Akelei - genügsame Gartenpflanze

Darauf fliegen nicht nur Bienen. Die Akelei ist eine echte Schönheit im Garten.

Ihr wollt einen blühenden, bienenfreundlichen Garten, aber nicht mühsam Stauden pflanzen? Ihr mögt keine Schnecken? Ihr wollt die Blühzeit zwischen Tulpen und Rosen überbrücken? Ihr mögt es gerne wild und bunt?

Dann schnappt euch 1-2 Tüten Akeleisamen und werft sie in eurem Blumenbeet aus. Nun müsst ihr etwas warten, denn die Akelei ist zweijährig.

Das heißt: Es bildet sich eine Grünpflanze, die im Jahr darauf blüht, dann Samen auswirft - und der Kreislauf geht weiter. Alternativ könnt ihr natürlich auch Akelei-Stauden anpflanzen. In ihrer Vermehrung ist die Akelei ein echter Anarcho. Wer auf akkurate Gärten steht, sollte die Finger von ihr lassen.

Schnecken meiden diese Pflanze, die auch -zugegeben- giftig ist. Doch das sind Tulpen, Hortensien und viele andere Gartenpflanzen auch.

Voriger Tipp
Alte Feinstrumpfhosen für Blumentöpfe weiterverwenden
Nächster Tipp
Eigenanbau im Hochbeet und Garten
Tipp erstellt von
am
Du willst mehr von Frag Mutti? Jede Woche versenden wir die aktuell 5 besten Tipps & Rezepte per E-Mail an über 152.000 Leser:innen: Erhalte jetzt unseren kostenlosen Newsletter!
Jetzt bewerten
5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
16 Kommentare

Tipp online aufrufen
Kostenloser Newsletter