Mariniertes Grillfleisch
2

Grillfleisch einlegen in Bier und Zwiebeln

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Grillfleisch und Würstchen lege ich eine Nacht in ordentlich Zwiebeln und Bier ein.

Je nach Menge ca. 3-4 große Zwiebeln und dann mit Bier aufgießen. Das Ganze über Nacht ziehen lassen.

Das Grillgut wird super zart, und dann nach Belieben würzen. Die Zwiebeln lege ich dann immer noch mit auf den Grill in Alufolie.

So zaubert man mit nur wenigen Zutaten hervorragend mariniertes Grillfleisch.

Von
Eingestellt am

20 Kommentare


#1 summer
15.5.08, 08:40
Ich würze die Steaks kräftig mit Salz und Pfeffer. Lege sie in gutem Öl ein und schichte Zwiebelringe und Knoblauchscheiben auf die Steaks. Die Zwiebeln und der Knobi werden am nächsten Tag in einer Alugrillschale braungebrutzelt und dann direkt auf die fertigen Steaks gegeben. Bier nehme ich keines, da jemand Probleme mit Alkohol hat.
#2 NancyH
15.5.08, 08:50
Lege es auch so ein, allerdings würze ich noch mit Salz und Pfeffer und gebe Lorbeerblätter und Piment dazu.
Am besten eignet sich übrigens Hefeweizen zum Einlegen, die Hefe macht die Fasern mürbe, dadurch wird das Fleisch viel geschmackvoller als mit normalem Pils.

LG,
Nancy
#3 Katja
15.5.08, 13:32
dass man zur Biermarinierung noch Zwiebeln zugeben könnte ist ne super Idee (das ich da noch nicht selbst drauf gekommen bin ... tz)
Danke für den Tipp

bloss schade, dass man das Marinier-Bier dann definitv nicht mehr trinken kann (egal wie gross der Durst auch sein mag)
#4 ickemir
15.5.08, 17:14
DAS is wirklich lecker, simpel aber sowas von lecker
#5 Diana
15.5.08, 21:11
Hört sich lecker an, wird direkt am Wochenende ausprobiert!
#6 jaN
15.5.08, 22:54
alt aber gut!!
#7 NancyH
16.5.08, 10:57
Ich würze das ganze noch mit Salz und Pfeffer. Außerdem gebe ich Lorbeerblätter und Pimentkörner dazu.
Tipp: Am besten eignet sich Hefeweizen, dadurch wird das Fleisch noch zarter und schmeckt noch intensiver!

LG,

Nancy
1
#8 Wollmaus
16.5.08, 16:49
Her Wurst, Spezialist für sowatt, hat noch eine bessere Variante. Fleisch in Form, mit Senf bestreichen, ordentlich Zwiebeln druff,nächste Schicht genau so, und dann allet mit Bier überschütten, und ab in den Kühlschrank. Nächsten Tach Fleisch rausholen, aufm Grill schmeissen und die Zwibbeln in der Pfanne braten!!!Datt is noch leckerer!!!!
#9 BOB
16.5.08, 18:16
Klingt echt geil !!! Ich werde es auf alle fälle zur nächten Grillparty probieren !!!!
#10 Erwina
17.5.08, 20:57
Genau so mach ich es auch. Wer es rauchig mag kann Bamberger Rauch Bier probieren, zum einlegen und grillen echt lecker.
#11 schnucki080558
18.5.08, 06:55
So haben wir es gerade für unsere gestrige Grillparty gemacht. Allerdings würzen wir das Fleisch gleich noch mit Salz und Pfeffer und schmieren es mit reichlich mittelscharfem Senf ein.
#12 Michaela
18.5.08, 13:45
Gute Idee, werde mal versuchen meinem Lebenspartner 'ne Flasche Bier zu klauen und es auszuprobieren.
#13 Gabi
18.5.08, 20:46
Da Bier stark seinen kräfig würzigen Geschmack an das Fleisch weiter gibt, reicht eine Einwirkzeit von max. 4 -5 h.
Die Südthüringer legen die sogenannten Rostbrätel in Bier ein. Dazu nimmt man den Borner oder Bautzner Senf, würzt nur mit Pfeffer und Salz, legt Zwiebelscheiben darauf und bedeckt dies mit Bier.
Das Fleisch wird zart und aromatisch. Das Bier vom einlegen wird zum ablöschen verwendet.
#14 wenke
18.5.08, 20:56
also ich kenne das schon aber auch durch meinen mann nur er macht noch senf mit ran und wir würzen das fleisch vorher schmeckt auch sehr lecker nur als zusätzlicher kleiner tip nebenbei
#15 Katja
19.5.08, 08:24
der Tip an sich ist ja schon super aber die ganzen tollen Anregungen in den Kommenataren - so oft kann ich diesen Sommer garnicht grillen, um das alles auszuprobieren
vielen Dank an Alle !!
#16 Bernd Scheppan
19.5.08, 15:21
Ich modifiziere es noch ein wenig:
* Fleisch mit Salz+Pfeffer bestreuen
* zum Einlegen nicht nur Bier nehmen, sondern: Bier + Senf + etwas Öl + Salz/Pfeffer
* Zwiebeln wie zuvor beschrieben zwischen die Fleischscheiben legen und ich lege sie später direkt aufs Grill (damit sie nicht durchfallen sollten sie recht dick geschnitten sein und von großen Ziebeln stammen)
* die Marinade koche ich kurz auf (zusammen mit zu klein geratenen Zwiebelringen), dient dann als "Soße" (kann man mit einer Blechtasse auf dem Grill machen)
#17 *Sabrina*
13.6.09, 10:37
Ich würze die Kammscheiben reichlich mit Salz und Pfeffer, dann bestreiche ich beide Seiten vom Steak mit Bautzner Senf..danach den Boden einer große Schüssel mit Zwiebelringen und etwas Knobi bedecken..dann Kammscheiben drauf..dann wieder Zwiebelringe/Kammscheiben drauf u.s.w. das kommt für eine Nacht in den Kühlschrank..Am nächsten Morgen so um 11:00 Uhr gieße ich das ganze dann mit Berliner Kindl (Pilsner) auf..und Abends ab auf den Grill..mmmhhhh ein Traum :-) Man sollte das Bier auch erst einige Stunden vorher dazu geben, ansonsten bekommt das Fleisch einen zu bitteren Geschmack irgendwie..
#18 GrillBogie
6.5.10, 15:32
@NancyH:

Danke für den Tip, bin mal gespannt :)
#19
7.10.14, 10:52
Ich habe mein Grillfleisch so eingelegt und SEHR VIEL Lob daf?r bekommen. Danke f?r das Rezept!!
#20 Arriva1
16.6.16, 12:48
Habe auch noch einen großen Klacks Senf dazu. Einfach, schnell, lecker.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen