Apfelessig bei Halsschmerzen

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich kenne nur ein einziges Mittel, was bei Halsschmerzen hilft, und das ist Apfelessig. Verdünnt (oder in so leckerer Limonade wie "Hollerblüte" von der Fa. Rhönsprudel enthalten) ca. 1 l am Tag getrunken, und sie sind weg. Dann kann die Erkältung ja kommen...

Von
Eingestellt am


22 Kommentare


#1 Lolo
23.8.04, 19:19
Hört sich gut an.
1
#2
23.9.04, 18:59
Sehr gut funktioniert auch Salbeitee. Ich nehme immer den günstigen von Rossmann. 150ml kochendes Wasser auf einen Beutel und 10 Min. ziehen lassen. Schmeckt nicht lecker aber wirkt. Nicht einfach trinken sondern gurgeln und durch die Zähne ziehen. Und auf jeden Fall schlucken dann kommt der Tee auch überall hin. Beim vorher ausspucken wirkt er nur halb so gut!!! Medizin muss bitter sein!:-)
1
#3 die Sorgfältige
4.11.04, 15:03
Hallo,
eine Tüte Salbei-Bonbons aus der Apotheke sollte in keinem Haushalt fehlen.
Diese kann man naürlich auch zerkleinern und mit heiß Wasser übergießen. Das wäre dann der günstigste Salbei-Tee.

Funktioniert natürlich auch bestens, wenn die Bonbons schon leicht zusammengeklebt sind und man sie nicht mehr so essen mag.

viele Grüsse,
#4 Marion
30.11.04, 19:07
Hei, hilft das wirklich? Ist das nicht ecklig zum trinken??
#5 tiigerli16
30.11.04, 19:08
Ich habe auch noch ein "Wundermittel" : Milch kochen und gaaaanz viel Honig dazugeben. Ist zwar süss, doch hilft effektiv! Schmeckt auch noch...
#6 Tine
19.1.05, 20:28
@tiigerli16:
Das ist aber nur ratsam, wenn man keinen Husten dazu hat (oder Schnupfen), da die Milch eher die Schleimbildung fördert. Was daran hilft, ist der Honig - also am besten einen Tee mit viel, viel Honig trinken. Ich nehm dazu immer einen Teelöffel voll Honig (am besten den Festen), tauche den kurz in den Tee und schiebe ihn mir dann mitsamt Honig und Tee in den Mund. Das wird dann wiederholt, bis der Tee (oder der Honig...) alle ist.
#7 Geier
11.2.05, 18:43
HI,

sitz grad vorm Rechner mit Halsschmerzen, was hilft da am besten?? Milch mit Honig? Hab dazu auch noch Schnupfen!
#8
16.2.05, 01:17
Gurgeln mit Salzwasser hilft.
#9 Christine
13.4.05, 21:43
der goldene Saft soll auch helfen !
Sprich - Urin
Bäh, möchte ich aber nicht ausprobieren
#10 Andi aus Sössen
3.8.06, 21:35
Halihalo alle miteinander!
...beim ersten Kratzen im Hals Zink Tablette(Wirkstoffgehalt 25mg pro Tablette egal in welcher Form,Brausetablette oder Kapsel) und noch Vitamin C hochdosiert z.B.1000mg pro Brausetablette das ist wichtig,mein Tipp mit ca. ein bis zwei Teelöffel Klosterfrau Melissengeist eingenommen,wirkt alles wunderbar und sehr schnell /ca.seit 10 Jahren erprobt
...kauft Euch irgendwo eine Salbeipflanze und nehmt die Blätter als Tee oder kaut die Blätter,schmeckt zwar bischen blöde aber hilft besser als gekaufter Mist,Bonbons und versetzte doch nunHolunderwässer sind so gestreckt,daß nur der Platzebo Effekt hilft,aber Konzentrate aus eigener Herstellung sind Spitze/Salzgurgeln ist zusätzlich erfogreich,Urin zu gurgeln ist die absolut hilfreichste Waffe die unser Körper hat,man darf nur den Mittelstrahl nutzen(im Notfall),ich hab fast gekotzt,doch es hat geholfen...nach dreimaliger Anwendung...bääh...es kommt kurioser Weise drauf an was man am Vortag getrunken oder gegessen hat...so...ist eben der Geschmack...also...hinein...ääähh...hilft aber seit Jahrhunderten...könnt Ihr überall nachlesen!Apfelessig mit Honig wirkt auch sehr gut,versucht aber mal Fenchelhonig zu gurgeln und anschließend 2bis3 Kilometer bloß zu laufen wirkt alles 100% ,ohne Bedenken,braucht auch keinen Artzt konsoltieren,dazu noch einen Apfel pro Tag schmatzen,könnt Ihr alles zugleich machen,beeinflust sich untereinander nicht,stärkt das Imunsystem
1
#11 Icki:-)
4.8.06, 11:56
1.) Frage an Cornelia:
Du meinst 1l der Verdünnung, nicht 1l, und den verdünnt, das versteh ich doch richtig, oder? Wie stark sollte ich denn verdünnen? So etwas um den Dreh 1:1 oder eher 1:10?
2.) @Andi... Mittelstrahl... ähm... danke, ich versuchs lieber mit Apfelessig;-) Du lehnst dich ganz schön weit aus dem Fenster, wenn du den Lesern deines Kommentares pauschal empfiehlst, keinen Arzt zu konsultieren, sondern deine Tricks auszuprobieren. Wenn du sowas einem Freun rätst, von dem du weißt, dass er wachsam mit seinem Körper umgeht, ist das eines. Für's Internet finde ich deine Aussage einfach zu krass formuliert.
3.) Derzeit mein absoluter hilft-immer-Tipp gegen Halsschmerzen: rohe Zwiebel! (Kommt, immernoch besser als der Mittelstrahl...)
#12
19.9.06, 21:06
Also kann ja sein, dass dieser Trunk gegen Halsschmerzen hilft, aber von Apfelsessig kann man auch ganz schönen Durchfall bekommen. Und das ist dann ja eine recht unschöne Nebenwirkung, oder?
1
#13 Princess
21.9.06, 17:54
Ich habe den Tipp ja jetzt mal ausprobiert ,weil ich Halsschmerzen hatte. Geholfen hat er nur bedingt. Und obwohl ich den Apfelessig verdünnt habe und ihn getrunken habe, wurde mir doch recht schlecht und das zog sich dann den ganzen Abend über hinweg. Der Tipp ist meiner Meinung nach nicht übermäßig empfehlenswert :-(
#14 Danke Anke
14.3.07, 20:25
Also was ich empfehlen kann ist Zwiebelsaft! Hilft gegen Husten und Halsschmerzen! Mann nehme 2-4 Zwiebeln (kleinschneiden) und Zucker drauf, das ganze über Nacht einwirken lassen und am nächsten Tag den Saft trinken - schmeckt zwar eklig - hilft aber!
#15
15.3.07, 20:31
Hallo!
Dieses Getränk hilft gegen Halsschmerzen und schmeckt auch ganz gut.
Grüße alle!
#16 namaja
19.4.10, 11:37
@Danke Anke: ein Rezept von meiner Großmutter
#17
25.2.11, 12:57
@Christine: Ich habs ausprobiert- hilft garantiert. Klar, erst ist es eklig, aber mit der Zeit gewöhnt man sich dran. Und es hilft. Bei mir vor allem, wenns im Hals kratzt und es dann Stimmprobleme gibt. Seit ich dieses Gurgeln anwende, hatte ich noch keine Probleme wieder. Seit Jahren!Aufraffen!
#18
22.3.12, 21:47
habe ich noch nie gehoert,werde es aber ausprobieren.
#19
28.8.13, 12:25
habe ich früher auch immer genommen mittlerweile sind glaube ich tabletten die beste Lösung.
#20
16.1.14, 06:08
1 l ?! ist das nicht ein bisschen viel..? und wie wir wissen ist essig nicht gerade lecker.. ;o
1
#21
30.12.14, 17:51
Das Zeug hilft wirklich! Nur könnte mit Verlaub die Anleitung besser sein. Daher:

So mach ich das:
1 Glas heißes Wasser (etwa so heiß wie es aus der Leitung kommt), 2 EL Apfel- oder Himbeeressig, 1EL Honig
In kleinen Schlucken getrunken.
Das angenehme ist auch, dass durch den Essig genau dieses trockene ungute Stück Rachen im Halsweh-Anfangsstadium befeuchtet wird - das war gestern Nacht echt meine Rettung. An den Geschmack gewöhnt man sich schnell. Im Zweifelsfalle einen EL Honig zusätzlich. Auch Himbeeressig statt Apfelessig kann einem die Sache erträglicher machen.
Ich kombiniere diese Essig-Limo gerne über den Tag verteilt mit Ingwertee.
Von der Menge her würde ich sagen, morgens 2 Tassen (= 2x 250ml) Ingwertee, am späten Nachmittag und abends jeweils 1 Tasse Apfelessiglimonade. Macht insgesamt 1L, also wohl die Menge, die der Tippschreiber empfohlen hat. Ich trinke das Essigzeug lieber gegen Abend, weil ich dann einen trockeren Hals von der Heizungsluft habe.
Ob Essiglimo oder Ingwertee besser wirkt, oder ob die Kombi am Besten ist, kann ich noch nicht sagen. Diese Kombi ist eher mein persönlicher Geschmack.

Ingwertee:
2cm frische Ingwerwurzel ungeschält kleinschneiden (wird eh mit dem Teesieb abgesiebt und das Zeug schälen macht eh Null Spaß), 15min in 300ml Wasser kochen und dann mit Honig gesüßt in kleinen Schlucken trinken. Recht scharf, aber ich finde das gut so. Man merkt richtig, wie das Zeug im Rachen die Bakterien weg"brennt" :)
Wem das so anfangs noch zu scharf ist, kann sich die so zubereitete Menge auf 2 Tassen aufteilen und mit heißem Wasser aufgießen. Aber wenn ich das richtig verstanden hab, ist nun mal das Scharfe das Zeug, das antibakteriell wirkt.

Das Zeug hilft wirklich! Habe die Idee mit der Apfelessiglimo aus der österr. Zeitschrift "Der Konsument" (vielleicht ähnlich wie Stiftung Warentest?). Dort wurden, ich glaube 2008, Halswehtabletten getestet, die allesamt nichts konnten. Als sehr brauchbare Alternative, die besser als die Halswehtabletten wirkt, wurde vom interviewten HNO-Arzt Apfelessiglimo empfohlen.
Den Ingwertee hab ich erst dieses Jahr entdeckt. Ich teste ihn grade recht erfolgreich an einer beginnenden Erkältung, die heute eigentlich schon viel schmerzhafter/schnupfiger/hustiger/etc. sein müsste.
#22
27.7.15, 10:34
Hallo,
was mir auffällt:
In ziemlich jedem Rezept hier - vom Urin mal abgesehen und warum sollte ich dem Körper wieder geben, was er bereits als Abfall angesehen hat? - ist Honig enthalten. ; -)
Ich trinke seid Jahren bei trockenen Halsschmerzen mit Reizhusten heiße Milch mit Honig. Der Honig bekämpft Die Ursache, die Milch wirkt beruhigend auf den Hals.
Bei verschleimtem Husten mit Halsschmerzen nehme ich heißes Wasser mit Zitronensaft für das Vitamin C und den Geschmack und Honig.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen