Ajvar

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich habe Ajvar immer fertig gekauft, bis ich dieses Rezept für selbst gemachten Ajvar entdeckte. Schmeckt viel besser, als das gekaufte Zeugs, ist ganz schnell gemacht und nahezu kalorien"frei". 

Man benötigt:

  • 3 Paprikaschoten
  • 1 große Aubergine
  • 2 EL braunen Zucker
  • 3 EL (Kräuter)-Essig 10% Säure
  • 2 TL Salz
  • evtl. frische Chillis, Chillipulver, Chiliflocken oder Pfeffer

Zubereitung:

  1. Die Paprika werden geviertelt und entkernt und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gelegt (auf die Hautseite).
  2. Die Aubergine wird in 1 cm dicke Scheiben geschnitten und die Scheiben werden geviertelt und ebenfalls auf das Backblech gelegt.
  3. Das Gemüse wird nun in der Backröhre geröstet, bis es leicht schwarz wird. Bitte selbst testen. Mein Gasherd hat heute bei Stufe 4 - 5 etwa 15 Minuten gebraucht... (die Paprika sollte an der Hautseite leichte schwarze Stellen haben, die Auberginenstückchen sollten gut gebräunt sein).
  4. Das Gemüse wird nun zusammen mit dem Zucker, Essig und Salz püriert.
  5. Wer scharf mag, gibt nun noch eine gehackte Chilischote dazu, bzw. püriert diese schon mit.

Für Weicheier wie mich, bleibt die Chilischote dekorativ im Gemüsekorb liegen :)

Dieses Ajvar ist wahnsinnig fruchtig und sehr intensiv im Geschmack!

Als Brotaufstrich, zu Kartoffeln, zu Nudeln, als Pizzasauce, zu gegrilltem Gemüse... etc. pp. Da gibt es bestimmt noch viele weitere Einsatz-Möglichkeiten!

 

Von
Eingestellt am

16 Kommentare


1
#1 erselbst
17.6.13, 18:23
da fehlt aber doch tomatemark oder tomatenmus--oder irre ich mich?
ansonsten gefällt mir die zusammenstellung!
2
#2
17.6.13, 19:21
das fehlt mir noch in meiner Sammlung selber machen ... freut mich, Tomatenmark kann wohl, muss aber nicht sein, ist jedenfalls nicht im gekauften Ajvar,
1
#3 Internette
17.6.13, 19:26
Das habe ich noch nie gegessen.
Das probiere ich aus.
Danke.
#4
17.6.13, 21:47
Ich muss mein veto einlegen: das is verpfuschung eines nationalgetichts!
Ich weiss wie Ajvar gemacht wird, traditionell und RICHTIG!
Da gehoert sicher kein zucker rein.
Nur paprika, aubergine, wenn gewollt knoblauch, öl und essig!
Ich werde mal ein rezept für ein schnelles(da das typische mehrere stunden dauert) ajvar reinstellen ...
3
#5
17.6.13, 22:20
Ich finde Deine Rezeptidee super!Da der Sommer nun hoffentlich auch im hohen Norden Einzug hält,stelle ich mir Dein Ajvar köstlich zu Gegrilltem vor,egal ob zu Fleisch,Fisch oder Gemüse.Passt bestimmt.Vielen Dank!
(Und ob das Rezept nun 100 Prozent original ist oder nicht,wichtig ist mir,dass es schmeckt :-)
Andere Rezeptvarianten interessieren mich natürlich auch).
#6
18.6.13, 00:17
@adeli2:
Ach, dann nennen wir es eben "Kirschis Paprika-Grillsoße" und lassen es uns gut schmecken.

Aber dein Original-Rezept würde ich auch sehr gern ausprobieren! ;)
#7
18.6.13, 09:32
@adeli2: .

Warum so fuchtig? Ich finde Deinen Ton nicht nett.

Ich persönlich hab mal gelernt, wo Salz reinkommt, muß ein bissl Zucker, und umgekehrt pack ich auch in z.B.: Plätzchenteig eine Prise Salz. Und außer dem Zucker gab es doch wohl nichts zu "beanstanden"? Sie hat doch sonst nur von dem geschrieben, was Du auch erwähnst, und von jedem Gericht gibt es Variationen.

Echt, Du hast Sorgen *kopfschüttel*... und eine nette Art, die mitzuteilen.
2
#8
18.6.13, 09:55
Nach nochmaligem lesen, gebe ich zu, es auch anders hätte ausdrücken zu können, mea culpa. dennoch außer dem wort "verpfuschung" habe ich in meinem kommentar nichts negatives gefunden, hinzu kommt, dass ich dem tipp sogar (alle) daumen hoch gegeben habe... Also nichts böses gesagt hab sondern nur geschrieben hab, dass man nicht denken sollte es ist ein originales rezept...
Man könnte es damit gleichsetzen wenn jmd der meinung ist zum Obatzdn mozzarella unterzumischen... *sehr einfallsreicher vergleich haha*
2
#9
18.6.13, 10:07
@adeli2: Da tränen mir ja als Rheinländerin selbst die Augen bei der Vorstellung, im Obazda kommt Mozzarella.

Kirschtomate, dein Rezept liest sich lecker.
1
#10
18.6.13, 12:02
@adeli2: .

Wer war das mit dem Mozzarella im Obazd´n *wildummichblick*??!

Selbst Variationen haben Grenzen ;)!
3
#11 erselbst
18.6.13, 12:04
@Eifelgold: und mir als bayern entfleucht ein ganzer tränenschwall !
#12
18.6.13, 13:25
Hahahaaa ich sehe, mein beispiel kommt gut an und ist recht anschaulich...
Hier in franken nennen sies "gerupfter", und wehe man fragt was da drin sei :)
1
#13 erselbst
18.6.13, 14:13
@adeli2: au au au! ein gerupfter hat mit einem obatzden ungefähr soviel zu tun wie ein trabi mit einem daimler!!!!
1
#14
18.6.13, 15:08
@erselbst: ich weiss ich weiss, franken ist auch nicht bayern, und deutschland gehört zu bayern und nicht bayern zu deutschland :D :)
2
#15 erselbst
18.6.13, 15:26
@adeli2: gratuliere!!!--du hast es verstanden!!
#16 mayan
18.6.13, 16:01
Klingt sehr lecker! Und, Adeli2, ich bin schon gespannt auf dein Rezept, esse Ajvar nämlich sehr gerne! Ich hoffe, du stellst es bald ein.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen