Zwiebelpackung auf die Stirn bei Erkältung

Wenn man erkältet ist, hat man meistens nachts eine verstopfte Nase, Kopfschmerzen und kann nicht einschlafen, weil man nur noch durch den Mund atmet. Ich hacke dann eine Zwiebel klein, fülle sie so breit wie die Stirn ist in ein Stück von einem Perlonstrumpf und binde mir den um den Kopf (am Hinterkopf festknoten), so dass die Zwiebeln auf die Stirm zu liegen kommen. Darüber wird ein Wollschal gewickelt und mit einer Sicherheitsnadel befestigt. Die Augen tränen dann zwar zuerst ein bisschen, aber man schläft bald ein und fühlt sich am nächsten Morgen viel besser. Allerdings ist es empfehlenswert, dann allein in einem Zimmer zu schlafen, und baldiges Haarewaschen wäre auch gut. Und der Wollschal ist auch nur noch für diese Zwecke zu verwenden wegen des intensiven "Zwiebelduftes".


Tipp der Redaktion:
Günstige Medikamente findest du mit unserem Medikamenten-Preisvergleich für Online-Apotheken - teilweise über 70% sparen!

 
Eingestellt am 2.12.2007, 17:31 Uhr
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von 6 Stimmen

Kommentar schreiben

Kommentare (5):
#1 UZi
2.12.07, 21:09 Uhr

Der Tipp funktioniert. Allerdings reicht auch schon eine geschälte Zwiebel auf dem Nachttisch!


#2
2.12.07, 23:49 Uhr

Müffel -also dann doch lieber "normale" Mittelchen.


#3 Schnegge
3.12.07, 11:34 Uhr

Garnicht mal so schlecht. Die Sicherheitsnadel würd ich aber sicherheitshalber weglassen....

+1
#4
3.12.07, 12:48 Uhr

Und Kalorien hat es auch nicht *grins*


#5 Icki:-)
5.12.07, 23:30 Uhr

Da bei mir die geschälte Zwiebel auf dem Nachttisch nicht reicht (ausprobiert), mach ich es nächstes Mal so.



Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.