1 Mio. Unterschriften gegen Pegida - #nopegida

Jetzt bewerten:
2,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Da ich selbst für sechs Jahre Ausländer in einem anderen Land war, und weiß, wie es sich anfühlt, nicht in der Heimat zu sein, und wie bereichernd unterschiedliche Religionen und Kulturen für ein Land sind, finde ich es erschreckend, was gerade in Deutschland abgeht. Daher habe ich gerade die Petition „1 Mio. Unterschriften gegen Pegida - #nopegida" auf Change.org unterschrieben, weil mir das Thema am Herzen liegt. Könnt ihr auch unterschreiben?

Hier ist der Link: 

http://www.change.org/p/1-mio-unterschriften-gegen-pegida-nopegida

Von
Eingestellt am

692 Kommentare


7
#1
30.12.14, 12:50
Wird sofort erledigt, tolle Einstellung von dir Bernhard ***** Ich bin dabei!!!

Denn mir gefällt das auch nicht, wie es gerade in Deutschland deswegen abgeht.
10
#2
30.12.14, 12:55
Gute Idee! Ich mag mir Deutschland ohne die kulturelle Bereicherung anderer Nationen gar nicht mehr vorstellen. Egal ob im Sport, in der Musik, in der Küche, in der Architektur, in der Kunst ... die richtige Mischung macht's.
5
#3
30.12.14, 12:59
Mafalda: genau meine Meinung!
9
#4
30.12.14, 14:21
Schon erledigt!

Find ich gut, dass du diese Aktion hier bekannt machst.
12
#5
30.12.14, 16:03
Danke Bernhard!!!
Super Einstellung.
5
#6 frecheratte
30.12.14, 16:11
#Schneegida ;)
30
#7
30.12.14, 16:56
hmmmm nö
34
#8
30.12.14, 17:21
Was soll, bzw. will diese Petition bezwecken ?
Was ist damit erreicht?
Gibt es dann einen Pegida Demonstranten weniger?
Das sind so Fragen die mir grade durch den Kopf gehen.
53
#9 MissChaos
30.12.14, 18:07
Nein, ich unterschreibe nicht.
Nein, ich bin nicht fremdenfeindlich.
Nein, ich bin auch nicht gegen eine Kulturbereicherung.
Nein, ich bin nicht rechts.
Nein, ich bin keine Deutsche.
57
#10 MissChaos
30.12.14, 18:15
Wisst ihr eigentlich um was es dabei geht?
Im nächsten Kommentar ist die Quelle von dem was ich im Folgenden poste. Ich habe es seperat eingestellt, weil Links etwas länger brauchen bis sie freigeschaltet werden.

POSITIONSPAPIER der PEGIDA

1.
PEGIDA ist FÜR die Aufnahme von Kriegsflüchtlingen und politisch oder religiös Verfolgten. Das ist Menschenpflicht!
2.
PEGIDA ist FÜR die Aufnahme des Rechtes auf und die Pflicht zur Integration ins Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland (bis jetzt ist da nur ein Recht auf Asyl verankert)!
3.
PEGIDA ist FÜR dezentrale Unterbringung der Kriegsflüchtlinge und Verfolgten,
anstatt in teilweise menschenunwürdigen Heimen!
4.
PEGIDA ist FÜR einen gesamteuropäischen Verteilungsschlüssel für Flüchtlinge und eine gerechte Verteilung auf die Schultern aller EU - Mitgliedsstaaten! (Zentrale Erfassungsbehörde für Flüchtlinge, welche dann ähnlich dem innerdeutschen, Königsteiner
Schlüssel die Flüchtlinge auf die EU-Mitgliedsstaaten verteilt)
5.
PEGIDA ist FÜR eine Senkung des Betreuungsschlüssels für Asylsuchende (Anzahl Flüchtlinge je Sozialarbeiter/Betreuer –derzeit ca.200:1, faktisch keine Betreuung der teils traumatisierten Menschen)
6.
PEGIDA ist FÜR ein Asylantragsverfahren in Anlehnung an das holländische bzw. Schweizer Modell und bis zur Einführung dessen, FÜR eine Aufstockung der Mittel für das BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge) um die Verfahrensdauer der Antragstellung und Bearbeitung massiv zu kürzen und eine schnellere Integration zu ermöglichen!
7.
PEGIDA ist FÜR die Aufstockung der Mittel für die Polizei und GEGEN den Stellenabbau bei selbiger!
8.
PEGIDA ist FÜR die Ausschöpfung und Umsetzung der vorhandenen Gesetze zum Thema Asyl und Abschiebung!
9.
PEGIDA ist FÜR eine Null Toleranz -Politik gegenüber straffällig gewordenen Asylbewerbern und Migranten!
10.
PEGIDA ist FÜR den Widerstand gegen eine frauenfeindliche, gewaltbetonte politische Ideologie aber nicht gegen hier lebende, sich integrierende Muslime!
11.
PEGIDA ist FÜR eine Zuwanderung nach dem Vorbild der Schweiz, Australiens, Kanadas oder Südafrikas!
12.
PEGIDA ist FÜR sexuelle Selbstbestimmung!
13.
PEGIDA ist FÜR die Erhaltung und den Schutz unserer christlich - jüdisch geprägten Abendlandkultur!
14.
PEGIDA ist FÜR die Einführung von Bürgerentscheidungen nach dem Vorbild der Schweiz!
15.
PEGIDA ist GEGEN Waffenlieferungen an verfassungsfeindliche, verbotene Organisationen wie z.B. PKK
16.
PEGIDA ist GEGEN das Zulassen von Parallelgesellschaften/Parallelgerichte in unserer Mitte, wie Sharia -Gerichte, Sharia - Polizei, Friedensrichter usw.
17.
PEGIDA ist GEGEN dieses wahnwitzige "Gender Mainstreaming", auch oft "Genderisierung" genannt, die nahezu schon zwanghafte, politisch korrekte Geschlechtsneutralisierung unserer Sprache!
18. PEGIDA ist GEGEN Radikalismus egal ob religiös oder politisch motiviert!
19. PEGIDA ist GEGEN Hassprediger, egal welcher Religion zugehörig!
12
#12
30.12.14, 18:19
Man wartet einfach bis der Sozialismus pleite ist, Dann regelt sich alles.
15
#13
30.12.14, 18:38
@MissChaos: du kennst dich eindeutig zu wenig mit Pegida aus! Pegida ist Fremdenfeindlich!

zu deiner Nr. 18 hast du deren Demo schon mal gesehen? erst vor einigen Tagen wieder überall in den news gewesen deswegen, sogar der Dom in Köln wird wegen deren Demo im dunklen stehen und das ist auch gut so.
Du sagst du bist nicht deutsch, wie kann man dann aber so viele Punkte hier FÜR Pegida aufzählen?
und alles was Fremdenfeindlich ist, wird von mir nicht unterstützt, ganz im Gegenteil
15
#14
30.12.14, 19:03
@misschaos

da hast du etwas extrem missverstanden! bitte informiere dich vernünftig , falls dich das thema interessiert! auch wenn du - was schlimm wäre - der meinung der pediga bist, solltest du dringend in erfahrung stellen, was wahr und was falsch ist!

genau das ist das gefährliche an dieser bewegung! mit scheinheiligkeit und gespielter menschenfreundlichkeit werden hier verunsicherte und dumme bürger gelockt... hatten wir das nicht schonmal?

niemand hat ein größeres recht auf ein freies leben ohne angst, hass und gewalt, aufgrund seiner Nationalität, als ein anderer... auch nicht wir!

@bernhard... danke für deinen Beitrag und den link!
11
#15
30.12.14, 19:04
@glucke

ganz meine Meinung!! daumen hoch!
57
#16 MissChaos
30.12.14, 19:35
@glucke1980:
@nnelmn:

Ich glaube nicht immer alles was in den gängigen Mainstreammedien berichtet wird. Ich bilde mir durch verschiedene Quellen selbst meine Meinung. Diese Meinung ist nun mal nicht nur aus Tagesschau, Heute, FAZ und BILD entstanden. Ich informiere mich breitgefächert und wäge ab. Ich gehe bestimmten Themen auch gerne ziemlich tief auf den Grund und habe festgestellt, daß es nicht immer die Wahrheit ist, was in der Zeitung steht bzw. in den Nachrichten gesendet wird.
Ich wünschte, daß sich mehrere auch mal ein wenig umsehen und merken was um den eigenen Tellerrand passiert.
Nein, ich habe nicht die Weisheit mit Löffeln gefressen. Aber ich traue mir zu, mich auf mein Urteilsvermögen und das bisschen Grips in meinem Kopf zu verlassen.
In diesem Fall (PEGIDA) habe ich festgestellt, daß die Medien das Ganze ziemlich aufblasen. Die Gesellschaft springt auf diesen Zug auf, ohne zu wissen was eigentlich wirklich los ist.
Doch es ist nicht meine Absicht oder Aufgabe, der Gesellschaft irgendetwas anweisen zu wollen. Jeder muß für sich selbst entscheiden was er tut oder glaubt.
Ich kann nur meine eigene Meinung wiedergeben. Nicht mehr und nicht weniger.
62
#17
30.12.14, 19:39
Das ist das OFFIZELLE Papier der PEGIDA. Was wißt ihr denn, was alle anderen nicht wissen? Wißt ihr, dass da sogar ganz vorn ein Schwarzer mitläuft? Wart ihr mal bei einer der Demos dabei? Das was ihr hier unterstellt, ist das was die Medien euch vorkauen, NICHT das wofür PEGIDA steht. Ihr laßt euch von den Medien genauso instrumentalisieren, wie ihr es der braunen Brühe mit PEGIDA vorwerft. Die Petition wird nachweisslich gefälscht, da mehrfach abgestimmt werden kann. Wer kann da die Stimmenzahl ernst nehmen? Was gefällt euch am offiziellen Papier denn nicht? Welche Punkte sind menschenverachtend und fremdenfeindlich? Lieber habe ich solch eine Bewegung, als die linken Krawallbrüder, die regelmäßig demolierend durch die Großstädte ziehen und dafür auch noch Beifall bekommen. Der linke Terror ist eine viel größere Gefahr, aber wir lassen uns ja lieber weiterhin in die Rolle drängen, in der wir nicht ein kritisches Wort gegen andere Völker sagen dürfen. Laßt euch ruhig den Mund verbieten, andere tun es nicht mehr!
14
#18
30.12.14, 19:40
@glucke1980: Wenn du so toll informiert bist, dann sag mal, was hat PEGIDA mit Köln zu tun? NULL!
3
#19 Lamia
30.12.14, 19:51
@FigureOfMerit:
Im focus ist ein Artikel darüber, dass die Bischöfe den Demonstranten das Licht am Dom abdrehen wollen. Die heißen da allerdings Kögida ;-)
18
#20
30.12.14, 19:56
Genau das ist der Punkt. PEGIDA ist nicht KÖGIDA, um die gehts also in der Petition gar nicht.
4
#21
30.12.14, 20:14
Ich denke es wäre besser, wenn Bernhard mehrere Infos dazu einstellt, so kann sich jeder hier der sich mit dem Thema noch nicht auseinander gesetzt hat ein Bild davon machen.

Ihr kennt nun meine Meinung und ich bin sehr gut über Pegida informiert, das reicht mir und deswegen unterschrieb ich auch die Petition.

Jeder hat seine Meinung darüber und das akzeptiere ich auch, nur werde ich hier nicht alles schreiben, was GEGEN Pegida spricht, bildet euch eure Meinung selber.

@FigureOfMerit: informiere dich, dann weißt du auch bescheid!
8
#22
30.12.14, 20:22
@figureofmerit

linker terror? das halt ich kaum aus!!! ganz üble kopfwäsche!!

@misschaos

ich beziehe mein wissen ganz bestimmt nicht aus der bild! und glaube mir, ich beschäftige mich damit garantiert mehr als du... es tut mir leid für dich, wie du dich beeinflussen lässt!
22
#23
30.12.14, 20:38
@glucke1980: "ich weiß was, aber ich sags nicht" heißt doch nur "ich hab keine Ahnung, aber das sollt ihr nicht merken". Ganz schwache Nummer.

@nnelmn: Realitätsverweigerung ist natürlich auch ne Möglichkeit...
8
#25
30.12.14, 20:41
@FigureOfMerit: ok wie du meinst! Stört mich nicht die Bohne was du denkst. Die schwache Nummer bist du hier!
Warum sollte ich alles was gegen die Pegida spricht hier aufzählen?
Wer mehr darüber wissen will, das Internet ist voll mit auch seriösen Seiten wo man sich gut erkundigen kann.
5
#26
30.12.14, 20:49
@figureofmerit

ich sag da mal nichts zu.........
9
#27
30.12.14, 20:52
ich habe sehr gerne unterschrieben aber dass ich gleich aufgefordert werde, was zu spenden geht mir ein wenig zu weit (das hätte ich gerne vorher gewusst!!)
4
#28
30.12.14, 20:53
nnelmn: genau ist auch besser, das mach ich auch nicht mehr. FigureOfMerit ist hier ständig am rumstänkern, nichts neues!
10
#29
30.12.14, 20:54
Agnetha: nein muss man doch nicht, ist am Ende nur freiwillig. Du hast unterschrieben und gut ist, spenden kann wer mag.
40
#30 MissChaos
30.12.14, 21:09
@nnelmn #21:

Ich habe nie behauptet, daß Du Dich aus der BILD informierst. Lege mir nicht Worte in den Mund, die ich nie gesagt habe.
Ich brauche Dir auch nicht leid zu tun. Denn ich lasse mich nicht mehr und nicht weniger beeinflussen als Du. Nur die Medien sind andere... Noch habe ich ein Fünkchen Verstand und den eigenen Willen mich dort zu informieren wo ich mich nicht verschaukelt fühle oder das Gefühl habe, angelogen zu werden. Jeder ist frei sich seine Informationsquellen selbst rauszusuchen. NOCH geht das....
Und ICH garantiere nicht, daß ich mich mehr (oder weniger) für bestimmte Themen interessiere oder beschäftige als Du oder sonst wer.
Warum greifst Du mich hier so an? Weil ich eine andere Ansichtsweise habe als Du?
#31
30.12.14, 21:19
@misschaos

ja... in dieser thematik ist es tatsächlich der fall! genau deshalb!
23
#32 MissChaos
30.12.14, 21:25
@nnelmn:
Sorry... solche "Argumentationen" kann und will ich nicht ernst nehmen.
26
#33
30.12.14, 21:28
Jeder erwachsene Mensch sollte fähig sein, sich eine eigene Meinung zu bilden.
Ich werde meine Unterschrift gerne geben, aber ich bin NICHT bereit, mich deswegen hier zu rechtfertigen.
Genauso wenig erwarte ich von denjenigen, die dazu eine andere Ansicht haben als ich, eine Erklärung.
Das ist nämlich in meinen Augen ein Thema, das man ganz schlecht an dieser Stelle diskutieren kann.
Natürlich habe ich mich im Bekanntenkreis schon öfter in letzter Zeit damit auseinander gesetzt, aber das funktioniert nun mal besser "von Angesicht zu Angesicht".
Gerade bei heiklen Themen kann die fehlende Mimik zu Missverständnissen führen, und dann endet die Sache unnötigerweise in Streitereien.
3
#34
30.12.14, 21:40
@misschaos

das war auch kein argument... nie behauptet! ich sage ja, dass es bei dieser thematik eben so bei mir ist... da gibt es keine Meinung, sondern richtig oder falsch... entweder man ist für oder gegen menschlichkeit, gleichheit, freiheit etc. oder man stellt sich, als "abendländisches volk" über andere und stellt foderungen, die absolut nicht vertretbar und auch nicht verständlich sind, da pediga sich auch gerne mal selbst widersprechen!

wie gesagt... richtig oder falsch.... es geht hier nicht um meine lieblingsfarbe ist gelb und deine grün!
7
#35
30.12.14, 21:44
@putzwutz

da geb ich dir natürlich absolut recht... aber es ist halt ein forum... da geht es nicht anders. ich unterhalte mich auch lieber und anspruchsvoller persönlich!

Trotzdem gibt es themen, bei denen man seinen standpunkt schreiben will und diskutieren will - wenn auch mit abstrichen.
gruß und guten rutsch
33
#36 MissChaos
30.12.14, 21:48
nnelmn:
Ich lasse es jetzt an dieser Stelle einfach mal gut sein. Wir werden in dieser Beziehung nie auf einen gemeinsamen Nenner kommen. Du hast Deine Überzeugung und ich meine. Ist auch gut so. :)

Ich klinke mich jetzt aus und wünsche Dir (und natürlich auch allen anderen) einen guten Rutsch ins neue Jahr!
6
#37
30.12.14, 22:01
@misschaos

das denke ich auch... nur das ich es schade finde!

dennoch auch für dich einen guten start ins neue jahr
53
#38
30.12.14, 22:05
Ganz ehrlich: Manchmal ist gut gemeint NICHT gut gemacht.

Fragmutti.de ist ganz einfach die FALSCHE Plattform, um politische Meinungen auszutauschen!
Das hat hier nichts zu suchen! Dafür gibt es genug andere Plätze!
Ich habe mich hier jedenfalls aus anderem Grund angemeldet.

Wer die Petition unterschreiben will, hat genügend(!!!) andere Möglichkeiten, sich zu informieren.
12
#39
31.12.14, 10:36
@LaLiLa: vielleicht die falsche Plattform um tiefgründige Diskussionen zu führen. Aber in jedem Fall die richtige Plattform, um Denkanstöße zu geben. Vielleicht will die eine oder andere Mutti doch über den Kochtopf- oder Tellerrand schauen und wird hierdurch angeregt sich zu informieren und selbst mitzureden, hier oder an anderen Stellen im Netz. Man findet ja wirklich quer durch sämtliche Zeitungen und in allen politschen Parteien Berichte und Stellungnahmen im Netz, die brauchen hier nicht noch wiederholt zu werden Deswegen ein Dank an Bernhard, nicht nur für den Denkanstoß, sondern auch dafür, dass er sich diesmal auf eine kurze persönliche Stellungnahme und einen Link beschränkt hat.
Ich finde das Thema so wichtig, dass es mich nicht stört, wenn auch zwischen Haushaltstipps darüber zu lesen ist. Es soll später keiner sagen können "Wir hatten ja alle keine Ahnung, was da passiert."
Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch in ein schönes buntes 2015!
20
#40 locker
31.12.14, 15:12
Mir wurde schon mal ein Thema abseits vom Kochtopf abgelehnt. Und ich finde, das ist OK so.

Dieses Thema gehört hier nicht hin.

Pegida ist imho so daneben, dass ich dieses Thema *IGN. Wenn andere FM aber zu einer weltanschaulichen Diskussionsbasis machen möchten, dann los. Ich schau irgendwann mal wieder rein, ob sich die Welle wieder gelegt hat.

Guten Rutsch und ein Frohes Neues 2015.
15
#41
31.12.14, 18:12
Sind wir doch mal alle ganz ehrlich. Sprüche wie "Ich hab ja nichts gegen Ausländer, aber..." hat jeder schon mal abgelassen und jeder sollte seine Mitmenschen so behandeln wie er selbst auch behandelt werden möchte.
Pegida mag mit der Angst der Menschen spielen und sie sich zu Nutzen machen,aber solche Angst kommt nicht von ganz allein und die Medien tun ihr übriges dazu. Ich bin mit vielen "Ausländer" sehr gut befreundet, habe selbst Wurzeln im Ausland, auch wenn ich den "Vorteil" hab, das man es mir nicht anmerkt. Es gibt sowohl christliche als auch muslimische Arschlöcher, was sie gemeinsam haben ist die Tatsache das sie Arschlöcher sind und bleiben. Pegida richtet sich gegen die eingewanderten und wird deshalb von den Rechten unterstützt, die großen Partein trauen sich nicht zu sagen was fakt ist, da sie Angst um ihr Image haben. Weder Rechte noch Fundamentalistische Islamisten dürfen wir dulden! Würd sich eine Bewegung IMgA (Intelligente Menschen gegen Arschlöcher) bilden, würdeich um Aufnahme bitten, wenn Sie aber schlau sind lehnen sie meine Aufnahme ab, da ich manchmal sage was ich denke...
3
#42 HessI
31.12.14, 19:08
Demokratie ist... auch Minderheiten zu respektieren. Solange auf Gruppen geschlagen werden, durch die (angeblichen Gutmenschen Mehrheit), werden sich immer Minderheiten dagegen wehren! Dies ist keine Wertung. Aber einmal darüber Nachdenken bitte.
4
#43
31.12.14, 19:13
Man kann gar nicht genug machen gegen so was Verdummendes, Dummes wie Pegida! Will jemand wieder 1933 - 45? Da freu ich mich wirklich über die Aktion von frag mutti!
6
#44
31.12.14, 19:18
ist euch übrigens schon mal aufgrfallen das wir dies jahr weder schweine- noch vogelgrippe sondern nur Terrorismus hatten...
den medien scheint aufgefallen zu sein das es eintönig wird.
also: welches land greifen wir 2015 im auftrag des weltfriedens an?
3
#45
31.12.14, 19:20
@HessI: Minderheiten sind in der Regel unschuldig, religiöse Fundamentalisten aber nicht.
13
#46
31.12.14, 19:28
ich unterschreibe nicht,finde auch,dieses Thema ist hier falsch am Platz.
Ich bin dafür,dass sich jeder an unsere Gesetze zu halten hat,egal wo er/sie herkommt.Punkt aus.
Was als "braune Brühe" angesprochen wurde,finde ich persönlich auch total daneben.Was die sich darunter vorstellen,die Gräultaten eines A.H. zu ignorieren,ist mir schleierhaft. Ich spreche oder schreibe den Namen nicht aus.Was der angestellt hat mit seiner "Auslese",werden wir leider jetzt auch zu spüren bekommen.Damals gab es nicht so viele behinderte Menschen wie heute,damals hatte es sich alles so "gemischt",wie es gut war,vor dem !

LG
5
#47
31.12.14, 19:36
Ich habe schon unterschrieben. Finde es gut dass es hier auch angesprochen wird. @von Schnuff Zu deinem Kommentar "früher hat es sich so gemischt", in kleinen Käffern hat sich eher nix gemischt, da war jeder mit jedem verwandt.
20
#48
31.12.14, 19:41
Bei all den Beiträgen und der angeregten Diskussion hier.
Wäre es nicht besser das in einem Politik Forum zu diskutieren.
Frag Mutti ist doch eher dafür geschaffen, haushalts und Lebens Tipps zu posten!
17
#49
31.12.14, 19:42
Man sollte sich grundsätzlich einmal informieren, bevor man eine Bewegung in eine Ecke stellt, in der unsere politischen Führer und unsere Mainstream-Presse, sie gerne sehen würde. Oder ist sie vielleicht von diesen sogar ins Leben gerufen worden, weil man damit einen ganz anderen Zweck verfolgt? Auch über die Hinterleute von PEGIDA sollte man sich informieren. Und wer das, was uns jeden Tag propagandamäsig vorgebetet wird, nur nachplappert, ohne sich darüber ausreichend informiert zu haben, und nicht alles hinterfragt zu haben, sollte sich hier keine Meinung erlauben.
21
#50
31.12.14, 19:57
@MissChaos: Endlich mal jemand der weiß worum es geht.Danke,mir sträuben sich schon die Nackenhaare,wenn ich das alles lese
Gruß Limmi
26
#51
31.12.14, 20:20
Wenn Meinungsfreiheit in Deutschland mittlerweile bedeutet, nur noch einer, nämlich der verordneten Meinung sein zu müssen, hat das mit Meinungsfreiheit nichts mehr zu tun.
25
#52 Lynette2015
31.12.14, 20:21
Politik gehört hier nicht her!! Jeder hat hoffentlich eine eigene Meinung... Niemand muss sich dafür rechtfertigen. Es wird immer Pro UND Contra geben, akzeptiert und respektiert die Meinung anderer. Danke Miss Chaos!! Und nun wünsche ich euch einen guten Rutsch...!!
46
#53
31.12.14, 20:24
Wie lange sollen die Deutschen eigentlich noch für damals büssen?? So langsam sollte mal Schluss sein!! Ich hatte mit Hitler und seinen Nazis nichts zu tun, da war ich noch nicht einmal geplant!
Aber jeder Deutsche, der etwas gegen Ausländer sagt, ist sofort ein Nazi und wird in die rechte Ecke gestellt. So langsam haben wir mal genug gebüsst.
Warum müssen wir alle aufnehmen, die nicht einmal bereit sind, unsere Kultur zu akzeptieren, die im Gegenteil noch versuchen, uns ihre aufzudrücken!

Unsere Politiker sollten alle mal 1 Monat neben einem Asylantenheim wohnen!
27
#54 Lynette2015
31.12.14, 20:29
@ mirona
Ich habe mich zwar gerade erst hier angemeldet, aber DU hast einen mega grünen Daumen verdient!!
Hoffentlich klappt es...
25
#55
31.12.14, 20:31
Hallo

Bin bisher, so einige Monate dürften es schon sein, als Leser dabei.
War ich bisher sehr zufrieden mit etlichen Tipps, so bin ich jetzt äußerst verwundert, dass hier mit einem Mal eine politische Diskussion geführt wird.
Man möge es mir nicht verübeln, doch sieht mir das doch etwas nach politischer Fliegenfängerei aus. Hier im Forum ein paar Stimmen, da ein paar Stimmen in einem anderem Forum, das läppert sich zusammen. Es gibt auch hässlichere Ausdrücke dafür, diese aber wiederzugeben ist nicht meine Art. Letztendlich sollte jeder seine eigene Meinung haben und sich nicht durch andere direkt oder indirekt drängen lassen was er zu tun und zu lassen hat.
Meine Meinung nach sollte dieses aus eigenem Antrieb kommen und nicht erst durch Anstoß anderer.
Abgesehen davon sollte hier entweder ein Allerweltsforum eingeführt werden, speziell für gewisse Dinge, oder es sollte bleiben wofür es gedacht ist.
43
#56
31.12.14, 20:34
ich kann nur staunen, angesichts der Versammlung von Gutmenschen hier. Gut, dann bin ich keiner, weil ich sage: Genug ist genug!

Kann durchaus sein, dass Pegida das Kind mit dem Bade ausschüttet, aber das tun unsere Politiker ohne Rücksicht auf die Bürger, deren Interessen sie als allererstes zu vertreten haben, schon lange. Und jetzt guckt man sehr erstaunt, dass es doch wahrhaftig Deutsche gibt, die einfach genug davon haben, sich inzwischen als Minderheit im eigenen Land zu fühlen.

Wer in unser Land kommt, hat auch unsere Kultur zu respektieren, ohne Wenn und Aber. Wer das nicht will, soll bitteschön weit weg bleiben. Aber nicht alle Vorteile hier genießen wollen und uns gleichzeitig eine lange Nase zeigen. Das ist meine Meinung und dazu stehe ich.
16
#57
31.12.14, 20:40
Leute, was redet Ihr für einen Mist! Wir haben weiter keine Sorgen, als unsere Flecken aus dem Teppich zu kriegen, und regen uns über Menschen auf, die ihre Heimat und alles verloren haben? Ihr wollt nicht mehr für die Taten Eurer Eltern und Großeltern "büßen"? Ok, dann verhaltet Euch doch besser als diese!
23
#58 krillemaus
31.12.14, 20:46
In jedem Land, außer meinem eigenen, bin ich Ausländer. Ich will im Ausland anständig behandelt werden. Also halte ich es für unabdingbar, nach dem Prinzip zu leben: "was Du nicht willst, das man Dir tu´, das füg auch keinem anderen zu" - in meinem eigenen, wie in einem fremden Land. Da brauche ich keine Pro- oder No-Pegida!
Mit der eigenen Haltung Vorbild zu sein, vorzuleben, ist weitaus sinnvoller, als bei irgendeiner Demo wie ein Schaf in der Herde mitzulaufen oder bloße Lippenbekenntnisse über irgendwelche Internet-Foren abzugeben.

Die Argumentation, dass viele aus dem Ausland nur zu uns kommen, um unser Sozialsystem auszunutzen, ist genauso blödsinnig, wie das Plädoyer für eine grenzenlose Aufnahmepolitik.

"Die Ausländer" oder "die Muslime" gibt es nicht, jeder Mensch hat das Recht, dass sein Fall individuell betrachtet und behandelt wird, sobald seine Menschenrechte beschnitten werden.
Jeder, der hier herummeckert über angebliche ausländische Sozialschmarotzer, die unser Sozialsystem schädigen, sollte sich erst einmal Gedanken machen, dass es auch Deutsche gibt, die das Sozialsystem weidlich ausnutzen, ohne jemals etwas dafür getan zu haben.

Wer es immer noch nicht verstanden hat: dauerhaft kann die Menschheit nicht überleben, wenn jeder versucht, dem Nachbarn den besten/ letzten Happen vor der Nase wegzuschnappen, sondern nur, wenn mit vereinten Bemühungen die mit steigenden Bevölkerungszahlen knapper werdenden Resourcen der Erde gerecht verteilt werden - gleichgültig, welcher Rasse, Hautfarbe, Religion oder Nation der Gebende oder Empfangende ist.
10
#59
31.12.14, 20:50
Damals haben sie auch nur ohne zu hinterfragen der Propaganda geglaubt, und was daraus geworden ist, wissen wir alle. Wenn 50% anderer Meinung sind, müssen die anderen 50% das akzeptieren, und nicht versuchen diesen mit Gewalt ihre Meinung aufzudrücken und sie diskreditieren!
28
#60 Upsi
31.12.14, 20:53
Pegida, Pegida........
Was issn das ? fragt Tante Frieda,
ein Rezept für meine Küche ?
oder ein Duft für schlechte Gerüche ?
Vielleicht was zum putzen für Bad und Klo ?
oder ne Creme für meinen Po ?
Was zum einpacken für Geschenke ?
oder ein Reparaturset für meine Schränke ?
kann man damit basteln mit den Kindern ?
oder sich draufsetzen mit dem Hintern ?
in meinem Hirn drehn sich die Fragen,
welche Mutti wirds mir sagen?

Oder bin ich hier falsch, na dann ist es klar.
Ich wünsch euch allen ein tolles neues Jahr
4
#61
31.12.14, 21:01
@Erlkönigin

Hallo, wo genau leben Sie, dass Sie glauben, sich als "Minderheit im eigenen Land" fühlen zu müssen?
Die Zahlen aus Dresden/Sachsen sind mittlerweile bekannt, da sind die Ressentiments einfach nur lächerlich.
Und nun noch was zum Begriff "Gutmenschen". Einen blöderen Begriff habe ich noch nie gehört. Gut ist gut, oder?
11
#62
31.12.14, 21:02
Hi,

unterschrieben habe ich schon lange. Bei den Ersten bin ich wohl gewesen.
Irgendwie muss man dieser Richtung Einhalt gebieten.

LG
17
#63
31.12.14, 21:06
Gutmenschen sind die, die gute Taten nur aus Eigennutz machen. Motto: Tu Gutes und sprich darüber.

Es geht ihnen darum, ihre eigenen Bedürfnisse zu befriedigen und das als gute Tat zu verkaufen.
48
#64
31.12.14, 21:12
Ich möchte gern wissen, was wäre, wenn ich in ein islamisches Land auswandern würde und dort auch nur fordern würde: Schweinefleisch, Kirchen, christliche Feiertage, deutsche Lehrer an den Schulen, die auch das Christentum unterrichten. Und im Bikini möcht ich dort auch herumlaufen! Die Landessprache muss ich ja nicht lernen. Und muslimische Mädels dürfen dann auch gepoppt werden - obwohl, das akzeptieren die Muslime ja, solange die Mädels deutsch sind.
Das gehört alles zu der Toleranz, die von uns eingefordert wird!
3
#65
31.12.14, 21:14
@schneewante

Ah ja! Naja, gute Taten sind ja erstmal gute Taten. Wer befindet darüber, aus welchem Motiv heraus sie getan werden? Diejenigen, die selber zu faul oder zu feige sind?
29
#66
31.12.14, 21:18
mir fällt gerade ein, in manchen städten sollten ja imams in den christmetten muslimische lieder singen. das haut doch dem fass den boden aus.
Wenn das so weitergeht - ich möchte lieber nicht wissen, wie es in Deutschland in 20 Jahren aussieht. Vor allem gibt es dann noch mehr, mit deutscher Staatsangehörigkeit und höchstwahrscheinlich mit eigener Partei. Und das wird dann eine islamische...
3
#67
31.12.14, 21:18
Hey, Mirona,

warum möchtest Du denn in ein islamisches Land auswandern? Bleib doch zu Hause, da musst Du Dich nur über eine kleine Prozentzahl von Muslimen aufregen!
43
#68
31.12.14, 21:27
@ schwarzetaste
das war ein Beispiel! Aber ich habe noch ein Beispiel aus dem wahren Leben:

Meine Nachbarn waren Türken. Mein Sohn war damals 11 Jahre.
Dann hatten die Nachbarn Besuch von ihrem Sohn und ihrem Enkel (der war auch ca 8-11 Jahre).
Mein Sohn hat draussen im Garten mit seinem Freund mit einem Frisby gespielt. Dann hat der Türkenjunge die Scheibe geklaut. Mein Sohn ist hin und hat ihm sie aus den Händen gerissen, der Türke ist hingefallen...ganz sanft auf Rasen. Da ist nix passiert. Der hat nur geschrien, dass er die Frisby wiederhaben will.

Und dann gings los: der Vater des Jungen kam (ca 30) und wollte meinen 11jährigen verprügeln. Ich hatte das alles aus dem offenen Fenster mitbekommen. Bin natürlich sofort schnell raus, da meint der Türkenvater zu mir, hau bloss ab, du deutsche Nutte. Ich hab dann geantwortet, was willst du denn, du türkischer Zuhälter

Der hat mich angezeigt. 1 Woche später hatte ich eine Vorladung zur Polizei. Aber die wollten nix von mir, wegen mir kam extra der Staatsschutz aus einer anderen Stadt!! Meine Anzeige wegen Beleidigung wurde übrigens nicht aufgenommen.

Das Fazit ist: jeder Türke darf mich ungestraft Nutte nennen, weil ich eine deutsche Frau bin
13
#69
31.12.14, 21:31
an schwarzetaste: Sie gehören auch zu der Sorte, die nur eine Meinung zulässt, nämlich die eigene und angesagte, gell?

Mitmenschen, die eine andere Meinung haben, werden niedergemacht. Das funktioniert aber auf Dauer nicht, wie das Beispiel DDR eindrucksvoll gezeigt hat.
#70
31.12.14, 21:31
@Mirona
Tut mir Leid für Dich! Aber das ist, sorry, eine Lappalie!
9
#71
31.12.14, 21:32
du solltest dich mal mit den grundsätzen von pegida beschäftigen! was du da schreibst hat nix mit pegida zu tun.
-1
#72
31.12.14, 22:24
Passend zum heutigen Silvester: Ich stelle fest, dass da, wo sich viele aus der Unterschicht aufhalten, umsomehr mit extrem lauten illegalen Kanonenschlägen schon den ganzen jetzigen Abend geknallt wird.
Da die Flüchtlinge/Asylanten/Migranten überwiegend aus der Unterschicht stammen, wird die Annahme, dass dieses asoziale Verhalten (Haustiere in der Wohnung werden verrrückt) noch zunimmt, gestattet sein. Und das möchte ich nicht.
Ebenso sehe ich in vielen Berichten, dass diese Neubürger überwiegend Raucher sind. Müssen die jetzt wieder über Jahre zu rücksichtsvollem Verhalten umerzogen werden? Mit solchen Leuten möchte ich keinen Kontakt haben.
2
#73
31.12.14, 22:24
@schwarzetaste: OMG lass es, es bringt nichts! Deine Kommentare sind super, speziell #57 Dieses Thema könnte man bis nächstes Jahr ähm nein:) (das wird nichts mehr)
eben ewig weiter führen und am Schluss bleibt jeder bei seiner Einstellung. Du könntest bis morgen früh so weiter machen und es bleibt alles beim alten, leider!

Zb. Mirona #68 ja genau, der Staatsschutz aus einer anderen Stadt, ganz sicher :)))) haha das ist Hetze was Mirona da macht. So ein Schwachsinn!
In jedem Land gibt es gute und schlechte Menschen, überall! Wir sind alle gleich!!!!

Ich weiß, schwarzetaste da könnte man sich oft so ärgern, aber hilft nichts! Die denken wir spinnen und wir denken das gleiche, also reg dich nicht auf und rutsch gut ins neue Jahr rüber mit der Hoffnung, dass manche ihre Ansichten, Meinungen und den unnötigen Hass gegen Ausländer endlich ändern. Auf ein gutes miteinander.

Frohes neues Jahr 2015 wünsch ich euch allen.
7
#74
31.12.14, 22:32
@Franz51: gehts noch? Unterschicht?? oh mann ich glaubs nicht LOL was bist du denn für einer? geh dich mal schämen.
Glaub mir die Asylbewerber haben nicht mal das Geld um es in die Luft zu schießen, das sind meist eben Deutsche Jugendliche die es nicht mehr bis 12 abwarten können.

Aber alles sich schön reden oder? Wahnsinn!!!!!!!! der einzige mit asozialen Verhalten bist gerade du

und glaub mir, keiner dieser wie du sagst Neubürger will freiwillig einen Nachbarn wie dich haben, wenn selbst ich als Deutsche dich nicht in der Nähe haben will.
8
#75 xldeluxe
31.12.14, 23:01
Ganz bewusst halte ich mich, was wirklich nicht oft vorkommt, aus dieser Diskussion heraus, weil mir schon nach wenigen Kommentaren die Haare zu Berge standen und ich nicht an mich halten könnte, wenn ich auf einzelne Bemerkungen/Ansichten eingehen würde.

Bestimmt fahren doch fast alle Mitglieder und Leser hier jährlich ein- oder zweimal in Urlaub:

Ausländer sind wir alle - irgendwo!
6
#76 Schnumpelchen
31.12.14, 23:08
@Upsi: der beste Kommentar in diesem Tipp. So etwas in einer Ratgeberseite zu diskutieren ist nicht richtig, dafür gibt es andere Foren. Ich will hier keine Politik sondern Tipps und Rezepte. So, jetzt geh ich weiter feiern.
19
#77 krillemaus
31.12.14, 23:25
@Mirona: Verallgemeinern hat noch nie weitergebracht.
Nur, weil einzelne aus der Reihe fallen, sind nicht alle Menschen der gleichen Nationalität daneben. Es gibt überall solche und solche!
Auch ich habe extrem schlechte Erfahrungen mit rücksichtslosen Mitbewohnern, auch ich bin beschimpft und mit Morddrohungen belegt worden, weil ich die Einhaltung der Nachtruhe forderte und immer wieder die Polizei rief, weil mir die unerzogenen Kinder einer türkischen Familie stundenlang nachts auf dem Kopf herumtrampelten. Aber das war diese eine Familie, nicht a l l e Muslime, nicht a l l e Türken!
Das heißt aber doch nicht, dass ich mich auf die gleiche niedrige Intelligenzstufe oder Rechtsauffassung herablasse, wie diese Menschen sie vertreten, nur um mich zu rächen.
Warum sollte ich in ein muslimisches Land reisen, wenn ich Alkohol trinken, Schweinefleisch essen oder als Frau einen Bikini tragen möchte. Es gibt weltweit genügend Länder, in denen ich diese Freiheiten genießen kann, so müssen muslimische Länder eben auf meine Devisen verzichten, wenn sie es nicht gestatten.

Zur Toleranz gehören zwei Seiten, die eine, die sie fordert, die andere, die sie gewährt.
Toleranz kann immer nur soweit als solche bezeichnet werden, als der Tolerante nicht auf seine Meinung völlig verzichtet. Tut er das, versteht er Toleranz falsch. Ich habe das Recht, auf meiner Meinung und Lebensart zu bestehen, solange sie nicht andere Personen in ihren Rechten beschneidet.
Wenn ich dem Anderen Freiheiten einräume, die meine Rechte mindern, muss ich mich nicht wundern, wenn er diese Freiheiten ausnutzt. Um es mit Rosa Luxenburg zu formulieren: Die Freiheit eines Individuums endet immer da, wo die des Anderen anfängt.

Und hier herumzujammern, dass uns die Muslime bald politisch überrannt haben werden, heißt doch, dass nicht erkannt wurde, welche Fehler in der Vergangenheit gemacht wurden, wie man sie aufarbeiten kann, was man in Zukunft besser machen sollte.
W I R haben die Gastarbeiter nach Deutschland geholt, damit sie unsere Dreckarbeit machen, w i r haben sie in entscheidenden Phasen nicht integriert, w i r klagen jetzt darüber, dass sie sich nach ihren Vorstellungen hier eingerichtet haben - mit welchem Recht? Eine Heimat, in der sie sich wohlfühlen können, haben wir ihnen nicht geboten, als es notwendig war - statt dessen als Fremde ausgegrenzt. Dass sie sich zusammengefunden und eine Heimat nach ihren Vorstellungen und mit ihren Traditionen geschaffen haben, die sie jetzt verteidigen, wen wundert´s. Hätten wir doch, ins Ausland geworfen, wahrscheinlich auch nicht anders gemacht.


Hassreden hilft nicht weiter, Verständigung und Wille zum gegenseitigen Verständnis schon, nur so kommen beide Seiten zu ihrem Recht.
Und die islamische Partei zu fürchten, die in zwanzig Jahren politischen Einfluss nehmen könnte auf die bundesdeutsche Politik..... ?? Noch haben wir Zeit, für genügend Nachwuchs zu sorgen, dass deutsche Kinder in zwanzig Jahren deutsche, christliche Parteien wählen können.

Wir sollten uns besser ganz schnell Gedanken um die aktuell hochkochende, menschenverachtende braune Soße machen, die war schon einmal kein Erfolgsrezept, warum sollte sie es bei erneutem Aufwärmen sein?
4
#78 krillemaus
31.12.14, 23:25
PS: Einen guten Rutsch ins Neue Jahr !
14
#79
1.1.15, 00:13
Nein das unterschreibe ich nicht, aber ich akzeptiere deine Meinung
9
#80
1.1.15, 00:33
Allen ein glücklichen, gesundes und friedliches neues Jahr 2015!!
25
#81 Eliff
1.1.15, 02:11
"Gutmenschen", "Türkenjunge", "deutsche Nutte" und "türkischer Zuhälter", "ich informier mich sicher besser als du", Nazikeule und ein User namens "Arschloch":

Fragmutti hat den Niveau-Zenit erreicht.
3
#82 xldeluxe
1.1.15, 02:34
@Upsi # 60:

Hattest Du nicht angekündigt, nur noch stiller Leser zu sein?

Nicht so böse gemeint, wie es sich anhören mag, aber wenn ich es öffentlich bekannt gebe, dann mache ich das auch.

MissLola vertritt Dich doch bestimmt beim Dichten....

;-))))))))))))
9
#83
1.1.15, 02:47
Guten Morgen und ein fröhliches, gesundes, tolerantes neues Jahr!
Danke @krillemaus, so ist es! Danke @glucke! @arschloch: wer "nähmlich" mit "h" schreibt... Sie werden jetzt nicht im Ernst verlangen, dass ich auf eine Pegida-Demonstration gehe? Der O-Ton einiger Teilnehmer in die Mikrofone reicht mir, das Weite zu suchen. O-Ton ist O-Ton, dagegen kommen Vorurteile gegen die "Lügen-Medien" nicht an. Aber genau, auch Ihr post beweist, dass Ausländerfeindlichkeit nur der Vorwand ist, in Wirklichkeit läuft bei Pegida mit, wer sich abgehängt fühlt, bezeichnenderweise im Osten, wo die Kohlschen Blütenträume eben doch nicht flächendeckend gereift sind. So fängt es an, so hat es auch 1933 angefangen, wo auch nicht alle a priori Nazis waren. Nee, Leute, lasst diesen Mist hinter Euch!
4
#84
1.1.15, 02:55
zu meinem Beitrag 44 . ich kann ja verstehen,dass Ihr nicht so recht wißt,was ich meine.Ich bin nicht Ausländerfeindlich,falls das so rübergekommen ist.
Was ich im letzten Abschnitt sagen wollte ist das :
Hitler wollte eine "Arische Rasse" züchten,ihm war es egal,ob da dann Behinderungen oder Einschränkungen vorprogramiert wären.Vorher,hat sich "die Natur" die Menschen ausgesucht- mal ganz platt gesagt,die zusammen gefunden haben,und es war gut.
Ich habe nämlich ein riesengroßes Problem : bei uns gibt es eine ganz blöde Krankheit,die wohl vererbt worden ist,aber niemand kann mehr sagen,ob diese Krankheit Generationen zurück auch schon aufgetreten ist,weil niemand mehr da ist,alle im Krieg geblieben sind.
Meist wird ja so etwas von Generation zu Generation weitergesagt,irgend wer erinnert sich......
Vielleicht könnt Ihr Euch jetzt meinen Kommentar besser vorstellen.
Das hat auch nix mit Dörfern zu tun.
Euch allen ein gutes,neues Jahr.
LG
8
#85 xldeluxe
1.1.15, 02:59
Ich habe mal kopiert, was ich gerade gelesen habe und stelle es völlig unparteiisch und bewertungsfrei ein:

Zitat Anfang:
Klare Worte von Angela Merkel (60, CDU): In ihrer Neujahrsansprache appelliert die Kanzlerin an das Gewissen der Deutschen und warnt vor Pegida!

Die Welt wird von zahlreichen Kriegen und Konflikten erschüttert, Millionen Menschen sind auf der Flucht. Die Kanzlerin sagt in ihrer Neujahrsansprache die Hilfe Deutschlands zu und erteilt den Pegida-Anhängern damit eine klare Abfuhr!

Es ist selbstverständlich, dass wir ihnen helfen und Menschen aufnehmen, die bei uns Zuflucht suchen, sagt Merkel in ihrer vorab veröffentlichten Neujahrsansprache. Mit deutlichen Worten wendet sich Merkel damit gegen die Anhänger der Anti-Islam-Bewegung Pegida, die gegen eine Überfremdung Deutschlands demonstrieren.

Zwar werde bei den Pegida-Kundgebungen: Wir sind das Volk gerufen wie vor 25 Jahren während der Revolution in der DDR. Tatsächlich gemeint sei damit nun aber "Ihr gehört nicht dazu wegen Eurer Hautfarbe oder Eurer Religion" sagt die Kanzlerin weiter.

Deshalb sage ich allen, die auf solche Demonstrationen gehen: Folgen Sie denen nicht, die dazu aufrufen! Denn zu oft sind Vorurteile, ist Kälte, ja, sogar Hass in deren Herzen, sagt Merkel.

Zitat Ende!
14
#86
1.1.15, 03:03
Ist euch mal aufgefallen das hier ganz schnell das selbe passiert ist wie in den Medien? Hier sind wir ganz schnell von einer Initiative die sich gegen fundamentale Islamisten positioniert über allgemeinen Ausländerhass hin zum braunen Naziabschaum gekommen. Sind diese Begriffe in euren Kopfen wirklich so fest miteinander verbunden?
4
#87
1.1.15, 03:27
@DeepThought
Diese Begriffe verbinden sich durch das, was Demonstranten in die Mikrofone sagen.
20
#88
1.1.15, 08:23
@schwarzetaste: Glaubst du wirklich, die Anti-Pegida-Presse würde auch nur einen O-Ton abdrucken, der die Bewegung als sinnvoll darstellt? Natürlich wird nur das herausgepickt, was sie diskreditiert. Das ist das gleiche wie mit den Berichten über schmarotzende HartzIV-Bezieher. Da werden sich nur die Negativbeispiele herausgepickt. Da schreien aber immer alle, es wären nur ein paar. Bei der Pegida wird gar nicht erst versucht, die andere Seite zu sehen. Wo ist denn da plötzlich eure Objektivität?

Frau Merkel hat nichts verstanden. Man muss sich nur Punkt 1 des Pegida-Positionspapiers anschauen. Statt immer weiter mit ihrer Partei nach links zu rücken und SPD und Grünen die Themen zu klauen, sollte sie sich mal lieber wieder mit der bürgerlichen Mitte befassen. Sonst muss sie sich nicht wundern, dass Parteien wie die AfD ausm Boden schießen und sie überrollen!
31
#89 Upsi
1.1.15, 10:08
@xldeluxe: danke, du mich auch. Nette Begrüßung von dir im neuem Jahr. Das zurückhalten übrigens bezog sich auf den Tipp der endlos wurde. Hättest wohl gerne das ich meine Meinung nicht mehr schreibe, ich weiss, warum auch immer. Seitdem du hier den Administrator spielst halt ich mich eh zurück, also keine Angst, ich stehle dir schon nicht die Show. Sorry für alle, ich wollte hier im neuem Jahr keinen Streit vom Zaun brechen, aber wenn ich angegriffen werde wehre ich mich auch.
6
#90
1.1.15, 10:14
@GertK2
Wo lebst Du denn? 120 km von DD ist doch schon Polen oder wahlweise Tschechien? ;-)
Aber davon abgesehen: genauso sehe ich das auch, Anti-Islam ist nur ein Vorwand, und weder haben die allermeisten Demonstranten irgendeinen Schimmer vom Islam noch von Werten des christlichen (!!!!!) Abendlandes. Es geht wie immer, und wie letztlich, leider!, 1989 hauptsächlich auch, um den Mammon.
28
#91
1.1.15, 10:16
@xldeluxe: Wolltest du dich nicht aus der Diskussion heraushalten? Mach das doch bitte auch.
5
#92
1.1.15, 10:20
Upsi: Ich finde diese Kommentar auch nicht OK :-(((((
17
#93
1.1.15, 10:20
@schwarzetaste: Zittau ist auch etwa 120km entfernt. Kannst wohl keine Karte lesen...
Du mußt ja echt schon mit vielen Demonstranten gesprochen haben, wenn du so toll weißt, was die wissen und was nicht.
6
#94
1.1.15, 10:21
@FigureOfMerit

Ich habe mir die Videos angesehen. Besonders erhellend ist das aus der Panorama-Sendung vom NDR, auch wenn da der leicht zu erkennende undercover-Reporter von RTL auftaucht. Man sieht die Glatzen, man hört das Geschrei und man erschrickt über die Statements stinknormaler Hausfrauen.
Ja genau, AfD ist da schwer zugange.
12
#95
1.1.15, 10:23
Wer hat die Videos denn gedreht? Ich habe mir auch die Videos über die schmarotzenden Hartzer angeschaut. Erschreckend...
1
#96
1.1.15, 10:25
Als der gute alte Brecht schrieb: "Der Schoss ist fruchtbar noch aus dem das kroch", meinte er genau diese, nicht den Deutschen, spezifische Einstellung. Da change. org bei mir per e-mail zu Hause ist habe ich schon lange unterschrieben und auch andere dazu aufgefordert.
8
#97 Lynette2015
1.1.15, 10:26
Allen ein frohes neues Jahr!!
5
#98
1.1.15, 10:33
@FigureOfMerit

120 km? Kommt auf die Route an, ist aber nicht wichtig. Wer die Videos gedreht hat, ist auch nicht wichtig, es ist ja nichts gestellt.
16
#99
1.1.15, 10:41
@schwarzetaste: Behauptet ja auch niemand, dass da nicht auch ein paar fehlgeleitete Individuen mitlaufen, aber wie sagt ihr immer so schön? Schert nicht alle über einen Kamm!
19
#100
1.1.15, 10:56
Entschuldigung aber ich finde es eine Frechheit auf "Frag Mutti" politische Meinungen anzupreisen. Hier lesen auch Kinder mit, die App ist frei erhältlich. Ich habe diese App wegen den freundlichen Umgang mit Tipps und den hilfreichen Tipps heruntergeladen und nicht um hier mit politischen Meinungen konfrontiert zu werde. Das Anonymus Internet erlaubt leider jeden zu beschimpfen der die Meinung nicht teilt, völlig anonym und feige. Am Anfang gefiehl mir die App, als noch ein anderes Miteinander war, jetzt nicht mehr. Frag Mutti verkommt zu einer "Hasstiradenapp", deren Niveau weit unten liegt, sollte das nicht ändern, werde ich sie löschen, eig schade, ich hab viele schöne Tipps hier, aber sowas ist nicht in Ordnung. Mir ist es übrigens schön egal was ihr alle seid, ob Muslime,Deutscher, Russe oder Allien, jeder hat meiner Meinung nach eine Daseinsberechtigung, ebenso wie die Meinung anderer. Das Leben und die Freiheit des anderen sind unantastbar, mit diesen Satz, wünsche ich euch frohes Neues, hoffentlich an einen netteren Ort als hier.
26
#101 Lynette2015
1.1.15, 11:05
Das ufert hier ein klein wenig aus... Ist so mein Eindruck. Fazit: Wir leben glücklicherweise in einem Land wo man seine Meinung frei äußern darf, wir leben hier in Frieden... ABER: Damit das so bleibt müssen sich Migranten an unsere Kultur anpassen. WIR müssen das auch im Ausland. Fakt ist, dass es um die Länder geht, die null Toleranz an den Tag legen und hier uns unsere Vergangenheit vorhalten, wenn sie ihren Willen nicht bekommen.
Ich kann mich noch gut daran erinnern als mein Kind im Kindergarten war und es NIEMALS Schweinefleisch zum Mittag gab. Zum Sommerfest wurde genau vorgegeben, dass man alles ohne Schweinefleisch machen muss, ansonsten musste man das wieder mitnehmen.
Wenn sich unsere Politiker weiterhin mit unserer Vergangenheit erpressen lassen, dann wird es nur noch schlimmer werden, denn das Volk wird schon lange nicht mehr gefragt...
1
#102
1.1.15, 11:06
@FigurOfMerit


Und ich sehe es genau umgekehrt! Fehlgeleitet sind die vielleicht Gutwilligen, Naiven, die da mitlaufen, und die sollte man warnen! Wer ist denn Lutz Bachmann? Ausländer sind ja per se kriminell, nicht wahr? Bei einem Deutschen kommt es nicht so drauf an, liegt ja alles lange zurück. Wie blöd muss man eigentlich sein?
8
#103
1.1.15, 11:09
@Lynette

Kein Schweinefleisch? Na, wie schrecklich ist denn das?
25
#104 Lynette2015
1.1.15, 11:16
@schwarzetaste:

Verstehst du nicht was ich damit sagen wollte??
Warum sollen ALLE Kinder Lamm essen, warum müssen WIR uns anpassen??
3
#105
1.1.15, 11:23
@Lynette

Warum müssen alle Kinder Lamm essen? Gibt es nicht genug andere Speisen? Würdest Du zu Hause einem Vegetarier einen Gänsebraten anbieten? Wenn Ihr muslimische Kinder in der Kita habt, gebietet es die Gastfreundschaft, auf deren Speisegewohnheiten (- gebote) Rücksicht zu nehmen.
2
#106
1.1.15, 11:25
GuMo,Xldeluxe: nur um sicherzugehen: Ich bin nicht Upsi, ich bin MissLola aus Bayern! :)
Und wir machen jetzt in unserer bunten Stadt, die ich sehr liebe, einen Neujahrsspaziergang. Einen schönen neuen ersten Tag im Jahre 2015 wünsch' ich Euch allen!!
12
#107 Lynette2015
1.1.15, 11:37
Eigentlich traurig, dass hier einige rote Daumen kassieren, nur weil sie ihre Meinung sagen!?!?
Für persönliche Angriffe ok, aber für eine andere Meinung...
Mir persönlich ist es egal ob und wie meine Meinung bewertet wird.
Allen einen schönen Tag...
12
#108 Lynette2015
1.1.15, 11:37
Eigentlich traurig, dass hier einige rote Daumen kassieren, nur weil sie ihre Meinung sagen!?!?
Für persönliche Angriffe ok, aber für eine andere Meinung...
Mir persönlich ist es egal ob und wie meine Meinung bewertet wird.
Allen einen schönen Tag...
28
#109
1.1.15, 11:43
Gastfreundschaft? Wenn ich sage es gibt Gänsebraten, dann muß der Vegetarier halt entscheiden, ob er kommen möchte, oder nach einer Alternative (die ich gern gewähre) NEBEN meinem Braten fragen!

Auf den Initiator von Pegida mit dem Finger zeigen, aber einem Millionenbetrüger (ja, es sind auch DEINE Gelder) Höneß zujubeln und einen Kokser wie Daum noch toll finden! Unsere Politiker sind die noch viel größeren Verbrecher, denn sie bescheißen ein ganzes Volk!
24
#110
1.1.15, 11:45
Mir scheint da wird von so " Gutmenschen" eine ganz üble Kampagne gegen Pegida geführt.
Es wird grundsätzlich Fremdenfeindlichkeit unterstellt. Dabei geht es lediglich um die gezielt vorangetriebene Islamisierung Deutschlands, ja ganz Europas.
ihr alle, die so vehement gegen Pegida wettert, solltet einmal im Internet recherchieren. Dabei könntet ihr erkennen, dass das einzige Ziel des Islam der ist, die WELTHERRSCHAFT zu eringen.
Gerade dagen, und nur dagegen, demonstriert Pegida!!
Siehe Anhang
Islamische Strategie: Islamisierung Deutschlands und Europas Muslime glauben an den Sieg ihrer „Umma“ als islamische Weltgemeinschaft, an eine einzige große islamische Nation, die die ganze Welt umschließen muss, so wie in Sure 8:39 geschrieben ist: „...und tötet sie, bis es keine Versuchung mehr gibt und die Re-ligion ganz für Allah ist.“ Sie glauben, genau wie es in den islamischen Lehren steht, dass jedes Stück Land, auf dem einmal islamisch gebetet wurde, ab diesem Moment zur islamischen Nation gehört. Da gehört dieses Land eben nicht mehr zu dem Staat, selbst wenn dieses Land Deutschland heißt. Das bedeutet mit anderen Worten, dass die über 3000 Moscheen, die hier in Deutschland sind, mit ihrem Umland islamrechtlich nicht mehr zum deutschen Eigentum gehören, sondern sie gehören dem Islam. Ist es so gesehen nicht zwingend logisch, wenn Ministerpräsident Erdogan türkische Schulen und Universitäten hier fordert? Wir vergessen nicht, was Erdogan gesagt hat: „Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen sind unsere Soldaten.“ Und der ehemalige türkische Minister-präsident Erbakan: „Die Europäer glauben, dass die Muslime nur zum Geldverdienen nach Europa gekommen sind. Aber Allah hat einen anderen Plan!“ Eine Frage an Sie: Können die Ansprüche des Islam mit dem Grundgesetz und den Länderverfassungen Im „Christlichen Abendland“ vereinbar sein? Pastor Fouad Adel M.A. Tel. 0180-3002673
9
#111 Upsi
1.1.15, 11:54
@MissLola: lieben Dank, das wünsche ich dir auch. Es ehrt mich das man mich mit dir vergleicht, aber soviel ich weiss, dichten wir beide gerne mal und das ist ja ein schönes und friedliches Hobby. Ich wünsche dir einen schönen Neujahrsspaziergang da in Bayern, ich gehe nachher zum Neujahrsanbaden an die Ostsee, aber nur als Zuschauer. LG
6
#112
1.1.15, 12:25
@FigurOfMerit

Das kannst Du natürlich zu Hause so machen, obwohl es ein wenig unfreundlich ist. In der Kita handelt es sich aber um Kinder, und die braucht man doch nicht in ihnen unbegreifliche Konflikte zu stürzen. Wo ist denn da bloß das Problem?
28
#113
1.1.15, 12:26
Es geht hier nicht nur um eine Gegenstimme, sondern auch um einem Spendenaufruf! Das sollte vielleicht auch hier einmal erwähnt werden! Fragt sich nur wofür????? Vielleicht sollte man sich von diesen Kommentar gegen Pegida nicht einfach beeinflussen ! ich arbeite selber bei einer Behörde, und bin bestimmt kein Rassist, aber was sich da abspielt ist schon nicht mehr normal! Vielleicht schon einmal daran gedacht das wir, die Familie haben, arbeiten gehen, immer mehr Pflichten haben als Rechte? Einen älteren Dame musste ich einen Antrag ablehnen, weil sie1,58€ zu viel Rente hatte, und sie nach allen Abzügen zu viel zum sterben und zu wenig zum leben hat.
Flüchtlinge und in Deutschland Geduldete bekommen höhere Leistungen für den Lebensunterhalt als Deutsche! Diese berechnen sich nach einem klarem Modus. Zukünftig besteht nach 15 Monaten Aufenthalt in Deutschland der Anspruch auf Sozialhilfeniveau nach Asylbewerberleistungsgesetz!
Jeder Erwachsene bekommt 382€ jedes Kind 210€. Die Kosten für Wohnung und Heizung werden zusätzlich übernommen.Es ist für Asylbewerber gesetzlich geregelt, dass sie in der Anfangszeit in Erstaufnahmeeinrichtungen und Gemeinschaftsunterkünften untergebracht sind, wo ihnen Sachleistungen zum Beispiel in Form einer Gemeinschaftsverpflegung, Putzmitteln oder Bekleidung zu gewähren sind. Diese Sachleistungen sind unter Berücksichtigung des konkreten Bedarfs individuell festzusetzen. Kann Kleidung nicht ausgegeben werden, so können dafür Wertgutscheine gewährt werden. Gebrauchsgüter des Haushalts müssen zur Verfügung gestellt werden.

Darüber hinaus steht allen Menschen, die als Flüchtlinge aus Drittstaaten nach Deutschland gekommen sind, auch Bargeld zu. Damit können persönliche Bedürfnisse des täglichen Lebens bezahlt werden.
Leben Asylbewerber außerhalb von Erstaufnahmeeinrichtungen, können die Leistungen zum Lebensunterhalt vollständig über Geldleistungen zuwendet werden. Diese Geldleistungen setzen sich aus dem Bargeldbedarf und dem notwendigen Bedarf (Ernährung, Unterkunft, Heizung, Kleidung, Gesundheits- und Körperpflege, Gebrauchs- und Verbrauchsgüter) zusammen. Das geänderte Gesetz sieht für Alleinstehende außerhalb von Aufnahmeeinrichtungen einen notwendigen Bedarf von 212 Euro und einen Bargeldbedarf von 140 Euro monatlich vor.
Viele Flüchtlinge haben gesundheitliche Probleme, aber keine Krankenversicherung. Sie haben sie ein Recht, versorgt zu werden. Ärzte und Krankenhäuser sind verpflichtet zu helfen. Nun sind die Leistungsträger in der Pflicht, die Kosten zu erstatten, aber genauso werden die Mitverwandten mit behandelt! Es genügt in diesem Fall eine General Krankenkassenkarte! Sämtliche Medikamente und Verordnungen sind kostenlos!

Vielleicht mal einfach darüber nachdenken!
6
#114
1.1.15, 12:26
@weiterso

Recherchiere mal im Internet, wie es mit der Islamisierung Sachsens aussieht!
4
#115
1.1.15, 12:27
@arschloch

Genau so ist es! Etikettenschwindel!
7
#116
1.1.15, 12:32
@twingo

Wenn ich so darüber nachdenke, dann komme ich zu dem Ergebnis, dass Asylbewerber hier ein elendes Leben haben. Manche Deutsche auch. Und? Weg mit den Asylbewerbern? Geht es armen Deutschen dann besser?
10
#117
1.1.15, 12:35
@Upsi: ich habe mich falsch ausgedrückt bei meinem Kommentar, sorry bin Ausländer
*Upsi: Ich finde diese Kommentar auch nicht OK :-(((((*
ich dachte der von #86 xldeluxe war nicht OK nicht deiner .
21
#118
1.1.15, 12:38
@MissChaos: Ich bin 100% deiner Meinung und den von der PEGIDA geforderten Veränderungen.
Die allgemeine Verteufelung der PEGIDA durch Medien und Politik war zu erwarten. Unsere "Volksvertreter" , die sich nur kurz vor den Wahlen fürs Wahlvieh interessieren sehen ihre Pfründe gefährdet. Und die willfährige Journaille die Pressefreiheit mit Pressediktatur verwechselt, dreht den einfachen Leuten bei Befragung zu diesem Thema das Wort im Munde herum.
24
#119
1.1.15, 12:40
@schwarzetaste: Wo liegt das Problem, im Kindergarten Speisen mit und ohne Schweinefleisch anzubieten? Wieso soll sich die Mehreit für einige wenige verbiegen? Und seit wann bestimmt denn der Gast, was der Gastgeber serviert? Und wenn wir schon so schön polemisch werden: "Weg mit den Asylbewerbern? Geht es armen Deutschen dann besser?" Zumindest ist dann wieder mehr Geld für die eigene Bevölkerung da...
2
#120 xldeluxe
1.1.15, 12:53
@FigureOfMerit 96:

hahaha da gebe ich Dir recht! ;--))

Mea culpa!
5
#121
1.1.15, 12:59
@FigureOfMerit

Das Problem liegt darin, dass die Kinder noch zu klein sind, um zu begreifen, dass manche das eine essen dürfen und andere eben nicht. Wollen wir Ausgrenzung und die psychischen Folgen? Dann brauchen wir uns über schiefe Entwicklungen nicht zu wundern. Kinder müssen sich eher nicht verbiegen, wenn sie mal einen Tag ohne Schweinefleisch auskommen müssen. In unserem reichen Land gibt es genug Alternativen, und Kinder mögen eigentlich normalerweise überhaupt nicht so gerne Fleisch.

Und was würde gemacht mit dem "mehr Geld für die eigene Bevölkerung"? Würde es den Hartz IV-Empfängern gegeben? Deutschland ist ein so reiches Land! Wir hätten genug für alle. Pegida wird es aber sicher nicht richten.
9
#122
1.1.15, 13:05
@xldeluxe

Eigentlich schade... Ich kämpfe hier an einsamer Front, und die roten Daumen kann ich schon nicht mehr zählen. Gute Nacht, Deutschland!
21
#123
1.1.15, 13:22
Es gibt so viele Kinder, die irgendwas aus irgendwelchen Gründen nicht essen dürfen. Da wird in der Kita auch nicht laktose- und glutenfrei gekocht. Und mein Kind liebt Fleisch! Ich kenne kein Kind, dass zu einem Wienerwürstchen nein sagen würde.
20
#124
1.1.15, 13:33
@schwarzetaste: Deutschland hat über 2 Billionen Euro Schulden. Wie kann man bei einer so unglaublich hohen Verschuldung nur meinen, Deutschland sei ein "so reiches Land"? Ok, Deutschland ist reich an Schulden.
4
#125
1.1.15, 13:35
@FigureOfMerit

Wie wärs mit Geflügel-Wiener?
Andere Frage: geht Dein Kind in eine Kita und gibt es dort Muslime?
5
#126
1.1.15, 13:44
Sonst geht's Dir gut, schneewante? Lebst Du von einer Schüssel Reis am Tag?
7
#127
1.1.15, 13:46
@Pauli

Kann man dieses Statement fremdenfeindlch nennen?
13
#128
1.1.15, 13:47
@ #134 schwarzetaste: Mit Polemik und Schönfärberei ist dem Schulden-Problem in Deutschland jedenfalls nicht beizukommen.
17
#129 Ming
1.1.15, 14:00
Prost Neujahr!
Bernhard, ich werde das NICHT unterschreiben. Du wohnst in einem Land das (mit Recht!) sehr strenge Einwanderungsgesetze hat. wie kannst du uns in Deutschland sagen was wir tun sollen ohne die Situation vor Ort zu kennen?
6
#130
1.1.15, 14:02
@schneewante

Ist zum Glück nicht meine Aufgabe. Aber 2015 schreiben wir ja angeblich schwarze Zahlen.
Und was hat das nun mit Pegida zu tun? Geht es da um Schulden? Oder um "Überfremdung", die es in Ostdeutschland gar nicht gibt, und die, wenn man es mal "Zuwanderung" nennen würde, unsere Wirtschaft und unsere Sozialsysteme dringend nötig haben?
6
#131
1.1.15, 14:07
@Ming: Bernhard wohnt schon länger wieder in Deutschland . :-))))
16
#132
1.1.15, 14:29
@schwarzetaste: 2015 wird es lediglich keine Neuverschuldung mehr geben. Das ist die schwarze 0, die suggeriert, dass wir von jetzt an keine Schulden mehr haben. Dies ist aber ein Trugschluss. Die immer noch vorhandenen über 2 Billionen Euro Schulden verstehen sich übrigens ohne Zinsen und Zinseszinsen.

Bei Pegida geht es u. a. darum, dass zuhauf Wirtschaftsflüchtlinge in unser Land kommen, die aller Wahrscheinlichkeit nach bleiben können, obwohl ihr Asylantrag abgelehnt werden wird. Sie kosten Geld, Geld und nochmals Geld, da es sich eben nicht um Fachkräfte handelt. Echte Fachkräfte, die Deutschland braucht, gehen lieber gleich nach USA, weil die Gehälter in Deutschland viel zu mickrig sind.

Wenn das so weiter geht, wird für die wirklichen Flüchtlinge, die tatsächlich Krieg, Hunger, Folter und Elend entronnen sind und all unsere Hilfe benötigen, nichts mehr da sein, da Deutschland hoch verschuldet ist und das Geld nicht auf Bäumen wächst. Manche Kommunen crashen bereits. So schließt sich der Kreis.
11
#133
1.1.15, 14:41
@Ming:
Bin voll deiner Meinug. Danke dafür.
8
#134
1.1.15, 14:52
@schneewante und arschloch - das ist Deutschland? Wo die meisten Leute ein Auto haben, viele mehrmals im Jahr in Urlaub fahren, j e d e r etwas zu essen und eine Hose auf dem Hintern hat? Straßen, Brücken etc. sind marode? Das hatten wir im Osten schon schlimmer, oder? Wie nennt man das? Jammern auf hohem Niveau. Deutschland ist sehr reich, auch wenn es dafür Schulden gemacht hat. Nur dass das Geld ein bisschen ungleichmäßig verteilt ist. Und, wollt Ihr wieder Sozialismus??
Nur was das alles mit der Gefahr islamischer Überfremdung zu tun hat, erschließt sich mir nicht. Ihr braucht für Euren Frust ein Ventil, das ist alles. Ist bloß nicht ganz ungefährlich.
9
#135 ingomarhess
1.1.15, 15:12
Das Denken ist allen Menschen erlaubt, aber bleibt vielen erspart. Und heute ist Neujahr. Mein Vorsatz:" Wir müssen aufhören weniger zu trinken"! Freunde, wie heißt dieses Forum eigentlich?
Frag Mutti! Was würde eure Mutter tun, wenn sie das alles hier liest? Habe ich so meine Kinder groß gezogen? Danke fürs lesen! Danke an meiner Mutter, die mich tolerant groß gezogen hat. Sie lebte in einer Diktatur. Was erleben wir den wieder? Eine Diktatur, die sich den Anstrich gegeben hat, sich Demokratie zu nennen. Minderheiten (Auch Deutsche) werden in eine Ecke gestellt!
7
#136
1.1.15, 15:21
@schwarzetaste: du kämpfst tapfer weiter. Würde dir dafür 1000 Daumen geben, geht leider nicht. Was hab ich dir gestern Nacht noch geschrieben, das ist Zeitverschwendung. Du kannst deren Meinung und Ansichten nicht ändern, das liegt denen im Blut und wurde den meisten von klein auf so beigebracht bzw vermittelt. Manche können nicht mal was für ihre Anschauung, die denken die sind im recht.
Wenn jemand das schlechte sehen will, dann sieht er es auch und findet immer mehr Ausreden dafür.
Man kann eben den Teufel nicht zum beten zwingen.


Zu dir passt der Spruch von Che Guevara : „Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche.“


Ich gebe zwar einigen hier recht, die sagen es passt nicht auf FM, aber es ist halt mal eine Ausnahme und ein wichtiges Thema gerade jetzt in Deutschland. Also geht das schon mal
7
#137
1.1.15, 15:24
@nasenbaer2708: Ming liegt leider falsch, Bernhard lebt schon länger wieder in Deutschland.
#138 ingomarhess
1.1.15, 15:34
@glucke1980: Melde Dich bitte. Wenn du google benutzt wirst du mich finden! Ansonsten Danke für Deinen Zuspruch!
1
#139
1.1.15, 16:00
Danke, arschloch (!) für den Zuspruch! Argumentativ ist da jetzt nicht viel zu machen.
Dann danke ich doch eher glucke, die ist wirklich nett.
2
#140 ingomarhess
1.1.15, 16:09
So kommen die wahren Gefühle zum tragen. Mein Beileid. Gehe dahin wo du glaubst herzukommen. Klärwerk.
20
#141 Wer-ohne-Schuld-ist
1.1.15, 16:25
Hallo allerseits...
Ich bin ein begeisteter Frag-Mutti-Leser - bisher als Gast, da ich selbst wenig Tipps beitragen könnte. Vielen Dank für Rezepte, Reinigungstricks und Basteltipps.

@ Bernhard: Es erschreckt mich, dass politisch /ideologisch motivierte Beiträge, wie z. B. dieser hier oder Themen zu Pelz, Fleisch versus Vegan.. in diesem Forum Platz finden. Möchtest Du Deine Plattform in eine Plattform entwickeln, auf der Ideologien und "-ismen" kontrovers diskutiert werden?

@alle anderen: Ich bin irritiert, wie schnell und komplex die Welt geworden ist. Es ist für mich persönlich schwer geworden, heraus zu finden, welche Aussagen einen erwiesenen Kern haben, und welche sogenannten dargestellten Fakte auf Vorurteilen und manipulativen Aussagen basieren. Nein, ich weiß nichts über Pegida oder andere dergleichen Grupperierungen. Nein, ich weiß nix über unser Asylrecht und die Umstände unter denen Migranten in Deutschland aufgenommen werden und leben. Und nein, ich habe mich darüber nicht erkundigt.

Ich bin eine "Abgehängte", wie mancher Politiker sich abfällig äußern mag, denn ich weiß schon lange nicht mehr, wem oder was ich Glauben schenken kann. Mir tun die Leute leid, die vor Krieg, Hunger, Folter und Unterdrückung fliehen müssen. Wenn es nach mir ginge sollten wir alle aufnehmen, die zu uns kommen möchten. Besonders Homosexuelle, Frauen, Kranke und Kinder - also die Schwächsten der Gesellschaft.

Bei Ideologien und "-ismen" geht es meist nicht um Menschlichkeit. Es geht ums Recht haben. Ums Schwarz und Weiß-Denken. Es geht um Geld und wer den "Längsten" hat. Es geht darum, wer oben ist und wer unten. Wer die Macht hat und wer nicht. Wer ausbeutet und wer ausgebeutet wird. Es geht um Ängste schüren und Massen manipulieren. Es geht ums Gewinnen mit oder ohne Gewalt.

Heute ist der erste Tag im Jahr 2015. Wir sind in Deutschland und haben die Wahl nach eigenem besten Wissen und Gewissen zu handeln, über uns hinaus zu wachsen und uns frei zu machen von den verdeckten Motiven anderer.
1
#142
1.1.15, 16:40
@Wer-ohne-Sciuld-ist

Ich find das eigentlich ziemlich gut, was Du hier schreibst.
Jeder hat natürlich irgendwo Recht, wenn er sagt, das Forum an sich steht eigentlich für was anderes als für politische Themen, aber wenn einmal das Thema da ist, soll man auch nicht kneifen.
31
#143
1.1.15, 16:57
@glucke1980: Was bitte ist in deiner Erziehung denn falsch gelaufen, dass du Leuten hier eigenständiges Denken absprichst? Ich habe eine eigene Meinung, die - oh Wunder - oft nicht mit der meiner Eltern übereinstimmt. Was erdreistest du dir zu behaupten, die Leute würden nur das sagen, was ihre Eltern ihnen anerzogen und vorgeplappert haben? All deine Aussagen hier strotzen nur so von Arroganz. Du hebst dich so weit über andere, dass du besser aufpassen solltest, nicht bald mal vornüberzukippen! Dazu habe ich vorhin einen super Spruch gelesen: "Arroganz ist die Kunst, auf seine eigene Dummheit stolz zu sein."
28
#144
1.1.15, 17:17
@schwarzetaste: Deine Kommentare sind wirklich nicht überdacht! Ganz viele Flüchtlinge sind nicht politisch Verfolgte sondern kommen durch Schlepperbanden hier her ,dafür zahlen sie hohe Summen die sie in ihrem Land hatten, weil wir ein Schlaraffenland sind! Sie sprechen kaum deutsch, wissen aber das ihnen Geld zu steht. Die meisten haben natürlich auch ein aktuelles iPhone 4 oder 5 fragt sich nur woher????
9
#145
1.1.15, 18:29
@FigureOfMerit: du ehrlich gesagt ist es mir total egal was so einer wie du über mich denkt.
Warum so beleidigend? hab ich da denn einen wunden Punkt bei dir getroffen?
Es ist nun mal Tatsache, dass 95% die eine rechte Einstellung haben das von daheim mitbekommen haben, oder durch den falschen Freundeskreis. Niemand wird als Rassist geboren, sondern zu einem gemacht. Schon oft genug gesehen und erlebt, also erzähl mir du nichts.

Ich weiß zwar nicht, was dieses Thema und meine Kommentare mit Arroganz zu tun haben, aber is mir auch egal, lieber bin ich wie du meinst arrogant, anstatt so einer wie du, der hier im Forum ständig und an allem was auszusetzen, zu stänkern und zu meckern hat. So einen nennt man nämlich Griesgram (wahrscheinlich bist du zu sehr unzufrieden mit dir selber, dann tust du mir natürlich leid und ich hoffe das Jahr 2015 verläuft besser für dich)
Jeder der mich persönlich kennt weiß, dass ich weit entfernt von Arroganz bin, aber glaub du mal was du glauben willst ;)


Glaub mir meine Erziehung ist bestens verlaufen, keine Sorge um mich, denn ich weiß schließlich was die richtige Einstellung zu diesem Thema hier ist.
21
#146
1.1.15, 18:40
Sockendackel@l.com; Interessant, diese Diskussion! Wie viele unterschiedliche Meinungen es doch gibt. Selten gebe ich meinen Senf dazu, aber dieses Thema geht doch wohl alle an. Mich stört an der ganzen Sache, dass man grundsätzlich in die rechte Ecke getellt wird, wenn man Pegida nicht verdammt. Seit ich die Montagsendung mit Plasberg im ARD "Hart aber fair" gesehen habe, wo der Imam von Leipzig seine Thesen von sich gab und sich weigerte, einer Frau seiner Religion die Hand zu geben, weil dies angeblich wider den Koran wäre, denke ich anders. Wenn ich in einem anderen Land zu Gast bin, halte ich mich an die dort üblichen Regeln - auch im Urlaub. Wenn ich an die "eigene Regierung" in den türkischen Vierteln von Berlin denke, dann läuft doch da etwas schief - oder? Wissen wir, was in den hiesigen Koranschulen gelehrt wird? Ich weiß aber, wer mir meine Geldbörse aus der Tasche zog und obwohl ich den Dieb bei der Polizei erkannte und seine Anschrift in Polen bekannt war, weil er deutschlandweit tätig war, wurde nichts unternommen. Was sind schon 200 Eu. Nun sag mir mal einer, weshalb ich mich nicht für Pegida interessieren sollte?
24
#147
1.1.15, 18:43
@xldeluxe:

Würdest du mir zustimmen, dass es einen Unterschied macht, ob man irgendwo im Ausland Urlaub macht oder illegal in einem fremden Land auftaucht und Rundum-Versorgung einfordert?
7
#148
1.1.15, 18:49
Todenhöfer: "IS freut sich über Pegida"

Bitte googelt mal, was Jürgen Todenhöfer über Pegida schreibt.

Es ist eine gaaaaanz andere Sichtweise,
die man unbedingt beachten sollte.

Es gibt leider immer noch Menschen, die einfach unüberlegt reden.

Die Geschichte hat uns schon mal gezeigt, dass es falsch war, "Nichtdeutsche" oder Menschen mit anderem Glauben, Kultur etc. zu hassen.

Es werden Köder geworfen und einige nicht informierte Menschen beißen an.

Bitte erst informieren, dann darüber Gedanken machen; Und erst dann die Meinung äußern.
16
#149 Ming
1.1.15, 18:51
@glucke1980: wie schön für dich allwissend zu sein und sooooo gut... das sind wir, die nicht einer Meinung mit dir sind zwar nicht, aber wir leben wenigstens auch nicht im Wolken Kuckucksheim
8
#150
1.1.15, 19:01
@Upsi:

#60

Liebe upsi. Lass dich bloss nicht ärgern.
Ich finde du hast wieder mal toll gedichtet und ich lese deine Kommentare immer wieder gern.
8
#151 Upsi
1.1.15, 19:09
So viele Meinungen und viele lesen sich gut und verständlich und zeigen Interesse am Thema.
Ich bin ganz ehrlich, ich habe mich noch nicht informiert über Pergida, werde mich deshalb hüten irgendeinen klugschitterlichen Senf zu schreiben.
Ich würde jedem Menschen in Not , egal welche Nation helfen. Ich würde sogar gerne einem Flüchtlingskind ohne Eltern ein zuhause geben und ich gehe regelmäßig in die Flüchtlingsheime und bringe Sachspenden hin die ich nicht mehr benötige. Ich gehöre zu einer Generatin der Nachkriegskinder, die noch Armut und Hunger kennen. Menschen die wirklich aus Not und Krieg fliehen darf man nicht abweisen. Vielleicht sind viele anderer Meinung und ich bin zu gutgläubig, mag alles sein, aber wenn ich weinende Kinder sehe im Tv, die miterlebten wie ihre Familie abgeschlachtet wurde, muss ich weinen.
5
#152
1.1.15, 19:12
@Ming: du kennst mich nicht und deswegen ist das für mich grad so lustig, du weißt nichts über meine Vergangenheit u.s.w

ja vielleicht hast du recht, dass ich in Wolken Kuckucksheim wohne, denn nicht jeder kann wie du in einem Schlaraffenland mit eigener Putzfrau leben und sein Geschirr im Hauseigenen Pool mit Chlor reinigen

Du hast bei deinem Kommentar #137 einfach drauf los geschrieben, ohne etwas gelesen zu haben, denn da steht von Bernhard geschrieben : # Da ich selbst für sechs Jahre Ausländer in einem anderen Land war#

er war und ist nicht mehr........... und deshalb nehm ich dich auch nicht ganz ernst. Wahrscheinlich weißt du nicht mal was Pegida ist, denn mit dem genauen lesen hast du es nicht so
22
#153 Marina1211
1.1.15, 19:18
Das ist absolut die falsche Plattform für solche Themen!
Ich verstehe voll und ganz, dass die Menschen schweigend demonstrieren, da ihnen sonst sowieso jedes Wort im Mund herum gedreht wird und sofort die Nazikeule geschwungen wird!

Die Medien sind hier in Deutschland gleichgeschaltet und Meinungsfreiheit wird hier immer mehr zu einem Fremdwort.
7
#154 Upsi
1.1.15, 19:24
@bollina: lieben Dank, das tut so gut auch mal nette Worte zu hören. Mein Fehler ist das ich so ein fürchterliches Sensibelchen bin, aber wer kann schon aus seiner Haut.
22
#155
1.1.15, 19:29
@Upsi: Ich finde es auch ganz schlimm, weinende Kinder zu sehen, aber es geht hier ja auch gar nicht um Kriegsflüchtlinge. Natürlich müssen wir helfen, schon alleine, weil wir durch Waffenlieferungen in alle Ecken der Welt mitschuldig sind an solchem Elend. Pegida geht es um Wirtschaftsflüchtlinge. Im arabischen Raum gibt es so viele reiche Länder. Aber wieso mag da niemand hin? Da müssen sie sich ja nicht mal an andere religiöse Gepflogenheiten anpassen.

@glucke80: "Es ist nun mal Tatsache, dass 95% die eine rechte Einstellung haben das von daheim mitbekommen haben, oder durch den falschen Freundeskreis. " Für diese Unterstellung hätte ich gern mal eine fundierte Quelle! Da du ja so oberschlau bist, antworte mir doch mal auf meine Frage, was an dem Positionspapier von Pegida rassistisch ist, bevor du alle in die rechte Ecke stellst! Da kam bisher noch von keinem eine Antwort.
9
#156 alesig
1.1.15, 19:30
Mir ist es echt zu mühsam, hoch zu suchen, damit ich den Ansprechpartner kenne.

Warum sollen alle Ostdeutschen mit den Muslimen nichts anfangen können????
Sie konnten sich an Christen gewöhnen, warum nicht an Moslems (und andere Glaubensrichtungen)??

Wer hat denn mehrfach im Osten geholfen, als die Menschen Angst vor dem Hochwasser hatten???

Wenn jemand ein Arschloch, ein Dieb, ein Sozialschmarotzer, kurz gesagt ein schlechter Mensch ist, ist er es überall und immer! Egal welchen Glauben, welche Hautfarbe, welche Ideologie er hat!

Und warum man sich bei FM abmelden will, damit die eigenen Kinder vor politischen Themen geschützt werden(!), erschliesst sich mir absolut nicht.

Allen ein gutes, friedliches, zufriedenes neues Jahr.
13
#157 alesig
1.1.15, 19:31
Ich habe noch etwas vergessen: Ich bin sehr verschreckt von einigen ziemlich rechten Tendenzen hier. Das macht mir Angst!
13
#158
1.1.15, 19:43
alesig: #167 #168 ***** sehr gut!!!

Als letztens das Hochwasser viele Städte verwüstet hatte, wer kam da zum helfen und das ganz freiwillig? Ja die Asylbewerber aus dem Asylheim, die haben ihre Hilfe angeboten und fleißig geholfen, aber nun hat man es wieder vergessen und dann liest man wieder, die Politiker sollen doch neben einem Asylheim wohnen.

Warum nur? Ich hätte nichts dagegen, wenn mir gegenüber ein solches Heim aufgebaut werden würde. Das ist eben die falsche Einstellung von wegen ja Ausländer sind alle kriminell ..... und die Deutschen sind alle Engel ? ja klar.
3
#159
1.1.15, 19:49
Ich lebe als Deutsche im Ausland, deshalb hab ich UNTERSCHRIEBEN
12
#160 Ming
1.1.15, 20:04
@glucke1980: damit kann ich sehr gut leben wenn Du mich nicht ernst nimmst :-) Es spielt ja keine Rolle ob der Bernhard noch in Kanada lebt oder schon wieder hier ist, ich finde es nicht gut in einem Forum zur Abgabe einer Unterschrift zu einem, insbesondere politischen Thema aufzufordern. Ich würde mich nie trauen die Mitglieder zu einer Unterschrift gegen zB Massen Tierhaltung aufzufordern, obwohl mir dieses wie viele Tierschutz Themen an Herzen liegt.
8
#161 Upsi
1.1.15, 20:10
@FigureOfMerit: ich kann das schlecht auseinanderhalten, Wirtschaftsflüchtlinge oder Kriegsflüchtlinge, es steht ja niemanden an der Stirn geschrieben. Allerdings bin ich auch kein so politisch interessierter Mensch mehr, da ich das Vertrauen keiner Partei mehr schenke, nachdem ich einiges in meinem DDR Leben mitgemacht habe. In mir verwurzelt war und ist schon immer so ein Hilfssyndrom, bin damit aber auch schon auf die F........gefallen. Jetzt bin ich doch neugierig geworden und werde mich über diese Pegida informieren und mir meine Meinung bilden. Schönen Abend euch allen.
10
#162 alesig
1.1.15, 20:13
@Ming: Bitte eine Frage: Warum würdest du nicht um 1 Unterschrift für oder gegen etwas bitten??
Du vertrittst doch sonst auch (d)einen Standpunkt.

Ob ich dann, was auch immer, unterschreibe, bleibt doch mir allein überlassen.

Vielleicht regt es aber an, auch mehrmals über ein Thema nachzudenken, ja es zu überdenken.

Oder sehe ich es falsch?

Wenn wir nur "Hausfrauenthemen" hier wollen(was ist das überhaupt?), sind wir dann nicht wieder back to the 60`s?
13
#163
1.1.15, 20:25
FigureOfMerit: Du willst eine fundierte Quelle? haha du bist ja lustig, denkst du ich hab das gelesen? Sowas bekommt man Jahrelang einfach mit, entweder man hört es von Bekannten und Verwandten, oder aus der Nachbarschaft u.s.w Es gibt hier in der Gegend zb. eine Familie. Der Vater ein rechter, seine 3 Söhne rechte und der kleine Enkel mit 10 Jahren nennt schwarze nun auch schon Negger.... ich könnte haufenweise solcher Sachen berichten.

Der Sohn einer Bekannten hatte vorher viele Albanische und Türkische Freunde, nun geht er zum boxen und dort lernte er nur einen rechten kennen und hat sich nun einen neuen Freundeskreis gesucht und zwar liket er jetzt die NPD Seite auf FB und schreibt seitdem sehr rechte Kommentare. Wie gesagt entweder aus der Familie oder Freundeskreis.

Erhalt der christlich geprägten Abendlandkultur haha oh mann, was denken die sich denn? Dass wir Deutsche dann in 10 Jahren alle mit Burka rumlaufen müssen? :))) und täglich in die Moschee gehen müssen? Ich sehe nur, dass die meisten Ausländer unsere Religion akzeptieren und respektieren, Freunde meiner Tochter die Moslems sind, gehen mit in die Kirche und verhalten sich anständig und respektvoll, dagegen sitzen andere katholische Mädchen in der Kirche und zupfen sich aus Langeweile die Augenbrauen, ja so verlief der letzte Gottesdienst bei ihr in der Schule ab.
Dagegen ist es für manche Deutsche schwer, eine andere Religion zu akzeptieren.

Pegida ist eine rechtsgerichtete Bewegung und mit solchen will ich nichts zu tun haben. Die Rechtspartei AfD ist die gleich sch...
Natürlich werben sie mit dem Spruch Wir sind FÜR, wir sind FÜR...... das ist alles nur um Anhänger zu bekommen. Sie sagen sie sind keine Nazis, was sind sie denn dann? haha

Wollen wir so leben wie einst unsere Großeltern, Eltern ... unter Hitler???? Nein das wollen wir doch nicht!!!!
19
#164
1.1.15, 20:30
@Mirona: genauso so ist es leider. Ich habe sehr viele Freunde und Bekannte mit ausländischen Wurzeln und so nett sie auch sind, die meisten wollen zwar hier leben und arbeiten, doch versuchen sie immer wieder IHRE eigene Kultur einzuführen, auch wenns nur im kleinen ist. Da wird von mir als Besuch immer erwartet das ich mich an deren Reglen und Kultur orientiere.Da hat noch niemand gesagt , ja die Frau ist schliesslich deutsch und bei denen ist das so. Das wird ignoriert und ich werde belehrt wie ich mich zu verhalten habe. HALLO??? Du befindest dich in MEINEM Land !!!
Ich habe angefangen mich von solchen Menschen zu distanzieren.
Ps. Ich war im Oktober`14 in Israel. Tolles Land, sehr unfreundliche Menschen, sobald die merkten wo ich herkomme. Auch ich war zu A.H. Zeiten nicht in Planung. Noch unterstütze ich was passiert ist, doch es wird mir persönlich nachgetragen. UND Deutschland hatte nicht die einzigen Konzentrationslager. Doch über die spricht niemand.

gutes neues an alle
13
#165
1.1.15, 20:30
@Ming: Bernhard ist Eigentümer der Seite FM und wenn dieses Thema ihn beschäftigt, steht es ihm doch frei es auf seiner eigenen Seite einzustellen oder nicht.
Würde ich auch so machen wenn ich er wäre.
Damit zwingt er niemanden zu unterschreiben, er kann auch Tierschutz Themen einstellen warum nicht. So lange es Menschen gibt, die unterschreiben ist doch alles gut. Wer spenden will der spendet und wer nicht, der hat eben seine Unterschrift gegeben fertig.
Es hat auch was gutes, es werden sich mehr über Pegida erkundigen.
11
#166 Ming
1.1.15, 21:09
@alesig: ja da hast du recht, ich würde es schon tun, ich wusste gar nicht dass dies hier möglich ist.
Und ich bin mir auch nicht sicher ob solche Aktionen etwas bringen. Aber ich denke darüber nach.
Bisher mache ich das immer privat dass ich Geld sammle für das, was mir am Herzen liegt, so lange bis eine Freundin am Stammtisch stöhnt, du gehst uns auf den Geist mit deinen Gallen Bären oder
Straßenhunden :-)
6
#167
1.1.15, 21:10
Leben und Leben lassen!!!!
12
#168
1.1.15, 21:37
Ich bin nicht gegen die Pegida und wähle AfD!!!!!
1
#169 xldeluxe
1.1.15, 21:39
@Anhalter # 116:

Anhand eines Beispiels wie diesem: JA
14
#170
1.1.15, 21:40
Unterstütze das was mir am Herzen liegt......Tierheime und Kinder!!!!!!
14
#171 Marina1211
1.1.15, 22:01
@Isus: :) Gefällt mir :)
27
#172 alesig
1.1.15, 22:01
@glucke1980: Dort, wo wir vorher wohnten, ging man schon in die (katholische) Kirche, BEVOR die Glocken läuteten.
Als eine ortsansässige Firma für einige Wochen einen Schlafplatz für einen Praktikanten aus Afrika suchte, war doch tatsächlich in keinem Haus Platz....
Als Wir in einer sehr schlechten privaten Lage waren, halfen uns weder Familie noch Nachbarn (was ja auf dem Land angeblich so hoch gehalten wird) aber ein türk. Jugendfreund meines Mannes war sofort für uns da.
Natürlich kennt auch jeder gegenteilige Geschichten. Wie z.B. die des Autoknackerkids Mehmet.
Aber sind nun deswegen ALLE Ausländer so?
Essen wirklich alle Italiener Spaghetti?Gehen alle Spanier zum Stierkampf?Fahren alle Deutschen Mercedes?
Sind wirklich alle Menschen, die gerne in Deutschland leben wollen, Sozialschmarotzer? Bestimmt gibt es einige, aber genauso viele die einfach hier nur angstfrei leben wollen!
Wer von uns kennt es, nur wegen seiner Religion oder seiner sexuellen Vorliebe verfolgz zu werden?Ich meine jetzt extra nicht blöde angeschaut, sondern, dass man um sein Leben bangen muss?
Wer sich das Recht nimmt, alle Fremden, die hier etwas von ihrer Kultur, ihrer Heimat (was haben sie z.T. sonst noch?)leben wollen, zu kritisieren, sollte aber auch den Mut haben, diesen Leuten alle unsere Regeln immer und immer wieder zu erklären!
Woher soll ich z.B. wissen, wie unser verrücktes Mülltrennungssystem funktioniert? Etliche, die hier geboren sind, können es immer noch nicht ;)
Vielleicht sollte man davon Abstand nehmen, nur in Grenzen zu denken.
Wir leben auf einer Welt, sind alles Menschen und suchen unser Glück, unser Auskommen, Zufriedenheit und Frieden.
Jeder von uns kann ganz schnell in die Situation kommen, Hilfe zu benötigen. Egal von wo oder wem.
13
#173 Upsi
1.1.15, 22:05
@alesig: Bravo, Frau mit Herz und Verstand
17
#174
1.1.15, 22:07
alesig: du hast 100% recht ***** viele grüne Daumen von mir
14
#175 alesig
1.1.15, 22:36
@glucke1980 & Upsi: DANKE!!!

In den letzten Minuten habe ich einmal etwas nachgeschaut.
Ich werde das Gefühl nicht los, dass sich hier einige ganz kurzfristig angemeldet haben, um Stimmung (für Pegida) zu machen?!
Selten gab es soviele Neuanmeldungen im Zusammenhang mit einem Tip wie hier!
8
#176
1.1.15, 22:45
alesig: ja das ist mir auch aufgefallen, es gibt hier aber auch gewisse User die sich mehrmals anmelden, weil sie sich unter ihrem User nicht alles schreiben trauen ;)
14
#177 Marina1211
1.1.15, 22:45
@glucke1980

Armes Deutschland!
Sorry, aber bitte mal genauer über Pegida und z.B. AFD informieren, bevor man solch ein Unsinn schreibt!

In der CDU z.B. sind z.B. die meisten Nazis von damals in Scharen eingetreten.
Deshalb kopiere ich nochmals meinen Beitrag von oben:
Ich verstehe voll und ganz, dass die Menschen schweigend demonstrieren, da ihnen sonst sowieso jedes Wort im Mund herum gedreht wird und sofort die Nazikeule geschwungen wird!

Die Medien sind hier in Deutschland gleichgeschaltet und Meinungsfreiheit wird hier immer mehr zu einem Fremdwort.
9
#178
1.1.15, 22:45
Und ich melde mich gleich ab!! ;-)
Aber das Rezept für die Weihnachtsgans, inFM,
war super.!!!!
Und völlig unpolitisch ;-)
8
#179 xldeluxe
1.1.15, 22:46
@alesig:

...oder sich mit einem zweiten und in Einzelfällen sogar dritten Nick hier angemeldet haben.

Ich verfolge das, unabhängig von diesem Tipp, schon etwas länger. Passiert leider öfter, als man denkt.
14
#180
1.1.15, 22:48
Marina1211:

glaub mir, ich bin darüber bestens informiert und halte mich von den rechten fern soweit ich nur kann. Ob das Unsinn ist, entscheidet jeder für sich selbst.

Habe deinen Beitrag vorher auch schon gelesen.
5
#181
1.1.15, 22:48
@Scorpion: :))))
13
#182 Marina1211
1.1.15, 22:51
@glucke1980:
Ja genau, alle sind rechts orientiert .... Ironie fertig!
Zwecklos.....
Die Bild bildet und RTL 2 Nachrichten informieren!
Es gibt nicht nur schwarz und weiß. Nur zur Info!
7
#183
1.1.15, 22:53
Marina1211: fast alle!! und du hast recht einfach zwecklos.

und ja RTL2 schau ich hin und wieder gern, gerade läuft Shah Rukh Khan.
und Bild lese ich auch ganz gern mal, ich steh dazu na und!
Gut dass du das sagst, denn viele hier stehen auf braun
17
#184 alesig
1.1.15, 22:54
Ich habe oben immer wieder gelesen:...."die sollen sich anpassen, die sollen sich einfügen usw".
Und wenn DIE es dann machen, sind sie dann hier willkommen(er)??

Es wird geredet von "unserem Deutschland"?!?!?! Gegört Deutschland einigen neu angemeldeten FM-Mitgliedern???? Mir gehört nur (irgendwann) unser Haus und Grund. Und davon auch nur die Hälfte! ;)

Allerdings finde ich den Umgang gerade mit Herrn Hoeness auch sehr fragwürdig. Trotz seiner Lügen, seines Betruges usw. wird er vom Arbeitgeber hofiert wie ein Justizopfer. Und jede Kassiererin wird für 25 Cent entlassen, Fristlos!!! Und die Bayerfans halten diesem "Herren" auch noch die fahne hoch.
Andererseits, was hat er gemacht? Er hat niemanden ermordet oder ein sonst. Schwerverbrechen verübt. Ein Vater, der seine Kinder mehr als 1500x Missbrauchte, geht fast ebenso lang ins Gefängnis.
Ein Witz?? Nein, leider nicht, auch das ist Deutschland. Gehört aber gar nicht hierher.Sorry.
7
#185
1.1.15, 22:55
@alesig: genau! du bist die beste ;)
2
#186 alesig
1.1.15, 22:57
@xldeluxe: Tja, solange es funktioniert- wie hier- warum nicht?
14
#187 Marina1211
1.1.15, 22:58
@glucke1980
Sorry, das kann ich nicht mehr ernst nehmen.
Schönes, neues Jahr noch! :)
1
#188
1.1.15, 23:09
Marina1211: danke wünsch ich dir auch
5
#189 alesig
1.1.15, 23:13
@Marina1211: Das, was du über die CDU geschrieben hast, ist wohl richtig, aber wann war das noch gleich?? Wofür steht das "C" in der Partei??

Ist es denn christlich, jemanden weg zu schicken, der Hilfe erbittet?
Die hiesige katholische Kirche(der Bischoff) lehnt es ausdrücklich ab, sich von Pegida zu distanzieren.....
15
#190 Marina1211
1.1.15, 23:22
@MissChaos:
Ich bin ganz Deiner Meinung!
16
#191 MissChaos
1.1.15, 23:33
@glucke1980:
Daß Du gerne die BILD liest, hättest Du jetzt nicht extra erwähnen müssen. Denn wie sonst könnte ich mir erklären was Du in diesem Thread von Dir gibst. DAS kann nur BILDung sein. :/

Ich hatte mir vorgenommen zu diesem Thema hier nichts mehr zu schreiben. Jedenfalls nicht hier bei FM. Doch wenn ich schon solch einen Schwachfug lese, den hier einige von sich geben, dann geht mir der Hut hoch.
Von nix ne Ahnung aber 's Maul aufreissen! Informiert euch doch mal "ernsthaft" über PEGIDA und plappert nicht einfach nach was ihr von der -ach so seriösen- Presse entnehmt. Wenn ihr es schon nicht für euch macht, dann macht es für eure Kinder. Haben die es nicht verdient, daß sie in einem Deutschland leben dürfen ohne sich dafür rechtfertigen zu müssen, daß sie Deutsche sind? Jetzt vielleicht noch nicht.... Nein, NOCH ist es nicht soweit -nur fast-.... Aber was ist später? Was wird mit euren Enkeln sein? Und hier geht es nicht darum, daß "Ausländer raus" sollen. Nein, hier geht es um ganz andere Dimensionen. Mensch Leute! Macht die Augen auf! Es geht hier um Eure Heimat! Jawohl um EURE! Nicht um meine. Wenn es mir hier nicht mehr gefällt, dann gehe ich zurück in meine Heimat. ICH habe diese Option. Ihr nicht. Denn wenn ihr hier auswandert/auswandern müsst dann seid ihr anderswo die Ausländer. Denkt mal an die Vertriebenen von 1945. So etwas kann sich schneller wiederholen als ihr denkt. Nur sind die Gründe dann andere.
Und stellt mich jetzt bloß nicht in die rechte Ecke. Ich bin himmmelweit von dieser entfernt. Ich bin noch nicht mal Deutsch!
#192
1.1.15, 23:36
sorry, offtopic:

Ich hab leichtsinnigerweise hier mal Mail-Benachrichtigung angeklickt.
Kann man das abbestellen?
1
#193 Lamia
1.1.15, 23:43
@Anhalter:
Hallo, ich glaube, oben unter "Einstellungen" und dann bei Optionen "E-mail-Einstellungen" das Häkchen entfernen.
18
#194 Marina1211
1.1.15, 23:45
@MissChaos

Hut ab! Endlich jemand, der kein Blatt vor den Mund nimmt und mal offen ausspricht, was einem seit Jahren auf den Keks geht.
Dieses Gutmenschengehabe und alles als rechtsorientiert zu bezeichnen, das kann man nicht mehr ertragen !
Die Leute merken noch nicht einmal, dass sie von den gleichgeschalteten Medien so beeinflusst werden...
Der Russe ist immer der Böse, der Jude ist immer der Gute und alle, die etwas gegen Ausländer sagen, sind Nazis ! So einfach, ist die Welt aber nicht, wie die Medien einem weismachen wollen!!!
14
#195
1.1.15, 23:48
@MissChaos: du das gleiche habe ich mir ehrlich gesagt von deinen Kommentaren auch gedacht: Von nix ne Ahnung aber 's Maul aufreissen.
Wie oft soll ich es jetzt noch sagen, ich habe mich über Pegida ganz und gar informiert und meinetwegen denkst du auch, das hab ich über Bild gemacht, ist mir wurst.
Eben wegen den Kindern sollte man sich so weit es nur geht von der Pegida, der AfD und den anderen rechten Gruppen fernhalten. Es geht um unsere Heimat genau und ich will, dass meine Kinder lernen, dass man anderen Menschen hilft und sie nicht wie Aliens und Aussätzige behandelt.
Du bist noch nicht mal Deutsch, das verwundert mich aber sehr. Naja obwohl so genau kann man das nicht sagen, denn auch im Ausland gibt es rechte Einstellungen
An die Vertriebenen aus 1945? Ich denke eher an die Millionen ermoderten.
Warum bist du nur davon überzeugt, dass du hier im Recht bist und stellst andere als dumm hin?
Du bildest dir aber ganz schön was ein.
Das einzige was schlimmer werden könnte in Deutschland wäre, wenn solche rechten Parteien an die Macht kommen, aber das wird niemals mehr der Fall sein.
Was habt ihr immer mit euren Medien? Eine Frage, woher beziehst du dein Wissen über Pegida?
11
#196
1.1.15, 23:56
glucke 1980 unendlich viele grüne daumen würdest du von mir bekommen wenn es gehen würde ???????????????????????
11
#197
1.1.15, 23:57
@mydiamond: Danke dir <3
16
#198 Marina1211
2.1.15, 00:02
@glucke1980
Das ist nicht Dein Ernst, oder?
Wie kannst Du "MissChaos" als Rechts bezeichnen?

Du kennst sie gar nicht und hast Dich auch noch nicht richtig mit der Pegida-Bewegung befasst, sonst würdest Du Pegida nicht ständig in eine rechte Ecke stellen.

Merkst Du nicht, dass die Medien die Leute manipulieren und dumm halten wollen?
Deshalb ist es extrem wichtig, dass man sich unabhängig von diversen Zeitungen und Fernsehsendern informiert, damit man sich eine neutrale Meinung bilden kann.
#199
2.1.15, 00:03
@Lamia: Danke!
19
#200 MissChaos
2.1.15, 00:04
glucke1980:
Ach Glucke.... mach Dich doch nicht lächerlich! Manche wissen einfach nicht wann sie aufhören sollen.... Dazu gehörst Du leider auch. Ich hatte Dich bis jetzt eigentlich immer als ganz kompetent gehalten. Doch hier in diesem Thread kommt heraus, daß ich mich wohl sehr in Dir getäuscht habe. Dummheit kennt keine Grenzen.... leider....
Ich bin normalerweise nicht der Typ der unter die Gürtellinie geht und sehr darauf achtet niemanden zu beleidigen. Aber solche Auswüchse wie Du sie hier von Dir gibst, provozieren mich geradezu heraus. Denn ich lasse mich nicht gerne so plump beleidigen. Doch was hatte ich von solch einer einfach gestrickten Heisklebepistolenschwingerin erwartet?? Bleib bei Deinen Pinterest Imitationen und bastel weiter. Hin und wieder kannst Du ja mal auch versuchen einen Kuchen zu backen. Aber bitte, bitte.... Mische Dich nicht mehr in Themen ein, von denen Du keine Ahnung hast. Das ist ja schon peinlich....


Nachtrag:
Danke Marina1211! :)
7
#201
2.1.15, 00:06
Ich lade euch alle ins Hauseigene Frag-Mutti Forum ein, dort heißt das Thema " No-Pegida oder Pro-Pegida. https://forum.frag-mutti.de/index.php?showtopic=57756&view=findpost&p=2846426
Diskussion ist gern gesehen!
No-Pegida meine Stimme ist mein Gewissen!
19
#202 Marina1211
2.1.15, 00:14
@ Nachi

Das ist aber kein neutrales Forum, sondern im Text steht schon, dass Pegida angeblich populistisch sei und angeblich rassistische Parolen verbreitet.

Nein - Danke! Da kann man auch gleich RTL-Nachrichten anschauen, oder gleich die BILD lesen.
Das Forum ist nicht neutral oder informativ!

Du schreibst, dass Diskussionen gerne gesehen sind. Gleichzeitig versuchst du aber die Pegida-Bewegung in eine extreme und rechte Ecke zu stellen!
Findest du das in Ordnung und tolerant?
Das wirfst du doch den Pegida-Anhängern vor, aber selbst verhältst du dich total intolerant und hast der Bewegung gegenüber Vorurteile!
10
#203
2.1.15, 00:15
MissChaos: du schreibst gerade was ich mir auch von dir denke, ich sah dich eigentlich auch immer als kompetenten Menschen an, aber so schnell kann man sich täuschen genau das kann ich nur zurück geben.
Deine Einstellung habe ich von dir nicht erwartet hm schade.
Denkst du, deine Aussagen provozieren mich nicht?beleidigen tu ich niemanden, ich sage nur meine Meinung gerade heraus. Wenn du deine Kommentare so durchliest, musst du doch wenn du clever bist feststellen, dass du hier auf der Seite von Pegida stehst und da die nunmal rechts eingestellt sind........und du hier bei #204 die Menschen warnst wie es auch ein rechter tun würde....

Siehst du wie du dich hier herablässt? ( was hatte ich von solch einer einfach gestrickten Heisklebepistolenschwingerin erwartet??) was bist du denn? Etwas Hoch hinaus würde ich sagen oder? genau so aggro kommen mir nämlich auch die Leute aus der Rechten Szene rüber, wenn ihnen etwas nicht passt und deswegen haltet man am besten seine Kinder ganz weit weg von solchen Menschen. Du ich bastle natürlich weiter was denkst du denn? Die jenige die gerade hier ihren peinlichen Auftritt hatte warst du haha nicht ich, lies dir doch mal den herabgelassenen Kommentar von dir 214 durch, dann sieht man ja klar aus was du gestrickt bist und zwar aus Falschheit :))))) wahnsinn! keine Antwort habe ich auch nicht bekommen, habe doch gefragt wo du denn bitte deine Infos über Pediga beziehst???? Deine Auflistung bei
#10 hast du ja kopiert aus dem Internet, das steht genau so auf der FB Seite bei denen auch drin, oder man findet es auf Wiki ........ und genau da hast du dich auch belesen..
8
#204
2.1.15, 00:25
Marina1211: Danke das Meine Eigene Meinung dich so beißen kann! Ich bin stolz auf mich!
8
#205
2.1.15, 00:26
Nachi: das darfst du auch sein und ich bin auch stolz auf dich! Habe im Forum gelesen.
19
#206
2.1.15, 00:28
Boah glucke, jetzt wird's langsam richtig peinlich! Tiefer sinken geht kaum noch. Du bist mir immer noch Antwort schuldig, was am Positionspapier der Pegida rassistisch ist. Solange da keine vernünftige Antwort kommt ist doch jegliche Diskussion sinnlos, weil du einfach nur Mediengewäsch nachplapperst.
14
#207 Marina1211
2.1.15, 00:30
@Nachi

Sorry, da muss ich Dich enttäuschen.
So eine Macht hast Du nicht auf mich!
Ich habe nur Deine eigene Intoleranz und Deine eigenen Vorurteile entlarvt!
:)
13
#208
2.1.15, 00:31
@FigureOfMerit: du bei #176 hab ich dir alles gesagt, lese es durch und damit sind wir beide fertig! Peinlich bist nur du und manch anderer hier.
29
#209 MissChaos
2.1.15, 00:35
glucke1980:
Ich beziehe meine Infos aus den verschiedensten Quellen. Hier alles aufzulisten würde den Rahmen sprengen. Ich vergleiche und recherchiere die Infos die ich bekomme. Ich bilde mir meine eigene Meinung und wäge ab. Meine Interessen sind breit gefächert. Vom Umweltschutz über Tierschutz bis hin zur Politik. Im Gesundheitswesen läuft durch den Einfluss der Pharmaindustrie auch einiges falsch!
Und um Dein "rechtes" Bild von mir mal zu komplettisieren:
Ja, ich gehe auch auf die "rechte" Montagsdemos. Ich bin zwar nicht deutsch, aber ich lebe seit über 40 Jahren in Deutschland und liebe dieses Land. Das gibt mir das Recht und die Pflicht auch für Deutschland zu kämpfen. Ich bin gewiss nicht gegen Ausländer. Nein! Solange sie sich der deutschen Kultur und Gepflogenheiten anpassen. Solange sie für ihren Lebensunterhalt und Unterkunft genauso arbeiten wie ich es tue. JEDER kann unverschuldet in Situationen kommen, die Hilfe benötigt. Auch ich. Dagegen habe ich doch gar nichts. Dafür ist doch unser soziales System doch da. Auch für Ausländer.
Nein, ich habe etwas dagegen, daß Menschen die noch nie in die deutsche Sozialkasse, Gesundheitskasse u.s.w. einbezahlt haben auf gut deutsch alles in den Ar... geblasen bekommen und andere wiederum, die sehr wohl einbezahlt haben, an der Armutsgrenze leben. Oder unter der Brücke.

Für mich ist hiermit entgültig Schluss. Ich werde mich hier nicht mehr zu diesem Thema äussern. ...und schon gar nicht rechtfertigen.
7
#210
2.1.15, 00:38
MissChaos: also genau Angaben zu deinen Bezugsquellen kannst auch du nicht machen? ok
Du gehst auf rechte Montagsdemos ok deine Sache, ich würde mich dafür schämen so eine Einstellung zu haben, aber es ist dein Leben!

Ich nehme die Entschuldigung an,bin aber mit dir hier auf FM fertig. Achso das mit der Entschuldigung hast du wieder gelöscht, ok hinfällig

und niemand muss hier in Deutschland ungewollt unter einer Brücke wohnen, niemand!!!
17
#211 MissChaos
2.1.15, 00:40
Entschuldigung? Ne, ne... Lass mal.... die habe ich ganz schnell wieder zurückgenommen.
Ich brauche mich nicht für mein Tun entschuldigen.
Ich würde mich eher schämen wenn ich so ignorant wäre wie Du.
7
#212 xldeluxe
2.1.15, 00:43
.....wenn ich das alles lese und mal so auf mich einwirken lasse, kann ich vielen hier nur raten, einfach mal in einem anderen Land zu leben:

Ich kann von Afrika, Frankreich, England, aber aktuell von Amsterdam sprechen:

Mein unmittelbare Nachbarn auf der gleichen Etage meiner Wohnung sind aus Indien, Afghanistan, Surinam und Nigeria, viele Freunde aus Ghana, Brasilien und China........mit oder ohne Aufenthaltserlaubnis........

Was ich damit klar machen möchte, überlasse ich Euch!
20
#213 Marina1211
2.1.15, 00:55
@MissChaos

Du hast Recht, es hat keinen Sinn.
Sie sollen sich weiter von den Medien einlullen und manipulieren lassen, sie werden es wahrscheinlich nicht mal merken!
17
#214 Marina1211
2.1.15, 00:57
Außer den Daumen nach unten zu klicken, haben sie nichts drauf!
Zum Beispiel konstruktive Argumente bringen, oder normal zu diskutieren!

Echt albern hier!
10
#215
2.1.15, 01:01
Marina1211: ganz genau, ich lass mich von den Medien wie du sagst manipulieren und ihr lasst euch von den ganzen braunen manipulieren und jeder ist glücklich ;)
Man kann mit Menschen die solche Anschauungen haben nicht diskutieren, es ist einfach unmöglich!

Also rote Daumen kann ich nicht mehr verteilen, hab für heute meinen Vorrat hier schon verbaucht
#216
2.1.15, 01:13
@Marina1211:[ironiemodus an] ja man sollte diejenigen die es Römisch machen und mit dem Daumen nach unten zeigen, wenn jemand nicht der selben Meinung ist den Löwen vorwerfen. Obwohl ja der nach oben gereckte Daumen (lateinisch: „pollice verso“) symbolisierte doch damals das gezückte Schwert und bedeutete Tod. Verdammt ich verrenne mich in der sich wiederholenden Geschichte... war ja ne andere Zeit! [/ironiemodus aus]
13
#217
2.1.15, 01:15
Was hat das hier eigentlich mit Frag Mutti zu tun? Das Einzigste was hier ausgelöst wurde ist ein riesen Streit, was vorausschaubar war...nicht cool! Bescheidenster Beitrag in der ganzen App!!!
10
#218
2.1.15, 06:38
Arschloch, sind Sie noch gesund? Merkel und Gauck (eigentlich nicht meine Freunde) waren unter dem und dem Namen bei der Stasi? Bitte mal sofort Belege! Oder sofort vor den Verfassungsschutz.
Ich behaupte dann mal, Arschloch war bei der Stasi, unter dem Namen: "Arschloch" (sic!).
Dank an alle, die sich hier tapfer gegen rechts (Pegida!) engagieren!
6
#219
2.1.15, 08:53
Ich habe mich absichtlich hier herausgehalten, denn Politik und Religion sind für mich Themen, die nicht diskutiert werden sollten, da diese sehr privat sind.

Ich bin zutiefst erschrocken, wie sich Leute, die ich hier kenne und schätze, plötzlich so streiten können, Leute, die sonst cool, fröhlich, witzig-frech und originell sind. Das macht mich wirklich traurig und sprachlos. Von den plötzlich neuen Namen, die hier streuen, möchte ich erst gar nicht sprechen. Bildlich gesehen ist hier ein brodelnder Hexenkessel entstanden.

Was ich aber vor allem hier vermisse, ist jegliche Form des Mitgefühls für andere, die WIRKLICH in Not sind. Ich habe leider auch keine endgültige Lösung dafür, aber mir fehlt hier eindeutig die Menschlichkeit. Bitte bleibt doch "bunt" wie vorher! Jede/r ist doch auf ihre/seine Art OK!

Ich wünsche mir nur hier bei FM einfach die "Normalität" und Toleranz zurück, die ich sonst hier gewohnt war. Hickhack gehört halt hier auch dazu, habe ich gelernt, aber dieses Thema wühlt mich so auf, dass ich mir wünschen würde, dass es sobald wie möglich geschlossen wird! Puhhhhhh, jetzt ist es raus.
18
#220 Wer-ohne-Schuld-ist
2.1.15, 09:14
Ich weiß nicht, ob es nur mir so geht. Eigentlich kann ich hier keinen konstruktiven Meinungsaustausch erkennen.

Ich glaube, dass wieder mal geschickt geschafft wurde, Menschen in Nebenkriegsschauplätze und fruchtlosen Diskussionen und Konfrontationen zu verwickeln.

Aus meiner Sicht ist es sinnlos, anders Denkende in die rechte oder linke Ecke zu schieben, egal, ob sie mit oder gegen Pegida laufen. Weder ist wirklich klar, wofür Pegida steht, noch welche Hintergedanken Einwanderer haben, oder die Weltreligion Islam bewecken möchte. Das ist schwer zu ergründen, da es sich um einzelne Menschen handelt, die sich auf die eine oder andere Seite schlagen und doch ganz individuelle Beweggründe haben.

Statt aufeinander einzuschlagen, wäre es meiner Meinung nach zweckdienlicher zu überlegen, was die Politik, die Presse und einzelne Gruppierungen davon haben, dass dieses Thema so hoch kocht.

Die Politik kann sich profilieren, Wählerstimmen gewinnen und last but not least von anderen Themen / Gesetzesentwürfen ablenken, die dann klamm heimlich beschlossen werden. Wichtige Themen, die unsere Zukunft maßgeblich beeinflussen werden, wie Handelsabkommen mit der USA, Auswirkungen der Bankenkrise, Energiewende etc. verschwinden völlig aus dem Blickfeld.

Die Presse hat wieder neue negativ Schlagzeilen, eine hohe Aufmerksamkeit, viele Klicks im Internet, mehr Werbeinnahmen etc.

Und die Weltreligion Islam ist nur so gut und akzeptiert, wie die Menschen, die in deren Namen agieren und ihre Meinung kund tun. Da diese meiner Meinung nach vielfältig und kontrovers ist, ist es wie in jeder anderen Religion. Es gibt gemäßigte Gruppierungen und Fundamentalisten. Dazu die normalen Gläubigen, die einfach glücklich sein / werden wollen, ohne anderen absichtlich zu schaden.

Egal, wer welche Seite für sich als richtig erkannt hat, sollte sich mal umdrehen. Vielleicht hat er / sie einen Halfter an und zieht einen Karren, auf dem jemand mit einer Peitsche sitzt und sich ins Fäustchen lacht.

Ich habe bisher gerne Fm mit meinen täglichen Besuchen und Klicks unterstützt. Jetzt jedoch bin ich zur Überzeugung gelangt, dass es nach diesen "Tipp" lange nicht mehr so sein wird, wie es vorher war. Egal bei welchen Tipp, in Zukunft muss ich immer daran denken, wie sehr sich manche hier beschimpft und beleidigt haben, nur um den "Diskussionspartner" zu entwerten oder eine Meinung zu "vernichten".
26
#221 Marina1211
2.1.15, 09:17
@ Nachi

Ich meinte, dass hier die Daumen nach unten geklickt werden, ohne auch nur ein Argument zu bringen. Das ist albern!

Und alle als Nazis zu betiteln und die Pro-Pegida Leute in eine braune Ecke zu stellen, das kann ich auch nicht ernst nehmen.
Doch sehr viele Menschen möchten sich gar nicht informieren und sind auch einfach nur ungebildet, doch die sollten sich einfach aus politischen Themen raushalten, bevor sie einfach nur Schwachsinn schreiben.
Nochmals. es gibt nicht nur schwarz, oder weiß.
Anders ausgedrückt, gibt es nicht nur rechts oder links, sondern es gibt auch eine Mitte.

Nochmals: Nicht drauf reinfallen, was die Medien einem weismachen wollen:
Die Russen sind nicht immer die Bösen, die Juden sind nicht immer die Guten ( Oh mein Gott, ich habe das Wort genannt) und nicht jeder, der AUCH Vorbehalte gegen die Vielzahl der Einwanderer aus aller Welt hat ( ich meine keine Kriegsflüchtlinge, oder andere die Hilfe benötigen), ist gleich ein Nazi oder braun eingestellt!

So und jetzt verabschiede ich mich aus diesem Kuschelthread!
5
#222 Ming
2.1.15, 09:41
@Marina1211: ja so isses ! Und wenn es nicht rechts und links zur Mitte gäbe wäre die Mitte keine Mitte mehr :-)
24
#223
2.1.15, 13:27
Es ist genau eingetreten was ich befürchtet habe. Jeder mit seiner Meinung gegen die des anderen. Das konnte bei diesen Thema nicht gut gehen. Ich habe selbst unter anderem Account über sechs Jahre bei einem großen Forum als Administrator gearbeitet und in sehr vielen Fällen Mahnungen, Verwarnungen, zeitliche und dauerhafte Sperren erteilen müssen. Speziell solche Themen schaukeln sich bis zu offener Feindschaft hoch, bringen tut es letztendlich gar nichts.
Was passiert wenn jetzt einer einen guten Tipp veröffentlich? Wer garantiert das der im Hinterkopf als Gegner registrierte noch völlig neutral reagiert bzw. bewertet.
Ich bin der festen Überzeugung, dass dieses politische Forum in gewisser Beziehung für das wofür es eigentlich stand, ungewollt ein glattes Eigentor hervorgerufen hat.
Meiner Meinung nach wird es leider nie wieder so zwangslos sein, wie ich es als Neuling in den vergangenen Monaten kennengelernt habe.
Die Atmosphäre ist schlicht und einfach völlig vergiftet, schade drum...
22
#224 MissChaos
2.1.15, 13:48
Mikehen:
Genau so sieht es aus. Ich werde hier so manch einen User einfach nicht mehr ernst nehmen können. Es macht mich traurig und auch gleichzeitig wütent hier als braun und rechts betitelt zu werden. Ich finde es gelinde gesagt unverschämt, daß man schreibt, daß man Kinder von mir fernhalten muss. Glucke hat es zwar nicht expliziet so geschrieben aber wer zwischen den Zeilen liest, weiss sehr wohl, daß sie mich damit meint.
Nein, das muß ich mir wirklich nicht bieten lassen. Hier haben schon manch andere wegen harmloseren Kommentaren Verwarnungen und Sperren bekommen. Ich habe das Gefühl, daß sich auf FragMutti ein paar User bewegen, die schreiben können was sie wollen, ohne irgendwelche Konzequenzen zu befürchten.
Ich habe gestern Bernhard eine Mail geschickt in dem ich ihn bitte, meinen Account zu löschen. Ich denke, daß mein Account demnächst weg sein wird.
Auf der einen Seite tut es mir leid, denn ich bin insgesamt seit 2010 bei FM und habe mich im Großen Ganzen wohl gefühlt. Doch das was in letzter Zeit hier abgeht, sprengt den Rahmen meiner Toleranz. Das hier ist nicht mehr das FragMutti als das ich es kennengelernt habe. Hier will ich nicht länger bleiben.
17
#225
2.1.15, 14:10
@MissChaos: Die Diskussion ist leider ausgeartet und ergeht sich jetzt in Feindschaft. Es ist auch erschreckend, wie viel Halbwissen bzw. gar kein Wissen vorhanden ist, das aber nach Belieben und mit wachsender Begeisterung miteinander vermengt wird, Hauptsache es liest sich irgendwie pc. Andererseits zeigt die Diskussion, dass Pegida ein ganz heißes Eisen ist und noch für viel Gesprächsstoff sorgen wird.

Aber auch vorher schon wurden tendenziell bei FM Tipps von manchen Leuten dermaßen schlecht gemacht inkl. persönlicher Beleidigungen und Häme, dass man schon Angst haben musste, überhaupt noch einen Tipp einzustellen. Einige User haben sich gegen diese Fiesheiten ausgesprochen und es wurde daraufhin etwas besser.
2
#226
2.1.15, 14:54
@MissChaos: lies dir deine Kommentare mal durch bei #204 und #214, wie du einfach auf mich los gestürmt bist, dann hast du die Frechheit einen Satz loszulassen wie :

#Hier haben schon manch andere wegen harmloseren Kommentaren Verwarnungen und Sperren bekommen. Ich habe das Gefühl, daß sich auf FragMutti ein paar User bewegen, die schreiben können was sie wollen, ohne irgendwelche Konzequenzen zu befürchten. #

ich denke eindeutig du hast mit deinem Kommentar angefangen mich zu beleidigen. Ich habe weiter oben nur geschrieben, dass die Leute die Anhänger von Pediga sind rechts eingestellt sind, da eben Pediga eine rechtsgerichtete Bewegung ist.
Bei deinem Kommentar #223 hast du geschrieben: Ja, ich gehe auch auf die "rechte" Montagsdemos.

Also was sagt das uns jetzt?????? Das war auch mein letzter Kommentar dazu, denn du hast mich erneut in deinem Kommentar nun angesprochen und das lasse ich mir auch nicht gefallen. Du lässt dich über andere aus, gibst zu eine begeisterte Besucherin rechter Demos zu sein und auf der anderen Seite beschwerst du dich, wenn jemand sagt du bist rechts eingestellt???? Kapierst du es nun was ich meine.

Du musst auch nicht Bernhard schreiben dich abzumelden, denn man kann sich allein abmelden wenn man will. du hast ihn doch nur angeschrieben, um über mich zu hetzen, aber das stört mich nicht, denn wenn Bernhard deine Kommentare dazu liest, weiß er bescheid
25
#227
2.1.15, 15:00
Hallo Leute!
Ich bin seit Geburt Österreicher.
Sagt jetzt nicht, "selber schuld"!
Was ich sagen möchte, ist, daß ICH, wenn ich mich in ein fremdes Land begebe, MICH nach den Gebräuchen des Landes richten muß, die Leute, ihre Kultur, Religion, Bauwerke, Speisen,... ACHTEN, RESPEKTIEREN.
Ich darf mich den Bewohnern und deren Frauen, Kindern,... NICHT ungebührlich nähern,...
Wir in Österreich haben seit etlichen Jahren, auch gleich nach dem 2. Weltkrieg IMMER Flüchtlinge aufgenommen, Ungarn, CSSR,...
Doch während der Krise in Jugoslawien kam der nächste Schwung Flüchtlinge nach Österreich.
Da wurde z.B. in Graz ein Kompaniegebäude in einer Kaserne extra für Bosnien-Flüchtlinge geräumt, eingerichtet, auch mit 2 Waschmaschinen, Wäschetrocknern, Wäscheleinen, TV , und ein eigener Ausgang durch die Hecke zur Straße hin. Die Flüchtlinge wurden mit der Truppenküche GRATIS mitversorgt, was jedoch nicht gepaßt und/oder geschmeckt hatte, wurde einfach hinter die Spinde gekippt, an die Wände geklatscht.
Als dieses Kompaniegebäude wieder an die Soldaten zurückgegeben wurde, mußte zuerst geräumt werden, neu gemalt und eingerichtet werden, so groß waren die Zerstörungen während der paar Monate der Unterbringung.
Und seit einiger Zeit wird das Österreichische Heer von der eigenen Regierung zu Tode gespart, es werden Kasernen verkauft (= verschleudert) und Grünpolitiker und Gutmenschen wollen die armen Syrien-Flüchtlinge in den leerstehenden Kasernen unterbringen, die Frage zur Lösung der Unterbringung von einheimischen Obdachlosen interessiert diese -ganz im Gegenteil!- rein gar nix!!!
Ich bin sicher NICHT gegen Hilfe für die Flüchtlinge, ABER wenn dann spontan in den öffentlichen Räumen Kreuze mit oder ohne Christus-Figur entfernt werden MÜSSEN, um den Glauben und ihre Einstellung allem Fremdgläubigem gegenüber sensibelst behandelt werden!
WIR sollen uns unterkriegen lassen?
SO sicher nicht!!!
Ich war über das Österreichische Heer im Nahen Osten auf Auslandseinsätzen, ich war 15 Jahre mit dem LKW europaweit unterwegs, mußte mich immer den Gebräuchen der Gastgeberländer beugen.
Da wird es wohl nicht zu viel verlangt sein, wenn sich die neue "Generation" der Flüchtlinge eben mal dankbar für die Unterbringung, Verpflegung, Hygieneartikel, Taschengeld,... zeigt!
Danke.
8
#228
2.1.15, 15:03
@GeraldG: das ist nicht das Thema, es geht allein um die Hetz Kampagne von Pegida. Natürlich soll man in jedem Land sic anständig benehmen, aber Pegida will den Menschen eintrichtern, dass unser Abendland wie sie es nennen durch Islamisten besetzt wird........ dadurch wollen sie Angst verbreiten, die völlig und total idiotisch ist. Nur dass später die Menschen sagen, wir wollen keine Ausländer mehr reinlassen...... und ich finde es unverschämt, wenn jemand schreibt Leute wacht auf, denkt an eure Kinder.... was soll das heißen? Das s alle mit anderer Religion schlecht sind? Das will ich meinen Kindern nicht lernen.
Genau das gleiche ging doch schon mal in der Vergangenheit los die Hetze gegen andere und man weiß wo und wie das endete
4
#229
2.1.15, 15:16
@misschaos

ciao.... freut mich, dass du gehst! keiner brauch den schwachsinn, den du hier redest!

"lügenpresse, lügenpresse" das war goebbels lieblingswort... und deins scheinbar auch! du und viele andere hier rechtfertigen sich, dass sie nicht rechts sind... nur leider merkt ihr nicht, dass ihr auf einem guten weg dahin seid!
und auf gluckes ewige frage, woher du deine infos beziehst gibt es auch keine antwort... warscheinlich von irgendwelchen fascho-domains.... respekt, sehr seriös! dann doch lieber die von dir verschriene Bildzeitung!
wacht bitte endlich auf oder steht wenigstens zu eurer faschistischen meinung...

mega krass, wie sehr es an bildung is deutschland fehlt!
#230
2.1.15, 15:16
@misschaos

ciao.... freut mich, dass du gehst! keiner brauch den schwachsinn, den du hier redest!

"lügenpresse, lügenpresse" das war goebbels lieblingswort... und deins scheinbar auch! du und viele andere hier rechtfertigen sich, dass sie nicht rechts sind... nur leider merkt ihr nicht, dass ihr auf einem guten weg dahin seid!
und auf gluckes ewige frage, woher du deine infos beziehst gibt es auch keine antwort... warscheinlich von irgendwelchen fascho-domains.... respekt, sehr seriös! dann doch lieber die von dir verschriene Bildzeitung!
wacht bitte endlich auf oder steht wenigstens zu eurer faschistischen meinung...

mega krass, wie sehr es an bildung is deutschland fehlt!
11
#231
2.1.15, 15:30
Jesus war gerade wenige Tage alt, da wurden er und seine Eltern zu Flüchtlingen!
Sie flohen aus ihrem Heimatland nach Ägypten und wurden freundlich aufgenommen und lebten einige Jahre als akzeptierte Gäste im fremden Land.

Ein Glück für den Messisa, daß es in Ägypten damals noch keine PEGIDA-Demos gab, keine Asylantragsablehnungen,keine Nazis,die Ausländer jagten und sogar töteten.......

NO PEGIDA ! Ich habe jede bisherige Pedition unterschrieben und werde dies auch weiterhin zun.

Und an alle ,die vor einer Islamisierung unseres christlichen Abendlandes so furchtbar große Angst haben- macht das Abendland bitte doch erst einmal christlich, dann kann es auch nicht so schnell islamisiert werden. ( denn mit dem Christentum ist es in unserem Land sehr schlecht bestellt).

So viele rote Daumen wie ich in diesem Meinungsstreit verteilt habe, habe ich wohl in den ganzen vergangenen Jahren nicht vergeben, aber das mußte sein.
Und Krille, ich denke, wir könnten echte Freundinnen werden.
9
#232
2.1.15, 15:37
Habe gerade unterschrieben
26
#233 MissChaos
2.1.15, 15:39
glucke1980: Mein Gott wie weh muss das denn tun?
1. Ich laufe bei keinen "rechten" Demos mit.
Als ich die Montagsdemo erwähnte habe ich "rechts" in Anführungszeichen gesetzt. Aber Du hast noch nicht mal diese Ironie verstanden!
Oder warum sind auf Montagsdemos Menschen aus aller Herrgottsländer und Hautfarben dabei? Weil sie alle rechts sind?

Du hast einen Auszug aus meinem letzten Beitrag zitiert und nennst das frech.

#Hier haben schon manch andere wegen harmloseren Kommentaren Verwarnungen und Sperren bekommen. Ich habe das Gefühl, daß sich auf FragMutti ein paar User bewegen, die schreiben können was sie wollen, ohne irgendwelche Konzequenzen zu befürchten. #

Ich nenne das nicht frech, sondern Tatsache.
Wenn Du Dir den Schuh anziehst, dann ist das Dein Problem.

Um sich abzumelden MUSS man vielleicht tatsächlich Bernhard nicht anschreiben. Ich weiss es nicht....
Ich habe es getan weil ich ihn persönlich kenne und ihm damit sagen wollte was mir generell bei Frag Mutti nicht mehr gefällt.
Nimm Dich nicht so wichtig. DU warst bestimmt nicht der alleinige Grund dafür. Warum sollte ich bei Bernhard über Dich hetzen? Es genügt doch wenn er sich Deine Ergüsse durchliest. Wer wo und wann mit den Beleidigungen angefangen hat, sei mal dahingestellt.

@nnelm:
Was ist denn in Dich gefahren?? Bist Du noch ganz bei Trost? Was sind denn bitte fascho-domains?
Alle die nicht Deiner Meinung sind, sind rechts. Gut kombiniert. Das zeugt von Intelligenz!
Nur weil ich der Meinung bin, daß PEGIDA nicht das ist, wofür sie hingestellt wird und ich nicht die Petition unterschreiben will, bin ich faschistisch?

Aber wo Du reht hast, hast Du recht!
"mega krass, wie sehr es an bildung is deutschland fehlt!"
#234
2.1.15, 15:46
@misschaos
dann tu es doch endlich... meine Güte! bye bye
und ich meine das ganz ernst! aber weiterhin viel Spaß beim Schönreden! mehr kannst du ja leider nicht und du musst dich auch nicht wundern, wenn du schräg angemacht wirst... du teilst schließlich auch nur aus... nur einstecken kannste nicht! also, wie gesagt: meld dich ab, entgehe der Diskussion, wobei es eh keinen sinn hat und bleib unter deinesgleichen... viel spaß beim demonstrieren! hahahahaha
25
#235 Marina1211
2.1.15, 16:09
@nnelmn:
Unverschämt, das Verhalten hier im Forum.
"misschaos" ist eine der Wenigen, die sich gut artikulieren können und die auch weiß worüber sie schreibt.
Sie als "Nicht-Deutsche" als Rechts zu betiteln spricht schon Bände...

Ich werde mich hier auch abmelden...
20
#236
2.1.15, 16:52
@nnelmn: Und auf meine Frage, was am Positionspapier der Pegida rechts ist, gibt Glucke auch keine Antwort, sondern verweist auf einen nichtssagenden Post.

Schlimm genug, dass hier alle, die Pegida nicht verteufeln gleich in die rechte Ecke geschoben werden. Schlimmer aber, dass von der anderen Seite keine Gegenargumente kommen, sondern einzig die Nazikeule geschwungen wird. Armes Deutschland!
7
#237 alesig
2.1.15, 16:57
@schwarzetaste: Hallo, sorry, dass ich enttäuschen muss: der Verfassungsschutz ( =Staatsschutz) ist noch bei Mirona (siehe #70) beschäftigt!!!
Die Überprüfung einer angebl. Stasivergangenheit gehört doch nicht zu deren Aufgabe....;)
15
#238
2.1.15, 17:02
Da hat Birgit-Martha genau Recht! Hier geht es überhaupt nicht um jüdisch(!)-christliche Werte! Das ist das Teuflische an dieser Bewegung, dass sie mit Begriffen operiert, die 99 % derer, die da mitlaufen, nicht mal definieren könnten, geschweige denn mittragen. Das ist schlimmste Demagogie und, gerade darum, einfach gefährlich.
Und weil das so ist, finde ich es überhaupt nicht schlimm, wenn hier hart gestritten wird. Es ist notwendig. Zur Rettung der wirklichen Werte des christlichen Abendlandes. Hilfsbereitschaft, Nächstenliebe, Toleranz, Demokratie. Ist jetzt mal wichtiger als Kochrezepte.
11
#239 alesig
2.1.15, 17:04
@FigureOfMerit: Hallo, dann geht einfach mit guten Beispielen vorran und beantwortet frei die euch gestellten Fragen!?
Es wurde angeführt, dass es sich um das "offizielle Papier" der Pegida handelt- Papier ist m. M. und m. E. nach sehr geduldig. Nr. 4 & 6 heissen doch nichts anderes, als die Abschiebung vereinfacht werden soll. Nr. 16 ist Quatsch, da es längst existiert.
Und ginge es uns denn besser, hätten wir weniger Moslems?
11
#240
2.1.15, 17:05
@Marina1211: deswegen würde ich mich nicht abmelden, es gibt auch nette Leute hier:-)

habe fast alles gelesen, irgendwann wurde es mir zuviel, Toleranz ist wohl ein kostbares Wort geworden?

Wünsche allen ein gutes gesundes hoffnungsvolles neues Jahr
4
#241
2.1.15, 17:09
@alesig

Och, da muss ich jetzt mal die Verfassung studieren! Muss doch irgendwas gegen bösartige Verleumdung drin stehen! Nee?
39
#242 bele1312
2.1.15, 17:17
find ich ja super - bernhard zettelt ein hochpolitisches und -emotionales thema an und geht dann sicherheitshalber in deckung.

ich dachte, ich hätte eine plattform gefunden, die hilfreiche haushaltstipps austauscht, aber keine, wo el chefe kommentarlos zulässt, dass sich hier die leute gegenseitig die schädel einhauen.

@bernhard: diese grundhaltung gefällt mir nicht.
12
#243 Ming
2.1.15, 17:25
Warum muss man sich denn klein halten wenn man die ganze Flüchtlingsproblematik in unserem Land kritisch und zweifelnd betrachtet? Wenn man nicht nur hurra ruft und sich in die Reihe der Gutmenschen begiebt und sammelt und spendet?
Warum müssen diese Leute mit dem Motto "alle Flüchtlinge zu uns, wir sind ja sooo ein reiches grosses Land" keine vernünftigen Argumente bringen, weil sie ja die "Guten" sind?
Warum ist es fancy links zur Mitte zu stehen, während etwas rechts zur Mitte immer pfui pfui ist?
nochmal, eine Mitte gibt es NUR wenn es auch rechts und links davon etwas gibt.
Ich hätte hier lieber ein Kochrezept gesehen :-)
6
#244
2.1.15, 17:33
Warum ich das Positionspapier des Herrn Bachmann für absoluten Nonsens halte, kann ich euch auch noch mal hier sagen. Herr Bachmann hat es bis heute noch nicht bei seinen "Demos" vorgelesen! Er hat wohl Angst vor einem Teil seiner Demo-Teilnehmer, denn der andere Teil die "Wutbürger" (frustrierte und verunsicherte Bürger) die einfach mitlaufen würden es ja beklatschen. Meine Meinung nochmal zusammengefasst: https://forum.frag-mutti.de/index.php?showtopic=57756&view=findpost&p=2848003
13
#245
2.1.15, 17:35
@Nachi: Hat dir denn jemand das BGB vorgelesen? Nein? Ist dann wohl auch Schwachsinn. Was ist das denn bitte für ein Argument?
19
#246
2.1.15, 17:43
Ich finde es etwas befremdlich das hier, von Seiten des Forums, sprich Admin/Mod klar eine politische Richtung verfolgt und propagiert wird.
Liegt es nur daran das man hier mit der der Mainstream-Presse auf Dutzi-Dutzi Kurs ist oder sollte es eigentlich Frag Mutti Merkel Forum heißen?
10
#247
2.1.15, 17:45
@FigureOfMerit: Positionen zu beziehen ist eben nicht die Stärke dieser Bewegung... es ist einfacher Ängste zu schüren mit Plattitüden...und Sinn-freie Vergleiche zu erstellen... im Moment reicht den Leuten noch der Montägliche Abendspaziergang... warten wir mal wenn die Leute (Mitläufer) Inhalte benötigen um dem "Spaß" noch etwas abzugewinnen.

No-Pegida, meine Stimme ist m ein Gewissen!
13
#248 alesig
2.1.15, 17:51
Durch meinen Beruf hatte ich mit wirklich vielen Menschen zu tun. Es waren angenehme und unangenehme. Es waren nette und böse Menschen. Es waren z. T. ganz arme Socken (sorry für den Ausdruck) und solche, die richtig Glück hatten im Leben. Es waren Menschen unterschiedlichen Alters, Hautfarbe, Religion, Haarfarbe, Bildung und mit ganz unterschiedlichen Lebensgeschichten.
Bis heute faszinieren mich diese Geschichten. Ich versuche auch als etwas Ältere, immer noch von ihnen zu lernen.

Und zum Benehmen in anderen Ländern: Es sollte überhaupt kein Grund zur Diskussion sein, denn ich muss mich ÜBERALL benehmen! Auch zuhause! Und zu einem guten Benehmen gehört für mich u.a. auch, das Anders-sein von Fremden zu tollerieren und zu akzeptieren.

Und wenn schon von "Sozialschmarotzern" die Rede ist, was ist mit "unseren" Landsleuten, die vor zig Jahren ins warme Ausland gingen, hier alles abgebrochen und aufgegeben haben. Jetzt kommen sie zurück, weil sie alt, krank, verarmt oder gescheitert sind oder alles zusammen. Sie haben hier weder etwas eingezahlt noch geleistet und bekommen auch wieder ALLES.

Ich bin froh, bis jetzt nicht die Hilfe aus einem anderen Land benötigt zu haben. Ich hoffe, dass es auch so bleibt. Denn etliche von uns wollten, obwohl sie in Deutschland lebten, halt nur im falschen Teil, auch gerne in ein anderes "besseres" Land gehen. Ich kann sie verstehen!
4
#249
2.1.15, 18:38
@here

Doch, deswegen würde ich mich abmelden! Ist doch schließlich Bernhard gewesen, der dieses Thema aufs Tapet gebracht hat! (Danke dafür! Auch wenn ich mich schon gefragt habe, ob es auch noch anderen außer uns nützt.)
18
#250 Marina1211
2.1.15, 20:45
Ich bin Pro-Pegida und sehr stolz auf alle Menschen die endlich mal ihren Unmut öffentlich zeigen !!!

Bevor ich mich hier abmelde, möchte ich noch einmal etwas loswerden.
Einigen angeblichen "Gutmenschen" hier, die sie in Wirklichkeit ja nicht sind, möchte ich mitteilen, dass sie in Wahrheit extrem intolerant sind und voller Vorurteile gegen Andersdenkende.

Sie holen ständig sofort ihre Nazikeule raus und hauen sie jedem um die Ohren, der eine andere Meinung hat...
Das was sie den Pro-Pegida Anhängern vorwerfen, nämlich dass sie anderen Menschen gegenüber intolerant wären, das sind sie in Wirklichkeit nämlich selbst...
Von einigen niveaulosen Kommentaren ganz zu schweigen.

Gegen Flüchtlinge aus Kriegsgebieten oder andere Menschen die dringend Hilfe benötigen, sagt keiner etwas, aber wir können auch nicht alle Menschen aufnehmen.
Traumatisierte Kinder aus Kriegsgebieten werden hier irgendwo ohne psychologische Betreuung eingepfercht, ist das eine menschenwürdige Lösung???
Flüchtlinge werden ertrunken aus den Meeren gefischt...
Das sollten mal alle bedenken, die hier ihren Blödsinn niederschreiben!

Es muss eine politische Lösung gefunden werden!
14
#251 Lamia
2.1.15, 21:21
@Marina1211:
Vorhin in der Tagesschau:hunderte Flüchtlinge werden in Italien gerettet - fast alles kräftige junge Männer und oh Wunder, jeder zückte an Land sofort sein Handy. Ehrlich gesagt, deswegen bin ich pro-Pegida, für mich sehen echte Flüchtlinge anders aus.Wir werden dieser ganzen Massen doch nicht Herr und für die wirklichen Flüchtlinge, die traumatisiert sind, ist keine Hilfe da.Diesen Leuten muss Hilfe zuteil werden und da sage mal einer, Pegida wäre auch gegen diese Leute, der hat nämlich nichts kapiert.
#252
2.1.15, 21:23
@marina

piano
3
#253 Ming
2.1.15, 21:27
Mir fällt dazu etwas ein. Dieser Beitrag sollte etwas bewirken , aber... Blätter wenden sich :-)
9
#254
2.1.15, 21:28
@Marina1211: Ich bin stolz, ein Gutmensch zu sein. Ich bin solidarisch, empathisch, auf moralischen Werte aufbauend und Menschlich was dieser Begriff ja beschreiben soll.
Das Wort Gutmensch kann nur von einem entsolidarisierten Individuum, dass sich vor allem zynisch und egoistisch erfolgssuchend durch die Welt bewegt benutzt werden.
Und ich leite "a gutt Mensch" aus dem jiddischen ab, wo das Wort "Mensch" nicht einfach nur einen Homo sapiens meint, sondern einen ehrbare, integre Person und somit bin ich und jeder so genannte Gutmensch doch durch die Phrase "a gutt Mensch" noch ein bisschen gestiegen.
Wenn ich als Gutmensch die Deutungshoheit übernehme bin ich gespannt was ihr noch so als Verhohnepipelung aller Leute bringen könnt!
2
#255 Marina1211
2.1.15, 21:38
@Nachi:
Dann benehme dich auch wie ein Gutmensch. :)
10
#256
2.1.15, 21:45
@Marina1211: was ist an den Umgangsformen, also an der Art und Weise, wie ich mich in dieser Diskussions-Gesellschaft benehme auszusetzen?
6
#257 alesig
2.1.15, 22:10
Ich bin erstaunt, was man hier nebenbei so alles lernen kann:

Wer ein Handy besitzt, ist nicht hilfebedürftig.

Wer mit einem Handy hantiert, dem geht es gut.

Der "Staatsschutz" kommt zwar bei nachbarschaftlichen Streitereien zum Einsatz aber nicht, wenn es darum geht, Politiker für hohe Ämter zu verpflichten.

"Gutmenschen" sind getarnte "Schlechtmenschen".

Für eine evtl. Abmeldung von FM muss ich mind. einen Urlaubstag einplanen ;)

DANKE
4
#258
2.1.15, 22:24
@Marina1211

sorry, aber im Deutschen hieße es korrekt "benimm", nicht "benehme".
Der zynischste Begriff, den ich in letzter Zeit hören oder lesen musste, ist "Gutmenschentum". Merkt das denn keiner?
9
#259
2.1.15, 22:46
@alesig: ja du hast recht, anscheinend darf man als Hilfesuchender kein Handy nutzen, denn dann hat man keine Hilfe nötig und aus dem billigen Handy wird sofort ein angeblich gesichtetes Iphone und natürlich hat es auch Lamia#265 genau gesehen, dass sie an Land sofort ihr Handy zückten hahaha :) das haben die alles gefilmt und dann machten die Kameramänner noch eine Nahaufnahme der kräftigen jungen Männer.
Nur dass evtl Frauen und Kinder nicht so abgehärtet sind wie jüngere Männer um die katastrophale Schiffsreise in den winzigen Booten und in Lebensgefahr zu überstehen, das fällt dem Pegida Fan Lamia nicht ein. Nein das hat sie vergessen, dass tausende mittlerweile schon dabei umgekommen sind.
Ja sie denkt wir werden diese ganzen Massen nicht Herr , denn wir in Deutschland sind schon so vollgestopft und es ist kein Platz mehr :)))) ja so ist es Lamia ist gut informiert.
11
#260 xldeluxe
2.1.15, 23:08
John Lennon: IMAGINE!


Stell dir vor, es gibt den Himmel nicht,
es ist ganz einfach, wenn du's nur versuchst.
Keine Hölle unter uns,
über uns nur das Firmament.

Stell dir all die Menschen vor :
Leben nur für den Tag.

Stell dir vor, es gäbe keine Länder,
das ist nicht so schwer:
Nichts, wofür es sich zu töten oder sterben lohnte...
und auch keine Religion.

Stell dir vor, all die Leute lebten ihr Leben in Frieden.

Du wirst vielleicht sagen, ich sei ein Träumer,
aber ich bin nicht der einzige!
Und ich hoffe, eines Tages wirst auch du einer von uns sein
und die ganze Welt wird eins sein.

Stell dir vor, es gäbe keinen Besitz mehr.
Ich frage mich, ob du das kannst.
Keinen Grund für Habgier oder Hunger,
eine Menschheit in Brüderlichkeit.

Stell dir vor, all die Menschen: sie teilten sich die Welt, einfach so!

Du wirst vielleicht sagen, ich sei ein Träumer,
Aber ich bin nicht der einzige!
Und ich hoffe, eines Tages wirst auch du einer von uns sein
und die ganze Welt wird eins sein.

PEACE OUT!
13
#261
2.1.15, 23:10
@Lamia: Sorry ich kann nur Ironisch reagieren...die Menschen auf den Kähnen, die täglich an den Küsten landen sind alles Menschen die keine Hilfe brauchen und sich nur auf ein nicht Seetaugliches Boot verirrt haben, das sind alles Millionäre... oder was soll die Aussage mit den Handys?
Aber nun im ernst... wenn die wirklich ein Handy hatten, wollten die vielleicht Zuhause nur sagen: "Ich habe überlebt!"
Verdammt habt ihr noch nicht mitbekommen das der Teich, auch genannt Mittelmeer zum "großen Friedhof" verkommt, weil die EU-Staaten in der Flüchtlingspolitik versagen. Europa sollte langsam mal die eigene kulturelle Identität stärken, die Rechte seiner Bürger schützen und die Aufnahme von Migranten garantieren, denn erst durch diese Politik wird "Den Pegidas" oder wie sie sich nennen mögen, jeder Wind aus den Segeln genommen.
3
#262
2.1.15, 23:33
@xldeluxe: einer meiner Lieblingssongs
9
#263
2.1.15, 23:34
@Ming:

Du kennst bestimmt die Teile vom weißen Hai oder? Dann siehst du ja, dass man das Monster am Ende immer besiegt!
15
#264
2.1.15, 23:39
@Ming: Du bist Menschenverachtend mit deiner Frage!

PS: Ich hoffe die Frage wird gelöscht, Zensiert oder was auch immer, so was kommt nur aus dem Mund von Dumm und Dümmer!
5
#265 Ming
2.1.15, 23:57
Zensiert? Gelöscht? Ja da sieht man die Toleranz der " wir retten die Welt "Fraktion.
17
#266
3.1.15, 00:15
eigentlich wollte ich mich hier raushalten und nur still mitlesen.
aber einen kommentar finde ich so widerlich und ekelerregend, dass ich echt kotzen könnte.

@ming
du solltest dich echt schämen so etwas von dir zu geben.
was bist du nur für ein wesen? menschlich kann da nicht viel an dir sein.

falls deine frage wirklich gelöscht werden sollte, möchte ich hier nochmal kurz zusammenfassen:

es geht um die vielen armen menschen, die unter lebensgefahr versuchen, über das mittelmeer in sicherheit zu kommen.
täglich liest und sieht man, wieviele arme menschen dabei qualvoll ums leben kommen.

und was schreibt Ming? :
wo ist der weiße hai, wenn man ihn braucht?

PFUI sag ich da nur.
für sowas für dich gibt es gar nicht genug worte.

solche Menschen braucht niemand
3
#267 Marina1211
3.1.15, 00:18
@Ming: Wie ist der Kommentar von dir wirklich gemeint?
5
#268 xldeluxe
3.1.15, 00:20
Ich kann mich, wie zwar angekündigt, schon länger nicht mehr völlig heraushalten, obwohl ich nicht direkt Stellung nehmen möchte..........aber:

@Ming:

Hast Du es wirklich so gemeint, wie wir es alle hier verstehen?
Wegen der Flüchtlingsboote?

Wenn ja, dann habe ich nur noch Verachtung für Dich - aber ich kann es gar nicht glauben, dass Du es so gemeint hast.
8
#269
3.1.15, 00:27
klar hat mung das genau so gemeint.
passend dazu ihr Kommentar 280.
10
#270
3.1.15, 00:42
@Ming: du sagst "Zensiert? Gelöscht? Ja da sieht man die Toleranz der " wir retten die Welt "Fraktion."

Toleranz ist das Gewährenlassen bzw. die Duldung fremder Sitten, Religionen, Verhaltensweisen und Weltanschauungen in meinen Augen, doch du sprichst Menschen das Grundrecht ab zu leben und das werde ich nicht Tolerieren.
8
#271 Marina1211
3.1.15, 00:46
@Nachi:
Oh, jetzt wird aber jemand böse.....
Vielleicht sollte man "Ming" erst einmal fragen, ob sie den Kommentar wirklich so gemeint hat, bevor man sie als "Gutmensch" gleich steinigt.......
6
#272
3.1.15, 00:51
@Marina1211: hat sie in #280 schon getan auf den ich dann schon meine Meinung gesagt habe... aber vielleicht schafft es Ming ja noch sich aus ihrem Sumpf zu ziehen in den sie freiwillig gegangen ist...
2
#273 xldeluxe
3.1.15, 00:53
Also ich kann immer noch nicht glauben, dass jemand es so meint, wie wir es alle auffassen........
3
#274 Ming
3.1.15, 01:00
Ming meint das genau so. Eigentlich bin ich in einem Forum in dem ich tolle Back und Putztipps erhalte. Dann ein Thema das eigentlich nicht hierher gehört zu dem ich aber eine klare Meinung habe. Zufällig weiß ich dass gerade aus Afrika viel Abschaum und Drogenhandel durch Schlepper zu uns abgeschoben werden. Das ist ein Geschäftsmodell. Da werden Frachter gekapert, das gibt noch richtig großes Kino, abwarten.
10
#275 xldeluxe
3.1.15, 01:09
@Ming:

Dazu habe ich nicht mehr viel zu sagen...........vielleicht nur:

Das hätte ich niemals von Dir erwartet !

Ich lebe in einem Land, das durch Ausländer (teilweise durch frühere Kolonien) geprägt wird und meine unmittelbaren Nachbarn sind aus Nigeria, Ghana, Brasilien, Surinam, Afghanistan, Indien, Pakistan u.v.m.

Vielleicht fehlt Dir nur der Weitblick und es mangelt an Erfahrung........das würde ich mir wünschen, denn alles andere würde Dich wirklich auf unterstes Niveau herabsetzten....was ich mir für niemanden wünsche.........

Warum bist Du so voller Hass?
5
#276 Ming
3.1.15, 01:15
@xldeluxe: mir fehlt es weder an Erfahrung noch an Weitblick ich sehe die Dinge nur anders als du . Also lass uns in Zukunft einfach die Meinung des anderen respektieren und Rezepte austauschen, okay?
5
#277 xldeluxe
3.1.15, 01:22
@Ming:

Ich würde es mir wünschen, aber es wird mir schon recht schwer fallen..............
12
#278
3.1.15, 01:43
so,jetzt zum Schluss noch mal mein Senf :

Ich denke mir mal,Ihr alle habt das Buch : "Halbmond über Berlin" gelesen? Habe es mir eben runtergeladen,es handelt von der Islamisierung Deutschlands.......
Wenn das passiert,dann gute Nacht Deutschland !
LG
9
#279 Ming
3.1.15, 01:44
@xldeluxe: dann lass es einfach, Es zwingt uns ja keiner...
5
#280
3.1.15, 04:06
@xldeluxe

Du hast jetzt schon öfter gesagt, dass Du nicht direkt Stellung nehmen möchtest. Warum?
17
#281
3.1.15, 08:58
Bitte bleibt bei den Tipps, oder beschaeftigt Euch( Pegida -Gegner) erst mal fair mit dem, was die meisten von Pegida eigentlich wollen.
18
#282
3.1.15, 09:06
Brief eines kriminalkommisars an Frau Dr. Merkel :
Martin B. Kriminaloberkommissar a.D. Bielefeld Email: Tel. 0521- Bielefeld, 1. 1. 2015 Frau Bundeskanzlerin Dr. Merkel Bundeskanzleramt Willy-Brandt-Str. 1 10557 Berlin Sehr geehrte Frau Dr. Merkel, Ihre Rede zum Neuen Jahr hat mich betroffen gemacht. Anstatt sich mit den Sorgen und Nöten der Menschen die mit der Pegida Bewegung eine demokratische Basis gefunden haben, um ihren Ängste Ausdruck zu geben, fällt Ihnen nichts anderes dazu ein, diese Menschen letztendlich zutiefst zu beleidigen. Der Ruf „wir sind das Volk“ ist nicht eine Abgrenzung zu Flüchtlingen oder gar zu Menschen einer anderen Hautfarbe, wie Sie es von oben herab beleidigend sagen, sondern der laute Ruf an die „Politiker da oben, hört uns bitte mal zu“!! Ich denke Sie haben sich, wie die meisten anderen Kritiker ebenfalls, nicht die Mühe gemacht, sich mit den Inhalten der Pegida auseinander zu setzen. Denn hätten Sie sich mal eine Pegida Demonstration im Internet angesehen bzw. das Positionspapier der Pegida gelesen, müssten Sie zu einer anderen Sicht in der Sache kommen. Leider wurde das schriftliche Forderungsprogramm der Pegida bislang weder in der Presse noch im Rundfunk/TV öffentlich gemacht; und da wundert man sich, dass die Pegida Bewegung u. a. von „Lügenpresse“ spricht? (auch das !bewusste! Weglassen von Fakten ist eine Lüge). Also, anstatt sich mit den Inhalten auseinander zu setzen, reihen Sie sich in die Reihen der Kritiker ein, die sich darüber aufregen, dass der Hauptinitiator vorbetraft ist. Hier nun mein Einwurf, es gehört zur Menschenwürde, jemanden der seine Strafe verbüßt hat, wieder vorurteilsfrei in die Gesellschaft aufzunehmen; der ehemalige Außenminister Fischer hat auch mal Steine auf Polizisten geworfen, wurde das jemals thematisiert? Hätten Sie sich also mit den Zielen der Bewegung Pegida auseinandergesetzt, dann wüssten Sie, „alle Kriegsflüchtlinge sind nicht nur willkommen, sondern es ist unsere Verpflichtung und Aufgabe sie aufzunehmen und alles zu tun um ihnen zu helfen“, „alle Kriegsflüchtlinge sollen dazu menschenwürdig in kleinen Wohneinheiten und nicht in Massenlagern untergebracht werden“, alle Kriegsflüchtlinge sollen möglichst bald arbeiten dürfen“; was, sehr geehrte Frau Merkel, ist daran falsch oder rechts? Es geht der Pegida also nicht gegen schutzsuchende Flüchtlinge, wie es auch völlig verzogen von Vertretern der Kirche und anderen Parteien so gerne dargestellt wird, sondern die Pegida Bewegung ist letztendlich ein großer Ruf nach Ihnen und der politischen Klasse, der zusammengefasst etwa so lautet: „Wir haben Angst“! Und aus dieser Angst heraus gibt es nachvollziehbare Fragen und Forderungen, auf die Sie und die politische Klasse keine Antworten haben; ja, Sie stellen sich noch nicht mal die Fragen, wie wollen Sie dann antworten. Und diese, Ihre unglaubliche Ignoranz, bringt der Pegida immer mehr Zulauf. Die Ziele der Pegida sind zudem, dass die EU-Verträge in der Flüchtlingspolitik eingehalten werden, was zur Zeit praktisch nicht geschieht und die Pegida setzt sich für eine Regelung in der gesamten EU ein, die Unterbringung von Flüchtligen gleichmäßig zu verteilen. Diese Quotierung würde dazu führen, unsere Kommunen finanziell zu entlasten und die hiesigen Flüchtlinge könnten dadurch deutlich besser untergebracht werden. Darüber hinaus setzt sich die Pegida für die Einhaltung der deutschen Gesetze ein, d. h. abgelehnte Asylbewerber müssen abgeschoben werden, selbst das findet ja kaum noch statt. Wenn geltende Gesetze somit nicht mehr eingehalten werden, dann dürfen Sie sich nicht wundern, dass die Leute auf die Straße gehen und das einfordern. Die Pegida fordert darüber hinaus ein Einwanderungsgesetz, um die Zuwanderer, die zu uns kommen und die nicht verfolgt werden, besser zu integrieren, aber auch um sich vor Zuwanderern zu schützen, die hierher kommen um unsere sozialen Kassen auszunutzen bzw. von vornherein gar nicht vor haben sich hier zu integrieren, sondern, versteckt in riesigen Clans, ihre kriminellen Geschäfte nachgehen wollen. Die Pegida fordert also ein mehr an tatsächlicher Integration der Flüchtlinge und Zuwanderer und die Einhaltung von Gesetzen. Jetzt ein Blick auf unser Land, der Ihnen und „denen da oben“, den anderen Parteien und den Kirchen eher fremd bzw. gar nicht bekannt ist oder wenn bekannt, dann will niemand diese Tatsachen sehen; nur mit totschweigen, werden Sie diese Probleme nicht lösen; auch auf diese Missstände weist Pegida hin. Auch hier hält sich die Presse zumeist vornehm zurück, weil diese Tatsachen nicht in das Bild passen, das uns die Politiker von Deutschland täglich geben: In Bremen gibt es einen Familienclan, (Quelle Deutscher Beamtenbund) der aus etwa 2500 arabischen Personen besteht. Diese Familie bezieht etwa 8 Millionen Euro Sozialhilfe und die Polizei schätzt den Umsatz dieser Familie mit Rauschgiftgeschäften auf mehr als 80 (!) Millionen Euro. Polizei und Staatsanwalt sind überwiegend machtlos. Polizisten, Staatsanwälte, Richter werden bedroht („wir wissen wo Deine Familie wohnt) und Zeugen werden gefügig gemacht „richtig“ auszusagen. Solche Familienclans gibt es viele hier in Deutschland. Diese Familien führen unser Rechtssystem vor und eine Integration ist gar nicht vorgesehen. Und der Vergiftung unserer Kinder mit dem Rauschgift dieser Verbrecher müssen wir tatenlos zusehen! Das macht riesige Angst! In Hamburg gibt es eine große Kinderbande, die von kriminellen Ausländern eingeschleust wurde und betreut wird. Die Kinder (12 bis 13 Jahre alt), die alle keinen Ausweis haben, tyrannisieren hauptsächlich im Bereich St. Pauli einen ganzen Stadtteil. Dutzende von Raubüberfällen, Einbrüchen, Diebstählen und Körperverletzungsdelikten geht auf diese Bande. Stadt, Polizei und Justiz sind machtlos, weil die Kinder noch nicht strafmündig oder angeblich noch nicht strafmündig sind. Die Drahtzieher im Hintergrund sind kaum zu ermitteln. Diese von ausländischen Verbrechern gelenkten Kinderbanden gibt es inzwischen auch an vielen anderen Orten in Deutschland. Das macht Angst! In nahezu jeder deutschen Großstadt gibt es Bereiche, die praktisch nicht mehr unter der Kontrolle des Staates stehen. Bereiche, in die die Polizei jeden Respekt verloren hat und in denen die Bewohner ihre eigene Sharia Justiz haben. Über diese Problematik hat vor kurzem eine Polizistin aus NRW in einer Gewerkschaftszeitung ausführlich berichtet. U. a. schrieb die Polizistin, dass man sie als Frau gar nicht ernst nähme, dass sie ständig beleidigt wird, und dass man ihr gar nicht rede. Das macht Angst! Wenn ich nachts durch Bielefeld gehe, gibt es Bereiche, die ich bewusst meide, weil ich nicht Opfer von ausländischen kriminellen Banden werden will; diese Bereiche nehmen in ganz Deutschland zu. Das macht Angst! Wenn ich in Urlaub fahre, oder auch nur kurz weg bin ist die Gefahr Opfer von Einbrechern zu werden, immens hoch, weil ausländische Banden über ganze Siedlungen herfallen. Die Einbruchszahlen sind in den letzten Jahren explodiert; die wenig ermittelten Täter waren überwiegend Ausländer. Gleichzeitig wurde die Personalstärke der Polizei in ganz Deutschland massiv ausgedünnt. Das macht unglaublich Angst! Kaufe ich mir ein neues Auto und wenn ich dann noch in Grenznähe zu Polen wohne, muss ich zudem Angst haben, dass es morgen weg ist. Und die Presse darf nicht mehr von ausländischen Tätern schreiben! Das macht Angst! Und die eigentliche Islamisierung? Da sind zunächst die nahezu täglichen Verbrechen der Islamisten weltweit, an der auch immer mehr Deutsche teilnehmen. Selbst Ihr Innenminister geht inzwischen von der Gefahr eines großen Anschlags in Deutschland aus; was Frau Merkel werden Sie der Bevölkerung dann sagen? In Deutschland selber geht die Islamisierung schleichend, aber stetig, voran. Kein Kreuz mehr in den Klassenräumen, kein Kreuz mehr beim Nikolaus in Holland, getrennter Sportunterricht, Umbenennung des Martinszuges und der Weihnachtsmärkte, schließen christlicher Kirchen, dafür immer mehr Moscheen (wird dort nicht auch Gewalt gepredigt?), immer mehr Burkaträger und Kopftuchträgerinnen (was oft ein Ausdruck der Unterdrückung der Frau ist), dazu kommen Ehrenmorde, allein im Bereich Bielefeld in den letzten Jahren 6 (!), Zwangsheiraten, Beschneidungsverstümmelungen moslemischer Mädchen im Untergrund, Nichteinhalten der deutschen Tierschutzgesetze (Schlachten ohne Betäubung), Politiker wollen moslemischen Feiertag einführen usw., diese Aufzählung kann noch beliebig fortgeführt werden. Was wird noch folgen? Das Läuten der Kirchenglocken verbieten oder nur ganz kurzes Läuten?, Abschaffen von Gipfelkreuzen, Einführen einer zweiten oder gar dritten Amtssprache? Eine moslemische Partei im Bundestag? Das wäre für Sie, Frau Merkel, dann allerdings sicher der Super Gau! Das macht Angst und sollte auch Ihnen große Angst machen! Schulklassen in denen praktisch kein deutsch mehr gesprochen wird, sind keine Seltenheit mehr; denen „dort oben“ ist es das aber nahezu egal, denn die Kinder der „Oberen“ (Beispiel Frau Kraft, MP NRW) gehen auf Privatschulen. Das macht Angst, das macht wütend! Und da sind die Straßenkämpfe zwischen Kurden und Türken. Das macht Angst! Und wenn ich durch Bielefeld gehe und mir kommen (anscheinend) Ausländergruppen entgegen, denen ich nicht sofort aus dem Weg gehe, dann wird man als Deutscher angepöbelt, neulich musste ich mir anhören „Mach Platz Du altes Nazischwein“!! Das macht mehr als Angst und ich beginne mich als Fremder im eigenen Land zu fühlen. Die Kritiker bemängeln, dass es in Dresden praktisch keine Moslems gibt, und dass daher jede Berechtigung zu demonstrieren unsinnig ist. Geht es noch? Deutschland ist ein relativ kleines Land, und sollten die Dresdener erst warten bis auch dort Zustände herrschen wie oben beschrieben in Berlin und anderswo? Wenn Sie genau hinsehen würden, Frau Merkel, dann würden Sie sehen, dass es der Pegida zusätzlich auch noch um etwas anderes geht, nämlich um mehr Gerechtigkeit und gelebte Demokratie. Denn in dieser Demokratie hat das Volk praktisch keine Macht mehr, Politiker und andere „Oberen“ haben sich den Staat zum Eigentum gemacht; so bekommt ein Geschäftsführer der Stadtwerke Bielefeld z. B. ein Gehalt von etwa 500 000€; und der Bürger ist machtlos, und staunt; letztendlich bleibt ihm nur die Demonstration. Und genau dieses Grundrecht nehmen sich die Demonstranten der Pegida, die als brauner Sumpf, Nazis und Schande usw. massiv verunglimpft werden. Auch diese Beschimpfungen machen Angst, so sind sie doch ein Ausdruck der völligen Hilflosigkeit und der Konzeptlosigkeit der Politik. Frau Merkel ich würde gerne mal von Ihnen hören, dass Sie die oft nicht friedlichen Demonstrationen gegen die Pegida verurteilen. Denn wenn man einen genehmigten Versammlungszug massiv blockiert, ist das ein grober Verstoß gegen das Versammlungsrecht und zu recht eine Straftat, da sich die Blockade gegen das Grundrecht der friedlichen Versammlung richtet. Zum Schluss noch eine Frage an Sie Frau Merkel, wie stehen Sie eigentlich zu dem Ruf „Deutschland verrecke“?? Dieser Ruf war mehrfach laut und deutlich bei Anti Pegida Demonstrationen zu hören; er kam nicht nur aus dem vermummten Schwarzen Block der Antifa, sondern von ganz ‚normalen’ Gegendemonstranten. Auch das macht Angst! Zuhören und auf diese Angst eingehen, das ist Ihre Aufgabe Frau Merkel, nicht besorgte Bürger beleidigen. Statt zu beleidigen sollten Sie die Pegida als Chance dafür sehen, dass in Deutschland die Demokratie endlich wieder lebendig gelebt wird, dass über Probleme endlich offen diskutiert wird, und dass Lösungen mit der Bevölkerung errungen werden für unser Land und für alle, die in Deutschland friedlich zusammenleben, ganz egal, woher der einzelne Mensch kommt und welche Religion er hat!!! Ich wünsche Ihnen ein gesundes Neues Jahr 2015; seien Sie mir bitte nicht böse, ich habe Sie immer gewählt, ich werde es aber nicht mehr tun und das gilt für viele Leute, die ich kenne.
Martin B.
6
#283
3.1.15, 09:49
Sehr geehrter Herr smartguy,

Ihr langer, langer Brief hat mich wirklich nachdenklich gemacht. Wo Sie Ihre persönlichen Erfahrungen beschreiben, glaube ich Ihnen absolut. Das gibt es alles, das wissen wir auch aus den sogenannten Lügenmedien. Aber hier geht es schon los! Sicher schielen Reporter hier und da auf den Effekt, das gehört zum Job, aber im Großen und Ganzen können wir ziemlich zufrieden sein mit der Berichterstattung in Deutschland.
Ja, und dann ist das Problem, dass die negativen Dinge pauschalisiert werden. Ich gehe durch den Berliner Wedding, sehe jede Menge Mädchen mit Kopftüchern und kleinen Kindern und freundliche ältere Männer, die Tee trinken. Dürfen die nicht zum Beten gehen? Die machen mir keine Angst. Angst machen mir die, die gar nicht beten, ihre persönlichen Frustrationen bei Pegida draufsatteln und einen Sündenbock gefunden haben: die Ausländer! Mit "die Juden" hatten wir das schon mal, und jeder weiß, wohin das geführt hat.
Sie schreiben vielfach: das macht Angst! Das ist das Gefährliche an Pegida: es spielt mit den Ängsten der Menschen, mit Ängsten, die vorhanden sind oder aber erzeugt werden, wo vorher gar keine waren (Dresden!!!).
Sehr geehrter Herr smartguy, wenn Sie Kriminalkommissar waren, dann werden Sie allerhand erlebt haben, das die Sichtweise schon prägt. Sollten Sie Christ sein - das möchte ich wirklich von Pegida mal hören: ein Glaubensbekenntnis! Das Gegenteil hört man. Warum dann der Einsatz für die Werte des christlichen Abendlands???? Sollten Sie also Christ sein, so bitte ich Sie, sich für das friedliche Miteinander aller Menschen in unserem Land einzusetzen.
1
#284 locker
3.1.15, 10:18
P O L A R I S A T I O N
8
#285 locker
3.1.15, 10:33
So funktioniert das! Bitte weiter ins polarisierende Thema, die Köpfe einschlagen, jedes Niveau verlieren.

"...die Welt vom Thresen regieren!"

Bitte können wir dieses Thema nicht closen, bevor es noch eine FM-Pegida-Pro und FM-Pegida-Contra und eine "FM-Freie-Meinungsäußerung" und "FM-Gegen-Zensur"-Bewegung gibt???

Selbst wenn jemand die amorphe Masse der Integrationsunwilligen oder -unfähigen, ausländischen, moslemischen und was-weis-ich abstempeln möchte und alle mit Stempel loswerden möchte, und dann????

Wie bei Hänsel und Gretel, brauchen wir eine Hexe und einen Ofen????? Bringt uns so eine Diskussion weiter???? Wenn das weitergeht, dann bitte auch gleich bei allen Deutschen stempeln, die nicht ins Bild passen! Oder einfach mal über den Tellerrand schauen!

Mir ist vor Jahren der Motor an der Ampel abgesoffen und ein dunkelhäutiger Solariumbewohner hat mit 3 Dezibel zuviel gehupt. Jetzt bin ich schon ewig beim Arzt wegen meinem Huptrauma, ARBEITSUNFÄHIGKEITSBESCHEINIGUNG(!) und wünsche mir, dass der liebe Gott außer Deutschland alle Länder vom Globus nimmt, Amen.

Hoffentlich habe ich jetzt genügend polarisiert, das Thema wird geschlossen, und bei Frag Mutti läuten wir ein erfolgreiches Tip-Jahr 2015 ein.

Applaus. Danke!
21
#286
3.1.15, 11:27
@schwarzetaste: Woher nimmst du das Recht zu behaupten, die Dresdner hätten vor Pegida keine Ängste gehabt? Gelten die Diskussionen über abzuhängende Kreuze, extra Schwimmunterricht, muslimische Feiertage oder der IS-Terror nur in bestimmten Gebieten Deutschlands? Weißt du, dass es beispielsweise in Dresden ein ****Hotel gibt (in einer ruhigen Randgegend ohne irgendwelche Möglichkeiten zur sozialen Aktivität, mal abgesehen von der Arbeiterwohlfahrt, bei der die Omas und Opas sich aufhalten), dass extra geschlossen wird, um dort in dekadent ausgestatteten großen 30qm-Zimmern (!) insgesamt fast 100 Flüchtlinge, ausschliesslich alleinreisende Männer, aufzunehmen, wo es etliche alternative Unterbringungsmöglichkeiten gegeben hätte? Fast 100 Männer, die nur so vor Testosteron strotzen, zusammengepfercht aus vermutlich allen möglichen Teilen Afrikas, ohne Möglichkeiten, ihre Freizeit in der Umgebung sinnvoll zu gestalten. Man braucht nicht viel Vorstellungskraft um sich auszumalen, was da für ein Konfliktpotential vorliegt. Und da sollen die Menschen keine Angst bekommen?
5
#287 xldeluxe
3.1.15, 11:43
@schwarzetaste # 297:

Da habe ich mich vermutlich nicht ganz richtig ausgedrückt.

Ich meine damit mehr, dass ich mich nicht zu sehr einbringen sollte, da mich so viele Kommentare hier richtig wütend machen und eine aktive Beteiligung nicht gut für meine Nerven wäre ;-)

Wie ich bereits schrieb, lebe ich als Ausländer in einer Stadt, in der Menschen aller Nationen bunt gemischt miteinander leben und das hat meinen Horizont erweitert und mich wesentlich geprägt.
3
#288
3.1.15, 11:46
das Thema wird auch im Forum diskutiert allerdings weit weniger emotional und drastisch als hier bei den Kommentaren
31
#289 Klick
3.1.15, 12:15
ich war zu den Feiertagen nicht daheim und lese jetzt was hier abgeht. Meine Meinung gebe ich hier nicht kund, denn die geht niemanden etwas an.

eines wundert mich aber doch, ich war eine ganze Zeit gesperrt nur weil ich zur Kückenfrau nicht ganz höflich war und die Wahrheit aus meiner Sicht schrieb.+++++++++hier in dem Tipp, der keiner ist, darf man sich beschimpfen, regelrechte Hasstiraden loslassen und nichts passiert. ++++++++++++ was ich darüber denke schreibe ich lieber nicht, sonst fliege ich wieder raus. Das Prinzip dieser Webseite ist mir aber jetzt klar.
6
#290
3.1.15, 12:17
@FigureOfMerit

Kenne ich nicht, das Hotel, kann ich dementsprechend auch nichts dazu sagen. Aber genau das Beispiel zeigt wieder deutlich, worum es geht: zu suggerieren "die nehmen uns was weg, und uns geht es doch schon dreckig (?) genug." Das ist teuflisch, das appeliert an niedrigste Instinkte. Davor habe i c h Angst. Ich frage mich mittlerweile auch, was die freundlichen, assimilierten Muslime, die einen Riesenanteil an der Entwicklung unseres Wohlstands haben, für Ängste entwickeln, wenn sie diese Demonstrationen sehen.
Was ist eigentlich schlimm daran, wenn sie ihre Mädchen nicht zum Schwimmunterricht gehen lassen wollen, wenn es ihren Glaubensvorschriften widerspricht? Jeder Ausländer muss sich im fremden Land schon genug nach der Decke strecken, er muss durchaus nicht alles übernehmen. Das geistert zwar immer wieder als Argument herum, ist aber moralisch überhaupt nicht zu begründen.
Wo gibt es in Deutschland IS-Terror?
Ich bin absolut dagegen Kreuze abzuhängen, genauso, wie ich gegen das Kopftuchverbot bin.
15
#291 Ming
3.1.15, 12:54
@FigureOfMerit: viele haben Angst und trauen es sich nicht zu sagen um nicht als ausländerfeindlich abgestempelt zu werden. Ich habe eine Idee, warum übernimmt nicht jeder der dafür ist, die Patenschaft,die Verantwortung! und die Kosten für einen Flüchtling, auch einen Platz zum Wohnen,
damit würden diese Befürworter doch die Ernsthaftigkeit ihrer Meinung beweisen.
8
#292 Eliff
3.1.15, 13:25
@ Arschloch: Oha, jetzt aber! "Such dir ein Hobby", da hast du aber ganz tief in deine Argumentationskiste gegriffen! Warum kümmert dich das wer wie viel Zeit hier verbringt? (Ein "hast du keine anderen Hobbies" erspar ich mir hier, das ist ja eher dein Gebiet).
22
#293
3.1.15, 13:38
Meine Meinung:
Das ist kein Tipp und gehört nicht in diese Kategorie.
Ich ersparen es mir, die Kommentare zu lesen. bernhard
Das nächste mal bitte ein forum eröffnen, es hat den Anschein, du benutzt frag Mutti für deine persönlichen Ansichten.
5
#294
3.1.15, 13:40
@Arschloch

Keine Sorge! Ich habe Arbeit und gehe auf die Toilette! :-0

Wie war es übrigens noch mit der Antwort auf die Frage nach der Quelle der Stasi-Mitgliedschaften von Merkel und Gauck?
10
#295 nusssahnetorte
3.1.15, 14:12
Ich wollte eigentlich die Petition nicht unterschreiben, aber nachdem ich lese, wie die Pro-Pegida Leute hier auftreten und mit welchen hanebüchenen Argumenten, werde ich es doch tun.
20
#296
3.1.15, 14:13
Ming - Menschen den Tod zu wünschen durch den weissen Hai, das ist abscheulich!
11
#297 Upsi
3.1.15, 14:20
MissLola: sehe ich auch so, vor allem wenn man gesehen hat, wie viele Frauen und kleine Kinder täglich im Mittelmeer ertrinken. Ich könnte weinen wenn ich nur daran denke und mich macht es sprachlos, wenn dann solche Sätze kommen. Egal aus welchem Land ein Mensch ist und welche Hautfarbe er hat, er hat das Recht auf ein menschenwürdiges Leben. Ich lehne es sogar ab, in diesem Meer aus Blut und Tränen jemals wieder zu schwimmen.
5
#298
3.1.15, 14:33
310 Ming, wie kann ich mir Deinen Beitrag dazu vorstellen?
Ich hoffe, Du hältst Deine beiden Hunde fest und kurz an der Leine.
4
#299
3.1.15, 14:38
@Arschloch

"Die Akte ist weg und auch das Foto". Es lebe google, es lebe das Internet! Danke, dass Du mir die Erkenntnis beschert hast, dass jeder seinen ungeprüften Mist ins Netz stellen kann! War mir in dieser Krassheit tatsächlich noch nicht bewusst.
2
#300 Ming
3.1.15, 15:27
@MissLola: kein Beitrag von mir. Was haben denn die Hunde damit zu tun?.
5
#301
3.1.15, 16:55
das e-Book : "Halbmond über Berlin" gibt es bei Amazon als Gratis Downloard für den Kindle. - Zufall?
LG
7
#302
3.1.15, 17:03
@Arschloch

Es gibt keine einzige seriöse Seite, die sich mit diesem Mist befasst. Alles nur rechts-außen. Ich wusste bis jetzt gar nicht, dass es sowas gibt. Danke für die Erfahrung. Tut aber nicht besonders gut. "Angela Merkel s o l l ..." ja, genau. So setzt man etwas in die Welt. Gregor Gysi "soll" ja auch, was den berühmten Regime-Kritker Robert Havemann betrifft. Irgendwas bleibt immer hängen. Das Ergebnis heißt: Pegida.
15
#303
3.1.15, 17:47
Oh man...ich bin ja an sich kein Pflänzlein, aber Leute reisst euch doch wieder zusammen. Klar jeder hat seine Meinung, aber ihr geht echt hart ran. Muss man sich denn so beschimpfen und sogar anderen Menschen den Tod wünschen? Den Tod!!! Wenn man jemandem den Tod wünscht, könnte man doch genausogut selber jemanden töten!!! Das ist echt schlimm und das macht mir richtig Angst. Das ist böse durch und durch. So etwas zu sagen und noch stolz darüber zu sein, dafür habe ich keine Worte. Es gibt Probleme, die gelöst werden müssen, aber sich anzugreifen ist wohl nicht die beste Lösung. Wir sind doch alle irgendwo Ausländer und wenn uns jemand in Afrika zwingen würde oben ohne zu gehen, weil es dort die Kultur erfordert, würden wir es doch auch nicht tun wollen, oder, selbst wenn wir das Land und seine Kultur lieben und respektieren? Vielleicht fühlen sich muslimische Frauen im Badeanzug so nackt wie wir es oben ohne wären? Damit will ich sagen, wir sind alle anders und etwas Emphatie würde nicht schaden. Klar, die Ausländer sollten sich an das Land anpassen nicht umgekehrt, aber bei solchen Sachen wie Nacktheit/Moralvorstellungen kann ich verstehen, dass es nicht immer machbar ist. Respekt ist das Zauberwort. Es gibt doch auch viele deutsche Bürger, die auswandern und die Güte eines anderen Landes genießen. Ich bin Italienerin (Staatsangehörigkeit, aber in Deutschland geboren) und obwohl es in Italien kein Krieg gibt und es mir dort gut gehen würde, bin ich froh hier zu leben, hier zu arbeiten und hier meine Steuern zu zahlen. Nicht, weil ich etwas geschenkt bekomme. Und genau wie mir, geht es bestimmt vielen anderen muslimischen Bürgern, die hart arbeiten. Es gibt viele Ausländer, die Deutschland ausbeuten. Aber ich kenne ebenso viele deutsche Bürger (leider), die den Staat aucg ausbeuten, indem sie sich krank 'stellen' und Hartz IV kassieren. Schaut euch nur mal RTL an. Das ist leider auch Deutschland. Ich habe absolut nichts gegen Deutsche...im Gegenteil. Damit möchte ich nur sagen, dass es mehrere Baustellen in Deutschland gibt und man sich nicht nur auf die Muslimen und Ausländer konzentrieren sollte. Ein Mensch sollte nach den Taten beurteilt werden und nicht nach seiner Religion oder Herkunft. Ich denke es gibt genügend Ausländer, die Deutschland auch etwas zurückgeben und sich anständig benehmen. Mit der Pegida kenne ich mich leidet nicht aus und deswegen hab ich da auch keine Meinung. Mein Kommentar bezieht sich auf die gelesenen Hasstiraden. Leute lasst das doch sein. Bringt es was sich hier die Köpfe einzuschlagen? Jeder hat seine Meinung und gut ist...aber soweit zu kommen und solche Sachen zu schreiben? Möchte man so ein Mensch sein? Grüne Daumen an einer Person vergeben, die einem menschlichem Wesen den Tod wünscht? Vor uns seit ihr anonym, aber seid ihr das auch vor euch selbst, oder vor Gott?
8
#304
3.1.15, 18:02
@Upsi: Frauen und Kinder waren bis jetzt so gut wie nie zu sehen. Es kommen in der Regel junge, kräftige, wohlgenährte und gut gekleidete Männer, teilweise aus Urlaubsländern, wie Tunesien. Flüchtlinge sehen irgendwie anders aus, es sei denn, der moderne Flüchtling von heute sieht eben so aus.

Auch wenn es nicht ins Weltbild passt: Um auf sich aufmerksam zu machen, haben sie mitunter auf ihren Seelenverkäufern Decken usw. selber angezündet, damit sie "gerettet" werden konnten und dabei billigend in Kauf genommen, Brände zu verursachen. Leider sind etliche Landsleute deswegen ertrunken. Das kann man alles nachlesen. Only the strongest survive. Daran kann man Europa nun wirklich keine Schuld geben.
13
#305 alesig
3.1.15, 18:17
Wenn man sich hier durch die Kommentare liest,gibt es viele, die sich ganz schön aus der Reserve haben locken lassen.
Gut verständlich, denn bei diesem Thema kann nicht emotionslos diskutiert werden.

Aber anstatt die Pegida-Befürworter hier sachlich ihren Standpunkt anbringen, mit eigen Worten versuchen zu überzeugen, werden hier seit Tagen nur vorgefasste Phrasen gedroschen.
Es wird immer wieder auf das "Programm" verwiesen, aber eigene Argumentationen fehlen hier.
Es wird beschimpft, verunglimpft und verallgemeinert.

...in Dresden leben die Schwatten testosterongeladenen Wilden in dekadenten Zimmern, in der Nähe hängen nur Omas und Opas ab".
Schon an dieser Ausdrucksweise erkennt man m.M. nach den wahren Charakter.
Es ist halt wesentlich simpler, etwas nachzuplappern, was jemand aufgesetzt hat, der sich ein wenig auszudrücken wusste, als selber etwas in ordentliche deutsche Schrift zu bringen.

Keine Frage, die etwas zum Hintergrund versucht herauszubringen, wird beantwortet.
Warum meldet sich hier nicht ein Verantwortlicher und erklärt uns allen dummen, verklärten Gutmenschen nicht einmal, was es denn nun WIRKLICH mit dieser "Organisation" auf sich hat?
Nein, die halten sich schön zurück, nach dem Motto: Leute, seid nicht feige, lasst mich zuerst auf den Baum!

Mich erschreckt die Kaltblütigkeit, mit der hier Menschen andere Menschen verachten.
10
#306 alesig
3.1.15, 18:22
@schneewante: Oh, dann hast du wohl den letzten Bericht nicht gesehen???
Vor Italien ist ein Schiff mit allein gelassenen Kindern angekommen.

Kannst du dir vorstellen, dass man nur genug für einen hat, für den Kräftigsten aus der Familie? Denn vielleicht sollen die Kinder eine bessre "Anreise" bekommen als auf einem Seelenverkäufer?
4
#307
3.1.15, 18:27
@schneewante

Na wenn es so ist, dann können doch nur die jungen, kräftigen, wohlgenährten Männer ankommen? Die weniger "strongen" Leute sind doch alle abgesoffen!
Was man alles nachlesen kann, das habe ich soeben durch die Initiative des Mister Arschloch erfahren. Zum Heulen.
17
#308
3.1.15, 18:30
ming, so etwas menschenverachtendes, ekelhaftes habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Deine Argumente und die der anderen Pegida-Anhänger zeigen sowas von deutlich, dass ihr alle aus der untersten Bildungsschicht kommt und keine Ahnung von dem habt, was ihr da für einen Scheiß verbreitet! schämt euch!!!!!!

In Deutschland leben nicht mal 5% Muslime und ihr fürchtet euch um die "Islamisierung des Abendlandes" hahaha ihr seid doch armselig.

Ich versteh auch nicht weshalb ihr euch so aufregt, dass Flüchtlinge Handys besitzen. Gibts es in Kriegsgebieten etwa keine Telefone oder sonstige elektronischen Geräte mehr??? Müssen alle Menschen aus Kriegsgebieten arm sein??? Leute, wie stellt ihr euch das vor???

Dann kommt das Argument, dass die vielen Flüchtlinge Arbeitsplätze wegnehmen würden und wenn sie nicht arbeiten, dann sind sie Schmarotzer? Merkt ihr nicht wie widersprüchlich das ist?

Wenn ich nicht so ein sogenannter "Gutmensch" wäre, würde ich euch allen Braunen das gleiche Schicksal wie den Flüchtlingen wünschen und euch dann mit bester Laune fragen, ob ihr eure rassistische, menschenverachtende Einstellung ändert.

Schämt euch!!!!
8
#309
3.1.15, 18:32
@Klick:
#307

Mir geht es wie dir. Ich staune, wieviel zu diesem Thema geschrieben wird und vor allem in was für einem Ton.

Da mangelt es meiner Meinung nach ganz eindeutig an Respekt voreinander und vor der Meinung von anderen Menschen.

Zum Thema selbst äussere ich mich nicht, weil ich Schweizerin bin.
Mich macht es im Moment einfach nur traurig, wie User miteinander umgehen.

Peace!
14
#310
3.1.15, 18:33
Also, Arschloch, ich wollte es ja bisher nicht sagen, weil es ein bisschen unhöflich ist. Aber wenn Dir so viel am Deutschtum liegt, dann bemüh Dich doch mal um eine bessere deutsche Rechtschreibung und Grammatik. Und nach Satzzeichen setzt man ein Leerzeichen. Lässt sich dann alles etwas besser lesen.
7
#311 alesig
3.1.15, 18:40
@schwarzetaste: Manchmal ist der Name Proramm und sagt mehr, als zig Kommentare ;)
3
#312 alesig
3.1.15, 18:48
Ich habe gerade noch einmal alles überlesen.
Und muss mich wundern, dass der Staatsschutz sich noch nicht eingeschaltet hat ;)
Wir Gutmenschen wären doch eine leichte Beute für sie!
Oder sind die noch mit Mirona (#70) beschäftigt?
10
#313
3.1.15, 18:50
Pegida wirbt für die Verteidigung des "christlichen" Abendlandes..........
Christlich? Was ist denn daran christlich? Jesus Christus sagte: "Was ihr den geringsten unter meinen Brüdern getan habt, das habt ihr mir getan". Wären die Pegidas nicht besser beraten, zu sagen:" Wir wollen keine Fremden, wir wollen nicht teilen, wir wollen alles für uns selber, uns ist das Elend in der Welt herzlich egal." Ich darf daran erinnern, dass wir, die Deutschen, nach dem 2. Weltkrieg, den wir verursacht haben und in vielen Ländern wüteten wie die Schweine, in der Weltgemeinschaft innerhalb kürzester Zeit unverdienter Weise wieder aufgenommen wurden, geholfen bekamen. Uns (im Westen) ging es dank Marschallplan nach relativ kurzer Zeit wieder gut, wir erlebten "Wirtschaftswunder" und eine stetiges Aufwärts. FREUNDE: ZEIT ETWAS ZURÜCKZUGEBEN.
Wäre das zuviel verlangt? Also geht nach Hause, lasst die Demagogen alleine protestieren und lasst Euch nicht verführen und missbrauchen. Hier geht es weder um die Verteidigung des "Abendlandes" oder sonstigem Schwachsinn, hier geht es um das Erringen von Macht. Hatten wir doch schon mal, alles schon mal dagewesen. Ihr Uninformierten gebt den Verführern keine Chancen. Nie wieder Nationalsozialismus, nie wieder Fremdenhass, nie wieder Ausgrenzung.
5
#314 locker
3.1.15, 18:52
....hier wird es mir jetzt zu doof. Leider muss ich Frag-Mutti den Rücken kehren und erkläre meinen Austritt. Tschau und viel Spass beim unfiredlichen Beisammensein.
8
#316 Beth
3.1.15, 18:59
@Klick: Guter Kommentar.
Gut beobachtet. Gebe dir Recht.
Das Nivou hier ist auf dem Tiefstand.
16
#317
3.1.15, 18:59
@alesig: Aber sonst ist mit dir alles in Ordnung, ja? Ich habe lediglich die Zustände in dem besagten Stadtteil geschildert, und das in einer angemessenen Ausdrucksweise. Du hingegen hast es in Gossensprache zusammengefaßt. Nennst du das eine vernünftige Diskussion? Was genau wollt ihr von den Pegida-Befürwortern denn wissen, was ihr nicht selbst nachlesen könnt? Von eurer Seite kommt nur das Argument, dass wir uns besser informieren sollen. Macht ihr das denn? Lest ihr alternative Berichterstattungen, um euch objektiv informieren zu können? Ihr werft hohle Phrasendrescherei vor, dabei macht ihr nichts anderes. Ihr seid genauso verbohrt in eurer Meinung, anders kann ich es mir nicht erklären, dass alles was von eurer Meinung abweicht automatisch rechts ist. Hier werden Aussagen unterstellt, die so nie getätigt wurden ("Dann kommt das Argument, dass die vielen Flüchtlinge Arbeitsplätze wegnehmen würden und wenn sie nicht arbeiten, dann sind sie Schmarotzer?"). Es ist schon erstaunlich, mit welchen Mitteln hier vorgegangen wird. "Es wird beschimpft, verunglimpft und verallgemeinert." Das sehe ich von der Gegenseite ganz genauso, also bitte nicht so weit aus dem Fenster lehnen.

Ich finde es sehr befremdlich, wenn aufgrund einer politischen Meinung auf die Bildung geschlossen wird. Sehr engstirnig, sehr bedenklich und sehr gefährlich, denn genau mit so einer Einstellung werden die Pegida-Befürworter stark unterschätzt. Das sind nicht alles Hohlbirnen und Zivilversager.

Jetzt mal Butter bei die Fische: Wieviele von euch sind denn bereit einen Flüchtling bei sich aufzunehmen? Und ich meine kein süßes kleines Flüchtlingsbaby, sondern einen gestandenen Mann.
5
#318
3.1.15, 19:03
@alesig #335:

Sicher, aber ich finde es nicht mehr lustig. Ein so'n Arschloch könnte man ja noch abhaken, aber wenn schon so viele hinterherlaufen? Kriegen wir wirklich nochmal 1933? Ich hätte es nicht für möglich gehalten. Ich sag's nochmal, ich finde es nicht verkehrt, auch in einem solchen Forum über diese wichtigen Dinge zu reden. Und ein bisschen Hoffnung daraus zu ziehen, dass es noch Leute gibt, die gegen den Aufstand der ... - ach, ich will niemanden beleidigen... Sind ja auch nicht alle blöd. FigurOfMerit z.B. weiß sich gut auszudrücken. Umso schlimmer doch aber dann?
Alternative Berichterstattung? Das habe ich dank der Anregung vom Arschloch gerade durch. "Objektiv"? Braun, dunkelschwarz.
9
#319 Upsi
3.1.15, 19:06
schneewante: bis August letzten Jahres sind mehr als 1800 Flüchtlinge ums Leben gekommen, darunter sehr viele Frauen und Kinder. Viele sind ertrunken oder vor Entkräftung gestorben.
Das beschäftigt mich schon lange und deshalb informiere ich mich auch. Deine Aussagen finde ich sehr bedenklich. Jeder gestorbene Mensch ist einer zuviel, so ein Leben hat niemand verdient.
8
#320
3.1.15, 19:20
schwarzetaste: ganz genau. Ich verstehe ehrlich gesagt auch nicht, warum die meinen es würde nicht hierher passen.
Er stellte ja nur eine Frage am Schluss und zwar: Könnt ihr auch unterschreiben? und die welche unterschreiben wollen, sollen es tun und die anderen sollen es einfach lassen.
Niemand interessiert warum sie nicht unterschreiben, es ist ihre Sache.
Bernhard hat schließlich nicht gefragt ich will wissen, was ihr darüber denkt, sondern lediglich den Link zur Verfügung gestellt.
Dann gehen hier die Pediga Fans einfach auf ihn los von wegen es passt nicht hierher. Warum passt es nicht hierher? Manche Menschen sind gegen Pegida und kennen sich nur im net nicht so gut aus, da hilft ihnen dann der Link zu unterschreiben.
Er wollte sicher nicht, dass hier ein riesen Streit zustande kommt.
Wie ich schon mal schrieb, es ist seine Seite und wenn ich er wäre und mir was am Herzen liegt, dann mach ich das doch auch so und unterstütze die Petition damit.
Dieses Thema muss man nicht in einem anderen Forum diskutieren, entweder man unterschreibt, oder überliest den Beitrag von Bernhard einfach.

Diskussionen lohnen sich eh nicht mit Pediga Befürworter, die sind einfach zwecklos. Sie reden sich eh alles passend und werden ausfallend. Ausgerechnet die Menschen die ihr "Abendland" beschützen wollen, wünschen anderen den Tod...........
Ich wünsche diesen Hasspredigern hier einige Jahre im Ausland so leben zu müssen und dann sehen wir mal weiter.
6
#321
3.1.15, 19:31
@ FOM: Es wurde doch behauptet, dass wir in Deutschland genug Hilfsbedürftige haben und deshalb keine Flüchtlinge "finanzieren" wollen, impliziert doch genau das was ich gesagt hab: der Flüchtling als Sozialschmarotzer, oder etwa nicht?

Klar muss Pegida auch n paar kluge Köpfe unter sich haben, sonst wären sie nicht so organisiert! Aber der größte Teil sind die Mitläufer, die nicht fähig zum selbständigen Denken sind und sich einlullen lassen! Außerdem habe ich vor dieser untersten Bildungsschicht Respekt, sind nun mal viele Leute wie man sehen kann und viele Menschen bedeuten Macht.

Es ist halt erbärmlich und bestätigt nur wieder mein Bild von den beschränkten Pegida-Anhängern, so wie die MEISTEN hier auftreten und wie gesagt, schlaue Köpfe gibt es bei jedem Idiotenverein ;)
6
#322 xldeluxe
3.1.15, 19:33
@FigureOfMerit # 340 letzter Absatz:

ICH mache das! Und nicht erst seit ein paar Wochen, sondern seit Jahren!

Dabei geht es mehr oder weniger um Flüchtlinge, immer aber um Menschen ohne Rechte in "unserem" Land (allein die Bezeichnung gruselt mich).
8
#323 xldeluxe
3.1.15, 19:38
@glucke1980:

Bernhard stellt auch Abstimmungslisten zu Haushaltsreinigern und zur Wahl der besten Website ein. Ich sehe auch dieses Angebot zur Wahl völlig neutral.

Was sich daraus ergeben hat, hat er nicht zu verantworten.
10
#324
3.1.15, 19:51
@mutzele: Das hat doch deswegen nichts mit Sozialschmarotzer zu tun, nur weil das Geld auch für die eigenen Leute genutzt werden könnte. Zumindest nicht aus meiner Sicht, aber ich bin ja auch nicht dagegen, Kriegsflüchtlinge aufzunehmen.
2
#325 xldeluxe
3.1.15, 19:52
@Beth #339

Ja das überwiegend schon, aber Privates sollte man heraushalten und nicht auch noch namentlich benennen....
6
#326 xldeluxe
3.1.15, 19:54
Was mir aufgefallen ist:

So viele haben sich extra für diesen Tipp angemeldet

Egal ob mit zweitem oder dritten Account oder als vormals stiller Leser......
7
#327 alesig
3.1.15, 19:55
@FigureOfMerit: Schon der erste Satz enttarnt dich.

Ich habe niemanden in irgendeine Ecke gestellt, habe niemanden verunglimpft usw.

Ich wünsche mir objektive, und trotzdem persönliche Überzeugungsarbeit von den Pegidaanhängern. Und kein Nachplappern oder Verweisen auf irgendeine Schrift.

Und wer von ".....Omas und Opas" redet/schreibt, ist für mich schon respektlos genug! Es sind schlicht ältere bzw. alte Leute.! Punkt.

Ich habe auch nicht behauptet, dass alle Pegidabefürworter einen niedrigen Bildungsstand haben.

Und ja, ich untersütze hilfsbedürftige, arme Menschen und solche, die am Rande der Gesellschaft stehen. Die Bezeichnung "Rechtlose" ist für mich ebenso schlimm, ja fast beschämend!
Ich wurde zum Glück so erzogen, diesen Menschen zu helfen, für sie Mitgefühl zu empfinden.
Darauf bin ich stolz!
1
#328
3.1.15, 20:02
FOM: ich hab ja auch nicht deinen Namen genannt. Schön, wenn du so über das Thema Kriegsflüchtlinge denkst. Leider tun das deine Pegida-Kollegen hier nicht und woanders auch nicht, wie sich unschwer aus diversen Kommentare rauslesen lässt. ..
14
#329 bele1312
3.1.15, 20:10
xldeluxe: eine abstimmung über haushaltsreiniger kann man doch nicht mit so einem in deutschland extrem emotional besetzten thema vergleichen...
12
#330
3.1.15, 20:14
@alesig: Ihr wollt euch doch nicht überzeugen lassen. Ihr lasst keine Argumente gelten. Sei doch wenigstens so ehrlich und gib das zu. Ich muß auch keinen von irgendwas überzeugen. Jeder hat seine Meinung. Bei einer Diskussion geht es doch nicht darum, jemanden auf seine Seite zu ziehen.

@mutzele: Ich habe keine Pegida-Kollegen, denn ich befürworte die Bewegung so wie sie durchgeführt wird nicht. Ich befürworte das Positionspapier. Was daraus letztenendes wirklich wird, das ist abzuwarten.
#331 alesig
3.1.15, 20:15
@xldeluxe: Du warst schneller :)

Wie ich schon vor 2 Tagen gefragt habe.
ABER wo sind denn nun die Neumitglieder/Tagesgäste? Nur Stimmungsmacher?
4
#332
3.1.15, 20:20
xldeluxe: #346 # Was sich daraus ergeben hat, hat er nicht zu verantworten#
seh ich auch so. Wahrscheinlich hat er so viele negativ eingestellte Menschen auch nicht erwartet.
#333 xldeluxe
3.1.15, 20:27
@bele1312:

Ich vergleiche das auch nicht:

Ich wollte damit nur sagen, dass es nicht neu ist, dass Bernhard Umfragen und Abstimmungen einstellt.

Welches Thema für wen sensibel ist, ergibt sich aus den Kommentaren - das hat sich selbst bei der Henkel-Umfrage bezüglich der umweltschädlichen Produkte gezeigt.

Ich verstehe Dich schon, sehe es aber neutraler
2
#334
3.1.15, 20:28
@FigureOfMerit

Das Positionspapier kann man eventuell einigermaßen befürworten - wenn man ihm denn glaubt. Wenn man es für Rattenfängerei hält, ist ziemlich schwer dagegen vorzugehen. Es ist bewusst mit Netz und doppeltem Boden gestrickt. Das denke ich, das denken andere auch, das musst Du natürlich nicht denken.

Welche sind Deine Argumente gegen die Bewegung, "wie sie letztendlich durchgeführt wird"?
5
#335 alesig
3.1.15, 20:29
@schwarzetaste: Ich gebe dir Recht!

Ich habe mich schon vor Tagen gewundert, dass sich hier einige abmelden wollen, weil "solche Themen" nicht hierher gehören??? Weil ihre Kinder das lesen könnten!?!?
Mir macht es auch Angst, dass ein Zustand wie ab den 1930er Jahren hier sehr schnell wieder kommen könnte. Es wird mit den Ängsten der Leute gespielt, die z. T. eh schon wenig haben. Dann noch ein paar gut gewählte Schlagwörter, die Aussicht, auch als kleiner Mann etwas Macht zu bekommen usw.

Ich bin absolut der Meinung, dass eine solche Diskussion hierher gehört. Denn wozu Unwissenheit, einseitige Information, Augen verschliessen führt, hat man ja leider gesehen.

Und ganz schlimm finde ich, dass etliche von den Leuten, die bis vor 25 Jahre selber jeden Tag auf Hilfe von aussen gehofft haben, heute zu denen gehören, die bei den "Montagsspaziergängen" mitlaufen.
12
#336 Pasodoble
3.1.15, 20:41
Wenn es so weitergeht, dass man jeden, der "hier" schreit ins Land lässt, dann werden in etwa 25 - 30 Jahren die Deutschen in ihrem eigenen Land in der Minderheit sein. Hoffentlich sind die Ausländer dann auch nett zu uns! Man erinnere sich an die USA und die Indianer.
P.S.: Es steht außer Frage, dass man Menschen aufnimmt, die in ihrem Land verfolgt werden. Auch ist es selbstverständlich, dass man Menschen mit Migrationshintergrund fair behandelt.
#337
3.1.15, 20:51
Kommentar 330 einfach ignorieren, gähn.......
7
#338 alesig
3.1.15, 20:51
@Pasodoble: HERZLICH WILLKOMMEN

Na, da haben "die Menschen mit Migrationshintergrund" aber mal so richtig Glück!
9
#339
3.1.15, 20:58
@alesig
Ich bin zum Beispiel im gewissen Sinne ein Neuer. Ist jetzt acht Monate her und ich lese sehr gerne die Tipps.
Erst nach Beginn von diesem Thread hatte ich einen Tipp, ging um vereiste Pkw Türschlösser. Habe ich mich im Hintergrund gehalten bis dieses heikle Thema kam. Da ich mit solchen Dingen im speziellen einige Jahre zu tun hatte wusste ich, dass dieses mächtig Ärger geben wird und so kam es dann auch.
Ich wüsste keinen einzigen Thread dieser Art, den ich laufen lassen konnte, ohne auf die eine oder andere Art eingreifen zu müssen.
Ich vergleiche das immer im gewissen Sinne mit dem Auto fahren.
Kaum sitzt der/die Fahrer/in hinter dem Steuer kommst du über deren Verwandlung, was das Verhalten im Straßenverkehr angeht, aus dem Staunen nicht mehr heraus.
Dass dieser Thread bei so einem Thema voll aus den Fugen gerät, ist leider aus eigener Erfahrung schon wieder völlig normal... Alles andere hätte mich echt gewundert.
#340 xldeluxe
3.1.15, 21:07
@Mikehen:

Es gibt aber auch diejenigen, die völlig relaxt im Auto auf den Straßen unterwegs sind und mit Weitsicht und Verständnis auf die achten, die es halt (noch) nicht besser wissen............
2
#341
3.1.15, 21:14
@xldeluxe
Kann ich Dir nur beipflichten. Dazu die passende Musik und es ist richtig wohltuend und entspannend.
Ich muss mir als Schumi Kopie nichts beweisen und eventuell andere noch in Gefahr bringen.
14
#342
3.1.15, 21:15
@schwarzetaste:

Es laufen zu viele versteckte Rechte mit, das sieht man ja an den Kommentaren, die im Netz und in der Presse kursieren. Ich glaube aber, dass einige "Normalbürger" sich gar nicht im Klaren darüber sind, was sie genau da eigentlich sagen, bzw. wie das rüberkommt. Ich bin fest überzeugt, dass es dem Großteil der Leute um ganz andere Sachen geht. Es geht darum, endlich Gehör zu finden, weil uns die Politiker bevormunden und vorn und hinten bescheissen.

Die brauchen so eine Veranstaltung um das Gefühl zu haben, sie sind mit den Ängsten nicht allein. Ich kann das echt gut verstehen, weil auch die Alten Angst um ihre Rente haben. Die haben Jahrzehnte lang gearbeitet und bekommen jetzt kaum Rente (die Lebenshaltungskosten steigen aber in astronomische Höhen), sehen aber, dass die Politiker unsere Steuergelder mit Schwung zum Fenster rauswerfen und sich von den Amerikanern immer noch die Meinung diktieren lassen. Mir gefällt das nicht, dass wir nach so vielen Jahren immer noch vor dem großen Amerika kuschen und uns nicht mal ordentlich positionieren. Die spionieren uns aus und Frau Merkel klopft denen nur kurz auf die Finger. Da fühlt man sich doch veräppelt.

Kriegsverbrechen haben alle beteiligten Nationen begangen, aber nur dem Verlierer wird es auf ewig nachgetragen. Davon haben die Leute genug. Zu Recht, wie ich finde, denn es gibt kaum noch jemanden, der damals "dabei" war, aber alle anderen sollen immer noch dafür büßen. Das finde ich nicht richtig. Aber ich schweife ab und das ist genau der Punkt. Die Leute brauchen ein Ventil um ihrem Unmut Luft zu machen. Das hat aber größtenteils nichts mehr mit dem Positionspapier zu tun. Da sollte man dazu stehen und das klar sagen. Genau aus diesem Grund finde ich es fatal, dass die Politik versucht, das Ganze totzuschweigen und auszusitzen. Der Kessel brodelt und das läßt sich nicht mehr aufhalten. Die Politik sollte jetzt eingreifen und die Gespräche suchen, bevor Schlimmeres passiert.

Die Politik ist aber, mMn selber daran Schuld. Sie soll das Volk vertreten, tut das aber nicht. Die CDU schimpft auf die AfD, dass die rechtsgerichtet ist, aber es sind überwiegend ehemalige CDU-Wähler, die die AfD wählen, weil Frau Merkel immer weiter nach links rückt und es für die Leute, keine andere Alternative gibt. Wären das alles Rechte, hätten sie auch die NPD wählen können. Haben sie aber nicht, sondern eine Partei die sich (augenscheinlich) für den kleinen Arbeiter einsetzt.

Und zu dem Argument, wir hätten in Deutschland ja nur 5% Muslime, da müsse keiner Angst haben, da stellt sich mir die Frage, wieso für diese 5% soviele Ausnahmen gemacht werden sollen. Warum sollen die eigene Feiertage bekommen, warum in Schulen eigene Gebetsräume? Was ist mit den anderen Religionen? Den Hinduisten oder Buddhisten beispielsweise? Wieso werden die ausgegrenzt? Wieso werden für die keine Ausnahmen gemacht? In den Nachrichten lese ich nie etwas darüber, dass diese Religionen sich beschweren, weil sie benachteiligt werden oder dass sie häufiger in irgendwelche Ämter gesetzt werden sollen. Warum die Muslime? Wer kann mir das vernünftig erklären?
#343 xldeluxe
3.1.15, 21:19
@Mikehen:

Vielleicht hatte ich auch mal 250 PS unterm Hintern und fühlte mich als Queen of the Highway - ich denke, das hat fast jeder mehr oder weniger mal so empfunden, aber heute fahre ich völlig relaxt und rege mich über gar nichts mehr auf - die Erfahrung kommt mit der Zeit zu jedem und es liegt vielleicht auch daran, dass ich oft in anderen Ländern mit meinem PKW unterwegs bin:

Was dort selbstverständlich ist, muss man in Deutschland erst noch lernen :-))
9
#344
3.1.15, 21:24
@Ming:

#276

Schäm dich.
#345
3.1.15, 21:38
FOM: ganz einfach weil diese Glaubensgruppen noch viel viel weniger in Deutschland vertreten sind
3
#346
3.1.15, 22:53
@FigurOfMerit

Danke für die Antwort! Langsam kommen wir, wenigstens ansatzweise, auf einen Nenner, und das finde ich gut.
Ich sehe es auch so, dass die meisten, die bei Pegida mitlaufen, ganz andere Probleme haben als die Angst vor der angeblichen Überfremdung. Sie sind (@alesig!) enttäuscht von der Entwicklung ihres Lebens nach 25 Jahren Mauerfall. Sie sind langzeitarbeitslos oder haben kleine Renten, mit denen sie nur schlecht leben können. Nun aber lassen sie sich von Rechten instrumentalisieren, und das finde ich gefährlich.
Ich habe keinen Schimmer, wie die Politik damit umgehen kann. Jedenfalls muss sie diesen Frust ernst nehmen, ganz klar. Ich wünsche mir aber nicht, dass es auf dem Rücken von bei uns lebenden Ausländern geschieht. Es gibt so ne und solche, auch völlig klar. Es gibt wohl keinen, der islamischen Terror und Extremismus befürwortet. Aber einfache Menschen, die ihre Arbeit (auch für uns) machen und die ihren Glauben leben wollen, darf man nicht diskriminieren. Ich wünsche und gönne ihnen ihre Feiertage und alles, was sie brauchen, um ihren Glauben leben zu können.
8
#347 Pasodoble
3.1.15, 23:20
Ich würde mir wirklich wünschen, dass einige Leute toleranter mit anderslautenden Meinungen umgehen. Vielleicht hat ja jeder ein bisschen Recht.
Einige aus dem Support haben hier auch ihre Meinung vertreten.
Man kann das Land nicht endlos vollstopfen. Die Kosten für Grund und Boden sowie die Mieten steigen unaufhörlich und das liegt an der erhöhten Nachfrage sprich an der Überbevölkerung. Tendenz steigend. Wenngleich ich - wie ich bereits schrieb - der Meinung bin, dass man verfolgte Menschen aufnehmen und Immigranten sowie Asylanten, die bereits im Land leben, menschlich behandeln sollte.
2
#348 alesig
4.1.15, 00:06
@Mikehen: Ich gebe dir Recht!
Das Beispiel mit dem Auto finde ich sehr gut. Selbst unser über 80 jähr. Nachbar ist so ein "Strassenrambo", halt nur im umgedrehten Sinne. Wenn er mit 60-70 Km/h auf der Landstrasse unterwegs ist, fährt er ganz stolz auf dem Mittelstreifen und wundert sich über die wütenden Huper und Überholer, er hat schliesslich Zeit und Sprit spart er so auch noch.....

Ich abe noch ein anderes Beispiel: Gib dem kleinen Mann eine Uniform und du kannst ihm beim Wachsen zusehen.
8
#349
4.1.15, 01:21
@schwarzetaste:
Also erstens bin ich kein Christ und 2. habe ich den Brief an Frau Merkel nicht geschrieben. Es hat ein Kriminalkommisar geschrieben.Bitte nochmal aufmerksam lesen.
Ich finde Meinungsfreiheit sehr gut.
Selber bin ich dafuer dieses Thema hier zu schliessen, bin aber bereit alle weiteren eventuellen Fragen zu beantworten.Ich bin kein Fan des Gutmenschentums. Schon im Mittelalter gab es den Spruch :Behandle Deine Diebe gut und Du wirst mehr Diebe haben.
10
#350
4.1.15, 03:11
Und was hat das alles noch mit dem Thema zu tun?

Mir doch egal, ob das pro oder contra ausgeht.
Aber wie sich hier etliche User geoutet haben - nicht mit einem Gutschein zu bezahlen!
3
#351
4.1.15, 09:29
@smartguy

Ich hab's nochmal gelesen. Man kann nicht ohne Weiteres erkennen, dass "ein Kriminalkommissar" (ich schreib's einfach mal richtig) nicht Sie sind. Ich dachte, Sie wären es, deshalb hab ich es ernst genommen. Wenn also gar nicht Sie es sind, dann wüsste ich gern, woher Sie das haben. Dann habe ich nämlich den Verdacht, dass dieser Brief gefaked sein könnte.
11
#352
4.1.15, 09:49
schwarzetaste: @schwarzetaste: auweia.... ein s vergessen. wenn ich Ihre Kommentare hier lese muss ich immer grinsen, wahrscheinlich haben sie schon mindestens 3 Asylanten aufgenommen, oder ? Was ist denn: "gefaked". Ich habe zwar 16 jahre in Amerika gelebt aber das Wort "gefaked" habe ich weder in Santa Barbara/Kalifornien noch in New York gehoert. :-)
Nun, es ist eben kein fake( Sie meinen wahrscheinlich fake, oder ? )Die Antwort wird hier-Ehrenwort- natuerlich auch veroeffentlicht...... sofern Frau Dr. Merkel antworten wird.
4
#353
4.1.15, 10:26
Smartguy: Das Wort "gefaked"hat sich doch längst im deutschen Sprachraum etabliert.
3
#354
4.1.15, 11:28
Danke, MissLola, so isses! Eine deutsche "Verballhornung", wenn man so will. Kann man in Santa Barbara und New York natürlich nicht kennenlernen.
smartguy, wie sind Sie in den USA mit den vielen Ausländern klar gekommen? Eigentlich gibt es da ja, außer in den Reservaten, dort nur Ausländer...
Ich habe noch keinen Asylanten aufgenommen, das geben meine Verhältnisse nicht her. Gut, streng genommen müsste alles gehen... Aber noch haben wir ja den Staat.
Schön, wenn Sie noch grinsen können, ich kann es nicht mehr.
Freue mich schon auf die Verifizierung des Kriminalkommissar-Briefs, auch wenn sie nicht durch Frau Merkel geschieht, was ich auch nicht vermute.
12
#355
4.1.15, 11:54
Ich kann nicht verstehen, wieso hier nicht mal der Schlüssel umgedreht wird, nach dem es so viele Kommentare am Thema vorbei gibt.
Das kann doch nicht im Sinne von Bernhard sein.
-1
#356
4.1.15, 12:29
Why are you CRAVING for attention, aloch? Don't you have any friends? Anyhow, you are missing the subject here.
Maybe you should look for another playground??!
7
#357
4.1.15, 13:05
Danke, dass hier nun endlich reagiert wurde!

@MissLola: wieso musst du hier englisch schreiben?
#358
4.1.15, 13:07
Ach, lass ihn in Ruhe, MissLola, er kann nichts dafür. Wie blöd es alle finden, merkt er ja an den (ausbleibenden) Reaktionen.
#359
4.1.15, 13:09
@domalu

Ä, tatsächlich!
#360
4.1.15, 13:13
@domalu

Könnte sein, MissLola hat das A....loch mit smartguy verwechselt ;-)
1
#361
4.1.15, 13:16
@schwarzetaste: smartguy? Müsste ich den kennen?
#362
4.1.15, 13:32
@domalu

Nicht unbedingt. Aber wenn Du Lust hast: #293, #359, #362.
#363
4.1.15, 13:46
@schwarzetaste: Ups ... Danke für den Hinweis!

Bei den vielen Kommentaren war mir einfach der Name nicht mehr in Erinnerung und ich dachte, es ist wieder so ein englischer Ausdruck, der eigentlich für alle (außer mir) geläufig ist.
1
#364
4.1.15, 14:14
der "Querschläger" A............loch ist weg.
#365
4.1.15, 14:32
Schwarze Taste, Domalu:
ähh - ja, hab sie tatsächlich verwexelt. Habe nur noch mit einem Auge gelesen (alochs kommentare langweilen. =
Er/sie LECHZT nach Beachtung, in der Hoffnung, dass jemand anbeisst... Damit dann wieder genüsslich Gift abgespritzt werden kann. Aber keine/r will sich mit ihm/ihr unterhalten!).

Habe geschrieben, ob er/sie sich nicht einen anderen Spielplatz suchen möchte?!
Wenn' s nach mir geht, Smartguy kann sich gerne anschliessen, hat dasselbe ungestillte Verlangen, warum brauchen die das bloss? Letzterer hat meine englische Nachricht hoffentlich?verstanden, nach x Jahren in den USA.
2
#366
4.1.15, 15:15
@alle

Verwechslungen und "Übersehungen" können schon mal vorkommen, wenn man sich mittlerweile ca. 1 km durchscrollen muss. Aber da kann man doch mal sehen, wie wichtig das Thema ist!
3
#367
4.1.15, 16:16
Früher gabs hier den Button "Nur themenbezogene (oder so ähnlich) Kommentare lesen". Schade dass es DEN nicht mehr gibt. Dann müsste man sich nicht durch (für andere als die sich unterhaltenden Usern) sinnfreie Kommentare wühlen, die gar nicht zum Thema gehören.

Ansonsten: @Jeannie # 360 - du hast recht; einfach herrlich!
#368
4.1.15, 17:47
376 Schwarze Taste - danke fürs Verständnis. :)
Ich hechelte mich also

A - TEMLOS !! (dumdidldumdidldum)

durch diesen ewigen Thread, puhhhhh! :))
#369
4.1.15, 18:12
Wo sind denn die Kommentare von Arschloch 0815 abgeblieben ?
7
#370
4.1.15, 18:26
@Ming: Ja Ming, Du hast natürlich die perfekte Lösung parat!

Und was soll ich dazu sagen? Ich habe darum gekämpft,gestritten ,geweint und gebetet in einer hier in unserer Stadt leer stehenden Wohnung eine Flüchtlingsfamilie aufnehmen zu können. Trotz meiner pers. finanz. "Nicht-Gut-Lage" habe ich die Versorgung und Betreuung angeboten.....

Alles für die Katz ! Die Wohnung steht immer noch leer, die "Ausländer könnten ja vielleicht randalieren oder so"!

Nun bringe ich mich weiterhin ein mit meinen Spenden und Beiträgen bei der Diakonie in den Nachbarstädten. Ich kann nur sehr wenig tun, aber viele Hände...... bitte hilf uns Herr!
4
#371
4.1.15, 18:39
@Birgit-Martha: Wenn es Ihnen finanziell nicht so gut geht, wie wollen Sie denn in der Lage sein, eine ganze Familie zu versorgen mit Essen, Kleidung, Krankenversicherung?

Da das nun nicht geklappt hat, bringen Sie sich "weiterhin mit Spenden und Beiträgen bei der Diakonie" ein. Das ist löblich, aber dennoch glaube ich Ihnen nicht, dass es ihnen finanziell nicht so gut geht.
13
#372 alesig
4.1.15, 19:15
Sollte Ming und ihre wirklich menschenverachtenden Kommentare (Weisser Hai) nicht bestraft werden, werde ich mich aus diesem Forum verabschieden.
Wenn man etwas unbedachtes schreibt, wird man abgemahnt oder der Kommentar wird entfernt.
Sie schreibt etwas Ungeheuerliches -und darf weiter machen.
Das unterstütze ich nicht!
Ich finde die Diskussion gut, auch und gerade hier. Aber so nicht!
3
#373
4.1.15, 19:19
Wie auch immer andere das sehen, nur Birgit-Martha weiss es ganz genau.
Sie tut was - und ich finde ihre Worte aufrichtig. : )
Ich kann mir vorstellen, sie würde auch Dir helfen, wenn Du vor ihr stehen würdest und in Not wärst, irgendwas würde sie mit Sicherheit tun.
#374
4.1.15, 19:34
Alesig, bitte bleibe! Vielleicht hat Ming erst nachher bemerkt, wie ihre Worte aufgenommen wurden. Manchmal denke ich mir, der Mensch ist das, was das Leben aus ihm gemacht hat. Wer weiss, was sie erlebt hat, weil sie so hart spricht? Würde mich wirklich interessieren.

Ming, musst schon wissen, dass Deine Worte bei mir total die Gänsehaut verursacht haben! Magst Du nicht nochmal dazu was sagen? Sonst würde ich es verstehen, wenn Appelle an Bernhard gingen, dass Du "abgemahnt" werden solltest.
1
#375
4.1.15, 19:51
Moin,

als erstes Mal allen ein Gesundes Neus Jahr!

Ich finde es äußerst interessant, dass sich eine - nach eigener Aussage - Nicht-Deutsche dazu bekennt, diese Petition nicht zu unterschreiben. UND: Falls MissChaos so einigermaßen durchsieht (und so hört sie sich durchaus an), habe ich volles Verständnis dafür!

Es mag sich widersprechen, da ich die Petition selbst auf meinen Seiten (http://www.hackfleischkreationen.de/nopegida) ausdrücklich unterstütze, trotzdem hab ich alles in allem ein mulmiges Bauchgefühl bei dieser Sache.

DENN: In erster Linie soll hier wohl wieder mal sehr effektiv von Problemen abgelenkt werden, für die wir / unsere Regierung keine Lösung parat hat haben hat. Es spielt quasi überhaupt keine Rolle, ob man nun pro oder kontra PEGIDA ist. Ziel ist allein, von Dingen abzulenken, die hier in diesem Lande schlicht wichtiger sind.

Dabei können uns weder Islamisten (z.B. als Sündenböcke) oder sonst irgendwer in irgendeiner Weise helfen. Diese Probleme können nur hier in Deutschland - und zwar durch uns Deutsche gelöst werden!

Alles andere ist Humbug!

Insofern verstehe ich durchaus Deine Einstellung, die Petition nicht zu unterschreiben.

Auf der anderen Seite... Mich macht die Tendenz schwach, in welche PEGIDA ausschwenkt. NEIN: Ich halte durchaus nicht alle, die dafür auf die Straße laufen, für neonazistisch. Trotzdem JA: Es sind hier gewisse geschichtliche Parallelen erkennbar. Und diese machen mir echt Angst!!

Allen einen guten Start ins Neue Jahr!

DER Hansmann.
4
#376 Ming
4.1.15, 20:03
Was soll ich denn sagen? Ich habe hier niemand persönlich angegriffen und als dumm oder niedrige Bildungsschicht beschimpft.ich wurde beschimpft... aber kein Problem. Und wenn ich nun gesperrt werde weil ich meine Meinung sage dann isses halt so. Und wenn jemand mit Abmelden droht weil etwas nicht passt, (NENNT MAN DAS ERPRESSUNG? :-)dann isses halt auch so.
5
#377
4.1.15, 20:07
@Birgit-Martha

Ein anonymes Forum kann ein Haifischbecken sein. Es gibt immer im Leben zu kurz Gekommene, die sich auskotzen müssen (so wie bei Pegida).
Lass Dich nicht zu sehr persönlich darauf ein, damit Du nicht unnötig verletzt wirst.

P.S.: Es sieht so aus, als ob Dein Namenszusatz "Martha" nicht von ungefähr kommt? Schön!
3
#378
4.1.15, 20:12
Ach, sag nix, Ming! Nimm einfach den weißen Hai zurück!
5
#379
4.1.15, 20:23
@Birgit-Martha: #380 super viele grüne Daumen wenn ich könnte.
4
#380
4.1.15, 20:26
@schwarzetaste: #387 wenn sie das tun würde, wäre es trotzdem nicht ehrlich gemeint.
15
#381
4.1.15, 20:30
@schneewante: Liebe Schneewante, kommen Sie uns bitte mal besuchen und überzeugen Sie sich, recht herzlich Einladung, ganz ehrlich gemeint!

Die Versorgung der Familie mit Nahrung wäre sicher gegangen, denn wir leben auch so von unseren "gehorteten" Vorräten in Keller,Gefrierschrank,Regalen. Da wo 4 satt werden, werden es sicher auch 7 !
Kleiden würde ich diese Familie ganz bestimmt nicht in Addidas oder Zara, aber für den Erst- und Notfall waren mein Mann, meine Kinder und ich bereit aus unseren Schränken ab zugeben. Wir brauchen keine 3 Mäntel zu haben. Ein Mantel und eine Jacke pro Person reicht auch, wenn dadurch ein Anderer nicht frieren muß!

Natürlich hätte ich keine Krankenversicherung, kein Wasser- oder Stromgeld aufbringen können, denn unser Geld reicht wirklich nur vom 1. bis zum Letzten des Monats. Aber dafür ist die jeweilige Gemeinde zuständig, ich habe mich im Vorfeld kundig gemacht, es wäre alles möglich gewesen. Stadt/Landrat treten IMMER als Vermieter und als Versicherer in Kraft. Es kam lang und breit in den Medien und in jeder lokalen Presse, daß private Wohnräume für Flüchtlinge gesucht würden, man hätte halt nur hinhören müssen, dann hätte man auch darüber Bescheid gewußt!

Ein ehrenamtliches Engagement in der Diakonie hat nichts mit finanziellen Reichtümern zu tun. Lesen Sie meine übrigen Kommentare, dann wissen Sie von meinen vielen Handarbeiten, auch dies ist als Spende zu betrachten,ebenso Gekochtes,Gebackenes,welches auf Basaren zu "Geld gemacht" werden kann, dies kommt dann direkt den Flüchtlingen zu gute.

Es widerstrebt mir eigentlich mich so wortreich zu rechtfertigen, aber ich bin im Augenblick doch halt etwas dünnhäutig bei diesem Thema. Seis drum. Niemand braucht mir zu glauben, ich erwähnte es ja auch nur, weil ich hier anonym bin. In der Nachbarschaft weiß auch keiner von meinen Fahrten zur Diakonie. Mein Dienst hier in unserer Stadt wird schon oft genug als Spinnerei abgetan, jeder will nur vor seiner Tür kehren.
3
#382
4.1.15, 20:34
@MissLola: Genau: "Irgendwas würde sie mit Sicherheit tun." Davon bin ich auch überzeugt. Eine heiße Suppe z. B. könnte sie mir geben.

Aber wenn ich ihr dann sagen würde, dass ich noch monatlich meine Miete, Essen, Krankenversicherung, Kleidung etc., bezahlt bekommen müsste und das, obwohl sie nicht viel hat?

Würde sie dann einen Kredit aufnehmen, sofern sie überhaupt kreditfähig ist (bei finanzieller schlechter Lage) oder von welchen Mitteln würde sie meine Versorgung bezahlen?
10
#383
4.1.15, 20:36
Birgit-Martha: du musst dich vor niemanden rechtfertigen. Du bist ein sehr netter Mensch mit einem tollem Charakter. SUPER
Leute die wenig haben, sind meist immer am großzügigsten !
4
#384
4.1.15, 20:51
#390 Birgit-Martha: "Die Versorgung der Familie mit Nahrung wäre sicher gegangen, denn wir leben auch so von unseren "gehorteten" Vorräten in Keller,Gefrierschrank,Regalen. Da wo 4 satt werden, werden es sicher auch 7 !
Kleiden würde ich diese Familie ganz bestimmt nicht in Addidas oder Zara, aber für den Erst- und Notfall waren mein Mann, meine Kinder und ich bereit aus unseren Schränken ab zugeben. Wir brauchen keine 3 Mäntel zu haben."

Jetzt, wo Sie es etwas genauer darlegen, kann ich nachvollziehen, wie Sie das Ganze meinen. Finde ich auch wirklich sehr nett von Ihnen!

Leider ist es aber so, dass Flüchtlinge nicht alles nehmen wollen, was andere abgelegt haben. Gerade neulich habe ich gelesen, dass Flüchtlinge die ihnen gespendeten Kleidersäcke angezündet haben, mit der Begründung, sie bräuchten nichts aus Altkleider-Containern. Hört sich hart an, ist aber so passiert.

Bei der Gelegenheit darf man nicht vergessen, dass Flüchtlinge auch aufgewiegelt werden, was ihre vermeintlichen "Rechte" anbelangt, dass sie was verlangen, fordern und es notfalls erpressen können. So haben Flüchtlinge in Berlin Bäume besetzt, um etwas zu erzwingen. Wie die Sache ausgegangen ist, habe ich nicht verfolgt, aber es war so. Es existieren Zeitungsartikel und Fotos. Man muss beachten, dass Flüchtlinge auch politisch instrumentalisiert werden.

Nichts desto Trotz finde ich gut, dass Sie sich für andere einsetzen und auch ihre Kinder dazu anhalten. Ich wollte Sie keinesfalls verletzen. Wenn alle so hilfsbereit wären, würde es sicher besser in Deutschland aussehen, auch für die vielen Obdachlosen, für die nichts weiter getan wird.
#385
4.1.15, 21:00
Glucke: Stimme 100 % mit Dir über ein!

Birgit-Martha: Lass Dich nicht auf Diskussionen ein, Du bist ein grossherziger Mensch.

Schneewante: Du müsstest schon auch ein bissl mit dazutun, weisst Du?
Nachtrag: Letzter Absatz freut mich, ist nett!
#386
4.1.15, 21:07
Ming, hallo,
Sag mal, kannst Du verstehen, dass Dein Haikommentar viele geschockt hat? Würdest Du wirklich jemanden so etwas wünschen? Wer ein Herz für Hunde hat, kann doch nicht ganz "kalt" sein. Kannst Du es irgendwie erklären, warum der Kommentar so hart ausfallen musste? Würde mich echt interessieren.
7
#387 alesig
4.1.15, 21:38
@Ming: Da dieser JEMAND ich bin, hätte ich es nur richtig gefunden, mich persönlich anzusprechen: Warum nicht???

Und mit Erpressung hat es absolut nichts zu tun, denn hier sind andere schon für wesentlich harmlosere Kommentare gesperrt worden.

Wenn man sich nur aufregt, aber nichts macht, ist es m. M. nach nicht richtig!
Aber jeder muss und soll das für sich entscheiden.
6
#388 alesig
4.1.15, 21:39
@glucke1980: Da stimme ich dir zu 100% zu.

Deshalb änderte es auch nichts an meinem Entschluss.
4
#389
4.1.15, 22:14
Komm, Ming, das wäre nicht gerecht, wenn ALESIG jettzt gehen würde,
jetzt, wo Du weisst, wie aufwühlend Deine Worte waren.
Schwarze Taste und Figure oft Merkt habe es auch geschafft, sich etwas anzunähern. Brauchst nur zu schreiben, dass Dir die Intensität Deiner Worte und die Reaktionen drauf nicht bewusst waren - ABER ERNST MEINEN musst Du es schon!! Es ist jetzt Zeit zu handeln!
6
#390
4.1.15, 22:42
MissLola: ich verstehe zwar den Grund deines Kommentars, aber mal ehrlich, willst du so einer wie Ming tatsächlich nachlaufen? Der ist es doch völlig egal ob alesig geht oder nicht. Sie hat ihren Charakter gezeigt und auch wenn sie nun schreiben würde, sie nimmt den Hai zurück, wäre das nicht ernst gemeint. So denkt sie nun mal über andere Menschen, so lange es nicht sie betrifft und nicht sie in einem der Boote sitzt.

Natürlich wird alesig sich nicht abmelden, ist doch klar nicht wahr alesig? Das wäre doch Quatsch.
Ming wird nämlich schon bestraft und zwar mit der Meinung die andere Menschen hier bei FM nun über sie haben.
1
#391
4.1.15, 22:51
Jetzt kommen die "Gutmenschen" die ne Wohnung zur Verfügung stellen. Da macht man keine Kohle mit....die verdienen am Flüchtlingsstrom
8
#392
4.1.15, 23:12
@Isus

Das zuerst: Dein Kommentar ist entbehrlich. Wer das Wort "Gutmenschen" - in ja beabsichtigt negativer Weise - benutzt, outet sich selbst.
5
#393
4.1.15, 23:16
Und alle anderen:

Lasst Euch doch bitte nicht kirre machen von negativen Kommentaren!
7
#394 Ming
5.1.15, 00:07
Ich versuche es mal zu erklären. Ich bin seit Jahren im Tierschutz tätig. Und es zieht sich wie ein roter Faden um die Welt. Überall macht der Mensch sich die Tiere Untertan und nutzt sie zu seinen Zwecken. Leider hat er dabei vergessen auch die Verantwortung für diese liebenswerten Wesen zu übernehmen. Massentierhaltung, Walfang, die armen Lastenesel, Arbeitselefanten, Straßenhunde, all dies hat der Mensch zu verantworten. So hält sich mein Mitleid mit den Menschen in Grenzen.
Man kann nicht an allen Fronten kämpfen und ich habe für mich diesen Kampf gewählt.
Dass ich mir darüber hinaus Sorgen um unser Land mache ist eine andere Baustelle.
9
#395
5.1.15, 00:54
@ming

was ist das denn für eine Erklärung? du bist als tierschützerin aktiv und darum soll der weiße hai alle Flüchtlinge platt machen? also mal platt beschrieben meinerseits... aber grob soll das jawohl deine Erklärung sein....
ich denke, dass dann ganz andere vom hai verspeist werden sollten und nicht Flüchtlinge, die höchstwahrscheinlich keine inhaber von schweinemasten, hühnerfarmen (käfighaltung), pelzindustrielle, walfänger etc. sind... häää????
8
#396
5.1.15, 01:38
in kommentar 282 hat doch ming ganz deutlich geschrieben, dass sie es genau so gemeint hat.
da habt ihr doch die antwort.
es war ihr ernst.

dieser widerliche kommentar mit dem hai wurde gelöscht.
macht es in meinen augen aber nicht ungeschehen.

wer hilflosen menschen ein monster an den hals wünscht, ist in wahrheit selber ein monster.

da gibt es keine entschuldigung
auch kein: ich hab nicht nachgedacht

sowas ist und bleibt unterste schublade
6
#397
5.1.15, 06:27
Ich habe gerade festgestellt, dass der Kommentar von Ming mit dem Hai gelöscht wurde. Darüber bin ich froh.

Ich hab den Kommentar übrigens gemeldet und andere vermutlich auch.

@Ming dein Haikommentar war so was von daneben Menschenverachtend.....
4
#398
5.1.15, 07:06
@Ming: Das mit dem Hai, das war Scheiße. Hast Du jetzt oft genug gesagt gekriegt. Ich finde, man kann jetzt nicht verlangen, dass Du auf dem Boden kriechst und öffentlich sagst: "Ja, war Scheiße."
Im Stillen kannst Du es Dir aber mal überlegen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand Mitleid mit Tieren hat und mit Menschen nicht. Das geht gar nicht.
6
#399
5.1.15, 07:20
#399 Isus:

Die Realität ist, dass auch 4-Sterne-Hotels in der Provinz, die bisher nicht so gut liefen, Flüchtlingen zur Verfügung gestellt werden. Und die Hotel-Inhaber, die kurz vor der Pleite standen, können sich dann finanziell sanieren. Wer kann dazu schon nein sagen?

Die Flüchtlinge müssen dann ja denken, dass ihnen in Deutschland die gebratenen Tauben nur so in den Mund fliegen. Und das kommunizieren sie dann per Smartphone in die Heimat.

Und wenn andere Flüchtlinge in eine zwar frisch renovierte Kaserne ziehen müssen, werden lange Gesichter gezogen und dann geht das Gemecker los. Ist doch auch logisch, oder? Die einen kriegen 1st Class und die anderen nicht. Die einen dürfen in eine Großstadt, die anderen müssen aufs Dorf.

Ebenso erhalten auch Wohnungseigentümer, die Flüchtlingen eine Wohnung zur Verfügung stellen, Geld. Die Wohnung wird natürlich vorher renoviert. Auch das bezahlt der Staat.
#400
5.1.15, 08:24
Ich lese öfter von Asylbewerbern mit teuren Turnschuhen und Smartphones. Ich habe sowas noch nicht gesehen. Kann mir da jemand weiterhelfen?
3
#401
5.1.15, 09:24
Ich wollte mich aus diesem Gefecht zurückziehen,meine Meinung habe ich ja schon gesagt,sollte reichen.

Doch nun kann ich mir einen klitzekleinen Kommentar doch nicht versagen.

schwarzetaste, genau, ich habe auch noch keinen Asylbewerber in Markenschuhen und mit Smartphon gesehen,waren eher allesamt ziemlich "zerlumpt",wie es halt so zugeht nach oft wochenlanger Flucht.
Sind die evtl. zu Tausenden in Dresden unterwegs und rufen per Apple ihre ISIS-Kameraden um unser Land zu islamisieren? Ja dann kann ich die ganze P.....Aufregung natürlich verstehen.

Wohnungseigentümer, die leerstehende Wohnungen privat an Flüchtlinge vermieten, bekommen vom Landrat/Stadt die Kosten für Miete,Strom,Wasser. Wenn es dem Eigentümer ganz schwer fällt, evtl. noch eine Noteinrichtung.
DER STAAT renoviert niemandem das Haus und macht ihn dann noch reich. Mag sein, es gibt den einen oder anderen geschmeidigen Eigentümer, der es schafft, auf "seine Kosten" zu kommen.Kommt er aber sicher auch wenn er seine Steuererklärung macht.
1
#402
5.1.15, 10:09
Schwarzetaste, Birgit-Martha, habe euch jeweils den roten Daumen weggemacht.
Glucke 400: Habe mir dadurch erhofft, dass Alesig bleibt.
Alesig, bleib hier, musst nur diesen Tipp hier verlassen, dann lässt Du den Ärger hier hinter Dir.
Ming: Da kann man wohl nix machen.
Ich geh jetzt zu den neuen Tipps.
3
#403
5.1.15, 10:16
Vielen Dank, MissLola! Obwohl, die Daumen sind mir ziemlich egal. Birgit-Martha hatte schon wieder drei, ausgerechnet sie!!!!!!! Einen konnte ich ja bloß wegmachen.
10
#404 Upsi
5.1.15, 10:33
Birgit-Martha: hab dir den letzten roten entfernt. das man Ming nicht gesperrt hat verwundert mich doch sehr. Andere wurden wegen pillepalle gesperrt und so ein menschenverachtender Kommentar das ertrinkende Männer, Frauen und Kinder doch der Hai fressen soll, hat keine Konsequenzen. Da bin ich wirklich sprachlos und kann Alesig gut verstehen. Ich werde nicht ankündigen wenn ich mal gehen sollte, ein Klick reicht.
3
#405
5.1.15, 10:38
Wie wärs, wenn sich alle mal den Schaum vom Mund wischen und die ideologische Sonnenbrille, egal in welcher Farbe, abnehmen? 10 Sekunden googeln bringt über 13000 Treffer zu "Haus vermieten Asylanten", darunter unter den ersten Treffern einen Beitrag von WDR5.
@Birgit-Martha: "der Staat renoviert niemandem das Haus"? Auch wenn man die Beiträge sehr kritisch liest: es gibt offenbar Geschäftemacher, die recht viel Geld verdienen ZU LASTEN der Asylbewerber - die werden dann möglichst eng zusammen gestopft und wagen sich nicht zu beschweren. So groß ist der Immobilienmarkt nun auch wieder nicht, als daß das keine Auswirkungen hat: sicher nicht bei den entsprechenden Leuten mit Beziehungen, sondern bei den ganz normalen Leuten, die gerne ein ganz normales Haus hätten.
3
#406 xldeluxe
5.1.15, 11:10
@schwarzetaste #408

Ich habe mir den Ausspruch gerade noch einmal innerlich vor Augen gehalten.

Anhand eines nicht so sensiblen Themas würde ihn niemand ernst nehmen und er wäre eher lustig.

Mal ganz ehrlich:

Wer würde sich aufregen und den Hai-Spruch für bare Münze nehmen, wenn z.B. jemand in einen Pool uriniert, das jemand mitbekommt und dann nach dem Hai ruft?

Ich glaube niemand und der Spruch wäre eher ein Schmunzler.

Zu diesem Thema ging er absolut gar nicht und ich will ihn auch nicht entschuldigen:

Es war ein schlimmer faux pas, der unentschuldbar ist.
10
#407
5.1.15, 12:59
Meine Güte!
Jetzt habe ich gestern und heute mal diesen ewiglangen Thread durchgelesen und bin wirklich erschüttert!
Dabei meine ich nicht mal Mings Beitrag (der gehört für mich in die Kategorie "Wie soll ich wissen was ich denke - Ich muss erstmal lesen, was ich geschrieben habe..." Sollte witzig sein, aber so schwarzen Humor haben die wenigsten Leute), sondern die doch anscheinend zahlreichen Befürworter von Pegida, Hogida, Kögida und wie die ganzen x-gidas alle heißen mögen, die meinen, ihnen ginge es noch deutlich schlechter als allen Flüchtlingen zusammen (die ja immerhin frisch aus dem Wasser gezogen immer noch gut funktionierende Handys haben).
Gut - manche scheinen sich ausschließlich dafür hier angemeldet zu haben und sind ja scheints auch schon wieder gegangen, aber trotz alledem: einfach erschreckend!
Vor allem dieses Gejammere auf extrem hohem Niveau, dass es "uns" doch hier schon so schlecht gehe und man sich nicht "um alle" kümmern könne. Einer braucht sogar eine heiße Suppe - die er sich offenbar trotz PC nicht leisten mehr leisten kann (der ist aber ja auch billiger als ein Handy, was er ganz, ganz sicher nicht hat!).
Die Nächste betet offenbar ganz nach dem christlichen Vorbild allabendlich, dass die nächsten Flüchtlingsbote doch lieber gar nicht erst ankommen und der Inhalt lieber als Fischfutter dienen soll (als Tierfreund natürlich irgendwie nachvollziehbar - vielleicht geht es den Haien im Mittelmeer auch dreckig und die haben Hunger und wir wissen das nur noch nicht).
Gut fand ich aber den Hinweis auf Amerika, dass es uns mit den ganzen Millionen Islamisten die uns gerade überschwemmen bald genauso gehen könnte, wie den dortigen Ureinwohnern. Bei genauer Betrachtung sehe ich das Risiko aber als deutlich geringer an, da es sich hier um Moslems handelt und nicht um Christen. Letztere sind durchaus weltweit bekannt dafür, gerne ganze Volksgruppen auszurotten - von Folterung und Tötung eigener Bevölkerungsteile auf bestialische Weise mal ganz abgesehen (Hexenverbrennungen, Wassertest etc.). Da ist Amerika ja nur ein einziges Beispiel für. Da müssen die Muslime aber noch ein paar Jahrzehnte üben, wenn sie es mal so weit bringen wollen, gell? ;-)
Aber ich weiß schon: Das ist ja sooooo lange her - Schwamm drüber - genau wie über die NS-Zeit - dass da überhaupt noch drüber gesprochen wird - sollte man aus dem Geschichtsunterricht streichen, damit wir endlich mal von dieser überholten Bürde entlastet werden!
Jaja.... und dann hätten sie endlich noch leichteres Spiel, die Leute von sämtlichen gidas. Genau deswegen ist es wichtig, sich zu erinnern. Weil bald niemand mehr lebt, der es miterlebt hat. Ich habe noch die Schilderungen meiner Eltern und Großmutter im Ohr, ich bin damit aufgewachsen. Ich habe etliche Bücher zu dem Thema NS-Zeit und Holocaust gelesen. Und die Parallelen zu den jetzigen *gida-Geschichten sind für mich erschreckend!
Wenn ich höre, wie sie "Wir sind das Volk!" skandieren, dann könnte ich k.....! Wie müssen sich die Leute fühlen, die vor 25 Jahren teilweise unter echter Gefahr an den Montagsdemos teilgenommen haben? Die müssen sich so verhöhnt vorkommen, dass man ihren Wahlspruch dermaßen in den Dreck zieht.
Auch irgendwie passend: Gestern durch Zufall im TV ein Bericht über die Evakuierungen der östlichen Gebiete Deutschlands wie Schlesien, Pommern etc. Die Gebiete wurden zwangsgeräumt von den russischen Alliierten und die Trecks der Flüchtlinge kamen logischerweise in die westlichen Deutschen Gebiete. Tausende starben unterwegs an Hunger, Krankheit und Kälte. Mangels Männern kamen viele Frauen alleine mit ihren halbverhungerten Kindern an. Und was geschah im christlichen Abendland mit seinen hohen Ansprüchen an Nächstenliebe? Sie wurden vertrieben, niemand wollte sie aufnehmen (von wenigen Ausnahmen abgesehen). Selbst in ländlichen Regionen, wo kaum etwas zerbombt war und die Bauern sich zu der Zeit dumm und dämlich verdienten mit ihren Tauschhändeln wurden erst Flüchtlinge aufgenommen, als die westlichen Alliierten dies anordneten - also unter Zwang. Dann kamen sie auf den Heuboden und natürlich wurden wie auf einem Viehmarkt (genau dieser Begriff wurde von einem, der dies mitgemacht hatte, verwendet) die arbeitsfähigsten Flüchtlinge ausgesucht, weil die dann noch kräftig mit anpacken konnten und trotzdem nur ein Minimum zu essen bekamen und auch geschlagen wurden.
Bei dieser Sendung wurde mir bewusst, wie der Deutsche an sich strukturiert ist. Eine Stelle in diesem Bericht war das Zitat eines amerikanischen Soldaten aus der Zeit, der in einen verfassten Brief oder einen Bericht geschrieben hatte, wie widerlich er fände, dass die Deutschen ihre eigenen Landsleute einfach verrecken ließen, statt zusammen zu halten in solch schweren Zeiten.

Gerade läuft auf WDR2 die Berichterstattung zu einer Pegida-Demo. Das fängt an bei fast aus der Hand geschlagenem Mikro (geht auch schneller, als Argumente formulieren) bis zu Schubsern und hasserfüllten Schimpftiraden von teilnehmenden Braunen. Inzwischen werden Häuser von Journalisten mit Farbbeuteln verziert, Mülltonnen in Brand gesetzt, Fahrzeuge demoliert und Drohungen ausgesprochen (Wir wissen wo du wohnst - Wir wissen, wo deine Kinder zur Schule gehen etc.).
Solange jedwede gida es nicht schafft, solche Leute gezielt ins Abseits zu stellen oder auch zu outen und sich davon zu distanzieren, so lange werden sie sich gefallen lassen müssen, mit ihnen in einem Atemzug genannt zu werden.
2
#408
5.1.15, 13:10
Edit: Natürlich sind nicht alle Deutschen so strukturiert. Aber mich bedrückt, wie viele es offenbar doch hier auf dieser Plattform davon gibt.
2
#409
5.1.15, 14:53
@xldeluxe: Nein, es scheint mir (nach Beitrag #404) eine extreme Öko-Ideologie zu sein, die den Menschen als Schädling auf dieser Welt betrachtet. Dagegen bin ich bei FM schon mehrfach angegangen mit der Hoffnung, daß dieser Planet doch eine intelligente Rasse braucht, die nach all den angerichteten Schäden auch einmal (vielleicht aus purer Selbstsucht) eine größere Katastrophe verhindert. Übel finde ich dann aber auch, wie in Beitrag #406, Menschen als "Monster" zu bezeichnen. Gehts vielleicht auch ein wenig kleiner?
Es gibt nun einmal verschiedene Menschen auf der Welt, darunter auch welche mit extremen Ansichten. Ich muss diese Ansichten nicht teilen, nicht verstehen, aber ich kann sie akzeptieren.
4
#410 xldeluxe
5.1.15, 15:39
@chris35:

Akzeptanz, Toleranz und Respekt liegen ganz dicht beieinander, sind aber doch ganz klar getrennt und zu unterscheiden.....
8
#411
5.1.15, 16:22
@ chris 35

da du ja bezug auf meinem kommentar 404 nimmst, möchte ich dazu nochmal was sagen.

ming hat in einem Kommentar geschrieben, dass die um hilfe suchenden und nach rettung schwimnenden menschen im mittelmeer vom weißen hai gefressen werden sollen.
auf nachfrage hat sie auch nochmal dies als genauso gemeint bestätigt.

wer es sich wünscht, dass hilflose menschen von einem monster gefressen werden, der ist in meinen augen selber ein monster.

zu dieser aussage stehe ich.

tut mir echt leid, wenn du das nicht nachvollziehen kannst
für mich war dieser satz einfach nur ekelerregend
6
#412
5.1.15, 17:20
@bebamaus: nein, das hat sie nicht so gesagt. Ihr Spruch war nicht viel harmloser und ist gelöscht worden: kein Grund, ihn danach jetzt hier zu wiederholen oder sogar immer noch schlimmer zu machen.
Du hast in #404 daraus gemacht: "wer hilflosen menschen ein monster an den hals wünscht, ist in wahrheit selber ein monster". Das war schon leicht schlimmer wie das Original.
Jetzt machst Du draus "wer es sich wünscht, dass hilflose menschen von einem monster gefressen werden, der ist in meinen augen selber ein monster"

Den Spruch kannst Du ekelerregend finden, da gebe ich Dir recht. Der Person kannst Du scharf widersprechen. Ich verstehe auch Deine Reaktion, möchte aber eine deutliche Grenze setzen:
ein Mensch ist KEIN Monster, niemals! Was soll man mit Monstern machen?
Noch haben wir eine Demokratie. Da gibt es nicht nur eine weichgespülte Meinungsmehrheit, sondern auch radikale Ansichten. Auch Radikale haben ein Recht auf ihre Meinung; sie haben sogar Wahlrecht!
Die "hilflosen Menschen" sind nicht von uns ins Meer geworfen worden, sondern von skrupellosen Menschenhändlern. Natürlich sollten wir sie retten. Ohne irgendwelche Restriktionen fördern wir aber genau dieses Geschäft. Irgendwo erreichen wir eine Grenze unserer Hilfsbereitschaft. Für mich ist die noch nicht erreicht; die teilweise radikalen Demonstranten zeigen aber, daß die Belastung langsam kritisch wird. Vielleicht eine eingebildete Belastung bei vielen, aber das kann nicht gelöst werden, indem diese Menschen bekämpft werden.
3
#413
5.1.15, 18:50
@ chris

ihr satz war:

wo ist der weiße hai, wenn man ihn braucht?

da kann man nichts schlimmer machen.
es ging um die menschen, die im Meer um ihr leben schwimmen.
also: hat sie diesen hilflosen menschen ein monster gewünscht

warum du sowas verteidigst ist mir echt ein Rätsel
und nicht nur ich allein fand diesen satz geschmacklos
14
#414
5.1.15, 18:51
Mein Gott, man kanns auch echt übertreiben. Laßt es jetzt doch mal gut sein.
3
#415 Ming
5.1.15, 18:55
@chris35: Danke :-) Aber es stört mich wirklich nicht, wenn jemand mich beschimpft, da stehe ich drüber, das ist einfach nur schlechter Stil. Es ist auch wirklich nicht so, dass ich eine Öko Ideologie verfolge (Mein Mann sagt immer ich bin der grösste Müll Terrorist :-) und ich fahre, damit Schnuffi sicher ist, einen SUV) es geht mir wirklich nur um das Tierleid das von Menschen verursacht wird.
Und, mit den Sorgen um unser Land stehe ich ja nicht alleine da, auch wenn halt viele aus Angst schweigen. Das wird sich alles nach der nächsten Wahl zeigen.LG
4
#416
5.1.15, 19:59
@Ming: das verstehe ich allerdings jetzt auch nicht, was Tierleid mit gerade diesen Menschen zu tun hat. Manche Sachen kommen so schriftlich ganz anders rüber, als sie gemeint ist - also spring doch über Deinen Schatten und entschuldige Dich. Ansonsten halt ichs jetzt mit FigureOfMerit und lass es gut sein... Im Forum schreibe ich schon nicht mehr zu dem Thema; hier kann ichs vielleicht nicht lassen, wenn mir noch einmal etwas arg im Halse steckenbleiben sollte. Aber das Thema ist jetzt wirklich schon ausgelutscht.
16
#417 Stormanus
5.1.15, 20:06
bitte Bernhard, sag etwas dazu, was du losgetreten hast und dann schliess es endlich.
1
#418
5.1.15, 20:07
@ Ming
Ich weiß, dass du wirklich zu bemittleiden bist - wenn die ganzen Leute mit ihrem schlechten Stil hier über dich herfallen. Um bei deinem guten bis hervorragenden Stil zu bleiben und getreu Chris Leitspruch
"Noch haben wir eine Demokratie. Da gibt es nicht nur eine weichgespülte Meinungsmehrheit, sondern auch radikale Ansichten. Auch Radikale haben ein Recht auf ihre Meinung"
wirst du sicher auch gut mit meiner radikalen Antwort (Meinung) auf deine radikale Wunschvorstellung des Hai-Futters leben können: Wo sind die blutrünstigen Kampfhunde nur, wenn du mit deinem Schnuffi aus deinem sicheren SUV ausgestiegen bist? Wo sind die, wenn man sie mal bräuchte?

Schön, nicht wahr? Richtig super guter Stil, oder? Wobei.... Schnuffi ist ja lediglich ein Möpp, was man bei einem überbesetzten Flüchtlingsboot nicht sagen kann. Was so flach ist, dass du da noch drüber stehen könntest, das erschließt sich mir nicht. Vielleicht der zukünftige Stuttgarter Hauptbahnhof?
War das jetzt radikal genug für deine radikale "Meinung", dass Flüchtlinge besser bei den Haien aufgehoben wären statt in unserem armen, gebeutelten Staat, wo sich Leute für Schnuffis SUVs anschaffen?

Eh sich jemand schützend vor die Kampfhunde wirft: Ich habe nichts gegen Kampfhunde und auch keine großen Angstzustände. Aber Haie gibt es beim Gassigehen ja selten - sonst hätt ich Ming nebst Schnuffi die an den Hals gewünscht. Mir fiel da nichts naheliegenderes ein. Kann auch ein durchgedrehter Bernhardiner oder ein tollwütiger Dobermann sein.
2
#419
5.1.15, 20:08
*seufz* bemitleiden heißt es natürlich - die Bearbeitungsfunktion funktioniert nicht.
#420
5.1.15, 20:19
Sie marschieren wieder. Aber es scheinen weniger zu werden!
2
#421 xldeluxe
5.1.15, 20:26
Ja und eine gute Aktion mit Brücken und Dom!
6
#422 alesig
5.1.15, 20:30
arschloch0815 wurde für weniger gesperrt!!!

Danke an alle, die mit mir Rezepte, Tips und Anregungen getauscht und manchmal auch gestritten haben.

Bleiben wäre für mich wie Wegsehen.
-1
#423
5.1.15, 20:33
alesig: nein nein du bleibst schön brav hier.
das freut doch nur Ming, wenn du dich wegen ihr abmeldest. Ihr Kommentar wurde gelöscht, viele kennen ihre schlechte Einstellung nun und gut is.
Sie sollte sich abmelden nicht du.
#424
5.1.15, 20:49
Ach alesig! Ich kann ja leider nicht mehr beurteilen, was 0815 so alles von sich gegeben hat, aber so wie die Reaktionen waren war hier ja wohl auch sperren angesagt.
Ich halte es aber immer für übertrieben, wenn man wegen eines vorschnell geschriebenen Satzes gesperrt wird. Nicht mal, wenn man sich aus Stolz nicht selbst davon distanzieren kann. Was würde es für einen Sinn machen, wenn du deswegen jetzt gehen würdest? Bleiben ist nicht wie wegsehen, sondern abmelden wie kapitulieren - und das ist selten richtig ;-)
2
#425
5.1.15, 21:15
@alesig

Ich schließe mich aber meinen Vorrednern an!!!!!
Du willst wegen Ming gehen? Das ist eine von Tausenden! Die hat auch ihr Fett gekriegt.
Bitte mach das nicht! Kannst ja erstmal bisschen Pause machen, wenn Du meinst.
Frag mutti als Forum kann da doch nichts dafür.
2
#426 xldeluxe
5.1.15, 21:19
Leider hat sie sich zurückgezogen:

Sie hat ihre Gründe - also war die Abmeldung für sie der einzige Weg.

Sehr schade!
5
#427
5.1.15, 21:22
xldeluxe: ja finde ich auch sehr sehr schade.
Man sieht aber, dass sie zu dem steht was sie sagt. Eine nette, lustige und Charakterstarke Frau, leider lohnt es sich nicht, sich wegen diesem Thema und Ming abzumelden.
Vielleicht überlegt sie es sich nochmal und kommt wieder. LG alesig
1
#428
5.1.15, 22:40
Gut so, in Köln, München und Berlin mussten Pegida-Anhänger die Veranstaltung abbrechen und auflösen. So gefällt mir das!!
Ein riesen Dankeschön und ein Hoch auf alle Gegendemonstranten die auf die Straße gingen und gegen Pegida kämpfen. Wir brauchen euch! Ihr seid die besten.
4
#429 xldeluxe
5.1.15, 22:51
Ich habe es auch verfolgt!
1
#430
5.1.15, 22:57
'n Abend!

Mehr als ein paar Fakten fallen mir zu diesem Thema nicht mehr ein:

http://www.facebook.com/l.php?u=http%3A%2F%2Fde.statista.com%2Fstatistik%2Fdaten%2Fstudie%2F71210%2Fumfrage%2Fauslaender-pro-bundesland&h=_AQE7yrvN

Warum - zum Henker - gehen die Leute ausgerechnet in Sachsen so zahlreich auf die Strasse?!? Ich bin übrigens selbst Sachse, werde aber "im Exil" geduldet. Man, hab ich das gut... ;-)

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/pegida-demonstrationen-die-sorgen-der-99-9-prozent-13323567.html

Soviel zum Thema Massen-Einwanderung.

Ich hoffe, Ihr könnt alle lesen. Und damit meine ich nicht, den Text eben nur zu lesen, sondern ihn auch zu ERFASSEN.

UND: NEIN - ich möchte wie die meisten von uns keine 25 Flüchtlinge in meinem Zuhause unterbringen.

Statistik hin - Statistik her. Hier gilt wie immer der alte Grundsatz: Traue keiner Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast!

Trotz alledem: Leute - wacht endlich auf!!!

Lasst Euch nicht ablenken von irgendwelchen Schein-Problemen, die nur von den wirklichen Problemen in Deutschland ablenken sollen und bei denen uns niemand helfen kann! Lasst Euch vor allen Dingen nicht von den Medien verarschen!

Das ist nämlich das einzige Ziel, welches die Fadenzieher von PEGIDA & Co. im Blick haben. PEGIDA / NOPEGIDA... scheiß drauf! Die Probleme in unserem Land können nur WIR SELBST lösen und dabei kann uns niemand helfen - schon gar niemand aus einem anderen Land! Ob nun als Sündenbock oder gern geduldeter - völlig Wurscht!

Isch habe fertig!

hackfleischkreationen.de/nopegida/
1
#431
5.1.15, 23:31
nopegida - da bin ich froh! Ein Wehrmutstropfen ist die Abmeldung von alesig. Hat mich wirklich betroffen gemacht!
1
#432 xldeluxe
5.1.15, 23:39
Sie hat auf ihre Art ein Zeichen gesetzt!
1
#433
5.1.15, 23:45
Sie hätte uns weiter unterstützen können!
Ach, ich schäme mich so für die Leute in Dresden!
13
#434
6.1.15, 01:44
grundgesetz: jeder hat das recht, seine meinung in wort. schrift und bild zu äußern und zu verbreiten ....... EINE ZENSUR FINDET NICHT STATT

ming hat eine meinung geäußert, die nicht gefallen. hat.

aber hetzt man deshalb gleich blutrünstige kampfhunde auf sie?

mit dieser einstellung seit ihr alle nichts besseres.











.
16
#435
6.1.15, 11:46
Thema hin oder her, das ist kein Tipp!!!
-3
#436
6.1.15, 12:02
Klar ist das ein Tipp! Ein Tipp, wie man - wenigstens etwas - gegen Pegida tun kann!
6
#437
6.1.15, 12:07
@schwarzetaste: "Frag-Mutti.de ist die beliebte Website mit tausenden Rezepten & Haushalts-Tipps zum Thema Kochen, Flecken entfernen, Putzen, Waschen, & Gesundheit"
#438
6.1.15, 12:09
Nee, oder? :-)
#439
6.1.15, 12:11
Vielleicht kann man den Tipp ja unter "Gesundheit" abspeichern.
4
#440
6.1.15, 12:19
@jakey:
das verstehe ich jetzt aber nicht. Du schreibst doch selbst:
"jeder hat das recht, seine meinung in wort. schrift und bild zu äußern und zu verbreiten ....... EINE ZENSUR FINDET NICHT STATT
ming hat eine meinung geäußert, die nicht gefallen. hat."

Und wer hat Kampfhunde auf sie gehetzt? Dem würde ich aber was erzählen!!!
ICH habe lediglich ihren "guten" Stil kopiert und mich gefragt, warum so richtig bissige Kampfhunde nie da sind, wo man sie brauchen könnte. Nämlich da, wo Ming mit ihrem Möpp ihren Zwergpanzer verlassen hat. Das ist nur meine Meinung - die brauchst du ja nicht annehmen - entspricht aber in etwa Mings Meinung "Wo sind die Haie, wenn man sie braucht?".
Aber klar, dass dir meine Meinung natürlich nicht gefällt, weil Ming ist ja jemand, der zumindest vom schreiben her hier bekannt ist (also quasi jemand mit "Gesicht"). Auf den Flüchtlingsbooten sitzen ja nur anonyme, fremde und auch noch womöglich "islamistische" (sprich: muslimische) Männer (mit Luxus-Handys natürlich), Frauen und Kinder. Und was sind schon ein paar Hundert Asylsuchende gegen ein Forenmitglied wie Ming nebst 4beiner im fahrbaren Hochsicherheitstrakt?
Aber sogar das passt ja zur abendländisch-christlichen Nächstenliebe: Lieber mit dem SUV eine 4köpfige Familie im Kleinwagen kaputt fahren - Hauptsache, dem Fellknäuel passiert bei dem Unfall nichts.
Wessen Meinung besser oder schlechter ist, diese sicherlich fachmännische Beurteilung überlasse ich dir. Aber zwei so gleichartige Meinungen beim einen supertolerant als "Freie Meinung" zu bewerten und beim Antworter ziemlich intolerant abzukanzeln (und auch noch zu verdrehen, denn gehetzt habe ich ja mal gar nichts, denn ich besitze überhaupt keine Hunde mehr).... Ja da überlasse ich die Einschätzung wieder dir ;-)
9
#441
6.1.15, 12:20
@MissLola: Danke fuer den Hinweis. Mein Deutschlehrer in Deutschland hat geschrieben, dass gefaked(t) nur schiki miki oder eher ungebildete Leute verwenden. Ausserdem habe sie es falsch geschrieben es muss ( siehe Duden) gefakt heissen. Also am ende ohne d. wenn ich wieder aus Asien zurueck bin werde ich auch schwarze taste oder so schreiben, obwohl mich mein Freund, der Psychologie studiert hat eindringlich davor gewarnt hat. Stichworte waren: wahrscheinlich hoch frustiert,uebergewichtig, wut auf alles ,ablenkend vom Thema, blah bla, kennt die resonanz Theorie nicht( alles was ich hasse habe ich selber in mir etc.).aber das ist mir alles zu kompliziert.Weiss auch im Augenblick nicht ob er recht hat. ich bin hier eigentlich nur um gute Rezepte fuer Kartoffelsalat zu finden..
Deswegen wohl doch mein letzter Beitrag und wie hat mein Dozent an der Uni in Amerika gesagt : "Illigitimus non tatum carborundum"
Hier noch sein Duden Auszug:

.Duden:
gefälscht

gefälscht Worttrennung: ge|fälscht in betrügerischer Absicht nachgebildet und für echt ausgegeben Synonyme zu gefälscht falsch , imitiert , künstlich , nachgeahmt, unecht ; (umgangssprachlich) GEFAKT, nachgemacht
1
#442
6.1.15, 12:26
@VIVAESPAÑA: Gacias por tu comentario a schwarze Taste.
7
#443 sweetcandy
6.1.15, 12:41
Man, am Wochenende bin ich aus dem Kurzurlaub zurück, hab hier mal ein bisschen gelesen und schon haben wir Dienstag.
Was ist denn hier abgegegangen?! Ich habe mir die Mühen gemacht, in diesem "Tip" (?) wirklich alles zulesen. Und ich muss sagen, ich ziehe den Hut vor ALESIG.
Kein Einwand vom Seitenbetreiber, ein paar Mitgliederinnen die meinen, Ming hätte es nicht so gemeint, also schneller geschrieben als gedacht und dann wird so weiter gemacht wie bisher???
Ich bin zwar erst ganz kurz hier, aber ob ich weiter eine Seite besuche, die bei solchen Leuten weg schaut, muss ich mir noch schwer überlegen.
Dann noch Leute wie smartguy usw. die sich hier profilieren wollen...
Man, habt ihr wirklich nicht anderes? Hier werft ihr den Pegidabefürwortern ganz viel vor, beschimpft sie usw. Aber was macht ihr? Nichts! Weiter wie immer. TRAURIG
SEntschuldigung für meine Meinung
1
#444
6.1.15, 12:54
@smartguy

Tja, "gefaked" (oder auch "gefakt") ist nun mal ein Mischwort. Ich bevorzuge halt die englische Endung, denn es gefällt mir nicht, wenn das "e" des englischen Wortes wegfällt. Ist ja nicht schlimmer als "kommisar", oder?
Aber schön, dass Du gelernt hast, dass es das Wort im deutschen Sprachraum gibt.
Im Duden steht übrigens nur "umgangssprachlich", aber kannst Dir ja aussuchen, wo Du mich entsprechend der Aussage Deines Deutschlehrers einordnen willst.
Wichtiger finde ich ja: Woher ist nun dieser ominöse Brief? Alles andere sind nur Nebenschauplätze, und Deinem Psychologen kannst Du sagen, dass ich Normalgewicht habe.
3
#445
6.1.15, 14:05
Wie viel Profilierungssucht muss man eigentlich haben, um mit angeblichen Aussagen von Professoren, Psychologen, herein kopierten Latein-Sinnsprüchen und evtl. vorhandenen Sprachkenntnissen sowie selbstverständlich langjährigen Auslandserfahrungen (Asien, USA und wer weiß, wo noch alles) prahlen zu müssen?
Alles wunderbar gekoppelt mit der Diffamierung von Diskussionsgegnern: ungebildet, schiki-miki (soll wohl schicki-micki heißen, aber so weit reichen die Deutschkenntnisse des Deutschlehrers in Deutschland vielleicht nicht - finde aber toll, dass du extra für ein gemischtsprachiges-Wort diesen konsultiert hast!), übergewichtig, frustriert, etc., etc.
Du scheinst ja überaus bildungsorientiert zu sein. Alleine dein Satz "Ausserdem habe sie es falsch geschrieben es muss ( siehe Duden) gefakt heissen. " lässt erkennen, dass der Deutschlehrer aus Deutschland anscheinend erkleckliche Lücken hinterließ. Außerdem und heißen schreibt man z. B. nicht mit Doppel-S (nein, nein... nicht die Tastatur - wer in Asien eine Tilde herzaubern kann, der kann auch ein ß erzeugen, da bin ich ganz sicher, bei so viel geballter Bildung). Dann behält haben sein Endungs-n, wenn jemand im Honorativ angesprochen wird - wobei immer noch gebräuchlich ist, das honorative Sie als Anrede groß zu schreiben. Ich könnte noch ein wenig weiter machen - am Ende ;-) führt das aber nur zu Frustration (nicht: frustiert - Fremdwörter sind natürlich immer etwas schwieriger), Wut (auch das schreibt man groß) und die Resonanztheorie (jetzt wird es kompliziert: groß UND zusammen) fordert ihren Preis. Insofern hätte der psychologisch geschulte Freund vermutlich Recht (wiederhole ich mich bei "recht" mit der Groß- und Kleinschreibung?), man braucht es nur auf die passende Person zu übertragen. ;-)
Wer im grammatikalischen Glashaus sitzt... Vielleicht wusste das dein Psychologe und hat dir deshalb geraten, hier keine Stellungnahme mehr zu beziehen?

Wenn du dich bei der Rechtschreibung deutscher Wörter genauso bemühen würdest, wie du es von anderen Usern bei der Nutzung nicht ganz so einfach anzuwendender gemischtsprachiger Worte forderst, dann könnte man das vielleicht auch ein wenig ernster nehmen. ;-p

Zum angeblichen Brief des angeblichen Kommissars:
Wenn du nicht jener Kommissar a. D. bist, wie kommst du dann zu dessen Brief und wie kommst du dazu, einen Brief, den ein Dritter an einen Dritten geschrieben hat hier öffentlich in einen Thread zu kopieren? Oder habt ihr das Wort "Briefgeheimnis" auch nicht im Deutschunterricht durch genommen?

" ich bin hier eigentlich nur um gute Rezepte fuer Kartoffelsalat zu finden.." Davon abgesehen, dass man am Satzanfang ebenfalls groß zu schreiben pflegt, wäre das durchaus eine nahezu grandiose Idee, die du unbedingt weiter verfolgen solltest!
So weit die Worte eines - wie hast du uns so schön genannt: Bastards.
2
#446
6.1.15, 14:10
Ach ja.... Auch spanische Worte kann man richtig schreiben - so schwierig ist das nun auch nicht ;-)
10
#447
6.1.15, 14:12
Was sind denn "erkleckliche Lügen"?
Achja, "durchgenommen" schreibt man meines Wissens nach zusammen.
1
#448
6.1.15, 14:20
@CracklinRosie: " Aber klar, dass dir meine Meinung natürlich nicht gefällt, weil Ming ist ja jemand, der zumindest vom schreiben her hier bekannt ist (also quasi jemand mit "Gesicht"). "

namen sind schall und rauch. ich kann sie mir nicht merken und ich will es auch nicht. von ming weiß ich nur, daß sie ihr geschirr im pool wäscht, wird weiter oben erwähnt.

"Lieber mit dem SUV eine 4köpfige Familie im Kleinwagen kaputt fahren - Hauptsache, dem Fellknäuel passiert bei dem Unfall nichts."

wow, ich wußte nicht, daß ming eine 4köpfige familie kaputtgefahren hat. eine ziemlich üble sache, zumindest klingt es nicht nach unfall, sondern nach absicht.

was hast du gegen suvs? neid?

wenn ich einen hätte, würde ich auch damit fahren.
1
#449
6.1.15, 14:45
Sinnerfassendes Lesen ist nicht jedermanns Sache ;-)
Ich zitiere Ming: "...und ich fahre, damit Schnuffi sicher ist, einen SUV"

Was schließen wir daraus? Genau! Dass Schnuffi wichtiger ist, als irgendwelche Menschen in Kleinwagen, vor denen der SUV sie schützen soll. Wo habe ich geschrieben, dass Ming bereits einen Unfall hatte? Genau! Nirgends!
Aber macht ja nix. Hatte mit nichts anderem gerechnet und deinen Versuch war es ja wert, nicht wahr?

Jetzt kommt wieder die Neiddebatte, sobald die Argumente ausgehn *gähn*
Ich habe tatsächlich was gegen SUVs. Zumindest gegen die, die in der Stadt fahren oder auf total harmlosen, befestigten Straßen. Die haben keinen Zweck außer cool sein und das Gefühl der größeren Sicherheit gegenüber "normalen" PKWs. Genau wie Geländewagen ohne Gelände. Die sollen lediglich die dicke Brieftasche demonstrieren und sonst nichts. Dass durch diese Fahrzeuge alle Verkehrsteilnehmer in normalen Gefährten (von Motorrädern, Rädern und Fußgängern mal ganz zu schweigen) deutlich höheren Risiken ausgesetzt werden, das interessiert einfach nicht. Da gibt es inzwischen genügend Untersuchungen drüber, wie tödlich so ein Teil gerade bei Unfällen mit Kindern ist durch die hohe Fahrzeugkonstruktion. Aber was soll's...Können sich ja auch sowas kaufen (vor allem die Fußgänger, Radfahrer, Motorradfahrer und Kinder natürlich).
Und wozu? Nur um zu sagen "Ich habe ein tolles Auto und kann mir sogar den Spritverbrauch leisten!" Da kannst du ja mal stolz drauf sein, solltest du dir jemals so einen leisten können (was dein Wunsch zu sein scheint).
#450
6.1.15, 15:10
Auch lateinische Wörter kann man richtig schreiben: illegitimus, nicht illigitimus. Aber macht ja nix, ist ja eh kein richtiges Latein, der Spruch. Und schwarze Taste heiße ich ja auch nicht. Da kann ich aber großzügig drüber hinweg sehen. Falsch- Sprech ist eben "ligitimes" Netz-Sprech.
Aber nun langsam genug der Ironie, das Grundthema ist zu ernst. Meine Meinung.
6
#451
6.1.15, 15:28
@schwarzetaste: Die Unterschriftenaktion gehört ins Forum unter "Gesellschaft und Politik"
2
#452
6.1.15, 15:39
@VIVAESPAÑA

Der Tipp oder Nicht-Tipp kommt von Bernhard, dem die Seite gehört. Wurde ja schon gesagt.
6
#453
6.1.15, 15:49
@schwarzetaste: Das ändert nichts daran, das dies kein Tipp ist, da ich Bernhard seit fast 10 Jahren kenne, bin ich mir sicher, dass er mit der Kritik umzugehen weiss ;-)
#454
6.1.15, 16:08
Na gut, ich komm Dir mal entgegen - ein Haushaltstipp ist es nicht, und das stört einige. Ist aber Bernhards Recht und nicht ihrs. Übers Forum hätte dieser Tipp in Anführungsstrichen vielleicht weniger Verbreitung gefunden.
Viele warten darauf, dass er sich mal äußert!
6
#455
6.1.15, 16:12
@CracklinRosie: ich habe nicht ming zitiert, sondern dich. und es klingt ziemlich übel, was du da sagst.

sagtest du nicht, du hättest auch einen hund gehabt? hast du den im auto nicht "gesichert"? meine waren immer angeschnallt, zu ihrer eigenen und zu meiner sicherheit, obwohl ich ein "großes auto" hatte. wenn man seine tiere liebt, kümmert man sich auch darum, daß es ihnen gut geht.

" Dass durch diese Fahrzeuge alle Verkehrsteilnehmer in normalen Gefährten (von Motorrädern, Rädern und Fußgängern mal ganz zu schweigen) deutlich höheren Risiken ausgesetzt werden, das interessiert einfach nicht. Da gibt es inzwischen genügend Untersuchungen drüber, wie tödlich so ein Teil gerade bei Unfällen mit Kindern ist durch die hohe Fahrzeugkonstruktion."

was verstehst du unter einem "normalen gefährt"? hier in meiner umgebung fahren viele diese großen familienkutschen mit schiebetüren, damit sie ihre kinder unterbringen. jeder 3. fährt einen "großen" mercedes oder etwas gleichwertiges. kleine autos werden fast nur von frauen als zweitwagen gefahren. außerdem gibt es noch jede menge lieferwagen und campingfahrzeuge. alle sind hoch.

" Können sich ja auch sowas kaufen."

aus diesen worten schließe ich, daß du es nicht kannst. ich übrigens auch nicht. ich habe das passende gefährt für mich gefunden und neid auf die mit großen autos liegt mir fern.
1
#456
6.1.15, 16:19
CracklinRosie und jakey,

versöhnt Euch! Auch Hunde und Autos sind Nebenschauplätze. Luxusprobleme.
-3
#457
6.1.15, 17:53
459 Smartguy . Aber, aber! Man soll doch nicht von sich auf andere schliessen...

Ach ne, lass mal. Weisst Du, ich habe festgestellt, dass Du total viele Rechtschreib- und Grammatikfehler geschrieben hast, und ich glaube, Du willst streiten.

Ich bin da ganz anders als Du. Glaub mir, da würdest Du am Ende gar nicht gut dastehen. Brauchst mir auch nicht mehr zu antworten.

Es grüsst Dich

die nach Deinem lieben, noch-nicht-fertigen-Psychologen-Freund angeblich

"total übergewichtige, frustrierte, wütende, sich selbst hassende, Person, die
die "resonanz Theorie" (brrrrrr!!! schüttel!!) nicht kennt.". :)
1
#458
6.1.15, 18:22
FigurOfMerit

Was soll das? Jeder macht Fehler, nur wenn es ganz schlimm wird, sagt mal jemand was dazu. smartguy kriegt halt jetzt aus gegebenem Anlass ein bisschen Ironie.
"Erkleckliche Lügen" sind ziemlich starke Lügen. "Durchnehmen" schreibt man meines Wissens (!!) nach neuer Rechtschreibung durchaus auseinander. Allerdings richte ich persönlich mich nach der nur, wo es mir passt. Ja, also, es heißt "meines Wissens" (Genitiv) oder "meinem Wissen nach" (Dativ). Was soll's?
10
#459 Ming
6.1.15, 18:26
Nein, ich habe noch keine 4 -köpfige Familie tot gefahren und ich habe das auch nicht vor :-) eigentlich habe ich noch überhaupt nichts überfahren, ich bremse ja für Alles, Tiere, Kinder, betrunkene Erwachsene, ich will ja keine Beule im 3 Schichten Speziallack (scheeerz)
2 Sachen sind mir noch wichtig: 1. es gibt keine Kampfhunde, die macht aus diesen liebenswerten Geschöpfen? Richtig, der Mensch!
Und zweitens hätte ich gerne ein neues Rezept für Kartoffelsalat :-)
3
#460 sweetcandy
6.1.15, 19:04
@Ming: SUV fahren, angebliche Tierschützerin und Menschenverachterin, da kommt ja ganz schwer was zusammen!
SUV werden fast ausschliesslich im Ausland gebaut, vielleicht hats eh nur zu einem Koreanischen gereicht?Passt ja mal so gar nicht zu einer Pegidaanhängerin! Und warum muss man als angebl. Tierschützer ein solches umweltverpestendes, nichtsnutziges Gefährt fahren? Weil man auf andere herab blicken kann?
Zur Menschenverachtung äussere ich mich hier lieber nicht.
-1
#461
6.1.15, 19:38
Alle anderen: meinen letzten Kommentar bitte gleich wieder vergessen - ich wollte auch mal
so richtig frech antworten! ;)) . Schelmisch-grins :)))
6
#462 xldeluxe
6.1.15, 20:59
Warum wird denn jetzt ganz tief in die Kiste mit den Vorurteilen gegriffen?

Ich fahre seit 30 Jahren ausschließlich Geländewagen, Pick-up und zur Zeit einen großen SUV.

Und das macht mich jetzt zu einem Menschen mit all den negativen Eigenschaften, die hier denen nachgesagt werden, die diese Autos mögen und fahren?

Mir ist egal, welches Auto jemand fährt; ich fahre was mir Spaß macht und für mich praktisch sowie nötig ist.
#463
7.1.15, 10:54
@FigureOfMerit
Ich habe ehrlich keine Ahnung, was "erkleckliche Lügen" sind. Warum? Hast du Probleme damit? Oder doch eher mit dem Lesen? Weil ICH schrieb von "erklecklichen Lücken" ;-)
Bei durchnehmen muss ich dir allerdings zustimmen. Da habe ich mich mal vorschnell auf die autom. Rechtschreibprüfung verlassen.

@jakey
Ich hatte durchaus Hunde, allerdings zu einer Zeit, als man auch noch ohne Helm mit dem Fahrrad fuhr und sich ohne vorherige Telefonkonferenz mit Schulfreunden traf. Da saß der Hund im Laderaum bzw. auf der Rückbank und man sicherte ihn - wenn überhaupt - mit einem Netz zum Fahrgastraum oder irgendwie mit der Leine. Nicht, dass das besser gewesen wäre, aber es war zu der Zeit nun mal so.
Jedenfalls hätte ich mir nie wegen des Hundes einen Geländewagen (SUVs gab ja noch nicht) angeschafft. Es gibt durchaus einen Unterschied zwischen nicht können und nicht wollen. Ich könnte z. B. auch bei Pegida mit aufmarschieren, aber ich will nicht! Auch darauf bin ich nicht neidisch. Ganz ehrlich nicht! :-p
#464
7.1.15, 10:54
@xldeluxe
Natürlich kann jeder das fahren, was ihm Spaß macht und für ihn nötig ist. Für mich war zu gegebener Zeit ein Fahrzeug nötig, in dem ich problemlos 3 Kindersitze zeitgleich montieren konnte und auch noch damit in Urlaub fahren. Daher hatten wir uns für einen Van entschieden - aus dem europäischen Ausland allerdings. Für mich ist und war ein Auto immer ein Gebrauchsgegenstand und dient nicht meinem Amüsement. Aber da ist ja jeder anders. Jeder was er braucht. Das macht niemanden zum schlechten Menschen.
Hier war es nur das Zusammentreffen von etwas übertriebener Tierliebe mit gleichzeitiger Menschenverachtung (s. Hai) und dabei noch den Umweltaspekt ignoriert (aber da sind ja keine Haus-Wuffis bedroht sondern nur die wildlebende Tierwelt).

@ Ming
Na da könnten die Kampfhunde (oder Bernhardiner oder Dobermänner) ja beruhigt sein, dass du ihnen hinterher keine Schuld geben würdest, wenn sie sich deinen Wuffi einverleibt haben. :-D
#465 xldeluxe
7.1.15, 11:17
@CracklinRosie:

Ok ich verstehe. :-)

Nachdem ich gestern meinen Wagen fast eine Stunde von innen gereinigt und ausgesaugt habe, kann ich nur beipflichten: Mein Auto ist ein Gebrauchsgegenstand!

Allerdings sind alles, was ich täglich oder oft benutze, Gebrauchsgegenstände und an einem schönen Service, Besteck oder Töpfen habe ich einfach mehr Freude :-)
12
#466
7.1.15, 19:25
Erschreckend was heute in Frankreich abging :-O
9
#467
7.1.15, 19:44
@Isus: Man muss der Realität ins Auge sehen. Sozialromantik ist Phantasterei.
10
#468 SonneSun
7.1.15, 20:13
Ja... wo sind sie denn nun all die pro-islam Gutmenschen??? Was sagen die nun dazu? schwarzetaste, glucke1989, nnelm, misslola und co? Wo sind nun eure argumente für den islam in deutschland? Frankreich ist unser nachbarland. Wann ist es in deutschland soweit? Ich hoffe NIE. Aber kann ich mir da so sicher sein?

Darf ich mal aus dem spiegel-online zitieren?

- zitat spiegel online 07.01.2015:
"Der Angriff auf eine Zeitungsredaktion, die sich stets kritisch mit dem Islamismus auseinandergesetzt hat, ist ein Anschlag auf den Kern der westlichen Gesellschaften: die Meinungsfreiheit, den Plursalismus, die Toleranz. Es ist ein Anschlag auf uns alle. Eine Gesellschaft, in der ein Journalist, aber auch jeder andere Bürger, Angst haben muss, seine Meinung offen zu äußern, ist in ihrer Freiheit bedroht."
(copy & paste)
- zitat ende
6
#469
7.1.15, 20:56
SonneSun: das war doch wieder klar, dass sowas kommen muss. Das aktuelle Geschehen in Frankreich ist doch nur ein Fressen für euch Pegida Fans.
Tut mir leid, auch das ändert nicht meine wie du sagst "Gutmenschen" Meinung und meine Einstellung zu Pegida. Hört doch endlich auf zu hetzen Mensch.
Man sieht ja ganz klar, dass sich in Deutschland (bis auf Dresden) die meisten gegen Pegida erheben und das ist auch gut so. Ich würde sagen Forget Pegida!!

Diese Killer (ich bezeichne sie mal nicht mehr als Menschen, eher Monster) haben nichts mit den anderen Muslimen, die hier in Frieden leben wollen zu tun.
Da nützen euch auch nicht die roten Daumen, seht der Realität ins Auge auch wenn es euch weh tut. Es gibt KEINE ZUKUNFT für PEGiDA
11
#470 SonneSun
7.1.15, 21:08
glucke: ich bin weder pro noch anti pegida. Mir ist die pegida schnurz. Aber ich habe was gegen solche die im namen allahs menschen töten. Sind das denn keine islamisten bzw. moslems? Sind das andere als die, die wir in deutschland haben oder die noch rein wollen? Wie unterscheidest du das?
Ist das deine ganze erkärung?? Daß diese killer keine menschen sondern monster sind? Oh,oohh... du naive glucke, du..... geh dahin wo du herkommst. In deine bastelstube. Da bist du besser aufgehoben.
-1
#471
7.1.15, 21:11
@SonneSun: Oh,oohh und du bist mal fett gemeldet worden. Ich halte mich ab jetzt raus aus dem Thema, mich nervt das ganze hier schon, warum sollte ich mich hier wegen meiner Einstellung ständig verteidigen und rechtfertigen müssen.

Na klar ist dir Pegida Schnurz haha
8
#472 SonneSun
7.1.15, 21:21
glucke1980: DU hast MICH gemeldet? Ha,ha,ha! Meine schwester hat sich deswegen hier abgemeldet, weil sie in die rechte, braune ecke gestellt wurde. Unter anderem auch von dir. Und nun meldest DU MICH weil ich sage daß du wieder in deine bastelkammer sollst?? Ha,ha,ha!

Ich habe schon gemerkt daß hier bei fragmutti manche gleicher sind als andere. oder warum meldet sich bernhard nicht auch mal zu wort und lässt die ganze zerfleischerei hier zu? Weil die beleidigungen nun mal von solchen usern kommen, die nun mal gleicher sind.... Die bringen nun mal tipps und klicks. und wenn es nur schlechte plagiate von anderen websites sind!
So, bernhard, nun kannst du mich sperren. :)
8
#473 sweetcandy
7.1.15, 21:23
@SonneSun: Islamisten und Moslems haben nichts gemeinsam, es sind 2 Paar Schuhe! Islam und Islamismus sind wie rechte Parteien und Nazis. 2 Dinge.
Die Christen, die ihren Glauben leben und helfen wollen, haben garantiert nichts mit den Gräueltaten der Kirchen im 2 Weltkrieg zu tun.
Es wäre genau das, was immer noch in einigen Köpfen im Ausland von uns ist, dass alle Deutschen Nazis sind.
6
#474
7.1.15, 21:25
SonneSun: weißt du ich bin nicht so wie manche hier denken mögen, nein ich habe dich nicht gemeldet. Keine Angst. Ich habe hier bei FM nur einmal jemanden gemeldet, vor ewig vielen Monaten und dazu stehe ich.
Wenn sich deine Schwester hier abgemeldet hat, dann ist das ihr Problem und nicht meins, wenn sie keine Kritik im Thema Pegida verträgt, dann kann man nichts machen. Nicht ich allein bin hier gegen Pegida und persönlich angreifen tue ich wirklich niemanden ohne Grund, das machst du schon.
1
#475 sweetcandy
7.1.15, 21:29
Warum sonnesun gemeldet wurde ist mir nicht ganz klar, ich finde es ziemlich kindisch.
Warum diskutiert ihr nicht wie Erwachsene?

Oder noch besser, warum wird sich hier beschimpft, fett gemeldet und von Autopflege erzählt anstatt wirklich etwas gegen Pegida zu tun und auf die Strasse zu gehen?
4
#476
7.1.15, 21:30
sweetcandy: ich hab sie nicht gemeldet.
10
#477 SonneSun
7.1.15, 21:32
@glucke1980: Beleidigungen und in die rechte, braune nazi ecke stellen ist keine kritik. Unter konstruktiver kritik verstehe ich was anderes. Glaube mir, mit konstruktiver Kritik hätte meine schwester umgehen können. Aber nicht mit solchen beleidigungen wie sie von dir und nnelm kamen. Das was ihr euch hier leistet ist unterste schublade.
2
#478
7.1.15, 21:39
@SonneSun: am besten du nimmst dir viiiiiel Zeit und liest alle Kommentare durch, wenn du dann nicht verstehst, wer wem hier angegriffen hat, dann tust du mir leid.
So das wars jetzt von mir entgültig.
#479 xldeluxe
7.1.15, 21:44
@sweetcandy # 483:

Lass mich bitte da raus und sehe meinen Kommentar im Zusammenhang!
#480
7.1.15, 23:02
@SonneSun,
Deine Schwester tut mir aber echt Leid!
Du vergreifst Dich leider auf ziemlich primitive Weise im Ton.
Ich bin übrigens der Meinung, dass 18 000 gegen die drohende Islamisierung schreiende Menschen radikale Islamisten hochputschen werden. Wenn dann etwas passiert ist, ist es egal, ob die Pegidas sagen: "Seht ihr, da habt ihrs!", dann sind Menschen drauf gegangen.
-1
#481
7.1.15, 23:46
#476 SonneSun: Heiner Müller hat einmal gesagt: »Natürlich sind zehn Deutsche dümmer als fünf Deutsche.« ... Je mehr bei Pegida mitlaufen potenziert sich auch dieses Material....
#482
8.1.15, 00:06
@Nachi

Und Du meinst, dass Heiner Müller für SonneSun eine maßstabgebende Instanz ist? ;-)
3
#483
8.1.15, 00:10
@schwarzetaste: wie konnte ich Heiner Müller nennen, einen so Unbekannten (wer Ironie erkennt hat in der Schule nicht zu oft gepennt) ;-)
5
#484 xldeluxe
8.1.15, 00:58
Je suis Charlie !!!!!!!!!
#485
8.1.15, 08:52
xldeluxe: #492: Moi aussi!!!
7
#486 frecheratte
8.1.15, 10:21
zumselchen: Dito. Meine Gebete gelten den Angehörigen.
Das war nicht "der Islam", das waren Terroristen. Vor denen haben alle Angst - auch die Moslems. Solle sie sich denn nun gleichermaßen vor Islamisten wie vor "patriotischen Europäern" fürchten müssen?
Die armen Menschen.
#487
8.1.15, 10:22
#492 xldeluxe

#JeSuisCharlie "Damit Charlie lebt."
2
#488
8.1.15, 14:43
@SonneSun
War klar, dass so eine Tragödie natürlich Öl ins Feuer der Pegida-Demos gießt. Und auch klar, dass es von diesen dafür instrumentalisiert werden wird, da möchte ich wetten!
Alleine diese Frage "Sind das denn keine islamisten bzw. moslems? " zeigt jedoch genau das, was Kern der No-Pegida-Bewegung ist: Es werden keine Unterschiede gemacht! Man kann Moslems doch nicht mit Islamisten gleichsetzen. Sie haben beide natürlich den gleichen Glauben, aber dennoch ist ein extremer Unterschied. Ein ziemlich extremer, wie man gestern gesehen hat - oder haben in deiner Stadt die dort lebenden Muslime schon Anschläge auf irgendwen oder irgendwas verübt? Hier jedenfalls noch nicht.
Hier war allerdings ein Bericht in der Zeitung über die islamische Gemeinde, die seit Jahren Putzkolonnen bilden, um den Sylvesterdreck - den auch die Katholiken und Protestanten liebend gerne einfach auf der Straße liegen lassen - am Neujahrstag zu entfernen. Und das waren ein paar mehr Leute.
Die beiden Haupttäter waren übrigens m. W. Franzosen (jedenfalls steht es so in der Lügenpresse).
In Deutschland werden die allermeisten Straftaten immer noch von Katholiken oder Protestanten begangen - auch Dahinmetzelungen der eigenen Familie.
Gerade geht der Prozess gegen den Krankenpfleger durch alle Nachrichten, der wer weiß wie viele Leute "erlöst" hat. Was, wenn der nun gläubiger Katholik war, dem die Menschen nur leid taten? Sind dann alle Katholiken potentiell verdächtige Killer und werden demnächst nicht mehr in Pflegeheimen angestellt?
Man kann doch keine ganze Glaubensgemeinschaft unter Generalverdacht stellen, weil einige Prozent Extremisten darunter sind. Man muss diese paar Prozent finden und aus dem Verkehr ziehen, ohne dass sich jeder brave Gemüsehändler täglich 5 mal rechtfertigen muss für seinen Glauben.
5
#489
8.1.15, 16:06
ich muss dazu noch was loswerden

ich bin um ehrlich zu sein auch ein bisschen geschockt über die immer wieder derben Karikaturen gegen die verschiedensten glaubensrichtungen.
muss sowas denn wirklich sein?
auch jesus oder der papst wurden schon böse gezeichnet.
der papst sogar mal mit einer vollgemachten unterhose.

ich bin ein sehr humorvoller mensch. aber es gibt doch auch grenzen.
ich würde mir auch niemals den film das leben des brian anschauen.
als Gläubiger mensch finde ich das daneben.

da weiß die welt, dass es menschen gibt, die auf solche zeichnungen mit hass reagieren. und trotzdem werden solche bilder veröffentlicht.

diese Tragödie hätte nicht sein müssen.


für die blöde pegida ist dies natürlich ein gefundenes fressen.
und ich sehe die pegida auch eher als rechts.
warum?
weil sehr viele rechte mitlaufen.
klar sind auch keine rechten mit dabei.
aber die rechte szene springt auf diesen zug mit auf.
und in den neuen bundesländern gibt es leider eine weit verbreitete rechte szene.
das finde ich sehr traurig.

das sind vorallem junge menschen, die vom krieg nichts wissen. auch wir waren mal Flüchtlinge. auch uns wurde geholfen. meine eltern sind beides kriegskinder. meine mutter war jahrelang in einem flüchtlingslager der amerikaner. was waren die kinder dankbar.
und die familie von meinem papa hat selber 5 Flüchtlinge über monate aufgenommen.
da hatten dann 11 leute 2 zimmer und eine küche zur Verfügung.

menschen, die alles verloren haben brauchen hilfe.

kaum einem land geht es so gut wie Deutschland.
das ist jammern auf höchstem niveau.
soviel menschlichkeit sollte doch jeder besitzen, anderen zu helfen.

uns hat es hier gut getroffen.
wir könnten genausogut jetzt nach hilfe suchen...
also sollten wir dankbar sein und helfen unseren mitmenschen das leid etwas zu lindern.
1
#490
8.1.15, 18:06
@bebamaus

Haben dann Katholiken auch einfach gemordet bzw. hingerichtet? Ich glaube nicht!!!!!
Egal mit was für Argumenten- das ist keine Entschuldigung dafür. Sorry, aber kommt leicht so rüber.
7
#491
8.1.15, 18:13
Das nächste ist....ich wollte auch schon Kleiderspenden abgeben. Hatte noch Babysachen von meiner Maus. Aber die wollen das meiste nicht, sondern sich das selbst aussuchen. Danke, hab ich gedacht, dann halt nicht!!!!!!
9
#492
8.1.15, 18:18
Jeder der Pro-Pegida ist, wird gleich als braun, rechts, Nazi hingestellt! Das finde ich so nicht ok. Was heißt Pro-Pegida.... es reicht schon wenn man keine Petition unterschreibt oder über die vermeintlich rechte Gesinnung schimpft!!!!!!!

Jeder fordert doch hier Meinungsfreiheit, aber sobald man hier seine Meinung vertritt wird man lächerlich gemacht, gelobbt oder gemeldet!!!!
2
#493
8.1.15, 18:20
Isus: #498: Im Christus' Namen wurde auch gemordet, denk' nur an die Inquisition und an die Kreuzzüge.
Da war das Christentum noch relativ jung. Der Islam ist übrigens 700 Jahre jünger als das Christentum.
#494
8.1.15, 19:09
@MissChaos: Bin ganz deiner Meinung MissChaos. Keiner hat was gegen die Leute die sich wie normale Menschen benehmen, aber leider sind die Islamisten nicht in der Lage gegen ihre Leute anzugehen, sie lassen sie gewähren. Das kann nur ein böses Ende nehmen.
#495
8.1.15, 19:10
@Genie49: Das merkt man, die leben noch im Mittelalter
2
#496
8.1.15, 19:16
@zumselchen
Ja das mag sein, aber wir leben jetzt im 21. Jahrhundert.....
3
#497
8.1.15, 19:21
@Isus
Ich habe die Petition auch nicht unterzeichnet, weil sie mir nicht wirklich sinnvoll erscheint.
Im übrigen schließe ich mich zumselchen an - gerade die Katholiken sollten mal den Ball ganz schön flach halten, wenn es um Mord, Totschlag und übertriebene Missionierung geht.
Mein Sohn hat da ein nettes Shirt:
Hexenverbrennungen
Kreuzzüge
Inquisitionen
Wir wissen, wie man feiert
Ihre Kirche (und darunter ein Kreuz)

An den 30jährigen Krieg brauche ich sicher auch nicht erst erinnern - ist definitiv noch keine 700 Jahre her (und da waren die Protestanten ja schon feste beteiligt). Und die Missionierung Amerikas kam ja hier auch schon zur Sprache (allerdings abschreckend, dass uns das jetzt auch so gehen könne, wie den Ureinwohnern Amerikas).
7
#498
8.1.15, 19:24
@bebamaus: Da mußt du aber auch mal den Unterschied DDR <--> BRD sehen. Aus Sicht der DDR-Bürger, haben die in der BRD im Schlaraffenland gelebt. Die DDR wurde vom Russen bis auf die Unterhose geplündert. Die Menschen da sind in ganz anderen Verhältnissen aufgewachsen. Dann kommt die langersehnte Wende und sie merken, dass auch 25 (!!!) Jahre später weder die Renten noch die Gehälter gleich sind. Wie will man das denn jetzt noch begründen? In den ländlichen Gegenden werden die Jugendzentren zugemacht und die Kiddies sind sich selbst überlassen. Industrie gibts auch kaum, nur noch Arbeitslosigkeit. Die Leute sind enttäuscht, weil die versprochenen "blühenden Landschaften" doch nur vertrocknete Steppen sind. Die großen Parteien scheren sich nicht darum. Und da kommen dann Parteien wie die NPD aufn Plan. Die machen was für die Jugend. Die errichten Jugendclubs, damit die Kids nicht auf der Strasse stehen. Die kümmern sich um die Jugend. Natürlich mit ganz anderen Hintergedanken, aber diese Menschen sind dankbar, dass sich jemand ihrer Ängste und Sorgen annimmt. Würden die großen Parteien mal das machen, wofür sie gewählt wurden, dann würden die Braunen gar nicht gewählt werden.
1
#499
8.1.15, 19:28
@bebamaus
in weiten Teilen Zustimmung!
....aber Das Leben des Brian ist ja nun mal Kult und ein absoluter Klassiker!
2
#500
8.1.15, 19:31
@Genie49
der Unterschied zwischen Islamist und Muslim scheint wirklich sowas von schwierig zu durchschauen zu sein *seufz*
3
#501
8.1.15, 19:33
@sonnesun: du bestätigst gerade sowas von meinen kommentar zur untersten Bildungsschicht... zu ungebildet um zu differenzieren!!! sry wenn ich das dir so direkt sagen muss. Wenn gesagt wird, dass alle Deutsche Nazis sind, stimmst du doch auch nicht zu, oder????
5
#502
8.1.15, 19:42
@Isus #499
Also ich habe jetzt 2mal eine große Menge Klamotten, Schuhe, Handtaschen, Handtücher, Bettwäsche und Spielzeug direkt zu einer Flüchtlingsunterkunft gebracht und die haben sich darüber gefreut und lt. Auskunft der Mitarbeiter war alles nach anderthalb Tagen ratzekahl weg.
Es hatte hier schon einmal jemand geschrieben, der gesehen hatte, wie Asylanten die Klamottensäcke in Brand gesetzt hätten, weil sie nichts aus dem Kleider-Container haben wollten.
Ich muss da zugeben, dass meine Klamotten frisch gewaschen und ordentlich zusammengelegt waren und von mir in einem Koffer und mehreren Kartons transportiert wurden. Das sieht natürlich gleich anders aus als in Müllsäcken (obwohl die sicher praktisch sind), was immer ein wenig nach "kurz vor der Tonne noch anders überlegt" aussieht.
Dort haben die in den Verwaltungsräumen Regale stehen, wo das dann rein sortiert wird und die Leute sich dann nach Bedarf bedienen können.
2
#503 Upsi
8.1.15, 19:46
FigureOfMerit: genau so ist es, als ehem. DDR Bürger stimme ich dir da voll zu.
5
#504
8.1.15, 19:53
noch vergessen...
Es ist auch nicht immer so, dass die Leute "sich was aussuchen" wollen, weil ihnen alles nicht fein genug ist. Oft ist es so, dass sie - kommt man mit einer Waschbütt Klamotten - niemals alles nehmen würden, weil die übrigen dann nichts mehr bekämen. Sie nehmen oft mit 3 oder 4 Teilen vorlieb, aber dann natürlich auch was, was passt. Was nützen jemandem mit einem 12 Monate alten Kind denn Babysachen in Größe 64? Und vielleicht hat man schon 12 Strampler, bräuchte aber noch 2 oder 3 Jäckchen oder Windelhosen.
Wenn sie nichts brauchen würden, dann würden sie es doch komplett ablehnen.
4
#505
8.1.15, 19:54
@CracklinRosie: Es gibt ja Leute, die spenden großzügig die morschen Sachen, die sie seit 10-20 Jahren im Schrank gehortet haben. Und dann fühlen sie sich ganz großartig, was für ein gutes Werk sie tun.

Die Flüchtlinge, insbesondere die Wirtschaftsflüchtlinge, leben aber auch nicht hinterm Mond. Dank Internet wissen sie sehr wohl, was modisch ist, gerade die jungen Männer, die ja überwiegend kommen. Die wollen dann nicht die Uralt-Klamotten vom Opa haben.
4
#506 sweetcandy
8.1.15, 20:39
@CracklinRosie: #505 Ganz so weit muss man in der Geschichte gar nicht gucken, im 2. Weltkrieg hat sich die (kath.) Kirche nun wirklich nicht mit Ruhm überschüttet.
Die kath. Kinderheime.
Die Sängerknaben.
Die von Nonnen geleiteten Heime.
Die Homophobie.
1
#507
8.1.15, 20:44
Hier wohnen keine überwiegend jungen Männer mit Handys die modern im Internet gekleidet und gestylt wurden. In der einen Unterkunft hier wohnen alleine 30 Flüchtlingsfamilien mit vielen Kindern! Es ist manchmal eben nicht so, wie von den gidas gerne propagiert, dass "überwiegend" junge, kräftige Wirtschaftsflüchtlinge nebst ihren Handys kommen. Und Kindersachen hörte sich auch nicht gerade nach Uralt-Klamotten vom Opa an.
Die Kleidung die ich hingebracht habe, war allerdings Kleidung von Opa und Oma, weil letztere frisch verstorben war. Und oh Wunder: Die haben trotzdem begeistert Anhänger gefunden!
Ich verstehe nicht, warum sowohl die eine, als auch die andere Seite (Geber und Nehmer) hier von den Pegida-Fans immerzu lächerlich gemacht werden müssen. Man bekommt ja fast ein schlechtes Gewissen, den Leuten was zu spenden, weil die "morschen Sachen" sonst keiner haben will.
Ich glaube, die Leute, die da immer nur ihr "Gutmenschen"-Gerede vom Stapel lassen, die können sich nicht mal entfernt vorstellen, wie es ist, nur mit den Klamotten am Leib in einem fremden Land zu stehen - mit nichts mehr (außer seinem Handy) außer seiner Familie und keiner Ahnung wie es weitergehen soll. Würdest du deine Wohnung verlassen, alle Konten plündern, die Möbel verkaufen, nur um eine lebensgefährliche Fahrt übers Mittelmeer zu starten und dann (mit viel Glück) mit Nichts in einem Auffanglager anzukommen, wo du interniert wirst für die nächsten Wochen bis Monate? Würdest du das machen, weil du hier zu wenig verdienst?
Mir stellen sich die Nackenhaare auf, wenn ich so manchen Kommentar lese. Das Schlimme ist, dass manche überhaupt nicht wissen, wie gut es ihnen geht. Sonst würden sie vielleicht endlich mal aufhören mit "uns geht es doch schon immer schlechter - mir schenkt auch keiner was - mir könnte auch mal einer ne warme Suppe schenken - wir können doch nicht alle aufnehmen". Nein - können wir natürlich nicht. Aber wenn ich mir alleine die seit Monaten leerstehenden Wohnungen zu Phantasiemieten mal anschaue, dann wäre da ja noch einiges an Platz.
Es sind ja auch nicht alle Flüchtlinge Habenichtse - etliche sind studierte Leute, die in der Heimat durchaus mind. zur Mittelschicht gehörten, die hier aber nicht arbeiten dürfen.
5
#508 sweetcandy
8.1.15, 20:44
@FigureOfMerit: Nicht ganz unrichtig.
Aber die Renten können nicht gleich sein, da unterschiedlich eingezahlt wurde.
Wo gibt es denn hier überhaupt noch Jugendtreffs, wo wird etwas Kostenloses für die Jugend angeboten?
Wenn ich will, dass es mir besser geht, darf ich nicht auf fremde Hilfe warten, sonder muss meinen Hintern selber hoch bekommen.
Und alles ist kein Grund, Nichtdeutsche dafür verantwortlich zu machen.
#509
8.1.15, 20:51
@CracklinRosie, @Isus, @all: #501

Ich möchte meinen Kommentar #501 bitte NICHT als Meinungsäußerung missverstanden wissen. Danke.
1
#510 sweetcandy
8.1.15, 20:54
@CracklinRosie: Richtig.
Wer redet denn einmal von den Kindern die hierher geschickt werden, ohne Eltern oder sonstige Angehörige.Warum immer nur die jungen, testosteronschwangeren, kräftigen, Handybesitzer?
Wer hat noch die Bilder von dem verlassenen Schiff vor Augen, Babies wurden in Schubladen zurück gelassen.
Warum mache ich als Eltern soetwas? Bestimmt nicht, weil sie ihr Kind entsorgen wollten. Sie haben alles, was möglich war, zu Geld gemacht um dann wenigstens dem Kind irgendwann ein besseres Leben zu ermöglichen.
Besser soll hier heißen, einfach genug zu essen, ein Dach über den Kopf, eine vernünftige (Schul)Bildung, egal ob Mädchen oder Junge.
2
#511
8.1.15, 23:49
@FigurOfMerit

Du hast völlig Recht. Die Leute sind enttäuscht. Und genau darum laufen im Osten so viele bei den "gidas" mit. Im Westen ja nicht. Gott sei Dank. Aber auch sehr erhellend. Pegida redet den Enttäuschten ein, und das glauben viele wirklich, die Ausländer nehmen uns noch das letzte bisschen weg. Da werden demagogischerweise, und das regt mich wirklich auf, dann noch die Werte des christlichen Abendlandes bemüht. Kennt die jemand? Interessiert sich jemand für die? Wievel Prozent der "Spaziergänger" haben einen christlichen Hintergrund und überhaupt nur irgendeine Ahnung von christlichen Werten? Machen sie sich im wirklichen Leben nicht eher darüber lustig?
Es geht um Frust und Frust ablassen, und das wird missbraucht von Leuten, die wirklich rechts sind. Man übt sich zwar, aus welchen Gründen auch immer, in "political correctness" (Pegida-Papier!), aber unterm Strich ist es dann eben doch Ausländerhass. Kriegsflüchtlinge? Na gut, ok, aber keine Wirtschaftsflüchtlinge! Schwarze mit einem Handy - Schweinerei! Dass alle(?) Pegida-Anhänger eins haben, das sie auf der Demo in die Höhe recken, um zu signalisieren: "Wir kommen wieder", na das ist ja wohl ihr gutes Recht! Sind doch Einheimische. Auch wenn sie eventuell vom Sozialstaat leben wie die Flüchtlinge. Am Tropf des Westens übrigens, denn wir waren selber nicht allzu kleinen Teils Wirtschaftsflüchtlinge. Oder was bedeutet der tolle Slogan "Kommt die D-Mark, bleiben wir, kommt sie nicht, gehn wir zu ihr"? Nun sind die Blütenträume also doch nicht so gereift, und nun muss ja irgendeiner schuld sein. Ein Ventil braucht man, also einen Sündenbock. 1933 waren das die Juden. Heute sollen es die Muslime sein. Ich will mich nicht nochmal darüber verbreiten, wieviel Anteil die an unserem, ok, ok: relativen (oder ist das doch eher ein Witz?) Wohlstand haben.
Jedenfalls ist diese abenteuerliche Sichtweise ein verdammter Brandsatz. Brauchen wir Eskalation, wünschen wir die wirklich?
4
#512
9.1.15, 08:12
Die Problematik ist sehr vielschichtig. Jeder hat irgendwie ein bisschen Recht. Und das ist ja auch das Gute an der freien Meinungsäußerung, dass man unter Berücksichtigung aller Aspekte zu einer für alle Beteiligten vernünftigen Lösung kommt.
-1
#513
9.1.15, 11:58
@zumselchen
Durchaus - das war keine Meinungsäußerung, das war ganz einfach eine Feststellung. Da kann man keine Meinung zu haben, es ist eine schlichte Tatsache!

@schwarzetaste
jetzt wirst du aber gemein: EX-DDR-Bürger als Wirtschaftsflüchtlinge? Ja - so könnte man sie durchaus betrachten, zumindest das Gros von ihnen. Aber da war natürlich der feine Unterschied, dass das alles Christen oder zumindest Freidenker waren. Jedenfalls keine Moslems! Außerdem sprachen sie deutsch (mind. so gut wie die Bayern) und waren deutscher Abstammung.
Aber sie hatten eine warme Wohnung, ein sichereres Einkommen als hier in der BRD, sie wurden satt und hatten garantierte Kinderbetreuung. Und vor allem: Keine Geschosse, die ihnen um die Ohren flogen und auch keine ausgebombten Häuser und Städte, keine Miliz, die Jagd auf sie machte wegen des falschen Glaubens etc., etc.
Da kann nun jeder selbst grübeln, auf wen der Begriff Wirtschaftsflüchtling eher zutrifft.
10
#514
9.1.15, 13:19
@CracklinRosie

.....jetzt geht's aber unter die Gürtellinie!!!! Ist man als Bayer ein Depp? Warum kann man kein Deutsch? Das spricht man Dialekt! Ist ein Teil der Heimat und der Herkunft. Ich bin stolz darauf!!!!!!
5
#515 Upsi
9.1.15, 13:57
Ich lach mich weg, DDR Bürger als Wirtschaftsflüchtlinge zu bezeichnen. Bis zur Wende hatte jeder Arbeit im Osten und keine wirtschaftliche Not. Nachdem nach der Wende alle Betriebe und Einrichtungen kaputt gemacht wurden, mussten die Leute sich ja Arbeit suchen und die gabs eben nur im Westen. Es ist Geschichte inzwischen, die zum Teil sehr schmutzig vollzogen wurde, aber das gehört nicht hier her.
3
#516
9.1.15, 14:17
Genau so sieht das aus Upsi! Recht haste!
1
#517
9.1.15, 16:22
Da stimme ich dir durchaus zu, Upsi. Sehr vielen ging es vermutlich vor der Wende besser als jetzt. Aber auf beiden Seiten ;-)
Bloß wusste das ja vorher keiner von ihnen. Außerdem sprach ich auch nicht von der Zeit nach Öffnung der Mauer, sondern von den "Flüchtlingen von drüben", die vorher den Absprung wagten, als man nicht einfach so überall in Deutschland hin fahren konnte.
Aber erstaunlich, wie emotional das Thema plötzlich wird, wenn es um Deutsche geht - und dann noch um welche, die selbst betroffen sein könnten. Und erstaunlich, wie vielen es "früher" besser ging und wie viele offenbar gerne alles wieder wie früher hätten. Da hatte jeder Arbeit und Wohnung (wie ich oben schon schrieb) und keine wirtschaftliche Not. Und trotzdem waren die Leute so unzufrieden, dass sie unbedingt weg wollten von dem Leben, was sie zu der Zeit hatten.
Aber du hast natürlich völlig Recht, dass die Einheit teils sehr schmutzig vollzogen wurde. Da haben sich wieder einmal ein paar Wenige gesund spekuliert und der große Rest guckte in die Röhre.
-1
#518
9.1.15, 16:23
@Isus
Entschuldige, ich wusste ja nicht, dass deine Gürtellinie in Bayern liegt. ;-)
Es war ein Scherzchen, weil für viele Leute Sächsisch ähnlich gut zu verstehen ist wie Bayrisch.
Warum sollten das alles Deppen sein? Deppert war höchstens die Forderung, dass sämtliche "Integrationswilligen" auch zu Hause hochdeutsch zu reden hätten. Eine Forderung von Bayern! Wo es nicht mal viele Staatsdiener schaffen, vor laufenden Kameras hochdeutsch zu reden.
Natürlich gehört Bayern zu Deutschland und damit zur Heimat. Warum ich allerdings auf Bayern stolz sein sollte, das erschließt sich mir nicht. Auf die Berge, das Oktoberfest, die Knödel, Herrn Seehofer oder die kommende Maut?
Stolz kann man nur sein auf etwas, zu dem man irgendwie beigetragen hat. Daher hält sich bei mir der Heimatstolz in engen Grenzen.
5
#519
9.1.15, 16:56
@CracklinRosie: Könnte eventuell an der Stasi gelegen haben, dass die Leute wegwollten, oder weil sie de facto eingesperrt waren...
7
#520
9.1.15, 17:41
@CracklinRosie: Am besten Deutschland abschaffen, gell?
6
#521
9.1.15, 18:25
@CracklinRosie


Na genug gestänkert und provoziert für heute???
3
#522 sweetcandy
9.1.15, 18:49
Da ich in der DDR keine Verwandten hatte, kann ich nicht großartig mitreden.
Deshalb wage ich mich hier zu fragen, ob es stimmt wie Upsi oben schrieb, dass nach der Wende die Ostbetriebe vom Westen kaputt gemcht wurden oder ob es nicht vielmehr so war, dass die Betriebe schon längst am Ende waren?
Und wenn es den Menschen so gut ging frage ich mich auch, warum es dann die Montagsdemo gab?
Ich frage ernst und will nicht provozieren.
Aber wo ist der Unterschied zu anderen, egal von wo, die einfach nur wollen, dass sie ein ganz normales Leben führen können?
Ich verstehe es nicht.
Und warum hat CraclinRosie rote Daumen?
4
#523 sweetcandy
9.1.15, 18:51
@FigureOfMerit: Könnte es also nicht an einer Stasi-ähnlichen Polizei liegen, dass ich aus einem weiter entfernten Land nach Deutschland möchte?
Könnte es nicht einfach daran liegen, dass ich wegen meiner politischen Einstellung, meinem Glauben, meiner Sexualität schon mehrfach im Knast war und weg will?
7
#524
9.1.15, 19:18
@sweetcandy: Nach der Wende wurden viele Betriebe hier von "Wessis" aufgekauft und dann verrotten gelassen. Das kann man immer noch sehen. Den Menschen ging es oberflächlich gut, aber wenn du bespitzelt wirst und nicht reisen kannst wie du möchtest, in deiner Freiheit also eingeschränkt bist, dann gehst du auf Montagsdemos, damit sich das ändert. Andere können auch hin, wo sie hinwollen. Hindert dich doch niemand daran, irgendwohin auszuwandern, wo es dir besser gehen könnte. Hier spricht auch niemand politisch Verfolgten Asyl ab.
4
#525
9.1.15, 20:41
@nnmeln

Deine Beleidigungen sind so unterste Schublade, du gehörst echt gesperrt! Pfui
7
#526 sweetcandy
9.1.15, 21:38
@FigureOfMerit: Ich finde es abartig, was mit den Menschen der DDR gemacht wurde!
Aber ich glaube nicht, dass sich viele der DDR-Betriebe noch gelohnt hätten? Ich betone, ich glaube.
Ich kann es nicht verstehen, dass sich einige diesen Staat mit allen Nachteilen zurück wünschen.
Ich möchte nicht unterscheiden zwischen den einzelnen Asylformen, denn wenn es Menschen schlechter geht als uns, soll ihnen geholfen werden. Egal, ob sie einfach nur genug zu essen wollen, reisen wollen, oder einfach nur wollen, dass es ihnen besser geht. Denn solange wir uns z.B. noch so marode Banken leisten können, solange wir es uns leisten können, einen Bahnhof ohne Grund unter die Erde zu legen, solange wir es uns leisten können den Flug unserer Kanzlerin zum Fussballspiel im Bundeswehrbomber zu bezahlen und, und, und dann haben wir einfach die Pflicht den Menschen zu helfen, die uns darum bitten.
1
#527
9.1.15, 22:00
@Isus: unterste schublade sind für mich ganz andere dinge... zum beispiel die faschistischen aussagen einiger user!
und auch beim thema beleidigungen finde ich ganz andere dinge unterste schublade! jemanden hohl zu nennen mag vielleicht nicht sehr nett sein (sollte es auch nicht!) aber unterste schublade? da kenn ich aber miesere beschimpfungen.... leicht übertriebene anschuldigung!
6
#528 sweetcandy
9.1.15, 22:10
@nnelmn: Ich weiss nicht, ob ich so hier reden darf.
Ich kann es sehr gut verstehen, wenn einem mal die Nerven durchgehen.
Vielleicht solltest du dich trotzdem nicht zu solchen Aussagen hinreissen lassen, denn dann wirkst du so wie das, was dich sauer macht.
3
#529
9.1.15, 22:11
@ Isus

und bei deinem kommentar in #498 wird mir auch einiges hinsichtlich deiner person klar... ich könnte mich kringeln vor lachen... katholiken haben noch nie einfach so gemordet? genau! bildung, bitte!!!
nur kurz ein beispiel "anders breivik" bezeichnet sich als 100%iger christ... es könnten 1000 beispiele folgen, aber da du ja die wahrheit kennst... deine wahrheit.... hat das eh keinen sinn!
1
#530
9.1.15, 22:14
@sweetcandy:
das ist sehr nett, dass du dich um mein "ansehen" sorgst ;-)

ich weiß auch was du meinst, aber dieses thema ist mir wichtiger, als dass ich hier gemocht werde....

dennoch danke für deinen hinweis
4
#531
9.1.15, 22:33
@nnelmn

Ja ich hab's kapiert.... Mit dir braucht man sich eh nicht anlegen. Du hast eh immer recht und deine Meinung ist maßgebend! Fertig!
#532
9.1.15, 22:42
@Isus:
so siehts aus :-D
23
#533
9.1.15, 22:45
Ich dachte, es ginge hier um .egida.
Aber seit etlichen Beiträgen geht es wohl nur noch um persönliche Beleidigungen.

Den Betreiber scheint es nicht zu stören, er verdient ja an jedem Klick.
Der Tipp dient wohl nur dem Kommerz?

Pfui Deibel, hier ist jeder Klick ein Klick zu viel.
-1
#534
10.1.15, 15:11
@ schneewante
wieso Deutschland abschaffen? Manchmal sind mir die Rückschlüsse, die manche hier aus Kommentaren schließen, böhmische Dörfer. Ich gehöre zu den ganz großen Verfechtern der gefallenen Mauer! Das möchte ich mal ausdrücklich betonen. Trotzdem brauche ich doch keine rosa Brille aufsetzen, was die Zustände dies- und jenseits der Mauer anging. Weder war vor dem Mauerfall alles besser, noch alles schlechter. Ich gehöre zu einem inzwischen überschaubaren Teil der jetzigen BRD-Bevölkerung, die sich die Mauern definitiv nicht wieder herwünschen. Aber deswegen gibt es doch trotzdem auf beiden Seiten inzwischen einen gehörigen Teil, die sie sich - wenn auch nur hinter vorgehaltener Hand - wieder erträumen. Warum auch immer! Meist, weil sie vermuten, dass es ihnen persönlich dann besser ginge als jetzt. Aber ob das wirklich so wäre?
3
#535
10.1.15, 15:26
@Isus
Tüte Mitleid?
Wer solche Sachen von sich gibt, dass Katholiken nicht gemordet und hingerichtet haben (und deswegen natürlich besser sind als Muslime), der kann doch nicht allen Ernstes meinen, dass man seine "Argumentation" noch ernst nimmt? Den meisten Opfern der katholischen Kirche wäre vermutlich lieber gewesen, wenn man sie schlicht enthauptet hätte - da wäre ihnen viel erspart worden!
Auch solche Beiträge: "....ich wollte auch schon Kleiderspenden abgeben. Hatte noch Babysachen von meiner Maus. Aber die wollen das meiste nicht, sondern sich das selbst aussuchen. Danke, hab ich gedacht, dann halt nicht!!!!!!" tragen nicht zur Seriosität bei, sondern dienen lediglich dazu, die Bedürftigkeit von Flüchtlingen in Zweifel zu ziehen (ähnliche wie sämtliche Storys von testosteronschwangeren, muskulösen Kerls, die mit Handys ausgestattet unser Land überschwemmen - die waren aber hoffentlich nicht alle von dir ;-).
Und dann klagst du an, dass man deine "Meinungsäußerungen" nicht toleriert und auf tatsächliche Sachverhalte hinweist. Du bist also der Meinung, dass Katholiken nicht gemordet und hingerichtet haben? Wenn du der Meinung bist, dann meinetwegen - werd selig mit dieser Meinung! Auch Nordirland habe ich mir einfach nur eingebildet - da waren auch keine Christen dran beteiligt....
1
#536 sweetcandy
10.1.15, 16:10
@CracklinRosie: Ich stimme dir für beide obere Beiträge zu, deshalb habe ich dir auch rote Daumen entfernt (geht wohl immer nur einer?).
Ich habe mich auch schon gewundert, dass man Baby-/Kleinkindersachen spendet und sich dann wundert, dass erwachsene Männer die nicht benötigen?!
Da ich mich nicht nochmals durch den Wust an Beiträgen lesen will, weiss ich nicht, wer was geschrieben hat, es ist ja auch nicht wichtig.
Ich finde es weder richtig, sich selber zu beweihräuchern, weil man hilft noch ist es richtig, die Helfer zu belächeln.
Wenn wir in Deutschland nicht den Menschen helfen, die uns darum bitten, ist es für "das christliche Abendland" wie eine Bankrotterklärung.
4
#537 sweetcandy
10.1.15, 16:17
@Jeannie: Ich frage mich auch schon seit Tagen, warum hier der Einsteller abgetaucht ist und sich nicht äussert?
So wie ich es in "normalen" Tips gesehen habe, ist es fast selbstverständlich, dass man als Tipgeber Stellung zu Fragen, Beiträgen oder auch Kritik nimmt.
So muss man glauben, dass du wohl im Recht bist?!
#538
10.1.15, 18:10
sweetcandy: #546 Jetzt muss ich doch nochmal was los werden hier.
Du schreibst der Einsteller, es ist nicht einfach ein Einsteller (Tippgeber) sondern wie du ja weißt, der Chef und der taucht nicht ab ;)

Es ist außerdem kein direkter Tipp von ihm gewesen, sondern nur eine Bitte an User die ihre Unterschrift Gegen Pegida geben wollen. Er schrieb, dass ihm das Thema am Herzen liegt und er es erschreckend findet, was gerade in Deutschland abgeht.
Für mich ist es deshalb kein "normaler" Tipp, sondern lediglich eine Bitte doch auch zu unterschreiben, warum sollte er sich hier also dazu äußern? Das versteh ich nicht. Was soll er denn schreiben?
Er sieht doch was hier abgeht.
2
#539
10.1.15, 19:05
mich beschäftigt- neben so vielen Flüchtlingsproblemen- die aktuelle "Grüne-Daumen-Frage".

Warum kann ich bei manchen Kommentaren KEINE grünen Daumen vergeben????? Oder rote?

Könnte die öffentl. Usermeinung gefährdet werden?

Und eine Bitte an Bernhard, bitte mache öffentlich, wieviele Unterschriften gegen PEGIDA Du inzwischen zusammen hast, Danke.
#540
10.1.15, 20:52
Wie wäre es aus neutraler Sicht gesehen mit einer Art freien und geheimen Wahl?
Gewährleistet muss sein, dass nach der Wahl nicht nachvollzogen werden kann, wer was gewählt bzw. angeklickt hat.
Ferner, um Manipulationen durch neu registrierte User zu unterbinden, werden nur bisher registrierte Teilnehmer zur Abstimmung zugelassen.
Es sollte die Möglichkeit bestehen, gegen PEGIDA, neutral oder für PEGIDA zu stimmen.
Von den bisherigen Kommentaren ableitend kann ich mir zwar eine relativ klare Mehrheit vorstellen die gegen PEGIDA ist, wie viele enthalten sich aber eines Kommentares um sich nicht zuordnen zu lassen.
Könnte mir vorstellen, dass da doch einige anklicken würden, die sich so nicht geäußert haben, aus welchen Gründen auch immer.
Mal sehen ob und wie Bernhard darauf reagiert.
Wie ist Euere Meinung dazu?
4
#541
10.1.15, 21:22
@Mikehen:

Zitat: "Wie wäre es aus neutraler Sicht gesehen mit einer Art freien und geheimen Wahl?
Gewährleistet muss sein, dass nach der Wahl nicht nachvollzogen werden kann, wer was gewählt bzw. angeklickt hat.
Ferner, um Manipulationen durch neu registrierte User zu unterbinden, werden nur bisher registrierte Teilnehmer zur Abstimmung zugelassen."

und das alles im Internet... ja und Elvis lebt und auf Wolke 7 ist heute Jahrmarkt direkt neben Jesus seiner Wolke...Tschuldigung der Vorschlag ist nicht wirklich irgendwie ansatzweise Ernst gemeint oder doch?
11
#542
10.1.15, 21:23
@Glucke: #547 Zitat "...es ist nicht einfach ein Einsteller (Tippgeber) sondern wie du ja weißt, der Chef und der taucht nicht ab ;)
Es ist außerdem kein direkter Tipp von ihm gewesen, sondern nur eine Bitte an User die ihre Unterschrift Gegen Pegida geben wollen. Er schrieb, dass ihm das Thema am Herzen liegt und er es erschreckend findet, was gerade in Deutschland abgeht..." Zitat Ende

Wenn ihm das Thema wirklich am Herzen läge, hätte er hier längst aufgeräumt. Statt dessen scheint er tatsächlich abgetaucht zu sein.
Ich verstehe nicht, warum er sich bis jetzt nicht geäußert hat. Aber das bestätigt nur meine in #542 geäußerte Meinung.
#543
10.1.15, 21:26
@Jeannie: achso? was soll er denn deiner Meinung nach hier aufräumen?
1
#544
10.1.15, 21:36
Jeannie:

Zitat von Bernhard: "vom 22.12.2014 bis 6.1.2015 sind wir teilweise im Urlaub, d.h. in dieser Zeit kann es länger dauern, bis ihr Antworten auf E-Mails, PNs etc. erhaltet."

warum nehmen sich manche für so wichtig und denken das er nichts anderes zu tun hat....? Vielleicht trample ich mal, werfe ich mich hin und jammere sinnlos herum..., dann bekomme ich sicher hierauf eine Antwort die sich gewaschen hat!
#545 xldeluxe
10.1.15, 21:47
Warum sollte Bernhard sich denn ständig äußern?

Es ist nicht die erste Umfrage, die er zur Teilnahme veröffentlicht und somit auch kein direkter Tipp, auf dessen Kommentare er eingehen müßte.
1
#546
10.1.15, 21:58
Hey, hört Ihr keine Nachrichten? 35 000 Demonstranten gegen Fremdenfeindlichkeit in Dresden!
#547
10.1.15, 22:05
schwarzetaste:
danke das du auch hier bei den Tipps darauf hinweist! Im Hauseigenen-Forum habe ich das auch schon gemacht https://forum.frag-mutti.de/index.php?showtopic=57756&view=findpost&p=2852160

Grüne Daumen soll es für dich hageln :-)
6
#548
11.1.15, 11:39
Die Religion des Islams ist nicht kompatibel mit dem freien Denken und der Zivilisation! Es ist ergo diese Religion die weltweit in ihrem Namen mordet und ihre rudimentären Höhlenregeln durchsetzen bzw. leben will. Also haben alle Terroranschläge fast ausschliesslich etwas mit dieser Relgion zu tun! Eine Religion darf nicht das Geschehen oder das freie Leben in einem freien säkularen Staat beeinflussen. Das tut diese Religion jedoch schon viel zu massiv. Fazit: Entweder die ziehen sich mit ihrem Relgionwahn, Riten und GEbräuchen zurück 100% in die Privatsphäre und hören auf, in unserem Land ständig Sonderrechte zu fordern und als eine religioöse Minderheit einzig hier im Focus zu stehen oder sie sollen verschwinden. Weg. Weg Weg Täglich immer nur wegen einer Relgion negative schreckliche Greueltaten, Realitätsverweigerung (das hat nichts mit dem Islam zu tun) und Beschützen wie Verständnis für eine Minderheit (eine einzige, denn es gibt mehr Minderheiten in diesem Land, nicht nur die Muslime) gegen die Mehrheit der nicht mehr länger wollende Bevölkerung, die bei friedlichen Demos pauschal als Nazischweine voller Hass abgerurteilt werden von Ihnen und Ihren Volksvertretern...beschimpft wird, während behauptet wird, dass die Meuchelmorde nichts mit dem Islam zu tun haben? Was muss denn noch passieren . Tragen Sie doch demnächst mindestens ein Kopftuch oder Burka aus Solidarität mit den frauenverachtenden Islamisten.
9
#549
11.1.15, 11:42
„Auch wenn es die meisten nicht wahrhaben wollen, der Terror kommt aus dem Herzen des Islams, er kommt direkt aus dem Koran. Er
richtet sich gegen alle, die nicht nach den Regeln des Korans leben und
handeln, also gegen Demokraten, abendländisch inspirierte Denker und
Wissenschaftler, gegen Agnostiker und Atheisten. Und er richtet sich vor
allem gegen Frauen.“ (Zafer Senocak, türkischer Schriftsteller). Jeder der Mohammed den geforderten Respekt schuldig blieb, wurde getötet. Hierzu schreibt Prof. Dr. Tilman Nagel in seiner Mohammed-Biographie auf Seite 185:
„In Sure 33,61 kündigt Mohammed ein hartes Einschreiten gegen seine
verbliebenen Kritiker an: „Sie werden dort nur noch kurze Zeit deine
Nachbarn sein.“ Mit dem Vertreiben soll es diesmal nicht abgetan sein,
denn Vers 61 sagt, „sie sind verflucht und wo immer sie angetroffen
werden, ergreift man sie und tötet sie auf grausame Weise.“ Dass Sure
33,61 nicht erst vom Qadi Iyad (dem islamischen Gericht) als Beleg für
solch eine Bestrafung herangezogen wurde, zeigt die vorhin erwähnte
widerwärtige Art der Hinrichtung des Dichters Ibrahim al-Fazari, der
kopfüber an ein Holz genagelt wurde.
9
#550
11.1.15, 12:09
@sonnenschein01:
ich weiß nicht so recht, was du damit sagen willst... über ibrahim al fazari finde ich leider nicht sehr viel im internet, nur dass er im mittelalter gelebt hat. da würde ich dann mal behaupten, dass es ein sehr schlechtes beispiel für die von dir pauschalisierte unmenschlichkeit des islam ist.
was die katholische kirche im mittelalter gemacht hat sollte allen bekannt sein... außerdem finde ich es sehr weit hergeholt!
was haben denn mittelalterliche geschehenisse mit der heutigen weltpolitischen situation zu tun?
und ich kann dir sagen, dass jegliche engstirnig ausgelebte teligion absoluter mist ist... nicht nur der islam!

wie gesagt, ich weiß nicht genau, was du uns sagen willst? aber wenn das deine meinung ist, dann gute nacht!
#551
11.1.15, 12:32
@Pauli
Hörst Du keine Nachrichten?
4
#552
11.1.15, 12:37
Komisch, dass Leute, die eindeutig rechtes Gedankengut verbreiten, auf keinen Fall Nazi genannt werden wollen. Wie definieren die denn "Nazi"?
#553
11.1.15, 12:41
@schwarzetaste:
es ist echt genial... so viele gegendemonstranten! toll.....
3
#554
11.1.15, 13:09
Wieviele Demonstranten wären es wohl ohne Roland Kaiser gewesen? Erbärmlich, dass man solche Geschütze auffahren muß, um die Leute da hinzubewegen.
5
#555
11.1.15, 13:40
„Jihadistische“ Islamisten berufen sich ausschließlich auf den „kleinen Jihad“. Für sie bedeutet „Jihad“ gewalttätiger Kampf und damit „Heiliger Krieg“. „Jihadisten“ setzen Gewalt gezielt ein, um ihre Ziele zu erreichen. Für sie ist Gewalt nicht nur ein Mittel neben anderen, sondern das einzige zulässige Mittel. „Jihadisten“ glauben, dass sich ihre Ziele nur mit Gewalt erreichen lassen. Sie verstehen sich als „Gotteskrieger“ oder „Kämpfer für die Sache Allahs“. Islamistische Terroristen begründen ihre Gewalttaten damit, dass diese angeblich durch den Islam gerechtfertigt oder als „Befehl Gottes“ sogar gefordert seien. Sie erklären die Teilnahme am bewaffneten Kampf zur individuellen Pflicht eines jeden Muslims. Sie rufen zum weltweiten Kampf gegen die vermeintlichen Feinde des Islam auf und rühmen bei Kampfeinsätzen getötete Gewalttäter als „Märtyrer“ für die Sache Gottes.
#556
11.1.15, 14:02
@sonnenschein01: ich empfehle dir das Dosier von Prof. Dr. Armin Pfahl-Traughber "Islamismus - Was ist das überhaupt? Definition - Merkmale - Zuordnungen" auf der Seite der Bundeszentrale für politische Bildung zu lesen und zu verstehen: http://www.bpb.de/politik/extremismus/islamismus/36339/islamismus-was-ist-das-ueberhaupt?p=all
1
#557
11.1.15, 14:11
@sonnenschein01: aha
3
#558
11.1.15, 14:26
Die Polizei und die Stadt haben nämlich gestern gar keine Teilnehmer gezählt. Die Zahlen hat der Veranstalter bekanntgegeben. Da kann ja jeder würfeln und was veröffentlichen.
5
#559
11.1.15, 15:06
@FigureOfMerit
Wenn man sich die Bilder in den Lügen-Nachrichten ansah, dann sah das schon nicht schlecht aus, muss ich sagen. Aber keine Ahnung, ob die nur auf dem einen Platz standen oder nicht vielleicht auch woanders, weil der Platz eben voll war? Mir auch gleich! Ich bin froh, dass es überhaupt mal stattgefunden hat und nicht nur der übliche Stammtisch-Thesen-Verbreiter Platz gefunden hat.

@sonnenschein01
Da muss aber jemand hasserfüllt sein, dass er sich extra für solche Beiträge hier anmeldet....
Aber warte - sicher bist du schon seit 12,5 Jahren hier als stiller Mitleser unterwegs, nicht wahr? ;-)
Gerade wenn jemand hier Greueltaten anführt aus dem frühen Mittelalter, der sollte sich doch an die extremen Greueltaten der Christenheit erinnern, die hier schon mehrfach zur Sprache kamen: Hexenverbrennungen, Folterungen der Inquisition, Kreuzzüge, Völkermord im Namen der Missionierung (Amerika) - und so weit zurück brauchen wir gar nicht schauen: der 30jährige Krieg liegt deutlich näher und Nordirland möchte ich ebenfalls nochmals ins Rennen werfen.
Das sind alles keine Entschuldigungen für jetzigen islamistischen Terror, aber solche Sprüche, dass so ein Terror fast ausschließlich aus dem Islam komme, sind entweder dumm/ungebildet oder wohl kalkulierte populistische Agitation.
Das Nagelbomben-Attentat von Köln z. B. fand zwar gegen Muslime statt, aber wurde doch wohl von ziemlich haar- und hirnlosen Christen durchgeführt - genau wie die übrigen Mord-Anschläge im Zusammenhang damit. Auch das Oktoberfest-Attentat geht keinesfalls zu Lasten irgendwelcher Islamisten. Wie lange sind nochmal die Attentate der RAF her? Waren das alles Islamisten? Breivik - ein Islamist?
Aber fragen wir doch mal direkt: Wie viele Anschläge gab es denn in den letzten 100 Jahren in Europa, die von Islamisten durchgeführt wurden und wie viele wurden von Christen oder Andersgläubigen ausgeführt? Vielleicht hat unser Sonnenschein da ja ein paar genauere Zahlen? Oder FigureOfMerit - damit er nicht würfeln muss ;-)
2
#560
11.1.15, 15:27
@CracklinRosie:
danke für den beitrag... ich dachte schon, ich wäre die einzige, die sich hier über den Sonnenschein wundert bzw. ärgert!
und daumen hoch für den satz mit dem würfeln!!!
#561 Lamia
11.1.15, 16:40
Manche leben anscheinend auf dem Mond #571

Madrid, London, Mali, Mumbai, Djerba, New York - um nur mal einige zu nennen.
#562 Konifere
11.1.15, 16:42
New York,Mali und Mumbai muss man ja ausklammern
5
#563
11.1.15, 18:39
@Pauli,

die Mühe hättest Du Dir nicht zu machen brauchen, das habe ich alles vor Wochen schon gelesen. Ich glaub's bloß nicht. "Ausländer raus" kann man ja schlecht schreiben.
Wer was verstanden hat, lassen wir mal dahingestellt sein, ich bin jedenfalls immer noch gegen Pegida, und zwar sehr.
Und das mit den 35 000 oder nicht 35 000 und wenn ja, warum nicht - Neid?
7
#564
11.1.15, 21:01
So morgen geht es zur Gegendemo nach Leipzig, denn dort wollen welche die sich "Legida" nennen in der Stadt der Friedlichen Revolution den Montag für ihren "Dünnschis*" zu missbrauchen. Ich bin damals in Leipzig für etwas anderes auf die Straße gegangen!

PS: ach und wenn die sich da noch erdreisten zu rufen "Wir sind das Volk!" habe ich schon mal Bananen gekauft, die ich verteilen werde. Das hat doch schon mal funktioniert, als es die gab war die Klientel ne ganze Weile ruhig(nicht ganz ernst Meinung).
Vielleicht findet sich ja noch nen Amt und legt 100 Euro Begrüßungsgeld oben drauf. Dann sind viele von Legida verschwunden in die nächste Kneipe... aber ich komme vom Thema ab...

PS1: wollen wir mal das Positionspapier von Pegida auseinander nehmen?

1. PEGIDA ist FÜR die Aufnahme von Kriegsflüchtlingen und politisch oder religiös Verfolgten.
Das ist Menschenpflicht!

1ter Treffer in der politische Erklärung! Das Hauptanliegen gleich im ersten Satz... das wichtigste Pegida Thema: „Wirtschaftsflüchtlinge“ raus aus Deutschland!

2. PEGIDA ist FÜR die Aufnahme des Rechtes auf und die Pflicht zur Integration ins Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland.

Da steht bis jetzt ja nur ein Recht auf Asyl drin und "Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich" (Art 3, Abs. 1 GG). Artikel 1 bis 19 sagt der Pegida also nichts. Denn da ist alles schon da.

Ach verdammt die restlichen Punkte des Positionspapiers spare ich mir... alles nichts neues und besseres...
8
#565
11.1.15, 21:10
so sieht diese angeblich so friedliche Relligion aus... Islam =friedliche Religion?!
Auszüge aus dem Koran:

Sure 2, Vers 191: "Und erschlagt sie (die Ungläubigen), wo immer ihr auf sie
stoßt, und vertreibt sie, von wannen sie euch vertrieben; denn
Verführung [zum Unglauben] ist schlimmer als Totschlag. ...“

Sure
8, Vers 12: „ ... Wahrlich in die Herzen der Ungläubigen werfe ich
Schrecken. So haut ein auf ihre Hälse und haut ihnen jeden Finger ab.“

Sure 8, Vers 39: „Und kämpfet wider sie, bis kein Bürgerkrieg mehr ist und bis alles an Allah glaubt..“

Sure
9, Vers 5: „Und wenn nun die heiligen Monate abgelaufen sind, dann
tötet die Heiden, wo (immer) ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie
und lauert ihnen überall auf! ...“
6
#566
11.1.15, 21:17
Eine Mehrheit der Deutschen lehnt den Islam ab. Das geht aus dem neuesten Religionsmonitor der Bertelsmann-Stiftung hervor. Demnach sind 61 Prozent der Befragten der Meinung, der Islam gehöre nicht in die westliche Welt. Das ist ein deutlicher Anstieg im Vergleich zum Jahr 2012, als 52 Prozent dieser Ansicht waren.

Zudem sehen mittlerweile 57 Prozent der Deutschen den Islam als Bedrohung an. Das entspricht einem Anstieg von vier Prozent. Vierzig Prozent der Befragten fühlt sich durch Moslems fremd im eigenen Land. Rund jeder Vierte würde diesen die Einwanderung nach Deutschland verbieten. Weder Bildung noch Einkommen haben einen Effekt auf diese Einstellung.
5
#567
11.1.15, 21:28
Am kommenden Montag werden es wohl ein Dutzend Städte sein, in denen eine vorwiegend schweigende Bevölkerung gegen irgendetwas mit Islam demonstriert. In Dresden, in Leipzig, in Düsseldorf, in Würzburg und sonstwo. Es wird sich wiederholen, was in Dresden zum Brauch wurde.
2
#568
11.1.15, 21:48
@sonnenschein01: um es mit deinem Gedankengut zu sagen, du als Neueinwanderer hier auf Frag Mutti(deine Anmeldung ist von Heute)gehe in deine dezentrale Unterbringung und komme der Pflicht zur Integration ins Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland(hier Frag Mutti) nach und komme dem gesamteuropäischen Verteilungsschlüssel nach und bringe uns in der Heimat Frag Mutti nicht auf die Idee dein Asylantragsverfahren abzulehnen. ;-)
3
#569
11.1.15, 22:57
@sonnenschein01:

du bist ja richtig fanatisch! beängstigend!
was musst du erlebt haben um soviel hass und angst in dir zu tragen? du tust mir leid!

ich werde dich ab jetzt ignorieren!
5
#570
12.1.15, 10:53
@Sonnenschein
Wie ich es mir dachte! Keine Antworten auf Fragen, nur wieder die gleichen Hetztiraden per Copy/Paste.

Du möchtest auch ein paar Zitate aus der Bibel? Aber bitte doch:

(5. Mose 21,18-21)"Wenn jemand einen widerspenstigen und ungehorsamen Sohn hat, der der Stimme seines Vaters und seiner Mutter nicht gehorcht und auch, wenn sie ihn züchtigen, ihnen nicht gehorchen will, so sollen ihn Vater und Mutter ergreifen und zu den Ältesten der Stadt führen und zu dem Tor des Ortes und zu den Ältesten der Stadt sagen: Dieser unser Sohn ist widerspenstig und ungehorsam und gehorcht unserer Stimme nicht und ist ein Prasser und Trunkenbold. So sollen ihn steinigen alle Leute seiner Stadt, dass er sterbe, ..."
Au ha - da wäre Deutschland aber längst unterbevölkert.....

(3.Mose 20,13)"Wenn jemand bei einem Manne liegt wie bei einer Frau, so haben sie getan, was ein Gräuel ist, und sollen beide des Todes sterben; ..."
Pech für alle Homosexuellen - auf die haben es irgendwie alle abgesehen, scheint mir....

(Jesaja 13,16)"Es sollen auch ihre Kinder vor ihren Augen zerschmettert, ihre Häuser geplündert und ihre Frauen geschändet werden."
Pfui! Der war bestimmt Islamist...

(5. Mose 7,16)"Du wirst alle Völker vertilgen, die der HERR, dein Gott, dir geben wird. ..."
Das kennen wir ja schon: Amerika, Kreuzzüge....

Diese Bibelzitate habe ich innerhalb weniger Minuten mit Tante Google gefunden und ich könnte vermutlich Stunden und seitenlang so weitermachen. Ich glaube, an Greueltaten kann es unsere heilige Bibel sicher mal ganz locker mit dem Koran aufnehmen. Aber auf dem Bibelauge sind die abendländischen Christen manchmal etwas blind, scheint mir.
Und es gibt auch unter den Christen Gruppen bibeltreuer Fanatiker. Die sind nur nicht so gut ausgestattet wie die Islamisten.
1
#571
12.1.15, 10:59
@Lamia
"Manche leben anscheinend auf dem Mond #571
Madrid, London, Mali, Mumbai, Djerba, New York - um nur mal einige zu nennen."
Manche auf dem Mond und manche im neuen Groß-Reichsgebiet-Europa *lach*
Immerhin 2 von 6 treffen ja - sind bloß nicht besonders viele. Das übertreffen ja sämtliche Anschläge in Nord-Irland bei weitem.
...und die NSU kam auch auf mehr.... Gib dir doch mal Mühe!
#572
12.1.15, 12:04
@CracklinRosie:
3x top!
8
#573 SonneSun
12.1.15, 12:58
Mal hier was in eigener sache... Ich bin NICHT sonnenschein01! Ich schreibe das deswegen jetzt hier rein, weil ich von 2 usern per pn angeschrieben wurde und das nicht besonders freundlich.
Ich will und werde mich aus dieser diskussion hier raushalten.
2
#574
12.1.15, 15:56
@SonneSun:

den verdacht verstehe ich garnicht... du hast doch auch so deine meinung gesagt, da brauchst du dir ja keinen zweiten, heimlichen account machen... wir sind nicht einer meinung und das wird sich wohl auch nicht ändern, aber so fanatisch wie sonnenschein01 kommt hier glaub ich niemand rüber... klar wird hier wild diskutiert und das auch nicht immer freundlich, aber Sonnenschein01 wirkt ja echt wie ein hassprediger aus erster reihe...

ich verstehe, dass du dich über solche PN s ärgerst!)
2
#575 sweetcandy
12.1.15, 16:13
@sonnenschein01: Es ist für mich sehr komisch, dass gerade dort, wo viele Menschen leben, die selber bis vor gut 25 Jahren auf "Asyl" im Westen gehofft haben, sich so schnell so viele Menschen nach rechts verirren.
Oder kann es daran liegen, dass es in der DDR (auch) keine Religionsfreiheit gab und den Leuten dort wahre christliche Werte fremd sind?
Warum werden hier nur immer wieder die gleichen Phrasen abgespult?
Warum geht nicht jeder von euch tollen Deutschen hin und nimmt 1-2 deutsche Obdachlose auf? Das wäre dann doch ein gutes Beispiel!
Aber nein, da ginge dann wohl doch zu weit - oder?
2
#576 sweetcandy
12.1.15, 16:18
Pegida ist nicht rechts.
Die Initiatoren hehören der NPD und AfD an.
Aber Pegida ist nicht rechts.
Die erde ist eine Scheibe und die Weissheit der Männer unendlich.
3
#577 sweetcandy
12.1.15, 16:56
Rote Daumen verteilen und Phrasen nachplappern. Mehr ist nicht drin?
Und dafür wird sich dann extra angemeldet? Blöde nur, dass der Name hier in rot und nicht in braun steht....
#578
12.1.15, 16:56
@SonneSun:
Wer schreibt denn pn wegen eines Threads?
Obwohl..... habe ich auch schon erlebt.... Aber auch das sind radikale Minderheiten ;-)
7
#579 SonneSun
12.1.15, 17:47
In diesem thread kochen die emotionen und meinungen ziemlich hoch. Ob nun für die verfechter oder gegner der pegida . Klar habe ich auch hier meine meinung gesagt. Vielleicht habe ich mich auch etwas im ton vergriffen. Im nachhinein verstehe ich es selbst nicht. Ich bin weder für noch gegen die pegida. Ich habe mich damit einfach noch nicht allzusehr damit befasst. Dieser thread und die abmeldung meiner schwester hat mich erst ein wenig darauf gestoßen.
Ich bin für menschlichkeit und toleranz. Das lässt sich jedoch nicht mit den islamisten vereinbaren. Ich bin mir bewusst daß ich weiter oben die moslems damit in einen topf mit diesen fanatikern geschmissen habe, und ich weiß daß das falsch ist. Ich kenne sehr wohl den unterschied. Was ich damit eigentlich sagen wollte, ist, daß nicht unterschieden werden kann wer ein fanatischer islamist und wer ein harmloser moslem ist, die mit dem flüchtlingsstrom deutschland erreichen.
Daß es menschliche pflicht ist, flüchtlinge und hilfesuchende zu unterstützen und aufzunehmen steht für mich außer frage.
Doch meine bedenken beruhen darauf, daß mit diesen vielen tausenden hilfesuchenden sich auch die "richtigen terroristischen islamisten" dazwischenschmuggeln. WIE soll denn zwischen diesen im vorfeld unterschieden werden? Was ist, wenn "Charlie" auch bei uns passiert? Davor habe ich angst. Angst macht uns (mich) irrational und vielleicht auch unobjektiv. Da nehme ich mich nicht aus.
5
#580
12.1.15, 18:44
@SonneSun:
das ist dann aber ein allgemeines vertrauensproblem was du hast... dein nachbar könnte auch ein mörder oder vergewaltiger sein, aber ich denke nicht, dass du nachts nicht schlafen kannst, nur weil du es eben nicht sicher sagen kannst... über niemanden!
von solchen gedanken muss man sich frei machen! der größte teil der menschheit sind normale, gute menschen... schweine gibt es überall! und auch die beiden attentäter aus paris haben eltern, freunde etc. die warscheinlich ihre hand für die zwei ins feuer gelegt hätten....
und natürlich hab ich auch angst... aber nicht vor flüchtlingen, sondern vor dem vor dem sie fliehen!
3
#581 sweetcandy
12.1.15, 18:50
@SonneSun: Ich kann sehr gut verstehen, wenn man sehr emotional reagiert. Und dass diese Reaktionen manchmal "danaben" sind (entschuldige für die Bezeichnung), ist nur menschlich und normal.
Wichtig ist, dass man sich dann auch entschuldigen kann. Dazu gehört auch Mut.
Und nicht jeder, der nicht gegen Pegida ist,ist automatisch dafür.
Ich glaube, dass von den Rechten, den Neonazis wesentlich mehr Gefahr aus geht als von fanatischen Moslems.
5
#582
12.1.15, 19:15
wow... krieg ich jetzt schon auf grund meines namens rote daumen? glaube nicht, dass ich was extrem schlimmes an sonnesun geschrieben hab.... naja, hier macht ja eh jeder was er will!
1
#583
12.1.15, 20:11
sonnenschein,sonnenschein du Erste im Lande, darauf habe ich schon die ganze lange Zeit gewartet.

Einer der kommt und uns aus dem Zusammenhang gerissene Koranverse um die Ohren haut ! Bravo! So machen die Aufpeitscher das nämlich auch.

Bitte erst lesen ( notfalls erklären lassen!!!!!!!) und dann damit hausieren gehen -kl.Tipp am Rande.
1
#584
12.1.15, 21:47
@Nachi:

Bin zurück aus Leipzig wo ca. 30.000 Menschen sich gegen die islamfeidliche Legida-Bewegung gestellt haben. Ich war dabei und muss sagen das die Legida in Leipzig auch so 4-5000 auf ihrer Seite hatte, die aber genau wie ich es mir vorgestellt hatte keine Gruppe waren, sondern ein Haufen der einem Leithammel und seinen Schäferhunden folgten.
Schöne Atmosphäre, nette Weltoffene Menschen und Freude das wir da waren auf meiner Seite der Demo sowie auf den weiteren 6 Gegendemos.

Danke nach München wo wohl auch laut ersten Infos 20.000, und danke nach Hannover wo 11.000 auf der Straße waren, gegen hiier aber vernachlässigbare je 150 Teilnehmer der jeweiligen "gidas".
#585
12.1.15, 22:13
@Pauli

Definier doch mal, was Du unter "Nazi" verstehst.
1
#586
12.1.15, 22:30
@schwarzetaste: Kannst Du hier selbst nachlesen: http://de.wikipedia.org/wiki/Nazi
1
#587
12.1.15, 22:42
@Pauli

Hä? Ich hatte gefragt, was D u unter "Nazi" verstehst!
4
#588 sweetcandy
12.1.15, 23:28
@twingo1706: Es ist SO nicht richtig was dort über die Krankenversorgung von Asylbewerbern steht.

Will ein(e) Asylbewerber(in) medizinische Hilfe, muss erst das zuständige Sozialamt des Bundeslandes darüber entscheiden! Ihnen steht ausdrücklich nur dann med. Hilfe zu, wenn eine akute Erkrankung, Schmerzen oder nachgewiesene(!) psych. Erkrankung vorliegt.
In Hannover ist erst ein Kind gestorben, weil eine Klinik ein Kind nicht behandelt hat, für das die eltern keinen Zettel vom Sozialamt hatten!
2
#589
12.1.15, 23:30
sweetcandy: #626 richtig. Die anderen vom Amt entscheiden dann, ob es zwingend notwendig ist, das ist eine Sauerei.
2
#590
12.1.15, 23:59
@nnelmn: Darf man hier sonst nicht machen was man will?????
1
#591
13.1.15, 09:18
@Pauli (bedeutet 33 was Bestimmtes?)

Du weißt es also nicht, dann will ich es Dir sagen: ein Nazi ist ein Anhänger nationalsozialistischen Gedankenguts. Nun können wir noch klären, was das ist. Rassismus, Antisemitismus (wahlweise Islamophobie), Nationalismus, Überbetonung des "Völkischen".
1
#592
13.1.15, 12:34
Kann es sein, dass hier Beiträge verschwinden? In (momentan) #588 spricht glucke sweetcandy unter #626 an, der jetzt aber offenbar die Nummer 587 trägt???

@SonneSun
Ganz richtig, was du schreibst. Das trifft den Kern ziemlich genau. Eine allgemeine Verunsicherung führt zu solchen Veranstaltungen wie die sämtlicher gidas. Das sind natürlich nicht alles Rechte oder gar dem braunen Sumpf entsprungene.
Das Problem, was sich jedoch für mich aus deiner hervorragenden Beschreibung ergibt, ist: Wie will man dem abhelfen? Mit allen hier lebenden Mitbürgern einen religiösen Gesinnungstest durchführen und hoffen, dass alle Radikalen auch ehrlich antworten "Ja - ich würde am liebsten jede Kirche in die Luft jagen!" oder "Ihr Christen seid doch alles Ungläubige!"?
Oder am besten gleich alle Muslime des Landes verweisen (Säuberungsaktion - wir erinnern uns zumindest aus dem Geschichtsunterricht?)?
Ich erinnere nochmals daran, dass ausgerechnet die richtig bösen Attentäter gerade keine Asylanten sind. Die von CharlieHebdo hatten französische Pässe und waren bereits in Frankreich geboren. Inzwischen gibt es genügend deutsche Verrückte, die meinen, sie müssten mit den Salafisten die Welt retten, in entsprechende "Ausbildungscamps" reisen und als potentielle Selbstmordattentäter zurückkehren. Was soll man da machen, außer diese Typen unter Beobachtung halten? Einsperren? Ausweisen, obwohl es Deutsche sind?
Fest steht, dass ich nach wie vor wesentlich mehr ein komisches Gefühl habe, wenn mir 3 Skins auf der Straße entgegen kommen, als wenn 3 Türken mir begegnen. Denn hier in Deutschland ist definitiv die letzten 30 Jahre mehr Gewalt von Rechtsradikalen ausgegangen als von Islamisten. Und leider sind die "neuen" Nazis ja nicht mehr unbedingt in Springerstiefeln und mit Glatze unterwegs, sondern eher schön adrett in Schlips und Kragen. Weil sie genau wissen, dass das alte Erscheinen die Leute abschreckte. Und das können sie natürlich nicht brauchen, ehe sie die Mehrheit sicher haben. Auch das kennen wir aus den Erzählungen und Büchern. Erst danach zeigt die braune Brühe ihre wahre Fratze und dann wäre Schluss mit Demokratie!
4
#593
13.1.15, 14:22
Hier wurde sehr viel gelöscht und der rote Daumen mit !
5
#594
13.1.15, 15:04
@CracklinRosie; @Pauli: Die Meinungsfreiheit ist nun mal nicht "Frag'Muttis" höchstes Gut. Daher ist man nicht schlecht beraten, wenn man seine Meinung gut behütet.

Allerdings wäre es wenigstens fair, wenn die ursprüngliche Nummerierung erhalten bliebe. Wenn z.B. ein Troll auftaucht, dessen Kommentare dann gelöscht werden, stehen die User, die sich provozieren ließen, plötzlich ganz blöd da mit ihren Antwortkommentaren. Der geneigte Leser muss dann denken, die Schreiber wären allesamt Balla-Balla. Der Troll ist jedenfalls von der Bildfläche verschwunden und freut sich... ;-)
#595
13.1.15, 17:21
Kann ich auch nicht so recht nachvollziehen, was das soll. Jeder Bezug geht so für die Antworten verloren. Besser wäre bei angesagter Entfernung, wenn wie in andere Foren auch ein Kommentar anstelle des Betrags stünde alá "wurde editiert wegen Verstoß gegen die Forenregel" oder so was.
Aber so fällt es natürlich deutlich weniger auf für Mitleser - was dadurch aber nicht korrekter wird!
#596
13.1.15, 17:53
@Pauli

Hab ich was anderes geschrieben?
2
#597
14.1.15, 20:09
Aus Die Welt
Der "typische" Demonstrant bei den Protesten der Anti-Islam-Bewegung Pegida in Dresden kommt einer Studie zufolge aus der Mittelschicht, ist gut ausgebildet und berufstätig. Er verfüge zudem über ein für sächsische Verhältnisse leicht überdurchschnittliches Nettoeinkommen, sei 48 Jahre alt und männlich, ergab eine am Mittwoch von der TU Dresden veröffentlichte Untersuchung. Der typische Pegida-Demonstrant gehört demnach keiner Konfession an, weist keine Parteiverbundenheit auf und stammt aus Dresden oder Sachsen.
1
#598
14.1.15, 20:13
T-online Umfrage:
Umfrage
Würden Sie an einem Pegida-Marsch teilnehmen, wenn er in der Nähe Ihres Wohnortes stattfände?

Es haben 89451 Besucher abgestimmt.
Ja, da wäre ich dabei.
73.5%
(65750 Stimmen)

Nein, bei dieser Angstschürerei mache ich nicht mit.
24%
(21444 Stimmen)

Dazu habe ich keine Meinung.
2.5%
(2257 Stimmen)

Vielen Dank für die Teilnahme.*
1
#599
14.1.15, 20:41
@Pauli33:
und wer hat da wohl geantwortet? Diese Umfrage ist kaum repräsentativ zu nennen, es sei denn, sie wurde direkt neben einer GIDA-Demo geführt.
4
#600
14.1.15, 20:50
@Birgit-Martha: Träume weiter.
1
#602
15.1.15, 11:54
@Pauli33
Hatten wir diese "Umfrage" (besser: Online-Abstimmung) nicht schon mal in diesem Thread?
Also muss ich mich auch wiederholen:
T-Online-Abstimmungen entsprechen in überhaupt gar keiner Hinsicht einer ernstzunehmenden, repräsentativen Meinungsumfrage, weil sie in keiner Weise einen Querschnitt der Bevölkerung widerspiegeln. An diesen Abstimmungen kann jeder teilnehmen, der die Seite besucht bzw. Kunde ist (das ist je nach Anbieter unterschiedlich). Tlw. ist bei diesen Online-Abstimmungen sogar mehrfache Teilnahme möglich (da erwarte ich zumindest bei bei T-Online, dass sie das unmöglich machen).
Mit seriöser Demoskopie hat das aber nichts gemein! Naturgemäß werden derartige Abstimmungen größtenteils von der Klientel genutzt, die Kunde des Anbieters oder die von dem Thema besonders angetan sind. Diese verbreiten es dann auch gerne per Mail-Empfehlung weiter und fordern Gesinnungsgenossen auf, es ihnen gleich zu tun.
Seriöse Demoskopen sind gezwungen, zumindest annähernd die Bevölkerungsstruktur einzuhalten und dann darf nicht antworten wer sich drum reißt, sondern nur nach dem Zufallsprinzip ausgewählte Haushalte. Dabei werden sowohl bestimmte Ortsgrößen und -strukturen beachtet, als auch deren geographische Lage und es werden sowohl Altersklassen, Berufsgruppen, Geschlecht etc. berücksichtigt.
3
#603
15.1.15, 16:29
@CracklinRosie: Auch mit Ihren Argumenten, haltenSie die steigende Zahl der Pegida Anhänger nicht auf. Die Zahlen werden weiter steigen. Sie sollten mal mehr im Internet lesen oder Facebook. Dann erfahren Sie wie man bei den Tschechen, Österreich, Schweiz usw. denkt.
Die Tschechische Regierung sind wohl auch Nazis. Jeder, der andere Meinung ist, ist Nazi.
Ich bin gegen Nazis, aber auch gegen Linksradikale.
Die genannte Zahlen von Pegida Veranstaltungen werden von der Polizei geschätzt. Die Vo dem Samstag in Dresden, 25 000, nannte der Veranstalter1. Sehr Glaubhaft!
#604
15.1.15, 18:50
@Pauli

Apropos facebook: da empfehle ich den Artikel, den ich oben verlinkt habe.
4
#605
15.1.15, 19:29
@schwarzetaste: Mich i9ntressieren Fakten und nicht Dein Gelapper!
2
#606
15.1.15, 20:05
@Pauli33: der Veranstalter hatte beim Zählen die Bierflasche in der Hand, so kam er auf seine Teilnehmerzahlen.
1
#607
15.1.15, 21:17
@Pauli33
Mir ist schon klar, dass man den Pegida-Anhängern nicht mit Argumenten beikommt. ;-)
In Köln z. B. sind aber die Zahlen ja quasi nicht mehr ganz nachvollziehbar und jedenfalls wohl rückläufig - der letzte Aufmarsch wurde kurzerhand von den Veranstaltern abgebrochen. In Dresden sind auch deshalb so viele, weil sie inzwischen von werweißwo anreisen dafür, weil sie in den anderen Gebieten nicht unbedingt gern gesehen sind. In Dresden können sie noch richtig auf den Putz hauen und ihre Lügenpresse-Parolen schreien.
Aber Dresden ist eben nicht die Republik. Und die BRD ist auch nicht Österreich, Schweiz und Tschechien. Und auch nicht Dänemark, Schweden und die Niederlande und noch weniger USA, Russland und die Ukraine.
Was wollen Sie damit nur sagen?

Das hat doch aber alles nichts damit zu tun, dass von Ihnen als Beleg angeführte Online-Abstimmungen keinerlei demoskopischen Nährwert haben und bestenfalls zur Propaganda taugen. Aber wie war das noch mit den Argumenten die auf taube Pegida-Ohren treffen?
5
#608
15.1.15, 22:23
@CracklinRosie: Es hat keinen Sinn, sich hier etwas zu schreiben. Nur Phrasendrescherei. Auf gestellte Fragen geht ihr garnicht ein. Dann das Nazigelafer. Sprechen wir uns im Sommer 2015 wieder. Ich hoffe bis dahin hat jeder von Euch paar solche Fachleute in Eure Familie aufgenommen. Übrigens gibt es solche Burkas bei eBay, sehr preiswert. Vielleicht was für die Ehefrau. Meine gefällt mir im Dirndel, Jeans oder Bikini besser. Bis zum Sommer viel Erfolg.
1
#609
15.1.15, 22:43
Hey, Pauli,

nun verlinke ich extra die von Dir gewünschten Fakten, und Du schreibst was von meinem Gelapper (was'n das?)!
Wenn Du's nicht aufkriegst, kauf Dir den Spiegel der laufenden Woche.
2
#610
16.1.15, 10:11
@Pauli33

du bist der einzige, der hier nicht auf fragen eingeht und phrasen drischt!
1
#611
16.1.15, 10:42
@Pauli33
Jedem das Seine, lässt jedoch auch tief blicken, dass es dir hauptsächlich auf gewisse Tiefblicke bei deiner Frau anzukommen scheint. Auch 'ne Art von Frauenbild ;-p
Mein Mann würde vor Schreck die Tür wieder zuknallen, wenn ich im Dirndl davor stünde. :-D

Und vielsagend, dass du bei Ebay nach Burkas geguckt und dich über die Preise informiert hast. Bei dem Thema wäre ich nun total überfragt. Würde MEIN Mann das aber tun, käme ich jedenfalls arg ins Grübeln....

Wenn es keinen Sinn macht, sich hier etwas zu schreiben, dann zwingt dich ja keiner dazu. Was du mit deinem Nazi"gelafer" meinst, erschließt sich mir an dieser Stelle nicht! Wo habe ich in meinem Beitrag was von Nazis geschrieben? Nicht mal andeutungsweise! Das ist deine ganz persönliche Herangehensweise, dass du - wenn man denn Argumente oder Fakten vorbringt (s. Demoskopie) - mit solchen Phrasen antwortest: Kauf dir doch ne Burka/nehmt doch alle selbst "Fachleute"(???) bei euch auf/das dauernde Nazigelafer/mit Argumenten hält man die stetig wachsende Pegida-Zahl nicht auf etc.
Falls du meintest, wir sollten Flüchtlinge bei uns aufnehmen, dann kann ich nur sagen, dass ich dir gerne den Vortritt lasse mit der Aufnahme von 2-3 reindeutschen Obdachlosen. Danach kannst du mich gerne wieder darauf ansprechen ;-)
Facebook.... Mir erschließt sich gerade, wie sich deine "Tatsachen" gebildet haben. Internet ist ja prinzipiell kein Fehler - wenn man die richtigen Seiten besucht und nicht nur Pegida-Fanseiten. Aber das ist sicher nicht erwünscht, auf anderen Seiten viel zu lesen, oder?
5
#612
16.1.15, 11:17
@CracklinRosie: Augen auf bei der Wortwahl. Der zynische Spruch "Jedem das Seine" stand u. a. in den Toren, durch die die KZ-Häftlinge gehen mussten. Es verbietet sich von selbst, die Nazi-Sprache zu benutzen.
4
#613
16.1.15, 13:31
@CracklinRosie: Nur noch kurz was zu Dirndel und Burka. Ein Dirndel ist gehört zu Bayern wie die Lederhose. Fast eine Nationaltracht. Ein Dirndel passt aber auch nicht jeder Frau. Es muß, wie wir Bayern sagen, auch möglichst noch bissel Holz vor der Hütte sein. Warum knallt Dein Mann die Tür zu?
Den Preis für die Burga weiß ich, weil das ein Faschingskostüm wird und soviel soll es ja auch nicht kosten für den einen Abend. Es soll ja nicht auf Lebzeit werden.
2
#614
16.1.15, 15:43
@Pauli33:
ich finde es widerlich einerseits lauthals für die pegida zu schwärmen und andererseits an fasching mit burka "verkleidet" zu gehen! ist es eine faschingsfeier deiner csu kumpel? und sicher sind nur frauen mit großen brüsten geladen... du wirst von tag zu tag unsympathischer! pfui!
-1
#615
16.1.15, 19:09
@CracklinRosie: #611 Die können lesen???
2
#616
16.1.15, 19:17
@sonnenschein01& Pauli33: Ihr seid ja der Meinung Moslem=Islamist?! Das "christliche Abendland" ist bedroht.

Stimmt ihr mir dann auch zu Christ=Schläger, Brutalo, Unterdrücker???
4.Mose 24,8: Gott frisst die Völker, die ihm Feinde sind;er zermalmt ihre Knochen.

Matthäus10,34: Ich bin nicht gekommen, Frieden zu bringen, sondern das Schwert.

1.Korinther 11,10: Frauen sollen einen Schleier tragen.
5
#617
16.1.15, 19:19
Eine ältere Dame sieht die Glatze und dann die Springerstiefel eines Pegidaanhängers. Mitleidig sieht sie ihn an und sagt:" Sie armer Mensch, erst die Krebserkrankung und dann noch die Orthopädischen Schuhe"!........
2
#618
16.1.15, 20:59
@schneewante
Jetzt wird es langsam lächerlich! Jedem das Seine stammt aus der Antike und gilt m. W. nicht als extrem den Nazis zugeordnet, sondern ist ein absolut gebräuchlicher Satz - im Gegensatz zur Lügenpresse oder dem Spruch "Arbeit macht frei".

@Pauli33
Tja - mein Mann ist eben nicht so volkstümlich eingestellt und kommt auch nicht aus Bayern. Ich würde ihn genauso ungläubig angucken, wenn er in der Krachledernen erschiene. Aber dich kann ich mir direkt toll darin vorstellen - zumindest, was den Krach angeht passt sie hervorragend zu dir - obwohl die Burka wahrscheinlich bei dir doch ihren Sinn nicht verfehlt an Karneval. ;-p
Nee, nee... passt schon alles bei dir zusammen. Da freut sich der CSU-Stammtisch immer, wenn die bedirndlte Kellnerin sich über den Tisch beugt. Da läuft das Bier besonders schnell, damit man wieder ordern und sabbern kann bei der nächsten Runde.
3
#619
16.1.15, 21:17
@ramsa62: Ich habe noch keinen Pegidaanhänger in Springerstiefeln gesehen, wohl aber Linksradikale. Mit Glatze kommen die auch nicht. Hast doch gelesen , mittler Jahrgänge, gut ausgebildet und überdurchschnittliches Einkommen. Solche Menschen tragen keine Springerstiefel und Glatze. Es gibt aber Leute, die mit 50 eine Glatze haben. Tragen aber meist Markenschuhe.
Zur Krebserkrankung würde ich sagen, das kannst Du schon in Dir haben und weißt es nicht
Ein bissel respekt- und niveaulos.
4
#620
16.1.15, 21:26
@CracklinRosie: Ja, das Dirndel macht Dir etwas zu schaffen. Wer hat, der hat und wer nichts hat, der kanns halt nicht anziehen.Wegen Deinen kleinbürgerlichen Gedanken wurde es aber nicht erfunden oder getragen. Dem einen gefällt halt eine rote Nelke oder ein Blauhemd und dem anderen ein Dirndel.
1
#621
16.1.15, 21:41
Polizei zählt in dem Heim 421 Straftaten, 87 Einsätze, 77 MehrfachtäterDie Akte Herkulesstraße

&#9658;687 Personen wohnen dort. Davon sind seit Jahresbeginn schon 159 Menschen als Straftäter in Erscheinung getreten – in insgesamt 421 Fällen! Vor allem Taschen-, Ladendiebstähle (166) gehen auf ihre Rechnung. Darüber hinaus 72 Körperverletzungen.

&#9658;77 Asylanten sind bereits mehrfach straffällig geworden! 45 in mehr als zwei Fällen, 20 in mehr als fünf.

&#9658;Seit Anfang 2014 musste die Polizei 87 Mal in die Unterkunft ausrücken, wegen illegalen Aufenthalts (26), Körperverletzung (27), Hausfriedensbruch (10) oder häuslicher Gewalt (5).
4
#622
16.1.15, 22:44
@Pauli

Mittlere Jahrgänge, gut ausgebildet und überdurchschnittliches Einkommen. Und solche Leute haben Angst, dass ihnen Ausländer was wegnehmen?
10
#623
17.1.15, 14:45
Die erste Regel bei Diskussionen auf dieser Seite "Wer nicht meiner Meinung ist,muss dumm,bösartig,einsam,hobbylos oder verbittert sein.
#624
17.1.15, 20:08
@sonnenschein01: Warum sind denn dann solche Intelligenzbestien wie du noch hier?????
1
#625
17.1.15, 20:11
@Pauli33: Es ist immer wieder schön und gut, wie jemand wie du die eigenen Aussagen ad absurdum führen!
2
#626
17.1.15, 20:13
@sonnenschein01: Aber Hallo, da ist der rote Daumen ganz fix da! Und mehr kannse nicht! Ganz schön arm! Soll DAS die gebildete Mittelschicht sein??? Haha, mein Abend ist gerettet!
1
#627 sweetcandy
18.1.15, 23:11
Warum wird hier von den reichen, gut gebildeten mittelalten Leuten nicht die Möglichkeit ergriffen, mal keine Plattitüden zu verbreiten sondern zu diskutieren, zu informieren und zu überzeugen?
Im anonymen Niemandsland auf einen roten Daumen zu klicken müsste doch unter Niveau sein?!
Warum soll ich die irgendwo dort oben angeregte Unterschrift verweigern?
#628
19.1.15, 12:46
@Pauli33
Mir macht überhaupt kein Dirndl was zu schaffen - ich brauch ja keines anziehen um für meinen Mann Reklame zu laufen :D
Aber wenigstens kannst du deine großbürgerlichen Tiefblicke bei deiner Frau ja mit allen anderen Anwesenden teilen. Auch eine Form von Großzügigkeit ;)

Dir scheinen irgendwie Frauen zu schaffen zu machen, die einen eigenen Willen und Geschmack haben.
2
#629
19.1.15, 12:59
@ Pauli33
um mal zum Thema zurück zu kommen...
Deine Zahlen zum Asylantenheim in Köln sind sehr interessant. Woher stammen die?
Ah.... schon selbst ergoogelt: Lügenpresse Nr. 1 im Lande (komisch, dass bei einer solchen Statistik dann plötzlich alles als Tatsache verkauft wird): Die Bildzeitung :-D
...und pro-Köln berichten auch sehr intensiv darüber.
Aber sicher nur Zufall, dass das das Einzige war, wo ich solche Zahlen entnehmen konnte. Sicher hast du eine ganz andere, sichere Quelle für diese Statistik? Irgendeine amtliche Seite außerhalb jeder Lügenpresse oder stark rechtslastiger Partei?
2
#630
19.1.15, 13:14
Edit:
Ich darf mal was aus einer anderen (aber auch nicht viel besseren) Boulevardzeitung zitieren:
"Rund 700 Polizisten, 670 Personenfeststellungen in 129 Zimmern – und ein sichergestelltes Handy, ein Tütchen Marihuana, eine Person, die sich illegal hier aufhält und eine Festnahme: Das ist die Bilanz der Razzia im Flüchtlingsheim in der Herkulesstraße"
Oh wow!!! 1 Tütchen Gras und - oh Schreck lass nach! - 1 Handy!

"„Wir haben Erkenntnisse über etwa 150 Straftäter, die sich in der Unterkunft in der Herkulesstraße aufhalten sollen und denen allein 420 Straftaten im Bereich der Eigentumskriminalität zur Last gelegt werden.... Wir hätten uns auch mehr Sicherstellungen und Festnahmen gewünscht.“
"Mehr als 80 Prozent der Bewohner der Flüchtlingsunterkunft Herkulessstraße kommen aus Ex-Jugoslawien. "
Islamisierung?
„Aber das betrifft eben nur einen kleinen Teil der Heimbewohner“.... „Die meisten, die dort leben, sind unbescholten und werden sogar von den Intensivtätern eingeschüchtert.“
Und niemand hier hat ein Problem damit, diese Intensivtäter zu ermitteln, festzusetzen und auch zu inhaftieren oder abzuschieben (wenn das denn dauerhaft passieren kann).

Und hier der von mir schon oft angebrachte Kritikpunkt:
„Diese Unterkunft mit mehr als 600 Menschen ist einfach viel zu groß, da muss man mit Straftätern rechnen.“
Da wären wir wieder bei der Ghettoisierung - dem Nährboden für Bandentum schlechthin! Aber bei allen kleineren "Heimen", die in Planung kommen, werden ja sofort Demos gestartet und wenn das nicht hilft auch gerne der ein oder andere Brandsatz verwendet. Hauptsache, die bauen irgendwo anders und nicht vor der eigenen Haustür. Und merken nicht einmal, dass sie damit genau dieses Desaster der Bandenkriminalität erst richtig ermöglichen.
Aber was red ich überhaupt.... Gegen diese ganzen islamistischen Jugoslaven kommt man ja nicht an. Wie schön, dass Jugoslavien m. W. zu Europa gehört. Dann könnten die ja eigentlich gut alle bei den patriotischen Europäern mitmarschieren. ;-)
2
#631
21.1.15, 11:25
Ist hier schon wieder was verschwunden? Hier hatte doch jemand die "Statistik" der angeblichen Bevölkerungsstruktur der Pegida-Teilnehmer zitiert, aber ich finde das hier nicht wieder - obwohl das noch gar nicht lange her ist.... Aber vielleicht habe ich nur nicht weit genug zurück gesucht. Um es nochmal in Erinnerung zu bringen: Die Mehrheit der Teilnehmer verdient überdurchschnittlich gut, ist gut gebildet und gehört zur mittleren Altersstruktur.

Jedenfalls hat man auch diese "Statistik" inzwischen mal genauer unter die Lupe genommen und festgestellt, dass sie wohl auch jenseits jeder wissenschaftlichen Studie zu betrachten ist. Es haben wohl nur um die 30 % die Fragebögen zurück gegeben und es ist bei dieser sagenhaften Rückläuferquote davon auszugehen, dass in diesen 30 % wohl die Statistik stimmen mag, bei den übrigen um die 70 % jedoch die Struktur vollkommen anders aussehen wird. Weil eben genau diese Teilnehmer z. B. überhaupt keinen Sinn in sowas sehen (mangelnde Bildung?) und schon mal gar nicht gerne angeben, dass sie arbeitslos sind, Rentner (Alter?), berufsunfähig oder was auch immer (schlecht verdienend bis angehängt?). Während der Teil der Demonstranten, der gut gebildet, gut verdienend und im mittleren Alter ist die Fragebögen vornehmlich zurück schickte.
Außerdem war wohl auch noch der Aufbau des Fragebogens so laienhaft, dass alleine das schon für eine Verfälschung der Angaben sorgen kann.
Obendrein wurde bemängelt, dass die "Ergebnisse" dieser "Untersuchung" von sämtlichen Medien einfach so in Windeseile übernommen und weitergetragen wurden. Kein Hinterfragen der Umfragebedingungen, keine Überprüfung der Zahlen. Jeder muss heute leider der schnellste sein, der "die Wahrheit" unters Volk bringt, sonst ist es nach 2 Stunden fast schon keine Neuigkeit mehr dank Internet. :-(
4
#632
21.1.15, 18:51
Und schwupp - ist der Herr Bachmann auch nicht mehr ganz oben an der Spitze. So ist das, wenn das wahre Gesicht sich zeigt und auch die "überhaupt nicht ausländerfeindliche" Gesinnung.
3
#633
21.1.15, 21:51
@CracklinRosie: ist das geil! da fällt die maske! auch schön finde ich als bremerin, dass pegida bremerhaven erstmal ins wasser fällt, da der organisator dort wohl auch vorsitzender der npd in der stadt ist... lol!
7
#634
21.1.15, 22:23
Ja, genau, Leute, die Maske fällt! Das ist wirklich eine so gute Nachricht! Was ich immer noch gerne wissen würde, ist, warum der Nazi-Vorwurf immer so vehement zurückgewiesen wird, wo es doch so eindeutig rechtes Gedankengut ist, das dieser verdammten Bewegung zugrunde liegt.
5
#635
22.1.15, 01:07
Zurück aus Leipzig, unsere Gegendemo gegen den Legida Aufmarsch war ein voller Erfolg. Habe gerade ein paar Zeilen im FragMutti Forum dazu geschrieben: https://forum.frag-mutti.de/index.php?showtopic=57756&view=findpost&p=2858464
1
#636
24.1.15, 14:15
Erklärt mir bitte mal jemand, warum hier so viele negativ über pegida schreiben....möchtet ihr alle denn den terroristischen islam hier bei uns haben? keiner will den....und pegida eben auch nicht. warum regen die leute sich dann auf, aber das sind dann diejenigen, wenn es dann bei uns richtig kracht, die sagen, die politik hats vermasselt...nein, sie selber haben vor lauter "gut denken" dazu mitgeholfen.
5
#637
24.1.15, 15:43
@sonnenschein
Du bist einfach nur naiv. Reicht Lutz Bachmann nicht, um zu sehen, was bei Pegida wirklich läuft? Wirklich sage ich, denn die 19 Punkte sind die reine Augenauswischerei. Das erfährt jeder, der mit Unterstützern spricht.
Warum lauft Ihr da rum und skandiert unsinnige Parolen? (Ihr seid nicht das Volk, das beweisen schlicht die Zahlen.)
Keiner will Terrorismus. Aber der Terrorismus kommt nicht mit der Zuwanderung, der findet diffizilere Wege. Den Terrorismus haben wir sogar im eigenen Land, denn auch Deutsche radikalisieren sich. Da kann der türkische Gemüsehändler nichts dafür!!!!
Dass Deutschland Zuwanderung braucht, sagen selbst die konservativsten Wirtschaftsverbände. Oder wie meint Ihr mit Demonstrationen darauf hinzuwirken, dass deutsche Frauen mehr Kinder kriegen?
Ich weiß echt nicht, was Ihr wollt. Die Globalisierung ist im Gange, ob es jemandem nun gefällt oder nicht. Die hält keiner durch Demonstrationen auf.
Was mich echt ärgert, ist die Verwendung des Begriffs "Abendland". Zu diesem Begriff gehört untrennbar das Attribut "christlich" dazu, und gerade damit hat bei Pegida kein Mensch was am Hut. Das ist Etikettenschwindel, wie überhaupt der ganze Verein.
Diese Demos schaden uns, denn sie signalisieren, dass Deutschland fremdenfeindlich ist und nichts aus seiner üblen Geschichte gelernt hat.
Denkt denn keiner darüber nach, wenn er jetzt von Amschlagsdrohungen hört?
3
#638
24.1.15, 16:03
@ #636 sonnenschein01:

Überall da, wo der Islam Staatsform ist, gilt auch offiziell die Scharia. Bei uns gibt es die Scharia übrigens auch schon als Parallel-Justiz (s. hierzu das Buch von Joachim Wagner: „Richter ohne Gesetz: Islamische Paralleljustiz gefährdet unseren Rechtsstaat - Wie Imame in Deutschland die Scharia anwenden“).

Solange eine „Religion“ für sich ein eigenes Justizsystem beansprucht und sich darüber hinaus als politische Gesellschaftsordnung versteht, solange ist eine solche „Religion“ nicht tragbar.

Überall da, wo der Islam in der Mehrheit ist, haben wir es mit unfreien Ländern zu tun, wo massive Menschenrechtsverletzungen ausgeübt werden (z. B. Zwangsehen, Frauenunterdrückung, Auspeitschungen, Todesstrafe beim Verlassen des Islams und bei Homosexualität, Steinigung bei Ehebruch).

Warum soll man diese Polit-Religion eigentlich gut heißen? Man muss schon naiv sein und auf beiden Augen blind, um die Menschenrechtsverletzungen, die mit dem Islam im Zusammenhang stehen, zu ignorieren.

Kleiner Tipp: Mal auf die Webseite von „open doors“ gehen. Dort findet man immer den aktuellen Christenverfolgungs-Index und kann sich ein bisschen einlesen, wie tolerant denn der Islam gegenüber Christen in seinen eigenen Ländern ist.
5
#639
24.1.15, 16:16
@schneewante
Wieviele Muslime gibt es in Sachsen? Wie sind diesbezüglich die Prognosen bis 2030?
Der islamische Gottesstaat kann in Deutschland also kein Thema sein. Was ist dann das Thema??
Zukurzgekommensein nach der Wende, Angst um das bisschen, was man sich mühsam erarbeitet hat. Und der Frust und die Ängste werden instrumentalisiert, um gegen die (wenigen) Ausländer Front zu machen.
Ist doch interessant, dass da, wo es wirklich Problemviertel gibt, in den großen Städten, die Gegendemonstranten eine riesige Mehrheit bilden.
2
#640
24.1.15, 16:38
#639 schwarzetaste

Was hat die Anzahl der Moslems in Sachsen damit zu tun, sich über die Islamisierung Deutschlands und Europas im Sinne einer demokratischen Meinungsbildung nicht äußern zu dürfen? Die EU ist übrigens mittlerweile das zehntgrößte moslemische Land der Welt. Uns wird ja auch immer gesagt, dass wir in Europa leben und nicht mehr in unseren regionalen Gebieten. Auch herrscht innerhalb der EU Reise-Freizügigkeit.

Sie behaupten, da wo es wirkliche Problemviertel gibt, seien die Gegendemonstranten zahlenmäßig überlegen. Diese Korrelation mag sogar stimmen, sagt aber nichts über den kausalen Zusammenhang aus. Man könnte durchaus daraus schließen, dass dort, wo die Menschen mehrheitlich toleranzbesoffen sind, es die größten Problemviertel gibt.
2
#641
24.1.15, 16:40
@schwarzetaste: Abendland ist einfach ein Begriff für die Westliche Welt. Im Westen geht abends nun mal die Sonne unter, und der ist es egal, ob christlich oder nicht.
3
#642
24.1.15, 18:27
@schneewante

Mit "toleranzbesoffen" kann ich jetzt nicht wirklich was anfangen. Problemviertel gibt es auf Grund von Ghettoisierung, und die Probleme dort wird niemand klein reden wollen. Trotzdem verhält sich die Mehrheit der Leute, die damit konfrontiert sind, eben gerade nicht ausländerfeindlich. Warum die Leute, die gar keine Erfahrung damit haben? Meines Erachtens, weil es auf den Demonstrationen eben nicht wirklich das Thema ist.
Wir leben in einer globalisierten und sich mehr und mehr globalisierenden Welt. Daraus müssen wir was Positives machen, abschotten geht nicht mehr. Darum sind die Demonstrationen in Sachsen dumm, rückwärtsgewandt und einfach gefährlich.
1
#643
24.1.15, 18:32
@zumselchen

Naja, die Sonne geht überall unter. Der Begriff "Abendland" ist historisch nicht vom Begriff "christlich" zu trennen.
"In Deutschland entwickelten, von Novalis angeregt, die Brüder August Wilhelm Schlegel und Friedrich Schlegel eine Europakonzeption, die sich auf kulturelle Traditionen stützte. Das Abendland umfasste ihrer Vorstellung nach alle Länder, die durch ihr romanisches, germanisches und christliches Erbe zu einem einzigen europäischen Kulturraum in Antinomie zu einem islamisch gedachten Orient oder Morgenland vereint waren. Besondere Bedeutung maßen sie dabei Karl dem Großen als vermeintlichem Einiger Europas und Herrn über das christliche Abendland zu." (Wikipedia)
2
#644
25.1.15, 15:47
Als Abendland oder Okzident wird ursprünglich der westliche Teil Europas bezeichnet, besonders Deutschland, England, Frankreich, Italien und die Iberische Halbinsel.Der Begriff Abendland ergab sich aus der antiken und mittelalterlichen Vorstellung von Europa als dem westlichsten, der untergehenden Abendsonne am nächsten gelegenen Erdteil. Das ihm entsprechende Antonym ist daher das griechisch-orthodox und islamisch geprägte Morgenland oder der Orient. Die griechisch-orthodoxe Kirche wird auch als die morgenländische bezeichnet. (Wikipedia)
-1
#645
25.1.15, 16:22
@sonnenschein

Haha, genau, nur dass Du das Wort "christlich" (Wikipedia!) einfach unterschlagen hast!
-1
#646
26.1.15, 13:58
toleranzbesoffen....
Bin ich eigentlich weniger. Bei Pegida kommt bei mir die Toleranz schon eindeutig an ihre Grenzen.
Da ist er wieder, der Januskopf: Bei den Gidas sollen wir tolerant sein und auch natürlich sämtliche Gegendemos "im Sinne einer demokratischen Meinungsbildung" unterlassen, denn: "Man (gida) wird ja wohl noch seine Meinung sagen dürfen!" Ausländern (vor allem Muslimen) gegenüber sind wir aber toleranzbesoffen.
Lügenpresse wird skandiert, wenn diese Berichte über die Demos schreiben oder Originalaufnahmen von Interviewten Pegida-Teilnehmern zeigen, passiert jedoch ein Attentat gegen die Presse sind sie plötzlich allesamt Charlie, um dem nächsten Journalisten der befragen möchte gleich das Mikro aus der Hand zu schlagen.
Doch interessant war die Lügenpresse dann auf einmal, als Drohungen gegen die Pegida-Gründer ausgesprochen wurden. Dann wollte man auf einmal ins Fernsehen, wo zuvor jede Einladung zum Interview immer abgelehnt wurde.
Nebenbei bemerkt kann ich gut verstehen, dass auf den Spaziergängen den Teilnehmern immer eingetrichtert wird, keine Interviews zu geben. Das ist reiner Selbstschutz! Man kann bei YT z. B. die kompletten Interviews ungekürzt anschauen. Da kommt alles mögliche, von der Diätenerhöhung über Bulgaren, die die ganzen Wohnungseinbrüche machen und der Straßenzustand im Ruhrgebiet, worüber sich aufgeregt wird. Vollkommen zu recht tlw. Nur hat das doch ziemlich wenig mit Islamisierung zu tun.
Wie sprach ein Teilnehmer zum Thema Islamisten: "...die sind schlimmer als ein ganzes Stadion voller Homosexueller!" Keine Frage - da ist ein Redeverbot schon besser ;-D

Es gilt da, wo der Islam Staatsform ist, die Scharia - das wird gar nicht bestritten. Aber hier ist eine Demokratie, wo die Religion eben sehr stark von der Staatspolitik getrennt ist. Man kann die westlichen Staatsformen nicht mit diesen Ländern vergleichen. Aber auch bei uns war doch wohl eine weiter Weg über Jahrhunderte bis hierhin und diesen Weg muss man doch zumindest im Zeitraffer auch diesen Ländern zugestehen. Und am schnellsten wird dieser Weg wahrscheinlich begangen, indem viele Muslime in westlichen Ländern leben und die positiven Seiten in die islamischen Länder tragen. Es ist ja schon sehr viel Bewegung dort die vergangenen 10 Jahre. Aber die müssen doch ihre Lernprozesse und Umstellungen schon selbst machen. Man kann das doch nicht einfach als goldener Westen aufzwingen. Das hat in Afghanistan nicht funktioniert, im Irak nicht und wird es nirgends tun, wenn es nicht aus der eigenen Bevölkerung kommt!

"Die EU ist übrigens mittlerweile das zehntgrößte moslemische Land der Welt."
Erstens ist die EU (noch) kein Land und zweitens kein muslimisches. Was ist das wieder für eine Statistik gewesen? Bildzeitung oder der völkische Beobachter?
#647 muppel500
26.1.15, 17:57
Ausländer=Moslems=Islamisten???
Ich dachte, die "Gidas" sind gut gebildet?
Toleranz nur für sich einfordern ist auch nicht gerade ein Zeichen von hoher Intelligenz.
Ich habe langsam den Eindruck, dass das Interresse, was den Gidas hier und in anderen Medien entgegengebracht wird, nur der eigenen Masturbation dient.
-1
#648 muppel500
26.1.15, 17:59
@Pauli33: Ich finde es fast lächerlich, wie in #619 ramsa zugleich beschimpft wird und man sich selber die Blöße gibt.
5
#649
26.1.15, 19:56
Gerne möchte ich den Islamisierungsbefürwortern in dieser Runde ein paar Argumente an die Hand geben.

Der im letzen Dezember verstorbene jüdische Publizist - Ralph Giordano - hatte 2010 in einer ähnlichen Debatte um Thilo Sarrazin ein 10-Thesen-Papier verfasst. Daraus zitiere ich drei Thesen:

6. These: Solange die weitverbreitete Furcht vor schleichender Islamisierung in der Bevölkerung als bloßes Luftgebilde abgetan wird und nicht als demoskopische Realität ernst genommen – so lange hat Thilo Sarrazin recht.

8. These: Solange nicht offen gesprochen wird über islamische Sitten, Gebräuche und Traditionen, die mit Demokratie, Menschenrechten, Meinungsfreiheit, Gleichstellung der Geschlechter und Pluralismus nicht vereinbar sind – so lange hat Thilo Sarrazin recht.

10. These: Solange Deutschlands Sozialromantiker, Gutmenschen vom Dienst, Pauschal-Umarmer und Beschwichtigungsapostel weiterhin so tun, als sei das Problem Migration/Integration eine multikulturelle Idylle mit kleinen Schönheitsfehlern, die durch sozialtherapeutische Maßnahmen behoben werden können – so lange hat Thilo Sarrazin recht.

Wer die 10 Thesen komplett lesen möchte: Ralph Giordano – „Die Gutmenschen und die dunklen Seiten des Islam“, aus „Die Welt“. Einfach googeln.
2
#650
27.1.15, 15:22
Ob Giordano eine objektive Instanz zur Beurteilung des Islams darstellt, wage ich vorsichtig zu bezweifeln. Er lehnte m. W. z. B. generell den Bau von Moscheen ab, da sie eine Art Kapitulation gegenüber der Islamisierung darstellen. Gegen den Bau von Synagogen hat er jedenfalls nie Einwände gebracht. Das war sicher was anderes ;-)

Wieso konnte er (oder auch alle anderen) denn nicht offen über islamische Sitten, Gebräuche und Tradition sprechen? Meinte er mit "darüber sprechen" verurteilen? Oder doch nur sprechen? Also über Beschneidung z. B. wurde jedenfalls ganz viel gesprochen - vor allem über die jüdischen Riten ohne jede Betäubung. Da ist doch der heutige Moslem in Deutschland wesentlich humaner und lässt das unter Narkose machen.

Ob Giordano allerdings seine Freude daran hätte, dass ausgerechnet mit Antiamerikanismus gesegneten Gidas seine Ausführungen als Argumente anbringen, ist schon fraglich.

Was soll mir eigentlich der Begriff "Islamisierung" sagen? Dass der prozentuale Anteil an Muslimen zunimmt? Das wird sich kaum vermeiden lassen, solange Deutsche immer weniger Nachwuchs bekommen (aus gutem Grund, denn Kinder sind heutzutage ein Armutsrisiko). Aber wir könnten als Gegenmaßnahme ja etliche Spanier, Portugiesen, Griechen, Polen, Ungarn, Russen und Italiener aufnehmen. Die sind zwar keine Flüchtlinge, aber zumindest keine bösen Moslems.
Ich zweifele jedoch daran, dass die Gidas damit zufrieden wären. Doch vielleicht der Herr Sarrazin? Aber nein - dem ging es ja vornehmlich um die Erhaltung der deutschen Rasse.
Zu diesem Herrn habe ich aber zugegebener Maßen ein etwas gespaltenes Verhältnis. Der Herr Ex-Banker provoziert gerne, weil er gerne im Centrum steht. In einem Land, in dem solche Bücher veröffentlicht und solche Typen jede Talkshow füllen, kann man sich über mangelnde Meinungsfreiheit ganz sicher nicht beklagen ;-)
Wie viel Geld anderer Leute der schon verspekuliert und verwettet hat, das möchte ich lieber gar nicht wissen. Da könnte man sicher eine Menge Asylantenunterkünfte für herrichten.
1
#651
27.1.15, 16:04
@schneewante
Ich wüsste jetzt nicht, warum ich mich Ralph Giordano anschließen müsste. Und Thilo Sarrazin hat hier in Berlin mal vorgerechnet, wie man von 5 € oder so die ganze Woche fett leben kann. Ok, soll er das so praktizieren!
Dann möchte ich aus gegebenem Anlass noch was zu "Kinder als Armutsrisiko" sagen. Also, der Begriff "Armut" ist schon relativ, oder? Gerade hat mir in einer unerfreulichen Diskussion über Pegida jemand gesagt, dass ein normal verdienendes Paar Schwierigkeiten hat, seine Kinder mit Adidas-Turnschuhen zu versorgen. Und im gleichen Atemzug hieß es, dass die Ausländer vom Kindergeld leben. Da merkt wohl keiner irgendeinen Widerspruch? Oder ist die Antwort eben, Deutsche sind wertvoller als andere Menschen?
4
#652 muppel500
27.1.15, 19:25
Wenn man Kinder als Armutsrisiko sieht, ist es doch wohl eher Klagen auf ganz hoher Ebene.
Denn wenn man meint, nur ein glückliches Kind zu haben wenn es Markenartikel bekommt (Kleidung etc.), will doch wohl eher sein eigenes schlechtes Gewissen beruhigen, weil z.B. (wieder) zu wenig Zeit für das Kind da war?
Es gibt hier bestimmt einige, die nicht mit einem goldenen Löffel groß wurden und trotzdem eine sehr tolle, glückliche Kindheit hatten.
Ist aber wohl ein ganz anderes Thema
-3
#653
28.1.15, 14:18
Armut ist immer relativ. Im Vergleich mit Asylanten klingt es natürlich seltsam. Allerdings wird "Armut" ja immer am Durchschnitt der jeweiligen Bevölkerung festgemacht. Und fest steht, dass Kinder eine ganze Stange Geld kosten - ich weiß das aus Erfahrung ;-)
....und das hat nichts mit Markenartikeln zu tun. Ist aber wirklich ein anderes Thema. Fest steht, dass das durchaus ein Grund für viele ist, sich bewusst gegen Kinder zu entscheiden. Und darum ging es ja schließlich: Dass Sarrazin befürchtet, dass die Deutschen aussterben.
#654
28.1.15, 15:04
Und wieder hat es schwupp gemacht und der Vorstand der Pegida schrumpft so vor sich hin...
5
#655 muppel500
28.1.15, 18:11
Wenn man hier noch ziemlich frisch ist, erkennt man, dass es oft selbst ganz harmlose Sachen sind, die zu Diskussionen führen. Alleine das Thema Maggi, Benutzen von Tütensossen etc. hat schon so manche Kommentarzahl anschwellen lassen. Aber es wurden Vor- und Nachteile diskutiert.
Warum klappt es bei dieser Einstellung über Pegida nicht?
Die Befürworter argumentieren nicht, sie wiederholen nur vorgegebene Thesen, die Gegner stellten die Befürworter evtl. zeitweise zu schnell nur in die rechte Ecke. Aber bei so einem Thema kochen die Emotionen.
Leider sind aber auch nur noch ein paar "Übriggebliebene" hier, viele haben sich kurz aufgeregt, gemeckert und sind zum Tagesgeschäft übergegangen.
Ich hätte es gut gefunden, wenn es ohne Beschimpfungen auf beiden Seiten geklappt hätte und der Einsteller, wie sonst auch üblich, sich ab und zu gemeldet hätte.
Vielleicht macht das Thema zwar viele Klicks aber zu wenig Geld mit Werbung?
#656
29.1.15, 19:17
Auch wenn sie nicht argumentieren, so wissen sie zumindest alle, wo die Däumchen sind ;-)
7
#657
30.1.15, 12:42
Was mich wundert das hier in Deutschland für jeden und alles platz ist nur für Edward Snowden ist und war hier nie ein Platz.
#658 muppel500
30.1.15, 21:04
@schneewante: #640 In Amerika gibt es die Todesstrafe, in Spanien werden Tiere bei grausamen Kämpfen gequält, in Afrika werden täglich Kinder als Waffe benutzt, in China werden täglich Menschenrechte aufs Grausamste verletzt und Tiere gequält, Juden und Christen verfolgen und töten sich seit zig Jahrhunderten, in Deutschland wurden und werden Kinder bei Klassenfahrten von Mitschülern gequält, in Heimen, Internaten, Vereinen usw. sexuell missbraucht, in Deutschland bekommt man weniger Knast für Kindesmissbrauch oder gar Tötung als für Steuerhinterziehung, in Deutschland werden alte Leute in Heimen gequält, in Deutschland sterben anonym Leute und liegen monatelang unbemerkt in ihrer Wohnung......
Und ihr macht euch einen Kopf über ein paar Ausländer die einen fremden Glauben haben.
1
#659
31.1.15, 11:11
@muppel500:

Nach Ihrer Logik ist es untersagt, Problemstellungen, die mit moslemischen Einwanderern oder mit dem ungezügelten Zuzug nordafrikanischer männlicher Flüchtlinge einhergehen, zu thematisieren. Weil es in Spanien Stierkämpfe, in einigen Bundesstaaten der USA die Todesstrafe gibt und es auf Klassenfahrten in Deutschland zu Mobbing-Situationen kam. Sorry, das sind unsinnige Analogievergleiche, die Sie hier in die Diskussion einstreuen.

Vielleicht erklären Sie, von welchem islamischen Land wir bösen Deutschen was in Punkto Menschenrechte, Demokratie und Fortschritt lernen können? Nebenbei, haben Sie sich eigentlich auch schon darüber gewundert, warum das böse Deutschland nach den USA das beliebteste Einwanderungsland ist? Und warum so wenig Menschen Lust dazu haben, in islamische Länder auszuwandern?
#660
31.1.15, 13:31
@schneewante
Der Logik kann ich nun aber auch nicht folgen. Es geht doch bei Pegida nicht um die Länder, in denen der Islam eine politische Instanz bildet (was immer fatal ist wenn Religion und Regierung nicht strikt getrennt sind, da stimme ich dir absolut zu!), sondern um die wahnsinnigen Probleme mit den hier im ach so christlichen Abendland lebenden Muslimen (oder sollten wir besser sagen, generell mit Ausländern? Es stört doch offenbar wesentlich eher, dass sie nordafrikanisch und männlich sind - egal welchen Glauben sie haben).
Natürlich ist erlaubt, Problemstellungen mit muslimischen Mitbürgern zu thematisieren - allerdings kommt es doch etwas auf das Wie an. Und mit Ausdrücken wie Gesocks, Ausländerschlampe, Frau Ausländerdrecksau, Türkenprostituierte, alles Viehzeug etc. wird m. E. höchstens das Niveauproblem der Thematisierer zum Thema, nicht aber auch nur ein einziges Problem mit Migranten!
Auszüge der "Thematisierung" vom FB einer Initiatorin des Thüringischen Ablegers gefällig?
"So habe die Frau laut dem Zeitungsbericht etwa über Ausländer geschrieben: " ... faul, dumm, frech ... dreck! alle mitsamt der Gebärmaschinen übern Haufen geknallt". In einem anderen Kommentar habe es geheißen: "sowohl die verwirrten als auch die neger gehören dafür an die wand".
Die "Südthüringer gegen die Islamisierung des Abendlandes" (Sügida) hatten sich am Montagabend zum dritten Mal versammelt. Nach Polizeiangaben kamen rund 900 Menschen. Die Gegendemonstration fiel kleiner aus: Rund 600 Demonstranten positionierten sich gegen Sügida. Nach Ansicht des Thüringer Verfassungsschutzes wird der Pegida-Ableger von Rechtsextremen organisiert und gesteuert."

Ich würde übrigens auch nicht in ein islamisches Land auswandern - aber ganz sicher auch nicht mehr nach Sachsen oder Thüringen.
"ungezügelter Zuzug nordafrikanischer männlicher Flüchtlinge" Du hast die Handys vergessen: Alle mit Handy bestückt, was heißt, dass sie eigentlich überhaupt keine Flüchtlinge sind (die tun alle nur so, als wären sie bedroht) und es ihnen doch gar nicht sooooo schlecht gehen kann (wer Schlepper bezahlen kann...und auch noch ein Handy besitzt....).
Ja: Warum sind die BRD und USA wohl so beliebt? Weil die den besten Lebensstandard bieten und hier die Leute am meisten Geld haben? Hier niemand verhungern muss und auch keine Bomben oder Granaten fliegen? Oder hast du das selbst bei dir noch nicht gemerkt, dass es dir doch irgendwie deutlich besser geht als den Millionen nordafrikanischen männlichen Flüchtlingen, die uns ungezügelt hier überschwemmen? Oder hast du kein Handy?
Gut - die USA sind es vermutlich noch immer, weil sie eine entsprechende Tradition haben. Wenn zu Hause nichts mehr klappt, dann wandert man eben nach Amerika aus. Das tun ja auch eine Reihe Deutscher regelmäßig. Auch nach Canada oder Australien z. B. Ist aber natürlich was anderes, weil das sind ja keine Ausländer, ne? ;-)
#661
31.1.15, 13:56
Warum kann ich keine Daumen geben???
Super, CracklinRosie, dass Du Dir so viel Mühe machst, auf hohem Niveau zu argumentieren! Danke!
3
#662
31.1.15, 15:25
@ #660 CracklinRosie

Ihr bunter Potpourri an Allgemeinplätzen in allen Ehren. Vielleicht legen Sie sich mal auf eine konkrete Aussage fest, die diskutabel ist, ansonsten kommen wir hier vom Hundertsten ins Tausendste.

Nichts desto Trotz zu Ihren Zitaten hier ein paar Gegenbeispiele von Beschimpfungen und Bedrohungen integrationsunwilliger Zuwanderer, die szenetypisch sind:

Ich ficke Deine Mutter, ich fick euch alle ihr scheiß Hurensöhne, Scheiß-Deutsche, Schweinefleischfresser, Kartoffel, Scheiß-Nazi, Hure, Schlampe, Schwuchtel, Ungläubige, Kuffar, wenn wir in der Mehrheit sind, dann werden wir euch übernehmen etc. Die Verachtung gegenüber den Bürgern und Autoritäten (Polizei, Lehrern, Gerichten) des gewählten Einwanderungslandes, ist nur ein Problem der gesamten Migrations-Debatte, das jahrelang von der Polit-Elite ignoriert wurde.

Und was die Flüchtlinge anbelangt: Mindestens 70 %, die in Deutschland Asyl beantragen, tun dies auf dem Trittbrett des Asylrechts, ohne dass sie tatsächlich bedürftig sind. Sonst müssten die Wirtschafts-Zuwanderer aus Nordafrika vom Geschlecht her gleichmäßig verteilt sein, auch müssten viel mehr Asylanträge genehmigt werden.

PS
Wie die "Rhein-Neckar-Zeitung" gestern berichtete, kam es in einem Asylbewerberheim in Karlsruhe zu einer Massenschlägerei von etwa 100 Asylbewerbern afrikanischer und osteuropäischer Herkunft. Bei allen Pegida-Differenzen sollten solche Vorkommnisse nicht unerwähnt bleiben.
-1
#663
31.1.15, 17:25
@schneewante

Und was wollen Sie nun eigentlich? Sie weisen selbst darauf hin, dass Asylanträge geprüft und oft nicht genehmigt werden. Was Pegida fordert, ist also gang und gäbe.
#664
31.1.15, 17:54
Was möchtest du denn für konkrete Aussagen von mir lesen? Ich kenne nur nette Ausländer oder alle Asylbewerber brauchen auch Asyl oder was? Momentan bin ich ja hauptsächlich damit beschäftigt, lieblos dahin geworfene "Argumente" zu widerlegen. Und wie nach den Koranzitaten folgt meist nichts mehr - siehe meine Bibelzitate. Tja - schon doof, wenn man meint den Koran komplett gelesen, übersetzt und verstanden zu haben aber die Bibel leider nicht kennt. Und an dieser Stelle wird der Koran plötzlich sowas von uninteressant, weil das ja nun nicht mehr hinhaut als Totschlag-Argument.

Den Potpourri aus Allgemeinplätzen bieten eher sämtliche Gidas. Man braucht sich nur die ungekürzten Interviews auf YT anschauen (auch wenn es sehr anstrengend ist, wirklich sehr!) - ich erwähnte sie bereits, aber sowas wird ja auch eher ignoriert und stattdessen nochmal vielleicht ein Stückchen Koran zitiert oder erwähnt, dass in Saudi-Arabien immer noch Hände abgehackt werden und die islamischen Länder allesamt noch im Mittelalter stecken. Stimmt sogar - habe ich ja auch nie abgestritten. Aber genau an dieser Stelle muss man diesen Ländern doch zugestehen, dass sie sich entwickeln dürfen müssen - wir hatten das ja auch mal und sind immer noch dabei, uns von gewissen Vorurteilen zu befreien (Frauen in der rk Kirche z. B.). Und ich gehe sogar damit konform, dass Migranten sich prinzipiell an die Gesetze und Bestimmungen des Gastlandes zu halten haben. Egal ob Türken, Inder, Amis, Schweizer oder Franzosen. Und wer das nicht tut, der muss sich mit den Gesetzen auseinander setzen. Aber warum muss ich den türkischen Gemüsehändler verachten, nur weil er Moslem ist und zu Hause oder in einer Moschee zu beten gedenkt, kein Schwein isst und seine Frau ein Kopftuch tragen möchte? Meine Oma trug auch öfter ein Kopftuch bei schlechtem Wetter. MIR hat das nie weg getan.
Noch konkreter oder reicht das? Ich weiß ja nicht, was du lesen möchtest.

Der Verein nennt sich Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes.
Werden Spaziergänger befragt, dann kommen Themen wie die Diätenerhöhung, Steuererhöhungen, die Maut, unzureichende Renten, für Flüchtlinge wird so viel ausgegeben und die Arbeitslosen kommen kaum hin, auch Homosexuelle werden abgewatscht, die vollkommen unberechtigte Kritik an Putin und Russland usw. usf.
Wenn gezielt nach der angeblichen Islamisierung gefragt wird, dann kommt gerne sofort "Ich habe ja nichts gegen Ausländer, aber..... diese Islamisten...." was sehr sinnvoll ist, da die das ja selten auf die Stirn tätowiert tragen. Oder es kommen gleich Rundumschläge vonwegen Negern, die keiner braucht und dass man die Kanacken hier nicht will - obwohl ja nicht jeder Kanacke schlecht ist (wieder Originalton).
Wenn die Islamisierung also gar nicht sooooo eine große Rolle spielt, dann würde ich den Verein doch umbenennen in Patr. Europäer gegen die politische Verarsche im Abendland, auch wenn es sich nicht so schön abkürzen lässt.
Der Unterschied ist für mich, dass die von dir gebrachten Beleidigungen geistig zurückgebliebener Migranten irgendwo im direkten Umfeld (szenetypisch) fallen. Ich kann mich jedenfalls nicht erinnern, solche Sprüche bei den Gegendemonstranten irgendwo im TV gehört zu haben. Außerdem neige ich auch nicht unbedingt dazu, mich mit diesen Spackos zu identifizieren.
Mit den treudeutschen Gida-Teilnehmern hingegen ist bei mir ständig ein wenig fremdschämen angesagt, dass sowas die gleiche Staatsbürgerschaft wie ich besitzt. Jetzt. Vor 25 Jahren wär es nicht so schlimm für mich gewesen muss ich zugeben, sondern hätte es einer evtl. Gehirnwäsche im DDR-Regime zugeschrieben.

Denn die von mir zitierten Sprüche geistig zurückgebliebener Spaziergänger erfolgten mittenmang in Mikrophone der TV-Anstalten (ähhhh Lügenpresse natürlich) oder auf FB-Seiten von Gida-Initiatoren. Erkennst du den feinen Unterschied? Die einen sind einzelne Personen, die sich mangels Hirn nicht normal auseinandersetzen können mit anderen Leuten, die anderen gehören oder sind sogar Kopf einer Massenbewegung, die sich "Das Volk" (wessen Volk auch immer - ich zähle mich jedenfalls nicht dazu!) nennt und ihre "Weisheiten" auf Transparenten spazieren trägt.

Zu den Flüchtlingen: Dass die Geschlechter nicht unbedingt aus jedem Land gleich verteilt sind, könnte daran liegen, dass man zuerst den Männern diesen beschwerlichen Weg zutraut (und mit zutraut meine ich: es zu überleben) - in der Absicht, in der neuen Heimat angekommen evtl. irgendwie hin zu bekommen, die Familie (so sie denn noch lebt) nachzuholen.
Nicht selten wird es auch so sein, dass - wenn etwas schief geht auf der Überfahrt - vll. nur die stärksten überleben und in Rettungsschiffe gezogen werden konnten. Auch da gab es Interviews mit Betroffenen im TV zu sehen. Da sind vll. die Frauen und vor allem Kinder evtl. schon abgesoffen und zählen zu den nicht gerade wenigen Mittelmeeropfern.

PS
Gar nicht weit von hier wurde 3 Asylbewerber von rechtsradikalen Idioten krankenhausreif geprügelt mit Schlagstöcken - dabei fremdenfeindliche Sprüche skandierend. So was sollte bei allen Pegida-Differenzen nicht unerwähnt bleiben, genau wie die von mir bereits sachte erwähnte Tatsache, dass solche fremdenfeindlichen Gewalttaten in den letzten 3 Monaten um 130 % zugenommen haben, seit die Spaziergänge stattfinden. Weil man ja jetzt endlich mal seinem Ausländerhass ganz offiziell frönen darf, weil Pegida ja dafür gesorgt hat, dass "man das doch wohl noch sagen darf". Und wer es auf diese Art "sagt", der ist von Taten nicht mehr weit entfernt. Pegida macht Ausländerhass gesellschaftsfähig. So einfach funktioniert das bei Leuten, die den IQ einer Scheibe Knäckebrot besitzen. Darüber sollten die Gida-Fans mal nachdenken. Dass sie sich gerade (hoffentlich unwissend und unbeabsichtigt) als ganz gefährliche Brandstifter betätigen. Und da habe ich leider nicht das Gefühl, dass sie sich auch nur andeutungsweise von solchen Superhelden distanzieren. Die schaffen es ja nicht mal, sich von einem Typen wie Bachmann zu distanzieren, sondern tun nur offiziell so.
#665 muppel500
31.1.15, 19:08
@schneewante: Auswandern in die Türkei z. B. wird immer beliebter, in den Osten Deutschlands dagegen nicht. Und richtig, nach Syrien etc.möchte ich auch nicht auswandern, hat aber nichts mit dem Glauben sondern mit der Gefahr für Leib und Leben zu tun.
Zu den Krawallen in Flüchtlingsunterkünften könnte es evtl. durch Raumnot, Angst, Frustation, viele fremde Menschen und Gewohnheiten auf engem Raum, Depressionen etc. kommen. Nur so als Idee und Beispiel.
1
#666 muppel500
31.1.15, 19:24
Ich bin dankbar und froh, dort aufgewachsen zu sein, wo schon immer Integration gelebt wurde. Ich bin groß geworden mit Türken, Griechen, Italienern, Spaniern, Franzosen, Jugoslawen (damals durfte man so sagen), Marokkanern und Deutschen (mit Vorfahren aus Polen,z. B.)
Ich habe dabei eines gelernt: Es gibt gute und schlechte Menschen, nette und A....löcher, aber es hatte nichts mit der Hautfarbe, Herkunftsland, Sprache, Haarfarbe, sex. Vorlieben oder Religion zu tun.
Wenn ich mir in der Zeitung ansehe, was einige gidafreundlich gesinnte Kirchenvertreter von sich geben, weiss ich wirklich nicht, wie diese sich auch nur das Recht herausnehmen können, den Islam zu kritisieren.
Extreme sind nie gut, egal ob Politik, Religion, Staatsformen usw. Aber nur, weil ein paar "Ausreisser" dabei sind, muss ich doch nicht gleich alle(s) verteifeln.
Zum Kopftuch beachte man noch, dass in etlichen Südländern die meisten älteren Frauen ein solches dauerhaft tragen, wenn sie verwitwet sind. Und ja, auch meine Oma hat noch regelmäßig eines getragen, wenn es ihr zu sehr um die Ohren zog, selbst ich benutze es bei der Gartenarbeit.
Ich bin in meiner Jugend auch schon von "Ausländern" angemacht worden. Aber mind. genauso oft von Bauarbeitern, Kirmesleuten, Gerüstbauern und u. a. auch von Deutschen, immer wenn mehrere zusammen standen und sich stark gefühlt haben oder einfach mal "den Max machen" wollten.
Sorry, das sind alles Milchmädchenargumente. Gidas haben für mich gerade einen IQ mehr als ein Huhn-sonst dürften sie auf die Strasse ka.... Sorry
1
#667 muppel500
31.1.15, 19:27
@CracklinRosie: Danke für deine ausführlichen und wortgewandten Ausführungen. Und dass du immer noch dabei bist.
Bei Vielen habe ich das Gefühl, dass sich kurz einmal aufgeregt wird, weil es ein neuer Tipp ist oder warum auch immer und dann geht man wieder zur bequemen Tagesordnung über.
Danke.
3
#668
1.2.15, 13:59
Weiß auch nicht, warum mich dieses Thema so umtreibt. Vermutlich, weil meine Eltern und auch meine Oma immer sehr viel aus der Kriegszeit erzählt haben. Meine Oma war evakuiert nach Schlesien und musste sich irgendwann zu Fuß auf den Heimweg nach Köln machen. Mein Onkel war in Kriegsgefangenschaft in Nordafrika und musste ebenfalls nach der Freilassung vollkommen allein auf sich gestellt den Weg nach Aachen finden. Von der Zwangsumsiedlung der Deutschen aus den Ostbereichen nach dem Krieg hatte ich glaube ich schon mal geschrieben. Alles Situationen, die denen der heutigen Flüchtlinge in etwa entsprechen.
Nur waren damals die anderen Menschen nicht so konsumbesoffen und raffgierig wie heute und haben selbst das Wenige was sie hatten oft noch geteilt mit anderen, denen es offenkundig noch schlechter ging. Sonst hätten diese solche Wege gar nicht lebendig überstehen können! Obwohl die Menschen echten Hass gegenüber Deutschen empfinden durften, fanden sich doch immer genügend "Gutmenschen", die sich ihrer erbarmt haben.

Die jüngeren Generationen kennen sowas überhaupt nicht mehr - die meisten nicht mal mehr aus direkten Erzählungen (Geschichtsunterricht ist was ganz anderes, als wenn Einzelpersonen von ihrem Schicksal erzählen). Die meisten von ihnen wissen weder, was richtiger Hunger oder Durst ist, sie haben noch nie bis auf die Knochen gefroren, haben nicht zusehen müssen wie ihre Familienmitglieder abgeschlachtet, vergewaltigt oder verschleppt wurden und hatten auch keine verzweifelte Angst dass ihre Babys und Kinder verhungern. Die Allerwenigsten wissen noch, wie es ist, in einem dunklen Keller zu hocken und Bomben und Granaten um sich herum aufschlagen zu hören und zu spüren und sie kennen auch keinen mehr, der es ihnen erzählt aus eigener Erfahrung.
Bei solchen Leuten ist offenbar nicht viel an Empathie zu erwarten, weil sie solch ein Schicksal offenbar einfach nicht nachvollziehen können.
Wollen wir mal hoffen, dass sie es nie selbst erfahren müssen! Aber wenn, dann hoffe ich darauf, dass diese ganzen Spaziergänger nur auf solche Leute treffen, wie sie selbst sind! ;-p
#669
1.2.15, 16:07
@CracklinRosie: das habe ich aber deutlich grausamer gehört; schreibst Du ja auch im 2. Absatz. Auch westdeutsche Bauern sollen sich sich im Tausch gegen ein paar Lebensmittel ganz schön bereichert haben. Mehr will ich gar nicht schreiben, es war eine furchtbare Zeit.
4
#670 muppel500
1.2.15, 19:13
@CracklinRosie: DANKE für diesen Beitrag! Leider kann ich nur 1 Grünen geben.
Ich habe beim Lesen einen Kloß im Hals gehabt.
Zum Glück musste ich solch ein Schicksal nicht am eigenen Leibe mitbekommen, meine Omas und Opas haben kaum aus den Kriegsjahren erzählt, obwohl mein Opa beide Weltkriege mitgemacht hat.
Ich wage aber die These, wer eine normal-gute Erziehung genossen hat, muss nicht von solchen Hintergrundgeschichten wissen. Es doch normalerweise ein ganz natürlicher Reflex, Schwächeren zu helfen, Empathie zu empfinden.
Mir wurde von klein auf beigebracht, anderen zu helfen, meine Süßigkeiten zu teilen und z.B. im Bus für Ältere, Behinderte, Schwangere aufzustehen. Wie o. g. waren "Nichtdeutsche" ganz normal für mich, ich fand es spannend zu sehen wie sie leben, zu probieren was sie essen und zu hören wie eine mir fremde Sprache klingt.
Ich kann es absolut nicht verstehen, dass man Menschen einfach deshalb pauschal beschimpft und anschuldigt, weil sie einen anderen Glauben haben, weil es ein paar dumme "Ausreisser" gibt. Wir wollen doch jetzt auch nicht im Ausland wegen Pegida als unverbesserliche Nazis gesehen werden?!
Warum gerade die Menschen im Osten so begeistert von den Gidas sind kann ich nicht verstehen. Sie hatten doch (angeblich) alles was sie brauchten, Arbeit, Kinderbetreuung, ein Dach über dem Kopf, genug Geld. Aber sie wollten weg aus ihrem Land, also waren sie auch nur Wirtschaftsflüchtlinge, die sich gerne in die jahrzehntelang aufgebaute soziale Hängematte des Westens legen wollten?! Ist bestimmt nicht toll, so tituliert zu werden, wenn man wer weiss wie lange unter diesem System zu leiden hatte, durch Unterdrückung, Fremdbestimmung oder sogar Haft usw. Aber ganau das machen die Gidas mit jedem Flüchtling.
#671
1.2.15, 21:53
@muppel500

Ich möchte dazu was sagen, warum diese Bewegung gerade im Osten und speziell im "Tal der Ahnungslosen" entstanden ist. ("Tal der Ahnungslosen" hieß die Gegend um Dresden, weil man dort kein Westfernsehen empfangen konnte.)
Was Du schreibst, ist alles richtig: Arbeit, Kinderbetreuung, Polikliniken, kostenloser Zugang zu Sport, Kultur und Bildung usw. Mit dem Dach über dem Kopf war es schon schwieriger, denn Wohnungen gab es zu wenig. Aber wenn es mal Bananen oder Apfelsinen gab, musste man sich anstellen, und wenn man Ersatzteile oder sonst was brauchte, musste man rumfahren oder tauschen. Das war alles nervig, und der Kaffee war auch nicht so. Darum war die Begeisterung groß, als sich die Möglichkeit auftat, zum Westen überzutreten. Ja, und insofern waren wir (also, ich bin Ossi und habe Wurzeln in Ostsachsen) Wirtschaftsflüchtlinge, genau so sehe ich das auch!
Nach der Euphorie kam aber bald die Enttäuschung. Viele wurden früh und langzeitig arbeitslos, andere konnten sich etablieren, arbeiten dafür aber 15 Stunden am Tag. Das ist in meinen Augen der Hauptgrund für Pegida. "Wir kommen schon kaum klar, da sollen nicht auch noch andere kommen und uns was wegnehmen." Die Ressentiments sind so primitiv, selbst bei Leuten, die man für einigermaßen intelligent gehalten hätte, dass man einfach nur heulen kann.
Und was ja ganz krass ist: jetzt wünschen sich ganz viele, die früher mit der DDR gar nichts am Hut hatten, dieselbe zurück, "nur ohne das Politische". Eben alles, was Du beschrieben hast, und das Schulsystem und so. Ja, so ist die Lage. Dazu kommt tatsächlich der Mangel an Erfahrungen mit Ausländern. Man pickt sich das Negative raus, was man so hört und ist, das ist das wirklich Schlimme, jeder Argumentation gegenüber unzugänglich.
Ich bin nur froh, dass es nicht die Mehrheit ist, die so denkt.
5
#672
1.2.15, 22:07
@muppel500: Sag mal was hast du gegen Ostdeutsche Bürger.Ich finde es einfach daneben über die Menschen im Osten so negativ zu reden.Es sind auch Deutsche, ich dachte immer wir sind ein Volk. Auch wenn sie eine andere Meinung haben sollte man sie tolerieren.Hier wir doch immer wieder von toleranz gesprochen und man soll nicht intolerant sein also dann fangt endlich damit an.
Viele liebe Grüße
Euer Sonnenschein
#673
2.2.15, 10:51
@chris35
ich hab dir mal den roten Daumen entfernt, denn deinen Einwand finde ich ja durchaus berechtigt. Ich meinte auch weniger die Maggelei, die zu der Zeit stattfand - die teuren Sachen gegen ein paar Eier oder einen Schinken konnten ja die Flüchtlinge gar nicht mehr aufbringen, sondern nur die, die noch das Glück hatten, so etwas noch zu besitzen - sondern all die Kleinen Leute, die z. B. auf dem langen Weg den italienischen Stiefel rauf lebten (den mein Onkel beschreiten musste). Er war zwar ewig unterwegs, aber als er durch war, konnte er jedenfalls ganz gut italienisch und hat dieses Land immer wieder gerne im Urlaub besucht :-D
Meine Oma hatte es nicht so gut getroffen, denn die musste quer durch Deutschland durch. Und ich muss es leider zugeben, dass sie auf die ostdeutschen Länder nicht besonders gut zu sprechen war durch ihre Erfahrungen, die sie in jenen Monaten sammeln durfte. Ich sage mal so: Unfreundlich war noch nett ausgedrückt.
1
#674
2.2.15, 12:04
@sonnenschein01
Sag mal....
"Ich dachte immer wir sind ein Volk. Auch wenn sie eine andere Meinung haben sollte man sie tolerieren.Hier wir doch immer wieder von toleranz gesprochen und man soll nicht intolerant sein also dann fangt endlich damit an."
Jetzt wird es ja wieder interessant! Wenn es also um Ostdeutsche geht, dann wird Toleranz und Meinungsfreiheit eingefordert, wenn es um Muslime oder Wessis geht, dann ist beides überflüssig? Was hast du eigentlich gegen türkische Mitbürger? Ich finde es total daneben, über unsere türkischen Mitbürger immer so negativ zu reden, nur weil sie Muslime sind.
Schließlich gehört es auch zur Meinungsfreiheit, dass man es schon irgendwie als Westdeutscher so sehen kann, dass es sich 89/90 durchaus um die Aufnahme von Millionen "Wirtschaftsflüchtlingen" handelte. Und im Gegensatz zu sämtlichen Gidas geht diese Erkenntnis nicht einher mit "Was hast du eigentlich gegen Ostdeutsche?". Das mag manchem Spaziergänger verquer vorkommen, ist es aber nicht. Das hat was mit Toleranz zu tun, dass das Erkennen einer Situation nicht unbedingt Abneigung oder gar Hass zur Folge haben muss. Die Erkenntnis, dass in Düsseldorf bevorzugt Alt getrunken wird und ich das z. B. überhaupt nicht trinke sagt nichts darüber aus, ob ich Düsseldorf generell doof finde und seine Bewohner gleich mit. Genau da liegt der Unterschied.
Niemand wird für eine Islamisierung sein - so sie denn stattfände in Dresden. Niemand wird für Islamismus und Terror sein - auch nicht der türkische Gemüsehändler und der Dönerbuden-Besitzer. Und die Asylanten, die genau vor jenem islamischen Terror momentan in Scharen flüchten am allerwenigsten. Und genau da werden bei der Pegida keine Unterschiede gemacht. Schon so ein Satz wie "Es sind nicht alle Kanaken schlecht".... Entschuldige, aber mit sowas möchte ich gar nicht Volk sein, was nichts mit Wohnort oder Dialekt zu tun hat.
Ich hab es aber zum Glück eh nicht so mit der völkischen Abstammung.

So eine wunderschöne Stadt wie Dresden - vor allem, seit sie so schön hergeputzt wurde mit dem Soli, den inzwischen zum Glück alle Bundesbürger zahlen müssen (auch wenn nicht alle was davon hatten) - und so hässliche Gesinnungen, die das ganze schöne Stadtbild verpuffen lassen. Übrigens haben auch alle berufstätigen oder selbstständigen Muslime den Soli gezahlt, mit dem Dresden so richtig aufpoliert wurde, während das vll. eigene Viertel in Duisburg vor sich hin verkommen darf. Meine Meinung - die ich ja hoffentlich auch äußern darf, so tolerant wie du bist. ;-)

Ich habe übrigens nichts gegen Ostdeutsche - aber trotzdem kann ich die Feststellung treffen, dass ihnen in vielen Belangen einfach einige Jahrzehnte Demokratie in der Entwicklung fehlen.

Übrigens wieder eine neue Statistik: Der Migrationsbericht der Bundesregierung ist erschienen und hat festgestellt: Tadaaaa.... die meisten Einwanderer in der BRD sind..... Katholiken!
Das passt ja mal überhaupt nicht ins Feindbild - so ein Pech für die Gidas! ;-p
1
#675 muppel500
2.2.15, 12:08
@schwarzetaste: DAnke für deine Antwort und Erklärungen. Leider kann ich auch dir nur einen Grünen geben.
-2
#676 muppel500
2.2.15, 12:10
@sonnenschein01: Ich weiss nicht, ob du mich nicht verstehen kannst oder willst?
Ich habe gegen niemanden etwas, ob aus dem Osten, Westen, Süden oder Norden!
Wo ist denn DEINE Toleranz mir und meiner Meinung gegenüber?!
Für andere Wasser predigen und selber Wein trinken...
#677 muppel500
2.2.15, 12:14
@CracklinRosie: DANKE!DANKE!DANKE!
#678
2.2.15, 15:25
@CracklinRosie: Danke. Was z.B. meine Mutter damals erlebt hat, muss grauenhaft gewesen sein - besonders erschreckend, wie emotionslos sie bei den seltenen Gelegenheiten darüber sprach. Heute redet man über posttraumatische Belastungsstörungen bei Soldaten; was die Menschen in ganz Europa damals mitgemacht haben, war mit Sicherheit viel schlimmer. Die Menschen selbst ändern sich kaum: gegenseitige Hilfe wird es immer geben, ebenso auch Extremismus, Feindlichkeit gegenüber allem Fremden und Vorurteile. Entscheidend ist, wie wir - und der Staat - damit umgehen. Was ich besonders verachte, sind die Heuchler und NIMBYS (not in my backyard): immer rein mit den Asylbewerbern - aber bitte nicht in der eigenen Nachbarschaft, wie gerade in Hamburg. Die Probleme interessieren nicht, solange sie nicht allzu krass in die Presse kommen. Als evtl. typischer Deutscher möchte ich einfach klare Regeln: fördern und fordern, schnell Ja oder Nein zum Asylantrag, aber nicht einfach laufenlassen und die Leute unterschiedlicher Herkunft in menschenunwürdigen Unterkünften zusammenstecken. Die USA als "Einwanderungsland" (#660) würde ich nicht gerade als Vorbild nehmen - googeln hilft, z.B. zu dem Spiegel-Bericht über die Asyl-Praxis in GB und USA.
#679
2.2.15, 17:42
@CracklinRosie: Was hast du eigentlich gegen türkische Mitbürger? Ich finde es total daneben, über unsere türkischen Mitbürger immer so negativ zu reden, nur weil sie Muslime sind.

Sag mal wo habe ich geschrieben das ich was gegen türkische Mitbürger habe?? Ich will dir mal was sagen,ich habe sehr viele Ausländische Freunde die alle sehr Freundlich und nett sind. Ich habe schon oft gesagt an denen könnte sich so manch ein Deutscher ein beispiel nehmen. Was ich auch sehr shön finde sie halten zusammen und hauen sich nicht gegenseitig in die Tonne so wie es unter uns Deutschen oft der Fall ist. Aber leider sind nicht alle nichtdeutschen Menschen so,ich wurde auch schon als" Nazischwein " beschimpft und das von mehreren ausländischen Frauen.

Gruß Sonnenschein
1
#680
3.2.15, 16:17
@sonnenschein01
Sorry - natürlich nicht direkt gegen Türken, sondern nur gegen muslimische Türken bzw. auch Moslems anderer Staatsangehörigkeit (viele sind ja gar keine Türken mehr, sondern längst deutsche Staatsbürger).
Erinnerungslücken? Da kann ich weiterhelfen:

"Die Religion des Islams ist nicht kompatibel mit dem freien Denken und der Zivilisation! Es ist ergo diese Religion die weltweit in ihrem Namen mordet und ihre rudimentären Höhlenregeln durchsetzen bzw. leben will. Also haben alle Terroranschläge fast ausschliesslich etwas mit dieser Relgion zu tun! Eine Religion darf nicht das Geschehen oder das freie Leben in einem freien säkularen Staat beeinflussen. Das tut diese Religion jedoch schon viel zu massiv. Fazit: Entweder die ziehen sich mit ihrem Relgionwahn, Riten und GEbräuchen zurück 100% in die Privatsphäre und hören auf, in unserem Land ständig Sonderrechte zu fordern und als eine religioöse Minderheit einzig hier im Focus zu stehen oder sie sollen verschwinden. Weg. Weg Weg
Täglich immer nur wegen einer Relgion negative schreckliche Greueltaten, Realitätsverweigerung (das hat nichts mit dem Islam zu tun) und Beschützen wie Verständnis für eine Minderheit (eine einzige, denn es gibt mehr Minderheiten in diesem Land, nicht nur die Muslime)......Tragen Sie doch demnächst mindestens ein Kopftuch oder Burka aus Solidarität mit den frauenverachtenden Islamisten."

Die anderen Beiträgen wurden ja tlw. bewusst so gestaltet, dass Zitate Dritter gebracht wurden - bei denen man aber doch sicher davon ausgehen kann, dass deren Meinung in etwa deiner entspricht, oder warum hättest du das sonst zitieren sollen?

Ich habe übrigens auch eine Reihe ostdeutscher Freunde. Und ich bin voll der Fan von Uwe Steimle, Jan Josef Liefers oder Wolfgang Stumpf - vor allem, was deren Ansichten angeht. Es gibt durchaus auch Ostdeutsche, die nicht unbedingt bei der Pegida mitmarschieren würden. Die gehören vermutlich auch nicht zum Volk.
Dieser Spruch ärgert mich immer noch am meisten! Was die sich erdreisten zu meinen, sie wären tatsächlich die Mehrheit des Volkes und im Namen aller Bürger sprechen zu dürfen. Die hat doch noch nicht mal einer gewählt! Aber das ist wieder die Sache mit der Demokratie.
1
#681
3.2.15, 16:42
@CracklinRosie

Die "Wir sind das Volk"-Rufe regen mich auch auf. Erstens ist das gegenüber 1989 Missbrauch, zweitens sind die 25000 und paar mehr, die lieber heimlich applaudieren, nicht das Volk. Definitiv nicht.
#682
3.2.15, 16:52
Hallo, Mitleser,

ich hab hier oben bei #671 einen roten Daumen, den möchte ich weg haben! Ich habe Tatsachen beschrieben, und wer die anders sieht, der soll gefälligst in der Sache diskutieren, wenn er Daumen vergibt.
1
#683
3.2.15, 17:45
Ärger dich nicht!
Wie ich schon weiter oben schrieb: Wenn sie schon nicht argumentieren, dann wissen sie zumindest wo die Däumchen sind. ;-)
Wie ich bei 680 3 rote Daumen bekommen kann in so kurzer Zeit, ist mir auch einigermaßen schleierhaft (nur einigermaßen, denn ich kann es mir schon denken, wo die herkommen ;-). Typisch ist: Rote Daumen verteilen, aber keine Traute, sich ehrlich zu dem Thema zu äußern. Fällt aber ohne Argumente auch einigermaßen schwer.
Die Frage die sich mir stellt: Habe ich sie für meinen kurzen Beitrag bekommen oder für das Riesenzitat von Sonnenschein.... Dann könnt ich es ja noch verstehen.
...oder die mögen weder Liefers noch Stumpf.... :-D
#684
3.2.15, 17:56
@CracklinRosie,

also, es gibt Schlimmeres! Aber wer meint, Daumen vergeben zu müssen, könnte doch lieber Argumente liefern? Oder klappt es damit eher nicht? ;-)
3
#685
3.2.15, 18:04
@ CracklinRosie: „Meine Oma trug auch öfter ein Kopftuch bei schlechtem Wetter.“

@ muppel500: „Und ja, auch meine Oma hat noch regelmäßig eines getragen, wenn es ihr zu sehr um die Ohren zog, selbst ich benutze es bei der Gartenarbeit.“

Meinen Sie diesen Unsinn tatsächlich ernst? Hier geht es nicht darum, ob es Ihren Omas bei der Gartenarbeit um die Ohren zog. Wir reden hier von einem Gesellschaftszwang innerhalb der islamischen Community, der auch in Deutschland Muslimas allzu oft dazu nötigt, das Kopftuch tragen zu müssen.

Kopftuchzwang geht meist mit totalem Gehorsam der Muslimas einher. Sexuelle Selbstbestimmung, freie Partnerwahl oder auch Glaubensfreiheit wird diesen Frauen verwehrt.

Ihren Ehemännern müssen sie sexuell zur Verfügung stehen, jederzeit. Ausreden gibt es leider keine. So im Focus von heute nachzulesen: „Berliner Imam der Al-Nur-Moschee: Frauen gehören eingesperrt“

Der Bruder wacht über die Schwester, während er in der Disco die deutschen „Schlampen“ klarmacht. Später heiratet er dann die reine und jungfräuliche Muslimin. Die „Familienehre“ liegt ja erfahrungsgemäß „zwischen den Beinen“ der muslimischen Schwester bzw. Tochter. Jede Ex-Muslima kann diesen sozialpsychologischen Gesellschaftszwang bestätigen.
2
#686 muppel500
3.2.15, 18:54
@schneewante: Hier hat ja wohl das Eine mit dem Anderen Nichts zu tun.
Und nur einmal in den Raum geworfen: In "unserer" Bibel steht doch auch, dass die Frau dem Manne untertan sei.... In katholischen Messen sind Kinder unerwüncht, weil sie stören könnten, aber in der Bibel steht auch:"....lasset die Kindlein zu mir kommen".
Es gibt andere, nicht christliche Glaubensgemeinschaften, in denen Frauen und Kinder unterdrückt werden und trotz Lebensgefahr vieles nicht dürfen Usw, usw, usw
Und die "zwischen den Beinen der Frau liegende Familienehre" ist bei etlichen Christen noch heute genauso wie oben beschrieben.
Und nochmal, es sind Extreme, einzelne Fälle.
Ich habe z.Zt. viel mehr Angst vor sehr rechts gelagerten Dümmlingen, vor dem allemeinen Hass unter den Menschen und dem Neid, vor einem (wieder) drohenden Machtkampf zwischen Ost und West (Amerika/Russland), vor Scientology, vor dem wachsenden Egoismus von Vielen.
Aber mir vergeht langsam die Lust, immer wieder bei Null zu beginnen ohne ein handfestes Gegenargument zu bekommen, sondern nur rote Daumen oder die immer gleichen Phrasen.
Aber Daumen verteilen geht halt schneller und ist vor allem viel einfacher.
2
#687
4.2.15, 13:19
@ schneewante
Solche Fälle gibt es vermutlich sogar sehr viele, da stimme ich durchaus zu. Allerdings gibt es tatsächlich auch eine ganze Reihe Muslima, die ihr Kopftuch aus Überzeugung tragen (und zwar freiwillig) und noch mehr, die gar keines tragen. In Istanbul gehören Frauen ohne Kopftuch inzwischen zur Normalität. Es gibt keinen gültigen Gesellschaftszwang der "islamischen Community", was auch immer ich mir darunter vorzustellen habe.
Das Problem ist ja gerade, dass es eben kein verbindliches Oberhaupt aller Muslime gibt, wie bei den Katholiken den Papst. Der setzt entsprechende Regeln fest und daran orientieren sich dann die kath. Gemeinden überall auf der Welt, weil sein Wort für Katholiken bindend ist. So etwas gibt es aber im Islam nun mal nicht. Daher ist eine Modernisierung entsprechend kompliziert und langwierig.
Ich stimme dir aber vollkommen zu, dass sich die religiösen "Regeln" eindeutig den im Land geltenden Gesetzen unterzuordnen haben! Ein Problem ist: Wo kein Kläger, da kein Richter ;-)

Die von dir beschriebenen Szenarien bzgl. Unterordnung der Frau, ständige Verfügbarkeit für den Gatten oder auch körperliche Züchtigung gehören auch heute noch leider in vielen deutschen Ehen zum Alltag.
Erst Mitte der 70er Jahre wurde endlich unser Gesetz geändert, dass Frauen arbeiten gehen können, wenn sie wollen und nicht nur, wenn der Gatte seine Erlaubnis dazu gegeben hat. Und die ehelichten Pflichten waren doch bei uns auch lange die Regel und sogar ein Scheidungsgrund, wenn sie nicht erfüllt wurden. Dass es Vergewaltigung in der Ehe gibt, ist auch noch nicht gar so lange her. Ich meine den Straftatbestand - nicht die Vergewaltigungen. Die gab es immer schon unter dem Deckmäntelchen der ehelichen Pflichten.
Die Bibel quillt über von Vorgaben, wie mit widerspenstigen Gattinnen umzugehen sei. Lediglich die Tatsache, dass sie bei uns strafrechtlich geahndet würden aufgrund unserer Gesetze hat dazu geführt, dass sie kaum mehr angewendet werden (zumindest die "einfachen" - Steinigung ist ja schon länger aus der Mode hier).
In unserem Haus lebte in meiner Jugend (70er) eine Familie aus Sizilien. Die Frau durfte nie! alleine das Haus verlassen. Nur wenn ihr Mann als Bewacher daneben ging. Sie durfte auch nicht mit Nachbarn sprechen. Die waren christkatholisch. Meine Mutter hat mir später erzählt, dass sie gesehen hat, dass sie blaue Flecke hatte. Glaubst du, die hätte sich getraut, ihren Mann anzuzeigen oder auch nur gegen ihn auszusagen? Was glaubst du, wie oft das heute immer noch in Krankenhäusern vorkommt, dass Frauen "die Treppe herunter fallen" und die Ärzte hilflos daneben stehen und nur behandeln können?
Dafür liest man aber z. B. selten von misshandelten oder missbrauchten muslimischen Kindern. Das scheint eine Spezialität unter Christen zu sein.
2
#688
4.2.15, 17:13
@CracklinRosie:

CracklinRosie: „Dafür liest man aber z. B. selten von misshandelten oder missbrauchten muslimischen Kindern. Das scheint eine Spezialität unter Christen zu sein.“

Vielleicht überlesen Sie in Ihrer selektiven Wahrnehmung so Einiges? Laut einer Studie des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen (KFN), erleben 44,5 Prozent der Jungen und Mädchen in türkischstämmigen Familien Misshandlungen und schwere Züchtigung. Diese Gewalterfahrung geben sie dann in der Schule an Mitschüler weiter. Für deutsche Familien ohne Migrationshintergrund liegen die entsprechenden Prozentsätze heute bei 12,4 Prozent im Kindesalter und 5,6 Prozent im Jugendalter. (Tagesspiegel 11.2007)

Sie werfen sich ja für den Islam und gegen das Abendland schwer in die Bresche. Der Hass gegen die eigene Ethnie und Kultur, gepaart mit bedingungsloser Fremdenliebe, sind typische Merkmale, die gehäuft bei politisch Linken vorkommen. Das findet sich auch in deren Sprachwahl wieder: „Nie wieder Deutschland“, „Deutschland verrecke“, „Deutschland raus aus Berlin“, „Deutschland halt‘s Maul“.

Wenn sich ein ostdeutscher Politiker lautstark darüber aufregt, dass in Berlin zu viele Schwaben leben und dass es ihn nervt, wenn er beim Bäcker „Weckle“ angeboten bekommt, ist die innerdeutsche Reaktion relativ verhalten. Rassismus gegen Deutsche an sich ist durchaus üblich und wird von Gutmenschen mit ihrem moralischen Überlegenheitsgetue gerne als Keule gegen ihre eigenen Landsleute verwandt.

Trotz aller Differenzen ein paar versöhnliche Worte zum Schluss: Es gibt auch sehr eindrucksvolle Beispiele von Einwanderern egal woher, die es geschafft haben. Die perfekt Deutsch sprechen, ihren Weg gehen und die Gesetze und Kultur des Einwanderungslandes akzeptieren, ja sogar schätzen, ohne ihre eigenen Wurzeln zu verleugnen. Vor denen ziehe ich den Hut!
1
#689 muppel500
4.2.15, 21:07
Aha, ein guter Einwanderer spricht perfekt Deutsch und hat es damit schon geschafft!!! Dann ist es also egal, wenn er weiter sein Kind misshandelt? Wenn er weiter seine Frau unterdrückt?

Übrigens das Unwort des Jahres: Lügenpresse!

Um ein bisschen auf Pegida zurück zu kommen: warum wird eigentlich davon ausgegangen, dass alle Einwanderungswilligen Moslems sind, dazu noch mit extremistischem Hintergrund?
Mal etwas gesponnen: Wenn ich Moslem bin und die Weltherschaft will, warum gehe ich dann nach Deutschland und dort dann ausgerechnet in den Osten???

Gerade weil wir Christen sind, haben wir doch die Verpflichtung nicht nur jedem zu helfen sonder ihm auch vorurteilsfrei zu begegnen. Wenn mir dann das Fremde Angst macht, wird es doch nicht dadurch besser, dass ich es verteufele bzw. Hass schüre, man kann doch dazu lernen. Und wenn die Angst dann trotzdem noch da ist, o. k. dann geht auf die Strasse "spazieren".
Aber man soll nicht jedem hinterher laufen, sonst muss man sich nicht wundern irgendwo hin gestellt zu werden, wo man nicht hin möchte.
2
#690
5.2.15, 00:30
Ehrlich gesagt fände ich es erfreulich, wenn so mancher Deutsche perfekt deutsch sprechen würde... Und schreiben.
#691
5.2.15, 11:15
@schneewante
Gut - misshandelt war von mir nicht ganz so ausgedrückt, wie ich es meinte. Mein Fehler!
Ich meinte nicht Kinder, die vom Vater erzieherisch (wie drücke ich das jetzt aus, ohne gleich wieder einen Proteststurm zu entfachen...) "gezüchtigt" werden. Dass das selbstverständlich auch heute als Misshandlung angesehen wird, ist mir klar und ist auch richtig so. Ich bin sogar sicher, dass solche Züchtigungen in z. B. türkischen Familien vermutlich noch eher an der Tagesordnung sind, als in deutschen.
Ich meinte eher die Fälle, die misshandeln um des Misshandelns willen und vollkommen ungehemmt und ohne Skrupel - z. B. Babies, die tot geschüttelt werden, weil sie zu laut schreien oder Kleinkinder, die schon mehrfache Knochenbrüche von zahlreichen "Treppenstürzen" haben (und nicht selten sterben, wenn es 1mal zu viel war) oder Kinder, die für Geld "vermietet" werden, oder Kinder (auch eigene Töchter), die jahrelang in Verliesen zur eigenen Erbauung "gehalten" werden.
Kann sein, dass ich da die Medien selektiv verfolge, aber gerade die krassen Fälle (egal ob Deutschland, Belgien, Österreich oder auch USA) sind doch in der Mehrzahl Christen.

Deine Rückschlüsse sind für mich höchst interessant zu lesen! Soll ich die Tatsachen der o. g. Misshandlungen oder auch den Holocaust nebst Hexenverbrennungen und Kreuzzüge leugnen, nur damit man mir keinen Hass auf die eigene Ethnie und Kultur unterstellen kann?
Ich liebe auch unsere Söhne, aber trotzdem gehöre ich nicht zu den Müttern, die ständig ein "so was würde mein Sohn nieeeeemals tun - der ist immer sooooo brav!" auf den Lippen führten, wenn einer der Söhne mal Mist fabriziert hatte. Zur Liebe gehört auch, dass man die Fehler sehr wohl sieht und anspricht, aber letztlich auch damit leben kann - und nicht, dass man die Augen verschließt, um die Fehler nicht sehen zu müssen, weil die Liebe sonst in Hass umschlagen würde.
Ich bin dementsprechend auch nicht von bedingungsloser Fremdenliebe (das wäre ähnlich dem Mütterbeispiel oben) beseelt. Aber im Gegensatz zu Rassisten mache ich Übeltäter eben nicht an Glauben oder Abstammung fest. Da liegt doch wohl der feine Unterschied. Und genau um deutlich zu machen, dass es Spackos und Idioten sehr wohl bei Muslimen, aber eben auch in Massen unter den Christen oder Atheisten gibt, schreibe ich mir hier ständig die Finger wund.
Wenn das links sein sollte, dann bin ich eben links - tausendmal lieber links als rechts! ;-)

Wenn die liebe Pegida eines Tages mit Bannern wie "Weg mit den Schwaben" oder "Patrioten gegen die Schwabisierung des Sachsenreiches" auf die Straße treten, dann wirst du sehen, wie der gemeine "Gutmensch" Protest rufen wird.
Es gehört aber leider zur Tradition jeden Landes eine gewisse Rivalität der unterschiedlichen Provinzen, Bundesländer, Städte, Regionen. Ich weiß ja nicht, wo du lebst, aber in Westdeutschland waren in den 70ern die Ostfriesenwitze ausgesprochen populär. Bayern wird seit jeher eher als Ausand betrachtet, schon weil sie für alles was eigenes haben müssen (CSU, Maut z. B.). Kölner machen Witze und Bemerkungen über Düsseldorfer und umgekehrt. Der Eifeler ist im Aachener Raum für jeden schlechten Witz gut.
Und Frauen ziehen über Männer her und Männer über Frauen. Über Beamte zieht jeder gerne her der keiner ist und über Lehrer sowieso. Und jeder Popel fährt 'n Opel und jeder Stenz 'n Benz.
Das ist aber alles kein Rassismus und was anderes, als wenn ich Demos organisierte mit tausenden Teilnehmern, die Plakate schwingen mit "Beamte/Lehrer sind alle Faulenzer" und "Opelfahrer von der Straße!"
Bei diesem mir unbekannten Politiker der keine Weckle kaufen mag macht man am besten das, was offenbar passiert: Schulterzucken und es als freie Meinungsäußerung hinnehmen und weiter Weckle verkaufen, wenn die Leute danach fragen. Obwohl ich es auch schade finde, dass man die regionalen Bezeichnungen so verwässert. Da muss ich dem Mann mal Recht geben. Mit dem Weckle - nicht mit der Schwabisierung... ;-)
1
#692 comandchero
23.10.15, 12:37
Dieser Thread ist zwar schon sehr alt, dennoch möchte ich etwas loswerden:

Die Deutschen waren auch im 3. Reich keine Nazis! Hitler und seine Parteigenossen waren welche! Und haben IHREN Willen den Deutschen aufgezwungen! Das Hitlerregime war eine Diktatur und anderslautende Meinungen (der deutschen Bevölkerung) wurden mit Inhaftierung und sogar Mord geahndet. Also hielt jeder seine Klappe und tat, was ihm befohlen. Insofern: Für mich trägt Hitler und seine Regime die Verantwortung für die Judenermordung und den Krieg und nicht das Volk!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen