Alte Jeans verwerten: Hier hab ich ein paar Tipps sie zu anderen Sachen zu verarbeiten.

Alte Jeans verwerten

Jetzt bewerten:
3,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Geht es euch manchmal so wie mir? Ihr habt eine alte Jeans, aber wollt sie irgendwie nicht wegwerfen!

Hier hab ich ein paar Tipps sie zu anderen Sachen zu verarbeiten.

Tipp 1: Hotpants

Schneidet eure alte Hose bis 20 cm vor dem Schritt ab. Näht die abgeschnittenen Ränder einmal im Zickzack Stich durch. Dann faltet die genähten Ränder 2 mal um. Näht jetzt noch einmal mit dem normalen geraden Stich durch, fertig ist eure Hotpants.

Tipp 2 : Tasche

Schneidet sie 10 cm vor dem Schritt ab. Dann kehrt die Hose um. Näht in einem normalen Stich, 2 mal durch und vernäht. Oben beim Hosenbund, näht ihr einen Reißverschluss eurer Wahl an. Zieht den Schlitten auf den Reißverschluss auf und näht ihn auf den Seiten an. Jetzt könnt ihr noch einen Träger befestigen. Fertig!

Von
Eingestellt am

14 Kommentare


3
#1
19.2.14, 22:17
so eigentlich gute Ideen aber bei der Tasche , wen ich es selber nicht schon gemacht hätte würde ich es nicht verstehen
2
#2
19.2.14, 23:18
Einwenig Phantasie bei der Tasche gibt geniale Objekte! Auch mit Dekos oder kleinem Reissverschluss vorne, da gibts sogar eine Handytasche! Etc.
4
#3
20.2.14, 06:53
Ja, eine gute Idee. Mein Nachwuchs trägt jeden Sommer die abgeschnittenen, ehemals langen Jeans als kurze Hosen auf. Die sind meistens nicht abgenutzt, sondern schlicht zu kurz geworden.
2
#4
20.2.14, 11:55
sämtliche möbel neu beziehen. ein küchenstuhl gefällt euch vom stoff nichtmehr. einfach sitzfläche abmachen (kann man ganz einfach abschrauben bei den meisten. jeans zurechtschneiden mit einem elektrischen tacker befestigen und gut ist:)
3
#5
20.2.14, 15:29
Meine alten Jeans schneide ich auch ab und trage sie als Shorts; die Beine ergeben ein heißbegehrtes Hundespielzeug, dass sich der Hund herrlich um die Ohren schlagen oder mit Frauchen oder Hundefreund zu Zerrspielen hernehmen kann.

Auf die Idee, die Jeans zu einer Tasche umzuarbeiten, bin ich noch nicht gekommen, finde ich aber toll. Nur: was ist ein Schlitten??
5
#6
20.2.14, 15:56
Ich glaube der Schlitten ist das "Ziehteil" vom Reißverschluss, das die beiden Seiten miteinander verharkt.
3
#7
20.2.14, 16:55
@malcolm: Ach so. Danke für die Info; jetzt kenne ich auch eine andere Art von Schlitten! :o))
#8
20.2.14, 19:57
wenn ich meine Jeanshose ca.20 cm unterhalb des Schrittes abschneide, verbleiben noch immer 2 Hosenbeine.Wie verfährst Du mit den inneren Beinnähten?
#9
20.2.14, 20:00
Entschuldige, es waren 10 cm.Aber meine Frage bleibt dieselbe :))
3
#10
20.2.14, 21:01
Ach ja, was ich noch sagen wollte: die Jeans, die ich als Shorts oder noch kürzer trage, werden einfach nur abgeschnitten, ohne Vernähen oder Versäubern. Mich stören die Fransen nicht, und fetziger siehts allemal aus.
1
#11
20.2.14, 22:23
Bin bei mops auf den Daumen runter Button gekommen. Kann den jemand weg machen? Wollte Daumen hoch natürlich :)
1
#12
20.2.14, 22:26
@malcolm: Tztztz - ganz schlimm; macht aber nix! :D
2
#13
21.2.14, 14:26
Auch die abgeschnittenen Beine aufzuheben, kann sinnvoll sein. Aus Bereichen, die nicht durchgescheuert oder kaputt sind, kann man Flicken für andere Jens rausschneiden oder Henkel für die Tasche nähen.
#14
8.12.14, 14:38
Das hat man schon vor 30 Jahren so gemacht mit dem abschneiden!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen