8 wichtige Winter-Utensilien fürs Auto

8 wichtige Winter-Utensilien fürs Auto

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Im Winter sollte man sein Auto mit einigen Dingen bestücken, um im Ernstfall gewappnet zu sein.

Dazu gehören

  1. Eine Decke: Im Winter kommt es durch liegen gebliebene LKW öfters zu Fahrbahnsperrungen. Damit man nicht ununterbrochen den Motor laufen lassen muss, kann eine Decke wärmen. Des Weiteren kann sie auch zum Wärmen eines Unfallopfers verwendet werden, bis Rettungskräfte eintreffen.
  2. Ein Überbrückungskabel: Aufgrund der Kälte müssen Autobatterien im Winter besonders viel leisten. Gerade ältere Batterien schaffen es dann nicht mehr den Anlasser drehen zu lassen. Ein Überbrückungskabel hilft bei einer schwächelnden Batterie den Motor zum Laufen zu bringen. 
  3. Wischwasser-Reserve: Bei schlechten Witterungsverhältnissen und dem Einsatz von Streusalz verschmutzt die Scheibe enorm schnell. Gerade bei Schneetreiben im Dunkeln muss die Scheibe mehrfach zwischendurch gesäubert werden, um einen klaren Durchblick zu haben. Sobald man merkt, dass sich der Wischwasserbehälter leert, nicht mehr weiter sprühen, sondern nachfüllen. Ein "leersprühen" der Wischwasseranlage kann zu einer trockenen Wischwasserpumpe führen und damit zu einem Ausfall der Wischwassereinrichtung. Wichtig: Auf ausreichenden Frostschutz achten!
  4. Eiskratzer & Handfeger: Vor Fahrtantritt sollten alle Scheiben von Eis und Schnee befreit werden, sonst droht ein Bußgeld. Des Weiteren bringt man mit kleinen "Gucklöchern" sich und andere Verkehrsteilnehmer unnötig in Gefahr. Scheinwerfer und weitere Beleuchtungseinrichtungen nicht vergessen!
  5. Handschuhe: Sie schützen die Hände vor Kälte, Schnee und Eis.
  6. Türschlossenteiser: Gehört in die Handtasche oder an die Schlüsselablage und nicht ins Auto.
  7. Abschleppseil: Festgefahren? Ein Abschleppseil kann hier der Retter sein. Werkzeug nicht vergessen. Und ganz wichtig: Checkt schon vor dem Eintreten eines solchen Falles ab, wo sich euer Abschlepphaken befindet!

Bei weiteren Fahrten ins Ländliche solltet ihr auch einen gefüllten Reservekanister dabei haben. 

Denkt daran, die vorgeschriebenen Dinge wie Warnwesten, Verbandskasten und Warndreieck immer mitzuführen!

Ich wünsche euch allzeit gute Fahrt!

Von
Eingestellt am
Themen: Auto waschen

18 Kommentare


1
#1
13.10.15, 21:41
Sollte man eigentlich alles wissen, aber trotzdem guter Tipp für Fahranfänger bzw zum auffrischen. Ich hab gerne noch ein kleinen Klappspaten dabei falls man mal in eine Schneewehe fährt ?
#2
13.10.15, 21:48
super zusammengefasst ... ich ergänze um einen Nothammer (nicht nur im Winter) ... und den so platzieren, dass im im Notfall drankommt
2
#3
13.10.15, 22:12
Und - wenn man längere Touren vorhat, bzw. sich schlechteres Wetter ankündigt - eine Thermoskanne mit heißem Tee und Kekse, falls man auf glatteisgesperrter Straße festsitzt.
4
#4
13.10.15, 22:54
Das Zumselchen führt auch stets einen Grill mit. Wer über ein klimatisiertes Handschuhfach verfügt, kann da sehr gut sein Grillgut unterbringen. So kann man die Zeit im Stau sinnvoll nutzen, und warm hat man's auch.
Sollte der Staunachbar neidisch gucken, kann es nicht schaden, wenn man großzügig eingekauft hat und ihm/ihr eine Kostprobe anbieten kann (make friends). :-)
4
#5
13.10.15, 23:07
Dann hoffe ich doch sehr, dass - sollte ich mal irgendwo im Stau stecken - ein Zumselchen neben mir entdecke, welches schon den Grill angeworfen hat :-D
#6
14.10.15, 00:25
Für den Notfall sollte man auch ein-zwei
Batterie(Accu) Blinkleuchten, zusätzlich
zum Warndreieck, dabei haben!
Falls Elektronik schaden, und kein
funktionierender Warnblinker!!
2
#7
14.10.15, 10:50
Das sind alles prima Tipps, danke!

Ein Hinweis aber:

Scheinwerfer moderner Autos sind mittlerweile häufig nicht mehr aus Glas sondern Kunststoff. Da darf man auf keinen Fall mit dem Eiskratzer drüber!
#8
14.10.15, 19:55
Was auch ganz gut wenns im Winter im Auto drin ist: Mütze, Schal und warme Stiefel. Hab dazu scho mal einen Tipp abgegeben.Handschuhe wurden eh schon erwähnt. Denn auch im Winter ist man oft nur mit Halbschuhen und zu leicht angezogen unterwegs. Decken am besten für jeden der mitfährt. Super Tipp mit dem Reserve- Wischwasser. Das war schon einige Male aus wenn wir unterwegs waren. Hätte man auch von selbst draufkommen können, so was mitzunehmen
2
#9
14.10.15, 20:48
das Zumselchen inspiriert mich ... bedauerlicherweise bietet VW keinen Grill mit Anschluss an den Zigarettenanzünder als Sonderzubehör an ... muss mir nun ein neues Auto kaufen
#10 Große_Uschi
15.10.15, 15:38
@skudder: Dafür ist meinerseits auch der Handfeger gedacht ;-)
2
#11 Helgro
5.11.15, 12:34
Alles erwähnt, aber das Wichtigste vergessen, rechtzeitig von Sommerreifen auf Winterreifen umrüsten und für den Notfall auch Schneeketten mitnehmen, die für den Notfall sind auch preiswert.
#12 alteolle
5.11.15, 13:32
Zum Nothammer gehört auch ein Gurtschneider und ins Ersatzwischwasser den Frostschutz nicht vergessen1 Sonst hat man zum evtl. Stau noch ein größeres Problem.
1
#13 Helgro
5.11.15, 13:39
#12 unter Punkt 3. wird der Frostschutz bereits ausdücklich erwähnt.
1
#14
5.11.15, 14:02
nicht zu vergessen: Schokolade, ein Glas Würstchen, eine Glas Knaxgurken , Senf und eine Bagettstange und ganz vieeeel Kaffee oder Tee.
#15 HeideB
5.11.15, 20:54
Ist wirklich gut wenn das mal wieder aufgefrischt wird, man vergißt es einfach oder verläßt sich drauf, dass eh nix passieren wird. Allerdings die ganzen Ergänzungen die da noch kamen? Hoffe dass ich nicht gleich verhungert bin und vom Grill im Auto hab ich noch nie was gehört oder gelesen. Alles andere werde ich versuchen umzusetzen und einzupacken.
Vorteil ist, wenn man Allrad hat, das kann das eine oder andere ersetzen.
Ein wirklich guter Tipp, auch wenn ich jetzt nie mehr hunderte Kilometer weit fahre wie früher.
#16
6.11.15, 20:39
4. „Vor Fahrtantritt sollten alle Scheiben von Eis und Schnee befreit werden, …“

Nicht nur, auch das Dach, die Haube vor der Windschutzscheibe und die Stoßstangen vor den Scheinwerfern, vorne und hinten, müssen schneefrei sein.
Im Falle einer starken Bremsung hat man entweder den Schnee vom Dach auf seiner Windschutzscheibe und sieht nichts. Oder aber hat „seinen“ Schnee auf die Scheibe des Hintermannes manövriert und dieser ist blind.

Es sollten so viel Warnwesten an Bord sein, wie Personen ins Auto passen. Zusätzlich sollte noch eine Reservewarnweste vorhanden sein. Die Warnwesten sind vielseitig verwendbar. Z. B., zusätzlich zum obligatorischen Warndreieck, am Koffer-/ und/oder Motorraum befestigen.
Ein zweites Warndreieck ist auch nicht zu verachten, das man auf das Fahrzeugdach stellt.

Ganz wichtig ist, um jeden Preis aufzufallen, besonders im Dunkeln und bei diffusen Lichtverhältnissen, vom Nebel ganz zu schweigen !


Zusätzlich zur vorgeschriebenen Rettungsdecke wäre zu überlegen, ob man nicht auch hier, wie bei den Warnwesten, mehrere davon im Fahrzeug hat.
Diese unterstützen die Wärmefunktion der Woll-/Fleecedecken, oder im Sommer kühlen sie.

Auch nicht fehlen sollten:

- zwei Paar Arbeitshandschuhe: Eine Größe für Sommer (oder für kleine Hände), ein größeres Paar, das man mit Handschuhen anziehen kann (oder für größere Hände).

- der schon erwähnte Klappspaten oder eine breite Handschaufel.
- Brechstande

- Vogelsand/Granulat oder Holzspäne (für Nager),

- dazu zwei zusätzliche längliche Matten, die auf der Unterseite Noppen oder Spikes haben. Diese kann man unter die Reifen legen, um Halt zubekommen, oder zur Isolierung von Verletzen, oder um unters Auto zu kommen, ohne auszukühlen.

- eine gute Taschenlampe mit voller/em Batterie/Akku

- ein voll aufgeladenes Handy und ein Ladegerät, daß man an den Zigarettenanzünder anschließen kann.


Etliche Dinge sind auch im sommerlichen Notfall gut zu gebrauchen.

Allen eine gute Fahrt.

06.11.15 - 20.39 Uhr
1
#17 alteolle
8.11.15, 14:08
@Teddy: Wenn ich das hier lese, hast du immer einen Hänger mit deiner Notfallausrüstung dabei oder man bleibt gleich ganz zuhause.
Wieviel Vogelsand soll ich denn mitnehmen, dass er bei evtl. Glatteis/Schnee zum Anfahren reicht???
Wo soll ich denn 2 Noppen- oder Spikesmatten verstauen bei all den anderen Sachen?
Und wo ist der hinweis auf einen Overall, groß genug, dass er über die andere Kleidung passt?
#18
9.11.15, 13:40
Der Pannenfächer sollte auch auf keinen Fall im Auto fehlen. Oft ist es ja so, da sieht man jemanden im Graben, und weiß nicht, ob man helfen kann. Wenn nun der Verunfallte den Pannenfächer mit der Botschaft "Hilfe kommt" aufstellt, können die Autofahrer beruhigt weiter fahren. Oder wenn ich mich festgefahren habe, stelle ich "Brauche Hilfe" auf mein Autodach. Und da der Pannenfächer reflektiert, sieht man ihn auch sehr gut im Dunkeln. Gerade das finde ich wichtig, wenn die Elektronik ausgefallen ist, dass man mit den Botschaften vom Pannenfächer gut sichtbar ist!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen