Tücher von Hundebetten werden beim Waschen häufig nicht richtig sauber. Hier erfährst du, wie sie supersauber werden.

Bezüge für Hundebetten waschen

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hunde, die sich häufig und intensiv im Wasser oder in Nässe (Schnee) bewegen, bilden viel Hautfett. Besonders für Hunde, die Schwimmflossen zwischen den Zehen haben (Retriever, Neufundländer) gehören Wasserspiele zur artgerechten Haltung. Dieser Schutz von Haut und Fell lagert sich auch am Schlafplatz dieser Hunde ab.

Deckt man diesen mit alten Leintüchern oder Bezügen ab, lassen sich diese eigentlich gut waschen. Doch diese Tücher werden oft nicht richtig sauber, nicht mal mit Kochwäsche und normalem Waschmittel. Mittel für Abwaschmaschinen (in Deutschland Geschirrspülmaschinen) enthalten mehr Enzyme, die Fett lösen; bei hohen Temperaturen werden diese jedoch zerstört.

Also ist die beste Lösung: Bezüge für Hundebetten bei 60° C mit Mittel für Abwaschmaschinen (Pulver oder Gel) zu waschen. Nebenbei werden die empfindlichen Hundenasen weniger mit intensiven Waschmittel-Düften gestresst.

Von
Eingestellt am

11 Kommentare


#1
6.3.17, 21:58
ALso ich habe die Erfahrung gemacht, dass Hundebezüge nie richtig sauber werden, ich meine damit einigermaßen schon dank der 60 Grad Wäsche ja, aber gewisse Flecken bleiben.. und es muss ehrlich gesagt auch gar nicht soo sauber werden, denn innerhalb paar Tage sehen die Bezüge eh wieder aus wie S.. 

Ich wasche den Bezug einmal im Monat mit etwas Waschmittel und einem Schuss Essig bei 60 Grad, wenn man sicher gehen möchte zwecks evtl Rückstände des Waschmittels kann man ja nochmal einen Spülgang einschalten.
Ach ja, sehr süß der Hund
2
#2
6.3.17, 22:56
@glucke1980: 

Der Hund schaut doch so, als wenn er auf gar keinen Fall seine Decke hergibt. Der mag die genau so wie sie ist und fragt sich, warum sie nicht nach Hund riechen soll 😂

Abgesehen davon leuchtet der Tipp ein, obwohl ich denke , dass auch Vollwaschmittel mit Fett und Gerüchen klar kommen.

Ich benutze zusätzlich bei jedem Waschgang Hygienereiniger. Den rieche ich nach dem Waschgang nicht - vielleicht ist er aber für Hundenasen erschnüffelbar.

Meine Katze, deren Decken, Kissen und Höhlen oft gewaschen werden, kommt damit klar. Sie ist aber eben auch kein Men hunter und ihre Nase ist sowieso mein Parfum und Deo gewohnt.

Geschirrspülpulver in der Waschmaschine reinigt zusätzlich auch die Schläuche und somit:
Alles gut! 😂
#3
6.3.17, 23:01
@xldeluxe_reloaded: ja so sieht er aus 😂

 Der Blick sagt , trau dich nur und rühr meine Decke an, da hängt der Duft vom gestrigen Knochen noch dran. 😂 geh ich an dein Bettzeug und wasche es? 


Stimmt, Geschirrspültabs sind gut für die Waschmaschine. 
2
#4
7.3.17, 08:07
Hey 😉

ich nehme generell keinen Weichspüler, und wasch sie immer bei 60 Grad. Und nach der 5 Flusensiebentleerung kann man dann den nächsten Hund zusammen basteln. 😁😜

lg
#5
7.3.17, 19:21
@ glucke1980: 
Geschirrspültabs enthalten Spülglanz, den ich nicht gerne auf meiner Wäsche möchte. Deshalb verwende ich lieber einfaches Geschirrspülpulver in der Waschmaschine.
#6
7.3.17, 19:42
@Christopher: ach so, ok dann hab ich was falsch verstanden
#7
7.3.17, 20:00
@ glucke1980:
Spülglanz nennt sich auch Klarspüler, versuche ich auch beim Geschirr zu minimieren (Maschine nach Ende sofort ausräumen und einige Tropfen mit Geschirrtuch trocknen).
Betreffend Inhaltsstoffe siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Klarspüler
1
#8
7.3.17, 20:43
@ glucke1980:
Eine Ex-Partnerin von mir verwendete ohne mein Wissen für unsere Wäsche Multi-Geschirrspüler-Tabs.
Plötzlich hatten wir beide Hautausschläge, besonders im Intimbereich.
Sie ging zur Gynäkologin, ich zum Urologen: Beide ohne Befund aber mit dem Ratschlag, das Waschmittel zu wechseln.
Was sie auch tat, und die Ausschläge verschwanden so schnell wie sie auftauchten...

Man bezahlt immer einen Preis für Bequemlichkeit: Je weniger man von Hand waschen und trocknen möchte, umso mehr Chemie-Reste auf Geschirr und Besteck.
Dort mag es ja noch gehen, aber für Wäsche mit langem Hautkontakt ist das Zeug weder getestet noch geeignet.
Einfaches Geschirrspülpulver in niedriger Dosierung und mit normalem Spülen in der Waschmaschine für die Unterlage behaarter Hunde geht für normale Hunde, bei kranken oder empfindlichen Tieren wäre ich auch damit vorsichtig, und für menschliche Bettwäsche würde ich es nicht verwenden.
#9
13.3.17, 02:41
Guter Tipp
#10
22.3.17, 19:34
Ich hab dafür einen Waschnusssud gekocht, 
#11
vor einer Stunde
Wir hatten immer eine Stoffdecke, diese lies sich sehr einfach waschen :) 

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen