Akkuverbrauch am Smartphone reduzieren
3

Akkuverbrauch am Smartphone reduzieren

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Mit einigen dieser Tipps kann man den Akkuverbrauch etwas reduzieren.

Es ist lästig, man will was schnell mal eine Nachricht beantworten, was im Internet suchen usw., und schwups ist der Akku auch schon leer und das Handy schaltet sich aus, bei dringenden Notfällen besonders schlimm.

Hier liste ich mal meine Akku-Spar-Tipps auf, vielleicht ist für den einen oder anderen was sinnvolles und brauchbares dabei. Manche werden einiges schon wissen, aber ich denke immer an die Leute, die sich nicht so gut auskennen.

  1. Ganz wichtig! Alle Apps, die man nicht braucht, irgendwann mal dachte ja nicht schlecht, aber nie benutzt hat, weg damit!
  2. Wer gerne Spiele spielt, am besten solche Spiele spielen, die keine Internetverbindung benötigen. Es erscheinen sonst nur alle paar Minuten nervende Pop-ups auf dem Display (z.B. News zu den Spielen, Spielestand usw.) 
  3. Wenn ich weiß, dass ich im Moment das Handy nicht benötige, schalte ich auf Flugmodus.
  4. Schlechte Verbindung saugt sehr viel Akku, wenn man sich in Gebieten mit schlechter Funkverbindung aufhält, stellt man das Handy am besten gleich in den Flugmodus, sonst benötigt die Suche nach Netz zu viel Akku, da sie auf Hochtouren sucht.
  5. Mal genau unter den Einstellungen nachsehen, ob auch alles das was man nicht braucht, auf off gestellt ist, z.B. Bluetooth, WLAN, denn wenn man draußen ist, braucht man kein WLAN und das Smartphone muss nicht danach suchen. (Bluetooth sollte ohnehin nicht immer an sein, schon allein aus Sicherheitsgründen).
  6. Einen hohen Verbrauch stellt auch die Displaybeleuchtung da, am besten soweit es geht runterdimmen. Wozu brauch ich eine zu grelle Beleuchtung am Tag, selbst nachts stell ich es auf Mitte ein. Besonders große Smartphones brauchen umso mehr. Im übrigen gilt das auch für Tablet-Benutzer.
  7. Die offenen Seiten löschen, damit sind die Seiten gemeint, die man den ganzen Tag so öffnet und man gar nicht dran denkt, dass sie im Hintergrund noch da sind und arbeiten. Dazu drückt man mit Doppelklick den Home Button an, dann erscheinen die noch offenen Seiten, die kann man dann mit dem Finger nach oben schieben und weg sind sie. Das sind alles so Sachen, an die man nicht denkt, man hat noch 10 weitere Apps geöffnet und die ziehen und ziehen fleißig den Akku leer.
  8. Vibration aus, ich habe gemerkt, wenn ich anstatt eines Klingeltons nur Vibration anlasse, zieht es viel mehr Energie. Oft hat man sogar noch einen Klingelton zusätzlich dazu an, oder die neueren Geräte extra noch Blitzeffekte. 
  9. Ich habe auch meine Tastentöne aus, die nerven mich nur, wenn ich schreibe, und verbrauchen zusätzlich Energie.
  10. Jedes Display schaltet sich nach einer gewissen Zeitspanne ja selber aus, diese sollte man auch so gering wie nur möglich einstellen. Ich habe meins auf 20 Sekunden eingestellt, das heißt, wenn ich mein Handy beiseitelege, schaltet sich das Display automatisch nach 20 Sekunden aus.
  11. Auch Nachrichten-Apps senden meist jede kleine Neuigkeit, muss ich nicht haben. Wenn ich will, lese ich Nachrichten die mich interessieren selber nach, wann ich will.
  12. Wenn man wissen möchte, was genau am Handy wie viel Energie zieht, sieht man unter Akkuverbrauch oder unter Batterienutzung nach, dann sieht man schon, was von allem am meisten verbraucht. 
  13. Wer Ortungsdienste aktiviert hat, der sollte überlegen, ob er sie tatsächlich immer braucht, ansonsten Standort deaktivieren. Bei den meisten Smartphones sieht man dann auch unter Standort, welche Apps die Ortung nutzen. 
  14. Automatische Updatesuche verbraucht zwar auch Strom, aber ich finde es nützlich, denn ich mag nicht gerne manuel auf die Suche danach gehen, so weiß ich meine Apps immer auf den aktuellen Stand. Wer aber nicht viele Apps hat, für den wäre das Abschalten der automatischen Suche sinnvoll um Akku zu sparen.
  15. Auch unter Hintergrundaktualisierung kann man einstellen, für welche Apps man es haben möchte und bei welchen es nicht nötig ist. 
  16. Außerdem gibt es schon Akkuspar-Apps kostenlos, die sind sehr praktisch, da sie automatisch ab einem gewissen Punkt das notwendigste am Laufen halten, sobald der Akkustand zur Neige geht.

Ich weiß, das Meiste sind nur Kleinigkeiten, doch im Endeffekt macht es ja die Summe aus, denn Kleinvieh macht auch Mist.

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


1
#1
24.5.15, 23:50
Da sind ja sehr viele gute Tipps dabei. Das ein oder andere werde ich auch anwenden.
Mich interessiert jetzt nur noch eins: Was ist eigentlich Flugmodus?
8
#2
25.5.15, 00:43
Der Flugmodus deaktiviert alle Funkeinheiten des Geräts, also Telefon, Wi-Fi oder Bluetooth. Wird an Bord eines Flugzeugs oft benutzt, um weiterhin die anderen Funktionen, wie Video oder Musik nutzen zu können. Berücksichtigen muss man natürlich, dass man in dem Modus keine Kommunikationsmöglichkeiten mehr hat, es kommen also weder Anrufe rein noch raus. Auch ein effektiver Modus, um den Akku schneller zu laden.
2
#3
25.5.15, 00:45
@HörAufDeinHerz:Danke für die Info!
1
#4
26.5.15, 14:34
Danke für diese umfangreiche Info! Sehr viel Interessantes dabei, das man übernehmen kann.
1
#5
26.5.15, 16:28
Das ist eine gute und übersichtliche Auflistung, danke!
Bis jetzt habe ich zwar nur ein einfaches Habdy, aber ich spiele mit dem Gedanken, mir ein Smartphone anzuschaffen, und dann kann ich diese Tips gut gebrauchen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen