Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Wir suchen 250 Tester*innen für zahlreiche Produkte von Henkel!
Altes Speiseöl, das nicht mehr zum Verzehr geeignet ist, muss nicht wegschmeißen: Es kann vielseitig weiterverwendet werden.

Altes Speiseöl weiterverwenden

Jetzt bewerten:
3,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich schmeiße altes Speiseöl, welches nicht mehr zum Verzehr geeignet ist, nicht weg. Ich verwende es noch für verschieden Zwecke weiter.

Z. B. um Herdplatten einzufetten oder um Aufkleber oder Klebereste zu entfernen auf Flaschen, Gläsern, auch Kunststoffen.

Am besten ist, wenn man mit einem Haushaltstuch oder einem saugfähigen Papier von der Werbung das Etikett einreibt, so dass es durchtränkt ist, und lässt es längere Zeit einwirken. Danach abrubbeln. Dann kann man das Ganze entfernen und das Fett mit heißem Wasser mit Soda, Spülmittel oder (Fettlöser von Frosch), abwaschen. Dann hat man ein wiederverwendbares Gefäß.

Von
Eingestellt am

Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

22 Kommentare


4
#1
22.5.18, 22:07
Ich habe kein altes Speiseöl. Bei mir würde Speiseöl auch nie alt werden. Trotzdem finde ich den Tipp gut
6
#2
22.5.18, 22:07
Das gleiche erreiche ich auch wenn ich das zu reinigende Gefäß in heißes Wasser mit etwas Spülmittel lege. Da muss ich nicht gebrauchtes Öl aufbewahren.
.
14
#3
22.5.18, 22:30
Altes Öl wird (je nach Ursprung) früher oder später ranzig und fängt an zu stinken.
Das würde ich für gar keinen Zweck mehr verwenden wollen.
3
#4
22.5.18, 22:34
Da ich viele verschiedene Öle in ständigem Gebrauch habe, kommt es auch schon mal vor, dass das ein oder andere nicht mehr verwendbar ist. Wenn man es dann - trotz leicht müffelndem Geruch (außer Knoblauchöl) - noch für diverse Zwecke verwenden kann, ist es besser, als es zu entsorgen. Man kann quietschende Türen damit bearbeiten, es eignet sich gut zur Fettlösung auf Küchenschränken (war doch gerade erst ein Thema hier), man kann Schwimmlichter damit herstellen und es sogar in den Dieseltank schütten (😂).  
Vermutlich handelt es sich ja nicht um große Mengen und man kann sich durchaus eine kleine Flasche davon beschriftet zum Putzzeug stellen.
Hat ungeöffnetes Öl nur das Haltbarkeitsdatum überschritten, sollte man den Schnüffeltest machen: So lange es nicht ranzig riecht, ist es absolut unbedenklich und kann auch nach dem Ablaufdatum verarbeitet werden.
2
#5
23.5.18, 07:05
@Geli68: bei manchen Etiketten funktioniert das nicht, je nachdem welcher Klebstoff verwendet wurde. Da ist der Tipp älteres Öl, daß man nicht mehr zur Zubereitung von Speisen verwenden mag, super. Frage am Rande, was meinst Du mit: “da muß ich nicht gebrauchtes Öl aufbewahren“, etwa aus der Fritteuse, oder was meinst Du mit gebrauchtes Öl?
#6
23.5.18, 07:22
@xldeluxe_reloaded: ich fülle Öle in eine dunkle  Glasflasche (grün oder braun) um, so bleibt es länger verwendbar. Ich denke, daß teure Öle meist deshalb in dunklen Flaschen sind. 
4
#7
23.5.18, 08:40
Hm .... ich find' es ja grundsätzlich immer gut , wenn man nichts einfach achtlos wegwirft . Aber bei altem Öl , finde ich das etwas übertrieben . Ich hätte dafür keine Verwendung mehr. Das landet bei mir , wie früher auch Frittierfett , im Sammelzentrum / Altölbehälter.
#8
23.5.18, 10:06
Mich beschäftigt eine ganz andere Frage:

Woher hast du mitten im Mai eine Sonnenblume ???
#9
23.5.18, 11:18
Bei uns wird eigentlich auch kein Öl alt, da ich täglich frisch koche und nicht mehr als drei Sorten im Schrank habe. 
Mein dickes Holzarbeitsbrett schmiere ich schon ab und zu mit Olivenöl ein, das ist ok und sieht danach wie neu aus. Altes Öl würde ich für Möbel aber auch nicht benutzen, da es sicher ranzig stinkt. Das mit den Etiketten werde ich aber auch probieren mit Öl. Manche gehen nicht mal in der Spülmaschine ab.
3
#10
23.5.18, 13:51
So ein altes Öl lässt sich sehr gut auch zum Hände- und Pinselreinigen nach Streicharbeiten verwenden,  Eine andere Möglichkeit wäre die Gartengeräte im Herbst damit einzufetten Tür-Scharniere oder Ähnliches würde ich damit nicht einfetten, da Speiseöl die Eigenschaft hat, dass es nach einiger Zeit aushärtet. Hier besser Mineralisches Öl verwenden.
2
#11
23.5.18, 15:38
@utew: Hoch lebe die Stoffblumen-Industrie 👍
2
#12
23.5.18, 16:35
# 11 Brandy :
Bist du sicher ? Ich hab' das Bild gezoomt , die Nase am Display UND die Lesebrille als "Lupe" genommen ( gut , daß mich niemand beobachtet hat 😅 ), aber ich würd's nicht beschwören .... die sieht schon verdammt echt aus - vor allem die Blätter .
1
#13
23.5.18, 16:46
Ich denke schon das es eine echte Sonnenblume ist. Die Strukturen sprechen eher dafür. Das Foto hat die Redaktion eingestellt und keiner weiss wie alt es ist. Kann ja vom leztem Sommer sein. Letztendlich isses auch wurscht.
1
#14
23.5.18, 16:48
@DaCapo: Nein, sicher bin ich mir natürlich nicht! Ich hab es nur vermutet.

@Upsi: Ah so! Dann ja und wurscht ist's auch, da hast Du recht👍
#15
23.5.18, 17:06
Upsi & Brandy :
Ja, sicher ist es wurscht ☺. Ich musste nur über mich selber schmunzeln , weil ich erst durch utew's Kommentar neugierig wurde und dann " an der Scheibe klebte " 😅.
#16
23.5.18, 17:10
ich setze 5 Euro auf Kunststoffsonnenblume   :o)
1
#17
23.5.18, 20:41
Für mich ist die Sonnenblume echt und dürstet nach Wasser, weil sie wohl über Stunden fotografiert wurde, um im rechten Licht zu erscheinen.
#18
27.5.18, 12:05
sowohl frisches als auch altes Speiseöl eignet sich auch gut als Feueranzünder am Kamin oder in der Feuerschale (besser als Spiritus) und ist billiger als andere Hilfsmittel.
#19
27.5.18, 13:00
@knoffhoff: ich würde den Teufel tun und mir Öl in meinen Kamin kippen!! Bist du verrückt?
#20
27.5.18, 13:27
Ich verwende altes Speiseöl um Glasränder von Möbeln zu entfernen.
Mit Salz zu einer Paste verrühren, auftragen, einwirken lassen, mit Küchenkrepp abnehmen, nachpolieren.Glasrand verschwunden!
3
#21
27.5.18, 13:30
Ich reibe alte Tonblumenkästen +Tontöpfe mit altem Öl ein.Sehen wie neu aus u.speichern besser Gießwasser .
#22
19.6.18, 08:37
Sehr guter Tipp, wobei ich gestehen muss. dass ich Speiseöl auch noch weiterhin benutze obwohl es abgelaufen ist. bisher ist auch noch nie ranzig geworden. Altes Olivenöl benutze ich meist zur Körperpflege, insbesondere für die Füße!

Tipp kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir suchen zusammen mit Henkel Lifetimes 250 Produkttester für acht Produkte!

Bist du bereit?