Amaryllis vor dem Kippen bewahren

Wenn Amaryllis aufblühen, werden sie immer schwerer. Oft kippt die Vase.

Ich nehme eine leere Plastikflasche für Waschmittel, schneide sie auf die Höhe eines schönen Übertopfes zu. In die Plastikflasche kommen erst einige Kiesel, um sie zu beschweren, oder Münzen.

Darauf Wasser, dazwischen die evtl. gekürzten Amaryllis. Das Arrangement wird im Übertopf versteckt. Die Kiesel stützen die Blumenstengel.

Statt Übertopf kann man auch einen Sektkühler oder einen Korb nehmen. Alles geht, solange man die Plastikflasche nicht sieht.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Weihnachtsbäume nadeln nicht so schnell
Nächster Tipp
Rosen selber nachziehen
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

3,5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Weihnachtliche Deko mit Amaryllis und Lichterkette
6 2
Kübelpflanzen richtig überwintern
Kübelpflanzen richtig überwintern
8 13
Deko in der Vase mit Schmetterlingen
Deko in der Vase mit Schmetterlingen
26 14
11 Kommentare
Dabei seit 18.12.04
Mackerin
1
Und noch ein kleiner Tipp vom Gärtner: Um den Stängel davor zu bewahren, umzuknicken, einfach ein entsprechend langes Holzstäbchen in den Hohlraum des Stieles stecken. Und damit sie länger hält, den verbliebenen Hohlraum mit Wasser füllen und dann fix (damit das Wasser nicht wieder rausläuft) in die gefüllte Vase stecken.
30.11.10, 11:02 Uhr
Dabei seit 10.7.10
2
Oh danke, wird ausprobiert !
30.11.10, 13:49 Uhr
PrinzessinPing
3
Das klingt ja alles prima,
aber ich habe die Amaryllis immer als Topfpflanze und die neigt ja auch dazu, sehr schnell zu kippen. Entweder wässert man den Blumentopf derart, daß er schön schwer ist - das ist dann allerdings nicht so schön für die Pflanze oder man lehnt die ganze Chose ans Fenster und das sieht dann so toll auch nicht aus.
Dieses Jahr werde ich wohl auf einen Weihnachtsstern umsteigen . . .
30.11.10, 15:23 Uhr
brigitte030
4
brigitte030 Seit Jahren beschwere ich bei meinen Amaryllis-Töpfen die Zwiebeln rundum mit Faust großen Feldsteinen, da kippt bei mir keine um. Palmen wachsen bei mir auch nicht aus den Töpfen, weil ich die mit allerdings größeren Feldsteinen beschwere.
1.12.10, 17:52 Uhr
Dabei seit 20.8.10
5
was sind Amaryllis?
1.12.10, 18:01 Uhr
Dabei seit 2.7.10
6
einfach, aber effektiv. Klasse
1.12.10, 18:43 Uhr
Dabei seit 10.7.10
7
@ nahil,
Blumen. Die langen Stengel die nach nichts aussehen mit einer dicken Spitze.
Nach ein paar Tagen öffnet sich diese, heraus kommen wunerbare trompetenartige
große Blüten, rot oder manchmal weiß. Besonders in der Weihnachtszeit beliebt.

@gisele 100, danke, sehr lieb, dein Lob !
1.12.10, 18:47 Uhr
Dabei seit 9.10.08
8
Wenn die Blüten meiner Amaryllis in Töpfen zu schwer werden, binde ich die Stängel an Blumenstöcke, die ich vorher in die Blumenerde stecke. Wenn nötig, lege ich auch Steine auf die Blumenerde.
Amaryllis in Vasen bekommen den Stock in den Stängel. Schöne Steine sehen auch in Glasvasen gut aus.
1.12.10, 19:57 Uhr
PrinzessinPing
9
@Rosenlili:
Mit den Steinen, der Tip ist ja gut.
Aber die Blumentöpfe selbst sind doch ziemlich klein, also da ist doch um die Zwiebel nur so ein Rand von höchstens 3 cm, da passen doch nur Kiesel kleinster Sortierung rauf.
Bin ich nu so blöde, oder . . . ?
1.12.10, 20:02 Uhr
Dabei seit 29.4.10
10
Einfacher geht es, wenn man sich diese durchsichtig hohen Kunstoffvasen kauft. Eine nicht zu Hohe wählen, sodass die Blüte oben heraus schaut. Man kann dann mit Steinen um die Zwiebel herum oder mit diesen bunten Klipperkugeln (1,- €), die Wasser aufsaugen und wieder an die Pflanze abgeben - schön dekorieren.
2.12.10, 11:21 Uhr
Dabei seit 18.1.11
11
In der Vase kenne ich das auch so...einfach einen Bambusstab in den Hohlraum und unten damit es nicht so ausfranst,mit Tesa einmal abkleben.
16.10.13, 21:11 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen