Rezept aus der alten DDR für die Verwertung von Kuchenresten.

Alter Kuchen übrig?

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Du hast alten, trockenen oder zerfallenen Kuchen jeder Art übrig? Kein Problem!

Zerbröckle die Kuchenreste. Füge in Rum eingeweichte Rosinen, zerkleinerte, kandierte Kirschen, Orangat im angemessenen Anteil dazu. Schütte Rum oder Weinbrand dazu, bis die Masse knetbar ist. Forme aus der Masse Kugeln oder kegelähnliche Gebilde. Auf Pergament setzen und mit einer Schokomasse überziehen! Schmeckt toll! Die Kugeln/Kegel in weiße Pergamentschälchen setzen!

Dieses "Rezept" stammt aus der alten DDR. Dort gab es große Backkombinate und da fiel ja auch Kuchen/Kuchenreste an, der nicht verkaufbar war. Wenn diese alkoholreichen Schoko-Dinger ankamen, waren sie schnell vergriffen. Ist auch ein guter Tipp für die Bäckereien hier in D!

Von
Eingestellt am

22 Kommentare


1
#1
5.9.04, 21:30
Also ich kenn in D sowas schon ewig unter dem Namen "Granatsplitter".
Da kommen immer die Reste aller Art rein. Ist also ein Glückspiel, was man gerade für "Reste" erwischt.
2
#2
6.9.04, 16:06
Mit Rum schmeckt alles :-)
1
#3
6.9.04, 16:41
Guter Tip, aber eben unter Granantsplitter altbekannt
1
#4 Gonzo, 77933 Lahr
7.9.04, 11:35
Höhöhö... das ist doch der "Abfallverwerter" der regionalen Bäckereien... Das bekommst du auch in Seelbach... zumindest in deinem Nachbarort Lahr habe ich das schon oft gesehen... auch unter dem Namen "Granatsplitter"...
#5
16.9.04, 21:21
bekannt aber deswegen nicht weniger gut --mmmmhhh--
1
#6 kater ronnie
24.9.04, 22:11
In NRW-Bäckereien schon immer als Rumkugel / Punschballen bekannt. Gibt's aber kaum noch, könnte vielleicht auch Probleme mit der Gewerbeaufsicht geben, oder?
Bei uns hieß es immer: Ist doch nicht den alten Mist, nimm lieber was Frisches! Und wenn mir dann danach schlecht war, wusste man nie, ob's am Kuchen oder am Rum gelegen hat! Überlebt habe ich es aber ;-)
#7
15.11.04, 15:57
Also bei uns im Münsterland kennt man diese Dinger auch unter dem Namen Rumkugel. Schmecken aber total klasse! Ist halt Geschmackssache. In vielen Bäckereien werden die aber frisch gemacht. Kommt aber darauf an, wo man die kauft.
1
#8
17.1.05, 18:35
Das Rezept stammt nicht aus der ehem. DDR. Das gibts schon so lange, da gabs die DDR noch gar nicht *g*

Rumkugeln kenne ich selbst seit mehr als 30 Jahren. Bei einem Bäcker schmecken sie gut, beim anderen weniger.
#9 DaniSahne
10.3.05, 21:27
Ich bin aus der ehemaligen DDR, das hieß Punschberg bei uns und ist wirklich lecker!
#10
30.10.05, 00:50
Hier in Essen heisst es Westfalenzipfel ;D
#11 goo
29.11.05, 09:33
Komme auch aus der ehem. DDR. In Sachsen beim Bäcker heißt das auch Rumkugeln und schmeckte nicht nur von Bäckerei zu Bäckerei sondern auch von Tag zu Tag unterschiedlich (je nachdem, was es für Reste waren).
Trotzdem meist super-lecker.
Werde es mal probieren selbst zu machen, statt sie zu kaufen.
#12 danny
26.12.05, 18:10
Bei uns in NRW nennt man diese Teile Punschberge. Sie sind nur um die Jahreswende zu bekommen, doch dieses Jahr gab es hier keine :-( Na, dann muß ich ebend selbst welche zaubern;-)
#13
14.7.06, 16:34
Bei uns heißt das Kasslerbrocken! :-)
1
#14
14.7.06, 23:59
ich mags nicht, vom Kuchen besoffen zu werden.
#15 Trulla
16.10.06, 12:56
Naja. Besser schmecken die Dinger, wenn man noch Sahne hinzufügt. Zudem kommt noch Puderzucker, Marzipan und je nachdem Kokosraspeln und/oder gem. Haselnüsse/Mandeln. Schmatz! Bei größeren Mengen Rumkugeln einfrieren. Geht super und schmeckt und das sind dann echt hochwertige Rumkugeln und keine Abfallkugeln.
2
#16
21.1.08, 19:45
Fälschlicher Weise wird immer wieder in Umlauf gebracht, dass Granatsplitter aus Tortenresten hergestellt werden. Dies ist aber unter der Berücksichtigung eines gleich bleibenden Geschmacks nicht möglich. Unter Umständen werden Bisquitreste, die bei der Herstellung von Torten anfallen, verwendet.
-1
#17 Heidi
9.11.08, 06:28
Geht das auch mit Hefekuchenresten???
#18 marlis
25.11.08, 17:23
Rumkugel kann mann auch so machen 1Tortenboden zerkrümeln 1/4 stück Butter eine1/2 Blockschokolade 2 kleine Flaschen Rum Pott 4cl ein mal Vanillin 1/2 G.Cocktailkirschen klein machen Butter -Schokolade-schmelzen alles vermichen in bunte Streusel welzen
#19 rumkugel
18.10.09, 00:51
weiss jemand welche bäckerei in köln noch rumkugeln hat?
#20
18.10.09, 01:14
Meine Rumkugeln sind aus: Sahne, Mandeln, Schokolade und gutem Weinbrand.
Schmecken sehr gut.
#21 Nicky54
13.12.09, 14:54
@Rumburak: Meine stelle ich aus altbackenem Biskuittortenboden Sahne, Kakao und Rum her dann in Schokoladenstreussel wenden einfach lecker und viel preiswerter als von Bäcker.
#22 kreativesMaidle
9.12.10, 13:39
Eine Alternative in kalorienfreundlicher Form:
Die Kuchenreste etwas zerkleinern, mit Obst ( z.B.frische Äpfel) in Scheiben oder grosse Würfel gemischt, mit gesüsster Eiermilch übergiessen, im Backofen bei mittlerer Hitze backen, bis die Flüssigkeit gestockt ist- evtl eine Vanillesoße dazu reichen- und schon ist ein Dessert fertig...

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen