Den Kaffeesatz in den angebrannten Topf geben. Nach dem Einweichen mit einer Spülbürste unter Wasser abwaschen.

Angebrannten Topf mit Kaffeesatz säubern

17×
Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Nachdem ich früher auch immer Verkrustetes und Angebranntes mit Salz aufgekocht habe, habe ich vor ein paar Tagen gemerkt, dass es auch mit Kaffeesatz wunderbar funktioniert! Jedenfalls bei Metallgeschirr. Mit Gusseisen habe ich es noch nicht probiert, Teflon habe ich keins.

Also hier mein ultimativer, zum ersten Mal geschriebener Tipp:

  1. Angebrannte /Topf abkühlen lassen, Kaffeesatz hineingeben.
  2. Über Nacht einweichen lassen.
  3. Z.B. mit einem Holzschaber wegschaben oder einfach mit der Spülbürste unter Wasser abwaschen, danach normal spülen.

Vorteil: einfach, ohne Scheuern, ohne Chemie, fettaufsaugend, bindet Gerüche, kann danach auf den Kompost und belastet unsere Gewässer nicht mit Fett.

Eventuell kann man auch auf's Abkühlen lassen verzichten, habe ich aber noch nicht probiert.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

30 Kommentare


1
#1
23.8.18, 15:53
Wahrscheinlich hast Du zu dem Kaffeesatz auch etwas Wasser gegeben - oder nicht?
Der Tip ist gut, den werde ich mir merken. Danke!
2
#2
23.8.18, 18:56
Funktioniert auch gut mit Natron oder Backpulver.
Kurz aufkochen.
#3
23.8.18, 18:58
@ehw.elisabethE: So habe ich es bisher auch immer gemacht.
#4
23.8.18, 19:00
@Orgafrau:Funktioniert super.😀
1
#5
23.8.18, 19:06
@ehw.elisabethE: Kann ich bestätigen.😀
6
#6
23.8.18, 22:23
Ich kann mir nicht vorstellen, was Kaffeesatz bewirken soll und vermute, dass es einfach nur um die feuchte Paste geht, die die Verkrustungen nach ein paar Stunden aufweicht und löst.
3
#7
24.8.18, 18:13
Es wird wohl die Einwirkungszeit gewesen sein.
Kann mir nicht vorstellen, dass Kaffeesatz Verkrustungen löst.
4
#8
25.8.18, 17:46
hm....also
ehrlich gesagt würde ich angebrannte Rückstände aus einem Kochtopf nicht auf
dem Kompost entsorgen. Die Fettrückstände sind tödlich für alle Bakterien im
Kompost also ist es nicht Umweltfreundlich! 😜
...diese Reinigungsrückstände sollte man über den Hausmüll entsorgen damit er Umweltfreund über Verbrennungsanlagen entsorgt wird.👍
Kulinarische Grüße
Mondial
Ps.: dieser Tipp bekommt 2 Sterne weil er nicht Umweltfreundlich ist!
2
#9
25.8.18, 18:21
Also ich gebe immer etwas Essig in den Topf und koche ihn darin einige Minuten auf. 
Das angebrannte löst sich dann gleich super.
Einziger negativ Punkt, es riecht danach seeeehr intensiv nach Essig 😷
9
#10
25.8.18, 18:30
Ich lass nix anbrennen 😁
6
#11
25.8.18, 19:26
@Upsi: Ich laß auch nichts anbrennen - es passiert ganz von alleine!
7
#12
25.8.18, 19:50
Meine Zeit, als ich nichts anbrennen ließ, ist leider lange vorbei ....😍
4
#13
25.8.18, 19:57
@Maeusel: upsi meinte das auch gaaaaanz anders 😂
#14
25.8.18, 20:18
@Maeusel: oh oh Maeusel und das sagt ein Mitglied des Kirchenchors 😮😲🤣
1
#15
25.8.18, 20:32
@xldeluxe_reloaded: 
Über Nacht lasse ich nicht gerne etwas rumstehen. Wenn überhaupt mal etwas angesetzt hat, nehme ich Küchentuch und wische damit aus, kommt in den Restmüll. Würde das auch niemals zum Kompost geben. 
Der Rest wird mit Spüli und etwas Essig kurz aufgekocht, abgegossen
 und Festeres  kommt zum Restmüll. Hat immer geklappt, macht nur wenig Mühe. 
5
#16
25.8.18, 20:38
@Ingrid 771: 
Wir haben zwar einen Garten, ein Komposthaufen ist aber nicht so meins und lässt sich auch nirgendwo verstecken. Bei mir landet alles im Müll. Dafür gibt es ja auch drei Tonnen, das passt dann schon. Ich selbst koche, wenn mal etwas angebrannt ist was durchaus mal passieren kann,  mit etwas Pulver für den Geschirrspüler kurz auf und das Problem ist gelöst.
1
#17
25.8.18, 20:51
So hat jeder seine Methode..mit der er/ sie gut klarkommt. 
1
#18
25.8.18, 20:59
@glucke1980:
Den Essiggeruch empfinde ich jetzt als nicht so schlimm, ich verwende Essig oft auch zum desinfizieren. 
Löst ja auch Verkalkungen und ist verdünnt nicht so umweltschädlich. 
Einen Schuß Essig und kochendes Wasser hinterher  hält die Abflüsse frei, ich hatte noch nie ein Problem damit. Kaufe immer 1 ltr. Flasche für 0.49 und bin sehr zufrieden damit. 
#19
25.8.18, 22:37
@glucke1980#13: Das habe ich schon verstanden! Diese Zweideutigkeiten machen so ein "Gespräch" doch besonders lustig.
#20
25.8.18, 22:38
@Upsi: Tja, das kann man nun verstehen, wie man möchte ...
#21
25.8.18, 22:55
@Maeusel: bitte versteh es als Spaß
#22
26.8.18, 06:29
Hey, den Tip kann ich gut gebrauchen! Bei mir brennt öfter mal was an(Milch bzw. Grießbrei beim 2. erwärmen) bisher habe ich entweder Waschpulver und im Härtefall Backofenreiniger benutzt. Auch über Nacht eingeweicht und mit den Glaskeramikfeldreiniger die dicke Schicht abgeschabt. Wäre prima, wenn das mit Kaffesatz klappt! Obwohl ich gestehen muss, dass ich nicht recht daran glaube!
#23
26.8.18, 07:28
@Upsi#21: Tu ich doch! Siehe #19.
Ich wünsche Dir und allen anderen Usern einen schönen Sonntag.
#24
26.8.18, 09:51
Auch allen einen schönen Sonntag!!!
1
#25
26.8.18, 16:06
Frag mich gerade wie Du eine Soße kochst wenn du den Bratensatz nicht ablöscht ?... dann ist dein Topf auch ohne putzen sauber !
#26
26.8.18, 17:23
Soßen ect. mache ich meist in der beschichteten Pfanne, da ist bei mir bisher noch nie etwas angebrannt und benutze auch nur Kunststoffbesteck und mit einem weichen Lappen auswaschen reicht völlig-
#27
26.8.18, 19:51
für angebranntes nehme ich lieber natron oder backpulver.  einfach mit wasser im angebrannten topf aufkochen und schon löst sich alles. braucht nicht über nacht einweichen.  aber ich habe mal einen tollen tipp gelesen mit kaffeepulver. einen sud aufkochen , in eine sprühflasche füllen und gegen blattläuse  und  spinnmilben einsetzen. natürlich nur im freien, balkon oder garten. hilft tatsächlich, ich hab es ausprobiert. das ungeziefer war irgendwann verschwunden.   
#28
27.8.18, 18:39
So mache ich das: Geschirrspülmittel mit Wasser im angebrannten Topf (Pfanne) aufkochen, ein paar Stunden stehen lassen. Flüssigkeit abgießen, danach Topf o.a. mit Küchenpapier auswischen, evtl. mit Kunststoffschwamm oder Bürste nacharbeiten.
#29
28.8.18, 05:51
Ja, bei "normalem" Angebrannten reicht das auch, ich nehme of etwas Waschpulver, da die Tenside darin wahre Wunder wirken. In einer beschichteten Pfanne ist mir erst einmal vor ewigen Jahren etwas angebrannt: ich habe versucht Karamell herzustellen! Die Pfanne konnte ich leider entsorgen.
Aber da wir schon dabei sind: wie stelle ich eine leckere Karamellsoße her?
#30
28.8.18, 09:46
die Frage würde ich doch eher in einem dazu passenden Tipp stellen, meinst du nicht? ;-)

Tipp kommentieren

Emojis einfügen