident *einweichen* aber was mach ich mit dem tauchsieder??

+2
#19
29.12.04, 14:44 Uhr

Irgendwie klappt das alles nicht!!!!!

Kirsten


#20 flitz
4.1.05, 23:17 Uhr

Omas dritte Zähne wandern ab sofort über nact ins ätznde Klo

+2
#21 Renate
29.1.05, 11:42 Uhr

bin gerade dabei das ganze mit der heißen Essig-Essenz auszuprobieren. Wie lange muß das eigentlich einwirken?


#22 Hans Fuchs
4.2.05, 20:57 Uhr

Ganz großes Kino, was hier abgeht. Selten in einem Forum so geschmunzelt.


#23 P.J.
8.2.05, 11:01 Uhr

Wenn ich das hier so lese, naja. Jugend forscht, hehe. Aber das Gepansche mit der Säure kann wirklich heftigst ins Auge respektive Lunge gehen. Wir hatten auch mal so ein total zugekacktes Uralt WG-Klo das nie geputzt worden war. Haben da auch einen halben Tag mit allem rumgemacht was der Chemiebaukasten so hergab, bis jemand ein Baumarktprospekt in die Finger kriegte... ein neues Klo für sage und schreibe 14,99! Einbau so ca. ne halbe Stunde, aber Ekelfaktor 10+!

+2
#24 Maunz
15.2.05, 18:35 Uhr

Essigsäure ist wirklich mit Vorsicht zu genießen, wie alle Säuren.
Wer es weniger geruchsintensiv haben möchte, nimmt einfach Phosphorsäure bzw. Fertigprodukte wie Antikal (soll keine Schleichwerbung sein).
Wer noch die gute alte Cola bevorzugt, kann auch diese verwenden. Dauert länger, aber die Phosphorsäure wirkt auf Dauer. (Auch zum Lösen festsitzender, angerosteter Schrauben wird Cola seit Jahrzehnten eingesetzt!)


#25 misspitty
1.3.05, 08:01 Uhr

durch zufall reingeschaut. habe mich köstlich amüsiert.tolle tipps. weiter so.


#26 roro1806
11.3.05, 08:50 Uhr

Vielleicht sollte man einfach jeden Tag seine Toilette säubern, dann erübrigt sich doch dieses Problem.
Heißes Essigwasser und Entkalker der Kaffeemaschine funktionieren wunderbar.


#27 monika
7.4.05, 08:32 Uhr

ich habe den Tipp ausprobiert.SUPER. Vorher mit Viss, danclorix, usw.Nichts hat geholfen.Dann habe ich die Essenz gekocht verwendet. Sie da es ist alles weg. Man sollte die Arbeit nicht gerade ein fünfjähriges kind machen lassen. Für Erwachsene sehe ich keine Gefahr.Jeder weiss ( sollte wissen ) welche Gefahren es birgt. Einen Mundschutz tragen, Fenster öffnen .
Ein Messer zu benutzen ist auch nicht ungefährlich. Also wozu die ganze Diskussion?

+1
#28 Dieter
10.4.05, 10:31 Uhr

selten so gelacht


#29 Roya
12.4.05, 22:02 Uhr

Habe probiert....funktioniert leider nicht.Was ich falsch gemacht habe ,weiss ich nicht.


#30 Smartie
17.4.05, 12:29 Uhr

Oh ja, habe das ausprobiert... Hier fehlt ein Warnhinweis, ist das Zeug sauheiß wie empfohlen, dann steigen die Dämpfe munter auf, von einem Atemschutz war hier keine Rede.Schüttest Du die Mischung ins Klo mit Schwung, helfen nur geschlossene Schutzbrille und Atemschutz. Es haut Dir sonst das Essigsäue KOnzentrat direkt in die Atemluft. Dennmit Schwung oder auch ohne Schwung ausschütten heißt, die Dämpfe verabschieden sich nach oben zu Dir wo DU grade neugierig gucken willst, obs jetzt alles wegätzt... Das mit der Zitronensäurepaste würde ich eher emfpfehlen hat irgendwer hier vorgeschlagen. Heißer Essigdampf steigt auch in die Augen, wnn man zfällig mal keine Geschlossene Schutzbrille da hat. Wenn man das Zeug mit Schwung ins Klo haut, weil schließlich will man ja möglichst weit unterm Rand treffen, dann hiflt selsbt Luft anhalten kaum was. Also - du atmest immer was ein und das tut weh. Auch wenn DU damit Lappen druchtrönkst, erreichen Dich die Dämpfe. Darauf muß man entweder höllisch achten, oder auf diese Zitronensäure oder was das genau ist als Paste benutzen. Vorsicht mit diesem Tip.

+3
#31 Nicole
17.4.05, 20:54 Uhr

Ist echt lustig was hier abgeht ;-)


#32
1.5.05, 23:48 Uhr

Habe heute auch den ganzen Tag mit dem Kalk gekämpft - er hat mal wieder gewonnen! Ich krieg einfach meine Glasdusche nicht sauber!Vollkommen frustriert bin ich jetzt zufällig hier gelandet, und ich muß Euch sagen, ich sitz hier alleine und lach mich schlapp über Eure Beiträge!!!Der Tag ist gerettet!
Aber vielleicht hat ja doch noch jemand einen guten Tip für mich!?!?!
Auf alle Fälle werde ich das mit dem Essig mal ausprobieren, was für`s Klo gut ist, kann ja für die Duschabtrennung auch nicht sooo schlecht sein.


#33 Harald
16.5.05, 12:43 Uhr

Habe die vorherigen Tipps bei mir ausprobiert, haben alle nicht geholfen. Im Toiletteknick war aber auch eine richtig dicke Kalkkruste (fast 1 cm), verstopfte immer öfter. Jetzt völlig verschwunden nach der Anwendung von etwa 30%iger Salzsäure (1 Liter für 2,80 in der Apotheke). Abends kleine Portion reingeschüttet, gleich fing die Auflösearbeit an (braune Schaumberge bis in die Kloschüssel). Am nächsten Morgen Kalk deutlich weniger! Mehrfach wiederholt - Kloabfluß jetzt wieder wie neu!
Natürlich Vorsicht bei der Handhabung, es ist keine Kola! - beim Reingießen kurz Fenster auf wegen der Dämpfe - sich lieber nicht in die Augen schütten.

+2
#34
19.5.05, 05:37 Uhr

Klasse Tipp!
Hab die heiße Mixtur mit aller Vorsicht angerührt, Schutzbrille und Atemschutz inklusive, bis dahin alles bestens. Dann gieß ich das Zeugs ins Klo und was passiert? Es macht *blob* und mir hats mein Klo verrissen!!! Kann es sein, dass das zu heiß war??? Wo soll ich jetzt kacken??? Und wie bekomm ich die Mansche jetzt von den Fließen und aus meinem Teppich im Flur wieder raus? ...shit happens...

+2
#35
20.5.05, 23:40 Uhr

Ihr seit ja echt witzig... Spaß beiseite, mit dem Kalk im Klo hab ich keine Probleme - da - fanatischer - jeden - Tag - Klo - Putzer! Aber...!... nachdem ich gesundheitlich (wahrscheinlich zu viel geputzt) für 5 Wochen ausgefallen bin hat mein, eigentlich Gott sei Dank, "im sitzen pinkler" eine Sauerei auf dem Kunststoff-Sitz angerichtet!!! Hilfe es geht nicht mehr weg... Nochmal: Bitte um Hilfe!


#36 Mimi
24.5.05, 22:40 Uhr

Gröhl... super, die Ideen und noch besser die Kommentare. Habe beschlossen, meine eigenen (zwecklosen) Reinigungsversuche aufzugeben und mir statt dessen ein Dixie in den Garten zu stellen... ;-) ToiToi...


#37 uli
24.5.05, 22:48 Uhr

... und vielleicht kann man sich ja eine Wasserleitung ins Dixi-Klo legen lassen und dort gleich duschen. Wenn der Abfluß groß genug und das Gefälle dorthin steil genug sind, kann man in Zukunft vielleicht auf Essig-, Zitronen- und andere Säuren verzichten... :-))


#38 Onkel Peti
19.6.05, 07:24 Uhr

Cola, Kukident, Essig, Salzsäure? Ich hab noch eine Steigerung: ein halber Liter konz. Schwefelsäure! Stinkt nicht und wirkt wie Sau. Bin in eine Wohnung gezogen mit einem 18 Jahre alten stinkigen Klo. Das war mit normalen Mitteln nicht mehr in den Griff zu kriegen...


#39
27.6.05, 20:50 Uhr

- ach Onkel Peti -,
das kann ich noch toppen, ich hab mir in einsamen Nächten eine klitzekleine zuckersüße ATOMBOMBE gebaut...!
Jetzt brauch ich weder Essigsäure oder Schwefelsäure, noch Salzsäure, ja, ich brauch nicht mal mehr ein Klo, denn ich winke euch von einer wattigen Schäfchenwolke aus zu und frohlocke... hosianna... - rofl

in keinem anderen Forum kann man so lachen ggg

Grüßle

Sally

+2
#40 klausi
16.8.05, 16:04 Uhr

Zusätzlicher Tipp zum Thema:
Sich gleich auf die Kloschüssel setzen, denn beim Lesen der Kommentare macht man vor Lachen sich in die Hosen.

+1
#41 Moni
23.8.05, 00:32 Uhr

Klingt zwar jetzt bisschen böse, aber ich hab bei mir mal eine Party gefeiert, bei der sich einer wirklich mächtig in meine Toilette übergeben musste. die magensäure hat mein klobecken wieder blitz-blank gemacht. also einfach mal eine party feiern und allen sagen, sie sollen sich bitte ins klo übergeben, wenns so schlimm wird :p viel spaß beim feiern und dabei noch klo sauber bekommen!*g*

+1
#42
10.9.05, 14:24 Uhr

stern TV hat mich hierhergeführt.
Ich hatte einen wirklich blöden Tag, war gestern zum Friseur .....! Dieses Problem ist ja den meisten weibl.Lesern bekannt.
Mir viel heute einfach die Decke auf den, viel zu kurz geratenen, Haarschopf. Und dann ist mir diese Addi eingefallen.
Kinder ich habe Tränen gelacht. Also mein Tag ist gerettet. Mein Klo ist zwar blitzblank, aber diese Seiten haben mir mehr geholfen als ihr überhaupt ahnen könnt. Denn zu dieser kurzhaarfrisur bin ich Krebspatient und da ist es nicht gut, wenn man in ein Loch fällt.
Also ich werde auf jeden Fall weiter hier "blättern".
DANKE für die heitere Stunde.
Liebe Grüße InJa

+1
#43 S!mon
14.9.05, 16:38 Uhr

Hey,
habe auch selten so gelacht.
Also:
Wenn man unten im Klo einen festgesetzten, dicken braunen Kalkrand hat, sollte man sich WC-Tabs kaufen uns sie über Nacht einwirken lassen.
Zur Duschwand. Ich wische meine Duschwand immer mit Antikalk ab und habe absolut keine Kalkflecken mehr.Um Kalkflecken vorzubeugen- nach dem Duschen bitte immer mit einem Fensterwischer die Wassertropfen abziehen. Ach so, wie teuer ist eigentlich ein neues Klo? Ich glaub, mir wäre diese ganze Säure-Aktion mit dem Aufkochen zu groß.
Also, ich würd mir, wenn es dann doch soo heftig sein sollte, ein neues Klo kaufen!! Jell?


#44 abbas
16.9.05, 13:12 Uhr

Probiert es doch einmal mit einem Schuß Salzsäure aus dem Baumarkt. Wirkt innerhalb von 10 Minuten. Löst Kalk und Urinstein. Ist umweltfreundlich, da es sich in der Kanalisation mit dem laugenhaltigen Abwasser zu Salz neutralisiert.

+1
#45 Bruno
17.10.05, 21:09 Uhr

Guter Tipp - aber Vorsicht! Die Dämpfe sind ätzend.


#46
25.10.05, 19:19 Uhr

Ich nehme Opas Gebiss, baue eine Art Angel und lasse es dan über Nacht im Abfluss des Toilettenbeckens.

Wenn er am nächsten Morgen kommt und fragt: "Wo iff mein Gebiff?" ziehe ich es dann wieder raus und die Toilette müsste sauber sein.

+1
#47 warp
8.11.05, 12:35 Uhr

Mit Essigdampf kann man sich sehr wohl verätzen. Hab meine Kaffeemaschine mit heißer Essigessenz entkalkt (halb Essenz halb Wasser) und jetzt sitze ich hier mit verätzten Schleimhäuten. Das brennt wie Feuer und dauert sicher noch 1-2 Tage bis es wieder weg ist. Also Vorsicht!
PS: Man merkt es erst am nächsten Tag, wenn man den Dampf eingeatmet hat.


#48 Linda
24.11.05, 17:53 Uhr

Es geht alles nicht damit


#49 Kracherl
8.12.05, 10:32 Uhr

Putzessig nur kalt verwenden. Reicht auch. Wenn es heiss sein soll (Kaffemaschine, Dampfreiniger, Bügeleisen...) empfiehlt sich Zitronensäure. Phosphorsäure , Schwefelsäure, Salzsäure bitte nur dem Chemiker überlassen. Wenn schon Salzsäure, dann lieber erst mal scharf essen, viel Cola trinken und danach ins Klo erbrechen. Magensäure ist auch Salzsäure und Pepsin, dazu noch Phosphorsäure aus dem Cola und voila..


#50 Kracherl
8.12.05, 11:10 Uhr

Noch ne Idee:
Milchsäure (wird tatsächlich industriell zum entkalken verwendet). Also das schweissnasse T-Shirt gleich zum Putzen verwenden (muss ohnehin in die Waschmaschine)
Ameisensäure - löst Kalk auch ganz bestimmt


#51 Simon Schoch
20.12.05, 14:47 Uhr

bei mir geht des alles nicht da bleibt immer noch kalkreste übrig aber eine gute idee ist es immerhin doch


#52 Ilona
21.12.05, 08:10 Uhr

Hallöle - ich habe ein ganz spezielles Problem!
Wir sind hier eingezogen und unten im Knie,wo das Wasser ständig steht,ist voll der hartnäckige Dreck drin.Ich vermute,die haben da vom Renovieren die Reste reingekippt!!!
Zitronensäure , Essigessenz , handelsübliche Mittel - alles probiert! Die Toilette ist zwar schön sauber geworden sber diese "Reste" sind immer noch da und sehen sehr unschön aus.Was kann ich noch tun ausser Toilette austauschen???
Wäre toll wenn mir hier einer helfen könnte - Grüßchen Ilona!


#53 jensi
17.1.06, 17:42 Uhr

also mein Tipp für die Esoteriker unter den Kloschüsselreinigern ist der Plocher-Kat der, einmal an der Wasserleitung außen angebracht, das Wasser so informiert, dass gar kein Kalk mehr entsteht. Dieser kleine Kat informiert das Wasser durch die Rohrwandung hindurch und sogar 2m entgegen der Fließrichtung. Man muss aber dran glauben!


#54 rabea (usa)
2.2.06, 20:27 Uhr

es hat super geklappt, danke! wir haben ein haus gekauft, 4 jahre stand es leer; wir hatten eine dicke schicht von fast 2mm und ich hab es einmal am abend und einmal am morgen mit dem heissen essig begossen und es kam sehr leicht runter!!! danke danke danke


#55 kleine Kröte
11.2.06, 22:58 Uhr

was mache ich wenn der obere Rand der Toiletteinnenkante zu eng ist und sich dort der ganze Dreck absetzt und ich mit der kleinen Seitenbürste nicht unter diesen Rand komme? Für einen Tipp wäre ich sehr dankbar.


#56 Noopy
14.3.06, 16:05 Uhr

Essigsäure ist super schädlich für Amaturen und Kloschüsseln, wer regelmäßig damit putzt hat innerhalb von 2-3 Jahren seine Gegenstände so beschädigt, dass der Schmutz sich noch besser anlagert. Besser ist immer Zitronensäure, die ist nicht so schädlich für die gegenstände und auch umweltverträglicher!


#57 Inge
17.3.06, 11:34 Uhr

Das mache ich auch bei der Kaffeemaschine.


#58 Matti
18.4.06, 15:53 Uhr

SALZSÄURE IST BESSER !
-------------------------------------------
Ich habe es mit Salzsäure ausprobiert !
Hier das Rezept:

Man braucht
- 1 Liter konzentrierte Salzsäure (ca. 30%) aus der Apotheke für 3 Euro.
- Gummihandschuhe
- 1 Wassereimer

So geht man vor :
Handschuhe anziehen !
Dann zirka 1/3 Liter der Säure ins Klo.
Über Nacht einwirken lassen.
Am Morgen den Wassereimer voll Wasser laufen lassen und das Wasser langsam in die Toilette laufen lassen. Nicht die Wasserspülung betätigen.
Danach abspülen.
Dann mit der Bürste Klo reinigen.
Bei Bedarf am nächsten Abend wiederholen.


#59
27.4.06, 14:07 Uhr

Bei uns hilft das alles nichts, weil bei uns ganz dicker Kalk ganau an dem hinteren oberen Rand der Toilette ist, an dem das Wasser rauskommt beim Spülen. Bei dem Vormieter hat es ständig getropft und nun hängt dick der gelbe Kalk dran. Haben schon alles versucht. Auch mit Essigessenz übernacht usw. NICHTS. AAAAAAAH


#60 Sarah
22.5.06, 20:17 Uhr

Hat bei mir nicht wirklich viel gebracht. Toilette ist aber auch schon 30Jahre alt...Vielleicht kommt´s daher.
Und ich würd raten, die Essig-Essenz nur mit "Schutzbrille" zu benutzen.Kein Scherz. Geht total auf die Augen und Nase.
Also gesund ist das nicht... :-(


#61 Emily
22.5.06, 22:10 Uhr

In der schlimmsten Not geht mit Chlorreiniger alles weg!


#62 flo
7.7.06, 20:29 Uhr

ich frage mich grad ob nich der ein oder andere hier schon mal besuch von den örtlichen klärwerken gehabt hat, weil denen die microorganismen in den becken eingehen.. ;) essig & zitronensäure sind ja okay, aber salzsäure, chlorreiniger etc... bald kommt noch jemand der sein schacht mit flusssäure säubert.. ;)


#63
22.8.06, 12:59 Uhr

für alle, die es bis hier unten geschafft haben, auch noch meine meinung:
essigsäure: naja, s.o.
salzsäure: besser nicht, greift das meiste metall an, vor allem alte gussrohre werden dann gerne an den dichtstellen leck
ameisensäure: perfekt was kalk und metall angeht. aber sicherheitshinweise beachten.


#64 copperpropper
30.8.06, 21:46 Uhr

Hallo erstmal,
nachdem ich alle Tipps gelesen habe, ging ich sofort ans Werk. Da einer der Tippgeber geschrieben hat, man könnte sich das Klo auch auf Dauer mit den aggresiven Mitteln beschädigen, war klar, dass ich zunächst einmal die Mittel durch Gurgeln testen mußte. Also eines kann ich euch berichten, meine Zähne sind blitzeblank, aber die Toilette sieht immernoch jämmerlich aus. Jetzt trinke ich erstmal einen indianischen Tee gegen meine Magenschmerzen. Hoffentlich kommen noch mehr dieser absolut scharfen Beiträge, denn seit meiner Kindheit habe ich nicht mehr so herzhaft gelacht. Viele Grüße an alle.

+1
#65 kathl
31.8.06, 03:46 Uhr

essigessenz ist stark ätzend, durch erhitzen werden Dämpfe frei gesetzt! Kann Schleimhäute stark schädigen!!!!!


#66 stefanie
1.9.06, 12:21 Uhr

meine toilette und waschbecken sind schwarz und unser wasser sehr kalkhaltig.beides hat einen grauschleier,den ich nicht weg bekomme.....


#67 Lissa
1.9.06, 12:44 Uhr

Urinsteinentferner kostet 1,00, ist wesentlich ergiebiger und haut rein wie ne Bombe! So hat das vollgekrustete Klo keine Chance mehr!


#68 Bobba
2.9.06, 18:56 Uhr

Puh das stinkt...;)


#69 Claudia
5.9.06, 12:08 Uhr

ich würde sagen wenn man die Toilette regelmaßig putzt braucht man nicht unbedingt solche Maßnahmen anwenden.Scherben,Säure und all die guten tips


#70
6.9.06, 23:06 Uhr

schon klar Claudia, aber sag das mal der Tussi die vor mir in der Bude wohnte, und das Klo anscheinend vergessen hat zu putzen in den 13 Jahren die sie hier wohnte.
Ich hab das Klo in 2 Minuten sauber bekommen - ich hab den Vermieter angerufen-schliesslich zahl ich genug dafür,um es benutzen zu können - und das bitteschön dann auch sauber !Und neues Klo kostet kein Vermögen, wenn man nicht gerade auf nem goldenen Thron sitzen will ;)


#71 Gondo
18.9.06, 15:04 Uhr

Ich mag es wenn ich Umweltfreundlich saubermachen kann. Deshalb habe ich mit etwas Sirup die Ameisen aus dem Garten in meine Toilette gelockt. Die kommen sogar in jede Ritze der Toilette. Aber jetzt kommt mein Problem, wie bekomme ich die dazu endlich die Ameisensäure zu versprühen?!?

+1
#72
23.10.06, 11:38 Uhr

einfach genial-dieser Tipp.Danke


#73 Tobi
17.1.07, 11:02 Uhr

Macht euch nicht zu viel sorgen um die Dämpfe. Essigsäure hat ihren Siedepunkt erst bei 118 Grad Celsius und verdampft erst nach dem Wasser. Trotzdem entstehen leicht ätzende Dämpfe aufgrund des erhöten Dampfdrucks durch die Temperatur zufuhr. Also: Mundschutz auf und Fenster auf und dann ist alles nicht so wild!


#74
20.2.07, 12:45 Uhr

super Tipps!
Schon meine Oma hat Wasserkocher und Kaffeemaschine immer mit Essigessenz entkalkt. Wasser und Essenz im Verhältnis 1:3 hineingeben, aufkochen, fertig. Und immer schön lüften, dann passiert auch nichts. Man muss ja nicht gerade den Kopf hineinstecken.
Was das Klo oder die Dusche oder die Armaturen angeht, bin ich auf die Chemiekeule umgestiegen. Antikal aufspritzen, 10 Min einwirken lassen, abwischen und abspülen. Sieht aus wie neu! Ist vielleicht nicht ganz umweltkonform, aber effizient.


#75 ickeauch
20.2.07, 15:29 Uhr

Backpulver ist Klasse! Stinkt nicht, ätzt nicht, macht trotzdem - fast - von allein die Arbeit ...


#76 Simone Reinlich
12.3.07, 17:10 Uhr

Im 1 euroshop soviel reinungsmitteln mitnehmen, wie man tragen kann. Alles ins klo, gut umrühren und dann kochendes Wasser drüber. Dann geht die Luzie ab!
Einfach nicht den Kopp beim Reingiessen über die schüssel halten, dann gibt es auch keine Dämpfe!


#77 wattebällchen
15.3.07, 20:17 Uhr

Die Kommentare erhalten 100 Punkte ....
Selten so gelacht.

Seid bloß vorsichtig mit Mixturen, das kann bös nicht nur ins Auge gehn.
Vor allem keine Mischungen mit Chlorreinigern machen, da entstehen giftige, wirklich giftige Chlorgasdämpfe und explodieren kann die Mischung auch.
Das steht auf jeder dieser Flaschen (z. B. Clorix etc.).
Essigessenz heißt ja so, weil es eine konzentrierte Lösung ist. Stinkt und ätzt die Lungen kaputt ... Immer Fenster auf bei diesen Aktionen. Egal, mit welcher Säure man arbeitet.
Handschuhe, Brille sind Pflicht !! Alles andere ist Leichtsinn.

Ich persönlich finde den Tip von Biene (23.11.04) am besten. Einfach, aber wirkungsvoll.
PS: Wer den Wasserkocher oder die Kaffeemaschine mit Essig/Essenz entkalkt, muss gut nachspülen.
Und nachschauen, der Essig zerfrisst den Heizstab ... Und dann fliegt die Sicherung raus. Hoffentlich ...


#78 Jodel
15.4.07, 14:50 Uhr

rat:Nimm einfach farbe und Pinsel und streich dein Klo neu!!!(;nee echt jetzt lasst doch einfach fachpersonal kommen wozu gibt es denn den wc-notdienst? ....


#79
25.4.07, 14:19 Uhr

Stinkt wie holle, ist aber sehr wirkungsvoll


#80 Biggi
9.7.07, 14:05 Uhr

Hi,
das war die ultimative Lösung; damit wurde mein total mit Urinstein zugewachsenes Urinal wieder frei; ich hatte wirklich schon alles probiert. Einen Extra-Tipp hab´ ich noch: Statt einen normalen Topf zum Erhitzen hab´ ich einfach meinen Wasserkocher benutzt; der ist jetzt -quasi ganz einfach und nebenher- auch wieder blitzeblank.


#81 Cindy
22.9.07, 03:13 Uhr

wenn man WC Tabs benutzt, sollte man immer die billigen kaufen, die sind besser als die von WC frisch oder so.Um den Dreck unterm Rand wegzukriegen gibt es bei Schlecker, Rossmann usw Schwämme mit dazugehörigem Stiel, der Stiel ist leicht gebogen und wird einfach in den blauen Schwamm gesteckt.Dann den Schwamm kurz ins Klo halten(nass machen) und dann kanns losgehen.Wenn der Schwamm weiß wird ist er verbraucht.Nach Benutzung kann der Schwamm mit einem kleinen Hebel an dem Griff direkt in den Mülleimer befördert werden.Ist ne saubere Sache,denn wer kratzt schon gern unterm WC Rand rum

+1
#82
18.3.08, 18:20 Uhr

Dieser Tipp hilft wirklich!


#83 Sabrina Zienert
19.4.08, 19:22 Uhr

Guter tipp.War stark verkalkt aber ist weg.Danke für den Tipp.Hat nur einen üblen Geruch.


#84 Biit
22.4.08, 14:48 Uhr

Und hier noch der WC-Kalk- und Urinstein-Reinigungstipp für Faule: Handelsübliches Waschpulver in der frisch gespülten Schüssel (das Pulver bleibt dann haften) verteilen und den Rest ins Syphonwasser geben, 20-40 Min warten, spülen und den Glanz bewundern (Sonnenbrille nicht vergessen!).
Falls der Thron schon jahrzehntelang von den Vormietern vernachlässigt wurde - einfach über Nacht einwirken lassen!


#85 Binschen
12.7.08, 00:34 Uhr

Ich habs gerade mit normaler zitronensaäure ausprobiert. (Also die, die man auch aufs Schnitzel träufelt *grins*
Einfach auf die betroffenen Stellen geschüttet und einwirken lassen.
Bin danach mit der Bürste bei, und Schubiduuuuu, ich hab wieder n weißes Klo oder Kalkstreifen *freu*


#86 chevkoch
27.7.08, 02:12 Uhr

Habe diese Seite in meine Favoriten geschmissen, schon lange nicht mehr so gelacht, Wahnsinn. Mein Klo weist Urinstein-/Kalkablagerungen am Wassereintritt von der Spülbox und im Abfluss auf (da habe ich dauernd Verstopfungen durch die knalldicke Kalkverengung). Nachdem ich jetzt einige Tage Essig 5% in der Schüssel schwimmen hatte, hat sich das Porzellan-Weiß verabschiedet und ist zu einem leichten Braun geworden, super. Die Essigsäure ist anscheinend doch nicht so sicher für das Schüsselmaterial. Gibt's da einen Tip, wie man das wieder Weiß kriegen könnte? Den Urinstein/Kalkhügel habe ich noch immer am oberen Rand der Schüssel beim Wassereintritt. Ich versuchs mal mit nur Betupfen mit Essig. Oder vielleicht hilft brutales Anschreien ja.


#87 sandy159
4.10.08, 11:57 Uhr

der tipp ist eifach klasse


#88 gast
14.4.09, 18:19 Uhr

Hilft alles nichts.. Das beste und einfachste: Neues Klo kaufen.. Im baumarkt für 40


#89 Matthias
24.7.09, 13:44 Uhr

Bezieht sich auf den genialen Tipp mit den Ameisen:

Einfach die Ameisen mit heißer Essigessenz begießen, dann werden sie bestimmt ein bisschen Säure ablassen...

Ist das nicht ein runder Abschluß?!


#90 Alma
12.9.09, 19:26 Uhr

Super Tipps.Habe Tränen gelacht und mir fast in die Hose gemacht.


#91 Ich
12.10.09, 04:18 Uhr

Tolle Tipps und sehr lustige Kommentare dabei :))


#92 Stern
20.10.09, 19:54 Uhr

Soooooo lustig :)


#93
12.11.09, 12:35 Uhr

nur unkunden hier!°


#94 Frühling
26.11.09, 23:03 Uhr

@#42: Frühling - Ich habe auch aus Verzweiflung zum Internet gegriffen. Das war wirklich gute Idee, weil ich jetzt kein schlechtes Gewissen mit meiner "Putzerei" habe. Und danke für die Beiträge!!!! Ich habe lange nicht sooooo viel und soooo laut gelacht wie bei diesen Komentaren. Der Vorschlag mit den Favoriten ist auch prima. Beitrag für Weihnachtsfeier ist geretet.Hurrrraaaa!


#95 www.blacknova.de * stoner rock
27.12.09, 09:44 Uhr

Ich bin kein Freund von ätzenden Chemikalien und habe einfach neben die Toilettenschüssel einen großen, schweren Vorschlaghammer gestellt.

Der schüchtert die Schüssel so nachhaltig ein, dass sie gar nicht mehr auf die Idee kommt, irgendwo Kalk anzusetzen.

Grandioser Nebeneffekt: Der Wasserkasten bekommt auch Angst und spült selbständig.

Nachteil: Angstschweißflecken zwischen Toilettenschüssel und Bodenfliesen. Muss jetz mal in diesem Forum schaun, ob man die vielleicht mit aufgekochter Essigsäure wieder wegbekommt. unFUZZbar!

+1
#96
28.12.09, 14:08 Uhr

ja das ist echt der Geheimtipp , außerdem kann man damit die Fingernägel nach getaner Gartenarbeit säubern. Nach 40 Sekunden Einwirkzeit prima sauber.


#97
12.3.10, 21:40 Uhr

........selten so gelacht...... :-))))))


#98 rate mal
15.4.10, 13:34 Uhr

Versuch mal mit ein Topf mit Kochendem wasser in dein Klo zu schütten essig rein und gute paar stündchen einwirken lassen durch bürsten mit der Klobürste und nachspülen beste einwirkzeit wäre übernacht. Bei mir hat es geholfen...


#99 Eobanadi
15.5.10, 16:52 Uhr

super Seite, werd gleich mal die eine Toilette zum experimentieren sperren lassen.


#100 Georg
6.6.10, 17:15 Uhr

So, ---- hat mir 1 Stunde gekostet, die Kommentare zu lesen.
Hat sich aber gelohnt. Hab mich köstlich amüsiert.

Weiter so.


#101 CatieG
5.7.10, 22:09 Uhr

Ich hab sogar mal einen nuetzlichen Tipp fuer diejenigen bei denen das Wasser immer laeuft. Vorm Putzen das Wasser abstellen und spuelen bis keins mehr nach kommt. Dann kann man auch die Kalkraender unterm Rand effektiv reinigen. Da bleibt dann das Hausmittelchen endlich haften! Uebrigens, einfacher Kalk reiniger hilft eigentlich ganz gut. Man muss nur viel Zeit und Kalkreiniger haben...


#102 inschijanina
25.8.10, 21:54 Uhr

@roro1806: ich reinige meine Toilette regelmäßig, habe sie vom Vormieter verdreckt übernommen und weiß jetzt nicht wie ich Kalk und Co los werde. Inschijanina


Kamilla
#103 Kamilla
12.6.11, 18:21 Uhr

@sandy159: Eine neue Schüssel kaufen - werde ich wohl auch müssen - habe ausser der Essig-Essez schon alles ausprobiert - wenn dieser Tipp auch nicht funzt - ... seufz! Eine neue Schüssel kaufen wäre ja nicht das Problem, aber die alte, grausliche abmontieren *graus - iiii - graus*


gitti2810
#104 gitti2810
22.8.11, 18:09 Uhr

@Kamilla: und warum nimmt niemand die Tabs, die es fertig zukaufen gibt?
"WC-Tabs" steht drauf und die funktionieren echt prima.


#105 tbuchta
16.10.11, 10:38 Uhr

...was nicht wehtut, funktioniert auch nicht...

-1
#106 Sprengmeister
25.10.11, 19:22 Uhr

Da gibts doch was von Dynamit Nobel, anschließend fällige Renovierungsarbeiten durchführen. Für den Übergang Dixi Klo aufstellen.

+1
#107 Domino
26.10.11, 17:35 Uhr

@#34: shit happens! Im wahrsten Sinn des Wortes! xD


#108 Tobias_Claren
8.12.11, 23:16 Uhr

@P.J.:

Oder im Baumarkt die Salzsäure für max. 3/liter.
Wasser komplett absaugen und langsam an der Innenwand entlanglaufen lassen. Fängt sofort an zu schäumen.
Auch der Messerscharf angschliffene Beitel kann helfen.
Am besten erst mit dem Beitel versuchen, und dann die Säure.
Normalerweise vertragen auch die Klobürsten die Salzsäure, so dass man mit der Bürste die Säure noch in die Ecken und wieder zurück die Innenwand hoch "schieben" kann.

+1
#109 rainer_last
8.3.12, 22:36 Uhr

Auf Ratschlag eines Apothekers habe ich eine 10-ige Salzsäure in die Toilettenschüssel gekippt, ins Knie, dort , wo das Wasser als Geruchsverschluß steht.
Habe die Salzsäue üner Nacht einwirken lassen. Also im Bodenbereich war die WC-Schüssel super sauber. Aber an der senkrechten Wänden war der Klak (Urinstein ?) noch immer da. Ich habe den Belag mit einem langen Schraubendreher und Hammer bergmännisch abgetragen. Hatte das WC so versift übernommen.
Aber es muß doch auch eine ander Möglichkeit geben.
Werde es später auch mal mit dem Essig probieren.

-1
#110 Tobias_Claren
8.3.12, 23:05 Uhr

10% klingt exotisch und schwach.
Im Bauhaus gibt es die mindestens 24%ige Salzsäure.
Und das ist schon verdünnt. Üblich waren bisher 31-33%.
"Rauchend" ist ca. 37%ig. Stärkere ist technisch gar nicht möglich, es gibt keine 100%ige Salzsäure. Die stärkste ist 37%.
24% ist brauchbar zum Kloreinigen.


#111 ReginaH
9.3.12, 09:45 Uhr

Sollte bei meiner neuen Wohnung auch so ein "nettes " Klo übernehmen,aber mein Vermieter hatte Einsehen und hat mir ein Neues spendiert,dazu auch noch ne Wanne und ein Handwaschbecken,die kennen das,zumal mir ein Handwerker sagte,das diese Sachen für die Verwaltung nicht so teuer sind,als wenn ich es allein gekauft hätte,aber es kostet im Angebot ca.35.-,also auch nicht die Welt...von Privat bei Kleinanzeigen noch viel billiger(auch neu)


#112 putzi2
9.3.12, 12:52 Uhr

Gegen Kalk und Urinstein brauche ich nur noch den Dampfreiniger. Der hartnäckigste Urinstein löst sich damit ganz einfach von der Schüssel und muss nur noch runtergespült werden. Funktioniert immer! Wer keinen Dampfreiniger hat, kann ihn sich vielleicht 2 pro Jahr von der Nachbarin leihen. Mehr brauchts nämlich nicht bei sonst regelmässiger Reinigung des Klos.

+1
#113 Lilienwolf
2.1.13, 01:02 Uhr

Kommentar des Jahres:
"Hab die heiße Mixtur mit aller Vorsicht angerührt, Schutzbrille und Atemschutz inklusive, bis dahin alles bestens. Dann gieß ich das Zeugs ins Klo und was passiert? Es macht *blob* und mir hats mein Klo verrissen!!! Kann es sein, dass das zu heiß war??? Wo soll ich jetzt kacken??? Und wie bekomm ich die Mansche jetzt von den Fließen und aus meinem Teppich im Flur wieder raus? ...shit happens..."


MADE MY DAY!
Tränen gelacht... Ehrlich, einfach zu göttlich!

Zum Tipp:
Auch ich würde von Säure abraten. Dann lieber das mit der Zitronensäure probieren. Oder eben täglich mit der Bürste mal durch.


#114 Pitsch
13.2.13, 21:36 Uhr

Habe mit der Essig warm Methode eine WC Schüssel entkalkt. Die Kalk Schicht war extrem dick und auf die ganze Höhe der Schüssel verteilt (das WC war seit 2 Jahren nicht mehr in Betrieb und es lief offenbar immer etwas Wasser aus dem Spülkasten... ), ich war eigentlich nicht sehr hoffnungsvoll dass es gelingen würde sie aufzulösen. Jedoch siehe da zu meinem grössten Erstaunen es hat geklappt. Bin also sehr glücklich dass ich diesen Tip gefunden habe :-)... und auch alle anderen Erfahrungsberichte und Tips in dieser Rubrik!


#115 birnensaft
20.2.13, 11:55 Uhr

Was ich am aller bemerkenswertesten finde, ist, dass dieser Beitrag zum ersten Mal im September 2004 kommentiert wurde und letzte Woche bisher zum letzten Mal, das sind 8,5 Jahre! Ich habe bisher in keinem Forum eine so lang andauernde Aktualität eines Beitrags bemerkt (obwohl ich nicht abstreite, dass es womöglich öfter vorkommt).
Ist mir jedenfalls aufgefallen.
Ich habs heute mit Kukident probiert, 12 Tabletten, und das Ergebnis kann sich sehen lassen!
Viel Glück noch weiterhin allen WC-Reinigern und WC-Reinigerinnen

+1
#116 Milaeckschen
23.4.13, 12:10 Uhr

Bei hartnäckigen Kalkablagerungen hilft 80 ziger Sandpapier am besten.
Das Porzelan bekommt auch keine Kratzer,da es härter ist.


looklike
#117 looklike
25.8.13, 09:28 Uhr

Wer hat diese Tipps schon mit verhärtetem Bleichmittel im Toilettenknick versucht. Eine Bekannte hat von ihrem Bleichmittel einfach in die Toilette gekippt und jetzt bekommt sie es nicht mehr richtig sauber, so dass laufend das Klo verstopft ist. Kann mir da jemand helfen?


#118 ubag
7.3.14, 06:42 Uhr

das einzige welches hilft ist der entkalkerstab (Beschrieb dazu im netz suchen unter entkalkerstab com )
100% chemiefrei, zerkratzfrei und es funktioniert kompromisslos!
tausende zufriedene Anwender


#119 pummelelfe
17.3.14, 07:50 Uhr

@Rudi, der Küchenfuchs: hei habe gerade deinen kommentar gelesen. ich hab mich ausgeschüttet vor lachen. ach so, war auf der suche nach einem patentrezept gegen kalk u.ä. hab immer noch keins gefunden. doch eins gibt es noch, sehr radikal aber effizient. neues becken kaufen. lol glg


#120 WollePetryFan
5.8.14, 23:38 Uhr

Ich hab mich weggeworfen beim durchlesen der Kommentare xD
Aber ich hatte auch das Problem, dass der Kalkrand oben am Ausfluss war :(
Weil da oben ja nix h?lt hab ich paar K?chent?cher gefaltet und dann die Essigessenz aud der Pulle dr?ber laufen lassen..... passierte bei meinem Gl?ck nat?rlich n?scht
Hab dann so 3. Z?hne-tabs genommen (ca. 10 St?ck) die auf mehr K?chent?cher gelgt und das an die Sch?ssel gepappt....
nach ner halben Stunde sch?n mit der B?rste bi?chen abschrubben und tadaaaa: Sauber

F?r die Zukunft besorgt ich mir n Sack Schwarzpulver, dann gehts auch einfacher ne neue Sch?ssel zu montieren, da die alte nciht erst weg muss


#121 ubag
30.8.14, 14:31 Uhr

das einzige welches hilft ist der entkalkerstab Plus und den entkalkerstab Basic (Beschrieb dazu im netz suchen unter entkalkerstab com )


#122 Doroti
30.10.14, 02:29 Uhr

Kippt euch einfach ordentlich einen hinter die Binde, danach ist euch auch der Lokus scheißegal.



Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.