Alte Jeans weiterverwerten

Alte Jeans - weiterverwerten - neue Möbel

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wer kennt das nicht, wenn wieder einmal die Jeans nie mehr passen werden, einen ollen Klecks drauf haben der nicht mehr verschwinden will, einen Riss oder das Modell gefällt nicht mehr? Irgendwann sammeln sie sich im Kleiderschrank und die Altkleidersammlung winkt. Aber man kann sie auch weiterverwerten:

Ich habe sämtliche ausrangierten Jeans in einem großen Müllsack gesammelt und als genug da waren sie alle so auseinander geschnitten das ich so viel wie möglich große Stoffstücke hatte. Egal ob mit Nähten mittendrinne oder nicht.

Der daraus gewonnene Stoff hat sich super geeignet um die Sitzflächen von alten Eßzimmerstühlen flott und strapazierfähig zu bespannen. Auch ein alter Rattan Sessel mußte daran glauben und macht nun eine Menge her mit seinem neu bespanntem Jeans Sitzpolster.

Von
Eingestellt am

26 Kommentare


10
#1
10.12.12, 22:14
Super Tipp
...und jetzt noch eine flotte Tasche daraus nähen.
Dazu die Teile mit den Hosentaschen drauf, verwenden.
Dann haste gleich eine Außentasche für Kleinkram.
Einen alten Gürtel als Träger und es ist ein Unikat.
3
#2
10.12.12, 22:41
Oder so wie ich es vor ein paar Jahren gemacht habe und inzwischen noch meinen Enkel freut: Den hintern Teil der Jeans abgenschitten. So das nur noch der Vorderteil mit den Taschen und beiden Beinen bestehen bleibt. Darauf habe ich aus buntem (Vorhang-) Stoff 20 Taschen genäht. Das ganze an einen Hosenkleiderbügel geklammert, fertig ist der Adventskalender ( rechts und links neben dem Hosenladen gibt es ja noch je 2 Hosentaschen so das es dann insgesammt 24 Taschen sind) Liebevoll gefüllt, das perfekte Adventsgeschenk für die schon etwas älteren Kinder. Kam bei meinen Kids und wie bereits geschrieben bei meinem Enkel sehr gut an. lg minette
2
#3
10.12.12, 22:46
Timmi-55, das hast Du recht mit Deiner Variante von Jeans Verwendung. Ich liebe die Dinger über Alles weil man undendlich viel aus ihnen machen kann.

Ein weiterer kleiner Tipp wenn nicht genug Jeans vorhanden sind ... Freunde fragen ob sie welche zu entsorgen haben, oder im Ausverkauf so billig wie möglich Jeans, Jeansröcke, Jeanskleider in Übergröße kaufen wenn im Secondhand Laden nicht das Richtige zu finden ist.

Auch eine gute Idee die ich neulich in einem großen Warenhaus für viel Geld sah. Tischmatten. Passend großes Rechteck ausschneiden, sauber vernähen und eine Tasche auf die untere rechte Seite Steppen. Da kann man dann wunderbar das Besteck reinschieben

Wie Du siehst kann man Jeans unendlich viel weiterverwenden wenn die Weihnachtspfunde nicht mehr los zu werden sind!
3
#4
10.12.12, 22:53
@minette61: Hallöchen Minette ... auch eine super Idee. Dabei fällt mir die Ladenkette Disegual ein die sogenannte Designerstücke für wahnsinnige Preise verkaufen. Letztlich machen die Nichts weiter als alte Jeans aufzuar-
beiten indem sie hier und da einen bunten Fetzen Stoff oder eine Aplikation drauf machen, da und dort ein Loch reinreißen und ein paar Nieten reinhauen.

Mir hat die Idee so gut gefallen das ich mir mein eigenes Designer Stück gemacht habe - und dabei gleich noch eine Menge flotter Flicken, Knöpfe, Borten und all möglichen Kleinkram losgeworden bin. Anbei bemerkt macht sich solche eine Technik auch super um daraus orginelle Sofakissen zu gestalten.
1
#5
10.12.12, 23:21
Cool !
2
#6
10.12.12, 23:30
Wow!!Ich beneide Euch, daß Ihr soviel Jeans habt, die sogar einen Müllsack füllen!
Ich habe leider nur 3.Eine im Schrank, Eine an, und die 3. in der Waschmaschine.
Und wenn ich ehrlich bin, ich habe mich noch nie dafür interessiert, was jemand an hat!
Aber trotzdem finde ich es toll, wenn jemand auf die Idee kommt,aus "alten" Sachen etwas kreatives zu machen!!! Also für mich ein Daumen hoch!!!!
3
#7 Hilla
11.12.12, 00:00
Heute darf man durchaus mit zerrissenen Jeans rumlaufen und auch ein Fleck macht gar nichts mehr aus.
Ich habe immer nur eine Jeans und die wird wirklich getragen, bis es gar nicht mehr geht. Das ist dann aber auch eine, die perfekt passt.
Natürlich wird sie zwischendurch gewaschen, ich bin eine Hosen-Frau und habe durchaus auch noch andere Hosen zum Wechseln. ;.)
2
#8
11.12.12, 00:46
@freespirit, Minette, Timmi und die anderen Designerinnen: stellt doch mal Fotos Eurer Kunstwerke ein, dann kann man sich das doch viel besser vorstellen - und andere werden vielleicht auch inspiriert!
2
#9
11.12.12, 03:54
das Hochladen von Bildern ist hier gar nicht so einfach und dauert ewig, aber mit etwas Glück schafft es meine Jeanstasche ja doch noch, hier zu erscheinen :) Bin mal gespannt!
2
#10
11.12.12, 08:26
Der Tipp einer Künstlerin, Ideen muss man haben …. :-)))

und super Recycling kann ich mir gut vorstellen, sieht toll aus.
*************Sterne
1
#11
11.12.12, 08:35
@minette61

das ist mal eine ausgefallene Idee, war sicher etwas Besonderes für die Kids. :-))
1
#12
11.12.12, 12:27
Hallöchen an all Eue lieben und kreativ denkenden Leute. Ich melde mich noch einmal um ein paar kleine Dinge zu erwähnen.

Ich bin bestimmt kein Mensch der dem neuestem Trend hinterher jagt. Eher ganz im Gegenteil habe ich einen großen Fäbel für Das was nicht Jeder hat. Auch kaufe ich nur selten meine Klamotten nagelneu in den Geschäften sondern eher zum kleinen Preis im Secondhand Laden. Folgedessen habe ich keine Schuldgefühle wenn ich etwas zerschnibble, umrangiere oder auch 'mal tüchtig beim Recyclen versemmel. Kommt auch vor!

Liebe Hilla, auch ich trage meine Jeans egal ob aufgemotzt oder schlicht jeh nach Gelegenheit. Schließlich gibt es ja immer wieder Situationen wo Marke "Bunter Vogel" nicht besonders angebracht ist. Auch ich bin Hosen-
frau, habe aber auch noch andere Sachen die bei gewissen Gelegenheiten eher passend sind.

Was das Hochladen von Bildern betrifft muß ich Sayang recht geben. Es ist nicht wirklich einfach wenn man sich damit nicht gut auskennt und eine Menge Zeit kostet es auch. Dennoch werde ich es demnächst in Angriff nehmen.

Euch Allen eine schöne Vorweihnachtszeit und viel viel Spaß am kreativen Schaffen - egal in welcher Form und egal mit was für Materialien.
1
#13
11.12.12, 18:23
das Foto, das ich angeblich erfolgreich hochgeladen habe, ist bis jetzt aber nicht zu sehen... schade. Die ist wirklich ganz schön geworden und ist deshalb auch meine absolute Lieblingstasche.
1
#14
11.12.12, 21:27
Hat sich erledigt, sorry.
1
#15
11.12.12, 21:55
@sayang: ich weiß, so etwas ist echt frustrierend weil man ja nicht wirklich weiß wer die Fotos wirklich sehen will, und wer kein Problem damit hat seine private Email Adresse preiszugeben damit man die Fotos rüber schicken kann.

Echt schade, denn ich bin mir sicher das es unter den Muttis eine Menge Leute gibt die genauso stolz über ihre kleinen privaten Erfolge sind wie Du und ich.

Dir weiterhin gutes Gelingen und viel viel Spaß an den Früchten Deiner Arbeit.
1
#16
11.12.12, 21:57
@sayang: Sehe gerade beim zweiten Hingucker das Frag-Mutti wohl Deine Tasche an meine anfägliche Post dran gehängt hat so das man glauben müßte das ich sie hergestellt habe. Verrückt oder was????
2
#17
11.12.12, 23:21
Das mit dem Bild ist wahrscheinlich so, dass es nur diesen Platz dafür gibt.
Das nächste Mal vielleicht unter das Bild "seyangs Tasche" drunter schreiben und dann einstellen.

Zum Henkel. Da habe ich heute gelernt, dass man alte Leintücher zuschneiden, rollen und einnähen soll. Die sind fest und der Henkel haltbarer.
Die Tasche ist gelungen.
1
#18
11.12.12, 23:31
Timmi-55, siehste, man ist nie zu alt um einen neuen Trick zu lernen. Ich lernte das Schneidern vor vielen Jahren als junges Ding mit einer Nähma-
schiene die man noch mit dem Fußpedal ankurbelte - und dies eigendlich nur weil ich sie vererbt bekommen hatte und neugierig was das Ding hergeben konnte.

Den Rest lehrte ich mir selber Dank Burda und deren Schnittmuster und ge-
brauchsanweisungen ... oder ich guckte bei Anderen ab. Dennoch denke ich werde ich bis zu meinem 100. Geburtstag noch viel Neues dazu lernen können, und hoffentlich wird mich jede Erungenschaft immer wieder mit dem selben Stolz den Du nun empfindest erfüllen.

Wie Du siehst arbeite ich viel viel lieber mit meinen Händen anstatt stunden-
lang am PC herum zu experimentieren, vor Frust fast zu platzen und dennoch nicht all zu weit damit zu kommen.

Also, Dir weiteres munteres Schaffen und viel viel Spaß dabei.
1
#19
12.12.12, 08:30
@freespirit

hast Du auch das Buch gelesen *Meine ersten 100 Jahre* ? ;-)))
1
#20
12.12.12, 10:49
Liebe Lichtfeder, nein, habe ich leider nicht. Immerhin bin ich schwer daran zu arbeiten meine eigenen ersten 100 Jahre so bunt und ereignisreich wie möglich zu gestalten!

Was hat es auf sich mit dem von Dir erwähntem Buch?

Dir viele liebe Grüße
1
#21
12.12.12, 13:48
@freespirit

eine Künstlerin, später bekannte Schauspielerin, ich habe sie noch als Jugendliche in Filmen gesehen.
Sie hat es gewagt um 1900 als junge Frau, mit n a c k t e n Füssen auf der Bühne zu stehen, die Künstler-Bühne allein war damals schon verrucht, die Frauen entsprechend betitelt ....

So ändern sich die Zeiten, immer gehen mutige Frauen/Männer voraus und sorgen für Veränderung.....
1
#22
12.12.12, 15:16
Liebe Lichtfeder, da hast Du recht das es immer wieder Pioniere geben wird die unsere Welt verändern. Menschen die verrückte Ideen haben, sie umsetzen und dazu stehen bis die Anerkennung kommt. Menschen die sich nicht wie Schafe durch das Leben treiben lassen, sondern auf ihre Art und Weise aus der Reihe tanzen als große Individualisten, Querdenker und Individualisten. Meist Menschen die eine riesige Portion von Selbstbewußt-
sein aber auch eine Menge geniale Verrücktheit mitbringen.

Nun ja, nicht umsonst wird ja oft gesagt das Genie und Verrücktheit meist Hand in Hand gehen. Möge es in unserer Welt stehts eine Menge davon geben!
3
#23
12.12.12, 19:42
Ich hab aus meiner alten Jeans die mir nicht mehr passt,einfach unten ein Stueck Hosenbein abgeschnitten.
Eine Seite zugenaeht,und daraus wurde eine kleine Aufbewahrungssaeckchen...
Steht jetzt bei mir im Bad...Sieht total cool aus.
1
#24
12.12.12, 21:09
Hallo OrientLady, auch eine coole Idee. Ich hoffe Du hast die restlichen Jeans für den nächsten Sommer aufgehoben wenn bei Salat & Co wieder ein paar Pfunde gepurzelt sind. Warum Shorts kaufen wenn Abschneiden der Hosenbeine es auch tut? Ja, und im nächsten Winter dann über dicke Wollstrümpfe anziehen, combiniert mit Overknee Stiefeln.
1
#25
12.12.12, 22:30
@Freespirit ...Ja,hab die Jeans behalten.
Die Kombi von Dir hoert sich echt super an...
Hab dann zwei Fliegen mit einer Klatsche ;-)
1
#26
13.12.12, 11:55
Oriental Lady, freut mich das Dir meine Idee gefallen hat. Wie schon gesagt, das Tolle an Jeans ist das man sie auf unendlich viele Art und Weise weiter verwenden kann wenn etwas nicht mehr daran gefällt oder sie einfach nicht mehr passen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen