Abgekochtes Wasser mit einem Schuss Apfelessig für glänzende Haare

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

In vielen Regionen Deutschlands ist das Wasser sehr hart. Der enthaltene Kalk setzt sich nicht nur z.B. in der Kaffeemaschine oder im Bad ab, sondern auch auf den Haaren!

Daher spüle ich meine (über schulterlangen) Haare nach dem Waschen und Ausspülen des Shampoos mit abgekochtem (natürlich abgekühltem) Wasser ab, in das ich einen Schuss Apfelessig gebe.

Es glänzt wunderbar, lässt sich leicht kämmen und der Bedarf an Pflegeprodukten wie Spülung (brauche ich gar nicht mehr) oder Kuren (höchstens zweimal im Monat) ist stark gesunken.

Von
Eingestellt am

10 Kommentare


#1
29.11.11, 21:23
ist der tipp haarfarben unabhänig? und verstehe ich richtig das diese "spülung" dann drin bleibt? also nicht noch mal mit leitungswasser hinterher?
hört sich auf jedenfall gut an...
1
#2 pfote
30.11.11, 08:11
Ich habe dunkelbraunes Haar, meine Tochter ist blond gefärbt, wir machen es beide, also denke ich, es ist haarfarbenunabhängig. Die Spülung bleibt natürlich drin, wenn du mit Leitungswasser nachspülen würdest, dann hättest du wieder Kalk auf dem Haar. Der leichte Essiggeruch verfliegt ganz schnell.
1
#3
30.11.11, 09:30
Der Tipp ist nicht neu aber hilfreich.Wir hatten als Kinder dicke lange Zöpfe, meine Mutter hat immer nach dem waschen mit Essig nachgesült
#4 Icki
30.11.11, 09:51
Das mit dem Essig ist ne gute Idee (steht hier glaub ich auch schon an der ein oder anderen Stelle), das Abkochen ist glaub ich überflüssig, zumindest, wenn du es machst, um dein Wasser Kalkfrei zu kriegen. Kalk verfliegt nämlich nicht beim Kochen oder so (sonst würde dir ja dein Wasserkocher nicht verkalken). Oder hat das Abkochen einen anderen Zweck?
2
#5
30.11.11, 12:37
Ich habe kurze , feine Haare und hasse es im Urlaub meine Haare mit weichem Wasser zu waschen . Es ist dann wie elektrisch geladen und nicht formbar . Hier haben wir hartes Wasser , das macht mein Haar griffiger . Fazit: nicht für jeden ist der Tip hilfreich.
#6
30.11.11, 12:40
Ich habe kurze , feine Haare und hasse es im Urlaub meine Haare mit weichem Wasser zu waschen . Es ist dann wie elektrisch geladen und nicht formbar . Hier haben wir hartes Wasser , das macht mein Haar griffiger . Fazit: nicht für jeden ist der Tip hilfreich.
#7
30.11.11, 13:24
mache ich schon seit jahren, war ein tipp meiner hausfriseurin. ich nutze jedoch essigessenz ( 5 Eßl auf 700 ml Wasser ), geht genauso gut. der essiggeruch verfliegt beim trocknen des haares.
#8 pfote
30.11.11, 15:29
@Icki: Der Kalk fällt zumindest teilweise aus beim Kochen, das ist dann der Rand im Wasserkocher oder Topf. Ganz kriegt man ihn nicht weg, aber er wird weniger. Den Rest soll dann der Essig erledigen.
#9 pfote
30.11.11, 15:32
@schneehaeschen: Meine Haare sind auch fein, fliegen aber dennoch nicht. Vielleicht ist das der Essig, ich weiß nicht.
#10 Icki
30.11.11, 16:21
@pfote: Zugegeben, das ist schlüssig.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen