Antibakterielle Tücher
3

Antibakterielle Tücher herstellen

Jetzt bewerten:
3,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Aus verbrauchten Textilien kann man mit wenigen Zutaten antibakterielle Einmaltücher herstellen.

Vermutlich befinden sich in fast jedem Haushalt Boxen von Feuchttüchern, Babyöl- oder Babypflegetüchern und jede Menge zu entsorgende Textilien wie Bettwäsche, Tischdecken, Geschirrtücher, Shirts, Hemden, Nachthemden, Blusen usw.

Wenn beides nicht mehr benötigt werden, sollte man es nicht achtlos entsorgen

Beides zusammen wird zum praktischen Haushaltshelfer:

Desinfizierende Einmaltücher!

Die Tücher sind vielseitig überall dort einsetzbar, wo es einer Desinfektion bedarf und das geschieht mit dieser Mischung auf milde und natürliche Art: Alles, was benötigt wird, ist Haushaltsessig und Teebaumöl.

Die Textilien werden in gleichgroße Stücke gerissen/geschnitten und zwar genau in der Größe wie die ehemaligen Tücher, die sich in der Box befanden.

Ist kein Tuch als Vorlage übrig, dient der Boden der Box als Größenvorlage.

Die Stofftücher werden nun in einer Essig-Teebaumölmischung eingeweicht:

Auf 2 Tassen weißen Haushaltsessig kommen 50 Tropfen Teebaumöl.

Teebaumöl hat antibakterielle Wirkung und ist unter anderem ein natürliches Desinfektionsmittel.

Nun die Tücher auswringen und wie folgt zusammenlegen

Ein Drittel eines Tuches wird unter das obere Tuch gelegt, hochgeschlagen und das obere Tuch wieder herunter schlagen.

So fortfahren, bis alle Tücher verbraucht sind.

Vielleicht helfen die Bilder zu besserem Verständnis.

Zieht man nun ein Tuch aus der Box, folgt das zweite automatisch, wie es eben bei Pflegetüchern in der Box auch üblich ist.

Selbst Jeansstoff, wie ich ihn benutzt habe, kommt leicht aus der Box.

Auf dem ersten Foto ist deutlich zu erkennen, dass das helle Jeansstück sich automatisch aus der Box zieht, sobald das dunklere entnommen wird. Das weitere Foto macht es vielleicht anschaulich.

Wenn man einmal weiß, wie es geht, ist es schnell gemacht und hilfreich in Bad und Küche.

Wem Teebaumöl nicht zusagt, kann ein natürliches Desinfektionsmittel auch aus Salbeiblättern herstellen:

Dazu ein Bund frischen Salbei ebenfalls mit 2 Tassen weißem Essig in ein gut verschließbares Gefäß geben und mindestens 4 Wochen ruhen lassen. Dann in eine Sprühflasche geben oder die Tücher dahin einweichen, bevor sie in die Box kommen.

Salbei kann eingesetzt werden gegen E.Coli-Bakterien, Salmonellen und Candida. Nur wenige Kräuter haben diese starke antibakterielle Kraft.

Von
Eingestellt am

89 Kommentare


29
#1 nenne
27.8.14, 00:07
moin,

meine liebe:

wozu brauchst du antibabterielle tücher?

gegen deine hausbakterien bist du sowieso immun.
23
#2
27.8.14, 00:08
Wofür braucht man so etwas???Verbraucherzentralen und Stiftung Warentest haben festgestellt, das selbst Produkte, die versprechen, das 90% der Bakterien vernichtet werden, waren Nullnummern!!
Es gibt Bakterien, die für uns Menschen lebenswichtig sin, die für unser Immunsystem lebensnotwendig sind. Warum gibt es heute so viele Menschen, die Allergien haben? Ganz einfach! Weil die Werbung Euch klar gemacht hat, alle Bakterien müssen vernichtet werden!!!
Ich putze einfach mit Hausmitteln, die ich schon von meiner Großmutter kenne. Ich bin 68, und lass mich regelmäßig von meinem Arzt durchschecken. Keine Probleme! Auch mein Sohn (34) ist kerngesund!!
8
#3 xldeluxe
27.8.14, 00:14
@nenne und Wollmaus:

In Bad und Küche habe ich sie ganz gerne und da sie 100% natürlich sind, spricht doch nichts dagegen.

@Wollmaus:

Und ich bin 57, benutze alles mögliche an Putz- und Reinigungsmitteln und habe auch keine darauf basierenden gesundheitlichen Probleme.

Und meinem Mann und unserem Kater geht es auch gut ;-)
26
#4 Upsi
27.8.14, 00:18
@wollmaus: ich stimme dir da voll zu. Ich kenne eine frau die hat alles desinfiziert, selbst die kämme ihrer kinder. Die kinder haben sich vor gras geekelt und wurden von jedem schmutz ferngehalten. Ergebnis...sie sind ständig krank, haben neurodermitis und allergien.
Ich halte meinen haushalt sauber, aber nicht klinisch rein.
7
#5 jb70
27.8.14, 00:46
Der Tipp ist astREIN ;-) !
Super Idee - praktisch und preisgünstig.
Ich komme ohne Desinfektionsmittel nicht aus.In Küche,Bad und WC gibt mir ein angemessener (nicht hysterisch übertrieben) einfach ein "gutes Gefühl".
Auch in der Handtasche hab' ich immer ein kl.Fläschchen dabei - das mag ein Tick sein,aber ich fühl'mich wohler - Einkaufswagen,Toiletten in Restaurants usw.,da graut es mir. Sicher braucht der Mensch ein "gesundes Mass" an Keimen für ein funktionierendes Immunsystem,vorallem Kinder - aber alle muss ich nicht haben ;-).
#6 jb70
27.8.14, 00:48
Hoppla:
sollte "angemessener Gebrauch" heissen
6
#7 xldeluxe
27.8.14, 01:10
@jb70 # 5:

Genau so ist es und genau so fühle ich mich wohl!

Das nun wieder alles auf den Tisch kommt, was wir schon von Tipps über Klorix, Domestos & co kennen, war eigentlich voraussehbar...............
6
#8 jb70
27.8.14, 01:19
xldeluxe:
Ist ein schwieriges Thema...
man gerät mit dem "Fimmel" generell leicht unter den Verdacht,dass man sich scheut jemanden die Hand zu schütteln ;-))).
Solange es nicht zum absoluten Zwang ausartet ist es für mich in Ordnung und wichtig ! :-))
5
#9 xldeluxe
27.8.14, 01:29
@jb70:

Ja so kenne ich es bereits von dieser Seite und habe 1000x gelesen, dass es alle sauber haben aber nicht klinisch rein.

Und bei mir ist es klinisch rein und steril, weil ich auf Hygiene stehe?

Die lebenswichtigen Bakterien, die mich vor dem Allergieschock behüten, scheine ich ja auch noch in meinem Haus zu haben, denn im Gegensatz zu vielen anderen leide ich nicht mal unter einer einzigen Allergie oder Unverträglichkeit..........tja... ;-))
4
#10 jb70
27.8.14, 01:45
xldeluxe:
Ich denke auch !
Es liegt ja ein himmelweiter Unterschied zwischen einem -zugegeben hohem - Hygienebedürfnis und einem neurotischem Wasch- und Putzwang ;-).
Obwohl,wer weiss - ich hab' bei mir festgestellt,dass wird mit den Jahren nicht unbedingt weniger,eher das Gegenteil - hahahaha ;-)))
9
#11
27.8.14, 02:49
Ich finde ja ohnehin so eine Diskussion über Hygiene quatsch, jeder säubert seine Wohnung/Haus so wie er möchte und für nötig empfindet. Ich wüsste so manche Person im Bekanntenkreis, der ich so eine Box mit Tücher am liebsten schenken würde.

Aber wenn die sich so wohl fühlen ok. Ich habe auch gern mal so ein kleines Fläschchen Desinfektionsmittelgel dabei für Einkaufswagen, oder wenn ich mit dem Bus fahre und mich an den Stangen festhalte.......
Ich fühle mich so wohler und nein meine Wohnung ist nicht steril, ich habe auch einen Hund.
In manchen Bereichen lege ich jedoch wert, dass die sauber sind und zwar das WC/Bad und Küche.
Abgesehen davon ist es doch super, wenn man sich mit Kräuter und Essig auch helfen kann.
5
#12 nenne
27.8.14, 02:50
@xldeluxe:

moin,

och nö,

bei einem menschen kannst du von fußboden essen, weil es da so sauber ist, bei dem anderen, weil der sagt "da findest du immer was"

die discussion ist öde. gestern war sie viel lustiger.:)))))))))))))))))))))

wir sind alle anders,
5
#13 nenne
27.8.14, 03:00
@glucke1980:

moin,

da warst ein bischen schneller als ich.
genau das mein ich.

wenn ich vom einkaufen komm, muß!!! ich mir die finger gründlich mit seife waschen,

aber wenn iuch ein katzen/enkelhundehaar auf meinem butterbrot finde, wird es eben weggenommen.

aber mein klo ist blitzeblank und meine frau merkel wird auch ein mal im monat mit so einem giftigen "maschinenreiniger" gewaschen.
2
#14
27.8.14, 03:06
@nenne: haha ja die Frau Merkel macht schon einiges mit bei euch wie ich sehe :))))

Wie gesagt so Tücher ohne Chemie find ich schon wirklich ok und eine gute Idee und Alternative zu den teuren Tüchern im Laden

So jetzt muss ich aber ins Betti, gute Nacht bis morgen
2
#15
27.8.14, 07:51
Hygienetücher für unterwegs ist okay für mich . Zu Hause reinige ich alles mit Allzweckreiniger. Für das Bad und Toilette habe ich extra Reinigungsmittel. Wir haben keine Kinder und Tiere auch nicht ,somit denke ich das es reicht.
Meine Spülmutti die pflege ich mit Maschinenpfleger regelmäßig.

Den Tipp finde ich aber sehr gut. Teebaumöl , Essig und Stoffreste hat man immer im Haus. Ich werde es auf alle Fälle mal probieren.
4
#16 Upsi
27.8.14, 09:22
Diskussionen bis drei uhr nachts, du lieber himmel,
Jetzt aber raus an die luft und durchatmen, es gibt noch ein leben außerhalb von fm.
Autsch.....Wespennest :-)))))))))
2
#17 xldeluxe
27.8.14, 09:40
@Upsi:

Welches andere Leben?!??!?!?
1
#18 Upsi
27.8.14, 10:02
@xldeluxe: neeeeeeee???? Och du arme, ich sitze gerade hier mit tablet an der seebrücke und lausche den möwen. Die sonne scheint und auf dem spielplatz gegenüber toben die kinder. So, jetzt tablet weg, die leute schauen schon komisch.das meinte ich, ok bis später :-)
#19 xldeluxe
27.8.14, 10:12
@Upsi:

Es liest sich so, als wenn Du meine Frage ernst genommen hast.

Wo ich gerade bin, ist es auch sehr schön :-))
5
#20
27.8.14, 13:41
xldeluxe: ich bin auch eine sehr pingelige Tante und muss mir auch die Hände dauert waschen und für unterwegs habe ich auch so ein kleines Fläschchen bei mir zum desinfizieren.
ganz ekelig finde ich Rolltreppen, Geldautomat, Ampelanlagen, Einkaufswagen Türklinken in Krankenhäuser.
jetzt könnte man sagen,warum gehst du eigentlich noch vor die Tür aber ich bin der Meinung das ich es nicht provozieren muss krank zu werden.

Dein Tipp ist mit Sicherheit günstiger als sagrotan oder die fertigen putztücher die man kaufen kann.
ja!! mein Haushalt ist sehr sauber .ich mag es nicht im Schmutz zu leben und Unordnung mag ich auch nicht.
3
#21 Klick
27.8.14, 13:50
@Upsi: #4 und #16 Recht hast du find ich. is doch keiner a Drecksa.. nur weil er nicht mit Desinfektionsmitteln putzt. Ihr müsst euren Körper abhärten durch Sport, frische Luft und gsundes Essen, Dann machen euch auch die paar Bakterien nichts aus,
2
#22 Upsi
27.8.14, 14:52
@xldeluxe: #19 ich nehme alles erstmal ernst. Wie soll man hier online und anonym sehen wer einen veräppelt. Wenn du mir mit fiesem grinsen gegenüber sitzen würdest, wäre es etwas anderes. Es gibt doch genug leute, für die ist die virtuelle welt wichtiger als das reale leben. Ist doch super wenn es bei dir nicht so ist, wär auch schade.
1
#23
27.8.14, 15:14
@klick: hast du eine Ahnung was ich schon alles gesehen habe!!!!
da war nicht nur einer ein Dreckspatz um es mal noch nett zu sagen.
von vermüllter Küche bis hin zu komplett versauter Wohnung.
abartig!!
wenn er darin alleine lebt dann interessiert es mich nicht aber bei Kindern hört bei mir der Spass auf.
dann doch lieber einmal mehr sauber machen als einmal zu wenig.

der Spruch von diesen Leuten waren,als ich fragte warum hier alles so dreckig ist,war
ich bin nicht der Sklave von meiner Wohnung!
da SAG ich nur, dann bin ich gerne Sklave.
5
#24 mokado
27.8.14, 17:13
in meinem Haushalt gibt es seit Urzeiten 4 Reiniger: Spülmittel , Fettreiniger, essigreiniger und bei Infektionen vielleicht mal sagrotan.
keine Allergien oder sonst was.
13
#25
27.8.14, 17:52
Ich finde es krank aus Angst vor Bazillen den Einkaufswagen, die Haltestange im Bus und dergleichen zu desinfizieren. Das ist doch nicht normal, das ist Wahnhaft! Hilfe überall tötliche Bazillen! Wie konnte Oma nur so alt werden...

Das einzig positive an diesem Tipp ist der Hinweis mit welchen Naturprodukten die Wahnhaften die Chemie ersetzen können.
Das Bad/WC wird mit Essig gereinigt, das langt völlig und hilft auch gleich gegen Kalk.
6
#26 nenne
27.8.14, 18:18
moin,

ich finde öffentliche klotüren am eklichsten.

und

im hotelzimmer hat man die meisten keime auf dem schalter der nachttischlampe gefunden.
4
#27
27.8.14, 18:29
@DeepThought: niemand sprüht oder schmiert Desinfektionsmittel auf den Einkaufswagen, Haltestangen u.s.w sondern danach auf die eigenen Hände. Wie würde das wohl aussehen, wenn ich im Bus stehe und die Stange besprühe, die zeigen mir doch alle den Vogel
7
#28
27.8.14, 18:55
Diese Mischung ist bestimmt recht gut verträglich. Teebaumöl und Essig kann eigentlich keinem schaden. Das kann man nicht mit gekauftem Desinfektionsmittel vergleichen. Denn dieses hat nichts im Haushalt zu suchen. Sowas gehört in Krankenhaus oder Arztpraxis.

Ich finde diese Konstruktion unnötig. Hände kurz mit Seife gewaschen hat den gleichen Effekt.
Zuviel putzen (desinfizieren) schadet übrigens dem Immunsystem mehr als es nützt.
#29
27.8.14, 18:59
nenne: Habe ich mir bald gedacht.
Fernbedienung ist auch so eine Bakterienschleuder.
3
#30
27.8.14, 19:01
@DeepThought: Noch nichts von Kolibakterien gehört?
Die brauche ich nämlich nicht unbedingt.
5
#31 jb70
27.8.14, 19:05
Das ist ja wie bei der "stillen Post"
- am Ende kommt ganz was Anderes heraus :-)).
Keiner hat irgendwen als Drecks...
bezeichnet,weil er ohne Desinfektionsmittel auskommt und nirgends steht, dass Busse und Einkaufswagen desinfiziert werden ;-).
Hier ist von 2 Extremen die Rede,um die es ja gar nicht geht.
Zwischen Menschen die im eigenen Dreck ersticken und jenen Betroffenen die an einer Zwangsstörung leiden gibts ja wohl auch noch ein paar. ;-)))
Und die sollten es doch so handhaben dürfen,wie es ihrem eigenen Bedürfnis entspricht,ohne gleich als "krank" und "wahnhaft" betitelt zu werden.
Abgesehen davon geht es gar nicht in erster Linie um die Angst krank zu werden.
Ich möchte gar nicht so genau wissen,wo wer was mit seinen Händen gemacht hat und dann Gegenstände (eben Einkaufswagen,Türklinken usw.) anfasst,die ich danach zwangsläufig berühren muss.....sich danach die Hände zu waschen und zu desinfizieren,fällt - ich betone - für mich zu meinem persönlichen Hygieneempfinden.
Ich komme vom Land,liebe die Natur und alles was dazugehört,meine Kinder durften und dürfen im Dreck spielen,ich habe Tiere und ich fühle mich keineswegs krank. :-)))))
2
#32
27.8.14, 19:08
jb70: bin ganz deiner Meinung.
3
#33
27.8.14, 19:26
Man könnte die Tücher ja auch mit normalem Reiniger versehen. finde diese Wischtücher äusserst praktisch. Danke für die Idee an sich :-)
2
#34 nenne
27.8.14, 20:11
@jb70:

moin,
das ist doch hier total normal.

weiß noch jemand, wie wir von dem einen tipp auf knackige coca-cola-männer-popos gekommen sind?
ich glaub, das waren die pinsel.

aber das ist es doch, was fm lebendig macht.
und glucke: du hast ordendlich mitgemischt:))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))

aber nat. hast du recht jb70,

es reicht in diesem tipp wirklich von krankhaftem hyhienefimmel bis zum messi.
2
#35
27.8.14, 20:13
nenne: ja klar hab ich mitgemischt :)))) ich steh dazu haha so macht das doch erst Spaß hier :)))

Wir unterhalten doch die zukünftigen Leser und das noch gratis ;)
7
#36
27.8.14, 20:52
Super Thema mal wieder, wenn es ums Putzen geht. Lach mich kaputt. Da ich noch viele andere nette Hobbys habe, die ich viel lieber mag als Putzen, sieht es bei mir auch dementsprechend aus. Beim Bad, WC und Küche lege ich sehr großen Wert auf Sauberkeit, da wird Hygiene groß geschrieben. Kleidung sauber, muss aber nicht alles gebügelt werden. Na ja, und das übliche Putzen mit Wischen u.s.w. muss sein, muss aber auch nicht übertrieben werden. Vom Fußboden essen wir auch nicht, dafür haben wir einen Tisch. Und die Fenster.... na ja.
Leute, schafft euch ein oder mehrere schöne Hobbys an, macht auch Spaß :-)))
#37 jb70
27.8.14, 20:58
nenne & glucke1980:
Wie kommt man von Pinsel auf knackige coca cola - Männerpopos ............ich frag' besser nicht weiter nach ;-))))))))))))))
.............obwohl.......nein,besser nicht - hahahaha

Seh'schon,da hab' ich einiges verpasst ! ;-)))
3
#38 xldeluxe
27.8.14, 20:59
Irgendwie lese ich hier so raus, dass mal wieder auf diejenigen geschossen wird, die dann in anderem Zusammenhang betont ironisch als Superhausfrauen bezeichnet werden.

Was wollt ihr eigentlich?

Jetzt kommt mal etwas auf natürlicher Basis und schon geht es wieder nur darum, dass Bakterien zum Leben dazugehören, den Körper abhärten und alles andere krankhaft, übertrieben und unnötig ist.

Mich würde ja mal interessieren, ob bei den meisten wirklich nur Essigreiniger und Schmierseife benutzt wird. Wenn das auf den ein oder anderen zutrifft: OK - ich verurteile das nicht. Aber alle anderen werden doch bestimmt ein paar Pülleken im Putzschrank stehen haben. Ich kann mich auch irren, würde aber nicht über jemanden herfallen, der mit Kernseife duscht. Andersrum passiert das leider immer und immer wieder.

Ich habe einen großen Garten und wühle oft darin herum. Da begegnen mir Schnecken, Würmer, Käfer....und ich habe eine Katze, die im Bett neben meinem Kopf schläft, Küsschen bekommt und durchgeknuddelt wird. Ist klar, was ich damit sagen will?

Wenn mein Bad und meine Küche aber nicht picobello sauber sind und ich nicht mal schnell nach Besuchern und natürlich auch bei der morgendlichen Reinigung über Türklinken, WC-Wasserkastendrücker, Lichtschalter, WC-Abroller, Wasserhahn usw. gehen kann, fühle ich mich einfach unwohl.

Wer sich regelmäßig nach dem Einkaufen Hände wäscht, weiß wieviel "Suppe" da runter kommt.

Das wollte ich jetzt noch mal loswerden, bevor es zu später Stunde hier weitergeht.

Mich wundert, dass die Kunststoffdose noch nicht Gesprächsstoff war :-))

Und das leidliche Thema, dass ich keine anderen Hobbies außer putzen habe.

Dazu kann man bei Interesse ja mal mein Profil aufrufen!
2
#39
27.8.14, 21:06
@jb70: haha wir waren sogar schon bei langhaarigen Rocker DHL Boten die uns irgendwann mal im Altenheim Pakete liefern :))))) schon lustig was so manchmal hier am Ende raus kommt.
2
#40
27.8.14, 21:07
@xldeluxe: jap genau so ist es und nicht anders :))))
3
#41 jb70
27.8.14, 21:27
omamo:
Gut,dass Du mit der typischen Annahme - wer gerne putzt hat keine Hobbies - das Thema noch komplett gemacht hast.Darauf hab' ich nämlich noch gewartet.
Vielen Dank,für die Anregung !
Aber,ich bin in der glücklichen Lage,dass ich Beides mit Spass und Freude pflege : meinen Haushalt und meine Hobbies :-))).
2
#42 jb70
27.8.14, 21:31
glucke1980:
Ja,eure "frommen" Wünsche für den Herbst des Lebens hab' ich mitgekriegt ;-))))))))))
3
#43
27.8.14, 22:06
Bei mir ist durch mein Hundealtersheim auch nicht alles klinisch rein.
Deshalb freue ich mich über diesen Tipp
3
#44 nenne
27.8.14, 22:41
@jb70:

moin,

aber wir alle schauen dhl-boten mit knackigem coca-cola-popo lieber hinterher, als gerade die gottesanbeterin(das insekt) vor dem klo zu machen.

muß sein, mach ich,

aber lieblingsbeschäftigungen sehen anders aus.:))))))))))))
2
#45 nenne
27.8.14, 22:44
@glucke1980:

moin,

jau,

da geben wir uns mühe.
1
#46 jb70
27.8.14, 23:30
nenne:
Meine LIEBLINGSbeschäftigung(en)
hab' ich extra nicht ausgeplaudert
;-)))))))))))))))
1
#47 xldeluxe
27.8.14, 23:35
@jb70:

Warum nicht?

Wir sind doch unter uns :-)
3
#48 nenne
27.8.14, 23:54
@xldeluxe:

moin,
hihihi.

#jb70:

dann denken wir uns eben etwas aus.

und dazu ich kann nur sagen:

tztztztztz,
nein?????????????
also wirklich!
sollte ich rot werden?
ich glaub es nicht.
-
-
-
-
:)
2
#49 jb70
28.8.14, 00:26
xldeluxe & nenne:
Warum hatte ich schon während des Schreibens so ein komisches Gefühl..........

Jetzt weiss ich es - hahahaha
Ihr Zwei natürlich - ich hätt's mir denken können ;-)))))))))))))))))))))))
4
#50 xldeluxe
28.8.14, 00:37
Mein armer Tipp:

Gottesanbeterinnen machen sich bereit für den Coca-Cola-Mann mit Knacka*****, der langhaarige DHL-Bote besucht Glucke im Seniorenstift und allen "Superhausfrauen" mangelt es an Abwehrkräften............

Wie soll der Boss da im nächsten Jahr den Onlinestar bekommen?
#51 nenne
28.8.14, 00:43
moin,

gute nacht.
#52 xldeluxe
28.8.14, 00:44
Ich mach auch den Abflug.

Gute Nacht
#53
28.8.14, 00:47
haha die Gottesanbeterinnen sind nicht so toll, die fressen doch ihre Männchen danach auf ;))) der arme Coca Cola und DHL Mann

Good Night
#54 xldeluxe
28.8.14, 01:15
@glucke1980:

....sollten wir das nicht besser auch tun?

So schafft man Platz ;-))))
1
#55 nenne
28.8.14, 09:55
@xldeluxe:

moin,

also.............
5
#56 krillemaus
28.8.14, 11:15
Selbst, wenn man es für notwendig erachtet, seine Umgebung und sich ständig zu desinfizieren, mit diesen im Tipp angegebenen Tüchern erreicht man es nicht, bewirkt eher das Gegenteil.

DER TITEL DIESES TIPPS IST IRREFÜHREND: Antibakterielle, bzw. desinfizierende Tücher kann man nur unter sterilen Bedingungen herstellen und aufbewahren, davon ist hier mit keinem Wort die Rede. Auf Vorrat mit der Essig-Teebaumlösung präparierte Lappen, mit den Fingern sorgfältig geschichtet (und damit den Luft- und Handbakterien ausgesetzt), aufbewahrt in einer luftdurchlässigen Dose, bieten hervorragende Nährböden für Bakterien, die über Teebaumöl und Essig nur lachen (die gibt es nämlich!). Die verschmiert man dann schön breit überall da, wo man sie nicht haben will.
Nicht umsonst sind Desinfektionstücher einzeln verpackt. Babyreinigungstücher, feuchte Toilettentücher, etc., die nicht einzeln verpackt sind, sind auch nicht steril (keimfrei), können daher auch nicht desinfizieren.
Und Baby- und Erwachsenenpopos mit Essig-Teebaumöl- Stofflappen zu reinigen, womöglich noch aus Jeansstoff, damit richtet man eher Schaden an, als man Gutes bewirkt.

Fertig präparierte und eingeschweißte Desinfektionstücher arbeiten auf Alkoholbasis, der von der behandelten Oberfläche schnell verdunstet, Teebaumöl hingegen bildet einen dünnen Schmierfilm, der auf der Oberfläche verbleibt.
Reibt man Straßenbahnhaltestangen etc. mit dem Essig-Teebaumöl-Gemisch ab, nimmt man daher in Kauf, dass nachfolgende Menschen allergische Reaktionen ausprägen, denn Teebaumöl ist keinesfalls so harmlos, wie der Tipp es vorgeben möchte. Der Betroffene und der behandelnde Arzt haben dann Mühe herauszufinden, wodurch die Allergie ausgelöst wurde. Welcher vernünftig denkende Mensch kommt schon auf die Idee, dass irgendein Hygienefanatiker in der Öffentlichkeit mit Teebaumöl-lappen herumschmiert.

Und bei diesem Thema kommt mal wieder der ewige, nicht zu beseitigende Irrglaube durch, dass alles Natürliche harmlos ist im Vergleich zu Produkten der chemischen Industrie.
Hier auf den Tipp bezogen: Essig und Teebaumöl. Essigsäure entsteht als Abfallprodukt durch chemische (!) Umsetzung von Alkohol in Essigsäurebakterien, ist sozusagen Pipi der Essigsäurebakterien. Durch Hinzufügen von Wasser entsteht Essig, gleichzeitig wird der durchaus sterilisierende Effekt der Essigsäure gemindert. Reine Essigsäure hingegen verätzt zwar die Bakterien aber auch die Haut.
Teebaumöl wird von der Pflanze gebildet, um zu vermeiden, dass ihre Blätter von Schädlingen gefressen werden und Pilze und Bakterien die Blätter zerstören. Wenn dieses Öl die harmlose Wirkungsweise von Zuckerwasser hätte, dann funktionierte der Abwehrmechanismus nicht. Das gleiche gilt für Salbei.
1
#57 jb70
28.8.14, 13:35
krillemaus:
Was ist an dem Tipp oder dessen Titel irreführend?
Es steht doch nirgends etwas von steril bzw. keimfrei !?
Die Rede ist von antibakteriell.
Das sind doch 2 Paar Stiefel.
Es geht in dem Tipp doch nicht darum den Küchentisch OP tauglich zu machen,sondern diverse Bakterien,wie z.B Salmonellen udgl. einzudämmen und das ist doch wohl sinnvoll - ob nun mit Essig,Salbei,Teebaumöl oder chemischen Substanzen.
Der Tipp empfìehlt lediglich Ersteres in einer praktischen,alltagstauglichen und preiswerten Form.
4
#58
28.8.14, 13:40
Weil ich in den letzten Tagen nur sporadisch zu Hause war, habe ich eben erst die neuesten Tips gelesen - und bei diesem gleich so viel verpaßt! Deshalb muß ich jetzt auch noch ein bißchen Senf dazu geben.
Also, mein Haushalt ist weit davon entfernt, "klinisch rein" zu sein, dafür bin ich nicht gut genug organisiert. Aber bei bestimmten Dingen bin ich sehr pingelig, z. B. bei allem, was mit Essen zu tun hat und mit Speisen in Berührung kommt. Deswegen müssen auch die Griffe der Küchenschränke sauber sein. Denn ich will mir ja nicht die Hände waschen müssen, nachdem ich einen Schrank aufgemacht habe und bevor ich dann einen Teller rausnehmen kann. Alle Türgriffe werden auch regelmäßig gewischt (xldeluxe: auch, wie bei Dir, nach Besuchern!). Meine Hände wasche ich viele Male am Tag. Und für unterwegs habe ich auch eine kleine Flasche mit Desinfektionsmittel in der Handtasche. Aber natürlich wird damit nicht der Griff am Einkaufswagen saubergemacht, sondern meine Hände!
Deswegen brauche ich nicht ständig solche Reinigungstücher, aber so ab und zu stelle ich sie mir sehr praktisch vor!
Aber zu diesem Thema gibt es wie immer viele Meinungen, und ich denke, man kann nicht sagen, daß die eine oder die andere richtig ist, sondern wie immer liegt die Wahrheit bei jedem Einzelnen und seinen Bedürfnissen.
1
#59 frecheratte
28.8.14, 15:59
Das ist ein ausgezeichneter Tipp. Essig und Teebaumöl sind zwar antibakteriell in dem Sinn, dass sie Bakterien daran hndern, sich zu vermehren, sie töten sie aber nicht ab - was auch gar nicht nötig ist. Zehn Salmonellen tun überhaupt nichts, zehn Millionen schon eher.
Gegen Bakterizide werden Bakterien ganz schnell immun, das macht sie so gefährlich, aber im sauren Milieu durch den Essig fühlen sie sich schlicht nicht wohl. So kann man auf einfache, umweltfreundliche Art seinen Haushalt sauber halten und die alten Lappen werden auch noch genutzt.
#60 marasu
28.8.14, 16:19
Ach ist das lustig hier! :-)

"1" Die einen haben Panik vor zuwenig Bakterien,
"2" die anderen haben Panik vor zuvielen Bakterien,
"3" die dritten haben Panik vor Allergien.

Dabei ist mit dem Tipp doch allen gedient:
Essig und Teebaumöl sterilisieren nicht und lassen noch ein paar Bakterien übrig für "1"
vernichten aber ein paar Bakterien oder verhindern deren Vermehrung für "2"
50 Tropfen Teebaumöl auf 2 Tassen Essig und das noch aufgeteilt auf die Tücher verursacht keine Allergien, für "3"
und wer schon eine Teebaumöl-Allergie hat, der verwendet den Tipp halt nicht.

Ich find den Tipp gut!
Auch die Salbei-Variante gefällt mir.
2
#61 krillemaus
28.8.14, 16:54
@jb70: mich hier um die Begriffe antibakteriell, steril, desinfizierend zu streiten ist mir zu blöd.
Bevor Du hier einen Kommentar bemängelst, informiere Dich im Wörterbuch erst einmal über die Bedeutung und den Einsatz dieser Begriffe.

@xdeluxe: Candida ist kein Bakterium, sondern ein Pilz. Gegen ihn kann demzufolge auch kein antibakterielles Mittel wirken, sondern nur ein Antimykotikum. Unter Desinfektionsmitteln versteht man Stoffe, die antibakteriell, antimykotisch und/oder antiviral wirken.

@ marasu: 50 Tropfen Teebaumöl in 2 Tassen Essig können durchaus allergen wirken!
Und wenn´s dann jemanden unbewusst trifft, der hat nichts von dem Rat, kein Teebaumöl zu verwenden!
Ich finde solche Ratschläge, die die Gesundheit Fremder beeinträchtigen können und darüberhinaus noch nicht einmal wirkliche Qualität haben, schon erschreckend.

Gibt´s demnächst bei FM noch Anleitungen, wie man sich selbst den Blinddarm herausnimmt?
#62
28.8.14, 17:24
@jb70: Wir armen "Zwanghaften"! Nimm es Dir nicht so zu Herzen! Ich finde, mit dem "Zwang" zur Sauberkeit können unsere Mitmenschen noch ganz gut leben. Schwieriger wäre es mit dem Zwang zum ständigen Meckern und Stänkern, und den haben wir ja zum Glück nicht!
2
#63
28.8.14, 17:26
Super Tipp!! Für solche Ideen liebe ich Frag-Mutti.de. Allerdings nerven diese nöligen Kommentare ganz gewaltig!
Also, wie gesagt: Ich finde diesen Tipp super!
#64 jb70
28.8.14, 17:26
krillemaus:
Danke, aber dazu brauche ich kein Wörterbuch - die Begriffe und deren Unterschied gehören in meinem Beruf zum kleinen 1x1 .
Auch das Immunsystem und dessen Funktionen ist mir nicht ganz fremd. :-)
Es widerstrebt mir aber hier fachliche Weisheiten vom Stapel zu lassen.
3
#65 jb70
28.8.14, 17:39
Maeusel:
Danke,für's "Erden" ;-))
Ich störe mich nur immer daran,wenn Menschen Aussagen völlig verdrehen und Bezeichnungen wie "wahnhaft,krank und nicht normal" lösen bei mir eher eine Allergie aus,als häufiges Händewaschen. ;-)))
2
#66 xldeluxe
28.8.14, 18:22
@marasu # 62:

Treffender hätte man es nicht zusammenfassen können ! :-)
#67 xldeluxe
28.8.14, 18:25
@krillemaus # 56:

Du hast da einiges missverstanden oder wolltest es zumindest missverstehen, unter anderem dass die Tücher als Toilettenpapier genutzt werden.

Die anderen Irrtümer müsste ich jetzt noch einmal nachlesen, aber das ist mir zu mühsam. Du wirst vielleicht auch alleine darauf kommen, wo Du völlig daneben liegst.
#68 xldeluxe
28.8.14, 18:26
@jb70 @Maeusel

Als hätten wir es nicht geahnt..........
1
#69 Beth
28.8.14, 22:27
@krillemaus: Sehr gut dein Beitrag.
#70 xldeluxe
28.8.14, 22:43
@krillemaus #61:

Ach guck an: Candida ist ein Pilz.

Na dann Google mal nach Hausmitteln gegen Candida!
2
#71
28.8.14, 23:32
Ja, Candida ist ein Hefepilz ! Candida alb. befällt häufig schon immungeschächte Pat. und kann nur mittels Antimycotikum bekämpft werden !

So ist es nun leider mal.

Die gerade in Westeuropa und Nordamerika grassierende Antibiotikaressistenz kommt übrigens auch nicht von ungefähr !

Essig und/oder Pflanzen-bzw. Kräuterauszüge zum Putzen finde ich völlig in Ordnung.

Nur gegen Desinfektionsmittel - vielleicht noch in der HANDTASCHE ! - habe ich etwas !
2
#72 xldeluxe
28.8.14, 23:46
Liebes Tagebuch:

Heute habe ich unglaublich viel gelernt über gute und wichtige Bakterien, ohne die ich ganz krank werden und vielleicht auch sterben würde.

Jetzt habe ich ein schlechtes Gewissen, weil ich den Menschen durch meine Reinlichkeit großen Schaden zufüge und die Umwelt verseuche und da gibt es sogar noch andere, die das auch machen: Die putzen alle ganz viel....
........................
So würde ich im Alter von 10 Jahren auf so manchen Kommentar hier reagieren.

Antibakteriell bedeutet: Gegen Bakterien gerichtet. Nicht mehr und nicht weniger.

Viele Kommentare sind hier dermaßen überzogen, dass ich mich schmunzelnd frage:

Soll ich dem ein oder anderen mal etwas Toleranz gegenüber Andersdenkenden abgeben?!?!?!

Ganz eindeutig sind die Hygienesüchtigen lockerer drauf und das fehlt hier halt einigen anderen......
#73 jb70
28.8.14, 23:57
xldeluxe:
Hahahahaha ;-))))))))))))))))))))))))))
3
#74 alesig
29.8.14, 10:37
Puh, gerade aus dem Urlaub zurück, kurz nachgucken und jetzt schon wieder so etwas-mir ist fast schwindelig. Nur eine Frage habe ich an die "Desinfizierer": wenn ihr diese Mittelchen benutzt, wartet ihr auch die angegebene Einwirkzeit ab?? Ich stelle mir vor, dass ich GGaaanz nötig das stille Örtchen aufsuchen muss, ich meine gaaaaanz dringend. Nun noch 1-3 Minuten wartetn, bis es wirklich desinfiziert ist?? Puh, das schaffe ich nicht. Auch sollte man wissen, wie man mit diese Mittelchen richtig anwendet, damit sie wirklich desinfizieren und nicht nur die Baktis oder sonst was verteilen. Aber das reicht an gut gemeinten Einwänden, denn mit dem ursprüngl. Tip hat das ja wenig zu tun.
Ich finde es gut, wenn sich hier Leute Gedanken machen, wie man mit wenig Geld etwas Sinnvolles anstellen kann. WARUM ereifern sich immer wieder einige andere Leute und zerlegen,bemeckern diese Tips, geben mit Halbwissen Kontra usw. Soll ich jetzt, weil ich Teebaumöl nicht vertrage, hier alles schlecht machen?? Viel lieber habe ich, selbst als Tipgeberin, wenn aus einem ursprünglichen Tip noch viele andere entstehen oder man auf Cola-Popos(????, ich verstehe nur Bahnhof) kommt. Ist gemeinsames Lachen nicht viel angenehmer und schöner??
Puh, ich muss mich erst wieder an den teilw. rauhen Ton bei FM zurück gewöhnen.
Jedenfalss freue ich mich trotzdem auf viele weitere Tips von dir und anderen, hoffentlich lustigen Entwicklungen und viele gute Ratschläge-ob von Putzfeen, Reinlichkeitsfanatikern, Schmutzbuckeln, Viel-oder Wenigtrinkern, Gartenbuddlern, Superköchen usw.
Ach ja, helfen deine Läppchen evtl. auch gegen Hobby-Rote-Daumen-Verteilern? ;))
Liebe Grüsse, schönes WE
2
#75 jb70
29.8.14, 11:11
Oh - in Anlehnung an den Tipp wurde hier wohl auch "sauber gemacht" ;-).
Die "netten,persönlichen" Kommentare sind gelöscht.
#76
29.8.14, 15:10
Hallo zusammen - jetzt habe ich einen Knopf in der Leitung. Wieso dieser Riesenaufwand? Wenn es denn unbedingt steril sein muss, genügt doch das Bügeleisen. Das ist sowieso heiss, wenn man am Schluss noch die paar alten Lappen heiss bügelt, sind die steril. Ich glaube kaum, dass das eine Bakterie überlebt. Auch Küchentücher wasche ich nicht so heiss, dass sie steril sind, die werden ja ohnehin nachher gebügelt. Also zu viel Mühe und Energie für gar nichts. Oder seht ihr das anders?
1
#77
29.8.14, 18:16
@multikulti: Also, Küchentücher bügeln finde ich nun wieder völlig überflüssig! Und "sterile" Tücher braucht man ja auch nur ab und zu.
Aber, wie haben wir doch schon ein paarmal gesagt: Die Bedürfnisse sind eben verschieden, und das ist ganz normal.
1
#78
29.8.14, 18:18
@alesig: Schön, daß Du wieder da bist! Und weiter fröhliches Mitdiskutieren!
3
#79
29.8.14, 18:23
@Birgit-Martha: Also: Mein Hände-Desinfektionsmittel benutze ich nur, wenn ich z. B. einen Einkaufswagen geschoben habe und danach etwas Eßbares anfassen will, das nicht verpackt ist! Mit Essensachen bin ich eben pinselig. Eine Bekannte von uns stellt Hochzeitstorten her, und sie hat die Vorschrift, ihre Hände mit einem Desinfektionsmittel zu reinigen, bevor sie an den Torten arbeitet. So völlig sinnlos kann diese "Angewohnheit" also wohl nicht sein.
2
#80 xldeluxe
29.8.14, 18:59
@multikulti:

Du hast meinen Tipp völlig missverstanden.

Es geht nicht um Küchentücher, die "steril" gemacht werden sollen.

"Steril" kommt in meinem Tipp überhaupt nicht vor.

Es geht um Reinigungstücher aus alten Textilien, die antibakteriell in Bad und Küche zur Reinigung eingesetzt werden, bevor man sie dann entsorgt.
3
#81 xldeluxe
29.8.14, 21:10
@alesig:

hahaha erst mal Willkommen zurück und dann solltest Du wissen, dass "kurz nachgucken" niemals klappen kann.

Ja ja der Coca-Cola-Popo.....hast Du denn schon mitbekommen, dass ein langhaariger Rocker Glucke1980 später im Altenheim pflegen wird und dass wir schon vier sind, die sich ein Bett dort teilen? Nein, na dann such mal nach den Informationen ;-))

Zum Tipp:

Ich habe wirklich nicht die Menschheit ausrotten wollen. Das musst Du mir glauben :-))))
1
#82
29.8.14, 22:33
Warum. bitte. habe ich einen roten Daumen bekommen ? Und von wem ? #71

Wem habe ich auf die Füße getreten ?

Ich habe eine Information geliefert ( eine fundierte-für alle ,die es wissen wollen) und meine positive Meinung zu alternativen Putzmitteln geäußert.

Also, was ist daran so schlimm, daß ich abgestraft werde?

Ich verstehe die Welt von Euch Muttis nicht mehr ! Klärt mich bitte auf !
2
#83 xldeluxe
29.8.14, 22:38
@Birgit-Martha:

Immer mit der Ruhe!

Das kennen wir doch alle: Je später der Abend um so mehr rote Daumen.

Nimm das doch nicht so ernst und Du brauchst auch nicht nachfragen:
Im Dunkeln ist gut Munkeln :--)))))))))))))

Er ist doch schon wieder weg :-)
2
#84
30.8.14, 14:03
@Birgit-Martha: Die roten Daumen gehören für einige nun mal dazu. Neulich kriegten meine Kommentare schon einen, wenn sie gerade erschienen waren. So schnell konnte die eigentlich noch niemand gelesen haben! Ein "Kommentar" ging los, bevor ich überhaupt etwas geschrieben hatte. Und als ich das merkte und einen Text nachholen wollte, war schon der rote Daumen da! Als wenn irgendwo ein Mechanismus eingebaut ist: Kommentar von mir - roter Daumen hin!
Das darf man wirklich nicht mehr ernst nehmen!
#85
31.8.14, 18:08
@krillemaus: Deine Erklärung ist logisch und korrekt. Zuviel akribische Sauberkeit bis zur Keimfreiheit ist eher schädlich. Wasser und Seife haben schon immer am besten desinfiziert. Nur regelmäßig und lange genug - auch zwischen den Fingern - sollte man das schon tun. Wenn ich (männlich) z.B. in einem Einkaufszentrum o.ä. auf die Toilette gehe (ob zum kleinen oder großen "Geschäft") wundere ich mich immer, wieviele Männer nach dem Besuch ihre Hände N I C H T waschen. Meine Frau sagt, das wäre bei den Damen auch nicht anders obwohl grundsätzlich die Damen ihre Hände nach dem Toilettenbesuch häufiger waschen als Männer. Wenn man das berücksichtigt, ist der zunehmende Gebrauch von Desinfektionsmitteln - die wiederum ungeahnte Nebenwirkungen haben - erklärbar und vielleicht auch gerechtfertigt. Und noch was: Für alle Fälle habe ich zur "Sitzung" auf einer fremden Toilette immer ein verpacktes Einmal-Desinfektionstuch dabei. Das mit den herausziehbaren "offenen" Tüchern ist m.E. Schwachsinn.......
#86
31.8.14, 21:47
@Meusel, klar, manche Berufsgruppen bedürfen der ständigen Händedesinfektion ( meine auch). Dies wollte ich auch gar nicht bestreiten, nur diese "private resolute /absolute Keimbekämpfung" hat wie ihr Gegenstück NICHT zur Volksgesundheit beigetragen.
Der goldene ,gesunde Mittelweg ist halt der Beste.

Verstehen wir uns wieder, meine Liebe ?
2
#87
31.8.14, 23:40
@Birgit-Martha: Haben wir uns irgendwann nicht verstanden?
#88 michelleh
4.9.14, 08:17
Ich habe nicht alle Kommentare gelesen, aber: Der Tipp ist vom Prinzip her nicht schlecht, jedoch ist mir die Mischung zu krass. Reinen Essig und dann soviel Teebaumöl? Ich würde lieber Wasser und Essig mischen (2 Teile Wasser, 1 Teil Essig) und nur 7 Tropfen Teebaumöl zugeben. Ansonsten super Idee.
1
#89 xldeluxe
4.9.14, 08:38
@michelleh:

Ich nehme Branntweinessig, nicht Essigessenz. Vielleicht meintest Du den.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen