Apfel-Mandel-Walnuss-Kuchen

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Zuerst einmal gibt es einen ähnlichen Kuchen hier schon einmal, der nennt sich "schwedischer Apfelkuchen". Aber ich behaupte meiner übertrifft ihn um Längen. Aber entscheidet selbst!

4 bis 5 mittelgroße, ungeschälte Äpfel grob reiben, mit Zimt würzen und beiseite stellen.

Zutaten

Für den Teig:

  • 3 Eier
  • 1 Becher Sahne (200 ml)
  • 1 Becher Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 2 Becher Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • Schale von einer Zitrone
  • 1 Prise Salz
  • (evtl. 1 Schuss Amaretto, Rum oder Ähnliches)

Für den Belag:

  • 150 g Butter
  • 200 g Mandelplättchen
  • 150 g Walnusskernhälften
  • 3/4 Becher Zucker
  • 1 Schuss Milch oder Sahne

Zubereitung

  1. Eier, Sahne, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren
  2. Backofen auf 200 Grad vorheizen
  3. Mehl abmessen, Backpulver, Zitronenschale, Salz unterrühren (Amaretto o. Ä. zugießen)
  4. Den Teig auf ein gefettetes Backblech geben und den Ofen auf 180 Grad zurückdrehen und den Teig für 10 Minuten backen.
  5. DEN OFEN NICHT AUSSCHALTEN! Denn während der Kuchen im Ofen backt, wird Butter in einer Pfanne zerlassen, Mandelplättchen und die Walnusskernhälften einstreuen und leicht anbräunen, Zucker zugeben und mit der Milch oder Sahne aufschäumen lassen.
  6. Nun sind die 10 Minuten Backzeit um und der Kuchen wird aus dem Ofen genommen und der Mandel-Nuss-Belag auf dem Kuchen verteilt und nochmals für diesmal 15 Minuten bei 150 Grad gebacken.

Abkühlen lassen - GUTEN APPETIT!

Von
Eingestellt am

18 Kommentare


1
#1
8.9.14, 20:22
Klingt lecker! Ist schlüssig beschrieben! Scheint leicht und schnell zu gehen!
Wird ausprobiert! Danke für den Tipp!
7
#2 Upsi
8.9.14, 20:38
Und die Äpfel ??
3
#3
8.9.14, 21:08
Schmeckt bestimmt super. Aber,wo kommen die ?pfel hin?
1
#4
8.9.14, 21:34
Oh ja. Du hast die Äpfel vergessen.

Der Kuchen klingt aber sehr lecker :-)
2
#5
9.9.14, 22:55
ooooh! Tatsächlich... die Äpfel hab ich vergessen... :-(
die kommen vor dem 1. Backen AUF den Teig...
SORRY, SORRY, SORRY...
#6
10.9.14, 09:16
@wunderfitz:

Wieviel Äpfel nimmst du denn?
2
#7
10.9.14, 16:13
@ bollina, ganz oben über den Zutaten steht : 4-5 mittelgroße, ungeschälte Äpfel grob reiben :-)
2
#8
10.9.14, 18:24
@stella1951:

Oh. Das habe ich doch glatt überlesen.
Danke dir fürs Antworten.
#9
24.10.14, 07:48
1 Becher entspricht welcher Menge?
#10
24.10.14, 08:24
@bfuchs: steht im Rezept bei der Sahne: 200 ml (gilt dann auch für Zucker und Mehl; d. h. man nimmt den Sahnebecher als Maß)
-8
#11
24.10.14, 09:59
Warum müssen die Äpfel geraspelt werden und daneben stehen?? Dann kann ich auch eine Puppe daneben setzen Dann heißt der Kuchen>Puppenkuchen
3
#12
24.10.14, 10:34
Das hört sich köstlich an. Und einfach in der Zubereitung. Ok. Die geriebenen Äpfel kommen vor dem 1. Backen auf den rohen Teig. Ist notiert. Welche Sorte ist empfehlenswert? Ich würde Boskoop nehmen.
Ich werde das Rezept auf jeden Fall ausprobieren. Danke!
#13
24.10.14, 16:36
Tja, hatte auch erst meine schwierigkeiten die Äpfel unter zu bringen ;-)
Das Rezspt gefällt mir richtig gut, besonders da er schnell gemacht ist.
Wird am Wochenende direkt mal nach gebacken. :-)
Vielen Dank dafür !
#14
25.10.14, 00:14
@wunderfitz:
Dein Kuchen ist ja noch schneller (5 Min.) als mein Zuckerkuchen,den ich hier mal eingestellt hatte.
Ich liebe diese schnellen Kuchen,sie sind ruck zuck gemacht.

liebe Grüße
1
#15 HeideB
25.10.14, 15:00
Das Rezept klingt richtig gut, schad nur dass die Äpfel so extra aufgeführt sind. Hätte sie beinahe übersehen und nur wegen der Kommentare bin ich dann suchen gegangen. Aber ich werde mir das Rezept so abspeichern, dass ich alles wiederfinde. Danke und das mit dem Becher find ich auch klasse, braucht man keine Waage anpatzen. Ist noch mal eine Arbeitserleichterung. Becher kommt hinterher in die gelbe Tonne.
Ich freu mich schon drauf, bin allerdings dzt. gehandicapt und wird wohl noch ein bißchen dauern mit dem ausprobieren. Hat vielleicht schon mal jemand ein Fotos dazu, büdde?
2
#16 alesig
25.10.14, 20:59
@pcbird: Ich verstehe die Kritik nicht?!
Die Nutzung der Äpfel wird doch unter #5 nachgereicht.
Wer Lesen kann.....;)
Das Rezept wird sofort morgen umgesetzt, evtl. "verkleinert" in eine Springform. Meinem Mann läuft beim Lesen das Wasser im Mund zusammen.
1
#17 alesig
27.10.14, 11:54
Hallo, wie versprochen kommt hier der "Testbericht":
Ich habe den Teig halbiert und in eine mit Backpapier ausgelegte Springform gestrichen. Darauf habe ich 1Dose Birnen verteilt(Äpfel hatten meine Männer vertilgt), diese habe ich in kl. Stücke geschnitten, gut abtropfenlassen und gg. Durchmatschen mit etwas ger. Nüssen vermengt. Den Belag habe ich auch halbiert. Gebacken habe ich alles nach Rezept und es war suuuuper!!! Es schmeckt bestimmt auch ganz toll ohne Obst. Bei uns gab es noch etwas angeschlagene Sahne dazu und einen leckeren Ostfriesentee. Lecker! Wirklich gutes Rezept, geht ins Familienrezeptbuch über. Danke dafür.
#18
11.11.14, 20:40
@wunderfitz: Ich habe heute zum Geburtstag meines
Mannes den Kuchen gebacken.Unsere Freunde lieben
Apfelkuchen waren hellauf begeistert, wird sicher
wiederholt werden.Rezept wird gespeichert.
L.G.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen