Alte Brötchen mit dem Toaster aufbacken

Jetzt bewerten:
2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hast du noch alte Brötchen vom Vortag? Dann nicht sofort in den Backofen zum frisch machen sondern einfach auf dem Toaster aufwärmen. So kannst du im Jahr bis zu 90 Euro sparen und lecker sind die Brötchen dazu auch noch. ;-)

Von
Eingestellt am

35 Kommentare


1
#1 LaMirola
6.9.10, 21:51
Jaaaaa! So hat Oma das auch immer gemacht! Dazu habe ich dann meinen warmen Kakao bekommen! Mjam!
1
#2 jeannie
6.9.10, 22:05
Genau...
Dafür gibt es seit mindestens 20 Jahren Toaster mit Brötchenaufsatz! ;-)
1
#3 Orakel
6.9.10, 22:41
Wenn man die Brötchen zuvor befeuchtet (z.B. kurz unter den Wasserhahn hält), schmecken sie wirklich wie frische, warme Brötchen.
1
#4
6.9.10, 22:43
Habe ich noch nie im Backofen gemacht. Bin gar nicht auf die Idee gekommen.
1
#5
6.9.10, 23:02
kennt ihr die Kuchen die man nur noch in den Ofen schieben muß?
also solche Aluschalen wo nur der Teig drinnen ist?

ich habe 1 davon genommen( und ausgewaschen) und es einfach über die Brötchen gestülpt.
1. sie werden schneller wie frisch gebacken.
2. schön gleichmäßig.
1
#6
7.9.10, 00:48
Mache ich schon jahrelang so, wäre nie auf die Idee gekommen das groß als Tipp anzukündigen. Aber vielleicht ist es für manche hier tatsächlich die große Neuigkeit und der Hit ;-)
1
#7 alsterperle
7.9.10, 06:57
Und ich dachte immer, der Brötchenaufsatz auf dem Toaster ist dafür da, nasse Schuhe zu trocknen:)
#8
7.9.10, 07:57
Tip ? Ne`find ich nicht.
Warum heißt denn das Teil auf dem Toaster sonst BRÖTCHENaufsatz?
Das ist doch wohl logisch wofür dieses Teil gedacht ist.
#9
7.9.10, 08:57
Manche Toaster haben kein Brötchenaufsatz. Was nicht heißen soll, dass ich diesen Tipp nachvollziehe. Ich habe sogar zwei Toaster. Mit dem einen "toaste" ich würstchen, leberkas und ähnliches (ja, direkt in den Toaster rein und runter damit, spart fett und zeit) und der andere ist zum toasten von Toast und aufgeschnittenen Semmeln!
1
#10 Hilla
7.9.10, 10:16
Ich möchte mir gar nicht das Innenleben eines Toasters vorstellen, in dem Würstchen, Leberkäse etc. getoastet werden.
Ein ganz klein wenig Liebe und Zeit sollte man der Zubereitung der Lebensmittel schon gönnen - da steckt das Wort "Leben" drin.
#11
7.9.10, 10:30
Woher kommen die 90 Euro Ersparnis ? Nun denn. Ich finde das nicht wirklich einen Tip, denn immerhin heißt das Dingen ja Brötchenaufsatz. Ist von ähnlicher Qualität wie "nasse Schuhe sollte man vor dem erneuten Anziehen trocknen, um ein besseres Fußgefühl zu haben".
Nix für ungut.
#12
7.9.10, 11:35
@erselbst: ja, genau, aus dem Toaster. Rundherrum schön gebräunt und vorallem fettfrei zubereitet. Nicht einfach losmeckern, wenn man es noch nicht ausprobiert hat, ich habe das ja nicht als Tipp abgegeben! Und bleibe mir mit Gott fern, der treibt uns doch ins Verderben!
#13
7.9.10, 11:38
@Hilla: Leben in Leberkas? Das will ich doch nicht hoffen. Lebensmittel kommt von "Mittel zum Überleben" und nicht, dass da noch Leben drinn steckt. Konzentriert euch auf den Ursprungstipp und nicht auf meine Art totes Fleisch zum Leben zu erwecken!
-1
#14 kein Teufel
7.9.10, 13:13
@Teufelsweib1966: Nicht Gott treibt uns ins verderben sondern die Menschheit!!
Gott hilft einem nur, und ist immer für einen da. Aber anscheinend betest du ihn nicht an und hältst dich nicht an seine Regeln (10 Gebote). Ist genauso als wenn dich einer verurteilt das du ihm nicht hilfst, er dich aber ignoriert und sich nicht mit dir abgibt. Du würdest ihm nicht helfen, aber es ist nie zu spät Gott um hilfe anzubeten.
#15
7.9.10, 13:22
Hallo alsterperle, selten so gelacht.
Wirklich!
Aber werde im Winter gerne auf deinen Tipp zurückgreifen:-)
lach;-)
#16
7.9.10, 13:37
@kein Teufel: Mir ist es egal, wer mich ignoriert, genauso wie die 10 Gebote. Ich lebe mein leben, wie ich es für richtig halte und helfe jedem, der meine Hilfe braucht! ......aber das gehört hier nicht her, also verschon mich mit deinen Gotteszeugs!
-1
#17 Natze!
7.9.10, 13:51
also ich finde sie aus dem backofen frischer...
#18 Andreas
7.9.10, 13:55
Aha! Die Menschheit treibt uns ins verderben und Got hilft.

Und wer keinen Toaster hat nimmt den Backofen. Spart einen Toaster Platz in der Küche.
#19
7.9.10, 14:04
@Andreas: Teil 1 gefällt mir!
#20 Seibtie
7.9.10, 15:11
@Teufelsweib1966: Wie kann man den Würstchen toasten?
#21 alsterperle
7.9.10, 15:14
@Hummele: Freut mich:) Aber wenn du weiter liest, kannst du noch erleben, wie man vom Toaster zum lieben Gott und ins Verderben gelangt! Zum Brüllen komisch;)
#22
7.9.10, 15:23
@Seibtie: Steht doch in meiner Beschreibung (Kommentar Nr. 9) dabei! Reinlegen, Hebel runter, warten, fertig!
-1
#23 der Bäckermeister
7.9.10, 15:57
Brötchen sind kleine brote, also mit roggensauerteig! die mit weizenmehl heisen Semmeln. Also merke: BRÖTCHEN gibt es gar nicht :-)
Nichts für ungut, ist nur spaß, aber trotzdem die wahrheit! :-)
#24
7.9.10, 16:27
Mal zum Tipp: ich handhabe das auch so. Ich schneide das Brötchen durch und toaste es im Toaster. Das wird dann schön knusprig und geröstet und viel besser als mit diesem Toasteraufsatz!!! Außerdem muss man das Brötchen auf dem Aufsatz wenden.
Finde den Tipp also super.
#25
7.9.10, 16:29
Hmm, was überlesen....da steht ja AUF dem Toaster.
uups ;)
#26
8.9.10, 03:01
@friedchen: dAnke, genau so mache ich des auch: Semmel aufschneiden, rein in den Toaster, raus aus den Toaster, genießen! ....und dazu aus dem zweiten Toaster den Leberkas......*lachmichtot* (Siehe auch Tipp Nr. 9)
#27
8.9.10, 03:13
@der Bäckermeister: zuviel und oberflächlich in Wikipedie geschaut?
#28 Rutita
8.9.10, 17:14
@Jeannie: Erst seit 20 Jahren? ich kenne die Dinger schon länger. Und vor Erfindung des elektrischen Toasters hat meine Oma so eine Lochplatte für den Herd gehabt, ging genauso gut.
#29
9.9.10, 05:56
@Natze!:

BITTE
DENKT DOCH MAL AN DEN ENERGIEVERBRAUCH BEI DER BACKOFENMETHODE !!!

Oder die Schuhe gleich mit in den Backofen (250° / 4 Std.)

Schönen Tach für Alle :o)) !
1
#30 sunny
9.9.10, 11:45
Vom alten Brötchen zu den 10 Geboten,schon seltsam!!
#31
9.9.10, 16:32
Mann, was spare ich Geld, wenn ich mir gar nicht erst zuviele Brötchen kaufe, die dann alt werden.

Ich spare überhaupt 100er von Euros für alles, was ich mir NICHT kaufe.
#32
9.9.10, 21:00
@longsam66: Gebe dir vollkommen Recht!

Aber ... leider habe ich nicht die Zeit jeden Tag Frühstückssemmeln zu kaufen, da ich zur arbeitenden Bevölkerung gehöre. Deshalb wird auf Vorrat gekauft und im Tiefkühler deponiert. Alt werden die Semmeln nicht, aber ich muss sie dennoch irgendwo auftauen, das geht IM Toaster nun mal ruckizucken, nachdem man sie halb geschnitten hat!
#33 Dr_Lupus
10.9.10, 07:37
Den Tipp mit dem Leberkäs im Toaster finde ich ganz nett, werde ich mal ausprobieren ...
Noch was zum Verständnis: es gibt Nahrungsmittel und Lebensmittel, dabei sind Nahrungsmittel 'zum (über-)leben' und Lebensmittel die noch 'Leben'enthalten (also nicht totgekocht oder so, enthalten noch relativ viele Vitamine etc.)
PS: die hier unbedingt GOTT ins Spiel bringen wollen antworte ich mit einem Lebensmotto: denkst du schon oder glaubst du noch?
#34 vonnixkeineahnung
13.9.10, 05:45
ich toaste sie IM toaster auf, habe mir extra einen breitschlitztoaster von tefal deswegen gekauft, weil ich das gezottel satt hatte die dicken hälften nur als krümel herauszupolken.
übrigens halbieren auf eine gabel stecken und über die gasflamme rösten, dann dick butter auf das warme brötchen rauf ist superlecker.
#35
5.11.12, 18:33
Ich verstehe das mit den 90? auch nicht wie soll man da 90? sparen wenn man das auf'm Toaster macht Stadt den Backofen. ????

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen