Apfelbrot für die Adventszeit (ohne Fett, Zucker und Eier)

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Apfelbrot für die Adventszeit (ohne Fett, Zucker und Eier)

Hier habe ich ein Rezept das ohne Fett, Zucker und Eiern auskommt und trotzdem sehr lecker schmeckt. Natürlich süß durch Äpfel und Rosinen - es lässt sich auch gut längere Zeit aufbewahren in einem Platikbeutel eingeschlagen - falls es das überlebt.

Man nehme

  • 300 g Dinkelvollkornmehl
  • 100 g zarte Haferflocken
  • 1,5 P. Backpulver
  • 1 EL Kakaopulver
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • 1 Rumaroma oder noch besser 1-2 Schnapsgläser voll Rum
  • 300 g Rosinen
  • 600 g Äpfel grob geraspelt (Boskop)

So wird es gemacht

Zuerst die trocknen Zutaten gut miteinander vermischen, dann die Äpfel schälen und grob hineinreiben und auch den Rum nicht vergessen.

Alles gut zusammenkneten, in eine gefette Kastenform füllen. Bei 175°C ca. 1 Stunde backen.

Von
Eingestellt am

75 Kommentare


#1
16.11.11, 20:22
Klingt sehr lecker, wird probiert.
#2 lorenz8888
16.11.11, 21:42
Herzlichen Dank! Wird gern probiert.
#3
17.11.11, 06:40
Danke, so ein Rezept habe ich schon lange gesucht. Wird am WOED gebacken!
#4 jamiehund
17.11.11, 07:07
Ich geh dann mal einkaufen. ;.))
#5
17.11.11, 07:07
Klingt sehr interessant. Ist das Brot als Kuchen gedacht, oder wird es tatsächlich wie ein Brot belegt?
#6 Icki
17.11.11, 09:37
Das klingt wirklich gut, könnte die kleine Süßigkeit werden, die ich auf der Arbeit immer brauche um bis zum Mittagessen oder Feierabend durchzustehen... Zimtzicke, hast du Erfahrung, wie lange das Brot haltbar ist? Und wie bewahrst du es auf?
#7
17.11.11, 10:31
das backe ich nächste Woche, da hab ich nämlich endlich mal ein paar Tage frei ... ich mache aber noch paar Haselnüsse mit rein, wenn ich darf ;o)

und dann lad ich mir noch ne Freundin zum Frühstück ein, dann können wir das Apfelbrot gemeinsam essen und müssen uns keine Gedanken machen, wie wir den Rest aufbewahren
4
#8
17.11.11, 16:04
Dieses "Brot" ist eher als Kuchen gedacht und erinnert an Früchtebrot, dass es im Moment ja auch überall zu kaufen gibt.
Es nimmt einem auch die Lust auf "Süsses", ist figurfreundlich da ohne Fett und Zucker...es sättigt gut...mit einem heißen Tee eine Köstlichkeit...
Ich bewahre es auf in dem ich Küchenkrepp drum wickle und dann in einen Plastikbeutel gebe...man kann es bestimmt 2-3 Wochen aufbewahren wenn man es kühl lagert...
#9 Ribbit
17.11.11, 16:47
das kenn ich... bei meinem rezept lässt man die geraspeltren äpfel mit dem zucker über nacht ziehen- sehr lecker mit etwas butter drauf... mmmmmmhh...
#10 Pumukel77
17.11.11, 16:54
Bin im Keller, Äpfel holen :-)
#11
17.11.11, 16:57
Da schlägt doch das " Backherz " rasend schnell,wenn man das liest.Ich probier es auch schnellstens aus.Vorallem bei dem ollen Novemberwetter braucht man etwas für Leib und Seele.Das ist doch superideal dafür !!!
Also jetzt wird es ausgedruckt und los gehts.
#12
17.11.11, 17:44
Das mache ich gleich am Wochenende. Danke
#13
17.11.11, 18:44
Für mich als Diabetikerin gut geeignet. Ich probiere es aus.
danke für das rezept
#14 Pumukel77
17.11.11, 19:24
Fertig und verkostet...alt wird das hier nicht. Super lecker fast wie ein Kuchen. Bin begeistert!
#15
18.11.11, 13:20
Freut mich außerordentlich dass Euch mein Rezept so gut gefallen hat...ist auch wirkich superlecker und dazu noch gesund ;-)
#16
18.11.11, 15:27
Vielen Dank für dieses schöne Rezept !
Wird ausprobiert...
Reicht die normale Kastenform für diese Menge ?
#17
18.11.11, 18:49
Ja, eine normale Kastenform reicht aus...durch ordentliches Kneten mit den Händen werden die Äpfel wieder "kleiner" und verbinden sich so schön mit der Mehlmischung
1
#18
18.11.11, 19:54
Ich esse gerade die erste Scheibe und kann nur sagen: sehr, sehr lecker
6
#19
18.11.11, 19:59
JA, es ist wirklich lecker...sonst hätte ich es ja auch nicht hier veröffentlicht...Meiner Meinung nach soll die ganze Welt daran ihre Freude haben...
#20
20.11.11, 06:29
So, habe gebacken und gekostet:
Ich bin HIN und WEG!
Schnell, einfach und gut!
Da werde ich noch herumexperimentieren: Ein paar Nüsse dazu, einen Teil der Rosinen durch Feigen ersetzen, und und und....

Ich kann nur sagen: SUPER Rezept, DANKE!!!!
#21
20.11.11, 07:06
Klingt definitiv nach ausprobieren und das mach ich heut. Die Lageräpfel werden langsam - verarbeitungsbereit :-))))) und das nutz ich dann mal.
Danke für das Rezept , Elke
#22 Vicky35
20.11.11, 08:33
Ich lebe in Greiechenland und habe aber leider noch nie von Dinkel gehoert. Ist das Getreide? Kann ich auch ein anderes Mehl benutzen?
#23
20.11.11, 08:38
Hallo Vicky35 > natürlich kann man auch anderes Mehl benutzen...Dinkel ist ein Getreide, ja....
Wenn du das gewöhnliche Mehl verwendest wird das Brot eben nicht so "vollwertig" , der Geschmack ist aber genau so gut...

Gutes Gelingen .-))
#24
20.11.11, 08:49
Kann man auch andere Äpfel nehmen, z.B. Cox Orange? Oder wird das zu süß?
#25
20.11.11, 08:53
Ich denke man kann jede Apfelsorte verwenden, deinen Vorlieben sind keine Grenzen gesetzt, und da KEIN Zucker dran kommt wird es nicht zu süß...
Ich hab neulich auch zwei Sorten ÄPfel gemischt weil ich nicht mehr genügend Boskop hatte
-2
#26 michi54
20.11.11, 09:01
Aber hallo, ein tolles Rezept! Nur eine kleine Anmerkung: wenn man sich die Zutatenliste anschaut, kriege ich meine Zweifel: ohne Fett, ohne Zucker? Es gibt wohl keinen Kakao, der ohne Fett besteht und Äpfel haben Zucker in form von FZ... ;-)'
#27
20.11.11, 09:02
Danke! Wird umgehend ausprobiert. Ich mache grad Weight W. Dein Rezept scheint mir eine Superalternative zu "richtigem" Kuchen zu sein. So ganz ohne was Leckeres kommt man ja leider doch nicht aus...
#28
20.11.11, 09:05
Da hast du recht, ich hätte schreiben sollen : ohne zusätzliche Zucker- oder Fettzugabe...logisch dasss Kakao Eigenfett hat und Äpfel ihren Fruchtzucker...trotzdem wünsch ich dir noch einen wunderschönen Sonntag...fang doch schon mal an die Äpfel zu schälen, ich komm dann vorbei und probier nachher gern ein Stück von deinem Brot...

:o))
#29
20.11.11, 09:14
Hallo kitekat7...ich habe das Rezept auch aus einem früheren "Abnahmetreff" und verwende es seither immer noch weil es einfach gut schmeckt und man sich nix verkneifen muss ;o))
#30
20.11.11, 10:00
Hätte alles zu Hause außer Lebkuchengewürz. Heute ist Sonntag und morgen wird das Gewürz gekauft. Dann kann es losgehen. Danke fürs Rezept.
#31 Vicky35
20.11.11, 10:03
@zimtzicke: Danke, ich werde es mal mit einem dunklen Mehl versuchen. Das gibt es hier. Es muesste Vollkornmehl sein. Ich werde dann berichten! ;-)
#32
20.11.11, 10:04
@ubuser...vielleicht hast du auch etwas Nelkenpulver im Haus, das ginge auch...
Auf der anderen Seite: das Brot ist ratz-fatz fertsch und morgen ist auch ein guter Tag dafür...einen schönen Sonntag noch :-))
#33
20.11.11, 10:05
@Vicky35: Dunkles Mehl ist immer gut...ich würde ein Weizenmehl aber dem Roggenmehl vorziehen...
#34
20.11.11, 11:31
Tolles Rezept, passt auch gut zu deinem Namen ;-)))
Schade, dass ich nicht genug Äpfel und Rosinen im Haus hab, aber morgen geh ich einkaufen, freue mich schon sehr auf die Leckerei!
#35
20.11.11, 12:42
Das Rezept hört sich super lecker an, aber warum meint Tierliebe das es für uns Diabetiker besonderst geeignet ist?
1
#36 Pumukel77
20.11.11, 12:47
@Pepperkorn: Kein Fett, kein weißes Mehl (dieses lässt den Zucker sehr hoch schnellen) kein extra Zucker...ich denke dies Kombi ist recht gut geeignet. Wie die Rosinen zu Buche schlagen weiß ich nicht, aber könnte mir vorstellen das die gut BE haben. Würde die Menge einfach reduzieren. Das Brot ist locker, lecker und wirklich süß. Mit der Hälfte Rosinen schmeckt es sicher immer noch gut.
#37 Vicky35
20.11.11, 12:51
@zimtzicke: Warum??? Ist Dinkel nicht auch ein Vollkorn??
#38
20.11.11, 12:52
Ich werde das Brot auf jeden fall mal Backen, es hört sich sehr gut an.
2
#39 Pumukel77
20.11.11, 13:08
@Vicky35: Dinkel ist erst mal nur ein Getreide, wie Weizen, Roggen etc. auch. Von allem gibt es Vollkornmehle und "weiße" Mehle, weißes Mehl heißt, das Korn wird vor dem mahlen geschält, das Mehl wird feiner, enthält aber eben auch weniger Ballaststoffe, Vitamine und Mineralien, das diese in der Schale sitzen. Hoffe es ist verständlich erklärt.
#40
20.11.11, 13:40
Wow ich bin platt wieviele Leute sich an meinem einfachen Rezept erfreuen...Allen noch einen wunderschönen Sonntag :-))
#41
20.11.11, 14:35
Da ich Alkohol ablehne und für alle die Kinder im Haus haben ist hier ist mein Rezept:
750g Äpfel schälen und schnibbeln mischen und über Nacht
2 El. Honig stehen lassen. (6 Stunden)
100 g Zucker

1 El. Kakao
5 Tl. Zimt dazugeben
1 Lebkuchengewürz und mit Apfelsaft oder
250g Sultaninen Wasser zu einem Teig rühren.
125g Mandeln Der Teig darf sich nur schwer
125g Haselnüsse vom Löffel lösen.
500g Mehl (teils Vollmehl)
2 Backpulver
Apfelsaft oder Wasser

Es ist super lecker und hält sich lange. Ich nehme 2 Kastenformen.
Guten Appetit!!
#42
20.11.11, 16:39
Hab ich mir gleich mal ausgedruckt und werde es mit meinen alten Leuten auf Arbeit backen.
#43 Icki
21.11.11, 10:10
Hab das Rezept am Wochenende gebacken und leider den Rum vergessen (einfach vergessen *schnüff*), außerdem nur 200g Rosinen verwendet (weil die noch im Haus waren). Das Brot war/ist sehr lecker und ausreichend süß, heute allerdings schon sehr fest und nur noch sehr schwer zu schneiden (da macht sich wahrscheinlich die fehlende Flüssigkeit des Rums bemerkbar). Sogar mein rosinenverachtender Freund fands lecker;-)
Daumen hoch auch, weil das Rezept so schnell gebacken ist, einzig aufwändiger Arbeitsschritt ist ja das Äpfel reiben.
#44
21.11.11, 17:05
sodele ... ich habe probeweise aus einem Drittel der Zutaten und der Einfachheit halber Apfelkompott aus dem Glas ein Mini-Apfelbrot gebacken (in einer Mini-Kastenform) ... es schaut sehr gut aus ... ich werde morgen Vormittag meine Mami mit einem Besuch überraschen und das Apfelbrot mitnehmen, dann können wir es zum zweiten Frühstück vernaschen

Geschmacksurteil folgt :o)
#45
22.11.11, 12:30
liebe Zimtzicke ... Agnetha und ihre Mami verzehren gerade "dein" Apfelbrot ... es schmeckt hervorragend ... wir haben allerdings ein wenig Butter draufgestrichen ... und ärgern uns, dass ich bloss ein kleines gebacken habe
#46
22.11.11, 16:43
@Agnetha...prima, nun weißt du wie es schmeckt und dass sich der Einsatz durchaus lohnt noch ein "großes" zu backen...
Danke für das Kompliment und einen schönen Abend noch
#47
22.11.11, 16:46
@isecha: DAnke für Deinen Tipp, wenn ich meins aufgegessen hab werd ich diese Version mal ausprobieren...
#48
23.11.11, 16:34
Sodole, auch ich habe mich an den Ofen geschwungen. Leider fehlten mir auch ein paar kleine Zutaten. Da ich kein Freund von Rosinen bin, habe ich nur eine Handvoll in den Teig geworfen und den Rest mit gehackten Nüssen ersetzt. Rum war auch alle, da habe ich einen Schuss Rotwein genommen. Lebkuchengewürz hatte ich gar nicht im Hause, aber der Gockel ist da schon ne gute Hilfe.
Warum ich da allerdings 1,5 Packerl Backpulver reinwerfen musste, erschließt sich mir nicht ganz. Das Brot ist null aufgegangen.

Kostprobe genommen und gedacht, na ja.
Auskühlen lassen und nochmals mit Butter probiert und festgestellt:
Lecker. Das schmeckt sogar meinem Großen.

Das Brot ist echt saftig. Und dass ich zwei verschiedene Sorten Äpfel genommen habe, tut der Sache nicht weiter weh.
#49
23.11.11, 16:41
@Eifelgold...hast ja fast ein neues Rezept erstellt...wie sagt man so schön Not macht erfinderisch...und Hauptsache es schmeckt...das mit dem Gockel hab ich nicht wirklich verstanden < was hat Gockel mit Lebkuchengewürz zu tun?

wünsche noch einen schönen Abend :o))
#50
23.11.11, 16:50
@zimtzicke: Der Gockel ist Google. Lebkuchengewürz eingegeben und die Zusammensetzung gefunden. Gewürzschrank aufgemacht und festgestellt, ich habe das Lebkuchengewürz nur in Einzelgewürzen ja im Hause. Also habe ich mir meine eigene "Kreation" gemischt.
Not macht erfinderisch.

Dir auch noch einen schönen Abend.
#51
24.11.11, 08:17
Ich habe das Rezept gestern ausprobiert, allerdings noch ein bisschen Dattelpaste und gemahlene Mandeln dazugegeben. Schmeckt ganz wunderbar, aber leider ist nur noch die Hälfte übrig...
Ich hätte nicht gedacht, dass etwas ohne Fett, Eier und Zucker so gut werden kann!!!
#52
25.11.11, 05:42
@rhoenhilde: siehste es muss nicht immer vor Fett und Kalorien strotzen um lecker zu sein ...und es ist ja schnell gemacht>>>dann backste eben noch eins :o))
#53
26.11.11, 05:39
@Pumukel77:
Bist Du schon wieder oben? Wünsche gutes Gelingen.
Weiter mit solchen erfrischenden Kommentaren
#54 Icki
28.11.11, 12:42
Soeben letztes Stückchen aufgegessen, auch nach 10 Tagen (in einem Baumwolltuch im Kühlschrank aufgehoben) noch sehr lecker! Wird wieder gemacht!
#55
18.12.11, 12:29
Habe das Apfelbrot gestern gebacken und kann mich allen anderen hier anschließen. Diese vollwertige Süssspeise ist eine leicht zu machende Alternative zu dem bei uns bekannten Kletzenbrot (Früchtebrot).
Auch mein Mann ist begeistert. Auch ich vertrage es gut da ich sonst von diesen Dingen meist fürchterlich Sodbrennen bekomme.
Habe statt der Haferflocken frischen fein gemahlenen Hafer genommen. Geht auch sehr gut.
Könnte mir gut vorstellen diese energiespendende Köstlichkeit statt der gekauften Müsliriegel für Wanderungen und Sort, dgl. mitzunehmen. Bekommst den hohen Daumen von mir!
#56
18.12.11, 13:04
@Kamilla...freut mich wenns Euch geschmeckt hat und ist mit Sicherheit eine gute Alternative zu Müsliriegeln...auf jeden Fall weißt Du selbst was alles drin ist ;-)
#57 Vicky35
22.12.11, 13:04
Da ich erst jetzt Lebkuchengewuerz aus Deutschland bekommen habe, bin ich erst jetzt zum backen gekommen. Ich muss sagen,.... das Rezept ist super!!!! Mein Lieblingsrezept fuer 2011!! Vielen Dank!! ;-)
#58
22.12.11, 15:22
@vicky35: super, das freut mich...
#59
14.10.12, 20:26
ich habe sooo viiiel Boskop zu verarbeiten ...

und heute Dein Apfelbrot gebacken, das ist wirklich einmalig ... schon warm zuviel gegessen, wäre sonst ein Abnehm-Brot (!) ..... Dein Rezept ist gespeichert, mein altes Rezept gelöscht! -)))

Sehe gerade, das ich das Lebkuchengewürz vergessen habe, aber einen guten Schluck Rum mehr... ich hab ja noch sooo viel Boskop ...
#60
15.10.12, 05:55
@Lichtfeder: na dann kannst Du ja noch viele Apfelbrote backen...mal mit, mal ohne Gewürze :-))
#61
29.11.13, 09:08
Hab nur bis Kommentar Nr. 13 gelesen, ist ja überwältigend hier, wie begeistert die Leute sind. Morgen geh ich Äpfel kaufen auf den Markt. Hier gibt es immer "aussortierte" als "Backäpfel" die sind prima und kosten die Hälfte.
Die sind genau so gut wie normalen und ich esse die auch so. Der einige Unterschied: man hat nicht nur eine Sorte. Muss nicht unbedingt Boskop sein, denke ich.
Das Brot kommt am WE auf den Tisch!
#62
29.11.13, 09:18
@amarantis
hab`s dieses Jahr schon mehrmals gebacken, ist ganz besonders gut ...
meine (kostenlose) Boskop-Ernte war wieder enorm, da liebe ich Rezepte mit wirklich viiieeel Apfel, die Sorte ist egal, ich hab nur die eine ...;-)))
#63
29.11.13, 10:08
Ich backe dieses Brot seit 2 Jahren, es ist super lecker. In das original Rezept gehören noch 200 gr. Mandeln Und 200 gr Nüsse - es kann auch mit allen möglichen Früchten ergänzt werden. (Chefkoch) Aber bitte echten Rum nehmen. Backzeit ist bei mir Umluft 170 Grad eine Stunde, nach einer halben Stunde bitte Backpapier über die Form legen. Im Kühlschrank sehr lange haltbar, je länger er liegt je besser schmeckt er.
#64 Internette
29.11.13, 11:31
Ich freue mich immer, wenn ich durch die Funktion "Neue Kommentare" auf alte Rezepte stoße.
Dieses ist wieder so eins, worüber ich mich riesig freue, es entdeckt zu haben.
Kann mir vorstellen, dass es auch mit getr. Feigen und Aprikosen schmeckt.
Danke*****
#65
29.11.13, 13:25
Oh, vielen lieben Dank für dieses Rezept!
Nächste Wo. mache ich für unseren Chor wieder unseren Adventsabend und wollte in diesem Jahr u.a. lauter kleine verschiedene Brote backen.
Dein Rezept kommt also wie gerufen.
#66
29.11.13, 17:21
Dieses Brot werde ich auch nachbacken. Habe aber noch eine Frage. Muß der Backofen vorgeheizt werden?
#67
29.11.13, 18:09
Das Rezept klingt echt super !!! "Kuchen" ohne Fett und zusätzlichen Zucker, kommt genau richtig vor der großen Plätzchen und Stollenschlacht im Advent. ;-)
#68 Icki
29.11.13, 19:26
@viertelvorsieben: Also ich mach es ohne Vorheizen...

Wenn ich das Brot ungekühlt aufhebe, hält es übrigens nur 4 Tage
#69
29.11.13, 19:35
@Icki: Ok. Danke für die Info. :)
#70
29.11.13, 20:49
Wird Morgen gebacken........ ! Hört sich gut an.
#71
29.11.13, 23:18
@isecha: Danke für diese Variante, da ich auch keinen Alkohol benutze
#72
30.11.13, 10:52
Der Ofen muss nicht unbedingt vorgeheizt werden...die Garzeit ist dann eben dementsprechend länger, jeder Ofen "tickt" da sowieso anders :-)
#73
18.12.13, 10:53
Hab das Apfelbrot schon 2 mal gebacken ! Bin begeistert ! Danke fuers tolle Rezept !
1
#74
2.3.14, 20:55
Einfach nur klasse !!!!
#75
3.3.14, 17:59
@ofira: freut mich, dass Du Deine Freude dran hast...ist auch lecker...und vor allen Dingen einfach

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen