Alkoholfreies Bier zum Abschluss

Jetzt bewerten:
2,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Dies hilft gegen Kater, da es isotonisch ist und sehr viele Stoffe enthält die dem Körper durch Alkoholkonsum entzogen werden.

Andere isotonische Getränke sind meist nur schwer und teuer z.B. von der Tanke zu bekommen.

Alkoholfreies Bier ist auf Partys leicht zu beschaffen bzw. vorhanden, da meist immer jemand fahren muss. Außerdem ist es sehr günstig und man erspart sich z.B. Vitamintabletten und ähnliches.

Vor dem nach Hause gehen einfach eine Flasche verzehren und schon hat der Körper eine gute Grundlage für den nächsten Tag. Die Menge sollte dem vorherigen Konsum angepasst werden, wenn man voll wie zehn Russen ist reicht ggf. eine Flasche nicht aus.

Von
Eingestellt am

15 Kommentare


#1 CoolMan
6.7.07, 19:54
...es gibt kein alkoholfreies Bier...
#2 Angela M
6.7.07, 22:11
stimmt. Eine geringe Menge ist immer drin, auch im "alkoholfreien". Das wird manchen trockenen Alkoholikern zum Verhängnis.
Gegen Kater hilft es überhaupt nicht, weil der Hopfen sich katerfördernd auswirkt.
Außerdem hat das alkoholfreie Bier die gleiche dehydrierende Wirkung wie jedes andere Bier.
#3 Meik
6.7.07, 22:17
Danke
werde es das nächste mal
ne
Kiste alkfrei mitnehmen
#4 Bieromat
7.7.07, 13:29
Doch es gibt alkfreies Bier.... seit ein paar Wochen... kam erst in der Radiowerbung. Bisherige "alkoholfreie" Biere hatten aber tatsächlich ca. 0,5 % , sogar Karamalz und Co.

Die Idee an sich ist aber nicht soooo schlecht.
#5 Björn
10.7.07, 15:04
@Angela M
dehydrierende Wirkung ist bei Bier nicht vorhanden. Da es isotonisch ist wird es viel schneller als wasser vom Körper aufgenommen und regt die Nierenfunktion an. Daher ist der starke Harndrang zu erklären.
Was die Karterförderung angeht kann ich deine Aussage nicht nachvollziehen. Acetaldehyd verursacht den Kater und dies ist wiederum in Alkohol enthalten. Alkohol ist im Alkoholreduzuierten nur verschwindent gering vorhanden und verursacht niemals einen Kater!
#6
11.7.07, 21:37
der tipp ist nicht ganz richtig:
nicht jedes alkoholfreie bier ist isotonisch. wenn dann sollte es lauten: alkoholfreies weizenbier ist isotonisch
#7
16.7.07, 22:19
eigentlich ist jedes Weizenbier isotonisch...nur verhindert der Alk im normalen die positive Wirkung. Das Alkoholfreie ist allerdings auch für Leute, die viel schwitzen (also Sportler, bzw., im sommer auch die fauleren leute) gut, da es wirklich die gleiche wirkung hat wie die deutlich teureren "Sportgetränke"
#8 Lady
16.6.08, 20:33
Das beste gegen einen Kater ist, nicht saufen bis zum umfallen. Oder einfach nur Wissen wann genug ist.
#9 de Espe
26.1.09, 13:12
Hallo, insgesamt! :-)
Kann mir nicht vorstellen, dass man, nach 10Flaschen Bier keinen Kater bekommt, wenn am Schluss NOCH 10 Flaschen sogenanntes ???"alkoholfreies"??? getrunken wird!!! (So die Logik?) Aber einen "Wasserbauch" gibt es dann schon - wenn auch nur für kurze Zeit. Kann aber auch sein, dass "NUR" die Blase perforiet! (Na denn viel Spass auch!!!)
Wer keinen Kater will, soll eben nicht sinn- und verstandlos saufen; was der normale Mensch ja ohnehin nicht tut!!!
Zum ganz speziellen Wohl
Euer
de Espe :-)
#10 Hilna
14.11.10, 08:33
Weniger saufen hilft auch!!!
#11 Drummer
14.11.10, 19:29
Gut hilft auch am Ende des Besäufnisses ein ordentliches Glas Wasser zu trinken, zwischendurch natürlich noch besser...aber wer macht das...?! -Pinkeln nicht vergessen-
#12 sepp
16.11.10, 10:53
Sauft nicht so viel ,und das Problem gibt es gar nicht !
#13 Drummer
17.11.10, 19:52
@sepp: langweilig
#14 manforter
1.3.11, 17:45
@Hilna: Typisch Frau...wenns doch schmeckt.
#15 Hilna
1.3.11, 17:54
@manforter: Prost!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen