Zwiebeln gegen Erkältung

Zwiebeln gegen Viren bei Erkältung

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Letztes Jahr habe ich ein Rezept gelesen, betr. Erkältung. Man solle eine Zwiebel halbieren (aber Schale nicht entfernen). Nachher die halbierte Zwiebel mit der flachen Seite auf einen Teller legen und während der Nacht im Schlafzimmer oder wo man sich aufhält, aufstellen.

Der Zwiebelduft soll Viren und Bakterien abtöten, vor allem bei Erkältungen in der kalten Jahreszeit! Die Zwiebel jeden Tag kontrolliern. Du wirst staunen. Die Zwiebelhälfte wird langsam schwarz. Erfolg Ja! Sobald die ganze Hälfte schwarz ist, ersetzen. Hoffe, dass ich mit diesem natürlichen Rezept Hilfe bieten kann!

Von
Eingestellt am

20 Kommentare


2
#1
27.11.15, 19:55
Es stimmt, dass Zwiebeln Schadstoffe aus der Umgebung aufnehmen können. Deshalb soll man sie auch nicht mehr verwenden, wenn sie nicht mehr frisch aussehen und lieber entsorgen. Ich habe mit Zwiebelwickeln und Auflagen sehr gute Erfahrungen gemacht, bei den Kindern und bei mir selbst. Mich stört hier nur der äußerst unangenehme Geruch. Ich musste mich immer überwinden, sicher auch bei deiner empfohlenen Methode, an deren Wirksamkeit ich nicht zweifle.
Übrigens schreibt man die gleiche Wirkung ätherischen Lavendelöl zu, wenn man es im Zimmer verdampft, aber wirklich echtes und kein synthetisch hergestelltes. Damit könnte ich mich eher anfreunden. Aber wen der Zwiebelgeruch nicht stört, der ist mit deinem Tipp bestimmt gut beraten.
1
#2
27.11.15, 22:28
Der tipp mit der halben Zwiebel ist gut gedacht ,aber ich käme mit dem Geruch im Schlafzimmer nicht zurecht,aber ein Versuch wäre es wert .
Trotzdem fünf Sterne für den super Tipp.
Wünsche schönes1.Adventwochenende .
#3
27.11.15, 23:44
Ich würde die lieber essen, als mir mein Schlafzimmer vollzumiefen. Aber ich glaube schon dass die Senföle etwas bewirken.
Zwiebeln haben auch eine vorgeugende Wirkung gegen Entzündungen, Erkältung, Bakterien, wenn man sie regelmäßig isst. Ich mache an fast alle deftigen Gerichte Zwiebeln. Wenn ich mal eine Erkältung im Jahr habe, dann ist das schon viel.
5
#4
28.11.15, 16:22
Mit Verlaub, aber das ist absoluter Bullshit!
1
#5
28.11.15, 18:32
Ach Spectator! Du bist so herzerfrischend unwissend und ignorant, dass es schon wieder amüsant ist!
4
#6 Aquatouch
28.11.15, 19:12
Da stelle ich mich doch auch lieber auf die Seite der Unwissenden.
#7
29.11.15, 06:49
Mit dem Zwiebelgeruch im Schlafzimmer hätte ich keine Probleme. Man riecht ja nix bei Erkältung. Da schimpft wohl der Bettnachbar(in)!
#8
29.11.15, 15:21
Wenn ich die rohen Zwiebel esse, dann ist der Geruch im Schlafzimmer noch störender ;-) Für beide ;-)
Aber mein Sohn liebt von klein auf Hustensaft aus rohen Zwiebeln und Zucker.
https://www.frag-mutti.de/zwiebeln-und-zucker-gegen-husten-a1296/
Die Zwiebeln regen die Schleimhäute an (deswegen muss man ja auch beim Zwiebelschneiden weinen) und das tut der Erkältung und dem Abhusten gut.
Meerrettich soll als natürliches Antibiotikum wirken, wenn man ihn roh verzehrt.
2
#9
30.11.15, 11:21
Ihr habt recht, die Zwiebel stinkt wirklich sehr unangenehm. Aber Sie hilft wunderbar!

Sie ist das beste Mittel bei Säuglingen mit Erkältung (verstopfter Nase). Ich habe die Zwiebel in einem Gazesäckchen über dem Kinderbettchen aufgehängt. Hat immer wunderbar geholfen - aber eben, das Zimmer stinkt...

Keine Wirkung ohne Nebenwirkung.

Muss jeder für sich selbst abschätzen, aber mir war die Gesundheit meines Kindes wichtiger als ein unangenehmer Geruch, der mit der Zeit auch wieder verfliegt.
1
#10
3.12.15, 14:57
@Pippilotti: Du glaubst also wirklich allen Ernstes, dass schon der "Duft" Bakterien und Viren töten soll?
Es gibt keine Nebenwirkung, das ist richtig. Aber eben auch keine Wirkung durch Zwiebelduft.
#11
3.12.15, 15:26
doch, die Nase wird frei... Du kannst Dir ja auch mal japanisches Minzöl auf ein Taschentuch tropfen und neben das Kissen legen... oh Wunder, auch davon wird die Nase frei. Ätherische Öle eben, wie auch bei der Zwiebel :-)
1
#12
5.12.15, 14:38
@Binefant: Die Nase kann man auch durch angenehmere Mittel frei bekommen. Und im Tipp wurde ja der Einsatz der Zwiebeln "gegen Viren" empfohlen, und das ist nun wirklich Unsinn.
2
#13
6.12.15, 01:18
Viren im Körperinneren sterben durch "Duft " ab? Ernsthaft? Ich hab selten so einen Quatsch gehört.
Hustensaft oder Wadenwickel mit Zwiebeln bekämpfen Symptome einer Erkältung, aber nicht die Viren. Eine Linderung kommt durch die ätherischen Öle in der Zwiebel zustande.
Solche findet man aber auch in weniger übel riechenden Kräutern.
Ich will jedenfalls nicht in einem nach Zwiebel stinkenden Schlafzimmer schlafen.
#14
8.12.15, 08:58
Ich habe bisher auch gute Erfahrungen machen können. Allerdings hat es mir auch leider noch keinen Virus fern gehalten. Zwiebel gegen Ohrenschmerzen oder Erkältung wirkt wunder, ansonsten kann ich wie banshee76 auch nicht bestätigen dass es bei Viren helfen soll.
#15
8.12.15, 09:02
Zwiebeln können garnicht gegen Viren helfen, nur gegen Bakterien. Ich habe meinen Kindern früher gezuckerten ausgequetschten Zwiebelsaft bei Husten und Halsweh gegeben. Ist ein altes Hausmittel und hilft gut wenn man nichts besseres hat.
4
#16
8.12.15, 09:31
@Banshee76:
@Spektator:

Dass diese Häme von euch kommt, war ja klar.
Nein, die ätherischen Öle (Duft) töten wohl keine Viren ab. Das ist richtig. Ich habe es schon mal in einem anderen Tipp erwähnt... Keiner muss "Hausmittel" anwenden. Jeder kann auf die pharmazeutischen Produkte aus der Apotheke zurückgreifen

Im Tipp steht:
"Der Zwiebelduft "soll" Viren und Bakterien abtöten"

Aus der Art der Formulierung geht hervor, daß schwarzeburg keine Behauptung daraus macht, sondern es steht einfach nur als eine mögliche Ergänzung und zur Unterstreichung des Tipps, was hier zugegebenermaßen etwas irreführend sein kann. Wer jedoch ein ganz klein wenig Grips im Kopf hat, weiss, daß das nicht der Fall ist. Viren werden damit nicht abgetötet.
Der Tipp an für sich, ist ein anderer. Nämlich Zwiebeldämpfe zur Linderung einer Erkältung.
Virenabtötung ist hier nicht die Kernaussage des Tipps sondern die Wirkung der ätharischen Öle der Zwiebel. Und in diesem Punkt ist der Tipp goldrichtig!

Es gibt Menschen, die froh sind um solche kleinen Hilfsmittel bei banalen Erkältungen. Vor allem ist es sehr sinnvoll, gerade den kleinen Kindern oder Säuglingen mit solchen Mitteln eine Erleichterung während der Erkaltungszeit, zu verschaffen.

Ich trinke auch lieber starken frisch aufgebrühten Ingwer/Salbeitee bevor ich mir ein paar Grippostad einwerfe. Dann noch nachts die ätherischen Öle einer Zwiebel und ich habe eine wesentliche Erleichterung während meiner Erkältungszeit. Und das ohne meinen Körper mit dem künstlich aufbereitetem Vasokonstriktor Phenylephrinhydrochlorid oder mit Chlorphenamin zu belasten. Zumal die vorgenannten Wirkstoffe bei Weiten nicht so harmlos für den Organismus sind, wie der Zwiebel"duft".
3
#17
8.12.15, 09:42
@MissChaos: ich denke es ist sinnlos gegen eingefahrene Meinungen anzugehen. Ich habe im Leben gute Erfahrungen mit Hausmitteln gemacht und ich bin sehr froh, daß meine Kinder, die alle über vierzig sind, bis heute noch kein Krankenhaus von innen gesehen haben. Im Gegenteil zu heute sind sie in jeder Minute, bei jedem Wetter draußen in der Natur gewesen und selten mal erkältet. Heute sieht man kaum Kinder draußen spielen aber dafür im Wartezimmer beim Arzt. Schade, aber es ist die Zeit wohl so.
1
#18
9.12.15, 17:22
@MissChaos: das hat nichts mit Häme zu tun, sondern mit medizinischem Fachwissen. Außerdem bezog ich mich rein auf die Aussage, dass Zwiebeln Viren töten und das ist Unfug.

Es gibt auch andere ätherische Öle, die gut für die Atemwege sind und nicht so erbärmlich stinken wie Zwiebeln.

P.S. Wennn der Schreiber nur Vermutungen anstellt, sollte er sie lieber für sich behalten anstatt Unfug zu verbreiten.
1
#19
14.12.15, 16:54
@Upsi #17: Ich gebe dir 100%ig Recht: Dass gegen Viren nicht einmal die stärksten Antibiotika, geschweige denn Zwiebelduft helfen, ist eine "eingefahrene Meinung" - nicht nur meine, sondern der medizinischen Wissenschaft.

Wie gut, dass es solche eingefahrenen Meinungen gibt. Dass Malaria z.B. durch irgendwelche Ausdünstungen aus Sümpfen etc. verursacht wird, war Jahrtausende lang eine allgemein anerkannte Meinung. Diese auch Sumpffieber genannte Krankheit "soll" aber durch Erreger verursacht werden, die von Mücken übertragen werden. Letztere Version hat sich einigermaßen durchgesetzt, obwohl sie der "Schulmedizin" zu verdanken ist.
1
#20
31.12.15, 06:41
Liebe Kommentatoren,
Es ist richtig das die Schulmedizin viel erreicht hat, doch alles weiß die Schulmedizin bei aller Liebe ganz sicher nicht! Sonst wäre das Mysterium "Mensch" schon gelöst gewesen! Es gibt bestimmte Funktionsweisen im Körper die auch die Schulmedizin nicht erklären kann, daher ist es verständlich wenn man Meinungen, auch wenn es vom Ausdruck her nicht richtig ist toleriert! Wer es besser weiß kann sich ja glücklich schätzen und wer dran glauben möchte sollte man dran glauben lassen! Es gab z.B. Eine Zeit da hieß es die Erde wäre eine Scheibe! Wer nur zurück schaut verpasst die schönen Dinge des Lebens!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen