Apfel-Sahne-Meerrettich

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Man braucht:

1 Stange frischen Meerrettich
1 halbe Zitrone
1 Apfel
etwas süße Sahne
Salz und Pfeffer

Jetzt gibt es wieder frischen, scharfen Meerrettich. Ich kaufe eine schöne Stange und reibe ein geschältes Stück ganz fein - etwa 10 cm.

Dieses wiederum in ein Schälchen mit Zitronensaft - etwa eine halbe Zitrone. Wer mag, gibt auch etwas Zitronenschale dazu.

Dazu reibe ich ebenfalls sehr fein einen halben Apfel. Das Ganze rühre ich mit etwa zwei bis drei Esslöffeln süßer Sahne und mit Salz und Pfeffer nach Geschmack zusammen.

Herrlich! Zu Fleisch, aufs Brot und was einem sonst noch so einfällt. Das hält sich ein paar Tage im Kühlschrank ohne braun zu werden.

Von
Eingestellt am

2 Kommentare


#1
26.10.10, 12:04
Danke für das Rezept , das hört sich sehr lecker an
#2
27.10.10, 21:25
Das ist mein Tipp zu Gänsebraten. Das essen wir seit ich denken kann dazu. Irgendwie bekommt uns die Gans dadurch besser. Wie wenn der Kren ( Meerrettich ) das Fett neutralisieren würde. Einfach lecker, Petunia.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen